#681

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 05.07.2015 20:39
von Pit 59 | 10.151 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #680
Ich staune schon über die jüngsten Hochrechnungen!
Es sei erstmal dahingestellt ob es richtig oder falsch ist.
Ich bewundere aber die Mitbürgerinnen und Mitbürger des griechischen Staates, die so hinter ihrer Regierung stehen.
Wäre es nicht eine Traumvorstellung gewesen der Kommunisten 1989 in der Deutschen Demokratischen Republik, wenn es denn mal eine Volksabstimmung gegeben hätte.
(natürlich zu Fragen der deutschen Einheit)



Hätte die DDR noch nie gehabt 110%


nach oben springen

#682

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 05.07.2015 20:46
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Doch @Pit, hatten wir! Jedes Jahr, zumindest am Jahresende!
Der Plan, weißt du noch?
Wir haben doch immer mit 130 % den Jahresplan übererfüllt!
Darum waren wir auch immer voll,( die Mitarbeiter in den Betrieben).
Oder waren es doch die Geschäfte, ich meinte natürlich die HO und Konsum.


nach oben springen

#683

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 05.07.2015 20:48
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Tsipras + Co. wollen sich dem Diktat und der Erpressung durch die anderen Euro-Länder (so empfindet er es offensichtlich) nicht beugen. OK, das Recht dazu hat er. Und er hat sich von den Wählern die Zustimmung dazu abgeholt, diesen Kurs der Verweigerung, selbst des letzten und von Experten als recht großzügig bezeichneten Angebots der Geberländer, weiter zu verfolgen.

Eine demokratische Entscheidung des griechischen Volks, die zu respektieren ist. Aber heißt das jetzt im Umkehrschluss, dass sich Europa dem Diktat der Griechen beugen muss? Denn von einer Kompromissbereitschaft bei Tsipras kann ich nicht viel erkennen - im Gegenteil, er reist wohl nach Brüssel, um dort seine Forderungen zu präsentieren.

Wie nett: Ich kann meine Kredite nicht bedienen und sage dann der Bank, was sie gefälligst zu tun hat - und das ich reichlich frisches Geld von ihr will. Natürlich zu meinen Bedingungen.


IM Kressin, Pit 59, eisenringtheo und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#684

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 05.07.2015 21:26
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #683
[...]
Eine demokratische Entscheidung des griechischen Volks, die zu respektieren ist. Aber heißt das jetzt im Umkehrschluss, dass sich Europa dem Diktat der Griechen beugen muss? Denn von einer Kompromissbereitschaft bei Tsipras kann ich nicht viel erkennen - im Gegenteil, er reist wohl nach Brüssel, um dort seine Forderungen zu präsentieren.

Wie nett: Ich kann meine Kredite nicht bedienen und sage dann der Bank, was sie gefälligst zu tun hat - und das ich reichlich frisches Geld von ihr will. Natürlich zu meinen Bedingungen.

Dies ist offensichtlich das Resultat des eingeschlagenen Weges eines vereinten Europas zur gewährleistung eines dauerhaften Friedens.
Ein edles und erstrebenswertes Ziel, jedoch erinnert mich das Szenario mittlerweile an einen "Gewaltfrieden" auf andere Art ohne daß vorher die Rahmenbedingungen für den Friedensvertrag festgelegt und sichergestellt wurden.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#685

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 07:59
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Er muss ja mächtig kalte Füße bekommen haben.
Yanis Varoufakis erklärt seinen Rücktritt.
Er begründet den Schritt einerseits mit den Vorbehalten mehrerer Mitglieder der Eurogruppe gegen seine Person.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#686

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 08:09
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Apres moi le déluge....
Irgendwie überraschend.. oder doch nicht. Als Kenner der griechischen Finanzen weiss er wohl, dass er in Brüssel und Frankfurt keinen Blumentopf gewinnen kann. Der MP Tsipras hat versprochen, dass er nach einem Nein der Griechen binnen 48 Stunden mit der EU ein besseres Abkommen vereinbart hat. Aber so schnell ist die EU nicht: Jetzt erst recht nicht....
Theo


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#687

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 08:49
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat
Der MP Tsipras hat versprochen, dass er nach einem Nein der Griechen binnen 48 Stunden mit der EU ein besseres Abkommen vereinbart hat. Aber so schnell ist die EU nicht: Jetzt erst recht nicht....



Das will ich aber auch hoffen, erst hinhalten und dann den Turbo einschalten ... so schnell schießen die Preußen nicht.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 06.07.2015 08:50 | nach oben springen

#688

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 09:36
von damals wars | 12.176 Beiträge

Die Frage ist doch, ob Mutti es sich wagt, einfach mal so 80 Milliarden abzuschreiben.
Fällt bei 2 Billionen Euro Schulden die sie angehäuft hat, gar nicht weiter auf, nur müßte sie dann zwei weitere schwarze Nullen abschreiben.
Und das wäre bei einem von ihr zu verantworteten GREXIT alternativlos.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#689

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 10:04
von Marder | 1.413 Beiträge

Hubert,
ich weiß ja nicht was deine Mutti odert Vati dazu sagt.
Ich sage, warum wollen wir Griechenland zwingen unser Geld zu nehmen. Wenn die beiden Kindsköpfe meinen sie wissen wie es besser geht, dann sollen sie es doch machen. Von mir aus auch mit einem Überbrückungskredit für ein Jahr.
Einer der Kindsköpfe hat ja schon seinen Rücktritt erklärt. Das errinnert mich an Oskar als Finanzgenie in der Bundesregierung undf Gysi in ähnlicher Position in Berlin.
So blöd sind sie dann doch nicht um bis zum Untergang mitzufahren..Kommt mir so ein bisschen vor wie bei den Eunuchen. Die wissen auch wie es geht, nur können tuen sie es nicht
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Gert, Harsberg und Grenzläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.07.2015 10:05 | nach oben springen

#690

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 10:30
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Off Topic Mutterkomplex

Da hier jemand immer wieder gerne von der Mutti erzählt, solch eine Mutterkomplex ist vielschichtig.
Diese Personen sehnen sich ständig nach der mütterlichen Frau, möchten von Mutti in die Arme genommen werden und dann soll Mutti oder die Ersatz-Mutti alle Probleme lösen.
Man sollte so einen Mutterkomplex nicht auf die leichte Schultern nehmen.


Auf der Internetseite hilfezurselbsthife heißt es unter anderem:
>>>Probleme:
Dieser Typ Mann zieht starke Frauen an, an die er sich anlehnen kann, wie bei Mutti. Er fordert ständig, kann aber wenig geben. Neigung zu Übergewicht und Impotenz in frühen Jahren. <<<
http://www.prantner.cc/hilfezurselbsthil...terkomplex.html


...und damit zurück zum Thema Griechenland


Marder, linamax, Pit 59 und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#691

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 10:53
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Auch OT

Das sagt ja dann viel über einen CSU - Politiker, der laut Überlieferungen den despektierlichen Spitznamen für Frau Merkel geprägt hat :-)

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.07.2015 10:54 | nach oben springen

#692

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 11:18
von Fritze | 3.474 Beiträge

Als ich die neuesten Bilder aus Griechenland sah ,wußte ich ,daß der Tsipras wohl doch etwas von seinem Moskau Besuch mitgebracht hat !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#693

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 11:40
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Eine eindeutige Positionierung des griechischen Volkes, Glückwunsch.

Samaras hat es in vielen Jahren nicht geschafft, Griechenland auf Vordermann zu bringen, obwohl er innerhalb der EU
im engsten Freundeskreis agiert hat. Gibt es dafür eine Erklärung ?

Konsequenz war bei der letzten Wahl sein Scheitern, und jetzt regiert die in Brüssel verteufelte Linke.
Ist doch vollkommen klar, daß es da kein Entgegenkommen geben wird, schneller kann man den ausgemachten Feind nicht
in große Schwierigkeiten bringen.
Eben die Moral des Kapitalismus. Mitspielen (gegen die Bürger) oder Mobbing bis zum Ende.

Was ist eine der Forderungen aus Brüssel, die akzeptiert werden sollen ? Kürzung der Zuschüsse für Niedrigrenten !!!
Um Kürzung bei den Reichen sorgt man sich bekanntlich nie im System EU.

Ich wünsche den Griechen viel Kraft im Widerstand gegen das EU-Monster.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
seaman, Fritze und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#694

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 12:58
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #693

Ich wünsche den Griechen viel Kraft im Widerstand gegen das EU-Monster.




Ich wünsche ihnen auch viel Kraft, bevor sie die Wasserlinie nach unten durchbrechen, noch einmal ein Stoßgebiet zum Himmel zu senden mit dem Inhalt : " Herr hättest du mir doch ein wenig mehr Hirn gegeben " Herr Varoufakis hätte mindesten 2 solche Stoßgebete gen Himmel senden müssen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#695

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 12:59
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #691
Auch OT

Das sagt ja dann viel über einen CSU - Politiker, der laut Überlieferungen den despektierlichen Spitznamen für Frau Merkel geprägt hat :-)

LG von der Moskwitschka

wer ist denn dieser Politker???


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#696

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 13:08
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Auf die schnelle @Gert

Michael Glos, danke für die Erfindung der "Mutti"! http://www.welt.de/politik/deutschland/a...-der-Mutti.html

Die Geschichte dahinter findet sich hier in den Untiefen des Forum ;-)

LG von der Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

Gert und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.07.2015 13:09 | nach oben springen

#697

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 13:18
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #693
Eine eindeutige Positionierung des griechischen Volkes, Glückwunsch.
Was ist eine der Forderungen aus Brüssel, die akzeptiert werden sollen ? Kürzung der Zuschüsse für Niedrigrenten !!!
Um Kürzung bei den Reichen sorgt man sich bekanntlich nie im System EU.


Es ist doch einzig und allein Sache der Griechen selber ein funktionierendes Renten-, Sozial- und Steuersystem zu installieren.

Wenn man bislang darauf verzichtet hat und Hilfen anderer (Deutschland bei der Steuerfahndung, die Schweiz beim Aufspüren
der Schwarzgeldkonten) ablehnt und die erhaltenen Kredite verfrühstückt, dann kann doch wahrlich nicht erwartet werden, dass
diese Lebensweise dauerhaft von den Steuerzahlern der anderen, (oftmals ärmeren) EU-Ländern finanziert wird.

Mögen die Menschen in Griechenland ihre Leben führen wie sie wollen, aber bitte nicht zu Lasten anderer Leute.

Wenn ich einen Kredit bei einer Bank in Anspruch nehme, muss ich mich auch deren Konditionen beugen und kann keine Bedingungen,
ob, wie oder wann ich meine Raten zahle, stellen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Grenzläufer, Marder und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#698

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 13:28
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Varoufakis tritt zurück, der Finanzminister, der wie ein Popstar auftrat, hat genügend Werbung für sich gemacht. Jetzt soll er beschiedene 25.000 Euro pro Vorlesung bekommen, also etwas mehr als der Mindestlohn.
Ob das im Sinne von Alexis Tsipras Partei Syriza, der linken sozialistischen Vorzeigepartei ist, wage ich nicht zu beurteilen.
Alle sind gleich, einige sind gleicher.





>>>"Varoufakis kriegt jetzt 25.000 Euro pro Vorlesung"<<<
http://www.welt.de/videos/article1435891...-Vorlesung.html


zuletzt bearbeitet 06.07.2015 13:46 | nach oben springen

#699

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 13:51
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #698
Jetzt soll er beschiedene 25.000 Euro pro Vorlesung bekommen, also etwas mehr als der Mindestlohn.
Ob das im Sinne von Alexis Tsipras Partei Syriza, der linken sozialistischen Vorzeigepartei ist, wage ich nicht zu beurteilen.

Das vielleicht nicht, aber bei mir bleibt der schale Geschmack eines abgekarteten Spiels: Vor der Wahl hatte Varoufakis lauthals verkündet, dass er bei einem "Ja" gehen würde. Jetzt gab es ein "Nein", ein unerwartet deutliches sogar. Und was macht Varoufakis? Wenige Stunden nach dem Schließen der Wahllokale gibt er seinen Rücktritt bekannt.

Ein Schuft, der Böses dabei denkt.

Für mich hat Tsipras seinen Minister einfach verheizt: Der sollte in Brüssel der Böse sein, der rumflucht, poltert und die Gesprächspartner beleidigt. Und gleichzeitig Forderungen stellt, die unerfüllbar waren und sind. Das hat er sehr erfolgreich getan - und wurde jetzt, nachdem er seine Aufgabe erfüllt hat, wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen. Wie ein Held der altgriechischen Sagen hat er die Pfeile auf sich gezogen, damit sein Chef die Grenzen ausloten konnte, ohne selbst allzu sehr in Bedrängnis zu geraten.

Nun steht aber der selber mitten im Feuer - und verspricht nach wie vor das Blaue vom Himmel: Innerhalb von 48 Stunden gäbe es eine Vereinbarung mit den Geldgebern und morgen, am Dienstag, würden die Banken wieder öffnen.

Wann werden die Griechen endlich wach?


nach oben springen

#700

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.07.2015 13:55
von damals wars | 12.176 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #698
Varoufakis tritt zurück, der Finanzminister, der wie ein Popstar auftrat, hat genügend Werbung für sich gemacht. Jetzt soll er beschiedene 25.000 Euro pro Vorlesung bekommen, also etwas mehr als der Mindestlohn.
Ob das im Sinne von Alexis Tsipras Partei Syriza, der linken sozialistischen Vorzeigepartei ist, wage ich nicht zu beurteilen.
Alle sind gleich, einige sind gleicher.
>>>"Varoufakis kriegt jetzt 25.000 Euro pro Vorlesung"<<<
http://www.welt.de/videos/article1435891...-Vorlesung.html


Musst Du jetzt noch eine Neiddebatte anfangen.?
Ein Friedrich Merz würde dafür nicht mal aufstehen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heute vor 55 Jahren: Mauerbau in Berlin
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von berlin3321
13 20.10.2016 18:57goto
von DoreHolm • Zugriffe: 632
Heute schon TA gelesen?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von TOMMI
12 11.08.2015 22:58goto
von G.Michael • Zugriffe: 643
Gestern - heute - morgen- übermorgen?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von furry
3 09.05.2012 10:18goto
von 94 • Zugriffe: 634
Was mir heute passiert ist...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von josy95
77 10.06.2013 00:12goto
von Fritze • Zugriffe: 5216

Besucher
15 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 661 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 45 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen