#341

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 08.04.2015 21:29
von Streckmetall | 99 Beiträge

Deutschland hat die Forderungen doch schon abgelehnt. Sogar auf ziemlich brüske Art und Weise, was wohl in aller Öffentlichkeit auch nicht gerade Niveau hat:

http://www.daf.fm/video/griechenland-deu...b-50178414.html


nach oben springen

#342

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.04.2015 07:00
von damals wars | 12.175 Beiträge

In der Kulturzeit auf 3sat wurde auf eine Gemeinsamkeit von Rußland und Griechenland verwiesen:
Beiden Ländern wurde ein neolliberaler Crahkurs verordnet,der der Ausverkauf bzw. Untergang der einheimische Wirtschaft ist!
Die Folgen waren dieselbe: Zerstörung der einheimischen Wirtschaft, Verelendung der Massen, Massenarbeitslosigkeit,
eine Regierung, die als Kasper und Befehlsempfänger der (kreditgeber-) Staaten auftritt,
später Abwahl der Kasper und Befehlsempfänger, ...
Der Untergang des Abendlandes droht, der Untergang fällt aus,
weil das die globalisierte Weltwirtschaft gar ncht ab kann.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#343

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.04.2015 08:47
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Sozialistische Misswirtschaft hat zu der wirtschaftlichen Krise Griechenlands geführt.



>>>750 Milliarden Euro für sozialistische Mißwirtschaft

Montag, den 07. Juni 2010 um 11:31 Uhr



Jahrzehntelange sozialistische Mißwirtschaft ist die Ursache der Staatspleite Griechenlands. Der Bund der Steuerzahler kritisiert die maßlose Steuerverschwendung deutscher Steuerzahler zugunsten der griechischen sozialistischen Mißwirtschaft. Auf Grund des Drucks von Nicholas Sarkozy, der im Dienst der französischen Banken steht, die Hauptgläubiger Griechenlands sind, hat Angela Merkel die Stabilitätskriterien des Euro aufgegeben. Jetzt können alle Euro-Mitgliedsstaaten soviel Schulden machen, wie sie wollen und werden dafür von der EU belohnt.





„Griechenland ist kein Opfer von Spekulanten. Es ist Opfer einer verfehlten Politik, wofür es viele Belege gibt“, schreibt die Mitgliederzeitschrift „Der Steuerzahler“ des Bundes der Steuerzahler zutreffend. Weiter heißt es: „Mit Hilfe billiger Kredite hat Griechenland in den vergangenen sechs Jahren seine Staatsausgaben um 60 Prozent erhöht. Allein das griechische Militär kostet jährlich rund 10 Milliarden Euro. (...) <<<


http://www.civitas-institut.de/index.php...-misswirtschaft


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#344

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.04.2015 08:49
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Die Zeit hatte bereits 1990 darauf hingewiesen.

>>> (...) Die sozialistische Mißwirtschaft bescherte den Griechen eine Inflationsrate von 17 Prozent, dreimal so hoch wie im EG-Durchschnitt Das Defizit des Staatshaushaltes erreichte allein 1989 die Hohe von 22 Prozent des Sozialprodukts Erstmals war die akkumulierte Staatsverschuldung hoher als das gesamte Volkseinkommen Die Wirtschaft wuchs um nicht einmal zwei Prozent Hinzu kommt ein Leistungsbilanzdefizit von umgerechnet fast fünf Milliarden Mark (...) <<<

http://www.zeit.de/1990/14/europas-kranker-mann


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#345

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.04.2015 09:55
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #343
Sozialistische Misswirtschaft hat zu der wirtschaftlichen Krise Griechenlands geführt.



>>>750 Milliarden Euro für sozialistische Mißwirtschaft

Montag, den 07. Juni 2010 um 11:31 Uhr



Jahrzehntelange sozialistische Mißwirtschaft ist die Ursache der Staatspleite Griechenlands. Der Bund der Steuerzahler kritisiert die maßlose Steuerverschwendung deutscher Steuerzahler zugunsten der griechischen sozialistischen Mißwirtschaft. Auf Grund des Drucks von Nicholas Sarkozy, der im Dienst der französischen Banken steht, die Hauptgläubiger Griechenlands sind, hat Angela Merkel die Stabilitätskriterien des Euro aufgegeben. Jetzt können alle Euro-Mitgliedsstaaten soviel Schulden machen, wie sie wollen und werden dafür von der EU belohnt.





„Griechenland ist kein Opfer von Spekulanten. Es ist Opfer einer verfehlten Politik, wofür es viele Belege gibt“, schreibt die Mitgliederzeitschrift „Der Steuerzahler“ des Bundes der Steuerzahler zutreffend. Weiter heißt es: „Mit Hilfe billiger Kredite hat Griechenland in den vergangenen sechs Jahren seine Staatsausgaben um 60 Prozent erhöht. Allein das griechische Militär kostet jährlich rund 10 Milliarden Euro. (...) <<<


http://www.civitas-institut.de/index.php...-misswirtschaft



Lila: Oh, welch neue Erkenntnis ! Ich wußte gar nicht, daß Griechenland sozialistische Regierungen hatte. Erklär mir das bitte mal, was an den vergangenen Regierungen "sozialistisch" war. Verstaatliche Redereien ? Der arme Onassis !.



1941ziger, Jobnomade, damals wars, eisenringtheo und Streckmetall haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.04.2015 09:55 | nach oben springen

#346

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.04.2015 10:09
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Hier habe ich eine Information zu Griechenland - Reedereien und Steuern:
http://www.handelsblatt.com/politik/inte...i/11319316.html
Mündlich bereits von einem Insider gehört.
Hier noch eine Quelle:
http://www.sopos.org/aufsaetze/4f13fa2825588/1.phtml
http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-02/gr...anis-varoufakis

"Sozialistische Regierungen" in Griechenland haben das nicht geändert.
Und die "kleinen" dort zahlen Steuern, so gut sie es halt können.
Oder sie verschleiern ihre bescheidenen Einkommen.
Dass dem Staat Geld aus Steueraufkommen fehlt, ist dann ja wohl völlig klar.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.04.2015 10:28 | nach oben springen

#347

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.04.2015 10:19
von damals wars | 12.175 Beiträge

Die Nachricht kommt mir bekannt vor. Und, nein, jetzt kommt nicht Uli!
http://archiv.rhein-zeitung.de/on/97/09/...ws/steuern.html

Und Muttis bester Freund macht mit: http://www.wiwo.de/politik/europa/steuer...s/10784844.html


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#348

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.04.2015 10:26
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #345
[
Lila: Oh, welch neue Erkenntnis ! Ich wußte gar nicht, daß Griechenland sozialistische Regierungen hatte. Erklär mir das bitte mal, was an den vergangenen Regierungen "sozialistisch" war. Verstaatliche Redereien ? Der arme Onassis !.





Nehme an das damit die PASOK und Papandreou gemeint sind. Onassis wird das allerdings nicht mehr interessieren.
Übrigens zu meiner Fahrens Zeit waren griechische Schiffe oft alte Seelenverkäufer. Onassis und Niarchos waren die großen Konkurrenten und sie hatten in Griechenland das Sagen. Bei uns hatten die Levantiner im allgemeinen keinen guten Ruf.


eisenringtheo und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#349

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 09.04.2015 16:29
von Georg | 1.022 Beiträge

" ....die sozialistische Misswirtschaft ...."

Damit haben und hatten auch die Bruderstaaten Italien, Spanien, Portugal, Irland und auch Frankreich zu leiden ! Da müssen mehr oder weniger alle
Staaten leiden. Aber das Bruderbündnis ist stark und unverbrüchlich, da bin ich zuversichtlich.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#350

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 12.04.2015 22:29
von Streckmetall | 99 Beiträge

Die Griechen haben den IWF-Kredit zurückgezahlt:
http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-04/gr...it-rueckzahlung

Doch woher kommt das Geld so plötzlich?
Aus kurzfristigen Staatsanleihen, so heißt es:
http://web.de/magazine/wirtschaft/griech...angelt-30565624

Insgesamt scheint die Finanzlage von Griechenland derart katastrophal und undurchsichtig, dass die Bezeichnung "finster" fast schon euphemistisch erscheint. Ex solem in umbra, sozusagen.


nach oben springen

#351

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 13.04.2015 14:05
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zum besseren Verständnis und um immer wilderen Spekulationen vorzubeugen, hier eine relativ bekannte
Sendung, "Die Anstalt",

https://www.youtube.com/watch?v=2x1-lyzW5PE

in der nun wirklich für jedermann verständlich dargelegt wird, was in Griechenland zur Zeit gespielt wird.

Ist eben nicht die B*** -Zeitung


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#352

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 13.04.2015 14:09
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Eigentlich muß man nur wissen, wie es dazu gekommen ist (nicht erst kürzlich).


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 13.04.2015 14:10 | nach oben springen

#353

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.04.2015 15:22
von Streckmetall | 99 Beiträge

Wilde Spekulationen gehören wirklich bei fast jeder tragischen Situation zum zusätzlichen Ärgernis.

Demgegenüber steht allerdings, dass man auch beim Informationsfluss von offizieller Seite nicht immer das Gefühl hat, wirklich umfassend über die entscheidenden Dinge aufgeklärt zu werden, die sich in den Elfenbeintürmen der Politik vollziehen.

Zusätzliches Wasser auf die Mühlen der Verschwörungstheoretiker.


nach oben springen

#354

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.04.2015 15:50
von Gert | 12.354 Beiträge

es ist nicht zu fassen, nix auf der Pfanne aber Waffen kaufen :
guckst du hier :http://www.spiegel.de/politik/ausland/gr...-a-1028844.html


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#355

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.04.2015 16:18
von damals wars | 12.175 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #354
es ist nicht zu fassen, nix auf der Pfanne aber Waffen kaufen :
guckst du hier :http://www.spiegel.de/politik/ausland/gr...-a-1028844.html


Angesichts der Bedrohung durch Raketen aus dem Süden Setzt Griechenland nur die Forderungen der NATO nach einer verstärkten Raketenabwehr um. Sonst gibts wieder Haue von Mutti von wegen transatlandischer Solidarität, und die Kredite werden gesperrt!

http://de.wikipedia.org/wiki/S-300_%28Fl...aketensystem%29
Zitat: "Neuere Versionen sind zur Bekämpfung ballistischer Raketen und LO-Fluggeräten geeignet."

Unbotmäßig Nachbarn der NATO bekommen schnell mal Besuch der Luftwaffe.
http://www.luftwaffe.de/portal/a/luftwaf...1zCMcfN1Q3NQ!!/


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#356

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 16.04.2015 22:37
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #354
es ist nicht zu fassen, nix auf der Pfanne aber Waffen kaufen :
guckst du hier :http://www.spiegel.de/politik/ausland/gr...-a-1028844.html


da braucht die Bundeswehr nicht länger die türkische Ostgrenze zu schützen ,das machen die Griechen !

https://www.youtube.com/watch?v=Km8Y_qBn2Fo


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#357

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 21.04.2015 11:09
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Der Thread ist in der Diskussion sehr weit nach hinten gerutscht, aber aktueller denn je - nicht nur Griechenland betreffend.
Schulden außer Kontrolle - Die Vorahnung eines perfekten Sturms ??? Hier nachzulesen - eine Offenbarung.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....rfekten-sturms/

Der Staatsmonopolistische Kapitalismus - von vielen seit dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus schon längst ad acta gelegt, erweist sich als die tragfähigste Erklärung für die Tiefe und Dauer der Krise seit 2007 - die enge Verflechtung von Staat und Monopolen zur Sicherung der kapitalistischen Verwertungsinteressen. Und er zeigt zugleich, wie Industrie- und Finanzkonzerne ihre ökonomische in politische Macht umsetzen.

Vierkrug


andy, furry, Pitti53 und Hackel39 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.04.2015 13:33 | nach oben springen

#358

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 22.04.2015 12:11
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #357
Der Thread ist in der Diskussion sehr weit nach hinten gerutscht, aber aktueller denn je - nicht nur Griechenland betreffend.
Schulden außer Kontrolle - Die Vorahnung eines perfekten Sturms ??? Hier nachzulesen - eine Offenbarung.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....rfekten-sturms/

Der Staatsmonopolistische Kapitalismus - von vielen seit dem Zusammenbruch des real existierenden Sozialismus schon längst ad acta gelegt, erweist sich als die tragfähigste Erklärung für die Tiefe und Dauer der Krise seit 2007 - die enge Verflechtung von Staat und Monopolen zur Sicherung der kapitalistischen Verwertungsinteressen. Und er zeigt zugleich, wie Industrie- und Finanzkonzerne ihre ökonomische in politische Macht umsetzen.

Vierkrug


Bevor es knallt werden aber noch ein paar Strohfeuer abgefackelt.
Ich habe mit einem großen Aktienverkauf vorige Woche einen niedrigen fünfstelligen Betrag an Abschlagsteuer (25% vom Kursgewinn) an den deutschen Staat entrichtet, eben weil die Nachrichten einfach der Horror sind und an Gewinnmitnahmen noch keiner gestorben ist.
Noch höher ist meine Einkommensteuer 2014 gewesen, wobei ich ca. 5-6 T€ Rückzahlung erwarte.
Gleichzeitig bettelt meine Kommune im Amtsblatt um Spenden, die den Park in unserem Ort wieder in Schuß bringen sollen als traditionelle Erholungs- und Begegnungsstätte unserer Einwohner sowie um Spenden zum Kauf neuer Spielgeräte für die Kita.
Wo zum Satan sind die realen 12.334 € gelandet ?
Wo leben wir denn ?
Was ist das für eine bekloppte Regierung, die aus solchen Zahlen einfach nicht Gescheites zu machen im Stande ist ?
Wer rupft endlich die Großverdiener, wenn ein kleiner Eisenbahner schon solche Lasten aufgebrummt kriegt ?



nach oben springen

#359

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 22.04.2015 13:43
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

In Frankreich müssen die Banken künftig die Behörden exzessiv über die Verwendung von Bargeld durch die Kunden informieren. Hier die französischen Maßnahmen, wie sie bereits im Beitrag #357 im Link http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de erwähnt werden.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....-drastisch-ein/

Das sind die ersten kleinen Feuerstellen. Großmutters Sparstrumpf wird immer mehr die erstrebenswerte Alternative.

Vierkrug


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#360

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 25.04.2015 12:44
von turtle | 6.961 Beiträge

Die Griechen scheinen schon lange Probleme zu haben

Meldung vom 18.01.1916

aus : http://zs.thulb.uni-jena.de/rsc/viewer/j...aische_0013.tif


zuletzt bearbeitet 25.04.2015 12:52 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heute vor 55 Jahren: Mauerbau in Berlin
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von berlin3321
13 20.10.2016 18:57goto
von DoreHolm • Zugriffe: 632
Heute schon TA gelesen?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von TOMMI
12 11.08.2015 22:58goto
von G.Michael • Zugriffe: 643
Gestern - heute - morgen- übermorgen?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von furry
3 09.05.2012 10:18goto
von 94 • Zugriffe: 634
Was mir heute passiert ist...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von josy95
77 10.06.2013 00:12goto
von Fritze • Zugriffe: 5216

Besucher
2 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen