#401

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 30.11.2010 16:01
von senta | 243 Beiträge

Hallo Schierke,

An einen Unterstellpilz kann ich mich nicht mehr erinnern, aber die Eule war doch nur für den Kontakt zum Brocken, um die Fahrzeuge
nach oben zu melden. Die Verbindung zum Uvd ging bei uns über Dora.
Oder habe ich schon so viel vergessen

Thomas


05. 89 - 07. 89 Glöwen 4. ABK
07. 89 - 04. 90 Schierke 7. GK


nach oben springen

#402

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 30.11.2010 17:06
von EK89/1 | 832 Beiträge

Hallo Senta
soweit ich mich erinere, wurden die Fahrzeuge zum Brocken, über die
Eule zum UvD gemeldet. Fahrzeug so und so, amtl. Kennz. mit
so und so viel Leuten, richtung Brocken oder von oben wieder gekommen.
Der UvD hat. das dan zum Brocken hoch gemeldet. So war es zu mindest
zu meiner Zeit.


EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
nach oben springen

#403

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 30.11.2010 20:13
von Friedensfahrt | 402 Beiträge

Hallo Ihr
EK89/1 •
zu unserer Zeit gab es soweit ich mich erinnern kann nur diese Eule wenn wir dann oben Dienst geschoben haben am Eingang haben wir
vom Hardy oder Füchschen per funk mitgeteilt bekommen was für ein fahrzeug mit X Mann bei uns ankommen muß ,wenn diese dann durch waren haben wir wieder alles retur gemeldet zu den vor genannten und es war alles gut

Grüsse aus Sachsen


nach oben springen

#404

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 30.11.2010 21:42
von grenzgänger86 | 375 Beiträge

Zitat von EK89/1
Hallo Senta
soweit ich mich erinere, wurden die Fahrzeuge zum Brocken, über die
Eule zum UvD gemeldet. Fahrzeug so und so, amtl. Kennz. mit
so und so viel Leuten, richtung Brocken oder von oben wieder gekommen.
Der UvD hat. das dan zum Brocken hoch gemeldet. So war es zu mindest
zu meiner Zeit.


Hallo zusammen,Schierker,
hier kann ich EK89/1 zustimmen.Die "Eule" am Tor ging nur rein zum UvD.Wenn Fahrzeuge die Brockenstraße befuhren meldete man es an den UvD,kamen die "Russen" meldeten wir nur die Anzahl der Fahrzeuge(die Insassen wurden nicht gezählt),also bei zwei Fahrzeugen wurde gemeldet:zweimal "freunde" nach oben oder ebend nach unten.Wenn die Fahrzeuge dann am KP am Brocken oder ebend unten an der Gk ankamen wurde das gemeldet.Die Fahrzeuge der Wetterwarte,der Post oder auch Taxis die manchmal Leute hochgefahren haben wurden genauer kontolliert.Von den Leuten die auf dem Brocken tätig waren,haat man in der Kompanie ja Namenslisten.
04/86-04/87 in Schierke


nach oben springen

#405

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 01.12.2010 12:50
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Hier mal das aktuelle Wetter für die Brocken -Grenzer:

• Auf dem 1.142 Meter hohen Brocken herrscht eisige Kälte. Am Mittwoch wurden auf dem höchsten Berg Norddeutschlands minus 18 Grad Celsius gemessen, sagte ein Wetterbeobachter. Bei Windspitzen von 95 bis 100 Stundenkilometern ergebe sich eine gefühlte Temperatur von minus 50 Grad!


zuletzt bearbeitet 01.12.2010 12:51 | nach oben springen

#406

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 01.12.2010 15:20
von senta | 243 Beiträge

Zitat von GZB1
Hier mal das aktuelle Wetter für die Brocken -Grenzer:

• Auf dem 1.142 Meter hohen Brocken herrscht eisige Kälte. Am Mittwoch wurden auf dem höchsten Berg Norddeutschlands minus 18 Grad Celsius gemessen, sagte ein Wetterbeobachter. Bei Windspitzen von 95 bis 100 Stundenkilometern ergebe sich eine gefühlte Temperatur von minus 50 Grad!



Hallo Schierke,

Das kennen alle, die da waren. Man fragt sich heute, wie man das überstanden hat. Aber damals waren wir halt noch jung.

Thomas


05. 89 - 07. 89 Glöwen 4. ABK
07. 89 - 04. 90 Schierke 7. GK


zuletzt bearbeitet 01.12.2010 15:21 | nach oben springen

#407

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 01.12.2010 17:59
von EK89/1 | 832 Beiträge

Zitat von GZB1
Hier mal das aktuelle Wetter für die Brocken -Grenzer:

• Auf dem 1.142 Meter hohen Brocken herrscht eisige Kälte. Am Mittwoch wurden auf dem höchsten Berg Norddeutschlands minus 18 Grad Celsius gemessen, sagte ein Wetterbeobachter. Bei Windspitzen von 95 bis 100 Stundenkilometern ergebe sich eine gefühlte Temperatur von minus 50 Grad!



Sevus
Jo das kennen wir, in der letzten Nacht fehlten bei mir zu Hause auch plos 3Grad an den 18.
@Senta ja wir waren wohl jünger aber heute steht mann das auch noch durch.
Jetzt ist es hier gerade wie auf dem Brocken, Wind ohne ende dazu Schneefall, was das bedeutet brauch
ich ja keinen zu erklären.
Schnee schippen heute, war wie damals als wir den GSZ zum Brocken hoch freischaufeln sollten.
In solchen Situationen denkt man dann an die alte Zeit.


EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
nach oben springen

#408

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 01.12.2010 20:19
von Friedensfahrt | 402 Beiträge

Hallo ihr Schierker
EK 89 bloss gut das wir es am Brocken gelernt haben mit dieser Situation zurecht zu kommen (jetzt würde ich zu gern einen Buran haben wollen wäre eine gute geschichte ) EK89 Ich sehe im moment noch nich einmal mehr die Schule nebenan vielleicht finde ich noch das Goethe-Haus als Unterstand bei diesen Schneetreiben und Schnee schippen müssen einige von uns immer noch am zaun entlang


Grüsse aus Sachsen Ich muss wieder in den Schichtdienst aber bloss ca eine Stunde damit meine Ablösung nicht zu viel Arbeiten muss am frühen Morgen


nach oben springen

#409

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 02.12.2010 21:31
von grenzgänger86 | 375 Beiträge

Hallo zusammen,Schierker,

auch der Winter 86/87 war ganz schön heftig im Harz.Wir hatten Temperaturen in mancher Nacht von minus 20 Grad,gefühlt noch viel mehr.Ich hatte eine Nachtschicht an der OK die wurde nach 6 Stunden vom KGSI abgebrochen,weil es einfach zu kalt war und wir brauchten keine 8 Strunden draußen bleiben.Vom vielen Schnee ganz zu schweigen,im Bereich Brocken,OK war der Zaun komplett zugeschneit,da schaute nur ab und zu mal ein Draht vom Y-Abweiser raus.

04/86-04/87 in Schierke


nach oben springen

#410

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 03.12.2010 23:00
von vs1 (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgänger86
Hallo zusammen,Schierker,

auch der Winter 86/87 war ganz schön heftig im Harz.Wir hatten Temperaturen in mancher Nacht von minus 20 Grad,gefühlt noch viel mehr.Ich hatte eine Nachtschicht an der OK die wurde nach 6 Stunden vom KGSI abgebrochen,weil es einfach zu kalt war und wir brauchten keine 8 Strunden draußen bleiben.Vom vielen Schnee ganz zu schweigen,im Bereich Brocken,OK war der Zaun komplett zugeschneit,da schaute nur ab und zu mal ein Draht vom Y-Abweiser raus.

04/86-04/87 in Schierke



ich kenne den winter 86/87 nur aus meiner anfangszeit.
im april 87 "durfte" ich dort aufschlagen und nach einigen tagen im bataillon (dort waren wir neuen untergebracht, bis platz in der kompanie war) wurden wir durch den kc. hptm. N....e im abschnitt eingewiesen.
zuerst ging es bis zum kp am brockentor, dort begann ja erst der eigentliche abschnitt der 7. .
weiter bis zur oberen kreuzung und ab dort, zu fuß, bis zur generalsluke.
der okw war also im april(ende) 87 noch nicht befahrbar.
eingesetzt wurde die einweisung wieder am dreieckigenfahl ... natürlich erst wieder runter nach schierke und dann über, gasse toter weg, in den abschnitt.
im selben jahr hatte ich mit nem posten (gefreiter, selber pf und mkf mit p3) am dreieckigenfahl ne nachtschicht.
es war anfang august und ich war noch kein bergmensch, obwohl aus dem südharz stammend.
gegen 23:00 war es sch ..... kalt im p3 und draußen wohl noch heftiger. was ich bis dahin noch nie erlebt hatte, schnee im august!
mein posten wollte die karre wegen spritkontingent nicht laufen lassen und so hatten wir drinnen die temperaturen von draußen, nur eben ohne wind und gestöber.
gegen 02:00 sah ich etwas weißes am zaun flitzen, behielt es aber für mich und fragte ihn erst später.
derartige situationen haben wohl damals viele erlebt, für mich war es aber neu.
aber egal ...

schichtverkürzungen gab es meist wenn der ablöser motorisiert war und es für den kgsi berechenbar war, wann er oben ist.
ablösung zu fuß hätte 2h stunden für den aufstieg bekommen und die hättet ihr zumindest zu 3/4 geblockt.

zu meiner dienstzeit gab es nen uaz der skifahren verweigerte.
egal.
seine k6 kontrolle begann pünktlich gegen 06:30 und endete gegen 17:00 am bodesprung, er durfte zurück zum gbhf handeln und gegen 22:00 mit dem alten aufzug einrücken.
er selber sah es aber damals gelassen, nur der kgsi hatte etwas stress.

gruß vs


nach oben springen

#411

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 03.12.2010 23:03
von vs1 (gelöscht)
avatar

Zitat von senta

Zitat von GZB1
Hier mal das aktuelle Wetter für die Brocken -Grenzer:

• Auf dem 1.142 Meter hohen Brocken herrscht eisige Kälte. Am Mittwoch wurden auf dem höchsten Berg Norddeutschlands minus 18 Grad Celsius gemessen, sagte ein Wetterbeobachter. Bei Windspitzen von 95 bis 100 Stundenkilometern ergebe sich eine gefühlte Temperatur von minus 50 Grad!



Hallo Schierke,

Das kennen alle, die da waren. Man fragt sich heute, wie man das überstanden hat. Aber damals waren wir halt noch jung.

Thomas





hi thomas,

ich mag den winter noch immer, zumal er jetzt viel einfacher ist!

gruß vs


nach oben springen

#412

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 03.12.2010 23:11
von vs1 (gelöscht)
avatar

Zitat von EK89/1
Hallo Senta
soweit ich mich erinere, wurden die Fahrzeuge zum Brocken, über die
Eule zum UvD gemeldet. Fahrzeug so und so, amtl. Kennz. mit
so und so viel Leuten, richtung Brocken oder von oben wieder gekommen.
Der UvD hat. das dan zum Brocken hoch gemeldet. So war es zu mindest
zu meiner Zeit.



zum brocken gab es die direktleitung, über diesen komischen kasten ( keine ahnung wie er sich damals nannte).
falls die direktleitung nicht funzte, versuchte man es über phon, dass funktionierte eigentlich immer.

gruß vs

ps: 1mal schneewittchen runter.


nach oben springen

#413

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 06.12.2010 17:00
von senta | 243 Beiträge

Hallo Schierke,

Der Winter bei mir war zwar auch hart, aber im August war noch kein Schnee in Sicht. Und so viel Schnee, daß die Zäune verschwinden, war auch nicht.
@vs
das weiße was Du gesehen hast, war das ein getarnter GV? Oder nur ein Schneehase.
Den Skiverweigerer kenne ich den auch ? Der muß ja Wirklich lange Weile gehabt haben, wenn der sich von Früh bis Abend im Busch rumgetrieben hat.

Thomas


05. 89 - 07. 89 Glöwen 4. ABK
07. 89 - 04. 90 Schierke 7. GK


nach oben springen

#414

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 06.12.2010 20:36
von Friedensfahrt | 402 Beiträge

Hey Schierker
den Winter da oben brauchen wir die es kennen bestimmt nicht erklären und der war sehr sehr harz
den Skiverweigerer wann ist der da oben gewesen ? und den weisen Mann am zaun war bestimmt ein Posten oder Postenführer die um die
"" ( Wetten DAS ) """ gefahren sind habe ich recht ??

Grüsse aus Sachsen


nach oben springen

#415

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 07.12.2010 23:54
von vs1 (gelöscht)
avatar

@ Thomas

der schnee im august, war auch nur ein vorbote.
hab 2 winter dort erleben dürfen und ja, sie können hart sein.

ich fand jeden winter dort oben einmalig, vom menschlichem gesehen.

gruß vs

ps: ... fast vergessen! den uaz (skiverweigererer) kennt ihr beide nicht.
nannte sich damals FIBU und war in der kompanie ne bestätigte coole ... !
hat nachthemd und schlafmütze getragen, obwohl besucher das zimmer von l.m. besichtigten.
er hat die inneren grenzen voll ausgelotet.

gruß vs


zuletzt bearbeitet 08.12.2010 00:03 | nach oben springen

#416

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 08.12.2010 09:09
von grenzgänger86 | 375 Beiträge

Hallo zusammen,Schierker,
den FIBU kenne ich auch noch,dem ging alles am A... vorbei.Da war auch noch ein anderer Uffz. Name R....,die beiden zogen immer gemeinsam los.Der Uffz. R.. war erst bei uns im 1 Zug Gruppenführer,ist dann aber glaube ich mit in den Zug von den GAK gekommen.FIBU steht mit auf meinem Resituch,der müßte ja dann Ende 88 oder Anfang 89 nach Hause gegangen sein.

04/86-04/87 in Schierke


nach oben springen

#417

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 08.12.2010 16:51
von senta | 243 Beiträge

Hallo Schierke,
@vs
Ich habe nun nur 1 Winter mitgemacht, aber es hat mir gereicht. Es war manchmal schon extrem. Vorallem der eisige Wind. Ich war immer froh , wenn ich am GB angekommen bin. Habe dann versucht, so lange wie möglich dort zu blocken
Was war denn das nun, was du auf dem K 6 gesehen hast ?
Aber das kenne ich auch. Wir lagen schon ein paar Stunden in Abrieglung am K 6. Es war Kalt und regnerich und es wurde langsam dunkel. Plötzlich sagt mein Posten, daß auf dem K 6 Hunde kommen würden. Da war aber nix. Sind aber trotzdem mal in die Richtung gehandelt.
Den UaZ kenne ich nun wirklich nicht. Auch nicht vom hören sagen, über seine Art mit Nachthemd und Zipfelmütze


05. 89 - 07. 89 Glöwen 4. ABK
07. 89 - 04. 90 Schierke 7. GK


zuletzt bearbeitet 08.12.2010 16:52 | nach oben springen

#418

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 08.12.2010 19:31
von EK89/1 | 832 Beiträge

Servus Ihr Brockenrambo`s und alle anderen.
Fibu ist natürlich ein Begriff, wer den nicht kennen gelernt hat, hat was verpasst.
Winter habe ich zwei mal mitgemacht und es überstanden, ohne Plessuren durch die,
manschmal verrückten, Skifahrten und ohne Erfrierungen am GB.
Als wir da ankamen gab es ja den Bungalow am GB noch nicht, da gab`s nur die von
uns errichtete kleine Blockerhütte. VS1 kennt sie ja auch noch, Grenzgänger du müstest
die ja eigentlich auch noch kennen.
Der Bungalow müste dann mitte 88 gebaut wurden sein, im zweiten Winter da oben
hatten wir ihn dann. Da konnte man das Blocken am GB aushalten.

Angefügte Bilder:
PP Goethebanhof.jpg

EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
nach oben springen

#419

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 08.12.2010 19:47
von Chaymos | 314 Beiträge

ja Fibu ist ein Kapitel für sich ,aber für damalige verhältnisse cool ,aber immerso am Rand lang ,am Rande des abgrundes zur bestrafung aber auch er hat alles überlebt ohne großes Traraaa


02.11.1982-22.04.83 US6 Perleberg
22.04.1983-02.09.83 US6 Perleberg (Meisterlehrg.-GAK Ausbildg.)
02.09.1983-30.09.85 GR.20/2.GB/7.GK Schierke
01.10.1985-29.08.86 OHS Suhl Fähnrichlehrgang
30.08.1986-26.08.89 GR.20/2GB/7.GK Schierke
26.08.1989-11.09.89 GR.20/Stab 2.GB Stellv.GAK
11.09.1989-30.09.90 GR.20/2GB/7.GK Schierke


nach oben springen

#420

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 08.12.2010 20:55
von grenzgänger86 | 375 Beiträge

Hallo zusammen,Schierker,
ja der FIBU bewegte sich immer scharf an der Grenze des erlaubten und ich glaube wenn er nicht in Schierke gewesen wäre,sondern in einer anderen Kompanie dann hätte man ihn schon anders angefaßt.EK 89/1 ich kenne die Blockhütte am GB nicht,die gab es zu meiner Zeit nicht,nur die Blechbox vorn an der OK,dunkelgrün gestrichen und total kalt und zugig drin da ja noch in alle Richtungen Sehschlitze eingebracht waren.Denn Bungalow kann ich ja sowieso nicht kennen,da ich ja EK 87/1 war.Es waren schon ganz schön kalte und windige Nächte und Tage in Schierke und die Kompanie war einem dann schon sehr angenehm,wenn man nach so einer kalten Schicht rein kam.
04/86-04/87 in Schierke


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 295 Gäste und 29 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558749 Beiträge.

Heute waren 29 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen