#41

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 20:37
von Lutze | 8.042 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #35
Zitat von Hapedi im Beitrag #28
An den Einzigen Kameradendiebstahl im " Umerziehungslager Volksarmee " an den ich mich errinnern kann , und der am laufenden Band von jedem Spieß egal ob in der Ausbildung oder am Kanten vorkam . Immer wenn der in Paketen Schnaps oder Luftkissen etc. entdeckte konnte der nicht widerstehen . Fand ich immer als Kameradendiebstahl


Unsere Wachgruppe hat mal im Nachtdienst gemeinsam !!!! im Objekt Harra dem Küchenbulle seinen Wurstkeller geknackt ,- und dann war Salami-Fete angesagt!

Da die Salami immer nur auf den Offizierstellern landete,- frage ich mich nun: Waren wir Kameradendiebstehler ,- oder waren wir nur ausgleichende Gerechtigkeits-Esser ?



habt ihr nicht immer so geschwärmt,von der Grenzerküche?,
und Offiziere haben etwas anderes zum Essen vorgesetzt bekommen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#42

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 20:39
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #41
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #35
Zitat von Hapedi im Beitrag #28
An den Einzigen Kameradendiebstahl im " Umerziehungslager Volksarmee " an den ich mich errinnern kann , und der am laufenden Band von jedem Spieß egal ob in der Ausbildung oder am Kanten vorkam . Immer wenn der in Paketen Schnaps oder Luftkissen etc. entdeckte konnte der nicht widerstehen . Fand ich immer als Kameradendiebstahl


Unsere Wachgruppe hat mal im Nachtdienst gemeinsam !!!! im Objekt Harra dem Küchenbulle seinen Wurstkeller geknackt ,- und dann war Salami-Fete angesagt!

Da die Salami immer nur auf den Offizierstellern landete,- frage ich mich nun: Waren wir Kameradendiebstehler ,- oder waren wir nur ausgleichende Gerechtigkeits-Esser ?



habt ihr nicht immer so geschwärmt,von der Grenzerküche?,
und Offiziere haben etwas anderes zum Essen vorgesetzt bekommen?
Lutze


Das kann ich nicht bestätigen--das Offiziere in der GK anderes Essen bekommen haben. Aber sie hatten ihren extra Speiseraum.


nach oben springen

#43

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 20:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #37
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #35
Zitat von Hapedi im Beitrag #28
An den Einzigen Kameradendiebstahl im " Umerziehungslager Volksarmee " an den ich mich errinnern kann , und der am laufenden Band von jedem Spieß egal ob in der Ausbildung oder am Kanten vorkam . Immer wenn der in Paketen Schnaps oder Luftkissen etc. entdeckte konnte der nicht widerstehen . Fand ich immer als Kameradendiebstahl


Unsere Wachgruppe hat mal im Nachtdienst gemeinsam !!!! im Objekt Harra dem Küchenbulle seinen Wurstkeller geknackt ,- und dann war Salami-Fete angesagt!

Da die Salami immer nur auf den Offizierstellern landete,- frage ich mich nun: Waren wir Kameradendiebstehler ,- oder waren wir nur ausgleichende Gerechtigkeits-Esser ?




ich würde sagen das zählt auch mit unter den Begriff " Sozialistisch " umgelagert
Der höchste Dienstgrad war nun mal Gefreiter und dem mußte es Gut gehen

gruß Hapedi


Gab nur zwei Dienstgrade bei der Fahne , das war General und Gefreiter! Da es bei uns keinen General gab, also Gefreiter, logo!!
Grüsse steffen52


Ostlandritter und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 20:43
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #40
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
Zitat von Lutze im Beitrag #24
Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze

Lutze, warum hieß es den Volkseigentum? Ich bin doch auch das Volk gewesen!
Grüsse steffen52


Du warst nicht das Volk ,- Du warst das Eigentum !

Das Volk hieß Erich und nahm sich, was es brauchte...



Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?




heute kann ich mir auch alles und noch viel mehr kaufen , vieles zu erschwinglichen Preisen . Damals hab ich mirs geklaut weil es nicht zu haben war . Die Führungsriege in den Firmen hat es doch vorgemacht . Siehe ihre Datschen .


gruß Hapedi



Da stimme ich Dir zu Peter--aber es gibt heute Tausende--die sich nicht viel mehr kaufen können;trotz erschwinglicher Preise.


nach oben springen

#45

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 20:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Zitat von Hapedi im Beitrag #40
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
Zitat von Lutze im Beitrag #24
Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze

Lutze, warum hieß es den Volkseigentum? Ich bin doch auch das Volk gewesen!
Grüsse steffen52


Du warst nicht das Volk ,- Du warst das Eigentum !

Das Volk hieß Erich und nahm sich, was es brauchte...



Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?




heute kann ich mir auch alles und noch viel mehr kaufen , vieles zu erschwinglichen Preisen . Damals hab ich mirs geklaut weil es nicht zu haben war . Die Führungsriege in den Firmen hat es doch vorgemacht . Siehe ihre Datschen .


gruß Hapedi



Da stimme ich Dir zu Peter--aber es gibt heute Tausende--die sich nicht viel mehr kaufen können;trotz erschwinglicher Preise.

Wie meinst Du denn das wieder? Jürgen, einen Porsche kann ich mir auch nicht leisten! Aber ich bin der Meinung für das tägliche Leben reicht es bei jedem, wen man auf sein Level bleibt! Da ich in Lohn und Brot stehe, kann ich mir schon etwas mehr leisten als einer der vielleicht nur vom Staat leben will oder muss! Aber wenn es etwas Extras sein soll, da muss auch ich darauf sparen! Denke, das ist normal für einfache Lohnempfänger!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 20:54
von Hapedi | 1.886 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Zitat von Hapedi im Beitrag #40
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
Zitat von Lutze im Beitrag #24
Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze

Lutze, warum hieß es den Volkseigentum? Ich bin doch auch das Volk gewesen!
Grüsse steffen52


Du warst nicht das Volk ,- Du warst das Eigentum !

Das Volk hieß Erich und nahm sich, was es brauchte...



Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?




heute kann ich mir auch alles und noch viel mehr kaufen , vieles zu erschwinglichen Preisen . Damals hab ich mirs geklaut weil es nicht zu haben war . Die Führungsriege in den Firmen hat es doch vorgemacht . Siehe ihre Datschen .


gruß Hapedi



Da stimme ich Dir zu Peter--aber es gibt heute Tausende--die sich nicht viel mehr kaufen können;trotz erschwinglicher Preise.



Jürgen da gebe ich dir Recht . Aber die brauchen auch nicht das zu klauen was wir damals nach unseren Vorstellungen benötigten
Aber deine Frage bezog sich doch bestimmt ob heute noch aus den Betrieben rausgeholt wird . klahr wird rausgeholt aber mit drastischen Konsequenzen . Da geht man lieber in den Laden kaufen und behält den Job .

gruß Hapedi



zuletzt bearbeitet 09.01.2015 20:56 | nach oben springen

#47

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 20:58
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #42
Zitat von Lutze im Beitrag #41
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #35
[quote=Hapedi|p433251]A
Unsere Wachgruppe hat mal im Nachtdienst gemeinsam !!!! im Objekt Harra dem Küchenbulle seinen Wurstkeller geknackt ,- und dann war Salami-Fete angesagt!

Da die Salami immer nur auf den Offizierstellern landete,- frage ich mich nun: Waren wir Kameradendiebstehler ,- oder waren wir nur ausgleichende Gerechtigkeits-Esser ?



habt ihr nicht immer so geschwärmt,von der Grenzerküche?,
und Offiziere haben etwas anderes zum Essen vorgesetzt bekommen?
Lutze


Das kann ich nicht bestätigen--das Offiziere in der GK anderes Essen bekommen haben
. Aber sie hatten ihren extra Speiseraum.


Harra war aber 1969 / 1970 keine GK ,- sondern Sitz des Grenzstabes, viele Offiziere , wenig Soldaten.....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 20:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #46
Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Zitat von Hapedi im Beitrag #40
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
Zitat von Lutze im Beitrag #24
Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze

Lutze, warum hieß es den Volkseigentum? Ich bin doch auch das Volk gewesen!
Grüsse steffen52


Du warst nicht das Volk ,- Du warst das Eigentum !

Das Volk hieß Erich und nahm sich, was es brauchte...



Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?




heute kann ich mir auch alles und noch viel mehr kaufen , vieles zu erschwinglichen Preisen . Damals hab ich mirs geklaut weil es nicht zu haben war . Die Führungsriege in den Firmen hat es doch vorgemacht . Siehe ihre Datschen .


gruß Hapedi



Da stimme ich Dir zu Peter--aber es gibt heute Tausende--die sich nicht viel mehr kaufen können;trotz erschwinglicher Preise.



Jürgen da gebe ich dir Recht . Aber die brauchen auch nicht das zu klauen was wir damals nach unseren Vorstellungen benötigten
Aber deine Frage bezog sich doch bestimmt ob heute noch aus den Betrieben rausgeholt wird . klahr wird rausgeholt aber mit drastischen Konsequenzen . Da geht man lieber in den Laden kaufen und behält den Job .

gruß Hapedi



Falsch Peter, der Jürgen wollte nur auf die Armut in Deutschland hinweißen! Wie böse der Kapitalismus ist und wie gut der Sozialismus war, der aber leider an das Gute gescheitert ist! War er doch nicht so gut?
Grüsse steffen52


nach oben springen

#49

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:01
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #45
Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Zitat von Hapedi im Beitrag #40
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
Zitat von Lutze im Beitrag #24
Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze

Lutze, warum hieß es den Volkseigentum? Ich bin doch auch das Volk gewesen!
Grüsse steffen52


Du warst nicht das Volk ,- Du warst das Eigentum !

Das Volk hieß Erich und nahm sich, was es brauchte...



Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?




heute kann ich mir auch alles und noch viel mehr kaufen , vieles zu erschwinglichen Preisen . Damals hab ich mirs geklaut weil es nicht zu haben war . Die Führungsriege in den Firmen hat es doch vorgemacht . Siehe ihre Datschen .


gruß Hapedi



Da stimme ich Dir zu Peter--aber es gibt heute Tausende--die sich nicht viel mehr kaufen können;trotz erschwinglicher Preise.

Wie meinst Du denn das wieder? Jürgen, einen Porsche kann ich mir auch nicht leisten! Aber ich bin der Meinung für das tägliche Leben reicht es bei jedem, wen man auf sein Level bleibt! Da ich in Lohn und Brot stehe, kann ich mir schon etwas mehr leisten als einer der vielleicht nur vom Staat leben will oder muss! Aber wenn es etwas Extras sein soll, da muss auch ich darauf sparen! Denke, das ist normal für einfache Lohnempfänger!
Grüsse steffen52



Da haste Recht--aber ich schaue auch auf die--die in diesen Land an der Armutsgrenze Leben und oft den Weg zu Tafel und Kleiderkammer nehmen müssen. Aber mit den Porsche--sind wir uns einig, der wird auch bei mir in den nächsten Jahren nicht neben den Weihnachtsbaum stehen Oder heist das in Zukunft--Winterbaum.


nach oben springen

#50

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:01
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #48
Zitat von Hapedi im Beitrag #46
Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Zitat von Hapedi im Beitrag #40
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
Zitat von Lutze im Beitrag #24
Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze

Lutze, warum hieß es den Volkseigentum? Ich bin doch auch das Volk gewesen!
Grüsse steffen52


Du warst nicht das Volk ,- Du warst das Eigentum !

Das Volk hieß Erich und nahm sich, was es brauchte...



Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?




heute kann ich mir auch alles und noch viel mehr kaufen , vieles zu erschwinglichen Preisen . Damals hab ich mirs geklaut weil es nicht zu haben war . Die Führungsriege in den Firmen hat es doch vorgemacht . Siehe ihre Datschen .


gruß Hapedi



Da stimme ich Dir zu Peter--aber es gibt heute Tausende--die sich nicht viel mehr kaufen können;trotz erschwinglicher Preise.



Jürgen da gebe ich dir Recht . Aber die brauchen auch nicht das zu klauen was wir damals nach unseren Vorstellungen benötigten
Aber deine Frage bezog sich doch bestimmt ob heute noch aus den Betrieben rausgeholt wird . klahr wird rausgeholt aber mit drastischen Konsequenzen . Da geht man lieber in den Laden kaufen und behält den Job .

gruß Hapedi



Falsch Peter, der Jürgen wollte nur auf die Armut in Deutschland hinweißen! Wie böse der Kapitalismus ist und wie gut der Sozialismus war, der aber leider an das Gute gescheitert ist! War er doch nicht so gut?
Grüsse steffen52


Gut gedacht ,- aber schlecht gemacht...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#51

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #49
Zitat von steffen52 im Beitrag #45
Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Zitat von Hapedi im Beitrag #40
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
Zitat von Lutze im Beitrag #24
Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze

Lutze, warum hieß es den Volkseigentum? Ich bin doch auch das Volk gewesen!
Grüsse steffen52


Du warst nicht das Volk ,- Du warst das Eigentum !

Das Volk hieß Erich und nahm sich, was es brauchte...



Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?




heute kann ich mir auch alles und noch viel mehr kaufen , vieles zu erschwinglichen Preisen . Damals hab ich mirs geklaut weil es nicht zu haben war . Die Führungsriege in den Firmen hat es doch vorgemacht . Siehe ihre Datschen .


gruß Hapedi



Da stimme ich Dir zu Peter--aber es gibt heute Tausende--die sich nicht viel mehr kaufen können;trotz erschwinglicher Preise.

Wie meinst Du denn das wieder? Jürgen, einen Porsche kann ich mir auch nicht leisten! Aber ich bin der Meinung für das tägliche Leben reicht es bei jedem, wen man auf sein Level bleibt! Da ich in Lohn und Brot stehe, kann ich mir schon etwas mehr leisten als einer der vielleicht nur vom Staat leben will oder muss! Aber wenn es etwas Extras sein soll, da muss auch ich darauf sparen! Denke, das ist normal für einfache Lohnempfänger!
Grüsse steffen52



Da haste Recht--aber ich schaue auch auf die--die in diesen Land an der Armutsgrenze Leben und oft den Weg zu Tafel und Kleiderkammer nehmen müssen. Aber mit den Porsche--sind wir uns einig, der wird auch bei mir in den nächsten Jahren nicht neben den Weihnachtsbaum stehen Oder heist das in Zukunft--Winterbaum.

Freue mich das Du wenigstens noch etwas Humor hast und nicht alles so verbissen siehst, wie manch ein User hier! Da kann man wenigstens sich noch schreiben! Im Gegensatz zu anderen, da geht einen der Hut hoch! Weiter machen!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#52

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:06
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #48
Zitat von Hapedi im Beitrag #46
Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Zitat von Hapedi im Beitrag #40
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
Zitat von Lutze im Beitrag #24
Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze

Lutze, warum hieß es den Volkseigentum? Ich bin doch auch das Volk gewesen!
Grüsse steffen52


Du warst nicht das Volk ,- Du warst das Eigentum !

Das Volk hieß Erich und nahm sich, was es brauchte...



Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?




heute kann ich mir auch alles und noch viel mehr kaufen , vieles zu erschwinglichen Preisen . Damals hab ich mirs geklaut weil es nicht zu haben war . Die Führungsriege in den Firmen hat es doch vorgemacht . Siehe ihre Datschen .


gruß Hapedi



Da stimme ich Dir zu Peter--aber es gibt heute Tausende--die sich nicht viel mehr kaufen können;trotz erschwinglicher Preise.



Jürgen da gebe ich dir Recht . Aber die brauchen auch nicht das zu klauen was wir damals nach unseren Vorstellungen benötigten
Aber deine Frage bezog sich doch bestimmt ob heute noch aus den Betrieben rausgeholt wird . klahr wird rausgeholt aber mit drastischen Konsequenzen . Da geht man lieber in den Laden kaufen und behält den Job .

gruß Hapedi



Falsch Peter, der Jürgen wollte nur auf die Armut in Deutschland hinweißen! Wie böse der Kapitalismus ist und wie gut der Sozialismus war, der aber leider an das Gute gescheitert ist! War er doch nicht so gut?
Grüsse steffen52


War davon die Rede? Von Guten und Bösen? Aber langsam wird es OT


nach oben springen

#53

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:06
von Hapedi | 1.886 Beiträge

@steffen52 , jetzt dämmerts wieder . Also wieder die alte Leier der Armut heute . Unter der Brücke muß kein Deutscher der sich ordentlich meldet wohnen . Habe in der Familie 2 Fälle von Harz 4 , kann nur sagen die Leben nicht schlecht . Gut Auto ist nicht , dafür neueste Smartphones , Laserdrucker , bei mir tuts auch ein Tintenstrahler . Waschmaschine ; Kühlschrank etc. vom Amt . Und was bekomme ich als Rentner , nischt , muß sehen wo ich die Kohle auftreibe . Will mich nicht über mein Leben in Deutschland beschwehren hätte schlimmer kommen können ( DDR ). Aber halt nicht immer nur über Armut hier bärmeln zum Amt die haben Geld . Ehe es die Asylanten holen sollen es Deutsche erhalten

gruß Hapedi



zuletzt bearbeitet 09.01.2015 21:19 | nach oben springen

#54

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #52
Zitat von steffen52 im Beitrag #48
Zitat von Hapedi im Beitrag #46
Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Zitat von Hapedi im Beitrag #40
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
Zitat von Lutze im Beitrag #24
Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze

Lutze, warum hieß es den Volkseigentum? Ich bin doch auch das Volk gewesen!
Grüsse steffen52


Du warst nicht das Volk ,- Du warst das Eigentum !

Das Volk hieß Erich und nahm sich, was es brauchte...



Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?




heute kann ich mir auch alles und noch viel mehr kaufen , vieles zu erschwinglichen Preisen . Damals hab ich mirs geklaut weil es nicht zu haben war . Die Führungsriege in den Firmen hat es doch vorgemacht . Siehe ihre Datschen .


gruß Hapedi



Da stimme ich Dir zu Peter--aber es gibt heute Tausende--die sich nicht viel mehr kaufen können;trotz erschwinglicher Preise.



Jürgen da gebe ich dir Recht . Aber die brauchen auch nicht das zu klauen was wir damals nach unseren Vorstellungen benötigten
Aber deine Frage bezog sich doch bestimmt ob heute noch aus den Betrieben rausgeholt wird . klahr wird rausgeholt aber mit drastischen Konsequenzen . Da geht man lieber in den Laden kaufen und behält den Job .

gruß Hapedi



Falsch Peter, der Jürgen wollte nur auf die Armut in Deutschland hinweißen! Wie böse der Kapitalismus ist und wie gut der Sozialismus war, der aber leider an das Gute gescheitert ist! War er doch nicht so gut?
Grüsse steffen52


War davon die Rede? Von Guten und Bösen? Aber langsam wird es OT


Hatte Dich gerade gelobt und promt kommt der Gegenwind! Gut, dann eben nicht! Gute Nacht!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#55

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:26
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
[quote=Lutze|p433214]Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze





Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?


Rostocker, ich antworte dir lieber hier.()
Heute braucht man nicht mehr zu klauen!
Dafür gibt es zumindest hier im Westen ordentliche Löhne
Ansonsten für die anderen die nicht arbeiten möchten, gibt es deine beliebte "Tafel"


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:30
von damals wars | 12.218 Beiträge

Bei den Tafel wird gegeben, nicht geklaut!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#57

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:31
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #56
Bei den Tafel wird gegeben, nicht geklaut!

lies mal jede Zeile extra


nach oben springen

#58

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #53
@steffen52 , jetzt dämmerts wieder . Also wieder die alte Leier der Armut heute . Unter der Brücke muß kein Deutscher der sich ordentlich meldet wohnen . Habe in der Familie 2 Fälle von Harz 4 , kann nur sagen die Leben nicht schlecht . Gut Auto ist nicht , dafür neueste Smartphones , Laserdrucker , bei mir tuts auch ein Tintenstrahler . Waschmaschine ; Kühlschrank etc. vom Amt . Und was bekomme ich als Rentner , nischt , muß sehen wo ich die Kohle auftreibe . Will mich nicht über mein Leben in Deutschland beschwehren hätte schlimmer kommen können ( DDR ). Aber halt nicht immer nur über Armut hier bärmeln zum Amt die haben Geld . Ehe es die Asylanten holen sollen es Deutsche erhalten

gruß Hapedi

Peter, Du denkst wieder sehr in eine Richtung! Wirst bestimmt wieder eingestuft und das ist ja hier schon für einige Hobby! Erst mal den anderen und sollte noch etwas übrig bleiben, dann vielleicht!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:34
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #55
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
[quote=Lutze|p433214]Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze





Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?


Rostocker, ich antworte dir lieber hier.()
Heute braucht man nicht mehr zu klauen!
Dafür gibt es zumindest hier im Westen ordentliche Löhne
Ansonsten für die anderen die nicht arbeiten möchten, gibt es deine beliebte "Tafel"


Und was ist mit denen die arbeiten wollen--aber ausgegrenzt sind und keine Arbeit bekommen und den weg zu Tafel nehmen müssen. Davon gibt es doch reichlich viele
Ach ja--es ist nicht meine Tafel--aber es ist beschämend das Tausende in diesen Land auf die Tafel angewiesen sind.


zuletzt bearbeitet 09.01.2015 21:38 | nach oben springen

#60

RE: Kameradendiebstahl

in Mein Grenzer Tagebuch 09.01.2015 21:37
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #59
Zitat von Harra318 im Beitrag #55
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #36
Zitat von steffen52 im Beitrag #25
[quote=Lutze|p433214]Diebstahl bleibt Diebstahl,
egal was verschwindet
Lutze





Das Volk soll sich ja viel genommen haben aus den Betrieben was es brauchte Ob man das heute darf?


Rostocker, ich antworte dir lieber hier.()
Heute braucht man nicht mehr zu klauen!
Dafür gibt es zumindest hier im Westen ordentliche Löhne
Ansonsten für die anderen die nicht arbeiten möchten, gibt es deine beliebte "Tafel"


Und was ist mit denen die arbeiten wollen--aber ausgegrenzt sind und keine Arbeit bekommen und den weg zu Tafel nehmen müssen. Davon gibt es doch reichlich viele

klar wollen die arbeiten, aber nicht für das wenige Geld!
Wer hat den im Osten, das Sagen über die Betriebe?
Sind es nicht die, die Erfahrungen haben mit einer Firmenleitung?
Müssen "Sie" denn nicht noch ganz schnell reich werden, bevor sie sterben müssen?
Muss ich jetzt noch deutlicher werden?


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Das Vertrauensverhältnis der Grenzer untereinander
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von GKUS64
46 10.09.2015 18:49goto
von 94 • Zugriffe: 5421

Besucher
26 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1066 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558787 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen