#1

Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 24.12.2014 16:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ein Pastor und sein Bodensatz!

Ich wurde dereinst getauft mir dem Spruch:
„Denn ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand faßt und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich werde Dir helfen!“ (Jesja 41,13)
Ich ging zur Christenlehre und lernte dort, daß es die Aufgabe der Pastoren ist, ihre Hände schützend über die Menschen als seine Schafe zu halten!

Wie weit die Volksverhetzung in diesem Lande bereits gediehen ist, erkannte ich an diesem Mann, der von seinem „Gott“ berufen wurde, sich um die Schäfchen zu mühen und der nichts Eiligeres tat, als diese von seinem „Herrn“ geschaffenen Schäfchen, als Bodensatz und Sud zu beschmutzen!
Die Schäfchen die jeder Priester zu schützen hat vor Gefahren, diese Schäfchen tritt er in den öffentlichen Dreck!
"Bodenstatz, Sud und verblödet waren die Worte und der Inhalt spritzte noch mehr Gift in die "christliche" Welt in diesem Lande!

Ein Mann der sich rühmt seinem Volk geholfen zu haben, als es Not tat.
Dieser Mann besudelt die Menschen des selben Volkes heute OHNE jede Not, nur um scheinbar seinen wahren Herren zu dienen?!
Ein Mensch der sich rühmt für die Menschen ein zu treten, setzt eben solche Menschen herab und beleidigt sie in aller „offiziellen“ Öffentlichkeit!

Ich schäme mich für diesen Mann der seinem Herrn nicht diente, sondern sehr irdischen Herren den Speichel leckt!

Aber ein ehebrechender Priester der zum „Staatsoberhaupt“ politisch gesalbt wurde, zieht wohl mittlerweile solche Charaktere zu Haufe nach sich …

Mir wird übel wenn ich seine (Un)Moral erkenne. Aber wenn heute schon wieder Priester deutsche Kanonen in alle Welt begleiten, anstatt sich diesen offen in den Weg zu stellen! Darf man sich wohl auch bald auf das segnen von Kanonen gefaßt machen !

Herr Schorlemmer, sie haben für mich jede Glaubwürdigkeit verloren!

Eckhard
Edit: Duden


frank, suentaler und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.12.2014 23:09 | nach oben springen

#2

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 24.12.2014 16:32
von frank | 1.753 Beiträge

ich würde es schlicht und einfach sagen : ein `Wendehals`



nach oben springen

#3

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 24.12.2014 17:01
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #1
Ein Pastor und sein Bodensatz!

Ich wurde dereinst getauft mir dem Spruch:
„Denn ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand faßt und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich werde Dir helfen!“ (Jesja 41,13)
Ich ging zur Christenlehre und lernte dort, daß es die Aufgabe der Pastoren ist, ihre Hände schützend über die Menschen als seine Schafe zu halten!

Wie weit die Volksverhetzung in diesem Lande bereits gediehen ist, erkannte ich an diesem Mann, der von seinem „Gott“ berufen wurde, sich um die Schäfchen zu mühen und der nichts Eiligeres tat, als diese von seinem „Herrn“ geschaffenen Schäfchen, als Bodensatz und Sud zu beschmutzen!
Die Schäfchen die jeder Priester zu schützen hat vor Gefahren, diese Schäfchen tritt er in den öffentlichen Dreck!
"Bodenstatrz, Sud und verblödet waren die Worte und der Inhalt spritzte noch mehr Gift in die "christliche" Welt in diesem Lande!

Ein Mann der sich rühmt seinem Volk geholfen zu haben, als es Not tat.
Dieser Mann besudelt die Menschen des selben Volkes heute OHNE jede Not, nur um scheinbar seinen wahren Herren zu dienen?!
Ein Mensch der sich rühmt für die Menschen ein zu treten, setzt eben solche Menschen herab und beleidigt sie in aller „offiziellen“ Öffentlichkeit!

Ich schäme mich für diesen Mann der seinem Herrn nicht diente, sondern sehr irdischen Herren den Speichel leckt!

Aber ein ehebrechender Priester der zum „Staatsoberhaupt“ politisch gesalbt wurde, zieht wohl mittlerweile solche Charaktere zu Haufe nach sich …

Mir wird übel wenn ich seine (Un)Moral erkenne. Aber wenn heute schon wieder Priester deutsche Kanonen in alle Welt begleiten, anstatt sich diesen offen in den Weg zu stellen! Darf man sich wohl auch bald auf das segnen von Kanonen gefaßt machen !

Herr Schorlemmer, sie haben für mich jede Glaubwürdigkeit verloren!

Eckhard


Wenn A. Herrhausen wüsste, was du hier für Posts absonderst, ich glaube der würde dir gerichtlich verbieten, ihn zu zitieren.
Er war ein Gentleman, wovon du meilenweit entfernt bist mit deiner abstrusen Moralvorstellung. Aber die ist sicher nur vorgeschoben, um die beabsichtigte Polemik zu pontenzieren


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#4

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 24.12.2014 18:19
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #3
Zitat von Antaios im Beitrag #1
Ein Pastor und sein Bodensatz!

Ich wurde dereinst getauft mir dem Spruch:
„Denn ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand faßt und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich werde Dir helfen!“ (Jesja 41,13)
Ich ging zur Christenlehre und lernte dort, daß es die Aufgabe der Pastoren ist, ihre Hände schützend über die Menschen als seine Schafe zu halten!

Wie weit die Volksverhetzung in diesem Lande bereits gediehen ist, erkannte ich an diesem Mann, der von seinem „Gott“ berufen wurde, sich um die Schäfchen zu mühen und der nichts Eiligeres tat, als diese von seinem „Herrn“ geschaffenen Schäfchen, als Bodensatz und Sud zu beschmutzen!
Die Schäfchen die jeder Priester zu schützen hat vor Gefahren, diese Schäfchen tritt er in den öffentlichen Dreck!
"Bodenstatrz, Sud und verblödet waren die Worte und der Inhalt spritzte noch mehr Gift in die "christliche" Welt in diesem Lande!

Ein Mann der sich rühmt seinem Volk geholfen zu haben, als es Not tat.
Dieser Mann besudelt die Menschen des selben Volkes heute OHNE jede Not, nur um scheinbar seinen wahren Herren zu dienen?!
Ein Mensch der sich rühmt für die Menschen ein zu treten, setzt eben solche Menschen herab und beleidigt sie in aller „offiziellen“ Öffentlichkeit!

Ich schäme mich für diesen Mann der seinem Herrn nicht diente, sondern sehr irdischen Herren den Speichel leckt!

Aber ein ehebrechender Priester der zum „Staatsoberhaupt“ politisch gesalbt wurde, zieht wohl mittlerweile solche Charaktere zu Haufe nach sich …

Mir wird übel wenn ich seine (Un)Moral erkenne. Aber wenn heute schon wieder Priester deutsche Kanonen in alle Welt begleiten, anstatt sich diesen offen in den Weg zu stellen! Darf man sich wohl auch bald auf das segnen von Kanonen gefaßt machen !

Herr Schorlemmer, sie haben für mich jede Glaubwürdigkeit verloren!

Eckhard


Wenn A. Herrhausen wüsste, was du hier für Posts absonderst, ich glaube der würde dir gerichtlich verbieten, ihn zu zitieren.
Er war ein Gentleman, wovon du meilenweit entfernt bist mit deiner abstrusen Moralvorstellung. Aber die ist sicher nur vorgeschoben, um die beabsichtigte Polemik zu pontenzieren



Ganz ruhig `Brauner`: eine `abstruse Moralvorstellung` entpuppt sich manchmal als eigene Meinung die man gelegentlich akzeptieren könnte.



nach oben springen

#5

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 24.12.2014 18:40
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?
Das gerade Herr Schorlemmer sich zu Sprüchen wie: ""Hier sammelt sich der aufgerührte Sud der Gesellschaft, und der muss wieder zum Bodensatz werden. Aufklären lässt sich das kaum.""
in Bezug auf andere Menschen hinreißen läßt, ist mehr als erschreckend.

Daran erkennt man die massive Energie, mit der die Politikhasadeure sogar bei solchen Personen ein gerüttelt Maß an Realitätsferne und für mich sogar Menschenverachtung herauspressen.

Menschen in Deutschland als "Bodensatz", "Verblödete", "Sud" usw. zu bezeichnen, das schaffen nicht einmal die Herren von der doch ach so bösen NPD und Co.
Und Herr Schorlemmer entblödet sich nicht dieses Vokabular zu verwenden?!

"Eine Islamisierung der deutschen Gesellschaft oder die Scharia oder so, das droht doch überhaupt nicht! "
Den Herrn Schorlemmer sollte man auf seine alten Tage mal schnellstens nach Neukölln oder sonstige "nicht drohenden" Orte fsahren und docrt mal seine Thesen verbreiten lassen.
Er würde sicher sehr schnell lernen können ... !

Aber er bemerkte dennoch die große Gemeinsamkeit der Ereignisse:
"denn damals wurde dieser Spruch gegen die Mächtigen gerichtet und der Dialog mit grundlegender Veränderung eingefordert und dann auch geführt "
Nur scheint er es zu übersehen, das die heutigen "Mächtigen" nicht im geringsten gewillt sind, überhaupt einen Dialog zu führen!
Dafür schäme ich mich für Herrn Schorlemmer, den ich sonst für sehr interger halte!
Aber scheinbar schützt Erfahrung nicht vor gravierenden Fehlurteilen!

Schöne Grüße am heiligen Morgen,
Eckhard

Heiliger Bimbam, Fremdschämen?! Sollteste nicht auch für Bonhoeffer eine solche Gefühlsansteckung dann zeigen? Nicht das Du noch irgendwann mit Selbstschämen weiter machen möchtest, na wie auch immer ... Du merktest aber schon wie Du mit diesem Deinem Beitrag #64 im Thread t13356 das von Schorlemmer auch nur benutzte theoretische Zitat wunderschön praktisch bestätigtest?
Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden - in solchen Fällen wird der Dumme sogar kritisch - und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseitegeschoben werden.
Hier mal der ganze Aufsatz: Dietrich Bonhoeffer - Von der Dummheit
... freitag.de/autoren/mcmac/dummheit

Übrigens, nette rethorische Figur von Dir, das mit dem Fremdschämen und so, aber ...
... na nee, ich hau's Dir nicht um die Ohren und hoffe für Dich das da jetzt Jeder Deiner inzwischen zahlreichen 'Freunde' hier im Forum auch diese Steilvorlage ruhen läßt und es nicht wieder in eine so ins Persönliche gehende Kinderkacke wird. Doch mal zwei Fragen noch zu dieser Pegdida, denn Du scheinst Dich ja mit diesem Verein auseinander- und sogar zusammenzusetzen. Wieso organisieren die diesen 'Aufstand' gerade in dem Teil Deutschlands, wo nun mal sogut wie keine Moslems sind? Nächster logischer Fauxpas, das P steht für Patriot und das E für Europa. Das is doch ein Oxymoron? Hmm, immer diese fremdländischen Worte, ein Versuch es einzudeutschen lautete mal Sinnverdrehung, in der Sprache der Logik nennt man's auch Contradictio in adiecto. Oder mal ganz einfach gefragt, sollte da nicht wenigstens die eine oder andere Europaflagge auch gezeigt werden? Und sag ma, woher kennst'n Du den heiligen Morgen, da will ich mich auch mal bissel Fremdschämen ... denn ich kann dieser Sauferei nix abgewinnen. Nun, deswegen kann ich nüchtern betrachtet auch keine Stelle erkennen, an welcher Schorrlemmer auch nur den Ansatz einer Gemeinsamkeit zwischen einer Montagsdemo und diesem Pegida-Bewegten feststellt. Eher entdecke ich mal wieder einen plumpen Versuch sprachverdreherlicher Taschenspielertricks deinerseits und das verdrießt mich. Willst Du mich verarschen? Oder es sogar abstreiten das es nun mal in jeder Gesellschaft es einen Bodensatz gibt, sprich ein paar Kerzen nun nicht ganz soll helle auf der Torte brennen! Und auch dafür ist ein Schorlemmer '89 auf die Straße gegangen, das dieser Sud nun heute ungehindert Meinung äußernd blubbern kann. Und er trotzdem den Dialog sucht, so langsam meine ich, Du hast bei einer Antwort nach 26' das Interview nur überflogen? Der Unterschied zur Wende ist das da die Straße eine Dialog suchte, dem sich 2014 Pegdia verweigert. Aber genau diesen fehlenden Dialog sucht der Hirte, genau wie es in der Schrift beispielsweise bei Mt 9,12 geschrieben steht. Und genau diese Wahrheit spricht Schorrlemmer aus, ohne Scheu; nicht mehr und nicht weniger! Horch mal genau bei 4:40 hin ...
ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/12/23/dlf_20141223_1214.mp3

Vorab als Dank für ausstehende Antworten und extra für Dich möchte ich auch mal einen Satz mal so völlig aus dem Zusammenhang reißen:
Die Behörden empfehlen jedem, der Angst vor der Islamisierung hat,
sich in den nächsten Wochen von großen Menschenansammlungen fernzuhalten.

der-postillon.com/2014/12/versehentlich-mitmarschierender-moslem


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


80er, Grenzverletzerin, Rainman2, exgakl und Stringer49 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 24.12.2014 21:06
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #5
Zitat von Antaios im Beitrag RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?
Das gerade Herr Schorlemmer sich zu Sprüchen wie: ""Hier sammelt sich der aufgerührte Sud der Gesellschaft, und der muss wieder zum Bodensatz werden. Aufklären lässt sich das kaum.""
in Bezug auf andere Menschen hinreißen läßt, ist mehr als erschreckend.

Daran erkennt man die massive Energie, mit der die Politikhasadeure sogar bei solchen Personen ein gerüttelt Maß an Realitätsferne und für mich sogar Menschenverachtung herauspressen.

Menschen in Deutschland als "Bodensatz", "Verblödete", "Sud" usw. zu bezeichnen, das schaffen nicht einmal die Herren von der doch ach so bösen NPD und Co.
Und Herr Schorlemmer entblödet sich nicht dieses Vokabular zu verwenden?!

"Eine Islamisierung der deutschen Gesellschaft oder die Scharia oder so, das droht doch überhaupt nicht! "
Den Herrn Schorlemmer sollte man auf seine alten Tage mal schnellstens nach Neukölln oder sonstige "nicht drohenden" Orte fsahren und docrt mal seine Thesen verbreiten lassen.
Er würde sicher sehr schnell lernen können ... !

Aber er bemerkte dennoch die große Gemeinsamkeit der Ereignisse:
"denn damals wurde dieser Spruch gegen die Mächtigen gerichtet und der Dialog mit grundlegender Veränderung eingefordert und dann auch geführt "
Nur scheint er es zu übersehen, das die heutigen "Mächtigen" nicht im geringsten gewillt sind, überhaupt einen Dialog zu führen!
Dafür schäme ich mich für Herrn Schorlemmer, den ich sonst für sehr interger halte!
Aber scheinbar schützt Erfahrung nicht vor gravierenden Fehlurteilen!

Schöne Grüße am heiligen Morgen,
Eckhard

Heiliger Bimbam, Fremdschämen?! Sollteste nicht auch für Bonhoeffer eine solche Gefühlsansteckung dann zeigen? Nicht das Du noch irgendwann mit Selbstschämen weiter machen möchtest, na wie auch immer ... Du merktest aber schon wie Du mit diesem Deinem Beitrag #64 im Thread t13356 das von Schorlemmer auch nur benutzte theoretische Zitat wunderschön praktisch bestätigtest?
Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, brauchen einfach nicht geglaubt zu werden - in solchen Fällen wird der Dumme sogar kritisch - und wenn sie unausweichlich sind, können sie einfach als nichtssagende Einzelfälle beiseitegeschoben werden.
Hier mal der ganze Aufsatz: Dietrich Bonhoeffer - Von der Dummheit
... freitag.de/autoren/mcmac/dummheit

Übrigens, nette rethorische Figur von Dir, das mit dem Fremdschämen und so, aber ...
... na nee, ich hau's Dir nicht um die Ohren und hoffe für Dich das da jetzt Jeder Deiner inzwischen zahlreichen 'Freunde' hier im Forum auch diese Steilvorlage ruhen läßt und es nicht wieder in eine so ins Persönliche gehende Kinderkacke wird. Doch mal zwei Fragen noch zu dieser Pegdida, denn Du scheinst Dich ja mit diesem Verein auseinander- und sogar zusammenzusetzen. Wieso organisieren die diesen 'Aufstand' gerade in dem Teil Deutschlands, wo nun mal sogut wie keine Moslems sind? Nächster logischer Fauxpas, das P steht für Patriot und das E für Europa. Das is doch ein Oxymoron? Hmm, immer diese fremdländischen Worte, ein Versuch es einzudeutschen lautete mal Sinnverdrehung, in der Sprache der Logik nennt man's auch Contradictio in adiecto. Oder mal ganz einfach gefragt, sollte da nicht wenigstens die eine oder andere Europaflagge auch gezeigt werden? Und sag ma, woher kennst'n Du den heiligen Morgen, da will ich mich auch mal bissel Fremdschämen ... denn ich kann dieser Sauferei nix abgewinnen. Nun, deswegen kann ich nüchtern betrachtet auch keine Stelle erkennen, an welcher Schorrlemmer auch nur den Ansatz einer Gemeinsamkeit zwischen einer Montagsdemo und diesem Pegida-Bewegten feststellt. Eher entdecke ich mal wieder einen plumpen Versuch sprachverdreherlicher Taschenspielertricks deinerseits und das verdrießt mich. Willst Du mich verarschen? Oder es sogar abstreiten das es nun mal in jeder Gesellschaft es einen Bodensatz gibt, sprich ein paar Kerzen nun nicht ganz soll helle auf der Torte brennen! Und auch dafür ist ein Schorlemmer '89 auf die Straße gegangen, das dieser Sud nun heute ungehindert Meinung äußernd blubbern kann. Und er trotzdem den Dialog sucht, so langsam meine ich, Du hast bei einer Antwort nach 26' das Interview nur überflogen? Der Unterschied zur Wende ist das da die Straße eine Dialog suchte, dem sich 2014 Pegdia verweigert. Aber genau diesen fehlenden Dialog sucht der Hirte, genau wie es in der Schrift beispielsweise bei Mt 9,12 geschrieben steht. Und genau diese Wahrheit spricht Schorrlemmer aus, ohne Scheu; nicht mehr und nicht weniger! Horch mal genau bei 4:40 hin ...
ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/12/23/dlf_20141223_1214.mp3

Vorab als Dank für ausstehende Antworten und extra für Dich möchte ich auch mal einen Satz mal so völlig aus dem Zusammenhang reißen:
Die Behörden empfehlen jedem, der Angst vor der Islamisierung hat,
sich in den nächsten Wochen von großen Menschenansammlungen fernzuhalten.

der-postillon.com/2014/12/versehentlich-mitmarschierender-moslem



nun Rot Mark ist ja wahrscheinlich Dein verständlichster und wiederholtester Standartspruch
so ist Demokratie (Herrschaft des Staatsvolkes)
dies hat nicht nur die ehemalige DDR erfahren , auch die jetzigen Regierungen werden diese Erfahrungen,
ob Du es willst oder nicht, schmerzlich irgend wann vor Augen geführt
Hier gehen Tausende von Bürgern auf die Strasse .
wer dieses ignoriert, wird wie damals sein blaues Wunder erleben .



nach oben springen

#7

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 24.12.2014 22:33
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Na denn warten wir mal auf das blaue Wunder. Kann interessant werden oder?


nach oben springen

#8

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 24.12.2014 23:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Gert!

Zitat von Gert im Beitrag #3
Zitat von Antaios im Beitrag #1
Ein Pastor und sein Bodensatz!
….

Wenn A. Herrhausen wüsste, was du hier für Posts absonderst, ich glaube der würde dir gerichtlich verbieten, ihn zu zitieren.
Er war ein Gentleman, wovon du meilenweit entfernt bist mit deiner abstrusen Moralvorstellung. Aber die ist sicher nur vorgeschoben, um die beabsichtigte Polemik zu pontenzieren

Herr Herrhaus mußte wahrscheinlich sterben, weil er sich mit ernsten Skrupeln trug!
Er hatte die „Abwicklungsorgie“ so nicht mittragen wollen und deshalb wurde er wie Aldo Moro „frei gegeben“!
Sein Ausspruch sollte jedem, also auch Dir, zu denken geben!
Und gerade DAS machen diese Menschen dort auf sehr demokratische Weise!
Und da ich nicht weiß was Du als Gentlemen definierst, kann ich Dir darauf auch nicht so recht antworten, Gert.

Schöne Grüße zum Fest,
Eckhard


nach oben springen

#9

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 24.12.2014 23:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Pitti53!

Zitat von Pitti53 im Beitrag #7
Na denn warten wir mal auf das blaue Wunder. Kann interessant werden oder?

Ich hoffe inständigst, das war auch ohne "" nicht ernst gemeint.
Denn da geht es um die Gesundheit von Menschen.
Doch befürchte ich, daß Dein "Interesse" sich durchaus erfüllen könnte, Pitti ...

Ein schönes Fest,
Eckhard


nach oben springen

#10

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 25.12.2014 00:50
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #7
Na denn warten wir mal auf das blaue Wunder. Kann interessant werden oder?



Loschwitzer Brücke heisst dieses `Blaue Wunder`

nun Pitti53, Dein Sarkasmus in allen ehren, aber wie man so schön sagt : trifft man sich zwei mal im Leben.
hier gehen Tausende auf die Strasse



nach oben springen

#11

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 25.12.2014 09:40
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #9
Hallo Pitti53!

Zitat von Pitti53 im Beitrag #7
Na denn warten wir mal auf das blaue Wunder. Kann interessant werden oder?

Ich hoffe inständigst, das war auch ohne "" nicht ernst gemeint.
Denn da geht es um die Gesundheit von Menschen.
Doch befürchte ich, daß Dein "Interesse" sich durchaus erfüllen könnte, Pitti ...

Ein schönes Fest,
Eckhard

Was soll an "Unterstellungen" schön sein?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#12

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 25.12.2014 10:29
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Kann einer der Insider die Vorwürfe an Schorlemmer so schildern, dass ich es als quasi unbeteiligter Schweizer auch verstehe?
Theo


nach oben springen

#13

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 25.12.2014 10:40
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Er hat seine Meinung gesagt http://www.deutschlandfunk.de/pegida-pro...ticle_id=307037 und ich denke mal das darf er, ob sie nun jedem gefallen muss sei mal dahingestellt.


nach oben springen

#14

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 25.12.2014 11:29
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Herr Schorlemmer hat sich etwas kräftig im Ton verstiegen, von "Bodensatz" zu faseln, der gleichzeitig zu den Gläubigen dieses
Landes zählen können,kann ist pure Verachtung.
Jedoch sind die Kirchenmänner ohnehin bereits kräftig in die Politik involviert, nicht nur Schorlemmer, nein auch der hochgelobte
Herr Bundespräsident bezeichnet sich als Stellvertreter Gottes.
Vertreter eines Gottes, der Kämpfe segnet, der Waffen befürwortet ?
Es ist eine Schande für jede christliche Kirche, das solche Personen Ämter in ihr bekleiden dürfen.

(Das ist meine ganz persönliche Meinung, die ich bitte, zu respektieren.)
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
josy95 und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.12.2014 11:30 | nach oben springen

#15

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 25.12.2014 11:56
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #12
Kann einer der Insider die Vorwürfe an Schorlemmer so schildern, dass ich es als quasi unbeteiligter Schweizer auch verstehe?
Theo
Pfarrer Schorlemmer gehörte in der DDR zu den Bürgerbewegten/Bürgerrechtlern, die auf Seiten der damals gegen das System Demonstrierenden standen und deren "Geschrei" (Erich Honecker) unterstützten.
Die Demonstranten waren anno 1989 auch nur eine Minderheit, die trotzdem die Wende bewirkte, weil hinter ihr eine schweigende Mehrheit stand, die sich jedoch nicht offen zu Veränderungen bekannte.

Man kann Parallelen zu den heutigen Geschehnissen ziehen und die heutige Rolle Schorlemmers kritisch betrachten.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 25.12.2014 16:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Grenzwolf62!

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #13
Er hat seine Meinung gesagt http://www.deutschlandfunk.de/pegida-pro...ticle_id=307037 und ich denke mal das darf er, ob sie nun jedem gefallen muss sei mal dahingestellt.

Natürlich darf er seine persönliche Meinung kundtun! Jedoch auch da wäre diese Wortwahl mehr als bedenklich!!1
Aber er tat es als Pastor, Bürgerrechtler und historische Person!
Und da darf er als solche Person Menschen nicht als "Bodensatz" etc. beleidigen.
DAS schafte nicht einmal die auch so böse "NPD" bisher und die wäre SOFORT vor den Staatsanwalt gezerrt worden!
Mit Mediengeheule ohne Ende. Und ich meine, in dem Falle zu Recht.

Aber als nutzbarer Hiwi der "seriösen Politik" kommt er aus Speichelleckerei nicht darum herum, scheint mir.
Es ist wohl so, daß er noch etwas vor hat, in diesem System.
Seinen "Idealen" und seiner "Berufung" zum Priester, hat er damit in`s Gesicht gespuckt!

Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 25.12.2014 23:34 | nach oben springen

#17

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 26.12.2014 00:06
von 94 | 10.792 Beiträge

Das mit dem Bodensatz, hmm ... so wie Du Dich das reinsteigerst könnte man ja fast meinen das Du Dich persönlich angesprochen meinst? Im Zusammenhang mit PEGIDA sprach war übrigens von Sud, der wieder zum Bodensatz werden müsse die Rede, methaphorisch, also als Sinnbild. Diese Methapher benutzte Schorlemmer nun nicht zu erstenmal, vielleicht hilft Dir ein Blick in eine seiner letzten Reden (jetzt hätsch beinah Predigten geschrieben) um auch Einblick in eine Bedeutung dieses Begriffes zu erlangen ...

Freiheit ist ein hohes Gut, das schneller
verloren gehen kann, als es wieder gewonnen wird. Die AfD setzt auf
„politische Erneuerung“, doch was sie anzubieten hat, sind weichgespülte
nationalistische Parolen von gestern. Dazu gehört subkutane Ausländer- und
Zuwandererfeindlichkeit mit deutsch-nationaler DM- und Antieuropa-
Gefühlshascherei in gutbürgerlicher Verkleidung. Was da alles
zusammenströmt, welchen Bodensatz dieses Sammelbecken hinterlässt, ist
bedenklich.

Demokraten aller Bundesländer, vereinigt Euch!
Zur Landtagswahl in Thüringen, 15.09.2014 (PDF-Dokument, 22 KB)
http://friedrich-schorlemmer.de/texte.html

Übrigens, er erstellt seine im Netz veröffentliche Dokumente mit einer freien Software ...

Angefügte Bilder:
Zwischenablage01.gif

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 26.12.2014 00:10 | nach oben springen

#18

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 26.12.2014 00:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo 94!

Zitat von 94 im Beitrag #17
Das mit dem Bodensatz, hmm ... so wie Du Dich das reinsteigerst könnte man ja fast meinen das Du Dich persönlich angesprochen meinst? Im Zusammenhang mit PEGIDA sprach war übrigens von Sud, der wieder zum Bodensatz werden müsse die Rede, methaphorisch, also als Sinnbild. Diese Methapher benutzte Schorlemmer nun nicht zu erstenmal, vielleicht hilft Dir ein Blick in eine seiner letzten Reden (jetzt hätsch beinah Predigten geschrieben) um auch Einblick in eine Bedeutung dieses Begriffes zu erlangen ...
Freiheit ist ein hohes Gut, das schneller
verloren gehen kann, als es wieder gewonnen wird. Die AfD setzt auf
„politische Erneuerung“, doch was sie anzubieten hat, sind weichgespülte
nationalistische Parolen von gestern. Dazu gehört subkutane Ausländer- und
Zuwandererfeindlichkeit mit deutsch-nationaler DM- und Antieuropa-
Gefühlshascherei in gutbürgerlicher Verkleidung. Was da alles
zusammenströmt, welchen Bodensatz dieses Sammelbecken hinterlässt, ist
bedenklich.

Demokraten aller Bundesländer, vereinigt Euch!
Zur Landtagswahl in Thüringen, 15.09.2014 (PDF-Dokument, 22 KB)
http://friedrich-schorlemmer.de/texte.html
Übrigens, er erstellt seine im Netz veröffentliche Dokumente mit einer freien Software ...

Zuerst nutzt er sie als Buhmann und dann fordert er selbst diese Demonstrationen in Dresden!
Der Mann ist schon eine recht gespaltene Persönlichkeit!

Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#19

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 26.12.2014 00:35
von 94 | 10.792 Beiträge

Was soll das? Nur weil Du einige Zusammenhänge nicht verstehen kannst (oder willst ?) mußte nicht gleich versuchen beleidigend zu werden. Und auch hier wieder, eine Antwort nach 20' ... ich bezweifle das Du Dir überhaupt die Mühe gemacht hast die angegebnen Quellen zu betrachten, geschweige denn zu studieren. Aber von (ich zitiere) einer rechts gespaltenen Persönlichkeit was fasseln ... na ich gebs uff (mit Dir Gedanken austauschen zu wollen) und sag'ma N8


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 26.12.2014 00:36 | nach oben springen

#20

RE: Ein Pastor und sein Bodensatz!

in Themen vom Tage 26.12.2014 11:22
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #17


Übrigens, er erstellt seine im Netz veröffentliche Dokumente mit einer freien Software ...


Ist das von Wichtigkeit, welche Software benutzt wurde ?
Sind im www. auch schon nur noch "Markenprodukte" erwünscht ?
Für mich ist einzig Funktionalität wichtig. Und die scheint ja gegeben.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2739 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557058 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen