#41

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 19:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #40
Hallo Pit59!

[quote=Pit 59|p428121].....
Man(n) muß eben Prioritäten setzen!
Aber zum Fisch einpacken sind sie nachher beide gut geeignet ...
Aber die Bild vorher auswringen, damit das Blut auch gut heraustropft!!! ... nicht das ein Umweltschützer Dir nachher vorwirft, Du hättens den Fisch unfachgerecht gemeuchelt ...

Schöne Grüße,
Eckhard


Das empfehle ich auch bei NEUES DEUTSCHLAND, vorher Hammer und Sichel heraus nehmen, ansonsten wie bei BILD, um Vorwürfe zu ersparen....


nach oben springen

#42

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 19:34
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #33
[quote=Hufklaus|p428113

Nee Nee Klaus,ich bin einer der wenigen die Täglich die Bild Zeitung Lesen und das auch öffentlich zugeben. Klar ich könnte auch das Neue Deutschland lesen,kommt auch Täglich ins Haus,aber mein Tisch ist nicht so gross


Das "Neue Deutschland" ???
Gibts das etwa wirklich noch ?
Und, ist das das gleiche Langweilerblatt wie früher ??


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#43

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 19:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #42
Zitat von Pit 59 im Beitrag #33
[quote=Hufklaus|p428113

Nee Nee Klaus,ich bin einer der wenigen die Täglich die Bild Zeitung Lesen und das auch öffentlich zugeben. Klar ich könnte auch das Neue Deutschland lesen,kommt auch Täglich ins Haus,aber mein Tisch ist nicht so gross


Das "Neue Deutschland" ???
Gibts das etwa wirklich noch ?
Und, ist das das gleiche Langweilerblatt wie früher ??



Sieht etwas anders aus und hat nicht mehr oben die Köppe....

http://www.neues-deutschland.de/


nach oben springen

#44

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 19:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

BILDUNG/INFORMATION, die unbezahlbar ist

Die JUNGE WELT hat sich einmal am 13. August 2011 (Tag des Mauerbaus) einen kleinen Scherz erlaubt, der aber von den wenigsten verstanden wurde, von mir übrigens auch nicht:



Auf dieser Seite, s. Link, sieht man die Titelseite (Bild anklicken, wird noch größer) noch besser >>>>

http://www.kotzendes-einhorn.de/blog/201...er-jungen-welt/


zuletzt bearbeitet 28.12.2014 19:48 | nach oben springen

#45

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 19:49
von andyman | 1.879 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #1
Soll sie überhaupt bezahlbar sein? Ist doch eigentlich ein Grundrecht.


Ich war gerade Zigaretten am Zeitungskiosk kaufen und traute meinen Augen nicht, als ich sah, das die Printausgabe des "Spiegel" bereits 4,40 € kostet. Ich preferiere ja die Online-Ausgabe. Gleich kam auch die Frage auf, wieviel BILD-Zeitungen man dafür kaufen könne, mit größerer Schrift und größeren Bildern. Die Montagsausgabe liegt heute schon bereit. Ab Mitte Januar erscheint der gedruckte "Spiegel" bereits samstags und verabschiedet sich von einer bis dato bewährten Tradition, nämlich der, den Leuten, manchen, den schon ohnehin nicht beliebten Montag, auch noch mit pseudo-linker Propaganda zu versauen. Nun sollen die gut verdienenden bürgerlichen Kreise, also die GRÜNEN, schon am Wochenende lesen, was 'Ambach' ist.

"Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar? Hier geht es mir wiederum nicht nur um den 'Spiegel', der ohnehin nicht Jederfraus, -manns Sache ist. Die Printausgaben leiden ja sehr unter dem Internet, die Auflagen gehen stetig nach unten, viele Zeitungen sind schon gestorben. Soll Information und Bildung über den Preis nur einen kleinen Gruppe von Bürgern zugänglich sein, die ohnehin schon alles wissen? Information und Bildung sind der Tod (übertrieben?), mindestens aber ein Sargnagel, der kapitalistischen Gesellschaftsordnung. Nur Dumme, im Sinne von gering informierte, kann man gut ausnutzen, ausbeuten. "Dumme" ist nicht meine Sicht, sondern das unterstelle ich (diese Sicht auf die arbeitende, lohnabhängige Bevölkerung) einfach mal der Unternehmer-Clique, den Banken, den Großunternehmen, den Immobilien-Spekulatiussen sowie der deutschen Waffen-Lobby allgemein. Teilen der Politiker mit einem Monatssalär von ca. 12.000 € auch.




@Reinhardinho
hallo.Ich denke schon das Info und Bildung bezahlbar bleiben soll,der Spiegel ist ja auch ein Wirtschaftsunternehmen der am Monatsende schwarze Zahlen schreiben muß um weiterexistieren zu können.Mit überhöhten Preisen könnte man nicht lange überleben.In deinem ersten Post glaube ich eine Tendenz zu erkennen die den Spiegel in eine politische Ecke drängt in die er m.E. nicht gehört.Der Spiegel ist ein Nachrichtenmagazin der einige politische Skandale an die Öffentlichkeit gebracht hat und der Preis ist mMn für den Inhalt angemessen.Für Fachmagazine bezahlt man tw.schon mehr.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#46

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 19:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

HAllo OStlandritter!

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #42

Das "Neue Deutschland" ???
Gibts das etwa wirklich noch ?
Und, ist das das gleiche Langweilerblatt wie früher ??


Hier der interessanteste Link zum ND!!!
https://www.nd-archiv.de/

Das trauen sich die Leute der Bild, des Spiegel etc so nicht ansatzweise!
Oder man "blockiert" so etwas mit Geldforderungen!

Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#47

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 19:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von andyman im Beitrag #45


@Reinhardinho
In deinem ersten Post glaube ich eine Tendenz zu erkennen die den Spiegel in eine politische Ecke drängt in die er m.E. nicht gehört.Der Spiegel ist ein Nachrichtenmagazin der einige politische Skandale an die Öffentlichkeit gebracht hat und der Preis ist mMn für den Inhalt angemessen.Für Fachmagazine bezahlt man tw.schon mehr.
Lgandyman


Nö, Du bist noch nicht so fit im Verständnis meines satirischen Humors. Wir werden noch, wenn Du magst, dran arbeiten. Es sollte Wasser auf die Mühlen im vorauseilenden Verständnis derer sein, die mich wegen des Beispiels "Spiegel" gleich niederbürsten wollen. Das habe ich ganz falsch eingeschätzt, denn der "Spiegel" wird offenbar doch mehr geschätzt, wie ich es, vorurteilsbeladen, vermutet habe. Skandale, siehe nur die "Spiegel-Affäre" unter Strauss, wo Rudolf Augstein sogar verhaftet wurde. Lief kürzlich gerade eine Doku im Fernsehen.

Gruß Reinhard


andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.12.2014 19:59 | nach oben springen

#48

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 20:06
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Bei den ständigen unterschwelligen Anwürfen gegen die "System-Medien", vielleicht taucht ja eines Tages mal ein Journalist bei uns auf der mal etwas Insider-Licht ins beschworene Dunkle bringen kann.
Zu 100% unbestreitbare Systemmedien waren auf jedem Fall die in der ehemaligen Wunderschönsten, davon sind wir heute schon etwas entfernt würde ich meinen, ND und JW stapfen wohl weiter tapfer in den alten Stapfen, was anderes kann man aber wohl auch nicht erwarten.
Und Alfred, ja, ich kann das einschätzen, kaufe mir diese Presseerzeugnisse auch ab und an


zuletzt bearbeitet 28.12.2014 20:11 | nach oben springen

#49

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 20:10
von Alfred | 6.848 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #48
Bei den ständigen unterschwelligen Anwürfen gegen die "System-Medien", vielleicht taucht ja eines Tages mal ein Journalist bei uns auf der mal etwas Insider-Licht ins beschworene Dunkle bringen kann.
Zu 100% unbestreitbare Systemmedien waren auf jedem Fall die in der ehemaligen Wunderschönsten, davon sind wir heute schon etwas entfernt würde ich meinen, ND und JW stapfen wohl weiter tapfer in den alten Stapfen, was anderes kann man aber wohl auch nicht erwarten.


Dann hast Du das ND aber schon lange nicht mehr gelesen.


nach oben springen

#50

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 20:10
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Das waren noch Spiegelzeiten @Reinhardinho . Heute weiß man ja bei den ganzen online - Magazinen garnicht, wo die Schreiberlinge sitzen.

Aber zurück zum Spiegel. Ich habe seit ca. 47 Jahren eine mehr oder weniger inniges Verhältnis zu dieser Zeitschrift. Werde gleich mal gucken, was 1967 so aktuell war.

Derzeit stapelt sich bei mir der Spiegel ca 1 Meter von mir entfernt in 2 Regelen in 6 Stapeln. Alle Ausagben seit Januar 2008 , mit einer Ausnahme, halten mir täglich vor Augen, welche Hoch und Tiefs, Skandale und Enthüllungen Dandelion und ich in den 7 Jahren unserer Beziehung bis jetzt überlebt haben. Irgendwie finde ich es schön, in alten Zeitungen und Zeitschriften zu blättern. Ich mach es lieber als am Bildschirrm.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 28.12.2014 20:11 | nach oben springen

#51

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 20:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #48
Bei den ständigen unterschwelligen Anwürfen gegen die "System-Medien", vielleicht taucht ja eines Tages mal ein Journalist bei uns auf der mal etwas Insider-Licht ins beschworene Dunkle bringen kann.
Zu 100% unbestreitbare Systemmedien waren auf jedem Fall die in der ehemaligen Wunderschönsten, davon sind wir heute schon etwas entfernt würde ich meinen.


Ob dieser Journalist seine Betriebsgeheimnisse preisgeben wird, wage ich zu bezweifeln. Aber vielleicht ein spontaner Tipp. Du kaufst Dir zu einem bestimmten größeren Thema mal die "taz" und die "FAZ", oder auch die Süddeutsche und vergleichst einmal die Berichterstattung, die Tendenz und die Meinung, die sich dahinter verbirgt. Learning by doing. Selbst ist der Mann.

Kaufen ist eigentlich nicht notwendig, denn hier die online-Ausgaben erfüllen diesen Zweck ja auch....


zuletzt bearbeitet 28.12.2014 20:14 | nach oben springen

#52

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 20:11
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #49
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #48
Bei den ständigen unterschwelligen Anwürfen gegen die "System-Medien", vielleicht taucht ja eines Tages mal ein Journalist bei uns auf der mal etwas Insider-Licht ins beschworene Dunkle bringen kann.
Zu 100% unbestreitbare Systemmedien waren auf jedem Fall die in der ehemaligen Wunderschönsten, davon sind wir heute schon etwas entfernt würde ich meinen, ND und JW stapfen wohl weiter tapfer in den alten Stapfen, was anderes kann man aber wohl auch nicht erwarten.


Dann hast Du das ND aber schon lange nicht mehr gelesen.


Ich hab's geahnt


nach oben springen

#53

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 20:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #52
Zitat von Alfred im Beitrag #49
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #48
Bei den ständigen unterschwelligen Anwürfen gegen die "System-Medien", vielleicht taucht ja eines Tages mal ein Journalist bei uns auf der mal etwas Insider-Licht ins beschworene Dunkle bringen kann.
Zu 100% unbestreitbare Systemmedien waren auf jedem Fall die in der ehemaligen Wunderschönsten, davon sind wir heute schon etwas entfernt würde ich meinen, ND und JW stapfen wohl weiter tapfer in den alten Stapfen, was anderes kann man aber wohl auch nicht erwarten.


Dann hast Du das ND aber schon lange nicht mehr gelesen.


Ich hab's geahnt



Ich auch, und so etwas steht bei mir unter der Kategorie Kommunistenkram, ggf. im Schafspelz... Es ist noch nicht vorbei!

VG Klaus


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 20:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hufklaus im Beitrag #53
Kommunistenkram, ggf. im Schafspelz...
VG Klaus


"Kommunistenkram" ist sehr gut, wenn es wenigstens welche gewesen wären.....Kommunisten

Durfte man das Wort "Kommunist" in der DDR überhaupt öffentlich äußern, geschweige sich als solcher zu bekennen, ohne das man gleich verhaftet, mindestens als gefährlich eingestuft wurde, siehe Biermann damals?

Ich weis, gleich geht der "Shitstorm" (ein facebook/Twitter-Ausdruck jüngerer Zeit) gegen mich wieder los.


zuletzt bearbeitet 28.12.2014 20:33 | nach oben springen

#55

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 20:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kurve: Information und Bildung - für einen HARTZ IV - Menschen, einen Aufstocker, einer/eine, der/die den ganzen Tag nur Leistung bringen muss, Angst um den Arbeitsplatz hat, nebenbei gemobbt wird, für einen Lohn arbeitet, der gerade so für Miete, Strom und Essen reicht und abends tot ins Bett fällt - sind Information und Bildung quasie ein Luxus, der nicht unbedingt sein muss, sein kann. Oder?


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.12.2014 20:39 | nach oben springen

#56

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 21:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #55
Kurve: Information und Bildung - für einen HARTZ IV - Menschen, einen Aufstocker, einer/eine, der/die den ganzen Tag nur Leistung bringen muss, Angst um den Arbeitsplatz hat, nebenbei gemobbt wird, für einen Lohn arbeitet, der gerade so für Miete, Strom und Essen reicht und abends tot ins Bett fällt - sind Information und Bildung quasie ein Luxus, der nicht unbedingt sein muss, sein kann. Oder?


Wenn man nur über begrenzte Mittel verfügt sind Bibliotheken eine Möglichkeit, dort liegen auch Presseartikel aus, wer will muss nicht von Information und Bildung abgeschnitten sein.


nach oben springen

#57

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 23:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Grenzwolf!

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #48
Bei den ständigen unterschwelligen Anwürfen gegen die "System-Medien", vielleicht taucht ja eines Tages mal ein Journalist bei uns auf der mal etwas Insider-Licht ins beschworene Dunkle bringen kann.
.....
Und Alfred, ja, ich kann das einschätzen, kaufe mir diese Presseerzeugnisse auch ab und an

Das kann ich Dir schon beantworten. KEINER wird sich hier preisgeben, denn es soll ja auch weiterhin der monatliche Geldeingang erfolgen für die Familie, oder ihn/sie selbst ...
Die die es tun in der Öffentlichkeit, sind entweder materiell abgesichert (Bücher usw.) oder sie haben einen sonstigen unabhängigen Hintergrund (Erbe, Firma usw.)

Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#58

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 28.12.2014 23:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

HAllo Grenzwolf62!

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #56

Wenn man nur über begrenzte Mittel verfügt sind Bibliotheken eine Möglichkeit, dort liegen auch Presseartikel aus, wer will muss nicht von Information und Bildung abgeschnitten sein.

Dort wirst Du im Grunde genommen nihts Relevantes finden, was nicht in diesem "System" freigegeben wurde.
Das ND hat in deren Archiv selbst den größten Propagana"mist" offen zugänglich.
https://www.nd-archiv.de/ausgabe/1961-08-14

Das sollte man sich bei den sog. "unabhängigen Medien" erst einmal getrauen!!!

Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 28.12.2014 23:36 | nach oben springen

#59

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 29.12.2014 00:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #58
HAllo Grenzwolf62!

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #56

Wenn man nur über begrenzte Mittel verfügt sind Bibliotheken eine Möglichkeit, dort liegen auch Presseartikel aus, wer will muss nicht von Information und Bildung abgeschnitten sein.

Dort wirst Du im Grunde genommen nihts Relevantes finden, was nicht in diesem "System" freigegeben wurde.
Das ND hat in deren Archiv selbst den größten Propagana"mist" offen zugänglich.
https://www.nd-archiv.de/ausgabe/1961-08-14

Das sollte man sich bei den sog. "unabhängigen Medien" erst einmal getrauen!!!

Schöne Grüße,
Eckhard


Naja, gut gemeint. Wenn die Setzer der Zeitung zusammen gebaut hatten: Der erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, der Genosse Erich Honecker, war die Titelseite schon gefüllt. Also keine übertriebenen, nostalgisch verklärten Gefühle.gegenüber dem ND. Das Pressefest am Märchenbrunnen in Friedrichshain war immer Kult, auch für die langhaarigen Gammler. Das war aber auch das einzige. Ich habe diese BILDzeitung der DDR mit wenigen Bildern kaum zu Gesicht bekommen. Man war gnädig mit mir und wollte mir dies nicht antun, weil ich diesen Schwachsinn sowieso nicht gelesen hätte. Gut, wir hatten damals noch ein Plumpsklo, da hätte sie ihren Zweck erfüllen können, aber selbst bis dahin ist sie nicht gekommen.


zuletzt bearbeitet 29.12.2014 01:06 | nach oben springen

#60

RE: "Spiegel", 4,40 € - Ist Information und Bildung in Deutschland noch bezahlbar?

in Themen vom Tage 29.12.2014 01:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #59
Der erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, der Genosse Erich Honecker,....


...wenn dann noch dazu kam, ....besuchte die MTS Maschinen- und Traktorenstation des Volkseigenen Gutes der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft Hohen-Wurzen und sprach mit den Aktivisten des Sozialistischen Kollektives der ersten Stunde über die Rinderoffenställe und die rationelle Abfuhr des MIstes (von mir erfunden), dann wäre für mich alles klar gewesen. Das hat dann auch seine Würdigung auf dem 5. Parteitag in Form eines neuen 5-Jahresplan gefunden. Die 2. Seite des ND auch voll. Wichtige Information. Honecker im Kuhstall. Man wusste es und überlies das Lesen den gebildeten Genossen.


zuletzt bearbeitet 29.12.2014 01:27 | nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 49 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 3490 Gäste und 196 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558145 Beiträge.

Heute waren 196 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen