#1901

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 16.04.2014 12:36
von suentaler | 1.923 Beiträge

Hier gibt es einen Hinweis auf das Soldatengrab des Johann Appel.
http://www.ausflugsziele-harz.de/ausflug...e-irrtuemer.htm

Zitat:
"Soldatengrab
Bis heute wird von einigen Seiten angenommen, an der Brockenstraße zwischen Knochenbrecher und Kuppe befände sich das Grab des Wehrmachtssoldaten Johann Appel, der dort in der Tat in den letzten Tagen des 2. Weltkriegs umkam – allerdings wurden seine sterblichen Überreste bereits 1975 auf den Waldfriedhof Blankenburg umgebettet."


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#1902

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 16.04.2014 23:13
von manifest 20 | 314 Beiträge

In der 8GK gabs auch ein Soldatengrab,nähe Haus Wietfeld, ein kreuz mit einem rest von Stahlhelm.
Gepflegt hat es wohl keiner aber geschändet wurde es auch nicht.Gab da auch einen kabelschacht mit der Bezeichnung "Soldatengrab".
Ob es das heute noch gibt ??

gruss andreas und allen ein schönes Ostern


suhri hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1903

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 16.04.2014 23:30
von suhri | 134 Beiträge

auch ich möchte euch allen frohe ostern wünschen! Suhri


nach oben springen

#1904

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 17.04.2014 08:29
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #1901
Hier gibt es einen Hinweis auf das Soldatengrab des Johann Appel.
http://www.ausflugsziele-harz.de/ausflug...e-irrtuemer.htm

Zitat:
"Soldatengrab
Bis heute wird von einigen Seiten angenommen, an der Brockenstraße zwischen Knochenbrecher und Kuppe befände sich das Grab des Wehrmachtssoldaten Johann Appel, der dort in der Tat in den letzten Tagen des 2. Weltkriegs umkam – allerdings wurden seine sterblichen Überreste bereits 1975 auf den Waldfriedhof Blankenburg umgebettet."


...das ist die Rechtfertigungsversion derer, die sich an dem Grab dort vergriffen und moralisch, m. Ea. auch strafrechtlich versündigt haben...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#1905

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 17.04.2014 08:39
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von manifest 20 im Beitrag #1902
In der 8GK gabs auch ein Soldatengrab,nähe Haus Wietfeld, ein kreuz mit einem rest von Stahlhelm.
Gepflegt hat es wohl keiner aber geschändet wurde es auch nicht.Gab da auch einen kabelschacht mit der Bezeichnung "Soldatengrab".
Ob es das heute noch gibt ??

gruss andreas und allen ein schönes Ostern


@manifest 20,


...das ist mir bisher nicht bekannt! Aber danke für den Tip. Werde mich mal kundig machen. Mit Haus Wiethfeld meinst Du das ehem. Forsthaus, später vom MfS genutzte Gebäude, welches sich schon hinter dem Signalzaun an der Verbindungsstraße zwischen Elend und der B 244 (Sorge) befand?

Kannst Du die Grabstelle mal noch etwas näher beschreiben?

Im Bereich Wiethfeld sind noch mehrere Schächte existent, einige sieht man auch von der Bahnstrecke aus. Das sollen aber alte Schächte einer Trinkwasserleitung sein, die mal von Schierke durch das Elendstal weiter nach Sorge und Tanne führte. Die Leitung war wohl aber zu DDR- Zeiten schon außer Betrieb. Nach der Wende war dort an unseren Gleisanlagen mal eine größere Instandsetzung, hab dort einen Arbeitszug hingefahren. Und wie das bei solchen Aktionen ist, hat man da auch immer viel Zeit. So hab ich dort mal herumgestöbert, weil mich die Schächte auch interessiert haben. Die Sicherungen waren noch deutlich zu sehen, vermutlich um potentiellen Grenzgängern kein Versteck zu liefern. die Schlösser aber mittlerweile entfernt. In der Tat sah man unmten am Boden Absperrschieber einer Wasserleitung, zumindest in einem der 3 Schächte, die ich mir angeschaut hab. Die anderen waren erheblich mit Erde angefüllt. Was ich aber dort noch gefunden habe, ist ein alter Wehrmachtsstahlhelm gewesen. Zwar schon arg vom Rost angefressen, aber noch deutlich als deutscher Wehrmachtsstahlhelm zu erkennen.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#1906

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 17.04.2014 08:55
von suentaler | 1.923 Beiträge

Hier ist noch ein Hinweis auf das Soldatengrab.
http://www.weltkriegsopfer.de/Krieg-Opfe...en_0_29943.html
Auch Weltkriegsopfer.de geht davon aus, das Johann Appel 1975 nach Blankenburg umgebettet wurde.

Die Seite gibt als Todes-/Vermisstendatum den 17.April 45 an, das wäre heute vor 69 Jahren.
Die Kriegsgräberfürsorge e. V. gibt als Todesdatum allerdings den 20.April an.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1907

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 17.04.2014 09:45
von Thomas 66 | 269 Beiträge

Wenn du jetzt von Soldatengrab in der 8.GK sprichst dämmert es bei mir,aber ich kann mich nicht mehr erinnern. Kannst du noch genauere Angaben machen.


05/85 - 10/85 Potsdam / 10/85 - 10/86 Elend - Kompaniesicherung

Copyright liegt bei Mir !

Grüße aus Sachsen
nach oben springen

#1908

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 17.04.2014 09:55
von Thomas 66 | 269 Beiträge

könnte der Postenpunkt Soldatengrab hier gewesen sein?


05/85 - 10/85 Potsdam / 10/85 - 10/86 Elend - Kompaniesicherung

Copyright liegt bei Mir !

Grüße aus Sachsen
nach oben springen

#1909

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 18.04.2014 00:03
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #1906
Hier ist noch ein Hinweis auf das Soldatengrab.
http://www.weltkriegsopfer.de/Krieg-Opfe...en_0_29943.html
Auch Weltkriegsopfer.de geht davon aus, das Johann Appel 1975 nach Blankenburg umgebettet wurde.

Die Seite gibt als Todes-/Vermisstendatum den 17.April 45 an, das wäre heute vor 69 Jahren.
Die Kriegsgräberfürsorge e. V. gibt als Todesdatum allerdings den 20.April an.


@suentaler, vielen Dank für Deine Recherche!

Der Dienstgrad Wachrmeister lässt m. Ea. doch Rückschlüsse auf die Mitgliedschaft in der SS zu, den die Wehrmachtsdienstgrade begannen ja bekanntlich mit Soldat, Gefreiter, Unteroffizier.... Habe selbst da nicht den Einblick.

Was die angebliche Umbettung im Jahre 1975 anbelangt, Insider berichteten davon, das u. a. auch die sterblichen Überreste aus der Grabstelle von Oberst Gustav Petri nicht nach Blankenburg umgebettet wurden, lediglich nur die Grabkreuze entfernt und die Grabstellen eingeebnet wurden. Die Wahrheit wird vermutlich irgendwo dazwischen liegen und heute um so schwerer nachvollziehbar sein.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1910

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 18.04.2014 00:21
von StabsfeldKoenig | 2.618 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #1909
Zitat von suentaler im Beitrag #1906
Hier ist noch ein Hinweis auf das Soldatengrab.
http://www.weltkriegsopfer.de/Krieg-Opfe...en_0_29943.html
Auch Weltkriegsopfer.de geht davon aus, das Johann Appel 1975 nach Blankenburg umgebettet wurde.

Die Seite gibt als Todes-/Vermisstendatum den 17.April 45 an, das wäre heute vor 69 Jahren.
Die Kriegsgräberfürsorge e. V. gibt als Todesdatum allerdings den 20.April an.


@suentaler, vielen Dank für Deine Recherche!

Der Dienstgrad Wachrmeister lässt m. Ea. doch Rückschlüsse auf die Mitgliedschaft in der SS zu, den die Wehrmachtsdienstgrade begannen ja bekanntlich mit Soldat, Gefreiter, Unteroffizier.... Habe selbst da nicht den Einblick.

Was die angebliche Umbettung im Jahre 1975 anbelangt, Insider berichteten davon, das u. a. auch die sterblichen Überreste aus der Grabstelle von Oberst Gustav Petri nicht nach Blankenburg umgebettet wurden, lediglich nur die Grabkreuze entfernt und die Grabstellen eingeebnet wurden. Die Wahrheit wird vermutlich irgendwo dazwischen liegen und heute um so schwerer nachvollziehbar sein.

josy95


Den Dienstgrad Wachtmeister gab es in der Wehrmacht u.a. bei der Flak (Luftwaffe) sowie anderen Waffengattungen, die ihre Kaliber nach Zentimetern maßen. Es gibt bei Wikipedia eine Seite zum Dienstgrad-Vergleichen.



josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.04.2014 00:26 | nach oben springen

#1911

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 19.04.2014 03:25
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Thomas 66 im Beitrag #1908
könnte der Postenpunkt Soldatengrab hier gewesen sein?




@Thomas 66,

...werde mich kümmern, Recherchen machen, u. a. bei ehem. älteren Kollegen, die in Elend/ Sorge bzw. näherer Umgebung wohnen.

Und, @StabsfeldKoenig, vielen Dank für den Hinweis auf die Dienstgrade.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#1912

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 21.04.2014 10:51
von Thomas 66 | 269 Beiträge

danke josy,ich hab schon auf meine Karten geschaut ,aber leider nichts gefunden.


05/85 - 10/85 Potsdam / 10/85 - 10/86 Elend - Kompaniesicherung

Copyright liegt bei Mir !

Grüße aus Sachsen
nach oben springen

#1913

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 21.04.2014 20:16
von manifest 20 | 314 Beiträge

...das ist mir bisher nicht bekannt! Aber danke für den Tip. Werde mich mal kundig machen. Mit Haus Wiethfeld meinst Du das ehem. Forsthaus, später vom MfS genutzte Gebäude, welches sich schon hinter dem Signalzaun an der Verbindungsstraße zwischen Elend und der B 244 (Sorge) befand?

@josy95

Ja das Haus meine ich.Der GSZ war aber drumrum gebaut. Das Grab war auf der anderen Strassenseite,ungefähr wo der GSZ von der strasse abbog (glaube nächste gasse war a-mast)und wieder der kolonnenweg begann.
@beha66 hat vielleicht was genaueres sagen ??

gruss andreas


zuletzt bearbeitet 22.04.2014 23:19 | nach oben springen

#1914

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 24.04.2014 21:49
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von terraformer1 im Beitrag #1899
Das Grab 09/2011



Das Soldatengrab an der Brockenstraße heute:

https://www.youtube.com/watch?v=dGsAgEtuBmQ


S51, suhri, Harzwanderer und suentaler haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1915

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 25.04.2014 10:37
von terraformer1 | 193 Beiträge

Der ursprüngliche Knochenbrecherweg am Brocken: http://de.wikiloc.com/wikiloc/view.do?id=2937948


suhri hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1916

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 25.04.2014 23:35
von suhri | 134 Beiträge

hallo Terraformer 1! das ist ja wieder ein ganz starkes, sehr sehr schönes video! wenn ich dran denk wie oft ich an dem einstieg vorbeigelatscht oder vorbeigefahren bin... . naja, wir wußten damals von vielen nichts. mach weiter so!!! Suhri.


nach oben springen

#1917

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 26.04.2014 16:34
von Thomas 66 | 269 Beiträge

@josy95 das Tor A-Mast ist dort wo Kukki jetzt Erbsensuppe verkauft,Richtung GK Schierke.




Richtung GK Sorge kommt dann Tor Franzosenweg.



05/85 - 10/85 Potsdam / 10/85 - 10/86 Elend - Kompaniesicherung

Copyright liegt bei Mir !

Grüße aus Sachsen
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.04.2014 16:36 | nach oben springen

#1918

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 27.04.2014 07:52
von josy95 | 4.915 Beiträge

@Thomas 66, erst mal vielen Dank für deine Mühe, auch mit den Fotos.
Wann hast Du die denn aufgenommen?

Etwas verwirrt mich in Deinen Schilderungen, Kukki verkauft bei Sorge keine Erbsensuppe, zumindest ist mir das aus jüngster Zeit nicht bekannt. Oder hat er zwischen Elend und Sorge, wo Du meinst, auch mal Erbsensuppe aus der Gulaschkanone verkauft?

Kenne dort nur besagtes ehem. Forsthaus Wietfeld, wo etwas Leben ist, außer den vorbeifahrenden Autos auf dieser Verbindungsstraße zwischen Elend und Sorge. Sonst ist dort ja bis auf die herbstliche Pilzsaison relativ tote Hose...

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e...jnI4WorhaV3qzyg

Der mir bekannte Erbsensuppenstand von Kukki ist an der B 27 zwischen Elend und Braunlage, in der Nähe der Bremkebrücke.

VG josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#1919

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 27.04.2014 17:32
von Thomas 66 | 269 Beiträge

Ja genau diesen Stand meine ich auch. Dort war früher das Tor A-Mast. Das war unser Haupteingang in den Grenzabschnitt. Ich hab mal noch zwei Bilder von der Stelle. Sie sind von 2008 und 2013. Blickrichtung ist nach Süden,zum Kunkel.




05/85 - 10/85 Potsdam / 10/85 - 10/86 Elend - Kompaniesicherung

Copyright liegt bei Mir !

Grüße aus Sachsen
nach oben springen

#1920

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 28.04.2014 21:00
von Friedensfahrt | 402 Beiträge

Hallo Jungs
Ich weiß das ich jetzt wieder mal vom Thema abschweife. Warum ?
Nach dem Absturz der Cessna auf dem Brockengarten möchte ich immer noch wissen warum dieser als Brockengarten aus geschrieben wird Was will man da verheimlichen. Punkt

Jeder der da oben Gedient hat weiß was da war. Punkt. Die Rettungskräfte müssen schon viel Vertrauen gehabt haben um auf das Gebiet zu gehen und Sorry vielleicht zu Retten was ja bekannter weiße nicht mehr gelang.

Frage an alle Schierker die alles so genau versuchen aufzuklären. Warum nicht auch mal das Thema .

Sorry.. Ich habe auch keine Lust ein neues Thema auf zu machen.

schönen Abend

Grüße aus Sachsen


nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1330 Gäste und 106 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 106 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen