#1

Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.12.2014 11:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich wollte mal fragen ob sich jemand noch an die Nummerierung der PP im gesamten Abschnitt erinnert.
Meiner Erinnerung nach waren die PP von Sickenberg beginnend bis zu Werra bei Treffurt fortlaufend nummeriert. Ich bin davon ausgegangen, dass nach der Umstellung auf Kompaniesicherung neue Nummerierungen für die einzelnen Abschnitte vorgenommen wurden. Ein User hat sich aber dahingehend geäußert, dass doch die alte Nummerierung beibehalten wurde.

Mir selber sind die meisten Zuordnungen entfallen.

BT Sickenberg war mE nach die Nr. 3 und der BT in Asbach die Nr. 8 oder 9

Wer erinnert sich noch daran und kann dazu noch Angaben machen?

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#2

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.12.2014 18:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die Wegespinne Rachelsberg auch Hessellücke genannt war der PP 18 und zu meiner Zeit immer Mot Posten.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#3

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.12.2014 22:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich bringe noch alle 21 Postengebiete von Sickenberg bis Treffurt aus meiner Dienstzeit zusammen. Bis auf zwei Postengebiete bin ich in jedem mindestens eine Schicht gewesen. Der Mienenposten im SA 2 war immer mit einem LO und einem Uffz als PF besetzt. Da habe ich schon P 3 Fahrer und Gefreiter nie auf der Liste gestanden. Und die Drift im SA 3, welche zu meiner Dienstzeit noch nicht mit Kolonnenweg ausgebaut war kenne ich nur vom erzählen. Bis ca. 10 Jahre nach meiner Entlassung habe ich auch die PP alle noch zuordnen können.

Klassische Postengebiete für P 3 waren Sickenberg, Hessel, Keudelstein, Viereck, Kleintöpfer und Treffurt, also von der rechten bis zur linken Trennungslinie.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#4

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 27.12.2014 22:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hatte eigentlich gehofft, dass bei über 90 Zugriffen einer dabei ist, der in dem Bati seine Ferienzeit verlebt hat.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#5

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.12.2014 07:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

76 war ja die Trennungslinie zum 2. Bati noch bei Kleintöpfer. Bis zu dem Zeitpunkt waren in jedem SA nur fünf Postengebiete incl. der Füst. Nach der FF in Kleintöpfer wurde die Trennungslinie an die Werra verlegt und der SA 4 bekam noch ein Postengebiet dazu. Also insgesamt dann 21 PG plus eine KS je Abschnitt und eine KS über den Bat. Abschnitt. Das bedeutete ein Minimum von 26 Postenpaaren /Schicht.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#6

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.12.2014 08:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Heute vor 25 Jahren haben die Einwohner von Volkeroda den Zaun auf der Gobert Richtung Hitzelsroda geöffnet. Die treffen sich jedes Jahr am 28.12. dort oben zum feiern.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#7

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.12.2014 18:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es geht mir nicht nur um die Nummern der PP, sondern allgemein um Besonderheiten in den Abschnitten.

Es können ja auch gezielte Fragen gestellt werden. Vielleicht findet sich jemand der sie beantworten kann?

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#8

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.12.2014 21:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die Hesselkuppe war der PP 17, dort endete zu meiner Zeit der Kolonnenweg wegen dem Steilhang in Richtung Asbach. Später wurde ja auch das Stück noch ausgebaut.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#9

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.12.2014 08:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Will noch etwas weiter klimpern. Vielleicht findet sich doch noch jemand aus dem Abschnitt, der sich noch erinnern kann.
Also Postengebiete beginnend von der rechte Trennungslinie

SA 1 , 1.GK Weidenbach

Sickenberg - von der Trennungslinie an Sickenberg vorbei, dem BT 6 am Friedhof und noch ein Stück in Richtung Asbach, sowie der Waldrand am Lindenberg ( dort war beim alten GMN noch eine Sprechstelle, beim neuen nicht mehr) und der weiße Weg Richtung Asbach. Meist ein KFZ für die Ablösung der beiden Postenpaare und Rücktransport der Kontrollstreife.

Asbach - am Tag im Wesentlichen der BT 6 ( wurde später durch einen BT 9 ersetzt und in der Nacht Grenzstreife am Hainsbach, aber nur die Ortslage

Wegespinne Rachelsberg (auch Hessellücke genannt) - war immer Mot. Posten, meist als SIP , nur nach Genehmigung mal Grenzstreife bis zum Hesselkopf PP 17 und in die andere Richtung bis zum Grenzeck über Kella.

Füst am Ölberg/Eselsstieg - war außerhalb des GSZ (GSZ stand nur von der Hessel bis vor Kella), von der Füst konnte nur das Hinterland beobachtet werden (Volkerode).

Gobert - meist unterhalb am GSZ neben der Hundelaufanlage, seltener oben auf der Gobert. War nur Hufposten und ganz schön stressig wenn es in die Abriegelung ging.

KS - in der Frühschicht 6 m Kontrolle meist von Kella nach Sickenberg.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#10

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.12.2014 12:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die Füst am Ölberg war noch die alte gemauerte. Kurz nach meiner Entlassung muss dann die neue Füst auf der Hessellücke gebaut worden sein. Bei der Aktion wurde dann wahrscheinlich auch der Kolonnenweg von Sickenberg bis zur Hesselkuppe, der neue Zaun und die Anlage 501 auf der Gobert und der GSZ von der Trennungslinie bei Sickenberg, an Asbach vorbei über die Hessel bis zum Waldrand kurz vor dem Gut Wiesenfeld gebaut.

Der Hesselfuchs


zuletzt bearbeitet 29.12.2014 12:52 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#11

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.12.2014 13:25
von Hansteiner | 1.421 Beiträge

Hallo Merlini,
die Nummern der PP nach so vielen Jahren ?
Bei uns, 3.GB im GR-4, es fing immer an der rechten TL am 6m an mit der 01.
davor war noch die Abschnittsnummer zb. 901 TL Freienhagen/Günterode 1001 TL Freienhagen/Rustenfelde 1101 TL Hohengandern/Rustenfelde und 1201 TL Wahlhausen/Hohengandern
vom 6m gingen die Nr. zum GSZ, anschl. fing es wieder vorne am KW an.
aber das war Mitte 70 zur Bat.-Sich., bei den späteren GW und Komp.-Sich. kann das schon wieder anders gewesen sein ?
-der BT-6 "Steinbruch" in Freienhagen hatte glaube ich die Nr. 904 ?????

VG H.



zuletzt bearbeitet 29.12.2014 13:26 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#12

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.12.2014 16:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Hansteiner, danke für die Schützenhilfe aus der Nachbarschaft. Da sieht man mal das es doch nicht überall gleich war. Unser Bati war fortlaufend von rechts nach links durchnummeriert. Von der Nummer konnte ein Außenstehender keinen Rückschluss auf den Kompanie Abschnitt ziehen. Eine Gemeinsamkeit gab es ja, die Trennungslinie bei Sickenberg. Schade, dass wir uns damals nicht schon gekannt haben.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#13

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 29.12.2014 22:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hoffentlich bekomme ich keine Sperre wegen Verrat von Dienstgeheimnissen. Ja wenn damals jemand gewusst hätte, dass auf 56 km Grenze nur 26 Postenpaare aufgezogen sind, dann hätten es bestimmt mehr versucht. Zum Glück nicht, denn dann wären noch mehr auf der Strecke geblieben.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#14

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 30.12.2014 08:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Heute nun weiter mit dem

SA 2 , 2. GK Pfaffschwende

Kella - oberhalb von Kella war ein Steilstück, welche nicht befahren werden konnte. Von einem K 6 konnte keine Rede sein. das Stück wurde im Wesentlichen von der KS des SA 1 mit abgelaufen. Hoch auf allen vier Füßen oder runter auf dem Hosenboden. Der Kellaer Posten bewegte sich Nachts auf dem Kolonnenweg vom Grenzeck, vorbei an der Kapelle, bis ca. zur Straße Braunrod. Tagsüber war der BT 11 oberhalb von Kella besetzt. Von dem BT hatte man einen guten Überblick über den Ort und auch westwärts zur Gaststätte Braunrod. Die Besitzer dort müssen Esel gehalten haben, dass Gebrüll war einzigartig.

Die Kapelle steht ja auch heute noch unmittelbar am Kolonnenweg und durfte von den Ortsansässigen ja nicht mehr benutzt werden. Ich war mal drin, obwohl sie normalerweise verschlossen war. Die wertvollen Gegenstände waren ja woanders untergebracht, der Bauzustand war noch relativ in Ordnung. Später muss es aber Verwüstungen gegeben haben.

Im bereich Kella gab es sehr viel Obstbäume welche nicht abgeerntet wurden, da sie für die Besitzer nicht frei zugänglich waren. Auch Quellen wo wir Trinkwasser holen konnten gab es mehrere.

Bei verstärkter Grenzsicherung, bei Lagen oder bei Feierlichkeiten in Kella und den umliegenden Orten wurde der KP an der einzigsten Zufahrtstraße nach Kella durch uns besetzt. Die Personenkontrolle war ätzend.

Der Hesselfuchs


Adam und Fall 80 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.01.2015 21:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#15

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 30.12.2014 11:10
von Elch78 | 501 Beiträge

Die tägliche K6-Kontrolle im Bereich Kella wurde zu "meiner" Zeit (84/85 mit Kompaniesicherung) vom Spätschicht-B-Turm-Posten durchgeführt.
Die Übergabe des Postengebietes erfolgte am GSZ an der Straße nach Braunrod, dann wurde nach hinten zur Pfaffkuppe marschiert und anschließend zurück zum B-Turm.
Vom B-Turm hatte man eine extrem gute Sicht von der Pfaffkuppe bis zur Ortsverbindungsstraße Pfaffschwende nach Groß-Töpfer. Eine Annäherung bei Tageslicht war bei einem auch nur einigermaßen aufmerksamen Posten sehr schwierig.

Kontrollen am Schlagbaum haben wir nur sporadisch durchgeführt; ich hatte den Eindruck, da sollte nur eine Präsenz der bewaffneten Organe demonstriert werden. Das war auch nötig, denn insgesamt war die Postendichte ja sehr gering - der Schwebda-Posten (zwar motorisiert) war schätzungsweise drei Kilometer entfernt in der Hügellandschaft und konnte von dort eigentlich gar nichts beobachten.

Um der Frage nach den Postenpunkten näher zu kommen, wäre vielleicht ein Nachrichten-Uffz. hilfreich, da ja viele Postenpunkte unmittelbar an GMN-Sprechstellen waren. Vielleicht hat noch jemand eine Darstellung vom Netz mit Bezeichnungen.

Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
Adam und Fall 80 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#16

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern der PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 30.12.2014 11:18
von Hansteiner | 1.421 Beiträge

Sag mal, wie ist denn das zu verstehen mit der 6m-Kontrolle ?

H.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#17

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 30.12.2014 11:28
von Elch78 | 501 Beiträge

Zitat von Hansteiner im Beitrag #16
Sag mal, wie ist denn das zu verstehen mit der 6m-Kontrolle ?
H.

Nicht verständlich?

Zitat: "Die Übergabe des Postengebietes erfolgte am GSZ an der Straße nach Braunrod, dann wurde nach hinten zur Pfaffkuppe marschiert und anschließend zurück zum B-Turm.

Der Posten begann sofort nach Übergabe des Bereichs mit der K6-Kontrolle bis hinter die Kapelle und marschierte dann sofort zurück zum B-Turm.
Während der K6-Kontrolle war er also sowohl Kontrollposten (K6) wie auch Beobachtungsposten (Postenbereich Kella).
Bei Unklarheiten frag ruhig nochmal nach!

Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
Adam hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#18

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 30.12.2014 11:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bei uns wurde ja der K 6 immer in der Frühschicht kontrolliert. Mit dem P 3 oder P 601 durch Kella hoch auf den Kolonnenweg und dann ab dem Genzeck in Richtung Straße Frieda, durch den Tunnel der Kanonenbahn, Bebendorf raus und Döringsdorf wieder rein, zurück bis oberhalb der Drift und dann Richtung Treffurt bis zur Werra.

Der Hesselfuchs


MHL-er und Elch78 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#19

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 30.12.2014 12:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich bin ja auch immer noch auf der Suche nach dem damals 11 jährigen Jungen der mir im März 77 in der Ortslage Kella frontal in den P 3 gefahren ist. Dem war ja zu Glück nichts passiert, aber die Einwohner hatten mich am liebsten verbläut, was ich auch nachvollziehen kann.

Der Hesselfuchs


zuletzt bearbeitet 30.12.2014 12:20 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#20

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 30.12.2014 20:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

So durch die Blume wurde uns immer zu verstehen gegeben, dass von der Kellaer Bevölkerung nur der Bürgermeister und der ABV auf "unser Seite" standen. Allgemein war es schon so, dass in den Orten Sickenberg, Asbach, Kella, Bebendorf und Döringsdorf kaum ein Kontakt zur Bevölkerung entstanden ist. Mit Sicherheit bekam man nicht den Eindruck von Dankbarkeit für unsere "schützende Tätigkeit" vermittelt.

Bei den LPG Bauern die im Schutzstreifen "gesichert" wurden war das schon anders. Da kam es auch zu interessanten Gesprächen, zumal ich mich als Berufskollege zu erkennen gab und auch mal beim Weidezaunbau mit Hand angelegt habe.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
DS. - Nummer / Siegelnummer
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
2 29.08.2014 23:11goto
von Nick • Zugriffe: 421
schon wieder, Bataillon Sicherung im GR - 24
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
17 27.06.2014 12:35goto
von EK82I • Zugriffe: 999
Militärputsch Nummer 19 in Thailand
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
32 25.05.2014 18:19goto
von Freienhagener • Zugriffe: 872
Bataillons- oder Kompaniesicherung im Grenzabschnitt 5.6 und 7
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
6 02.01.2014 09:27goto
von Udo • Zugriffe: 596
Staatsfeind Nummer 1
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
9 15.02.2013 20:28goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 416
Wo kommt der GAZ69 her? Taktische Nummer deuten.
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Patrick
13 19.09.2012 09:11goto
von 94 • Zugriffe: 1669
Habe ich das Babyfon erfunden?
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von TOMMI
9 11.05.2010 20:56goto
von Boelleronkel • Zugriffe: 2486

Besucher
23 Mitglieder und 88 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1276 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558599 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen