#481

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.01.2015 20:24
von Elch78 | 501 Beiträge

Zitat von lutz1961 im Beitrag #480

Lese mal Bitte bevor Du Antwortest, dieses Dokument wurde im März 1985 erstellt - ich Denke da warst Du schon Zuhause 1 Monat?
Vielen Dank für Deine Belehrung - wußte bislang gar nicht, daß man hier Beiträge lesen soll.

Dein zweiter Halbsatz bleibt mir trotzdem unverständlich.


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
Adam hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#482

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.01.2015 20:33
von Kalubke | 2.289 Beiträge

Danke für Deine Probe aufs Exempel. Na sieht doch ganz gut aus die Genauigkeit. Ich denke die 50 m Fehler kommen durch die manuelle Koordinatenbestimmung mittels Planzeiger zustande. Digitale Kartenwerke werden damals eher noch nicht allgemein zur Verfügung gestanden haben.

Eine andere Sache ist mir noch aufgefallen: In den bergigen und waldigen Bereichen "Stürzlieder Berg" und "Gobert" sowie "Plesse" und "Karnberg" bei Wanfried gibt es bis zu 5 km lange Abschnitte ohne BT. Die Sicherung war hier m. E. deutlich schwächer als in den besiedelteren Gebieten. Außerdem sind auf der Gobert und der Plesse operative Grenzschleusen bekannt. Letztere wurde von der Abt. VK des ZK der SED betrieben. Was meint Ihr gibt es da Zusammenhänge zwischen der BT-Dichte und der Lage der Grenzschleusen in den Abschnitten?

Gruß Kalubke



Adam hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#483

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.01.2015 22:19
von U700 | 32 Beiträge

Hallo Kalubke,

ich habe mir Deine Karte angeschaut, die Positionen passen, ob 50m Unterschied ist völlig egal. Vielen Dank!!!
Ich kann nur vom Gobert berichten. Der Abstand zwischen GSSZ und GZ war in diesem Gebiet ziemlich groß. Es war alles Wald und es ging bergauf. D.h. bei Auslösung GSSZ war normalerweise genügend Zeit entsprechend zu reagieren. Meistens ist die A-Gruppe rausgeflogen und hat aus Richtung Hessel Posten bezogen. Die A-Gruppe aus der Kompanie ist an der Pfaffschwender Kuppe rein und Kontrolle K2 erfolgte über einen Posten, welcher aus der Grenzkompanie losfuhr oder auch von einem GAKL. Einen Zusammenhang zwischen BT-Dichte und Grenzschleusen kann ich nicht erkennen.

Viele Grüße
U700



Adam und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 31.01.2015 22:19 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#484

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.01.2015 22:24
von lutz1961 | 404 Beiträge

Zitat von Elch78 im Beitrag #481
Zitat von lutz1961 im Beitrag #480

Lese mal Bitte bevor Du Antwortest, dieses Dokument wurde im März 1985 erstellt - ich Denke da warst Du schon Zuhause 1 Monat?
Vielen Dank für Deine Belehrung - wußte bislang gar nicht, daß man hier Beiträge lesen soll.

Dein zweiter Halbsatz bleibt mir trotzdem unverständlich.



Da es weiter vorne, den Hinweis gibt zu dem Dokument ! Deswegen mein Hinweis, Bitte auch lesen und nicht nur am Ende deine Bemerkung dazu!

@Kalubke - im offenen Gelände, oder in Ortschaften gab es mehr Türme, da wo viel Wald und Raum vorhanden war, kein Turm ( GR-1 II.GB 7.GK - Gerstunger Forst)


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#485

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.01.2015 23:31
von Kalubke | 2.289 Beiträge

Gab es in den Wäldern auch mehr Minenanlagen, als im offenen Gelände?

Gruß Kalubke



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#486

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 07:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Kalubke, ob die langen Strecken ohne BT extra für Schleusungen gelassen wurden, kann ich nicht sagen. Mit Sicherheit war es dort am einfachsten durch den Abzug der Posten, Freiräume für solche Aktionen zu schaffen. Das die Gobert (incl. der Hessel) komplett Postenfrei gemacht wurde habe ich in dem Jahr mehr als einmal erlebt. Bei dem Karnberg hat es sich mit Sicherheit auch angeboten, habe ich selbst aber nichts mitbekommen.

Mit den Minen ist das so eine Sache. Auf der Gobert müssen mal Holzkastenminen gelegen haben, welche aber beräumt wurden. Zu meiner Zeit gab es dort keine Minen. Erst nach meiner Entlassung wurde die Anlage 501 gebaut. Ob zwischen dem Keudelgut und dem Viereck welche lagen, entzieht sich meiner Kenntnis. Zwischen Viereck und Straße Wanfried lagen definitiv Minen. Auf dem Karnberg habe ich nie etwas von einer Auslösung mitbekommen. Im Bereich Mainzer Köpfe müssen aber mal welche gelegen haben.

Der Hesselfuchs


Kalubke und Adam haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#487

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 08:48
von lutz1961 | 404 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #485
Gab es in den Wäldern auch mehr Minenanlagen, als im offenen Gelände?

Gruß Kalubke


Zu dieser Fragen gibt es eine Projektgruppe, die sich mit den Unterlagen vom Minenfelder Anlegen und Beräumung im GKdo Süd auseinandersetzt!
Bsp. GK Andenhausen wurde schon Angelegt.
Dokumente sind aus dem Bestand des Archiv Postdam, von 1992/95.


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#488

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 10:02
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #485
Gab es in den Wäldern auch mehr Minenanlagen, als im offenen Gelände?

Gruß Kalubke


Grundsätzlich Nein.

Man errichtete die Minensperren ab 1961 zunächst in den Schwerpunktbereichen und ab 1962/63 in den anderen Abschnitten. Mitte der 60er Jahren waren ca. 800 km MInensperren errichtet. Freies Gelände (z.B. Norddeutschland) und Waldbereich.
Mitte 1980 gab es dann ca. 400 km Bodenminensperren und ca. 385 km Sperren 50, verteilt auf alle Bereiche an der innerdeutschen Grenze.
In 1982 waren es insgesamt noch ca. 650 km die mit Bodenminen und SM-70 gesichert waren.
Bezogen auf die Bereiche der GK Nord und Süd fast gleichmäßig verteilt.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.02.2015 10:05 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#489

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 10:21
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von lutz1961 im Beitrag #484
[quote=Elch78|p442304]


@Kalubke - im offenen Gelände, oder in Ortschaften gab es mehr Türme, da wo viel Wald und Raum vorhanden war, kein Turm ( GR-1 II.GB 7.GK - Gerstunger Forst)




Auch diese Aussage kann so nicht stehen bleiben.
Es gab Bereiche da waren in Waldgebieten durchgängig entlang des vorderen Kolonnenweg Beobachtungsturme BT11, BT9, BT6 oder Führungsstellen vorhanden z.B. GR3 im Südabschnitt.
Und wiederum gab es Bereich die entsprechenden nicht mit Türmen ausgestattet waren, dies lag u.a. an den Geländebedingungen, Tiefe des Grenzgebietes(Sperrgebiet - Schutzstreifen), Nähe von Ortschaften. Ausbaustand der Sperranlagen, Einsatz der VP, GT, Raum der Hauptanstregung gem. Auswertung etc.. Z.B.: Heldburger Unterland, Gerstunger Forst, Abschnitte no Sonneberg, etc..
Ab 1987/88 wurden nicht mehr benötigte Türme abgerissen bzw. Neue Türme nur selten als Ersatz für BT11 errichtet.

Die Anzahl von Türmen war im Hinblick auf Schleusungsstellen kein Indiz.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Kalubke und lutz1961 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#490

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 10:34
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #486
H

Mit den Minen ist das so eine Sache. Auf der Gobert müssen mal Holzkastenminen gelegen haben, welche aber beräumt wurden. Zu meiner Zeit gab es dort keine Minen. Erst nach meiner Entlassung wurde die Anlage 501 gebaut. Ob zwischen dem Keudelgut und dem Viereck welche lagen, entzieht sich meiner Kenntnis. Zwischen Viereck und Straße Wanfried lagen definitiv Minen. Auf dem Karnberg habe ich nie etwas von einer Auslösung mitbekommen. Im Bereich Mainzer Köpfe müssen aber mal welche gelegen haben.

Der Hesselfuchs


Die Anlage im Bereich w - s Volkerrode wurde 1979 errichtet, im Bereich o Kella 1973.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#491

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 18:10
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #472


Wie war denn die Ausführung der Dächer der gemauerten Türmchen?



"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#492

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 18:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Geh doch mal in Archive, aber das kostet Geld und Zeit.

Der Hesselfuchs


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#493

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 18:15
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #492
Geh doch mal in Archive, aber das kostet Geld und Zeit.

Der Hesselfuchs



Mir ist die Bauausführung bekannt!
Ohne Archiv.
Grins.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#494

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 18:18
von Kalubke | 2.289 Beiträge

Hallo zusammen,

was die 5 FüSt unter den 40 BTs betrifft, so wage ich mal den Versuch ihrer Zuordnung zu den Grenzkompanien. Nicht gleich Haue geben, wenn da was unstimmig sein sollte, lieber korrigieren und vielleicht noch den Zeitraum angeben. Dieser hier müsste etwa Mitte der 80er sein.

BT Nr. 7 FüSt 8. GK Wahlhausen GR-4
BT Nr. 14 FüSt 9. GK Mackenrode GR-4
BT Nr. 19 FüSt 1. GK Pfaffschwende GR-1
BT Nr. 24 FüSt 2. GK Geismar GR-1
BT Nr. 29 FüSt 3. GK Treffurt GR-1

Gruß Kalubke



Adam hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#495

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 18:21
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #494
Hallo zusammen,

was die 5 FüSt unter den 40 BTs betrifft, so wage ich mal den Versuch ihrer Zuordnung zu den Grenzkompanien. Nicht gleich Haue geben, wenn da was unstimmig sein sollte, lieber korrigieren und vielleicht noch den Zeitraum angeben. Dieser hier müsste etwa Mitte der 80er sein.

BT Nr. 7 FüSt 8. GK Wahlhausen GR-4
BT Nr. 14 FüSt 9. GK Mackenrode GR-4
BT Nr. 19 FüSt 1. GK Pfaffschwende GR-1
BT Nr. 24 FüSt 2. GK Geismar GR-1
BT Nr. 29 FüSt 3. GK Treffurt GR-1

Gruß Kalubke



Auf der Liste stehen 7.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#496

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 18:25
von Kalubke | 2.289 Beiträge

BT Nr. 25 ehem FüSt Döhrimgsdorf habe ich weggelassen, ansonsten war keiner der weiteren als Führungspunkt ausgewiesen. Welchen BT meinst Du konkret?

Gruß Kalubke



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#497

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 18:42
von Kalubke | 2.289 Beiträge

ja, jetzt habe ich’s auch gesehen, die BT 36 und 40 fehlten. Zu welcher GK der BT 40 gehört ist mir ehrlich gesagt nicht klar. Die 5. GK Ifta dürfte das doch noch nicht sein oder? Ist eine von beiden die Batallionsführungsstelle vom I. GB? hier nochmal die vervollständigte Liste.

BT Nr. 7 FüSt 8. GK Wahlhausen GR-4
BT Nr. 14 FüSt 9. GK Mackenrode GR-4
BT Nr. 19 FüSt 1. GK Pfaffschwende GR-1
BT Nr. 24 FüSt 2. GK Geismar GR-1
BT Nr. 29 FüSt 3. GK Treffurt GR-1
BT Nr. 36 FüSt 4. GK Großburschla GR-1
BT Nr. 40 FüSt I. GB Mühlhausen GR-1 ?????

Gruß Kalubke



Adam hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.02.2015 20:41 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#498

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 22:35
von lutz1961 | 404 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #494
Hallo zusammen,

was die 5 FüSt unter den 40 BTs betrifft, so wage ich mal den Versuch ihrer Zuordnung zu den Grenzkompanien. Nicht gleich Haue geben, wenn da was unstimmig sein sollte, lieber korrigieren und vielleicht noch den Zeitraum angeben. Dieser hier müsste etwa Mitte der 80er sein.

BT Nr. 7 FüSt 8. GK Wahlhausen GR-4
BT Nr. 14 FüSt 9. GK Mackenrode GR-4
BT Nr. 19 FüSt 1. GK Pfaffschwende GR-1
BT Nr. 24 FüSt 2. GK Geismar GR-1
BT Nr. 29 FüSt 3. GK Treffurt GR-1

Gruß Kalubke



Stop - hier bringt ihr was durcheinander !

Es gab nur nach 1986 die 1.GK Pfaffschwende, es gab keine 2.GK Geismar usw.
Bitte immer im Jahr bleiben, was das Dokument betrifft!
1985 - Bat.Sicherung und dazu Bitte die Struktur benutzen, die da gewesen war - nach zu lesen in der History - GKdo Süd !


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
zuletzt bearbeitet 01.02.2015 22:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#499

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 22:35
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #497
ja, jetzt habe ich’s auch gesehen, die BT 36 und 40 fehlten. Zu welcher GK der BT 40 gehört ist mir ehrlich gesagt nicht klar. Die 5. GK Ifta dürfte das doch noch nicht sein oder? Ist eine von beiden die Batallionsführungsstelle vom I. GB? hier nochmal die vervollständigte Liste.

BT Nr. 7 FüSt 8. GK Wahlhausen GR-4
BT Nr. 14 FüSt 9. GK Mackenrode GR-4
BT Nr. 19 FüSt 1. GK Pfaffschwende GR-1
BT Nr. 24 FüSt 2. GK Geismar GR-1
BT Nr. 29 FüSt 3. GK Treffurt GR-1
BT Nr. 36 FüSt 4. GK Großburschla GR-1
BT Nr. 40 FüSt I. GB Mühlhausen GR-1 ?????

Gruß Kalubke



Die 36 als FÜSt rausnehmen, dafür nur die 40.
Es gab Grenzkompanien in deren Abschnitten 2 Türme diese Typs vorhanden waren.

Nr. 14, die GK Mackenrode war zu jener Zeit eine GK des GB III, somit nicht in der Linie.

Die 2. GK des GR1 lag zu jener Zeit in Hildebrandshausen, wimre.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#500

RE: Bataillon Geismar/Hildebrandshausen - Nummern derhttp://img.homepagemodules.de/ds/static/colors/blau_15.gif PP

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 01.02.2015 22:48
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von lutz1961 im Beitrag #498
[

Es gab nur nach 1986 die 1.GK Pfaffschwende, es gab keine 2.GK Geismar usw.
Bitte immer im Jahr bleiben, was das Dokument betrifft!
1985 - Bat.Sicherung und dazu Bitte die Struktur benutzen, die da gewesen war - nach zu lesen in der History - GKdo Süd !






Vor der Umgliederung war die GK Pfaffschwende die 2. GK.
Alles ohne zusammengebauter History.
Grins.

Vielleicht auch mal in den richtigen Beiträgen Lesen, so wegen gelisteter 7 FP und nicht 5.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 01.02.2015 22:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
DS. - Nummer / Siegelnummer
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
2 29.08.2014 23:11goto
von Nick • Zugriffe: 409
schon wieder, Bataillon Sicherung im GR - 24
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
17 27.06.2014 12:35goto
von EK82I • Zugriffe: 995
Militärputsch Nummer 19 in Thailand
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
32 25.05.2014 18:19goto
von Freienhagener • Zugriffe: 868
Bataillons- oder Kompaniesicherung im Grenzabschnitt 5.6 und 7
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
6 02.01.2014 09:27goto
von Udo • Zugriffe: 592
Staatsfeind Nummer 1
Erstellt im Forum Themen vom Tage von eisenringtheo
9 15.02.2013 20:28goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 408
Wo kommt der GAZ69 her? Taktische Nummer deuten.
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Patrick
13 19.09.2012 09:11goto
von 94 • Zugriffe: 1669
Habe ich das Babyfon erfunden?
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von TOMMI
9 11.05.2010 20:56goto
von Boelleronkel • Zugriffe: 2478

Besucher
5 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556919 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen