#41

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 15.01.2015 23:37
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #40
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #39


Also wahrscheinlich doch so gewesen ,- Nebelgranaten für das Volk ,- und die Schlapphüte aller Seiten verrichteten grinsend ihr Geschäft...




reine Spekulation, Du kannst ja mal beim BND nachfragen.


andy


Biste sicher das grad die dabei waren?

DIE haben diese Übung doch sicher verpennt?


zuletzt bearbeitet 15.01.2015 23:39 | nach oben springen

#42

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 15.01.2015 23:38
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Na,die werden sich eins grinsen,bevor sie antworten!


nach oben springen

#43

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 15.01.2015 23:39
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #39
Zitat von andy im Beitrag #35

Was den Sturm auf die Zentrale in der Normannenstr. betrifft, naja, es waren wohl einige wenige dabei, die genau wussten, wo sie hin wollten und ich glaube nicht, dass an dem Tag die Rosenholz-Datai "besorgt" wurde. Mglw. wurde der Zug der Erstürmer bewusst in den Versorgungstrakt gelenkt - nicht auszudenken, wenn sich der Zug Zugang zur Abt. XII (Archiv) verschafft hätte ...


andy


Also wahrscheinlich doch so gewesen ,- Nebelgranaten für das Volk ,- und die Schlapphüte aller Seiten verrichteten grinsend ihr Geschäft...



Möglich ist alles!


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 00:57
von seaman | 3.487 Beiträge

Wetterdaten für Januar 1990:

Im Januar des Jahres 1990 war es laut den Wetteraufzeichnungen extrem zu warm (Abweichung: +4.1 °C).

Hmm,Aktenverbrennungen?
Stasi der Auslöser?

seaman


zuletzt bearbeitet 16.01.2015 01:01 | nach oben springen

#45

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 08:49
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #15
Zitat von rei im Beitrag #6

Gruß Rei


Auch im Zeitungsbeitrag steht mal wieder Käse.Laut Zeitungsbeitrag war die HA XX die größte Abteilung der Stasi. Natürlich erwähnt man, dass diese für die Opposition verantwortlich war, muss ja so sein. Die HA XX war eine der kleinsten Hauptabteilungen mit rund 500 Angehörigen. Da hattten die HA I mit rund 2.300, die HA II mit rund 1.400 und die HA III mit rund 2.300 Mitarbeitern ganz andere Kräfte. Aber sicher alles nur Zufall, dass dies so geschrieben wird. Passt vielleicht auch in das Thema mit den Medien und wie die es mit der Wahrheit halten.Auch überwachte die HA XIX nicht den Telefonverkehr. Das waren die Abteilung 26 oder die HA III. Auch gab es keine Hauptverwaltung XVIII , sondern eine Hauptabteilung XVIII.




Wer nimmt denn ein auf den ostdeutschen Massengeschmack getrimmtes Busenblättchen wie diese Super Illu ernst?
Viel interessanter ist doch die Frage wer das Tor von innen geöffnet hatte und warum.


zuletzt bearbeitet 16.01.2015 08:50 | nach oben springen

#46

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 09:35
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #44
Wetterdaten für Januar 1990:

Im Januar des Jahres 1990 war es laut den Wetteraufzeichnungen extrem zu warm (Abweichung: +4.1 °C).

Hmm,Aktenverbrennungen?
Stasi der Auslöser?

seaman


Vielleicht die Befeuerung für 420-t/h-Dampferzeuger ??? Eine effektivere Variante wie das Schreddern. Nichts ist unmöglich .....

Vierkrug


zuletzt bearbeitet 16.01.2015 09:37 | nach oben springen

#47

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 12:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Im NDR gestern morgen, ging es auch um den Sturm auf die Stasi-Zentrale , ein Insider berichtete ,wie man die Erstürmer in die falsche Richtung zum Speisesaal leitete . Die meisten folgten einfach der angeschalteten Beleuchtung an dem Abend . Glück für die Staasi war , das diese leute die Räumlichkeiten, wo die meisten wichtigen Akten lagen , nicht fanden .
Daraus resultierend konnten dann brisanten Unterlagen an fremde Geheimdienste verkauft werden . ratata


zuletzt bearbeitet 16.01.2015 12:22 | nach oben springen

#48

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 12:29
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #45
Zitat von Alfred im Beitrag #15
Zitat von rei im Beitrag #6

Gruß Rei


Auch im Zeitungsbeitrag steht mal wieder Käse.Laut Zeitungsbeitrag war die HA XX die größte Abteilung der Stasi. Natürlich erwähnt man, dass diese für die Opposition verantwortlich war, muss ja so sein. Die HA XX war eine der kleinsten Hauptabteilungen mit rund 500 Angehörigen. Da hattten die HA I mit rund 2.300, die HA II mit rund 1.400 und die HA III mit rund 2.300 Mitarbeitern ganz andere Kräfte. Aber sicher alles nur Zufall, dass dies so geschrieben wird. Passt vielleicht auch in das Thema mit den Medien und wie die es mit der Wahrheit halten.Auch überwachte die HA XIX nicht den Telefonverkehr. Das waren die Abteilung 26 oder die HA III. Auch gab es keine Hauptverwaltung XVIII , sondern eine Hauptabteilung XVIII.




Wer nimmt denn ein auf den ostdeutschen Massengeschmack getrimmtes Busenblättchen wie diese Super Illu ernst?
Viel interessanter ist doch die Frage wer das Tor von innen geöffnet hatte und warum.


Ich habe nun gehofft--das Du nun geschrieben hättest,das Mielke selber das Tor geöffnet hat um frischen Wind rein zu lassen. Aber man kan sich auch irren.


nach oben springen

#49

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 13:06
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Etwa noch Krückstock schwingend?


nach oben springen

#50

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 13:37
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #47
Im NDR gestern morgen, ging es auch um den Sturm auf die Stasi-Zentrale , ein Insider berichtete ,wie man die Erstürmer in die falsche Richtung zum Speisesaal leitete . Die meisten folgten einfach der angeschalteten Beleuchtung an dem Abend . Glück für die Staasi war , das diese leute die Räumlichkeiten, wo die meisten wichtigen Akten lagen , nicht fanden .
Daraus resultierend konnten dann brisanten Unterlagen an fremde Geheimdienste verkauft werden . ratata



Erstens war das Gelände beleuchtet und zweitens würde mich interessieren wer den plündernden Mob "gelenkt" hat! Wie schon angemerkt, vom "erstürmten" und demolierten Verwaltungstrakt gab es in der 2.Etage eine direkte Verbindung zu den Räumlichkeiten der HAII, welche dann auch genutzt wurden, offensichtlich von Profis!

Am 10.01.1990 rief das Neue Forum für den 15.01. zu einer Demonstration auf. Es sollten u. a. Steine mitgebracht werden, um die Tore der Stasi-Zentrale zuzumauern. Während sich einige Hauptstädter frisch ans Werk machten und symbolische eine Mauer errichteten, hielten sich Vertreter von Bürgerkomitees aus der ganzen DDR schon seit Stunden auf dem Stasi-Gelände auf, ohne dass die Demonstranten außerhalb etwas davon wussten. Ausführungen der Bürgerkomiteevertreter Stunden zuvor am Zentralen Runden Tisch waren nicht zur Kenntnis genommen worden. Ein Vertreter der Bürgerkomitees veranlasste nachdem sich immer mehr DemonstrantInnen vor dem Gebäude versammelten, die Öffnung der Tore. Was die davor versammelten überraschte und später zu wilden Spekulationen führte.

Die Gebäude, der HVA, welche eigentlich dem geöffneten Tor am nächsten lagen, nämlich gleich rechts, waren verdunkelt und dem Schein nach ohne Personal! In Absprache mit dem Runden Tisch wurde das so arrangiert, ebenso wie Kräfte der VP und der HVA welche gedeckt die Unversehrtheit der HVA Gebäude garantieren sollten, was ja auch funktioniert hat!

SCORN


zuletzt bearbeitet 16.01.2015 13:46 | nach oben springen

#51

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 14:09
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von SCORN im Beitrag #50
Zitat von ratata im Beitrag #47
Im NDR gestern morgen, ging es auch um den Sturm auf die Stasi-Zentrale , ein Insider berichtete ,wie man die Erstürmer in die falsche Richtung zum Speisesaal leitete . Die meisten folgten einfach der angeschalteten Beleuchtung an dem Abend . Glück für die Staasi war , das diese leute die Räumlichkeiten, wo die meisten wichtigen Akten lagen , nicht fanden .
Daraus resultierend konnten dann brisanten Unterlagen an fremde Geheimdienste verkauft werden . ratata



Erstens war das Gelände beleuchtet und zweitens würde mich interessieren wer den plündernden Mob "gelenkt" hat! Wie schon angemerkt, vom "erstürmten" und demolierten Verwaltungstrakt gab es in der 2.Etage eine direkte Verbindung zu den Räumlichkeiten der HAII, welche dann auch genutzt wurden, offensichtlich von Profis!

Am 10.01.1990 rief das Neue Forum für den 15.01. zu einer Demonstration auf. Es sollten u. a. Steine mitgebracht werden, um die Tore der Stasi-Zentrale zuzumauern. Während sich einige Hauptstädter frisch ans Werk machten und symbolische eine Mauer errichteten, hielten sich Vertreter von Bürgerkomitees aus der ganzen DDR schon seit Stunden auf dem Stasi-Gelände auf, ohne dass die Demonstranten außerhalb etwas davon wussten. Ausführungen der Bürgerkomiteevertreter Stunden zuvor am Zentralen Runden Tisch waren nicht zur Kenntnis genommen worden. Ein Vertreter der Bürgerkomitees veranlasste nachdem sich immer mehr DemonstrantInnen vor dem Gebäude versammelten, die Öffnung der Tore. Was die davor versammelten überraschte und später zu wilden Spekulationen führte.

Die Gebäude, der HVA, welche eigentlich dem geöffneten Tor am nächsten lagen, nämlich gleich rechts, waren verdunkelt und dem Schein nach ohne Personal! In Absprache mit dem Runden Tisch wurde das so arrangiert, ebenso wie Kräfte der VP und der HVA welche gedeckt die Unversehrtheit der HVA Gebäude garantieren sollten, was ja auch funktioniert hat!

SCORN





Der Vollständigkeit halber habe ich den Rest des Artikels auch noch mal kopiert. Mit Quellenangabe.


".................................................Die Spekulationen reichten von Stasi bis BND und CIA.
Nach der "Erstürmung" der Stasizentrale und den dabei verursachten Zerstörungen eilt Hans Modrow zum Ort des Geschehens und spricht zu den Demonstranten. Ulrike Poppe rief die Demonstranten zum Verlassen des Gebäudes auf. Sie sprach sich, wie Rainer Eppelmann auch, für Gewaltlosigkeit aus. Konrad Weiß bietet Oppositionelle vom Zentralen Runden Tisch vor Ort als Gesprächspartner an.
Dass aus dem Ruder laufen der Demonstration zeigte den geringen Einfluss des Neuen Forum. Vertreter der Bürgerkomitees und des Neuen Forum agierten völlig unabhängig voneinander.
Einer muss in der Revolution auch sauber machen. Mitglieder des Neuen Forum räumten nach Abzug der Demonstranten in der Stasizentrale wieder auf."



Quelle : http://www.ddr89.de/ddr89/nf/NF175.html


zuletzt bearbeitet 16.01.2015 14:12 | nach oben springen

#52

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 14:20
von damals wars | 12.182 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #22
Zitat von steffen52 im Beitrag #18
Zitat von Alfred im Beitrag #15
[quote=rei|p435947]
Gruß Rei



Alfred, redest Du das schön oder sind wieder die anderen die Blöden gewesen? Grüsse steffen52


Schild und Schwert der Partei waren brav und eifrig bis zum letzten Happen ,- aus den Resten können wir nichtmal ne Wassersuppe kochen...


Ihr kocht doch bis heute in jedem Pfad euer Stasisüppchen. Wassersuppe muss soooooo gut schmecken😋😋


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 16.01.2015 14:20 | nach oben springen

#53

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 15:55
von Alfred | 6.849 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #47
Im NDR gestern morgen, ging es auch um den Sturm auf die Stasi-Zentrale , ein Insider berichtete ,wie man die Erstürmer in die falsche Richtung zum Speisesaal leitete . Die meisten folgten einfach der angeschalteten Beleuchtung an dem Abend . Glück für die Staasi war , das diese leute die Räumlichkeiten, wo die meisten wichtigen Akten lagen , nicht fanden .
Daraus resultierend konnten dann brisanten Unterlagen an fremde Geheimdienste verkauft werden . ratata




Mich würde mal interessieren, was falsche Richtung bedeuten soll ? Der Eingang zum Versorgungtrakt liegt genau gegenüber vom Eingang zum Haus 2 wo verschiedenste operative Diensteinheiten des MfS ihren Sitz hatten. Das waren keine 20 Meter von Tür zu Tür. Es gab damals verschiedene "Aussagen" , dass man sich das moderne Gebäude ausgesucht hatte.


nach oben springen

#54

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 16:48
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Vielleicht "naive Unfähigkeit der Stürmenden zur Logik"?


nach oben springen

#55

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 17:00
von Alfred | 6.849 Beiträge

Hier mal ein Bild.

Links der Eingang zum "Versorgungstrakt" . Genau gegenüber der Eingang zum Haus 2. In der Wand vom Versorgungstrakt sieht man noch den Rest vom Verbindungsgang zum Haus 2, der nach 1990 abgerissen wurde.


nach oben springen

#56

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 17:13
von Udo | 1.267 Beiträge

@Alfred
Ich möchte mich mal ausdrücklich hier bei dir bedanken, dass du uns (mir) immer wieder hilfst, den verbreiteten stuss, nun schon über jahre, wieder ins rechte licht zu rücken und trotzdem immer wieder dafür angefeindet wirst, das auch noch aushältst und dich nicht, wie andere user, zurück ziehst.


nach oben springen

#57

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 17:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #55
Hier mal ein Bild.

Links der Eingang zum "Versorgungstrakt" . Genau gegenüber der Eingang zum Haus 2. In der Wand vom Versorgungstrakt sieht man noch den Rest vom Verbindungsgang zum Haus 2, der nach 1990 abgerissen wurde.

Was Du alles weißt, @Alfred? Gestern schrieb Pitt noch, wir sollen dich in Ruhe lassen, den du hast mit der Normannenstr. nichts zutun!
Komme ich ins grübeln!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#58

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 17:20
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Alfred hat sogar noch den Schlüssel zu Hause


nach oben springen

#59

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 17:21
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Sagen wir es mal so:
@Alfred drückt sich manchmal "etwas komich aus" (irgendiwe menschlich das Ganze!),aber das man bei ihm nichts dazulernen kann,das kann man (zumindest gehts mir so) nun wirklich nicht sagen/schreiben!


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.01.2015 17:22 | nach oben springen

#60

RE: Sturm auf Stasi-Zentrale

in Themen vom Tage 16.01.2015 17:39
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Verstehe das ganze nicht,irgendwo musste ja der Sicherheitsdienst untergebracht worden sein. Und der gegenwärtige Sicherheitsdienst,soll ja in Berlin auch ne neue Wolfschanze bekommen haben. Ich nehme mal an,bei deren Erstürmung--würde man dann wohl auf die chinesiche Lösung zurück greifen.
-























































-


nach oben springen



Besucher
34 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2507 Gäste und 144 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558269 Beiträge.

Heute waren 144 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen