#1

Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 15:48
von der glatte | 1.356 Beiträge

Hallo in die Runde.

Als ich vor einiger Zeit einmal wieder lange unterwegs war und auch in Hotels übernachtete, kam es mit dem Hotelbetreiber, oft zu interessantenGesprächen.

Wie immer hatte ich, wenn ich unterwegs bin, meine "PUSCHEN" (Hausschuhe) mit. Diese warteten dann immer geduldig im Hotelzimmer bis ich am Abend mit müden Beinen zurückkam. Nach einiger Zeit, wurde ich darauf angesprochen und nach dem "Warum" gefragt. Naja, eine Antwort, außer die gewünschte Bequemlichkeit an den Füßen und die "Gewohnheit" konnte ich nicht benennen.

Eine zweite Sache war mein immer gemachtes Hotelbett am Morgen bevor ich das Zimmer verließ. Auch das brachte mir immer wieder Verwunderungen ein, die dann auch später nach etwas längerem Aufenthalt, lustig angesprochen wurden. Das sind nur zwei Beispiele, aber das Ergebnis war ein liebes verschmitztes "Na das ist doch typisch Ost".

Zum Thema "Typisch West" fällt mir spontan eine Situation auf der Toilette beim Händewaschen ein. Ein Kollege (West) wusch sich mit mir die Hände am Waschbecken. Naja, da tröpfelt schon einmal etwas Seife herunter oder das Wasser spritzt etwas daneben.
Wie ich es kenne, habe ich danach ein Papierhandtuch genommen und die Spritzer, welche auf mein Konto gingen abgewischt. Dafür erntete ich leider nur erstaunte Blicke und den Hinweis. "Aber das müssen Sie doch gar nicht machen, dafür gibt es ja Personal. Die müssen das hier alles sauber halten!" Das habe ich nun schon oft erlebt und da fällt mir nur ein ebenso lieb gemeintes "Typisch West" ein.

Ja, was ist denn so alles noch heute Typisch Ost oder Typisch West? Was fällt Euch zum Thema ein? Sind wir wirklich immer noch so verschieden?

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 16:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Als erstes kommt es darauf an wo man sich in Deutschland bewegt. Die Unterschiede sind ja von Bundesland zu Bundesland verschieden!
Würde sagen Typisch Ost : Auch wir machen die Betten früh beim verlassen des Hotelzimmers und am letzten Tag ziehen wir auch die Bettwäsche ab und legen sie geordnet daneben.Auch stehen wir nach dem Essen(privat) nicht auf wie die Sau vom Trog, sondern helfen unseren Gastgeber mit abzuräumen und fragen ob wir beim Abwasch oder anderen Dingen helfen können!
Typisch West : Kann nur von mir aus schreiben, wie ich es erlebt habe. Sie sind freundlicher und höfflicher ! Es wird auf der Strasse gegrüßt( Kleinstadt) und wenn man auf Besuch in einer Eigenheimsiedlung war, wusste jeder Nachbar Bescheid und man kam ins Gespräch! Auch in kleinen Kneipen setzte sich schnell jemand zu einen am Tisch! Gegensatz. Typisch Ost : Erst wenn kein Tisch mehr frei ist setzt man sich dazu! Auch ein Unterschied! Wie gesagt(geschrieben) meine Erfahrung mit Ost und West!!
Grüsse steffen52


zuletzt bearbeitet 02.01.2015 16:35 | nach oben springen

#3

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 16:40
von Grenzverletzerin | 1.180 Beiträge

Das mit den Betten sehe ich nicht typisiert an. Ich kenne Leute die das Bett verlassen wie rausgekrochen, aus Ost und West. Genauso umgekehrt, ebenfalls aus Ost und West.
Was mir aufgefallen ist...auweia, jetzt gibt es bestimmt Verbalschläge...meine westlichen Mitbürger sind meist rhetorisch fitter, dafür aber oft mit schlechterer Allgemeinbildung ausgestattet. Das hat aber nichts mit Intelligenz zutun, sondern dürfte den unterschiedlichen Bildungssystemen geschuldet sein. Viele kennen nicht mal die Daten der Weltkriege dafür aber wiederum andere geschichtliche Eckdaten. Aber deutsche Geschichte gehört für mich z.B. zum Allgemeinwissen.

Das was @steffen52 schreibt mit den Kneipen, sehe ich regional. In Niedersachsen sind die Leute auch stur und besetzen erstemal die freien Tische, in Schwaben habe ich es anders erlebt.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

furry und ABV haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 16:47
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Ich kenne Leute die das Bett verlassen wie rausgekrochen, aus Ost und West. Genauso umgekehrt, ebenfalls aus Ost und West.

So isses,machen wir genau so,wir könnten uns ja noch einen Staubsauger aufs Zimmer Bestellen und alles gründlich Saugen oder die Handtücher und Bademäntel in der Stadt im Waschsalon waschen
Was denkt Ihr warum Heute ein gutes Hotelzimmer mindestens 100.- Euro die Nacht kostet ?


nach oben springen

#5

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 16:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #4
Ich kenne Leute die das Bett verlassen wie rausgekrochen, aus Ost und West. Genauso umgekehrt, ebenfalls aus Ost und West.

So isses,machen wir genau so,wir könnten uns ja noch einen Staubsauger aufs Zimmer Bestellen und alles gründlich Saugen oder die Handtücher und Bademäntel in der Stadt im Waschsalon waschen
Was denkt Ihr warum Heute ein gutes Hotelzimmer mindestens 100.- Euro die Nacht kostet ?

Peter, mir wurde es so bei gebracht vom Elternhaus! Der Mensch ist ein Gewohnheitstier! Da mache ich wohl etwas falsch? Schade, dachte ich werde gelobt, das war wohl nix!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#6

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 16:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #3
meine westlichen Mitbürger sind meist rhetorisch fitter, dafür aber oft mit schlechterer Allgemeinbildung ausgestattet. Das hat aber nichts mit Intelligenz zutun, sondern dürfte den unterschiedlichen Bildungssystemen geschuldet sein. Viele kennen nicht mal die Daten der Weltkriege



Stimmt, sie wissen noch nicht einmal, wie viele Jahre der 30jährige Krieg gedauert hat....


zuletzt bearbeitet 02.01.2015 16:55 | nach oben springen

#7

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 16:57
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Nee Steffen Falsch machste nüscht,aber eben Warum,als Gast bin ich nicht für das Hotel da,sondern anders rum.natürlich heisst das nicht das ich rum schweinse oder so,aber Überlege doch mal warum denn die Preisse so sind.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:00
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Hallo,

was mir gleich nach der Wende aufgefallen ist, das der " Ossi" vorm betreten des Hauses oder Wohnung
die Straßenschuhe vor der Tür auszieht.
Das war beim " Wessi " nicht so, rein mit den Straßenschuhen in die gute Stube.
Denke aber mittlerweile wird es sich angeglichen haben.
Bei mir werden die Straßenschuhe vorher ausgezogen!!!
Mir fällt heute bestimmt noch mehr ein.

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
AlfredTetzlaff hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:00
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

...während der gut erzogene Ossi noch sein Hotelzimmer aufräumt und die Betten macht , hat der egoistische Wessi längst sein Badetuch auf die Liege am Pool gelegt und sitzt beim Frühstück.


nach oben springen

#10

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #7
Nee Steffen Falsch machste nüscht,aber eben Warum,als Gast bin ich nicht für das Hotel da,sondern anders rum.natürlich heisst das nicht das ich rum schweinse oder so,aber Überlege doch mal warum denn die Preisse so sind.

Peter, hast mich überzeugt! Lasse es beim nächsten Hotel Aufenthalt. Aber wen ich wo privat eingeladen bin, dann nicht! Okay!
Grüsse steffen52


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Batrachos im Beitrag #8
Hallo,

was mir gleich nach der Wende aufgefallen ist, das der " Ossi" vorm betreten des Hauses oder Wohnung
die Straßenschuhe vor der Tür auszieht.
Das war beim " Wessi " nicht so, rein mit den Straßenschuhen in die gute Stube.
Denke aber mittlerweile wird es sich angeglichen haben.
Bei mir werden die Straßenschuhe vorher ausgezogen!!!
Mir fällt heute bestimmt noch mehr ein.

MFG Batrachos


Nein, habe ich im alten WB andere Erfahrungen gemacht. Schuhe standen immer vor der Wohnungstür. Es kam natürlich darauf an, wen man besuchte. In einer linkssalternativen Kiffer-WG brauchte man dies nicht.


zuletzt bearbeitet 02.01.2015 17:08 | nach oben springen

#12

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:05
von Ohmanndoh | 29 Beiträge

Das die Leute im Westen freundlicher sind ,kann ich nicht sagen.Grüssen inner Kleinstadt is m.M. unabhängig von Ost oder West.
Wenn man in den 70igern in Zarrentin jemand übersehen hat,gabs schon ma Mecker von Oma.Ob man denn nich grüssen konnte.
Heute is Zarrentin schon etwas unübersichtlicher aber die sich kennen grüssen immer noch.
Was mir öfter auffällt, ist das die im Westen sozialisierten kleine Gefälligkeiten oder Hilfe unter Freunden tatsächlich bezahlen wollen.

Gruss Ohmanndoh


nach oben springen

#13

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zusammenhalt? Wenn ich nach der Wende meine Mutter in Neu-Lindenberg besuchte, wo noch jeder sein Gartentor und seine Haustüre offen hielt, beschwerten sich nach meiner Heimfahrt schon mal die einen oder anderen bei meiner Mutter, das ich nicht auf den Hof gekommen war und einmal "Hallo" sagte. Das ist mir in Westberlin, Großstadt, einfach abhanden gekommen.


zuletzt bearbeitet 02.01.2015 17:13 | nach oben springen

#14

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Freundlichkeit im Osten - Man konnte den anderen ja evtl. noch einmal brauchen, wenn er etwas besorgen konnte, was man selbst nicht hatte.

Freundlichkeit im Westen - Man konnte dem anderen ja evtl. noch einmal was verkaufen, was man selbst nicht mehr brauchte.


zuletzt bearbeitet 02.01.2015 17:16 | nach oben springen

#15

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die DDR war das deutschere Deutschland,, was sich teilweise bis heute in die neuen Bundesländer 'gerettet' hat. Ordentlich, piefig und spießig, Ausnahme: FKK und Sex. Ich erinnere nur an das Essen gehen im Restaurant nach 20 Uhr. Wie viele Kinder waren dabei? Die lagen schön brav im Bettchen und durften vom Sozialismus träumen, während Mami und Papa darauf warteten, platziert zu werden. In diesem Punkt war Westberlin eine andere Welt. Kinder waren stets dabei. West- und südeuropäisches Flair war angesagt und die Auswirkungen der 68er taten ein übriges. Antiautoritäre Erziehung, die manchmal voll daneben ging, wenn man nicht auf ein gesundes Mittelmaß achtete.


zuletzt bearbeitet 02.01.2015 17:28 | nach oben springen

#16

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Reinhard, das hatte nichts mit spießig zu tun, das ist gute altdeutsche Erziehung gewesen! Kinder brauchen ihren Schlaf! Den welche Mutter ist damals zu Hause geblieben? Also hieß es für die Lütten, 5 Uhr raus und 6 Uhr in den Kita! Das ist in der alten BRD etwas anders gewesen und auch teilweise heute noch so! Liegt natürlich auch an den Öffnungszeiten der Kitas in den alten Ländern!
Grüsse steffen52


rasselbock und Grenzverletzerin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #16
Reinhard, das hatte nichts mit spießig zu tun, das ist gute altdeutsche Erziehung gewesen! Kinder brauchen ihren Schlaf! Den welche Mutter ist damals zu Hause geblieben? Also hieß es für die Lütten, 5 Uhr raus und 6 Uhr in den Kita! Das ist in der alten BRD etwas anders gewesen und auch teilweise heute noch so! Liegt natürlich auch an den Öffnungszeiten der Kitas in den alten Ländern!
Grüsse steffen52


Okay, das sah ich damals naturgemäß anders und den DDR-Bürgern war ja auch der direkte Vergleich verwehrt. Der "Berliner Abendschau" (TV) war ja auch christdemokratisch geprägt. Ich war immer schon ein scharfer Beobachter. Man sollte mal eine Studie in Auftrag geben, ob in der DDR oder in der BRD mehr Gartenzwerge am Zaun standen.


nach oben springen

#18

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:45
von Ohmanndoh | 29 Beiträge

Jemanden mit Handschlag begrüssen.Ist das ein regionaler,ein Ost-West oder gar ein Generationenunterschied?
Habe das Gefühl mit Handschlag hat abgenommen.


Gruss Ohmanndoh


Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 17:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #17
[quote=steffen52|p429701]Reinhard, das hatte nichts mit spießig zu tun, das ist gute altdeutsche Erziehung gewesen! Kinder brauchen ihren Schlaf! Den welche Mutter ist damals zu Hause geblieben? Also hieß es für die Lütten, 5 Uhr raus und 6 Uhr in den Kita! Das ist in der alten BRD etwas anders gewesen und auch teilweise heute noch so! Liegt natürlich auch an den Öffnungszeiten der Kitas in den alten Ländern!
Grüsse steffen52


Dieses Argument @steffen52 habe ich schon so oft gehört. Hier im Forum auch einmal bereits. Es könnte ja bedingt gelten, wenn es nicht am Wochenende genau so gewesen wäre. Hier griff die gegenseitige sozialistische Selbsterziehung. Was hätten denn die Nachbarn gesagt, wenn man mit den Jören noch nach 20 Uhr in ein Restaurant gegangen wäre. "Asoziale" (Hippies, Gammler, Lumpenpack, dekadente Wessis?) hätte man gedacht und sie zumindest mit Blicken bestraft. Nee, nee.... Für die Kinder, die kleinen Racker, war es vielleicht auch ideologisch besser, das sie noch nicht so früh den realexistierenden Gastronomie-Alltag in der DDR erleben mussten, wo Mami und Papi nach einer Stunde Wartezeit auf ein Plätzchen fast schon verbal den Sozialismus in Frage gestellt hätten.


zuletzt bearbeitet 02.01.2015 18:06 | nach oben springen

#20

RE: Typisch OST Typisch WEST

in DDR Zeiten 02.01.2015 18:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bis auf die klassischen begrifflichen Abgrenzungen, Dispatcher, der in der DDR eine Zeit lang u.a. auch als Fahrkartenkontrolleur bei der Straßenbahn galt, dem Goldbroiler, der Zwei-Raum-Wohnung, der klasse und ursten Kumpels.....will mir partout nichts gegensätzlich typisches einfallen, so ähnlich blieben wir uns Deutsche, trotz aller oktruierten ideologischen Unterschiede. Im Osten schien es mir, das die Menschen gefeiter gegen russische Einflüsse waren, wenn sie auch gern Soljanka mit Letscho aßen, ein Begriff, der lange nach meinem Weggang Einzug in die kulinarischen Imbisse hielt, als die Menschen im Westen vor den Ami-Begriffen gefeit waren. Okay, Okay. "Komsomolze" galt ja fast als Schimpfwort und der "Subbotnik" war auch angeordnet "freiwillig".


zuletzt bearbeitet 02.01.2015 18:44 | nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 3328 Gäste und 183 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556913 Beiträge.

Heute waren 183 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen