#101

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 12:43
von Georg | 1.022 Beiträge

@Gert
Ich geb Dir ja Recht. Die Nachnutzung wird nicht anders. Selbst bei Wiederholung ! Oder ist Dir der Beitrag entgangen. Auch die Alliierten haben.....unterschiedliche Dauer, unterschiedliche Einrichtung......und oft eben auch als Gefangenenlager!
Gab es im zerstörten Deutschland andere räumliche Alternativen - 1945 bis....Das Nutzungsverhalten der Allierten kann man googlen. Ist natürlich zu viel verlangt, oder? Hauptsache Russen und es passt schon.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#102

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 13:56
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Hallo @Gert Der Grossvater meiner Frau war als Kriegsgefangener der Amerikaner in Dachau .

Unter anderen mit Kriminellen ,welche schon vor 1944 in Dachau sassen . Diese beklagten sich über die noch schlechteren Verhältnisse nach dem 9.Mai 1945 .
Das waren ja nun die Sieger und Deiner Meinung nach Diktatoren in Buchenwald ,die genau wie ihre amerikanischen ehemalige Verbündeten die Gebäude nutzten .
Ganz anders verhält es sich aber doch in "unserer Demokratie " ,wo solche Vorgehensweisen nicht mehr nötig sein müssten !

MfG FRITZE


.


nach oben springen

#103

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 14:31
von damals wars | 12.175 Beiträge

Viele Lager wurden errichtet, und später zu Außenlagern erklärt.
Es wurden Gaststätten und Betriebsstätten zu Außenlagern erklärt, ein bisschen Differenzierung muss daher schon sein.
Nach dem Krieg waren oftmals keine anderen Gebäude verfügbar, mein Kindergarten war auch ein ehemaliges Lager, ohne dass das Auswirkung auf unsere Unterbringung und Erziehung gehabt hätte.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#104

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 15:22
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von G. Michael im Beitrag #30
Moin liebe Gemeinde, 08.05. als Gedenkttag gern, Feiertag ??
Sicher war es ein Erfolg das Reich zu zerschlagen. Aber ich möchte mal meine Gedanken weiterspinnen, es ist ja so, das die Alliierten einen Gang
zurückgeschaltet haben und der Roten Armee Berlin überlassen haben, nicht als Geschenk!
Stellt euch mal vor, die Alliierten wären volle Kraft weitermarschiert, was wäre dann passiert? Es hätte keine Mauer gegeben und die Grenze hätte einen anderen Verlauf gehabt. Man hätte sich nicht in Torgau an der Elbe getroffen sondern an der Oder/ Neisse. Und das Forum würde
nicht existieren.Ich habe nicht gesagt, das die Alliierten eine Schuld an der Mauer tragen.
Alles Spekulatius.
Micha

Grün markiert: Ich dachte die Besatzungszonen wurden schon auf der Jalta-Konferenz aufgeteilt?

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#105

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 15:41
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #104
Zitat von G. Michael im Beitrag #30
Moin liebe Gemeinde, 08.05. als Gedenkttag gern, Feiertag ??
Sicher war es ein Erfolg das Reich zu zerschlagen. Aber ich möchte mal meine Gedanken weiterspinnen, es ist ja so, das die Alliierten einen Gang
zurückgeschaltet haben und der Roten Armee Berlin überlassen haben, nicht als Geschenk!
Stellt euch mal vor, die Alliierten wären volle Kraft weitermarschiert, was wäre dann passiert? Es hätte keine Mauer gegeben und die Grenze hätte einen anderen Verlauf gehabt. Man hätte sich nicht in Torgau an der Elbe getroffen sondern an der Oder/ Neisse. Und das Forum würde
nicht existieren.Ich habe nicht gesagt, das die Alliierten eine Schuld an der Mauer tragen.
Alles Spekulatius.
Micha

Grün markiert: Ich dachte die Besatzungszonen wurden schon auf der Jalta-Konferenz aufgeteilt?

cheers matloh

@matloh so ist es, die Amerikaner und Briten besetzten den größten Teil des heutigen Gebietes Deutschlands. Sie stießen weit vor in das Gebiet, das später Sowjetzone wurde. Die Amerikaner udn Briten haben keinen Gang zurückgeschaltet, sondern blieben gemäß Absprache mit ihrem Alliierten Sowjetunion sogar auf einer Nord-Südachse stehen, die in etwa dem Verlauf der Elbe entspricht. Stalin wollte unbedingt als Eroberer Berlins glänzen und die Westalliierten überliessen ihm diesen Triumpf gern, da er ihnen Tausende von Gefallenen ersparte. Für Stalin war das Leben eines einzelnen Russen einen Dreck wert, für ihn galt nur die große heilige Mission zu erfüllen, den Sieg der SU und des Kommunismus so war die Eroberung Berlins die Krönung dieser heiligen Mission in der er unterwegs war.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#106

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 16:12
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #102
Hallo @Gert Der Grossvater meiner Frau war als Kriegsgefangener der Amerikaner in Dachau .

Unter anderen mit Kriminellen ,welche schon vor 1944 in Dachau sassen . Diese beklagten sich über die noch schlechteren Verhältnisse nach dem 9.Mai 1945 .
Das waren ja nun die Sieger und Deiner Meinung nach Diktatoren in Buchenwald ,die genau wie ihre amerikanischen ehemalige Verbündeten die Gebäude nutzten .
Ganz anders verhält es sich aber doch in "unserer Demokratie " ,wo solche Vorgehensweisen nicht mehr nötig sein müssten !

MfG FRITZE


.


@FRITZE , dann lies mal im Wiki Link den Absatz Lebensbedingungen im Internierungslager Dachau einschließlich Todesrate und vergleiche mit dem Speziallager Buchenwald der Sowjets, vor allem die Todesrate. Ich denke, dass sie nicht mit Samthandschuhen angefasst wurden, war klar, aber es als Todeslager weiterzuführen und die Menschen durch Seuchen und Hunger umkommen zu lassen, dies war die Handschrift der Sowjets.
http://de.wikipedia.org/wiki/Internierungslager_Dachau


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#107

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 17:09
von Georg | 1.022 Beiträge

Das was hier abläuft......ist eine Verachtung der Opfer ! Todesraten zu vergleichen !
Die Überlebenden z.B.des jüdischen Volkes wollten Rache und Vergeltung. 6 Millionen Deutsche sollten sterben. Und sie hatten einen Plan !
Nicht nur die Überlebenden des Sowjetvolkes wollten Rache und Vergeltung. Und ich kann es verstehen, ja !

Was wird in anderen Themen rumpalavert, wenn meiner Familie was angetan würde....ich würde.....bis hin zur Drohung Menschen aus dem Flugzeug zu werfen.

Wer sich ernsthaft zum Thema Befreiung, Rache und Vergeltung äußern will, dem empfehle ich dieses Video:





Auf Meinungen von Usern, Mitgliedern - die nichts lesen und nichts gehört haben, können die Opfer der Nationalsozialisten,die Tuten und die
Überlebenden , gut verzichten.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#108

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 17:26
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Das was hier abläuft......ist eine Verachtung der Opfer ! Todesraten zu vergleichen !


Georg,man kann sich auch irgend was Zusammenreimen. Das gabs bei uns im Geschichtsunterricht (DDR !!! ) schon das vergleichen der Todesopfer, z.B. wieviel Millionen die SU,und wieviel Millionen Deutschland.
Was Bitteschön hat das mit Verachtung zu tun ?


nach oben springen

#109

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 17:32
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #105
Zitat von matloh im Beitrag #104
Zitat von G. Michael im Beitrag #30
Moin liebe Gemeinde, 08.05. als Gedenkttag gern, Feiertag ??
Sicher war es ein Erfolg das Reich zu zerschlagen. Aber ich möchte mal meine Gedanken weiterspinnen, es ist ja so, das die Alliierten einen Gang
zurückgeschaltet haben und der Roten Armee Berlin überlassen haben, nicht als Geschenk!
Stellt euch mal vor, die Alliierten wären volle Kraft weitermarschiert, was wäre dann passiert? Es hätte keine Mauer gegeben und die Grenze hätte einen anderen Verlauf gehabt. Man hätte sich nicht in Torgau an der Elbe getroffen sondern an der Oder/ Neisse. Und das Forum würde
nicht existieren.Ich habe nicht gesagt, das die Alliierten eine Schuld an der Mauer tragen.
Alles Spekulatius.
Micha

Grün markiert: Ich dachte die Besatzungszonen wurden schon auf der Jalta-Konferenz aufgeteilt?

cheers matloh

@matloh so ist es, die Amerikaner und Briten besetzten den größten Teil des heutigen Gebietes Deutschlands. Sie stießen weit vor in das Gebiet, das später Sowjetzone wurde. Die Amerikaner udn Briten haben keinen Gang zurückgeschaltet, sondern blieben gemäß Absprache mit ihrem Alliierten Sowjetunion sogar auf einer Nord-Südachse stehen, die in etwa dem Verlauf der Elbe entspricht. Stalin wollte unbedingt als Eroberer Berlins glänzen und die Westalliierten überliessen ihm diesen Triumpf gern, da er ihnen Tausende von Gefallenen ersparte. Für Stalin war das Leben eines einzelnen Russen einen Dreck wert, für ihn galt nur die große heilige Mission zu erfüllen, den Sieg der SU und des Kommunismus so war die Eroberung Berlins die Krönung dieser heiligen Mission in der er unterwegs war.



Ausgehend von den Grenzen von 1937:
Aachen - Berlin = 635 km aber soweit sind sie nicht gekommen.

Ansonsten stießen die Amerikaner und Briten ungefähr soweit vor, Kilometermäßig gesehen:

Aachen - Leipzig = 560 km
Aachen - Torgau = 620 km
Aachen - Schwerin = 590 km
Aachen - Magdeburg = 500 km

Die Russen aus der anderen Richtung:

Königsberg - Berlin = 700 km (bis Magdeburg = 840 km)
Danzig - Berlin = 600 km (bis Magdeburg = 720 km oder Schwerin = 690 km)
Kattowitz - Berlin = 520 km (bis Torgau = 520 km)
Posen - Berlin = 270 km (bis Magdeburg = 390 km)

Allein an diesen Kilometern wird Deine Behauptung @Gert das die Amerikaner den größeren Teil Deutschlands befreiten etwas fragwürdig.
Die Ostgebiete gehörten damals zu Deutschland welche Du elegant mit dem Hinweis "heutiges Gebiet Deutschlands" unter den Tisch fallen lässt. Mit solchen Aus- und Weglassen kann man auch eine bestimmte Ansicht und Meinung zu historischen Ereignissen propagieren um ein ganz bestimmtes Bild zu vermitteln.

Gruß
Nostalgiker

PS.: Kilometerangaben wurden dem erstbesten Routenplaner entnommen, nicht das sich jemand an +/- 5 km delektiert ....


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Damals87 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 17:41
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #108
Das was hier abläuft......ist eine Verachtung der Opfer ! Todesraten zu vergleichen !


Georg,man kann sich auch irgend was Zusammenreimen. Das gabs bei uns im Geschichtsunterricht (DDR !!! ) schon das vergleichen der Todesopfer, z.B. wieviel Millionen die SU,und wieviel Millionen Deutschland.
Was Bitteschön hat das mit Verachtung zu tun ?


Man brauch hier garnicht rum rechnen, was vorher Deutschland der Welt angetan hat ist schon schlimm genug gewesen. Wenn die Siegermächte so gehandelt hätten--wie es die Deutschen taten, bei ihren Einmarsch:Dann wäre wohl bei vielen das Licht ausgegangen. Nur dazu gelernt hat man nichts--selbst in einer Demokratie--siehe die US Folterstätten bis heute.


nach oben springen

#111

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 17:45
von damals wars | 12.175 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #106
Zitat von FRITZE im Beitrag #102
Hallo @Gert Der Grossvater meiner Frau war als Kriegsgefangener der Amerikaner in Dachau .

Unter anderen mit Kriminellen ,welche schon vor 1944 in Dachau sassen . Diese beklagten sich über die noch schlechteren Verhältnisse nach dem 9.Mai 1945 .
Das waren ja nun die Sieger und Deiner Meinung nach Diktatoren in Buchenwald ,die genau wie ihre amerikanischen ehemalige Verbündeten die Gebäude nutzten .
Ganz anders verhält es sich aber doch in "unserer Demokratie " ,wo solche Vorgehensweisen nicht mehr nötig sein müssten !

MfG FRITZE


.


@FRITZE , dann lies mal im Wiki Link den Absatz Lebensbedingungen im Internierungslager Dachau einschließlich Todesrate und vergleiche mit dem Speziallager Buchenwald der Sowjets, vor allem die Todesrate. Ich denke, dass sie nicht mit Samthandschuhen angefasst wurden, war klar, aber es als Todeslager weiterzuführen und die Menschen durch Seuchen und Hunger umkommen zu lassen, dies war die Handschrift der Sowjets.
http://de.wikipedia.org/wiki/Internierungslager_Dachau

Bei den "Todesraten" im KZ bleiben die Deutschen unerreicht!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#112

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 17:51
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #109
Zitat von Gert im Beitrag #105
Zitat von matloh im Beitrag #104
Zitat von G. Michael im Beitrag #30
Moin liebe Gemeinde, 08.05. als Gedenkttag gern, Feiertag ??
Sicher war es ein Erfolg das Reich zu zerschlagen. Aber ich möchte mal meine Gedanken weiterspinnen, es ist ja so, das die Alliierten einen Gang
zurückgeschaltet haben und der Roten Armee Berlin überlassen haben, nicht als Geschenk!
Stellt euch mal vor, die Alliierten wären volle Kraft weitermarschiert, was wäre dann passiert? Es hätte keine Mauer gegeben und die Grenze hätte einen anderen Verlauf gehabt. Man hätte sich nicht in Torgau an der Elbe getroffen sondern an der Oder/ Neisse. Und das Forum würde
nicht existieren.Ich habe nicht gesagt, das die Alliierten eine Schuld an der Mauer tragen.
Alles Spekulatius.
Micha

Grün markiert: Ich dachte die Besatzungszonen wurden schon auf der Jalta-Konferenz aufgeteilt?

cheers matloh

@matloh so ist es, die Amerikaner und Briten besetzten den größten Teil des heutigen Gebietes Deutschlands. Sie stießen weit vor in das Gebiet, das später Sowjetzone wurde. Die Amerikaner udn Briten haben keinen Gang zurückgeschaltet, sondern blieben gemäß Absprache mit ihrem Alliierten Sowjetunion sogar auf einer Nord-Südachse stehen, die in etwa dem Verlauf der Elbe entspricht. Stalin wollte unbedingt als Eroberer Berlins glänzen und die Westalliierten überliessen ihm diesen Triumpf gern, da er ihnen Tausende von Gefallenen ersparte. Für Stalin war das Leben eines einzelnen Russen einen Dreck wert, für ihn galt nur die große heilige Mission zu erfüllen, den Sieg der SU und des Kommunismus so war die Eroberung Berlins die Krönung dieser heiligen Mission in der er unterwegs war.



Ausgehend von den Grenzen von 1937:
Aachen - Berlin = 635 km aber soweit sind sie nicht gekommen.

Ansonsten stießen die Amerikaner und Briten ungefähr soweit vor, Kilometermäßig gesehen:

Aachen - Leipzig = 560 km
Aachen - Torgau = 620 km
Aachen - Schwerin = 590 km
Aachen - Magdeburg = 500 km

Die Russen aus der anderen Richtung:

Königsberg - Berlin = 700 km (bis Magdeburg = 840 km)
Danzig - Berlin = 600 km (bis Magdeburg = 720 km oder Schwerin = 690 km)
Kattowitz - Berlin = 520 km (bis Torgau = 520 km)
Posen - Berlin = 270 km (bis Magdeburg = 390 km)

Allein an diesen Kilometern wird Deine Behauptung @Gert das die Amerikaner den größeren Teil Deutschlands befreiten etwas fragwürdig.
Die Ostgebiete gehörten damals zu Deutschland welche Du elegant mit dem Hinweis "heutiges Gebiet Deutschlands" unter den Tisch fallen lässt. Mit solchen Aus- und Weglassen kann man auch eine bestimmte Ansicht und Meinung zu historischen Ereignissen propagieren um ein ganz bestimmtes Bild zu vermitteln.

Gruß
Nostalgiker

PS.: Kilometerangaben wurden dem erstbesten Routenplaner entnommen, nicht das sich jemand an +/- 5 km delektiert ....


Nosti, was soll die Sultaninenausscheidung nun wieder ? Ich habe mich bewusst auf das Gebiet des heutigen D's beschränkt also die 4 Besatzungszonen. Die Genossen dieser östlichen Befreier haben auf das übelste gehetzt gegen die Menschen, die dort vertrieben wurden und da sganze wiede rumkehren wollten und nun ist es genau anders rum ? Irgendwann wurde die Nachkriegslage geografischer Natur akzeptiert und gut ist es.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#113

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 17:52
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Bei den "Todesraten" im KZ bleiben die Deutschen unerreicht!


Richtig Hubert,eine der grössten Sauereien in der Weltgeschichte,da sind wir uns einig,da gibts nichts zu Leugnen oder zu Disskutieren.


nach oben springen

#114

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 17:53
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #111
Zitat von Gert im Beitrag #106
Zitat von FRITZE im Beitrag #102
Hallo @Gert Der Grossvater meiner Frau war als Kriegsgefangener der Amerikaner in Dachau .

Unter anderen mit Kriminellen ,welche schon vor 1944 in Dachau sassen . Diese beklagten sich über die noch schlechteren Verhältnisse nach dem 9.Mai 1945 .
Das waren ja nun die Sieger und Deiner Meinung nach Diktatoren in Buchenwald ,die genau wie ihre amerikanischen ehemalige Verbündeten die Gebäude nutzten .
Ganz anders verhält es sich aber doch in "unserer Demokratie " ,wo solche Vorgehensweisen nicht mehr nötig sein müssten !

MfG FRITZE


.


@FRITZE , dann lies mal im Wiki Link den Absatz Lebensbedingungen im Internierungslager Dachau einschließlich Todesrate und vergleiche mit dem Speziallager Buchenwald der Sowjets, vor allem die Todesrate. Ich denke, dass sie nicht mit Samthandschuhen angefasst wurden, war klar, aber es als Todeslager weiterzuführen und die Menschen durch Seuchen und Hunger umkommen zu lassen, dies war die Handschrift der Sowjets.
http://de.wikipedia.org/wiki/Internierungslager_Dachau

Bei den "Todesraten" im KZ bleiben die Deutschen unerreicht!


nö Widerspruch, auf das Konto des Kommunsimus kommen weit mehr Tote Opfer. Lies mal das Schwarzbuch des Kommunismus, da gehen dir die Augen auf. Räume aber ein, es ist eine makabre Aufrechnung, ich kann es aber nicht unwidersprochen so im Raum stehen lassen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 13.01.2015 17:54 | nach oben springen

#115

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 17:57
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #114
Zitat von damals wars im Beitrag #111
Zitat von Gert im Beitrag #106
Zitat von FRITZE im Beitrag #102
Hallo @Gert Der Grossvater meiner Frau war als Kriegsgefangener der Amerikaner in Dachau .

Unter anderen mit Kriminellen ,welche schon vor 1944 in Dachau sassen . Diese beklagten sich über die noch schlechteren Verhältnisse nach dem 9.Mai 1945 .
Das waren ja nun die Sieger und Deiner Meinung nach Diktatoren in Buchenwald ,die genau wie ihre amerikanischen ehemalige Verbündeten die Gebäude nutzten .
Ganz anders verhält es sich aber doch in "unserer Demokratie " ,wo solche Vorgehensweisen nicht mehr nötig sein müssten !

MfG FRITZE


.


@FRITZE , dann lies mal im Wiki Link den Absatz Lebensbedingungen im Internierungslager Dachau einschließlich Todesrate und vergleiche mit dem Speziallager Buchenwald der Sowjets, vor allem die Todesrate. Ich denke, dass sie nicht mit Samthandschuhen angefasst wurden, war klar, aber es als Todeslager weiterzuführen und die Menschen durch Seuchen und Hunger umkommen zu lassen, dies war die Handschrift der Sowjets.
http://de.wikipedia.org/wiki/Internierungslager_Dachau

Bei den "Todesraten" im KZ bleiben die Deutschen unerreicht!


nö Widerspruch, auf das Konto des Kommunsimus kommen weit mehr Tote Opfer. Lies mal das Schwarzbuch des Kommunismus, da gehen dir die Augen auf. Räume aber ein, es ist eine makabre Aufrechnung, ich kann es aber nicht unwidersprochen so im Raum stehen lassen


Und wie hoch sind die Opfer des Kapitalismus bis heute?


nach oben springen

#116

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 17:58
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #115
Zitat von Gert im Beitrag #114
Zitat von damals wars im Beitrag #111
Zitat von Gert im Beitrag #106
Zitat von FRITZE im Beitrag #102
Hallo @Gert Der Grossvater meiner Frau war als Kriegsgefangener der Amerikaner in Dachau .

Unter anderen mit Kriminellen ,welche schon vor 1944 in Dachau sassen . Diese beklagten sich über die noch schlechteren Verhältnisse nach dem 9.Mai 1945 .
Das waren ja nun die Sieger und Deiner Meinung nach Diktatoren in Buchenwald ,die genau wie ihre amerikanischen ehemalige Verbündeten die Gebäude nutzten .
Ganz anders verhält es sich aber doch in "unserer Demokratie " ,wo solche Vorgehensweisen nicht mehr nötig sein müssten !

MfG FRITZE


.


@FRITZE , dann lies mal im Wiki Link den Absatz Lebensbedingungen im Internierungslager Dachau einschließlich Todesrate und vergleiche mit dem Speziallager Buchenwald der Sowjets, vor allem die Todesrate. Ich denke, dass sie nicht mit Samthandschuhen angefasst wurden, war klar, aber es als Todeslager weiterzuführen und die Menschen durch Seuchen und Hunger umkommen zu lassen, dies war die Handschrift der Sowjets.
http://de.wikipedia.org/wiki/Internierungslager_Dachau

Bei den "Todesraten" im KZ bleiben die Deutschen unerreicht!


nö Widerspruch, auf das Konto des Kommunsimus kommen weit mehr Tote Opfer. Lies mal das Schwarzbuch des Kommunismus, da gehen dir die Augen auf. Räume aber ein, es ist eine makabre Aufrechnung, ich kann es aber nicht unwidersprochen so im Raum stehen lassen


Und wie hoch sind die Opfer des Kapitalismus bis heute?

ich weiss es nicht genau ? Wieviel Einwohner hat Griechenland ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#117

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 18:26
von rasselbock | 454 Beiträge

Es kann einen hier stellenweise beim lesen übel werden. Fakt ist nun mal, dass die SU unter dem Krieg am meisten gelitten hat oder war die Wehrmacht auch in den USA? An der Westfront war doch nur noch die zweite Garnitur der Wehrmacht vorhanden. Da war es ein Leichtes für die Alliierten gen Osten vorzustoßen. Im Vergleich zur Ostfront war hier auch der Widerstand geringer. Die Rote Armee hat meiner Meinung nach mehr geleistet als die Alliierten. Die Invasion in der Normandie fand ja auch erst 1944 statt. Da war die Wehrmacht schon sehr geschwächt und die Hauptkräfte waren im Osten gebunden.
rasselbock



Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.01.2015 18:42 | nach oben springen

#118

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 18:45
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Na @Gert heute mal wieder auf Krawall aus?

Du scheinst befreite Gebiete während der Kriegshandlung mit den Besatzungszonen nach den Kriegshandlungen zu vermengen.
Das sind aber zwei verschiedene Paar Schuhe.
Und Deine verbalen Ausfälle gegen die "Genossen aus dem Osten", geht es nicht etwas gemäßigter? Du machst Dich unglaubwürdig, man könne denken Du verspeist den ersten Roten bereits vorm Frühstück ......


Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.01.2015 18:49 | nach oben springen

#119

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 18:51
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #114
Zitat von damals wars im Beitrag #111
[quote=Gert|p434972][quote=FRITZE|p434936]
Bei den "Todesraten" im KZ bleiben die Deutschen unerreicht!


nö Widerspruch, auf das Konto des Kommunsimus kommen weit mehr Tote Opfer. Lies mal das Schwarzbuch des Kommunismus, da gehen dir die Augen auf. Räume aber ein, es ist eine makabre Aufrechnung, ich kann es aber nicht unwidersprochen so im Raum stehen lassen


Na @Gert , heute die Lesebrille verschuddelt? Es war von Todesraten im KZ die Rede.........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#120

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 13.01.2015 19:30
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #118
Na @Gert heute mal wieder auf Krawall aus?

Du scheinst befreite Gebiete während der Kriegshandlung mit den Besatzungszonen nach den Kriegshandlungen zu vermengen.
Das sind aber zwei verschiedene Paar Schuhe.
Und Deine verbalen Ausfälle gegen die "Genossen aus dem Osten", geht es nicht etwas gemäßigter? Du machst Dich unglaubwürdig, man könne denken Du verspeist den ersten Roten bereits vorm Frühstück ......


Gruß
Nostalgiker


auf dein blöde Einlassung bekommst eine niveaugleiche Antwort. Meinst du ich stecke alles weg hier.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 3490 Gäste und 196 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558145 Beiträge.

Heute waren 196 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen