#21

RE: "Zusatzheizung" auf dem Beobachtungsturm BT 11

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.12.2014 07:04
von willie | 612 Beiträge

Zitat von Hansteiner im Beitrag #7
Wir hatten einen BT der war ständig besetzt, Tag/Nacht bei jeden Wetter.
BT-6 "Brücke Lindewerra" im Abschnitt der GK Wahlhausen.

H.


Guckst Du hier: Quelle © M.Schiltz grenzerinnerungen.de

Da wurde auch mal in der Silvesternacht mit Signalmunition vom BGS geheizt. Signalbrandsatz flog durchs Fenster. Die damalige Besatzung
blieb zum Glück unverletzt.

Gruß Willie

Angefügte Bilder:
...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
Fall 80 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.12.2014 07:11 | nach oben springen

#22

RE: "Zusatzheizung" auf dem Beobachtungsturm BT 11

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.12.2014 07:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die zwei Bahnheizkörper auf den BT waren eigentlich ausreichend. Es war ja eh nicht geplant irgendwelche Uniformteile abzulegen (mal abgesehen von der Kopfbedeckung). Die Sauerei war nur ,dass manche Bahnheizkörper total verfettet waren und es nicht gerade angenehm roch. Schon der Gedanke an das Rösten der Postenbrote läßt mich ekeln. In einigen BT waren die Strickleitern wie Hängematten aufgehängt, aber bequem war das auch nicht. Ich habe zum Glück nur wenige Schichten auf den Türmen verbracht. Bei extremen Wetter habe ich das Auto nicht allzu oft verlassen. Ansonsten Grenzstreife zu Fuß war ganz ok und die Zeit verging schneller.

Der Hesselfuchs


Adam hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: "Zusatzheizung" auf dem Beobachtungsturm BT 11

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.12.2014 07:59
von DirkUK | 298 Beiträge

Theoretisch hättet ihr auch ein Stück Steckmetallzaun als Heizelement verwenden können. Der war doch aus Nickel Chrom. Genau das selbe Material wie meine Heizdrähte die ich zuhause habe. So ne Matte Steckmetall hätte bestimmt ne Sauna aus'm BT gemacht.


zuletzt bearbeitet 24.12.2014 08:01 | nach oben springen

#24

RE: "Zusatzheizung" auf dem Beobachtungsturm BT 11

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.12.2014 08:32
von Hansteiner | 1.404 Beiträge

Hallo @willie,
ich habe ja schon mal gesagt, der Abschnitt von Wahlhausen war immer für eine Überraschung gut.
Weißt du auch noch welches Silvester das war ?

VG H.



nach oben springen

#25

RE: "Zusatzheizung" auf dem Beobachtungsturm BT 11

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.12.2014 10:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Willi, solchen Blödsinn hätte ich dem BGS gar nicht zugetraut. Vielleicht hatten sie auch zu viel am Jagertee genascht? Immer gut wenn keine Personen zu Schaden gekommen sind.

Bei uns im Landkreis ist vor einigen Jahren ein Jugendlicher auf der Dorfstraße in den Kopf geschossen worden und daran verstorben. Da hatte ein Jäger mit seinen Silvestergästen auf seinem Grundstück mit einer Pistole hantiert bzw. jemanden schießen lassen. Bei so viel Verantwortungslosigkeit kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Für den Umgang mit Waffen sollte man die nötige Reife besitzen.

Der Hesselfuchs


Fall 80 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: "Zusatzheizung" auf dem Beobachtungsturm BT 11

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.12.2014 12:31
von willie | 612 Beiträge

Der "Vorfall" hat sich Mitte der 70ziger Jahre ereignet. Weil ein Posten der eingesetzten Eschweger BGS-Streife über seine Einteilung
zum Dienst am Silvesterabend ziemlich frustriert war und es dann eine ziemlich eindeutige Geste (gezeigter Mittelfinger) durch der BT-Besatzung gab,
verschoß der Posten der BGS-Streife mit der mitgeführten Signalpistole eine Signalpatrone in Richtung Beobachtungsturm am gegenüberliegenden Werraufer. Der Brandsatz landete in der Kanzel des Turms. Es gab danach natürlich einen Protest der DDR. Die BGS-Streife gab im Streifenbericht sowie auch bei späteren Befragungen an, daß ein Beschuß der BT-Besatzung nicht beabsichtigt war, sondern der Brandsatz vom Wind genau in den Turm abgedrieben worden sei.
Die ganze Aktion wurde dann mehr oder weniger "totgeschwiegen".
Meine Infos habe ich von einem damaligen Angehörigen dieser Grenzstreife.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
vs1400 und Hansteiner haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.12.2014 12:34 | nach oben springen

#27

RE: "Zusatzheizung" auf dem Beobachtungsturm BT 11

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.12.2014 14:47
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von DirkUK im Beitrag #23
Theoretisch hättet ihr auch ein Stück Steckmetallzaun als Heizelement verwenden können. Der war doch aus Nickel Chrom. Genau das selbe Material wie meine Heizdrähte die ich zuhause habe. So ne Matte Steckmetall hätte bestimmt ne Sauna aus'm BT gemacht.


Und wo hätten wir das hernehmen sollen?
Da gibt es die Legende, das jemand ein Paket mit einem Stück Draht vom grenzsignalzaun eingewickelt hat, und das Material war streng geheim!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 59 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1653 Gäste und 121 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14354 Themen und 556984 Beiträge.

Heute waren 121 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen