#421

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 12:49
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Die Leute wollen unterhalten werden, daher ist dieses
ständige Hin und Her nichts weiter als ein Schauspiel,
ein Theaterstück, ein Tanz welcher einer bestimmten
Choreografie folgt.
Am Ende des in Kürze endenden Zwischenkapitels
treten die Hauptakteure wieder lächelnd auf die Bühne
um das einstudierte Ergebnis zu präsentieren.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
Fritze und Klauspeter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#422

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 13:39
von Klauspeter | 987 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #421
Die Leute wollen unterhalten werden, daher ist dieses
ständige Hin und Her nichts weiter als ein Schauspiel,
ein Theaterstück, ein Tanz welcher einer bestimmten
Choreografie folgt.
Am Ende des in Kürze endenden Zwischenkapitels
treten die Hauptakteure wieder lächelnd auf die Bühne
um das einstudierte Ergebnis zu präsentieren.

Ari

Stimmt. Und es ist ein schlechtes Schauspiel. Ich schäme mich dafür, wie mit der griechischen Regierung und dem Volk Griechenlands umgegangen wird.
Klaus


damals wars und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#423

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 14:58
von totschka (gelöscht)
nach oben springen

#424

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 15:11
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Gelöscht


zuletzt bearbeitet 16.06.2015 16:53 | nach oben springen

#425

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 15:20
von linamax | 2.019 Beiträge

Zitat von Klauspeter im Beitrag #422
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #421
Die Leute wollen unterhalten werden, daher ist dieses
ständige Hin und Her nichts weiter als ein Schauspiel,
ein Theaterstück, ein Tanz welcher einer bestimmten
Choreografie folgt.
Am Ende des in Kürze endenden Zwischenkapitels
treten die Hauptakteure wieder lächelnd auf die Bühne
um das einstudierte Ergebnis zu präsentieren.

Ari

Stimmt. Und es ist ein schlechtes Schauspiel. Ich schäme mich dafür, wie mit der griechischen Regierung und dem Volk Griechenlands umgegangen wird.
Klaus

Ich schäme mich nicht . Aber ich finde es beschämend wie die Griechen uns verarschen .


nach oben springen

#426

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 15:23
von Fritze | 3.474 Beiträge

Mensch Eberhard , Du glaubst also den Politikern ,den Bänkern und Märchenerzählern ?
Dann hab ich echt Mitleid mit Dir !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#427

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 15:49
von SiK90 (gelöscht)
avatar

So ganz unrecht hat @linamax nicht. Das Zahlenwerk für den Eintritt in die Eurozone war falsch. Nur haben die Großen, wie Deutschland und Frankreich geradezu darum gebettelt, verarscht zu werden. Plötzlich konnte der griechische Staat Kredite für 3% statt für 9% aufnehmen. Vorzugsweise bei deutschen oder französischen Banken. Die griechischen Banken und der Staat machten regen Gebrauch davon und konsumierten reichlich Importgüter. Wiederum bei den großen Exportnationen. Bei der dünnen Einnahmeseite platzte die Blase und der kleine Grieche zahlt Fond - und Bankenschulden zurück, die er nie gemacht hat. Und zwar durch gravierende Einschnitte in Gesundheits, - Renten - und Sozialsyteme.
Dadurch, dass die ehemals freizügigen und selbstredend selbstlosen Geldgeber das Land in die Knie zwingen, fließt kein einziger Euro zurück.
So sehe ich das zumindest.


Jobnomade und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#428

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 15:50
von damals wars | 12.161 Beiträge

Die Griechen werden wohl die ersten Opfer eines Schneeballsystems namens Bankenrettung.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 16.06.2015 15:50 | nach oben springen

#429

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 15:55
von Heckenhaus | 5.134 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #425

Ich schäme mich nicht . Aber ich finde es beschämend wie die Griechen uns verarschen .


Typische Antwort.
Liest man sich durch deine Beiträge, kommen meist substanzarme Beiträge.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#430

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 16:09
von totschka (gelöscht)
avatar

Zitat von SiK90 im Beitrag #427
So ganz unrecht hat @linamax nicht. Das Zahlenwerk für den Eintritt in die Eurozone war falsch. Nur haben die Großen, wie Deutschland und Frankreich geradezu darum gebettelt, verarscht zu werden. Plötzlich konnte der griechische Staat Kredite für 3% statt für 9% aufnehmen. Vorzugsweise bei deutschen oder französischen Banken. Die griechischen Banken und der Staat machten regen Gebrauch davon und konsumierten reichlich Importgüter. Wiederum bei den großen Exportnationen. Bei der dünnen Einnahmeseite platzte die Blase und der kleine Grieche zahlt Fond - und Bankenschulden zurück, die er nie gemacht hat. Und zwar durch gravierende Einschnitte in Gesundheits, - Renten - und Sozialsyteme.
Dadurch, dass die ehemals freizügigen und selbstredend selbstlosen Geldgeber das Land in die Knie zwingen, fließt kein einziger Euro zurück.
So sehe ich das zumindest.


Da möchte ich unbedingt anfügen, dass die derzeitige griechische Regierung keinen Anteil daran hat, auch wenn mancher das anders sieht. Die wollen nur nicht mit einer Politik weitermachen, die zwar gut ist für die Kapitaleigner (sprich Banken), aber schlecht für ihr eigenes Volk. Das widerspricht natürlich allen Glaubenssätzen der reinen neoliberalen Lehre, und deshalb muss man dafür sorgen, dass diese griechische Regierung keinesfalls erfolgreich ist und womöglich auch noch die im Wahlkampf gemachten Versprechen einlöst.


LO-Wahnsinn, Jobnomade, Klauspeter und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#431

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 16:12
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Danke für die richtige Ergänzung, Ralf. Genau so sehe ich das auch!


nach oben springen

#432

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 16:20
von totschka (gelöscht)
avatar

Zitat von linamax im Beitrag #425
Ich schäme mich nicht . Aber ich finde es beschämend wie die Griechen uns verarschen .

Tja, was willst Du dagegen tun?
Ich überlege gerade, mich aus der GEZ-Zwangsabgabe 'raus zu mogeln, weil ich es beschämend finde, wie mich der so genannte Öffentlich-rechtliche Rundfunk verarscht. Falschinformationen, Einseitigkeit, Propaganda, Hetze - nicht nur gegen Griechenland, sondern vorher auch schon gegen die Ukraine bzw. Russland. Das ist beschämend!

Beschämend ist auch, dass die in den Maastrichter Verträgen festgeschriebene Solidarität in der Praxis keinen Pfifferling wert ist. Aber Empathie ist heutzutage sowieso Luxus, wieso soll man sich in einen Kranken hinein versetzen, der nicht mehr zum Arzt gehen kann, weil er sich das nicht leisten kann? Verarscht der uns etwa?


LO-Wahnsinn, Fritze, damals wars, Klauspeter, furry und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.06.2015 16:22 | nach oben springen

#433

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 17:05
von turtle | 6.961 Beiträge

Griechenland ist doch nicht das einzige Land in Europa wo es den Menschen schlecht geht. Wir haben leider in Europa eine gewaltige Schieflage.
Griechenland gehört zur EU und daher tragen unsere Politiker besondere Verantwortung , da sie mit verschlossenen Augen und Ohren nicht die Realitäten sahen. und Warnungen nicht hören wollten. Banken bestimmen doch schon immer die Politik mit. Doch ich lese hier immer nur von den armen Griechen. Was ist mit Bulgarien. Rumänien, Bosnien ,Moldawien und Albanien nur um einige zu nennen. Bulgarien und Rumänien sind sogar EU Mitglieder.
In Griechenland sitzt die Karre doch so tief im Dreck ,da müssen schon Goldbarren her um den Untergrund zu stabilisieren um die Karre aus den Dreck zu ziehen mit Scheinen scheint es nicht zu klappen. Nur wer gibt sie? Deswegen lieber ein Ende mit Schrecken ,als ein Schrecken ohne Ende. Die Drachme zurück könnte erst einmal die Lösung sein. Nur besser finde ich einen Marshallplan für Europa. Trotz allem auch wenn das scheinbar hier nicht alle so sehen Unschuldig an der ganzen griechischen Misere sind die Griechen nicht.


LO-Wahnsinn und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.06.2015 17:06 | nach oben springen

#434

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 17:22
von Heckenhaus | 5.134 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #433
Griechenland ist doch nicht das einzige Land in Europa wo es den Menschen schlecht geht. Wir haben leider in Europa eine gewaltige Schieflage..............Unschuldig an der ganzen griechischen Misere sind die Griechen nicht.


Alles Richtig. Es ist jedoch schon eine irre Idee gewesen, so grundverschiedene Völker innerhalb kürzester Zeit gleichschalten zu wollen.
Ich sehe es hier in Kroatien, noch viel näher an Mitteleuropa dran, Korruption, Vetternwirtschaft, Faulheit, kriminelle unfähige Politiker ohne
Gewissen, die trotz belastender Beweise im Amt oder Parlament bleiben, bis das Urteil gefällt wird, Mißwirtschaft bis zum Kollaps usw, die
Liste ist noch lang.
Was will man denn da von GR verlangen, die sind noch viel weiter weg.
Und dann soll der ganze Balkan noch in die EU schlüpfen im Laufe der kommenden Jahre.
Das wird Selbstmord auf Raten. Da fließt noch viel Geld, aber wohin ?


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
LO-Wahnsinn, IM Kressin, Fritze und turtle haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#435

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 17:41
von linamax | 2.019 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #429
Zitat von linamax im Beitrag #425

Ich schäme mich nicht . Aber ich finde es beschämend wie die Griechen uns verarschen .


Typische Antwort.
Liest man sich durch deine Beiträge, kommen meist substanzarme Beiträge.

Ich bitte dich vielmals um Entschuldigung das ich anderer Meinung bin als du .


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#436

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.06.2015 17:55
von Heckenhaus | 5.134 Beiträge

Eine andere Meinung kann durchaus auch Inhalt haben, wie gesagt, kann...

Du brauchst dich nicht zu entschuldigen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#437

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 17.06.2015 15:59
von totschka (gelöscht)
avatar

Ein interessantes Interwiev von Heiner Flassbeck im SRF zur Thematik.
Achtung: Das Interview ist vierundzwanzigeinhalb Minuten lang und steckt voller Argumente, die so manch gefestigtes Weltbild erschüttern könnten.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.06.2015 16:01 | nach oben springen

#438

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 17.06.2015 16:38
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Heiner Flassbeck war immerhin von 1998 bis 1999 beamteter Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen und von Januar 2003 bis Ende 2012 Chef-Volkswirt (Chief of Macroeconomics and Development) bei der UNO-Organisation für Welthandel und Entwicklung (UNCTAD).
Der weiß schon, wovon er spricht. Letztendlich auch eine Bestätigung der Diskussionsbeiträge von @totschka u.a. Usern in diesem Thread.

Vierkrug


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#439

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 17.06.2015 20:21
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von totschka im Beitrag #437
Ein interessantes Interwiev von Heiner Flassbeck im SRF zur Thematik.
Achtung: Das Interview ist vierundzwanzigeinhalb Minuten lang und steckt voller Argumente, die so manch gefestigtes Weltbild erschüttern könnten.

Einerseits ein interessantes Interview, andererseits bleibt er bei den Lösungsansätzen sehr vage:

- Positive Impulse setzen
- Ländern Luft zum Atmen geben, damit sie anregende Programme machen können für die Wirtschaft

Ggf. habe ich auch einfach die konkreten Lösungsansätze nicht wahrgenommen.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#440

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 18.06.2015 11:39
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Ελλάδα , τι θα γίνει με εσάς?
GRAECIA, QVO VADIS?
Seit 12. April 2015 ist der deutsche DAX um etwa 28 Prozent gesunken. Die deutsche Wirtschaft und die Anleger glauben offenbar nicht mehr an eine Rettung Griechenlands. Der gordische Knoten muss durchtrennt werden. Aber wie? Die Äusserungen sämtlicher Politiker zu Griechenland sind sibyllinisch, fast ebenso wie einige Beträge von mir in diesem Forum....


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heute vor 55 Jahren: Mauerbau in Berlin
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von berlin3321
13 20.10.2016 18:57goto
von DoreHolm • Zugriffe: 632
Heute schon TA gelesen?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von TOMMI
12 11.08.2015 22:58goto
von G.Michael • Zugriffe: 643
Gestern - heute - morgen- übermorgen?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von furry
3 09.05.2012 10:18goto
von 94 • Zugriffe: 634
Was mir heute passiert ist...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von josy95
77 10.06.2013 00:12goto
von Fritze • Zugriffe: 5208

Besucher
24 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557972 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen