#541

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 11.09.2015 20:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hanum83 im Beitrag #540
Wenn man theoretisch alle Arten von Gewalt auseinanderdividiert hat und dann zufälligerweise selbst einen Pflasterstein auf den Kopp bekommt, wird praktischn die Theorie zur Praxis, falls man jemals wieder zu sich kommen sollte, kann man da ja dann im Selbstsudium die Frage erörtern ob der Stein von links oder rechts kam, oder halt einfach von oben.


@Hanum83, so gesehen haste Recht. Mir ist es auch egal ob ein Stein von links, rechts oder nur von oben kommt. Was mir aber nicht egal ist, das er
überhaupt kommt.
Micha


RudiEK89, Moskwitschka und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.09.2015 20:25 | nach oben springen

#542

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 11.09.2015 23:25
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #540
Wenn man theoretisch alle Arten von Gewalt auseinanderdividiert hat und dann zufälligerweise selbst einen Pflasterstein auf den Kopp bekommt, wird praktischn die Theorie zur Praxis, falls man jemals wieder zu sich kommen sollte, kann man da ja dann im Selbstsudium die Frage erörtern ob der Stein von links oder rechts kam, oder halt einfach von oben.



Andreas , you made my Day !

Es gibt Leute ,welche so eine Bohle vor dem Kopf haben ,da können selbst Pflastersteine nix ausrichten ! Vernagelt und verbohrt !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#543

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 12.09.2015 01:37
von StabsfeldKoenig | 2.616 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #539
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #538
Die Gentrifizierung ist ein weites Feld, mit der sich besonders Menschen in den Großstädten auseinandersetzten müssen. Oder auch nicht, weil viele aufgeben und aus diesen Stadtbezirken wegziehen. Ich kenne einige, gerade ältere Menschen im Prenzlauer Berg, die sich wehren. Doch das passiert meist leies, ohne öffentliche Aufmerksamkeit.

Volle Aufmerksamkeit haben die Autobrände, Schmierereien und in Berlin sogar angezündete Kinderwagen in Hausfluren. Den Autobränden in Berlin bin ich mal auf die Spur gegangen. Eigentlich um zu erfahren, wie die Berliner Polizei dagegen hält und welche Maßnahmen sie ergreift gegen diese Gewalt. Und da bin ich stutzig geworden. Unterscheiden sie doch zwischen politisch motivierten Straftaten und nicht politisch motivierten. Bin ich doch davon ausgegangen, dass wenn ein Auto angezündet wird politische Motive im Vordergrund stehen. Doch seht selbst:



https://de.wikipedia.org/wiki/Brandansch...zeuge_in_Berlin

Wird das in Leipzig ähnlich unterschieden? Oder sind alle Brandanschläge auf oder offensichtliche Demolierungen von Autos ausschließlich politisch motiviert?

LG von der Moskwitschka


Moskwitschka, alle was Du beschreibst gibt es in Leipzig auch. Das da unterschieden wird ist mir nicht bekannt. Mutmaßungen gibt es.
Wenn 3 Transporter der Immoblienfirma "GRK" in Connewitz brennen, da kann man schon auf einen Gedanken kommen.
Micha


Zweifelsfrei als politisch motiviert kann man eine Tat nur mit einem tatindividuellen Bekennerschreiben einordnen (wenn sich dieses nicht im Nachinein als Fälschung erweist). Den Verdacht eines politischen Motives kann man bei Firmenfahrzeugen bestimmter Firmen haben (selbst dort kann aber ein privates Motiv, z.B. Rache für Entlassung vorliegen), genau wie bei auffälligen Luxusfahrzeugen (kann auch Versicherungsbetrug/private Nachbarschaftsstreitigkeiten sein). Bei Durchschnitts-PKW ist eher von allgemeinem Vandalismus oder einer Motivlage eine individuellen Täter-Opfer-Verhältnisses (Streitigkeiten, Strafe für Parken auf Fuß- und Radwegen usw.) auszugehen.
Teilweise steht auch die Frage, ob der Täter (z.B. durch Gentrifizierung vertriebener Ex-Bewohner eines Kiezes) den angriff auf luxussanierte Häuser, deren Bewohner (und ihr Eigentum) eher als persönliche Rache oder poltisch sieht.



Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#544

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 12.09.2015 14:26
von bürger der ddr | 3.578 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #523
Entschuldigung zu diesem Käse-Thread: Lieber die Antifa, die den Nazis auf die Fresse haut, als die braunen Horden, die im Moment der Meinung sind, die Meinungshoheit für dieses Land für sich zu beanspruchen. Aber eins ist auch klar: Die Antifa fackelt keine Asylantenheime ab!!! Die solches tun, sind völkische Terroristen, nix anderes!


Was ist das für eine "Rechtsauffassung", seit wann ist auf die "Fresse hauen" ein Ausdruck von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit? Und bitte abwarten wer alles Asylheime anfackelt....

Diese Pauschalurteile mit einer Gewaltverherrlichung sind wohl auch nicht "die erste Wahl".



Grenzläufer und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#545

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 12.09.2015 16:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nachdem es hier weg von Leipzig Hinweise auf Bln. gab, wage ich mal einen Ausflug nach HH.
Am dortigen Hauptbahnhof wurde heute durch linksgerichtete Demonstranten der Zugverkehr lahmgelegt.
Steinwürfe auf einen Zug, Reizgas auf Beamte der Bundespolizei. Der Bahnhof wurde gesperrt!
Micha

Nachtrag, gerade gefunden. In diesem Zusammenhang, 34 Neonazis wurden fest genommen.


zuletzt bearbeitet 12.09.2015 16:49 | nach oben springen

#546

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 12.09.2015 22:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

So, nun wird es ganz verrückt. Normalerweise wird in Leipzig in Tradition Montags demonstriert und Legida, deren Gegner sind bekannt.
Das hat sich heute geändert.
"ZomBiGida" ( Zombies beißen in Gehirne irgendwelcher dämlicher Abendländler) sind heute aufmarschiert und sind durch die Innenstadt marschiert.
Auf der Karl Liebknecht-Strasse wurde der Strassenbahnverkehr lahmgelegt. 400 "Untote", bleich wie eine Kalkwand, blutverschmiert und mit Wunden
übersät (geschminkt) zogen durch LE.
Was kommt noch?
Micha
(Andreas, Du bist gefragt!)


zuletzt bearbeitet 12.09.2015 22:46 | nach oben springen

#547

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 12.09.2015 22:59
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Sind de Zombis llinksextrem? @G.Michael Nur weil dieses Jahr Gida hinten dran steht? Und damit ausgedrückt werden soll. dass die Gidas .... Lassen wir das.

In der LVZ steht " Am Samstag werden die Untoten losgelassen. Beim inzwischen 8. Zombiewalk, dem größten in Ostdeutschland, wird Leipzigs City zum Gruselkabinett. " http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Von-Sp...-los-in-Leipzig

LG von der Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 12.09.2015 23:01 | nach oben springen

#548

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 12.09.2015 23:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #547
Sind de Zombis llinksextrem? @G.Michael Nur weil dieses Jahr Gida hinten dran steht? Und damit ausgedrückt werden soll. dass die Gidas .... Lassen wir das.

In der LVZ steht " Am Samstag werden die Untoten losgelassen. Beim inzwischen 8. Zombiewalk, dem größten in Ostdeutschland, wird Leipzigs City zum Gruselkabinett. " http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Von-Sp...-los-in-Leipzig

LG von der Moskwitschka




Moskwitschka, das es es die 8. Auflage des Zombiewalk war ist mir bekannt. Neu allerdings die Bewegung "ZomBiGida", damit kann ich mich nicht
anfreunden und das es im Verhältnis zur Geamtteilnehmerzahl eine eher eine kleine Gruppe war.
Micha


nach oben springen

#549

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 12.09.2015 23:31
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Mann @G.Michael das ist wie im Kölner Karneval, wo die Rosenmontagszüge auch immer ihr Motto nach aktuellen Thmen ausrichten.

Man kann aud jeder Mücke einen Leipziger Löwen, äh Elefanten, machen.

Oder hahaben die Zombis das Gleisbett der Bimmel auseinander genommen

LG von der Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 12.09.2015 23:31 | nach oben springen

#550

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 12.09.2015 23:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #549
Mann @G.Michael das ist wie im Kölner Karneval, wo die Rosenmontagszüge auch immer ihr Motto nach aktuellen Thmen ausrichten.

Man kann aud jeder Mücke einen Leipziger Löwen, äh Elefanten, machen.

Oder hahaben die Zombis das Gleisbett der Bimmel auseinander genommen

LG von der Moskwitschka


Moskwitschka, hamm'se nüsch, wäre auch schade, die neu erbaute Strecke ist ja noch nicht mal 2 Wochen alt, und ganz ohne Schottersteine.
Micha


Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.09.2015 23:38 | nach oben springen

#551

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 13.09.2015 05:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

HH, im Schanzenviertel (keine Ahnung wo das ist, ich habe in der Stresemannstr.26 gewohnt)
Rund 500 Linke bewerfen Polizisten mit Allem was greifbar ist, Böller werden gezündet.
Seitens der Polizei Wasserwerfer, Schlagstöcke und Pfefferspray.
Micha


nach oben springen

#552

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 13.09.2015 10:23
von Grenzläufer | 1.759 Beiträge

Es ist nicht hinnehmbar, dass die Polizei durch politische Extremisten angegriffen wird. Und es ist vollkommen gleich, ob diese Extremisten aus dem linken oder rechten Lager kommen. Wer demonstrieren will, kann das friedlich machen.
Ständig kommen die Meldungen von verletzten Polizisten.
Wenn man die Meldung liest "...bewerfen Polizisten mit Allem was greifbar ist, Böller werden gezündet" dann sollten man sich endlich darüber im klaren sein, dass dort junge Männer und teilweise Familienväter nur deswegen attackiert werden weil sie für uns die öffentliche Sicherheit aufrecht erhalten und für unseren Staat den Kopf hinhalten.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#553

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 13.09.2015 10:33
von Grenzläufer | 1.759 Beiträge

Für mich sind gewalttätige Rechts- und Linksradikale aus der gleichen Schublade, sie unterscheiden sich nicht.

Inzwischen können sie sich selber nicht mehr auseinander halten.......

>>>Zudem hatten sich mehrere Linksautonome zum Teil vermummt an den Gleisen versammelt und sich nach Erkenntnissen der Polizei gegenseitig mit Steinen beworfen. Offenbar hatten sie sich gegenseitig für Rechtsextreme gehalten.<<<
http://www.abendblatt.de/hamburg/article...r-Flora-ab.html


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#554

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 13.09.2015 11:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #551
HH, im Schanzenviertel (keine Ahnung wo das ist, ...
... sonst wüßtest Du auch um das Schanzenfest *wink*
Auch wäre eine Quelle mal ganz interessant für Deinen reißerisch übertriebenen Beitrag. Sogar in der Mopo, die ja nun nicht gerade für sanften Journalismus bekannt ist, ließt sich das deutlich entspannter ...

Als gegen 21.30 Uhr das letzte Konzert beendet war, kam es zu einer nicht angemeldeten Demonstration mit Ausschreitungen. Eine Personengruppe - die Polizei spricht von 250 Menschen - zog von der Bühne am Neuen Pferdemarkt über die Schanzenstraße zum Bahnhof Sternschanze, anschließend zur Roten Flora und wieder zum Neuen Pferdemarkt.
Mit Transparenten und Parolen richteten sich die Demonstranten gegen Olympische Spiele in Hamburg. Bei der Demonstration wurde Pyrotechnik gezündet, einige Fensterscheiben von Geschäften wurden mit Steinen eingeworfen.
Am späten Sonntagabend hatte sich die Lage wieder beruhigt.

mopo.de/nachrichten/5067140,31731236.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 13.09.2015 11:22 | nach oben springen

#555

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 13.09.2015 12:36
von Grenzläufer | 1.759 Beiträge

>>>Nachdem Tausende Hamburger friedlich gegen Rechts demonstrierten, kam es am Hauptbahnhof zu Zusammenstößen zwischen Linken und der Polizei. In der Schanze folgte in der Nacht die Gewalt. <<<
http://www.welt.de/regionales/hamburg/ar...ugendliche.html

>>>Hamburg. Der Sonnabend endet mit Gewalt. Nach weitgehend friedlichen Protesten am Hamburger Hauptbahnhof und in der Innenstadt kam es in der Schanze am Abend zu Ausschreitungen zwischen Linksautonomen und der Polizei. Die Polizei setzte mehrfach Wasserwerfer vor der Roten Flora ein und nahm mehrere Aktivisten in Gewahrsam. <<<
http://www.abendblatt.de/hamburg/article...er-Schanze.html


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#556

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 13.09.2015 16:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #554
Zitat von G.Michael im Beitrag #551
HH, im Schanzenviertel (keine Ahnung wo das ist, ...
... sonst wüßtest Du auch um das Schanzenfest *wink*
Auch wäre eine Quelle mal ganz interessant für Deinen reißerisch übertriebenen Beitrag. Sogar in der Mopo, die ja nun nicht gerade für sanften Journalismus bekannt ist, ließt sich das deutlich entspannter ...

Als gegen 21.30 Uhr das letzte Konzert beendet war, kam es zu einer nicht angemeldeten Demonstration mit Ausschreitungen. Eine Personengruppe - die Polizei spricht von 250 Menschen - zog von der Bühne am Neuen Pferdemarkt über die Schanzenstraße zum Bahnhof Sternschanze, anschließend zur Roten Flora und wieder zum Neuen Pferdemarkt.
Mit Transparenten und Parolen richteten sich die Demonstranten gegen Olympische Spiele in Hamburg. Bei der Demonstration wurde Pyrotechnik gezündet, einige Fensterscheiben von Geschäften wurden mit Steinen eingeworfen.
Am späten Sonntagabend hatte sich die Lage wieder beruhigt.

mopo.de/nachrichten/5067140,31731236.html


@94, die Quelle? diese reißerisch übertriebenen Darstellungen brachte der NDR, bei Interesse guckst Du NDR-Text Seite 169
schon wieder gibt es "Übertreibungen"
Micha


zuletzt bearbeitet 13.09.2015 17:09 | nach oben springen

#557

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.09.2015 21:52
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Und wi war es heute in Leipzig? Habe von einem Sofa auf dem Georgiring gelesen

LG von der Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

nach oben springen

#558

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.09.2015 21:59
von Hanum83 | 4.662 Beiträge

Irgendwie wurde wohl an der inneren Sicherheit mächtig an der Sparschraube gedreht.
Ich möchte kein Rufer in der Wüste sein, aber gefühlt wird wohl der erste Sprengstoffgürtel, in absehbarer Zeit, in der Berliner U-Bahn gezündet.
Ich möchte nicht wissen wieviele heilige IS-Kämpfer, freudig bewunken, alleine die letzte Woche hier angekommen sind.
Tja, was ist dann frag ich mich?
Da ist doch Leipzig Pillepalle, dann geht es ans Eingemachte.
Der Verfassungsschutz kann doch gar nichts mehr machen, die bezahlen da unten einfach die Passage und wir haben dicke 5000 Kämpfer vor Ort und jede Woche werden es 500 mehr.


Ein Jahr lang 10 Kilometer der innerdeutschen Grenze 1983/84 mitbewacht.
(Zusatz-Info auf Wunsch eines einzelnen Users: War dabei auch Postenführer.)
Fello, Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.09.2015 22:11 | nach oben springen

#559

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 14.09.2015 22:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #557
Und wi war es heute in Leipzig? Habe von einem Sofa auf dem Georgiring gelesen

LG von der Moskwitschka


Moskwitschka, da hast Du richtig gelesen, Pegidagegner haben den Ring dicht gemacht, aber von den Linken ist diesmal nichts zu vernehmen.
Heftige Krawalle gab es zwischen Hooligans aus den Reihen der Legida und der Polizei. Nach der letzten Aktualisierung war die Antifa doch mit
von der Partie.
Micha

www.lvz.de/Specials/Themenspecials/Legid...emos-in-Leipzig


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.09.2015 21:29 | nach oben springen

#560

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 21.09.2015 04:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich hab das Thema schon mal wieder vorgekramt, weil es heute abend wieder heiß hergehen wird in LE, auch am WE gab es Zwischenfälle.
Legida hat angemeldet einen wie gehabt "Spaziergang" durch Leipzig diesmal mit 1.000 Teilnehmern wie letzten Montag.(da waren es 500)
4 Gegenveranstaltungen und eine Gegendemo sind genehmigt.
Viel Spass Andreas.
Micha


zuletzt bearbeitet 21.09.2015 04:06 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Überfall in Leipzig !!! Geiselnehmer gibt auf !!!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
8 15.06.2010 17:52goto
von wosch • Zugriffe: 492
Neues aus Leipzig
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Augenzeuge
5 04.01.2010 11:05goto
von Affi976 • Zugriffe: 451
Focus diese Woche mit DVD "Das Wunder von Leipzig"
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Sauerländer
0 07.10.2009 00:13goto
von Sauerländer • Zugriffe: 397

Besucher
12 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 3328 Gäste und 183 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556913 Beiträge.

Heute waren 183 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen