#221

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 13.03.2015 18:22
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #220

Hallo
In meiner Stammkneipe ist der Wirt ein Grieche . Der sagt ihr Deutschen laßt euch nicht von unserer korrupten Regierung verarschen .


In der Ferne ist es leicht, die große Klappe zu haben. Vor Ort würde er anders denken.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#222

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 13.03.2015 18:22
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Die neue kann er aber (noch) nicht meinen........


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#223

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 13.03.2015 18:25
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #222
Die neue kann er aber (noch) nicht meinen........

Die meint er , bei uns war noch nie eine normale Regierung an der Macht .


nach oben springen

#224

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 13.03.2015 19:04
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #221
Zitat von linamax im Beitrag #220

Hallo
In meiner Stammkneipe ist der Wirt ein Grieche . Der sagt ihr Deutschen laßt euch nicht von unserer korrupten Regierung verarschen .


In der Ferne ist es leicht, die große Klappe zu haben. Vor Ort würde er anders denken.


Es ist aber so, daß die Griechen in der Heimat die Klappe haben, weil sie ihre bisherigen Regierungen kennen. Daran hindert sie Niemand.
Ganz sicher denken sie über diese Regierungen genauso negativ wie über die EU.
Ihre neue Regierung denkt ja ebenso.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 13.03.2015 19:07 | nach oben springen

#225

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 13.03.2015 19:08
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von linamax im Beitrag #223
Zitat von Freienhagener im Beitrag #222
Die neue kann er aber (noch) nicht meinen........

Die meint er , bei uns war noch nie eine normale Regierung an der Macht .


Das heißt wohl, er hat überhaupt keine Illusionen mehr....


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#226

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 13.03.2015 19:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Warum sollten auch die Griechen von ihrer Regierung nicht genauso verar...t werden wie wir von unserer Regierung.

Wir werden doch durch die offiziellen Nachrichten nur von den Tatsachen abgelenkt. Uns wird Sand in die Augen gestreut und dann sollen wir das Theater auch noch finanzieren.

Den meisten Politikern geht es doch nur um ihre Pfründe und nicht um das Wohl des Volkes.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#227

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 13.03.2015 19:26
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #225
Zitat von linamax im Beitrag #223
Zitat von Freienhagener im Beitrag #222
Die neue kann er aber (noch) nicht meinen........

Die meint er , bei uns war noch nie eine normale Regierung an der Macht .


Das heißt wohl, er hat überhaupt keine Illusionen mehr....


Nein , überhaupt nicht .


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#228

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 08:42
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #219
Es geht in Griechenland der EU sicher nicht darum, 10 Mill. Menschen ein würdiges Leben zu ermöglichen, sondern
den Banken ihr Auskommen zu sichern.
Wenn nicht geholfen, sondern das Gegebene gleich wieder genommen wird, denn weiter sind diese Finanzhilfen
nichts, ist das ein Spiel ohne Ende.

Oh mann - hört denn das nie auf?
Mal davon abgesehen, dass es nicht nur DIE Banken waren, die Griechenland Kredit gegeben haben - es waren auch Pensionsfonds und Versicherungen darunter. Und ich möchte den Aufschrei der zukünftigen Rentner bzw. der Versicherten lieber nicht hören, wenn ihr Fonds oder ihre Lebensversicherung plötzlich horrende Verluste einfährt. Aber das nur nebenbei.

Nehmen wir mal ein Beispiel: Du möchtest Dir gerne ein Haus kaufen, kannst aber die volle Kaufsumme nicht in bar bezahlen. Also nimmst Du bei einer Bank (oder einer Bausparkasse, aber die ist ja im Prinzip auch eine Bank) ein Hypothekendarlehen auf, mit einer Laufzeit von sagen wir mal 5 Jahren.auf. Völlig normal.

In den folgenden 5 Jahren zahlst Du brav Tilgung und Zins, wobei Zinszahlungen von Manchem hier schon als eine Art "Abzocke" gesehen werden. Egal. Nach 5 Jahren sine (beispielhaft) 20 % des Darlehens getilgt, 80 % müssen refinanziert werden. Also brauchst Du einen neuen Kredit, um den alten abzulösen.

Etwas vereinfacht passiert nichts anderes in Griechenland, nur dass es dort nicht um ein Haus, sondern um ein ganzes Land geht.

Aber es ist schon wahr - es ist eine Unverfrorenheit DER Banken, einfach zu erwarten, dass Kredite zurückgezahlt werden. Zumal sie sich DIE Banken in der Vergangenheit schon als höchst halsstarrig erwiesen haben und 2011 durch eine Neubewertung ihrer Kredite nur auf 53,5 % ihrer Forderungen verzichtet haben (sie mussten im Wert nach unten korrigiert, sprich abgeschrieben werden) - sie hätten den Griechen doch auch die knapp andere Hälfte ihres verliehenen Geld einfach schenken können.


nach oben springen

#229

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 08:50
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Nachtrag: Als nahezu unverfroren empfinde ich es, wenn der griechische Finanzminister jetzt die Gewährung von Krediten 2010 bzw. 2011 als "Verbrechen am griechischen Volk" bezeichnet. Klar, DIE Banken standen damals mit Koffern voller Geld vor dem griechischen Finanzministerum Schlange und haben reichlich bestochen, um ihr Geld ja endlich loszuwerden. Geld, dass der verantwortungslose damalige Finanzminister einfach dazu genutzt hat, auslaufende Kredite zu bezahlen. Pfui, kann ich da nur sagen, pfui pfui pfui

Ist es nicht schön, dass immer die Anderen schuld sind?


nach oben springen

#230

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 09:05
von damals wars | 12.186 Beiträge

Die Kredite wurden damals in dem vollem Bewußtsein gewährt, das sie nicht zurückgezahlt werden können, es war klar, das schlicht die Wirtschaftsleistung fehlt.
Und das Geld wurde ja nicht für Investitionen in eine Stärkung der Wirtschaftsleistung gesteckt, sondern, wie richtig bemerkt, in die Schuldentilgung.
Sprich: Schneeballprinzip.
Wer also Schuldenrückzahlung erwartet, Hat das http://de.wikipedia.org/wiki/Schneeballsystem nicht verstanden.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#231

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 09:27
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #230
Die Kredite wurden damals in dem vollem Bewußtsein gewährt, das sie nicht zurückgezahlt werden können, es war klar, das schlicht die Wirtschaftsleistung fehlt.

Das sehe ich etwas anders: Sie wurden in dem Bewusstsein gewährt, dass die EU eine Staatspleite Griechenlands verhinden wird - was ja zumindest bis jetzt auch passiert.

Frage: Wie hätte denn die Alternative ausgesehen? Hätte man die Griechen damals schon und ziemlich unvorbereitet gegen die Wand fahren lassen sollen? Das geht jetzt nicht gegen Dich, @damals wars - aber ich finde es immer bemerkenswert, wenn Entscheidungen oder Entwicklungen heftig kritisiert werden, ohne dass gleichzeitig gesagt wird, was und wie etwas besser hätte gemacht werden können - oder zukünftig gemacht werden soll.


nach oben springen

#232

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 09:39
von damals wars | 12.186 Beiträge

Volkswirtschaftlehre wird doch wie wild an den Unis gelehrt.
Und unsere uraltklugen Minister finden keine Weg aus dem neoliberalen Schneeballsystem?
Vielleicht sollten sie mal die "Schule" wechseln? New Deal?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#233

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 10:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ist ja richtig interessant, wenn man so die Beiträge der Sachverständigen liest.

Es gibt eben immer wieder User die sind richtige Multitalente. Die wissen alles, die können alles und das auch noch besser als alle Anderen.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#234

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 10:05
von Dandelion (gelöscht)
avatar

Falls Du mich damit meinen solltest, dann wäre es offener, mich direkt anzusprechen.

Und was das "Multitalent" angeht: Als solches sehe ich mich nicht und habe mich auch nicht annähernd je so bezeichnet. Allerdings habe ich wärend meines BWL-Studiums auch einige Vorlesungen in VWL gehört und zumindest eine grobe Ahnung davpn, worum es geht.


nach oben springen

#235

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 10:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Dandelion, gerade dich hatte ich nicht gemeint. Bei deinen Beiträgen merkt man, dass Du dich mit dem Thema beschäftigt hast und nicht nur irgendwelche Parolen nachplapperst.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#236

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 10:14
von Dandelion (gelöscht)
avatar

OK, dann war es ein Missverständnis, für das ich mich entschuldige


nach oben springen

#237

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 10:26
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #233
Ist ja richtig interessant, wenn man so die Beiträge der Sachverständigen liest.

Es gibt eben immer wieder User die sind richtige Multitalente. Die wissen alles, die können alles und das auch noch besser als alle Anderen.

Der Hesselfuchs

muß man überhaupt ein Multitalent sein?
ich weiß schon nicht mehr,über wieviel Jahre das schon geht,
Griechenland braucht Geld,Geld und nochmals Geld,
und das wird wohl noch immer weiter so gehen,
es wird gefordert,beleidigt,vielleicht wird neu gewählt,
irgendwann muß das ganze Theater mal ein Ende haben,
meine Meinung ist,Griechenland raus aus der EU
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#238

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 10:31
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #228

Mal davon abgesehen, dass es nicht nur DIE Banken waren, die Griechenland Kredit gegeben haben - es waren auch Pensionsfonds und Versicherungen darunter. Und ich möchte den Aufschrei der zukünftigen Rentner bzw. der Versicherten lieber nicht hören, wenn ihr Fonds oder ihre Lebensversicherung plötzlich horrende Verluste einfährt. Aber das nur nebenbei.

Nehmen wir mal ein Beispiel: Du möchtest Dir gerne ein Haus kaufen, kannst aber die volle Kaufsumme nicht in bar bezahlen. Also nimmst Du bei einer Bank (oder einer Bausparkasse, aber die ist ja im Prinzip auch eine Bank) ein Hypothekendarlehen auf, mit einer Laufzeit von sagen wir mal 5 Jahren.auf. Völlig normal.
Und so weiter...


Du brauchst jetzt nicht anfangen, die Banken und besonders die Versicherungen über den grünen Klee zu loben und in Schutz zu nehmen.
Im Gegenteil, vielleicht gehst du mal davon aus, daß es unterschiedliche Meinungen gibt, auch zu Griechenland.
Daß hier mit Sicherheit fahrlässig bis leichtsinnig Kredite ausgereicht wurden, ist kaum zu bestreiten.
Über die äußerst spekulativen Geschäfte von Versicherungen und Pensionsfonds brauchen wir uns nicht weiter auslassen.
Deren Verluste basieren kaum hauptsächlich auf Anlagen in Griechenland, oder hast du anderslautende Beweise ?
Liegen hier die Gründe für Verluste nicht eher in grenzenloser Spekulation weltweit ?

Vrsicherungen habe ich erlebt, aus eigenem Erleben, Versicherungen, bekannte deutsche Versicherungen, sowie
die Finanzjongleure der Branche ähnlich des damaligen AWD.
Zu Machenschaften von Banken brauchst du mir auch nichts erzählen. Stichwort Hypo-Alpe-Adria.
Hast du jemals hinter die Kulissen geschaut ?
Wenn ja, ist es ein Grund, sich zu schämen, wenn nein, ein Grund zum Feiern.

Hier in Ost- und Südosteuropa wurden vor Jahren an die Bevölkerung Kredite in SFR ausgereicht, nicht in der jeweiligen Landeswährung.
Gab es nicht, entweder Franken oder gar nichts, Immobilienkredite in der Hauptsache.
Betroffen u.a. Polen, Ungarn, Kroatien...
Tausende Familien stehen vor dem Ruin, weil sich der Wechselkurs dramatisch geändert hat, trotz zehnjähriger Tilgung haben sich die
Schulden weiter erhöht, teilweise liegen die heutigen Raten bei 150% der einstigen. Für viele unbezahlbar. Die Leute werden ruiniert.
Soviel zu den armen seriösen Banken. Wenn es mit Griechenland ähnlich läuft, wundert mich nichts.
Gut, es gibt keinen Wechselkurs innerhalb des Euro, aber das Land wirtschaftlich demontieren und dann höhere Zahlungen fordern
ist unanständig, aber leider System.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
1941ziger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#239

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 10:42
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #237

irgendwann muß das ganze Theater mal ein Ende haben,
meine Meinung ist,Griechenland raus aus der EU
Lutze

HaHa, du bist ja ganz radikal, und Deutschland, Deutschland über alles ???
Alle anderen verlangen bestenfalls raus aus dem Euro.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#240

RE: Griechenland - gestern - heute - morgen

in Themen vom Tage 14.03.2015 10:54
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #239
Zitat von Lutze im Beitrag #237

irgendwann muß das ganze Theater mal ein Ende haben,
meine Meinung ist,Griechenland raus aus der EU
Lutze

HaHa, du bist ja ganz radikal, und Deutschland, Deutschland über alles ???
Alle anderen verlangen bestenfalls raus aus dem Euro.



was heißt hier radikal?
schau dir lieber die letzten Meinungs-Umfragen dazu an,
und da schließe ich mich der Mehrheit an
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Heute vor 55 Jahren: Mauerbau in Berlin
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von berlin3321
13 20.10.2016 18:57goto
von DoreHolm • Zugriffe: 632
Heute schon TA gelesen?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von TOMMI
12 11.08.2015 22:58goto
von G.Michael • Zugriffe: 643
Gestern - heute - morgen- übermorgen?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von furry
3 09.05.2012 10:18goto
von 94 • Zugriffe: 634
Was mir heute passiert ist...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von josy95
77 10.06.2013 00:12goto
von Fritze • Zugriffe: 5216

Besucher
8 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558373 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen