#141

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 21:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #140
Zitat von Hufklaus im Beitrag #138

Übrigens ist es einfach lächerlich zu lesen, wie sich damals systemnahe Speichellecker der gottlob untergegangenen DDR hier hervorheben in Sachen Demokratie, es ist widerlich!

VG Klaus


Alles völlig richtig, wie Du es siehst, kann ich mit unterschreiben, deshalb habe ich Dir auch für den Beitrag gedankt.
Bei Deinem Satz, Zitat, möchte ich doch hinzufügen, das man es den ehemaligen Spiechelleckern, wie Du es ausdrückst, einen ehrlichen Umdenkprozess zugestehen sollte.

Gruß Reinhard




Das mit dem Umdenkprozess ist wahr, keine Frage, ich kenne sogar hier im Forum solche Leute. Allerdings betrifft dies nicht alle, wie man sich tagtäglich in diesem Forum mehrfach überzeugen kann.

VG Klaus


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#142

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 21:27
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzverletzerin im Beitrag #137
Wer ist das Volk?
Na wir Alle sind das Volk, da gehören die PEGIDAs dazu, die Gegenstimmler und der Mainstream.
Ich persönlich bin ein Kritiker von PEGIDA und ich versuche mal es mit einfachen Worten zu erklären. Ganz erheblich stört mich der Name, dieser ist irreführend und hat doch mit den tatsächlichen Anliegen (siehe Petition), außer mit Pkt. 13 kaum was zu tun. Ich halte die Drahtzieher für unglaubwürdig und möchte nicht, dass solche Leute für mich sprechen. Mich stören einige Punkte der Petition, da sie ein wenig dümmlich...sprich...schlecht recherchiert, widersprüchlich und populistisch ist. Zwischen Pkt. 17 und Pkt. 12 besteht ein Widerspruch...kann ja jeder nachlesen. Einige Punkte die gefordert werden sind schon längst gesetzlich geregelt.
PEGIDA fordert ein Asylverfahren nach Schweizer bzw. holländischen Modell. Das Schweizer Asylrecht wird durch die vermehrten Volksabstimmungen immer mehr verschärft. Das Holländische ist eins der Schärfsten in Europa und führt dazu, dass sehr viele Asylanten dort obdachlos und illegal leben. Das schafft neue Probleme.

Was wir brauchen ist ein Einwanderungsgesetz. Diese Gesetz sollte spezifisch auf DE zugeschnitten sein und sich an keine Modelle (z.B. Kanada) anlehnen, so sollte man u.a.gezielt auf fehlende Fachkräfte ausrichten.

Ich sehe die PEGIDA nicht in der rechten Ecke, aber ich sehe die große Gefahr, dass die Rechten dadurch mehr Zulauf bekommen. Dass sie sich mit wachsamen Augen unters Volk mischen, muss man doch sehen. Wenn die Politik sich verschließt wäre das
fatal. Nein, auch ein Herr Bachmann ist kein Postkartenmaler aber sicher ein Spätzünder in Sachen Politik. Seine Straftaten sind unpolitisch motiviert und recht vielseitig. Mich persönlich macht das schon stutzig.

Wenn PEGIDA für das Volk und unsere Interessen ist, Angst vor der Zukunft in DE hat...fehlen mir wichtige Punkte in der Petition. Stichworte wie Kinderarmut, Werksverträge und Zeitarbeitsfirmen...das sind Brennpunkte wo es sich für lohnt auf die Straße zugehen.

Wir könnten doch mal versuchen uns wirklich sachlich mit dem Thema auseinander zusetzen. Persönliche Anmachen sind kontraproduktiv. Bin leider auch nicht frei davon.


Das nenne ich Diskussionskultur!
Einfaches,ehrliches Angehen der Problematik!+Vorschläge!


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#143

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 21:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

In der DDR war (fast) alles Volkseigentum, so auch das Volk, welches Eigentum der alten Volks-Opis in Wandlitz war. 89 ging das Volk auf die Straße und sagte: "Wir sind das Volk" und machte die Eigentümer auf ihre Besitzverhältnisse drastisch aufmerksam, Eigentum verpflichtet, die schon vergessen hatten in ihrer begnadeten Senilität, was ihnen eigentlich gehörte. Das zeugte von einer außerordentlichen, feinsinnigen Protestkultur, die gewachsen ist durch Unterdrückung freier Meinungsäußerung verbunden mit dem Zerfall der Infrastruktur, die seines gleichen sucht und sich in der PEGIDA, die neue 'Volksarmee' der Wutbürger, die, die sich von Medien nicht richtig dargestellt fühlen und sich den Volksempfänger mit einem Sender zurück wünschen, niemals wieder finden wird, die, die feinsinnige Protestkultur, die ich bis dato noch so nicht erleben durfte. Die "Diestel" an der Friedrichstraße hätte es nicht besser gekonnt. Heute, im Kapitalismus, besteht das deutsche Volk aus vielen verschiedenen "Völkchen". Eine Zwangsvereinigung dieser "Völkchen" wird es niemals mehr geben können, was auch gut so ist.


zuletzt bearbeitet 27.12.2014 22:15 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#144

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #143
In der DDR war (fast) alles Volkseigentum, so auch das Volk, welches Eigentum der alten Opis in Wandlitz war. 89 ging das Volk auf die Straße und sagte: "Wir sind das Volk" und machte die Eigentümer auf ihre Besitzverhältnisse drastisch aufmerksam, die schon vergessen hatten in ihrer begnadeten Senilität, was ihnen eigentlich gehörte. Das zeugte von einer außerordentlichen, feinsinnigen Protestkultur, die gewachsen ist durch Unterdrückung freier Meinungsäußerung verbunden mit dem Zerfall der Infrastruktur, die seines gleichen sucht und sich in der PEGIDA niemals wieder finden wird, die, die feinsinnige Protestkultur, die ich bis dato noch so nicht erleben durfte. Die "Diestel" an der Friedrichstraße hätte es nicht besser gekonnt. Heute, im Kapitalismus, besteht das deutsche Volk aus vielen verschiedenen "Völkchen". Eine Zwangsvereinigung dieser "Völkchen" wird es niemals mehr geben können, was auch gut so ist.


rot- damals wie heute falsch, jede Gruppe ist nur ein Teil des Volkes und ob dieser Teil den Willen der Mehrheit ausdrückt ist fragwürdig. Dies ist heute so, wie auch 1989. Und der Spruch von Dir "so auch das Volk, welches Eigentum der alten Opis in Wandlitz war" ist auch billigste Polemik, das klapt evtl. in der Werbung, doch hier brauchst Du etwas mehr....
Und die "Zwangsvereinigung" deiner "Völkchen", das kann nur darum nicht geschehen, das Prinzip "teile und herrsche" kann die Bagage heute besser als je zuvor.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#145

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die PEGIDA ist und kann nicht "das Volk" sein, sie bringt aber die Meinung eines Teiles des Volkes zum Ausdruck. Ob das die Mehrheit ist, das wird sich zeigen.
Die Angst vor einem Teil des Volkes (und seiner Meinung) ist wohl doch recht groß. Hätte man sich eher mit dieser Meinung beschäftigt bzw. diese in der Politik berücksichtigt, so würde wohl keiner denen nach laufen.
Statt aber offen die Meinung eines Teiles des Volkes zu hinterfragen (wie z.B. Schweiz), so werden die Menschen in die rechte Ecke gedrängt. Die Diskussion zu dem Thema ist eröffnet und ich denke der Druck auf "unserer" Regierung wird zunehmen nun endlich zu reagieren.


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#146

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #144

rot- damals wie heute falsch, jede Gruppe ist nur ein Teil des Volkes und ob dieser Teil den Willen der Mehrheit ausdrückt ist fragwürdig.
Und die "Zwangsvereinigung" deiner "Völkchen", das kann nur darum nicht geschehen, das Prinzip "teile und herrsche" kann die Bagage heute besser als je zuvor.


Mit Bagage kann ich leben, wenn ich es aus dem port. ins deutsche übersetze. Alle haben ihr Päckchen (Gepäck) zu tragen. Fragwürdig, also würdige ich diese Frage: Also meinst Du, 1989 ist möglicherweise der Mehrheit des Volkes mit Grenzöffnung und Wende unrecht geschehen?


zuletzt bearbeitet 27.12.2014 22:24 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#147

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Warum fragst Du nicht ob die Mehrheit eine vorschnelle Übernahme durch die BRD wollte?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#148

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #147
Warum fragst Du nicht ob die Mehrheit eine vorschnelle Übernahme durch die BRD wollte?


Weil ich die Antwort weiß.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#149

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

weist Du die Antwort oder hast Du nur eine Vermutung?

Der Hesselfuchs


zuletzt bearbeitet 27.12.2014 22:27 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#150

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich will Euch das Leben ja nicht schwer machen. Verlässliche Statistiken darüber gibt es wohl nicht. Hier steht Meinung gegen Meinung und kann nicht bewiesen werden. Ich schrieb es schon, aber man kann ja nicht alles lesen. Ich hätte mir nach der Wende auch ein NEUES DEUTSCHLAND vorstellen können, ja ich wünschte es mir sogar. Das hätte z.B. einen Austritt aus der NATO bedingt, was die Amis zu HB-Männchen gemacht hätte und quasie eine Kriegserklärung wäre.


zuletzt bearbeitet 27.12.2014 22:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#151

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #150
Ich will Euch das Leben ja nicht schwer machen. Verlässliche Statistiken darüber gibt es wohl nicht. Hier steht Meinung gegen Meinung und kann nicht bewiesen werden. Ich schrieb es schon, aber man kann ja nicht alles lesen. Ich hätte mir nach der Wende auch ein NEUES DEUTSCHLAND vorstellen können, ja ich wünschte es mir sogar.


Warum verkaufst Du Deine Meinung als Wissen (lt. Beitrag zuvor)?


Ohmanndoh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#152

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #151
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #150
Ich will Euch das Leben ja nicht schwer machen. Verlässliche Statistiken darüber gibt es wohl nicht. Hier steht Meinung gegen Meinung und kann nicht bewiesen werden. Ich schrieb es schon, aber man kann ja nicht alles lesen. Ich hätte mir nach der Wende auch ein NEUES DEUTSCHLAND vorstellen können, ja ich wünschte es mir sogar.


Warum verkaufst Du Deine Meinung als Wissen (lt. Beitrag zuvor)?



Weil ich weiß, was meine Meinung ist. Davor wurde ja unterschwellig auch eine Meinung wissentlich angeboten.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#153

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jetzt soll es in Wortklauberei ausarten? Vertragen wir uns. Auf einen Nenner kommen wir nie.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#154

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #148
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #147
Warum fragst Du nicht ob die Mehrheit eine vorschnelle Übernahme durch die BRD wollte?


Weil ich die Antwort weiß.




Und ich weiß die Antwort immer noch. Sage ich Euch aber nicht. Weshalb auch? Es reicht doch, das ich es weiß.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#155

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Reinhardinho , laß doch das rumgeeiere Zitat von Dir "Weil ich die Antwort weiß", da steht nichts von Meinung.....

Ist dann "Wir sind das Volk" auch Wortklauberei? Damals wie heute..... Nur macht man mit "Wortklauberei" Politik.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#156

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:45
von Gelöschtes Mitglied
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#157

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #150
Ich schrieb es schon, aber man kann ja nicht alles lesen. Ich hätte mir nach der Wende auch ein NEUES DEUTSCHLAND vorstellen können, ja ich wünschte es mir sogar. Das hätte z.B. einen Austritt aus der NATO bedingt, was die Amis zu HB-Männchen gemacht hätte und quasie eine Kriegserklärung wäre.


Ich kann und will es Euch nicht recht machen, fürchte ich. Ich wünsche Euch einen guten abendländischen, islamfreien Übergang in die Nacht, aus der wir alle in einem neuen Morgen, Osten, wo die Sonne aufgeht, erwachen werden.....


zuletzt bearbeitet 27.12.2014 23:00 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#158

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 22:53
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

salafistiche träume auch dir,denn wir teilen ja!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#159

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 23:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #158
salafistiche träume auch dir,denn wir teilen ja!



Salatfaschistische Träume, ich verstehe.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#160

RE: Nach 25 Jahren - Wer ist das Volk?

in Themen vom Tage 27.12.2014 23:10
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

hätte ich satanische geschrieben,so hätte ich mich enttarnt!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
16 Mitglieder und 51 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3486 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558730 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen