#1

Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 23.08.2009 12:49
von Kilber | 211 Beiträge

hallo habe mal ein video gefunden oder ausschnitte davon der film heisst der kinnhaken kennt den jemand.komme zwar auch aus dem osten aber den film kenne ich nicht.


zuletzt bearbeitet 23.08.2009 12:49 | nach oben springen

#2

RE: Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 23.08.2009 12:58
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Nein, von dem Film habe ich nie etwas gehört. Lief dann sicher auch kaum im DDR-Fernsehen, oder?

Kurze Info: Als im August 1961 mit dem Bau der Berliner Mauer begonnen wird, kann die in Ostberlin lebende Carolin nicht mehr in den Westsektor gelangen, wo sie in einer Bar arbeitet. Sie lässt ihren Charme bei dem Wachsoldaten Georg spielen, damit er ihr bei der Flucht in den Westen behilflich ist. Doch Georg verliebt sich ernsthaft in Carolin und es gelingt ihm, sie zum Bleiben zu überreden. Allerdings gerät das Glück der beiden in Gefahr, als Carolins Ex-Zuhälter Bubi auf der Bildfläche erscheint.


nach oben springen

#3

RE: Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 23.08.2009 13:28
von nimmnix | 196 Beiträge

Infos über den Film oder Filme der Defa bzw der DDR gibt es bei
http://www.defa.de
unter dem punkt Film_Suche kann man sie suchen .

oder bei amazon der kinnhaken mit manne krug !

unter http://www.amazon.de/Kinnhaken-Manfred-K...51025866&sr=8-2


zuletzt bearbeitet 23.08.2009 13:29 | nach oben springen

#4

RE: Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 23.08.2009 15:25
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Augenzeuge
Nein, von dem Film habe ich nie etwas gehört. Lief dann sicher auch kaum im DDR-Fernsehen, oder?

es gibt etliche (gute) Filme, die in der DDR verbannt wurden bevor sie auf die Leinwand kommen konnten. Noch ein Beispiel, "das Kaninchen bin ich".

Berliner


zuletzt bearbeitet 23.08.2009 15:49 | nach oben springen

#5

RE: Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 23.08.2009 22:57
von karl143 (gelöscht)
avatar

...oder Spur der Steine - ebenfalls mit Manfred Krug.


nach oben springen

#6

RE: Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 24.08.2009 00:00
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

... oder "Wenn Du groß bist, lieber Adam"
... oder "Jahrgang 45"

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#7

RE: Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 24.08.2009 01:55
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2
... oder "Wenn Du groß bist, lieber Adam"
... oder "Jahrgang 45"

ciao Rainman

Hallo Rainman!

woher weisst Du das ? Hat man das im Allegeimeinen erfahren, oder kam dieses Wissen erst nach der Wende ?

Es ist immer wieder lustig, wenn ich hier einen Clip eines "bekannten DEFA Films" hochlade und es kennt ihn niemand...

Uebrigens, Jahrgang 45 habe ich mir auch angeschaut, von der Sorte scheint's habe ich viele...

Gruesse an die Kollegen ueber den Teich, bis bald im Forum!
Berliner


zuletzt bearbeitet 24.08.2009 01:56 | nach oben springen

#8

RE: Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 24.08.2009 10:12
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo Berliner,

ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich nicht wusste, wieviele Filme eigentlich vom Schneidetisch weg bereits verboten waren. Auch in meinem Kulturwissenschaftsstudium zu DDR-Zeiten spielte das keine Rolle, zumindest nicht wieviele und welche Filme verboten wurden. Dass es Verbote gab war uns bekannt. Die beiden Filme sind nach der Wende erschienen - Jahrgang 45 hatte ich mal als Video-Mitschnitt eines Freundes bekommen und "Wenn du gruß bist, lieber Adam" als Videomitschnitt von meiner Schwester. Jahrgang 45 ist inzwischen ja richtig offiziell fertig bearbeitet. Aber der andere Film liegt nur in einer Rohschnitt-Fassung vor, wie sie für Voraufführungen hergestellt wurden. Teile des Films waren noch nicht nachsynchronisiert, da hat dann der Regisseur die entsprechenden Textpassagen schnell eingesprochen. Das gibt dem Film aber noch zusätzlich eine gewisse surrealistische Note. Nach meinem Empfinden könnte der Film, so wie er ist, auf DVD raus. Aber andere haben da wohl mehr Probleme damit, als ich.

Wie haben wir selber zu solchen Verboten gestanden? Wie gesagt, es war bekannt, dass Filme auch verboten wurden, aber nicht welche. Die Auseinandersetzung damit wurde ja immer ideologisch hergeleitet, etwa so: Die Künstler haben ihre individuelle Sicht auf die Welt und auch auf die Gesellschaft. Darin muss sich nicht zwingend die führende Rolle der Partei und ihr notwendiger Kurs wiederfinden. Indizes gibt es überall für Filme, so auch in unserem Land.

Das war so ungefähr eine der Richtungen, in die diskutiert wurde. Was zum Teil eindeutig benannt wurde, waren Filme aus dem Ausland (NSW - nichtsozialistisches Wirtschaftssystem), die verboten wurden. Als ich irgendwann einmal den Film "Die glorreichen Sieben" sah, war ich sehr verwundert, warum der verboten worden war. Meine Mutter fand die entscheidende Stelle. Yul Brunner steht mit ein paar anderen auf einem Berg und schaut über das Dorf, das sie gerade zur Verteidigung eingerichtet haben. Die Frage ist, ob die Banditen etwas von der Verteidigungsvorbereitungen mitbekommen könnten. Einer weist auf die neuen Mauern im Dorf hin. Dazu hat dann Brunner den Text (sinngemäß): "Heutzutage werden überall Mauern gebaut." Es muss nicht zwingend dieser Satz gewesen sein, der das Verbot auslöste, aber möglich war das schon. Außerdem war es ja imperialistischer Schund und Schmutz, den man nicht einfach in die DDR reinlassen durfte. Erst in den 80-er Jahren entspannte sich diese konsequente Abschottung und wir wurden plötzlich u.a. mit Karl-May-Verfilmungen überschwemmt.

Liebe Grüße aus Berlin!
ciao Klaus-Peter


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 24.08.2009 10:14 | nach oben springen

#9

RE: Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 24.08.2009 15:50
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2
Das war so ungefähr eine der Richtungen, in die diskutiert wurde. Was zum Teil eindeutig benannt wurde, waren Filme aus dem Ausland (NSW - nichtsozialistisches Wirtschaftssystem), die verboten wurden. Als ich irgendwann einmal den Film "Die glorreichen Sieben" sah, war ich sehr verwundert, warum der verboten worden war. Meine Mutter fand die entscheidende Stelle. Yul Brunner steht mit ein paar anderen auf einem Berg und schaut über das Dorf, das sie gerade zur Verteidigung eingerichtet haben. Die Frage ist, ob die Banditen etwas von der Verteidigungsvorbereitungen mitbekommen könnten. Einer weist auf die neuen Mauern im Dorf hin. Dazu hat dann Brunner den Text (sinngemäß): "Heutzutage werden überall Mauern gebaut." Es muss nicht zwingend dieser Satz gewesen sein, der das Verbot auslöste, aber möglich war das schon. Außerdem war es ja imperialistischer Schund und Schmutz, den man nicht einfach in die DDR reinlassen durfte. Erst in den 80-er Jahren entspannte sich diese konsequente Abschottung und wir wurden plötzlich u.a. mit Karl-May-Verfilmungen überschwemmt.

Hallo Klaus-Peter,
danke fuer Deinen (wie immer) ausfuehrlichen und einsichtreichen Beitrag!

Unten die in Frage kommende Stelle. Aus der Sicht der damaligen DDR, waere das schon "provokativ" gewesen. Ob das unsererseits Absicht war, weiss ich nicht. Wenn schon, war das sehr raffiniert. Dem "Normalbuerger" (mir, z.B.) waere das am ... vorbeigegangen, denke ich. Aber das ist doch wieder die heimtueckische Natur "einer Provokation", oder ?

Viele Gruesse aus den USA, ich hoffe Du geniesst den Clip.

Duane

Vin (Steve McQueen): First of all they'll see that ditch. zuerst werden sie den Graben merken.
Chris (Yul Brynner): More water for the corn. nur zur Bewaesserung des Maises...
Vin (Steve McQueen): [an] awful lot of new walls... [es gibt] auch ziemlich viele neue Mauern.
Chris (Yul Brynner): Civic improvement. staedtische Verbesserung!
Vin (Steve McQueen): Hey Chris, 'bout that net, eh? He Chris, und das Netz ?
Chris (Yul Brynner): Well, if he's not looking for it. If he rides in unsuspecting. Nun, wenn er nicht danach sucht. Wenn er ahnungslos einreitet.
Vin (Steve McQueen): Yip, brother, if. Yip, Bruder, wenn...
Chris (Yul Brynner): Yeah Ja
Vin (Steve McQueen): Yeah Ja



nach oben springen

#10

RE: Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 24.08.2009 16:26
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo Duane (Berliner),



danke für die passende Ergänzung!

Liebe Grüße in die Staaten!
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#11

RE: Video der kinnhaken

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 24.08.2009 19:18
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Rainman2
Hallo Duane (Berliner),



danke für die passende Ergänzung!

Liebe Grüße in die Staaten!
ciao Rainman

Naja, ich mag den Film (The Magnificent Seven) und es hat mich gefreut, dass Du ihn auch kanntest...

Gruesse zurueck nach Berlin,
Berliner


zuletzt bearbeitet 24.08.2009 19:18 | nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 130 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen