#361

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 20.05.2015 22:13
von Lutze | 8.035 Beiträge

Es kommen kaum noch Nachrichten aus Griechenland?
oder hat das mit der momentanen Streiksituation hier
bei uns in Deutschland zu tun?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#362

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 20.05.2015 22:23
von Gert | 12.354 Beiträge

nun das kaum noch Nachrichten kommen, ist nicht ganz richtig. Las heute im Internet, dass Syriza für den 5.Juni 2015 die Zahlungsunfähigkeit Griechenlands voraussagt. an diesem Tage werden weitere 300 Mio fällig und die sind offenbar nicht mehr zusammen zu kratzen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.05.2015 22:24 | nach oben springen

#363

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 20.05.2015 22:25
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Man Lutze, das Bonbon Griechenland ist doch gelutscht.

Weigel (ehem. Bundesfinazminister) hat gesagt Griechenland wird niemals die € Kriterien erfüllen. Haben sie auch noch nie!!
Mit Hilfe amerikanischer Banken haben sich die Griechen in den Euro eingekauft, ein trojanisches Pferd - Made in US. Wer das nicht verstanden hat und nicht versteht was dahinter steckt - ist ein glücklicher Mensch (selig sind die geistig Armen, ..).


Ostlandritter, Fritze und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#364

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 20.05.2015 23:13
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #361
Es kommen kaum noch Nachrichten aus Griechenland?
oder hat das mit der momentanen Streiksituation hier
bei uns in Deutschland zu tun?
Lutze


Die Lügenpresse wartet noch auf Anweisungen....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#365

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 06.06.2015 10:26
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #364
Zitat von Lutze im Beitrag #361
Es kommen kaum noch Nachrichten aus Griechenland?
oder hat das mit der momentanen Streiksituation hier
bei uns in Deutschland zu tun?
Lutze


Die Lügenpresse wartet noch auf Anweisungen....


Das ist wohl die Ruhe vor dem Sturm. Es wird ein Sonntag im Juni oder im Juli 2015 sein, da werden die griechischen Bankkonti teilweise gesperrt. Man kann nur noch etwa 100 Euro abheben. Am darauffolgenden Montag sind alle Konti auf "neue Drachmen" umgestellt, zu einem Umtauschsatz, der wohl noch zwischen Brüssel und Athen verhandelt wird.
Diese Entwicklung ist unabwendbar, die Griechen plündern ihre Konti. Nach letzten Meldungen 300 Millionen Euro pro Tag und legen es unter die Matratze oder zahlen es auf ein Konto im Ausland ein. Es wurde bereits soviel Geld abgehoben, dass eine Solidaritätssteuer nach zypriotischem Stil (Zwangsabgabe auf Bankkonti) nichts mehr bringen würde.
Theo


Fritze und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#366

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 16:40
von Lutze | 8.035 Beiträge

Deutschlands Geld für Griechenland soll in ein schwarzes Loch
gefallen sein,so Finanzminister Varoufakis
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#367

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 17:00
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Die sollen sie machen lassen was sie wollen,aber keinen Cent mehr.Wie Blöde sind denn die Geldgeber nur.Die Griechen kommen vor Lachen nicht in den Schlaf.
Die bekommen mit 50 volle Rente,und das 14 x im Jahr.


zuletzt bearbeitet 09.06.2015 17:08 | nach oben springen

#368

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 17:11
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #367
Die sollen sie machen lassen was sie wollen,aber keinen Cent mehr.Wie Blöde sind denn die Geldgeber nur.Die Griechen kommen vor Lachen nicht in den Schlaf.


Leider lachen die meisten Griechen auch nicht mehr ,- ist denen schon lange vergangen !

Und so bleibt als Fazit :

Die EU ist eine ernste Angelegenheit ,- lachen verbietet sich von selbst....


( Und vermutlich vergeht auch uns bald die gute Laune ,-
wenn unsere Kanzlerin erstmal genug Schaden von ihrem Volke abgewendet hat )


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#369

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 17:19
von totschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #367
Die sollen sie machen lassen was sie wollen,aber keinen Cent mehr.Wie Blöde sind denn die Geldgeber nur.Die Griechen kommen vor Lachen nicht in den Schlaf.

Unfassbar! Es gibt tatsächlich noch Leute, die den Scheiß glauben, dass die Kohle echt nach Griechenland geht! Es ist ja nicht so, dass es keine Informationen dazu gäbe. Wer will, der kann wissen, dass fast 80% des Knete aus den "Hilfszahlungen" an die Gläubiger - also Banken und institutionelle Anleger - gingen. Und wer will, der kann auch wissen, dass bisher keine Gelder des deutschen Steuerzahlers nach Griechenland flossen.
Aber einfach den Müll aus BILD & Konsorten nachplappern ist grenzwertig. Befasse Dich mal damit, wie viele Griechen sich keine Krankenversicherung oder überhaupt Medikamente leisten können und wie hoch die Säuglingssterblichkeit dort gerade ist. Dummdreist einfach auf ein ganzes Volk einprügeln ist intellektueller Offenbarungseid und hat in der deutschen Geschichte schon viel Unheil angerichtet.


Fritze, Heckenhaus und der alte Grenzgänger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#370

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 17:21
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

wenn unsere Kanzlerin erstmal genug Schaden von ihrem Volke abgewendet hat

Ist mir eigentlich Rille wie das andere sehen,aber für mich macht unsere Kanzlerin einen guten Job. Ein scheiss Job übrigens,den ich nicht für Geld und gute Worte machen möchte,weil man es sowieso nicht jeden Recht machen kann,und das ikann NIEMAND.


nach oben springen

#371

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 17:58
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Dummdreist einfach auf ein ganzes Volk einprügeln ist intellektueller Offenbarungseid und hat in der deutschen Geschichte schon viel Unheil angerichtet.

Ich habe meine persönliche Meinung geschrieben,das kannst Du doch auch,ausfällig muss man deshalb noch lange nicht werden.


nach oben springen

#372

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 18:29
von turtle | 6.961 Beiträge

Die Rettungspolitik hat für Griechenland nichts gebracht. Im Gegenteil das Land ist noch weniger Wettbewerbsfähig .Die meisten Milliarden haben sich erst einmal die Banken abgegriffen .Der Bevölkerung geht es schlechter denn je. Nicht das die Griechen daran gänzlich unschuldig sind, getürkte Zahlen, Steuerbetrug und Korruption waren fast normal. Wolltest Du etwas war der Inhalt des Umschlages ausschlaggebend. Man hätte Griechenland niemals unter diesen Vorraussetzungen in die Eurozone lassen dürfen. Wie immer zahlen die „kleinen Leute“ die größere Rechnung. Patriotismus ist wenn es um das Geld geht ein Fremdwort. Wer hat versucht sein Geld ins Ausland zu transferieren. Ein Fass ohne Boden scheint Griechenland zu sein. Das viele Menschen auch bei uns sagen stopp, nichts geht mehr ist auch wieder Teilschuld der Griechen. Da wird auf die Deutschen geschimpft und in den Medien mit der braunen Vergangenheit gleich gesetzt. Das verärgert noch mehr. Ständig werden Scheibchenweise Reformen aufs Papier gebracht und nach Brüssel gefaxt. Wohl wissend das es den Geldgebern nicht genügen wird. Mich erinnert das alles an einen faulen Pferdehandel. Ein Todkranker alter Gaul wird gefärbt und als feuriger Araber angeboten. Griechenland ist doch überhaupt nicht in der Lage alle Forderungen zu erfüllen, und das werden sie auch nicht in absehbarer Zeit sein. Natürlich wäre ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone sehr schmerzlich. Ich denke aber die Rückkehr zur Drachme ist im Moment das einzig richtige. Unsere Milliarden die bereits geflossen sind futsch. Noch mehr rausschmeißen würde ich als Finanzminister nicht. Doch wahrscheinlich geht die Flickschusterei erst einmal weiter. Andere Pleitestaaten nehmen sich ein Beispiel an Griechenland und tricksen mit den Zahlen ihrer Schulden genauso. Wer die Mehrheit der Rechnung zahlt muss ich nun wirklich nicht erwähnen. So hoffe ich nur das es bald eine Einigung gibt so oder so. Die Leidensfähigkeit der griechischen Mehrheit ist am Ende.
Alles ist am Boden und ähnelt einem Armenhaus.


zuletzt bearbeitet 10.06.2015 09:07 | nach oben springen

#373

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 18:39
von totschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #371
Ich habe meine persönliche Meinung geschrieben,das kannst Du doch auch,ausfällig muss man deshalb noch lange nicht werden.


Es ist Deine persönliche Meinung, dass meine persönliche Meinung "ausfällig" von Dir aufgenommen wurde. Die sei Dir unbenommen. Meine persönliche Meinung wird sich dadurch nicht ändern. Völkerhass und dumme Hetze werde ich als solche bezeichnen, wenn ich das als notwendig erachte. Hier ist es notwendig, weil es genügend Kanäle z.B. im Web gibt, über die man wirklich seriöse Informationen zur Griechenland-Problematik bekommen kann. Stichwort NachDenkSeiten oder flassbeck-economics...


nach oben springen

#374

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 18:41
von totschka (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #372
Unsere Milliarden die bereits geflossen sind futsch.

Da hätte ich gerne mal genauer gewusst, wo "unsere" Milliarden herkamen. Und an wen sie geflossen sind.


nach oben springen

#375

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 18:42
von TOMMI | 1.987 Beiträge

Pass eigentlich ein Radio-Versprecher von letzter Woche hier mit dazu?

O-Ton MDR-Info: "Griechenland hat ökumenische Probleme......"


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#376

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 19:02
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Man hat den Eindruck, die EU spielt mittlerweile auf Zeit, bis erhoffte Neuwahlen den Griechen eine neue (bessere muss man echt sagen) Regierung bringen. Selbst Luxemburg ist mittlerweile "gegen" Tsipras.


zuletzt bearbeitet 09.06.2015 19:03 | nach oben springen

#377

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 19:12
von totschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #376
Man hat den Eindruck, die EU spielt mittlerweile auf Zeit, bis erhoffte Neuwahlen den Griechen eine neue (bessere muss man echt sagen) Regierung bringen. Selbst Luxemburg ist mittlerweile "gegen" Tsipras.

Sind 30% Einkommensverlust und 50% Jugendarbeitslosigkeit denn noch nicht genug? Was soll denn noch "besser" werden? Außerdem täuscht der Eindruck. Nicht die EU, Tsipras und Varoufakis spielen auf Zeit, weil sie wissen, dass die Gläubiger (also Banken) im Moment viel Geld verlieren. Die Gläubiger ihrerseits sitzen der Troika und den nationalen Regierungen deshalb im Nacken. Durch die aufgezwungene Sparpolitik (die lange vor Tsipras und Varoufakis begann) wurde die griechische Wirtschaft ruiniert. Leider hat der erwartete Effekt, durch Privatisierungen und Lohnkürzungen Wachstum zu erreichen, nicht eingesetzt. Die Sparpolitik ist gescheitert und wird von griechischer Seite so nicht fortgesetzt werden können. Soll es also besser sein, eine nachweislich falsche Politik mit einer anderen Regierung fortzusetzen?

Deutschlands Anteil an der gegenwärtig misslichen Lage ist medial auch eher unterbewertet. Dabei stünde uns ein ganz anderer als dieser herablassende Ton den Griechen gegenüber viel besser zu Gesicht.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#378

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 20:00
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die Leute bringen aus Angst inzwischen ihr Geld außer Landes und die reichen Griechen werden nicht angetastet. Das ist idiotische Politik. Und sich dann mit wirklich allen anlegen, auch den Wohlmeinenden und den größten Geldgebern, von denen man noch (mehrfach!) viel mehr Kohle braucht. Das ist eine freche Laientruppe.
Ich habe jedes Verständnis, dass man den Griechen helfen sollte aber nicht auf diese Idiotentour. Jetzt entblöden sie sich auch noch den Krieg rauszuholen. Als müssten das die Deutschen von heute auch noch bezahlen. Nein danke. Die normalen Griechen sind total gebildet, nett und überhaupt nicht so drauf. Habe dort viele Male Urlaub verbracht und würde es jederzeit wieder tun. Die kleinen Leute leiden am meisten unter dieser Regierung und ihrem fehlenden Geschick.

Vernünftige Sparprogramme funktionieren auch. Sieht man in anderen Krisenländern Europas.


zuletzt bearbeitet 09.06.2015 20:03 | nach oben springen

#379

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 20:12
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #378
Die Leute bringen aus Angst inzwischen ihr Geld außer Landes und die reichen Griechen werden nicht angetastet. Das ist idiotische Politik. Und sich dann mit wirklich allen anlegen, auch den Wohlmeinenden und den größten Geldgebern, von denen man noch (mehrfach!) viel mehr Kohle braucht. Das ist eine freche Laientruppe.
Ich habe jedes Verständnis, dass man den Griechen helfen sollte aber nicht auf diese Idiotentour. Jetzt entblöden sie sich auch noch den Krieg rauszuholen. Als müssten das die Deutschen von heute auch noch bezahlen. Nein danke. Die normalen Griechen sind total gebildet, nett und überhaupt nicht so drauf. Habe dort viele Male Urlaub verbracht und würde es jederzeit wieder tun. Die kleinen Leute leiden am meisten unter dieser Regierung und ihrem fehlenden Geschick.

Vernünftige Sparprogramme funktionieren auch. Sieht man in anderen Krisenländern Europas.


Es sind immer die "Kleinen" die leiden, aber sicherlich nicht unter dem Kurs der gegenwärtigen griechischen Regierung. Wohl eher unter dem Diktat des Finanzkapitals.
Was hier stattfindet, ist wie @totschka es schon richtig beschrieben hat, eine riesige Umverteilung von finanziellen Mitteln, wovon das Land Griechenland und seine Menschen nichts zu sehen und zu spüren bekommen, außer deren Auswirkungen. Die sogenannten EU-Hilfen fliessen erst garnicht nach Griechenland und stehen der griechischen Regierung nicht zur Verfügung. Sie gehen gleich in die Töpfe der Großbanken.
Wie sagt man auch - Profite werden privatisiert, Verluste dagegen sozialisiert.


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.06.2015 20:24 | nach oben springen

#380

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.06.2015 20:15
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Schöne Phrasen.
Griechenland leistet sich immer noch ein riesiges Militär. Daran zu kürzen ist aber tabu.
Griechische Steuerflüchtlinge haben hunderte Milliarden Euro in der Schweiz deponiert. Die Schweiz hat angeboten, das Geld aufzuspüren, die griechische Regierung will aber gar nicht. Da würde ich ansetzen. Es gibt auch viele Posten und Pöstchen in irgendwelchen sinnlosen Verwaltungen, die man wegsparen könnte oder im Gehalt kürzen. Es gibt Staatsbetriebe, die man verkaufen kann. Wenn ein Land derartig tief in den Miesen steckt, muss eben gespart werden. Einfach nur bocken ist keine Strategie. Sie müssen bei sich anfangen.

Hilfe brauchen die dann immer noch genug. Und die sollten wir dann auch geben.


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.06.2015 20:19 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heute vor 55 Jahren: Mauerbau in Berlin
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von berlin3321
13 20.10.2016 18:57goto
von DoreHolm • Zugriffe: 632
Heute schon TA gelesen?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von TOMMI
12 11.08.2015 22:58goto
von G.Michael • Zugriffe: 643
Gestern - heute - morgen- übermorgen?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von furry
3 09.05.2012 10:18goto
von 94 • Zugriffe: 634
Was mir heute passiert ist...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von josy95
77 10.06.2013 00:12goto
von Fritze • Zugriffe: 5216

Besucher
6 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558170 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen