#61

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 12:54
von Barbara (gelöscht)
avatar

Und warum soll der 8. Mai kein staatlicher Feiertag werden ?

Wenn es nach mir geht, kann er das sein. Ich dachte, das sei bereits zum Ausdruck gekommen.
.


Georg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 16:24
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Sollte er eben nicht sein da für viele deutsche dieser Tag eben der Anfang in eine neue Diktatur wurde. Das der Russe viele Unschuldige wieder jn das KZ Buchenwald einsperrte , nicht nur Nazis ! Ich finde das extrem makaber das die das KZ für ihre Zwecke nutzten aber in Diktaturen ist das leider so.


damals wars, Ostlandritter und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 17:53
von Georg | 1.008 Beiträge

Es geht um den 8. Mai als Feiertag zu begehen. Was hat die Nutzung der ehemaligen KZ durch die Sieger, durch die Alliierten zu tun ? Warum wird die Ablehnung des 8. Mai als Feiertag - Befreiung vom Faschismus und Krieg - immer mit der Roten Armee bzw. Sowjetunion begründet. Haben nicht die Alliierten gemeinsam das Werk vollbracht? Hätte die Sowjetunion allein den 2. Weltkrieg beenden können ?
Wenn ich die Karte von Deutschland ansehe, dann haben die westlichen Bündnispartner größere Gebiete und mehr Bevölkerung befreit, oder nicht?


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
eisenringtheo, Ostlandritter, Gert und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 18:08
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Georg im Beitrag #63
Es geht um den 8. Mai als Feiertag zu begehen. Was hat die Nutzung der ehemaligen KZ durch die Sieger, durch die Alliierten zu tun ? Warum wird die Ablehnung des 8. Mai als Feiertag - Befreiung vom Faschismus und Krieg - immer mit der Roten Armee bzw. Sowjetunion begründet. Haben nicht die Alliierten gemeinsam das Werk vollbracht? Hätte die Sowjetunion allein den 2. Weltkrieg beenden können ?
Wenn ich die Karte von Deutschland ansehe, dann haben die westlichen Bündnispartner größere Gebiete und mehr Bevölkerung befreit, oder nicht?




Der 8.Mai ist für Deutschland kein Feiertag und wird es auch nicht werden. Es ist der Tag an dem das totale Versagen der Deutschen und dem durch die Deutschen verursachten Morden von aussen gewaltsam ein Ende bereitet wurde.Ein Befreiungstag , wenn man so will, zu feiern gab es und gibt es nichts. Zum Gedenken schon.


Ostlandritter und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#65

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 18:09
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zum Gedenken schon.



DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 18:10
von damals wars | 12.143 Beiträge

Das Ende des Krieges kann man als Deutscher durchaus feiern.
Und die Kriegsverbrecher saßen bei den Amis in Dachau ein.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#67

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 18:13
von damals wars | 12.143 Beiträge

Zitat von Galaxy im Beitrag #62
Sollte er eben nicht sein da für viele deutsche dieser Tag eben der Anfang in eine neue Diktatur wurde. Das der Russe viele Unschuldige wieder jn das KZ Buchenwald einsperrte , nicht nur Nazis ! Ich finde das extrem makaber das die das KZ für ihre Zwecke nutzten aber in Diktaturen ist das leider so.


Hätten sie denen Sanatorien bauen sollen?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#68

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 18:24
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Galaxy im Beitrag #62
Sollte er eben nicht sein da für viele deutsche dieser Tag eben der Anfang in eine neue Diktatur wurde. Das der Russe viele Unschuldige wieder jn das KZ Buchenwald einsperrte , nicht nur Nazis ! Ich finde das extrem makaber das die das KZ für ihre Zwecke nutzten aber in Diktaturen ist das leider so.




Historisch gesehen sind die Leiden eines Teils der deutschen Bevölkerung als auch die deutsche Teilung eine Folge des Hitlerfaschismus und wir wissen nicht, wo wir heute wären, wenn dessen Regime nicht gewaltsam beendet worden wäre. So verstehe ich "Befreiung".

Aber ich kann auch deine Meinung verstehen.
.


nach oben springen

#69

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 18:36
von Pit 59 | 10.134 Beiträge

Zitat von Galaxy im Beitrag #62
Sollte er eben nicht sein da für viele deutsche dieser Tag eben der Anfang in eine neue Diktatur wurde. Das der Russe viele Unschuldige wieder jn das KZ Buchenwald einsperrte , nicht nur Nazis ! Ich finde das extrem makaber das die das KZ für ihre Zwecke nutzten aber in Diktaturen ist das leider so.


Das wurde auch im Geschichtsunterricht oder beim Besuch des Lagers zur Jugendweihe nicht erwähnt,das die Russen das Lager weiter betrieben haben.


nach oben springen

#70

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 18:45
von eisenringtheo | 9.169 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #63
Es geht um den 8. Mai als Feiertag zu begehen. Was hat die Nutzung der ehemaligen KZ durch die Sieger, durch die Alliierten zu tun ? Warum wird die Ablehnung des 8. Mai als Feiertag - Befreiung vom Faschismus und Krieg - immer mit der Roten Armee bzw. Sowjetunion begründet. Haben nicht die Alliierten gemeinsam das Werk vollbracht? Hätte die Sowjetunion allein den 2. Weltkrieg beenden können ?
Wenn ich die Karte von Deutschland ansehe, dann haben die westlichen Bündnispartner größere Gebiete und mehr Bevölkerung befreit, oder nicht?


Das ist richtig. Allerdings wurde Berlin als Hauptstadt besonders gut verteidigt. Zudem ist die Besetzung einer Stadt immer schwierig und oft verlustreich: Der Einsatz von schwerem Gerät ist oft nicht möglich und man muss in den Nahkampf, Haus für Haus einnehmen. Natürlich haben die westlichen Allierten die Kampfräume mit schweren Bombardements absprachegemäss von Januar bis April 1945 stark geöffnet. Doch mit der damaligen Artilleriemunition konnte man stark befestigte und/oder unterirdische Ziele (wie zum Beispiel) noch nicht ausreichend kämpfen, vor allem nicht aus der Luft. Deshalb mussten die Sowjets gleichwohl in den Nahkampf mit entsprechend hohem Blutzoll.
Theo


Georg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 20:30
von Galaxy (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #67
[quote=Galaxy|p433055]Sollte er eben nicht sein da für viele deutsche dieser Tag eben der Anfang in eine neue Diktatur wurde. Das der Russe viele Unschuldige wieder jn das KZ Buchenwald einsperrte , nicht nur Nazis ! Ich finde das extrem makaber das die das KZ für ihre Zwecke nutzten aber in Diktaturen ist das leider so.


Hätten sie denen Sanatorien bauen sollen?[/quote mit Kurcafe !


nach oben springen

#72

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 09.01.2015 21:20
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #60
[...]Und warum soll der 8. Mai kein staatlicher Feiertag werden ?

Ist er doch, z.B. in Frankreich, was ich völlig nachvollziehen kann.
Genauso kann ich nachvollziehen, daß dort der 26. Februar kein Feiertag ist und dies auch kein Franzose hinterfragt.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#73

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 11.01.2015 10:02
von Georg | 1.008 Beiträge

Schuld ? Unschuld ?
Kann es sein, dass die Russen angesichts ihrer Opfer und ihrer materiellen Schäden über Schuld oder Unschuld anderer Meinung waren als die Deutschen?
Natürlich hätten die Russen nicht in die Gerichtsbarkeit der Deutschen eingreifen dürfen. Das deutsche Volk wär in der Lage gewesen, die Schuldigen zu benennen und zu bestrafen. Das wär gerechter gewesen. Das deutsche Volk oder andere als Vorbilder:

http://www.bild.de/bildlive/bild-aus-l-a...76562.bild.html


Dies wär gerecht.
Es ist grausam, wie neben dem KZ Buchenwald, die anderen Immobilien unrechtmäßig durch die Allierten genutzt wurden. Die hätten doch den Eigentümer fragen müssen, oder nicht ?
Die Gedenkstättenarbeit - freilich da wär viel gespart worden, wenn man sich besser abgestimmt hätte. Allerdings dauert es so seine Zeit bis Politik
Zeit hat.
z.B. nahm nach 1945 am 2. Mai 2010 erstmals ein im Amt befindlicher Bundespräsident - H. Köhler, in der KZ Gedenkstätte Dachau an einer Gedenkfeier teil. Das ist doch ausreichend, oder? Ich meine, dass hier vielleicht ein Gedenktag angedacht wär.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#74

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 11.01.2015 10:10
von 02_24 | 30 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #63
?.... Wenn ich die Karte von Deutschland ansehe, dann haben die westlichen Bündnispartner größere Gebiete und mehr Bevölkerung befreit, oder nicht?



Da vergisst du aber die vielen hundert/tausend km Landstrecke, auf denen die damalige SU die Wehrmacht und Nazis erst einmal aus ihrem eigenen Land rausschmeißen musste und dann auch noch Polen und die anderen Südosteuropäischen Staaten. Da wirkt "das bißchen Frankreich und Benelux" (auf den damaligen europäischen Kriegsschauplatz bezogen) ja fast winzig, um es überspitzt darzustellen.



nach oben springen

#75

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 11.01.2015 11:33
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von 02_24 im Beitrag #74
Zitat von Georg im Beitrag #63
?.... Wenn ich die Karte von Deutschland ansehe, dann haben die westlichen Bündnispartner größere Gebiete und mehr Bevölkerung befreit, oder nicht?



Da vergisst du aber die vielen hundert/tausend km Landstrecke, auf denen die damalige SU die Wehrmacht und Nazis erst einmal aus ihrem eigenen Land rausschmeißen musste und dann auch noch Polen und die anderen Südosteuropäischen Staaten. Da wirkt "das bißchen Frankreich und Benelux" (auf den damaligen europäischen Kriegsschauplatz bezogen) ja fast winzig, um es überspitzt darzustellen.


ich möchte hier nicht den Eindruck erwecken , dass ich den 2.Weltkrieg nachträglich gewinnen möchte. Aber meine Botschaft an die, die den Blutzoll und die Kampfkraft der Westalliierten verbal herunterrechnen wollen oder gar terminliche Bewertungen dahingehend abgeben, dass die Invasion in der Normandie zu spät erfolgte um die Sowjetunion zu schwächen, denen möchte ich sagen: wenn Deutschland nur einen Einfrontenkrieg gegen die Sowjetunion geführt hätte , wäre dieser siegreich für D ausgegangen. Die rote Armee hätte niemals die Sowjetflagge auf dem Reichstag entrollt. Über die Folgen möchte ich lieber nicht sprechen, sondern nur über die Kräfteverhältnisse. Es wäre für mich und viele Altersgenossen nicht gut gewesen, mein Leben damit zu verbringen, Gouverneur von Krotoschin oder sonstwas zu werden und das russische Volk zu unterdrücken. daher: es ist gut wie es gekommen ist.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 11.01.2015 11:34 | nach oben springen

#76

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 11.01.2015 11:45
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #75

(...)
Aber meine Botschaft an die, die den Blutzoll und die Kampfkraft der Westalliierten verbal herunterrechnen wollen oder gar terminliche Bewertungen dahingehend abgeben, dass die Invasion in der Normandie zu spät erfolgte um die Sowjetunion zu schwächen, denen möchte ich sagen: wenn Deutschland nur einen Einfrontenkrieg gegen die Sowjetunion geführt hätte , wäre dieser siegreich für D ausgegangen. Die rote Armee hätte niemals die Sowjetflagge auf dem Reichstag entrollt. Über die Folgen möchte ich lieber nicht sprechen, sondern nur über die Kräfteverhältnisse. Es wäre für mich und viele Altersgenossen nicht gut gewesen, mein Leben damit zu verbringen, Gouverneur von Krotoschin oder sonstwas zu werden und das russische Volk zu unterdrücken. daher: es ist gut wie es gekommen ist.




Es ist zwar logischerweise alles Spekulation heute - aber ich bezweifele doch, dass D einen Einfrontenkrieg gewonnen hätte. Die Wende im Krieg im Osten wurde bekanntlich mit der Schlacht von Stalingrad, die im Februar 1943 endete, eingeleitet - die Landung in der Normandie war bekanntlich erst über ein Jahr später.

Deinem letzten Satz in meinem Zitat stimme ich allerdings voll und ganz zu.

Gruss

icke



nach oben springen

#77

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 11.01.2015 11:58
von Commander | 1.055 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #69
Zitat von Galaxy im Beitrag #62
Sollte er eben nicht sein da für viele deutsche dieser Tag eben der Anfang in eine neue Diktatur wurde. Das der Russe viele Unschuldige wieder jn das KZ Buchenwald einsperrte , nicht nur Nazis ! Ich finde das extrem makaber das die das KZ für ihre Zwecke nutzten aber in Diktaturen ist das leider so.


Das wurde auch im Geschichtsunterricht oder beim Besuch des Lagers zur Jugendweihe nicht erwähnt,das die Russen das Lager weiter betrieben haben.

Genau so war es.Nur wußten wir das mit 14 Jahren(1972)nicht.Wurde ja nie erwähnt.
Aber im Jahr 1994 war ich mit einer Reisegruppe aus B.-Wü.in Weimar incl.Buchenwald.Dort wurde von einem Teilnehmer genau diese Frage der dortigen Führerin gestellt.Sie ist garnicht darauf eingegangen.Keine Reaktion,als ob sie diese Frage nicht verstanden hätte.Die Führung dauerte dann auch nicht mehr lange.

Schönen Sonntag,Gruß C.



zuletzt bearbeitet 11.01.2015 12:00 | nach oben springen

#78

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 11.01.2015 12:07
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #68
Zitat von Galaxy im Beitrag #62
Sollte er eben nicht sein da für viele deutsche dieser Tag eben der Anfang in eine neue Diktatur wurde. Das der Russe viele Unschuldige wieder jn das KZ Buchenwald einsperrte , nicht nur Nazis ! Ich finde das extrem makaber das die das KZ für ihre Zwecke nutzten aber in Diktaturen ist das leider so.




Historisch gesehen sind die Leiden eines Teils der deutschen Bevölkerung als auch die deutsche Teilung eine Folge des Hitlerfaschismus und wir wissen nicht, wo wir heute wären, wenn dessen Regime nicht gewaltsam beendet worden wäre. So verstehe ich "Befreiung".

Aber ich kann auch deine Meinung verstehen.
.


Grün: Vielleicht wäre der Weg ähnlich verlaufen wie der Spaniens. Diktator Franco hat ja auch noch bis 1975 regiert. Irgendwann wäre auch eine Dikatur wie die Hitlers nicht mehr haltbar gewesen, wenn die meisten umliegenden Staaten mehr demokratische Strukturen hatten.
Das Hurra - Heil Hitler-Geschreie eines sehr großen Teils der Bevölkerung wäre nach und nach der Ernüchterung gewichen.



nach oben springen

#79

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 11.01.2015 12:18
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #75
Zitat von 02_24 im Beitrag #74
Zitat von Georg im Beitrag #63
?.... Wenn ich die Karte von Deutschland ansehe, dann haben die westlichen Bündnispartner größere Gebiete und mehr Bevölkerung befreit, oder nicht?



Da vergisst du aber die vielen hundert/tausend km Landstrecke, auf denen die damalige SU die Wehrmacht und Nazis erst einmal aus ihrem eigenen Land rausschmeißen musste und dann auch noch Polen und die anderen Südosteuropäischen Staaten. Da wirkt "das bißchen Frankreich und Benelux" (auf den damaligen europäischen Kriegsschauplatz bezogen) ja fast winzig, um es überspitzt darzustellen.


ich möchte hier nicht den Eindruck erwecken , dass ich den 2.Weltkrieg nachträglich gewinnen möchte. Aber meine Botschaft an die, die den Blutzoll und die Kampfkraft der Westalliierten verbal herunterrechnen wollen oder gar terminliche Bewertungen dahingehend abgeben, dass die Invasion in der Normandie zu spät erfolgte um die Sowjetunion zu schwächen, denen möchte ich sagen: wenn Deutschland nur einen Einfrontenkrieg gegen die Sowjetunion geführt hätte , wäre dieser siegreich für D ausgegangen. Die rote Armee hätte niemals die Sowjetflagge auf dem Reichstag entrollt. Über die Folgen möchte ich lieber nicht sprechen, sondern nur über die Kräfteverhältnisse. Es wäre für mich und viele Altersgenossen nicht gut gewesen, mein Leben damit zu verbringen, Gouverneur von Krotoschin oder sonstwas zu werden und das russische Volk zu unterdrücken. daher: es ist gut wie es gekommen ist.




Grün: Der krieg hätte noch einige Jahre länger gedauert und wäre für beide seiten mit noch größeren Verlusten verbunden gewesen. Richtig gefordert waren die deutschen Truppen ja erst, als in Russland schon alles lief. St.Peterburg wäre gefallen, wahrscheinlich auch moskau, dann wäre aber Schluss mit schnellem Vormarsch. In den Weiten Sibiriens spätestens hätte die Wehrmacht nicht weitergewußt mit ihrem Latein. Im Bürgerkrieg damals nach der Oktoberrevolution waren die Bolschwiken ja auch schon auf eine kleine Fläche zurückgedrängt und haben dennoch gesiegt. Vermutlich waären dann irgendwann die Kämpfe eingestellt worden und es wäre ein Waffenstillstand vereinbart worden. Inwiefern die deutsche Bevölkerung die Probleme zu Hause noch lange mitgetragen hätte, darüber kann man auch nur mutmaßen und auch darüber, ob dann nicht doch irgendweann ein Attentat auf Hitler erfolgreich verlaufen wäre.
Rot:Das wahrscheinlich nicht, da gebe ich dir Recht.



nach oben springen

#80

RE: Zum 70. Mal - 2015 Der Tag der Befreiung vom Faschismus

in Themen vom Tage 11.01.2015 12:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

...@Gert ........... Es wäre für mich und viele Altersgenossen nicht gut gewesen, mein Leben damit zu verbringen, Gouverneur von Krotoschin oder sonstwas zu werden und das russische Volk zu unterdrücken. daher: es ist gut wie es gekommen ist.

Als 1966 noch in der Lehre war und im Großbetrieb den Gesprächen der Gesellen zu hörte , ging es ,um die Erlebnisse der damals 40 jährigen während des Krieges .
Genau wie du es schreibst , kam es damals auch zur Diskussion ,Wo wären wir heute , hätte der Krieg kein Ende gefunden .
Damals kam aber nur die Antwort , irgendwo im Osten als Wachposten .
Mit dem Tag der Befreiung der Völker Europas vom Faschismus , begann aber auch die Zeit der Verfolgung und Vernichtung der Deutschen Zivilbevölkerung in Europa .
Es wurde mir mal geschrieben , sieh mal nach , Was geschah nach 1945 ; ratata


nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3196 Gäste und 201 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557664 Beiträge.

Heute waren 201 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen