#381

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 06.06.2015 23:09
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Bei fast jedem Beitrag von @damals wars wünsche ich mir eine Ignorierliste.
Jeder darf und soll seine Meinung haben. Aber man sollte diese auch mal zumindest in ein paar zusammenhängenden Sätzen begründen können. Davon ist dieser User meilenweit entfernt.


Grenzläufer, Freienhagener und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#382

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 06.06.2015 23:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #377
Schaue Tora, Tora, Tora
und der Schwarzfunk ist mir so was von egal.
Und über die sächsischen Sicherheitsbehörden, naja, kann ich nicht mehr mal Lachen.


Ach Hubährt irgendwo haste recht. Ich kann über sächsichen Sicherheitsbehörden auch nicht mehr lachen, jedenfalls nicht aus Deiner Sichtweise.
In Leipzig gibt es zu viele Probleme, gerade aus Richtung links. Da gibt es nichts zu lachen!
Wahrscheinlich gibt es in Halle keine Probleme, oder doch (Haneu, Silberhöhe) na Wurscht. Ich würde mal so sagen, bevor Du hier herumtextest, geh
mal in die Regimentsbliothek, hol Dir ein Buch. Dann die UvD- Bude zu und Du kannst entspannen.
(Harry Thürck ist gut)
Micha


Grenzläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#383

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 07.06.2015 00:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[quote=RudiEK89|p472839]Danke für die Info Michael,

Andreas, mehr als eine Info sollte es auch nicht sein. Leider geht es schon wieder in die Quere.
Nu egal, oder nicht?
Micha


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.06.2015 00:16 | nach oben springen

#384

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 07.06.2015 17:06
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Hallo Micha,
egal ist es auf jeden Fall nicht.
Deine Frage beantworte ich dir morgen ausführlicher, wenn ich die "morgendliche Lage" gelesen habe.
Du weißt ja, aus den Medien, na ja ...

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
zuletzt bearbeitet 07.06.2015 18:52 | nach oben springen

#385

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 07.06.2015 18:10
von Grenzläufer | 1.775 Beiträge

Der Focus hat eine Zusammenfassung der Ereignisse veröffentlicht. Sie nennen das Kind beim Namen, in anderen Quellen ist von Vermummten, Autonomen, Randalierern, und Aktivisten die Rede. Was soll diese Verharmlosung?
Reifenbarrikaden werden in Brand gesetzt, Fensterscheiben eingeschlagen, Pflastersteine geworfen, Polizeiautos beschädigt, Beamte angegriffen und verletzt. Wie weit soll das noch gehen?
Der Rechtssaat ist gefragt, Festnahmen und Verurteilungen sind bei Gewalt angesagt und dabei ist es vollkommen gleich ob diese Gewalt von radikalen braunen Dumpfbacken oder dunkelroten Krawallmachern kommt.


_____________________________________________________________________________________________-

>>>In Leipzig sind in der Nacht zum Samstag nach Polizeiangaben rund 100 Menschen aus dem linksautonomen Spektrum randalierend und teils vermummt durch die Innenstadt gezogen. Mehrere Polizisten wurden bei Ausschreitungen verletzt. Gibt es einen Zusammenhang mit dem G7-Gipfel in Elmau?
Nach den gewalttätigen Krawallen in Leipzig ermittelt die Polizei wegen Landfriedensbruchs. Die genauen Hintergründe waren am Samstag noch unklar. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Ausschreitungen mit dem G7-Gipfel in Bayern zu tun haben könnten. Die Vermummten bauten eine brennende Reifen-Barrikade, warfen Pflaster-Steine, Böller und Brandsätze und zündeten Feuerwerkskörper, wie die Polizei mitteilte. Unter anderem seien Fenster des Bundesverwaltungsgerichts, Scheiben einer Straßenbahnhaltestelle und die Frontscheibe eines vorbeifahrenden Reisebusses zerstört worden. Auch seien Gehwege und Gebäudefassaden beschmiert worden. Die Gesamthöhe des Sachschadens sei noch nicht zu beziffern. Die Polizei spricht von einem Gewaltexzess. (...) <<<

http://www.focus.de/regional/leipzig/aus...id_4731984.html


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#386

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 07.06.2015 18:40
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Und das schlimmste daran ist, dass sich die geschlossenen Einheiten von Leipzig, in Elmau befinden (das wissen die Verursacher genau).
So hat man alle im Einsatz befindlichen Funkwagen in Leipzig selbst und aus dem Landkreis zusammen gezogen, um der Lage
Herr zu werden. Da ging wieder mal jeder Notruf eines friedlichen Bürgers ins Leere.
Und das regt mich auf.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Grenzläufer und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#387

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 07.06.2015 21:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #384
Hallo Micha,
egal ist es auf jeden Fall nicht.
Deine Frage beantworte ich dir morgen ausführlicher, wenn ich die "morgendliche Lage" gelesen habe.
Du weißt ja, aus den Medien, na ja ...

Andreas


Andreas, mit dem "egal" meinte ich nicht den Sachverhalt als solchen. Da stelle ich eine Info ein und sofort wird es genutzt diese als Aufhänger
für hirnlose Kommentare zu nutzen, @SiK90 hat es so schön beschrieben was er sich verkneift.
Namen nenne ich natürlich nicht.
Micha


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#388

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 08.06.2015 20:13
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

@G.Michael,
es war wirklich eine "Sauerei", was da am Freitag Abend passiert ist. Die LVZ und auch das Fernsehen haben die Schäden am
BVG dokumentiert. Es ist aber eine hohe Stufe der Gewalt, wenn sich die Täter vorher in einem Park in schwarz umziehen und Böller
sowie "Krähenfüße" miführen, um dann randalierent und brennend durch die Straßen ziehen.
Bild schreibt u.a., dass eine Soko gebildet wird, um die Straftaten der Linksextremisten zu beleuchten. Aber wie ist es mit der
brühmten Bettdecke (Personalbestand), du kannst sie ziehen wohin du willst, sie bleibt trotzdem zu kurz. Die Beamten der Soko
fehlen an anderer Stelle.
Nun ist die Politik gefragt. Übrigens, dass was Bild schrieb wurde durch die Polizeisprecherin bestätigt.
Da man nun aber endlich einen dieser militanten Gruppe vorläufig festnehmen konnte, weiß man welches Klientel hinter den aktuellen
Ausschreitungen steht. Es war nicht das Schaf im Wolfspelz (Rechts).

Andreas
PS. Und Hubert, ich habe nichts aber rein garnichts gegen die Linke, sondern etwas gegen Linksradikalisamus, der aktuell
riesigen Sachschaden anrichtet und auch vor Gewalt gegen Personen nicht halt macht.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Schuddelkind, schulzi, josy95 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.06.2015 20:18 | nach oben springen

#389

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 08.06.2015 22:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Andreas, danke für Deine Einschätzung. Presse und Medien waren, na nicht voll von Berichten. Die Politik fällt doch schon heute der Polizei in den
Rücken. Der Herr Merbitz kündigt im TV an die Polizeipräsenz gerade in Connewitz und Plagwitz zu verstärken. Kurz danach stellt sich so ein
Klapser von den Linken vor die Kameras und warnt davor dies zu tun. "Es führe nur zur Eskalation der derzeitigen Situation in den Stadtteilen"
Wer will kann es verstehen, ich nicht.
Micha


zuletzt bearbeitet 08.06.2015 22:47 | nach oben springen

#390

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 08.06.2015 23:39
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #388
@G.Michael,


Andreas
PS. Und Hubert, ich habe nichts aber rein garnichts gegen die Linke, sondern etwas gegen Linksradikalisamus, der aktuell
riesigen Sachschaden anrichtet und auch vor Gewalt gegen Personen nicht halt macht.


@RudiEK89 ,

wofür und für wen, auch wenn Du hier konkret jemanden angesprochen hast, rechtfertigst Du Dich?

Da ich mir u. a. das (Rechtfertigen) abgewöhnt habe, schreibe ich hier kaum noch.

Es ist mir echt leid geworden, mich vor Weltverbesserern, Pauschalumarmern oder anderweitigen fiktiven und selbstherlichen Gutmenschen laufend zu rechtfertigen und mir in manchen Fällen noch das Wort im Munde herumdrehen zu lassen.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Gert und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#391

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 08.06.2015 23:48
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Grenzläufer im Beitrag #385
Der Focus hat eine Zusammenfassung der Ereignisse veröffentlicht. Sie nennen das Kind beim Namen, in anderen Quellen ist von Vermummten, Autonomen, Randalierern, und Aktivisten die Rede. Was soll diese Verharmlosung?
Reifenbarrikaden werden in Brand gesetzt, Fensterscheiben eingeschlagen, Pflastersteine geworfen, Polizeiautos beschädigt, Beamte angegriffen und verletzt. Wie weit soll das noch gehen?
Der Rechtssaat ist gefragt, Festnahmen und Verurteilungen sind bei Gewalt angesagt und dabei ist es vollkommen gleich ob diese Gewalt von radikalen braunen Dumpfbacken oder dunkelroten Krawallmachern kommt.


_____________________________________________________________________________________________-

>>>In Leipzig sind in der Nacht zum Samstag nach Polizeiangaben rund 100 Menschen aus dem linksautonomen Spektrum randalierend und teils vermummt durch die Innenstadt gezogen. Mehrere Polizisten wurden bei Ausschreitungen verletzt. Gibt es einen Zusammenhang mit dem G7-Gipfel in Elmau?
Nach den gewalttätigen Krawallen in Leipzig ermittelt die Polizei wegen Landfriedensbruchs. Die genauen Hintergründe waren am Samstag noch unklar. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Ausschreitungen mit dem G7-Gipfel in Bayern zu tun haben könnten. Die Vermummten bauten eine brennende Reifen-Barrikade, warfen Pflaster-Steine, Böller und Brandsätze und zündeten Feuerwerkskörper, wie die Polizei mitteilte. Unter anderem seien Fenster des Bundesverwaltungsgerichts, Scheiben einer Straßenbahnhaltestelle und die Frontscheibe eines vorbeifahrenden Reisebusses zerstört worden. Auch seien Gehwege und Gebäudefassaden beschmiert worden. Die Gesamthöhe des Sachschadens sei noch nicht zu beziffern. Die Polizei spricht von einem Gewaltexzess. (...) <<<

http://www.focus.de/regional/leipzig/aus...id_4731984.html




Wen wundert´s?

Aus einer immer größeren Zahl der sozial abgekuppelten oder der entmündigten und von der Politik mittlerweile hemmungslos verarschten Bürger entwickeln sich schon fast proportional immer mehr radikalisierte..., wie nannte man sie in der DDR? ...ELEMENTE...!

Ohne dieses Verhalten gut zu heißen...!

Das Problem liegt in der Natur der Sache. Und hier kann nur eine gute und ausgewogene Politik Abhilfe schaffen, das Übel bei der Wurzel wirksam zu bekämpfen.

Und das Übel heißt Scheere, nicht die, um Papier oder Bastelwerkstoffe zu zerschneiden.
Nein, es ist die immer weiter aufklaffende Scheere zwischen arm und reich. Zwischen abgekoppelt zu sein oder nur auf der Sonnenseite, im regelrechten Schlaraffenland zu sitzen...

josy95

(sorry, Schreibfehler- Edit!)


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.06.2015 23:50 | nach oben springen

#392

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 09.06.2015 09:26
von damals wars | 12.176 Beiträge

Die Forderung nach schnell verfügbaren Polizisten wird durch das tatsächliche Handel der Politik konterkariert.
Am Wochenende war wieder eine Kolonne der Bereitschaftspolizei zu sehen. Die fahren durch Halle in Richtung Magdeburg.
Irgendein Schwachmat hatte im Rahmen einer Polizeireform beschlossen, die Bereitschaftpolizei aus Halle abzuziehen.
Jetzt gibt es wohl wieder Planungen, das wieder rückgängig zu machen.
Muß man nicht verstehen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#393

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 09.06.2015 14:49
von Fritze | 3.474 Beiträge

Muß man nicht verstehen.

Es irrt der Mensch solang er strebt ! Wonach streben unsere Politiker ?

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#394

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 09.06.2015 16:08
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #389
Hallo Andreas, danke für Deine Einschätzung. Presse und Medien waren, na nicht voll von Berichten. Die Politik fällt doch schon heute der Polizei in den
Rücken. Der Herr Merbitz kündigt im TV an die Polizeipräsenz gerade in Connewitz und Plagwitz zu verstärken. Kurz danach stellt sich so ein
Klapser von den Linken vor die Kameras und warnt davor dies zu tun. "Es führe nur zur Eskalation der derzeitigen Situation in den Stadtteilen"
Wer will kann es verstehen, ich nicht.
Micha


Woanders in Leipzig sind 2 orientalische Familienclans aneinandergeraten und lieferten sich öffentlich bewaffnete Schlachten mit rund 50 Teilnehmern.
Das war nicht das erste Mal, weswegen in der berüchtigten Gegend ein Posten mit 2 (!) Polizisten eingerichtet wurde.
Jetzt wird die "Präsenz" erhöht - auf 3 Leute (kein Witz). Die sollen dann "vermittelnd" eingreifen, statt Täter dingfest zu machen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 09.06.2015 16:44 | nach oben springen

#395

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 09.06.2015 16:36
von damals wars | 12.176 Beiträge

Selbst MDR Info spricht noch heute von einen vermeintlich linksextremistischen Überfall.
Und die übernehmen in ihren Einschätzungen immer die offizielle Sprachregelung.

http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/...gie-ueberdenken
"Leipzig. Nach den schweren Ausschreitungen in Leipzig laufen die Ermittlungen der Polizei. Momentan gebe es noch keine neuen Erkenntnisse, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag. Die Randalierer sollen aus dem linken Spektrum kommen."
Und beim Thema Bereitschaftspolizei ist man wohl ebendso intelligent wie in Halle vorgegangen:
Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD): „Wir werden gemeinsam mit der Polizei vor Ort und dem Innenministerium über das Thema Polizeipräsenz reden müssen, auch das Thema Bereitschaftspolizei in Leipzig gehört auf die Tagesordnung.“


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#396

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 09.06.2015 16:40
von Rostocker | 7.723 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #393
Muß man nicht verstehen.

Es irrt der Mensch solang er strebt ! Wonach streben unsere Politiker ?

MfG Fritze


Nach Multi-Kulti


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#397

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 09.06.2015 16:48
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #396
Zitat von Fritze im Beitrag #393
Muß man nicht verstehen.

Es irrt der Mensch solang er strebt ! Wonach streben unsere Politiker ?

MfG Fritze


Nach Multi-Kulti



Das muß man m. E. differenziert betrachten. Es gibt genug Beispiele gelungener Integration und kultuteller Bereicherung im weitesten Sinn.
Nur unvereinbare Lebensweisen, die hier konsequent beibehalten werden, sind das Problem. Daher geht es auch nicht um "Rassismus", wie stets behauptet wird.
Viele gravierende Probleme gehen von Clans, d.h. Großfamilien aus. Nicht von ungefähr ist z. B. die italienische "familia" Synonym für Mafia.
Diese Clans konterkarieren, überall wo es sie noch gibt, die staatliche Ordung, im Orient und in Europa (Süditalien, Albanien).


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.06.2015 16:53 | nach oben springen

#398

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 09.06.2015 18:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

In Leipzig hat die Sonderkommission "Johannapark" die Arbeit aufgenommen und jetzt meldet sich das Landesamt für Verfassungsschutz sowie
weitere Politiker zu Wort. Weil ich zu faul bin, MDR-Text Seite 161/162
Micha


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#399

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 09.06.2015 21:46
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #394
Zitat von G.Michael im Beitrag #389
Hallo Andreas, danke für Deine Einschätzung. Presse und Medien waren, na nicht voll von Berichten. Die Politik fällt doch schon heute der Polizei in den
Rücken. Der Herr Merbitz kündigt im TV an die Polizeipräsenz gerade in Connewitz und Plagwitz zu verstärken. Kurz danach stellt sich so ein
Klapser von den Linken vor die Kameras und warnt davor dies zu tun. "Es führe nur zur Eskalation der derzeitigen Situation in den Stadtteilen"
Wer will kann es verstehen, ich nicht.
Micha


Woanders in Leipzig sind 2 orientalische Familienclans aneinandergeraten und lieferten sich öffentlich bewaffnete Schlachten mit rund 50 Teilnehmern.
Das war nicht das erste Mal, weswegen in der berüchtigten Gegend ein Posten mit 2 (!) Polizisten eingerichtet wurde.
Jetzt wird die "Präsenz" erhöht - auf 3 Leute (kein Witz). Die sollen dann "vermittelnd" eingreifen, statt Täter dingfest zu machen.


Das ist wieder ein anderes Thema. Auch dort gibt es eine EG (Ermittlungsgruppe), die sich mit den Vorfällen in den letzten Wochen beschäftigen.
Nur ist es dort schwer das berühmte Licht ins Dunkel zu bringen, weil sie mit der Polizei nicht zusammen arbeiten.
Die Clans denken, dass sie zu Hause sind und wollen das unter sich klären. Leider folgen dem immer weitere Bluttaten.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#400

RE: Linksextremer Überfall auf Polizei in Leipzig

in Themen vom Tage 10.06.2015 00:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[quote=Freienhagener

Woanders in Leipzig sind 2 orientalische Familienclans aneinandergeraten und lieferten sich öffentlich bewaffnete Schlachten mit rund 50 Teilnehmern.
Das war nicht das erste Mal, weswegen in der berüchtigten Gegend ein Posten mit 2 (!) Polizisten eingerichtet wurde.
Jetzt wird die "Präsenz" erhöht - auf 3 Leute (kein Witz). Die sollen dann "vermittelnd" eingreifen, statt Täter dingfest zu machen.
[/quote]

Du vermischst hier 2 grundsätzlich unterschiedliche Dinge, obwohl die Aussage richtig ist. Da gibt es zum einen Teil die Linksextremisten mit Schwerpunkt
in Leipzig Connewitz und Plagwitz, die für die Randale und Angriffe auf öffentliche Einrichtungen sorgen, Die halten ganz Leipzig in Atem.
Die Familienclans agieren in "Kleinistanbul" Leipzig Sellerhausen, rund um die Eisenbahnstrasse. Die hauen sich aber gegenseitig auf die Omme.
Schußwaffengebrauch ist dort nicht selten. Da geht es aber meist um Drogenhandel, Rotlicht etc.
Und ob der dortige Polizeiposten nun mit 2 oder 3 Beamten besetzt ist, fast egal. Die sollen auch nicht vermitteln sondern Infos sammeln und vorbeugen.
Eine Zahl hast Du ja genannt. Selbst wenn dort 10 Beamte im Einsatz wären, so eine Situation mit 50 Beteiligten entsteht aus dem Nichts und da gibt es
nichts mehr zu vermitteln. Obwohl uns Hubi etwas Anderes vermeldet, in Leipzig gibt es Bereitschaftspolizei (Essener-Str.) nur die Wege.
Was die Clans betrifft, ich würde sagen: lasst sie machen.
Damit Leipzig nicht ein Alleistellungsmerkmal erhält. Was musste ich in den letzten Tagen vernehmen?
Wo das nun genau war ist mir nicht bekannt, weil für mich nicht wirklich wichtig.
Streit von 2 Gören auf einem Spielplatz, die Muttis gehen dazwischen und ruchzuck haben sich wieder 2 Clans gewaffelt, hier ca. 100 Teilnehmer und
130 Polizisten im Einsatz. Das war aber nicht LE.
Micha


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Überfall in Leipzig !!! Geiselnehmer gibt auf !!!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
8 15.06.2010 17:52goto
von wosch • Zugriffe: 496
Neues aus Leipzig
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Augenzeuge
5 04.01.2010 11:05goto
von Affi976 • Zugriffe: 451
Focus diese Woche mit DVD "Das Wunder von Leipzig"
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Sauerländer
0 07.10.2009 00:13goto
von Sauerländer • Zugriffe: 397

Besucher
14 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 676 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen