#41

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 16:40
von damals wars | 12.198 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #40
Ob nun wieder Familienmitglieder ,Freunde und gute Bekannte beim Staat untergebracht werden?


Bei uns völlig unbekannt:
http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/l...6,18083932.html


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#42

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 16:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wer will, kann ja seinen persönlichen Anteil der Schulden des "Dritten Reiches" an Griechenland überweisen. Ich habe diese Schulden nicht verursacht. Mir reicht es schon, dass unser Staat mit unseren Steuergeldern marode Banken (auch Griechische) saniert hat und das nicht wenige Griechen in den Kriesen Jahren ihr Vermögen vergrößert haben und alles außer Landes schaffen.

So lange es die Reichen Griechen nicht interessiert was in ihrer Heimat los ist, so lange interessiert es mich auch nicht. Und unsere Regierung sollte mal im Interesse der Steuerzahler das Füllhorn nicht immer im Ausland umdrehen.

Der Hesselfuchs


ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 16:50
von ABV | 4.202 Beiträge

So sehr ich den einfachen Griechen, der ohne eigenes Verschulden plötzlich mit sehr viel weniger Geld auskommen musste verstehen kann, fürchte ich dass das Land in absehbarer Zeit regelrecht explodieren wird!
Kein normaler Mensch kann doch ernsthaft davon ausgehen, dass die vollmundigen Wahlversprechen auch nur ansatzweise in die Tat umgesetzt werden können. Was passiert aber, wenn auch der letzte Grieche einsieht, dass man ihn, mal wieder, verarscht hat? Richtig, er geht auf die Straße, macht seinen Unmut Luft. Was auf keinen Fall ohne Gewalt ausgehen dürfte.
Wie verhält sich die übrige EU, wenn ein Mitgliedsstaat im Chaos versinkt? Wenn dort, was zu befürchten ist, massiv Blut fließt?
Zugucken und abwarten? Oder offen Einmischen?
Wie auch immer-hier geht etwas gewaltig schief! Wer kann das wieder ausbaden? Der einfache Bürger! Wer auch sonst!

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#44

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 17:19
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #43
(..) Wer kann das wieder ausbaden? Der einfache Bürger! Wer auch sonst!

Gruß an alle
Uwe


Die Idee einer linken Regierung gehen sicher dahin, die Vermögenden wieder stärker zur Kasse zu bitten und den von der alten Regierung gesenkten Spitzensteuersatz wieder anzuheben. Gleichzeitig wird man versuchen, Steuern einigermassen ordentlich einzuziehen. Die Korruption und die Klientelwirtschaft ist gewaltig, die Schattenwirtschaft enorm. Bei genügend Geschick und genug "Kleingeld" für die staatliche Einschätzer kann man sich ärmer machen als man ist.
http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/war...ahlen-1.5781272
Einzelne Bestimmungen im Steuerrecht beweisen eindeutig, wie hilflos die Regierungen gegenüber der Bürokratie sind: Tarnnetze gegen die "Swimming Pool Steuer"

http://www.aargauerzeitung.ch/wirtschaft...lanen-128359356
Theo


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 17:24
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #35
Im Videotext gelesen: Das soll kommen in Griechenland

-Weihnachtsgeld für 1,3 Mil Rentner
-Immobiliensteuer weg
-Mindestlohn 30% rauf
-1000 Euro für Putzfrauen (halbtags)

Na da kommt doch Freude auf



Das wird auch so kommen . Und wir Deutschen werden das auch zahlen müssen . Da kommt wirklich Freude auf .


nach oben springen

#46

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 17:30
von damals wars | 12.198 Beiträge

Es wusste jeder, das Griechenland schon bei der Aufnahme in den Euroraum Pleite war. Aber man wollte mal wieder, Freude schöner Götterfunken, feiern.
Mitgegangen, mitgefangen, die Geister, die sie riefen, werden wir nun nicht wieder los.
Ob wir wollen oder nicht, viele haben die EU auch als Sozialunion verstanden, und das kostet.
Bla,bla, bla ein Europäischer Wirtschaftsraum, bla bla, bla Exportweltmeister. Die Menschen außen vorzulassen wurde nicht versprochen.
Und jetzt sind sie da. plötzlich ist europäische Solidarität gefragt.
Sollsich doch die große Europäerin was einfallen lassen!
Für die Banken wurden Hunderte Milliarden organisiert. Einfach so, aus der lameng.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#47

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 17:39
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #43
So sehr ich den einfachen Griechen, der ohne eigenes Verschulden plötzlich mit sehr viel weniger Geld auskommen musste verstehen kann, fürchte ich dass das Land in absehbarer Zeit regelrecht explodieren wird!
Kein normaler Mensch kann doch ernsthaft davon ausgehen, dass die vollmundigen Wahlversprechen auch nur ansatzweise in die Tat umgesetzt werden können. Was passiert aber, wenn auch der letzte Grieche einsieht, dass man ihn, mal wieder, verarscht hat? Richtig, er geht auf die Straße, macht seinen Unmut Luft. Was auf keinen Fall ohne Gewalt ausgehen dürfte.
Wie verhält sich die übrige EU, wenn ein Mitgliedsstaat im Chaos versinkt? Wenn dort, was zu befürchten ist, massiv Blut fließt?
Zugucken und abwarten? Oder offen Einmischen?

Wie auch immer-hier geht etwas gewaltig schief! Wer kann das wieder ausbaden? Der einfache Bürger! Wer auch sonst!

Gruß an alle
Uwe



Vielleicht gibt es dann die chilenische Lösung von 1973--Ratschläge gibt es beim CIA ,die wissen ja wie man linksgerichtete Regierungen auflöst. Nur wie bringt man es dem Volk rüber.


nach oben springen

#48

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 17:46
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zumindest hat Alexis Tsipras mit der Berufung von Jannis Varoufakis zum Finanzminister nicht die schlechteste Wahl getroffen.

Vierkrug


nach oben springen

#49

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 17:55
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #47
Zitat von ABV im Beitrag #43
So sehr ich den einfachen Griechen, der ohne eigenes Verschulden plötzlich mit sehr viel weniger Geld auskommen musste verstehen kann, fürchte ich dass das Land in absehbarer Zeit regelrecht explodieren wird!
Kein normaler Mensch kann doch ernsthaft davon ausgehen, dass die vollmundigen Wahlversprechen auch nur ansatzweise in die Tat umgesetzt werden können. Was passiert aber, wenn auch der letzte Grieche einsieht, dass man ihn, mal wieder, verarscht hat? Richtig, er geht auf die Straße, macht seinen Unmut Luft. Was auf keinen Fall ohne Gewalt ausgehen dürfte.
Wie verhält sich die übrige EU, wenn ein Mitgliedsstaat im Chaos versinkt? Wenn dort, was zu befürchten ist, massiv Blut fließt?
Zugucken und abwarten? Oder offen Einmischen?

Wie auch immer-hier geht etwas gewaltig schief! Wer kann das wieder ausbaden? Der einfache Bürger! Wer auch sonst!

Gruß an alle
Uwe



Vielleicht gibt es dann die chilenische Lösung von 1973--Ratschläge gibt es beim CIA ,die wissen ja wie man linksgerichtete Regierungen auflöst. Nur wie bringt man es dem Volk rüber.


Mit Militärjuntas kennen sich doch die Obristen aus ,- und die Griechen würden vermutlich nicht mal dran stören, wenn es ihnen dadurch besser ginge als jetzt...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#50

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 17:58
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #48
Zumindest hat Alexis Tsipras mit der Berufung von Jannis Varoufakis zum Finanzminister nicht die schlechteste Wahl getroffen.

Vierkrug




Er weiß auch schon , daß "die Deutschen zahlen werden".


nach oben springen

#51

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 18:01
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Er weiß auch schon , daß "die Deutschen zahlen werden".

Zahlen werden und schon haben,die haben doch die ganze Kohle vom Rettungsschirm im Tresor aufgestapelt.Grosser Fehler gewesen die im Euro zu behalten.


nach oben springen

#52

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 18:02
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #51
Er weiß auch schon , daß "die Deutschen zahlen werden".

Zahlen werden und schon haben,die haben doch die ganze Kohle vom Rettungsschirm im Tresor aufgestapelt.Grosser Fehler gewesen die im Euro zu behalten.



Überhaupt mit rein zu nehmen in den Euro !


nach oben springen

#53

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 18:03
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #50
Zitat von Vierkrug im Beitrag #48
Zumindest hat Alexis Tsipras mit der Berufung von Jannis Varoufakis zum Finanzminister nicht die schlechteste Wahl getroffen.

Vierkrug




Er weiß auch schon , daß "die Deutschen zahlen werden".


Nicht nur die Deutschen---die EU-- nun macht mal aus dem Deutschen nicht gleich den heiligen Messias


nach oben springen

#54

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 18:06
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #50
Zitat von Vierkrug im Beitrag #48
Zumindest hat Alexis Tsipras mit der Berufung von Jannis Varoufakis zum Finanzminister nicht die schlechteste Wahl getroffen.

Vierkrug




Er weiß auch schon , daß "die Deutschen zahlen werden".

schön dass du wieder da bist, @schnatterinchen

Das ist noch nicht raus ob wir zahlen müssen. Wenn er aber auf seinen max. Forderung bleibt, dann wird wahrscheinlich der Grexit ( Austritt der Griechen aus dem Euro)stattfinden. Dann werden Bürgschaften für D in Höhe von etwa 70 Mrd. Euro fällig und die belasten unmittelbar die Staatskasse Deutschlands. Dieser Tage hörte ich eine Nachricht, dass die vorangegangene Regierung in den 4 Jahren ihrer Amtszeit gerade mal 1 % des Volksvermögens zu Geld gemacht hat.( es war einer der Bedingungen, für die neuen Kredite Volksvermögen zu Geld zu machen) Das Volksvermögen soll 320 Mrd Euro betragen, das ist genau die Schuld die Griechenland hat.
Ich denke , die haben die Troika ganz schön verarscht in all den Jahren


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#55

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 18:08
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #52
Zitat von Pit 59 im Beitrag #51
Er weiß auch schon , daß "die Deutschen zahlen werden".

Zahlen werden und schon haben,die haben doch die ganze Kohle vom Rettungsschirm im Tresor aufgestapelt.Grosser Fehler gewesen die im Euro zu behalten.



Überhaupt mit rein zu nehmen in den Euro !



Dank der verlogenen Alt-Parteien war das kein Problem....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 23:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #35
Im Videotext gelesen: Das soll kommen in Griechenland

-Weihnachtsgeld für 1,3 Mil Rentner
-Immobiliensteuer weg
-Mindestlohn 30% rauf
-1000 Euro für Putzfrauen (halbtags)

Na da kommt doch Freude auf



Muss gleich mal ein Haus suchen in dem Land und dann bin ich weg.


nach oben springen

#57

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 27.01.2015 23:39
von damals wars | 12.198 Beiträge

Fit für Europa, sicher war das Spülmittel gemeint!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#58

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 28.01.2015 01:47
von StabsfeldKoenig | 2.654 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #42
Wer will, kann ja seinen persönlichen Anteil der Schulden des "Dritten Reiches" an Griechenland überweisen. Ich habe diese Schulden nicht verursacht. Mir reicht es schon, dass unser Staat mit unseren Steuergeldern marode Banken (auch Griechische) saniert hat und das nicht wenige Griechen in den Kriesen Jahren ihr Vermögen vergrößert haben und alles außer Landes schaffen.

So lange es die Reichen Griechen nicht interessiert was in ihrer Heimat los ist, so lange interessiert es mich auch nicht. Und unsere Regierung sollte mal im Interesse der Steuerzahler das Füllhorn nicht immer im Ausland umdrehen.

Der Hesselfuchs



Gerade ene linke Regierung wird sich die steuerhinterziehenden Reichen "zur Brust nehmen". Ich verstehe deshalb die Drohung, nicht die Kredite zurückzuzahlen, vor allem als Forderung, die anderen EU-Staaten sollen Griechenland helfen, im ausland verstecktes Vermögen zu finden und zu versteuern oder einzuziehen. Wenn jemand Steuern aus einem Vermögen hinterzieht, ist das Vermögen Tatwerkzeug. Und Tatwerkzeuge bei andernen Straftaten werden generell eingezogen. Das für die kleinen Leute die Not gelindert wird, wird die Wirtschaft ankurbeln, denn jeder Euro mehr Lohn wird ausgegeben. Und die Investition in Bildung, Gesundheit und Bekämpfung der Obdachlosigkeit ist eine Investition in die Stärkung der Wirtschaft.

Griechenland braucht Erhardt statt Brünning!



nach oben springen

#59

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 28.01.2015 07:17
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #40
Ob nun wieder Familienmitglieder ,Freunde und gute Bekannte beim Staat untergebracht werden?



Na, was für eine Frage


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#60

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 28.01.2015 07:59
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Eine durchaus interessante Personalie ist der neue Verteidigungsminister Panos Kammenos. Ein Rechter, der sich mit der Türkei um ägäische Inseln streiten will und Wladimir Putin als Freund bezeichnet und der auch um antisemitische Bemerkungen nicht verlegen ist.
Ich würde mich nicht wundern , wenn Griechenland jetzt plötzlich Unterstützung aus Moskau erhalten würde.
Wie die deutsche Linke da von einer griechischen Revoltion reden kann und lobt bleibt ihr Geheimnis.
Ich nenne es einmal Doppelzüngigkeit.


zuletzt bearbeitet 28.01.2015 08:02 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heute vor 55 Jahren: Mauerbau in Berlin
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von berlin3321
13 20.10.2016 18:57goto
von DoreHolm • Zugriffe: 636
Heute schon TA gelesen?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von TOMMI
12 11.08.2015 22:58goto
von G.Michael • Zugriffe: 643
Gestern - heute - morgen- übermorgen?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von furry
3 09.05.2012 10:18goto
von 94 • Zugriffe: 634
Was mir heute passiert ist...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von josy95
77 10.06.2013 00:12goto
von Fritze • Zugriffe: 5216

Besucher
16 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558438 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen