#41

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 08.01.2010 21:34
von EK89/1 | 832 Beiträge

He Bergmensch
man könnte denken das dem Brockenwirt ganz Schierke gehört.
Was hat der eigentlich zu DDR Zeiten gemachtß


EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
nach oben springen

#42

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 08.01.2010 21:39
von Grenzer Sohn | 14 Beiträge

der ort gehört ihm ja auch fast ganz lol



nach oben springen

#43

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 09.01.2010 00:55
von Rostocker | 7.736 Beiträge

[quote="EK89/1"]He Bergmensch
man könnte denken das dem Brockenwirt ganz Schierke gehört.
Was hat der eigentlich zu DDR Zeiten gemachtß[/quote
---------------------------------------------------------------------------------------
Gute Frage.Nach der Grenzöffnung sagten viele,sie seinen alle eingesperrt gewesen im Grenzgebiet.Aber keiner sagte was er für ein guter Grenzhelfer er war.Naja böse Buben hat man ja sicherlich nicht in diesen Grenzbereich wohnen lassen.


nach oben springen

#44

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 09.01.2010 12:40
von EK89/1 | 832 Beiträge

Der Wirt war Grenzhelfer? wuste ich nicht.Was hat er aber
beruflich gemacht, war er damals auch schon Wirt?
"Wer nichts wirt wirt Wirt"
Der heutige Chef von der Wetterwarte, den kenne ich vom sehen,
habe ihn des öfteren hoch gelassen. Die kamen immer mit nen
LO-Bus. Da waren auch die andern alle mit drin die auf dem
Buckel gearbeitet haben.


EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
nach oben springen

#45

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 09.01.2010 12:51
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von EK89/1
Der Wirt war Grenzhelfer? wuste ich nicht.Was hat er aber
beruflich gemacht, war er damals auch schon Wirt?
"Wer nichts wirt wirt Wirt"
Der heutige Chef von der Wetterwarte, den kenne ich vom sehen,
habe ihn des öfteren hoch gelassen. Die kamen immer mit nen
LO-Bus. Da waren auch die andern alle mit drin die auf dem
Buckel gearbeitet haben.


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ob der Wirt nun Grenzhelfer war--das kann ich nicht sagen.Wollte damit nur sagen,das die überwiegende Mehrheit die im Grenzgebiet wohnte schon zu dem System gestanden hat.Wer es nicht war und auffällig wurde--den hat man schon früher bei der Aktion Ungeziefer umgesiedelt.


zuletzt bearbeitet 11.01.2010 17:23 | nach oben springen

#46

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 11.01.2010 17:02
von Bergmensch (gelöscht)
avatar

Steinhof war Koch in einem FDGB-Feriernheim. Grenzhelfer ? keine Ahnung. Waren sie wohl alle mehr oder weniger.
Und die Zivile Brockebelegschaft wurde zu DDR-Zeiten mit dem Betriebsbus der Deutschen Post welches ein W 50 mit Kofferaufbau war (zuletzt mit einem L60 oder wie das Ding hieß) zum Brocken und zurück kutschiert. Einen Lo hatten die nicht.


nach oben springen

#47

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 11.01.2010 20:39
von EK89/1 | 832 Beiträge

Einen LO-Bus hatten die damals auch und den W50 mit Kofferaufbau. Der L60 ist zu meiner Zeit noch nicht gefahren.


EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
nach oben springen

#48

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 11.01.2010 22:35
von Chaymos | 314 Beiträge

@hey Bergmensch ,du hast vollkommen recht bist aber gut informiert das die mit W50 der Deutschen Post zum brocken sind und die Insassen mussten vorher gemeldet sein und auf einer Liste stehen ,für die jeweilige schicht


02.11.1982-22.04.83 US6 Perleberg
22.04.1983-02.09.83 US6 Perleberg (Meisterlehrg.-GAK Ausbildg.)
02.09.1983-30.09.85 GR.20/2.GB/7.GK Schierke
01.10.1985-29.08.86 OHS Suhl Fähnrichlehrgang
30.08.1986-26.08.89 GR.20/2GB/7.GK Schierke
26.08.1989-11.09.89 GR.20/Stab 2.GB Stellv.GAK
11.09.1989-30.09.90 GR.20/2GB/7.GK Schierke


nach oben springen

#49

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 11.01.2010 23:00
von EK89/1 | 832 Beiträge

Zitat von Chaymos
@hey Bergmensch ,du hast vollkommen recht bist aber gut informiert das die mit W50 der Deutschen Post zum brocken sind und die Insassen mussten vorher gemeldet sein und auf einer Liste stehen ,für die jeweilige schicht



und ich bin mir 90% sicher das da auch ein LO-Bus war von der DP. Ich habe sehr oft am Schlagbaum gestanden und die Leute hoch gelassen. Von der Liste weis ich auch noch aber überprüft wurde das selten.Meist wurde nur die Anzahl der Leute, Fahrzeugtyp und Kennzeichen zum Brocken gemeldet. Der Brocken gab dann die Rückmeldung das die angekommen sind.


EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
nach oben springen

#50

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 12.01.2010 11:08
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von EK89/1
Der Wirt war Grenzhelfer? wuste ich nicht.Was hat er aber
beruflich gemacht, war er damals auch schon Wirt?
"Wer nichts wirt wirt Wirt"
Der heutige Chef von der Wetterwarte, den kenne ich vom sehen,
habe ihn des öfteren hoch gelassen. Die kamen immer mit nen
LO-Bus. Da waren auch die andern alle mit drin die auf dem
Buckel gearbeitet haben.


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ob der Wirt nun Grenzhelfer war--das kann ich nicht sagen.Wollte damit nur sagen,das die überwiegende Mehrheit die im Grenzgebiet wohnte schon zu dem System gestanden hat.Wer es nicht war und auffällig wurde--den hat man schon früher bei der Aktion Ungeziefer umgesiedelt.




Da hast Du schon Recht, Rostocker. Nur so ab Ende der 60-er war die Aktion "Ungeziefer" und ähnlich gelagerte Aktionen meines Wissens nach vorbei. Man wird sich vermutlich auch auf Grund des Unmutes in der eigenen Bevölkerung, der zaghaft in Gang kommenden Verbesserung der imnternat. Beziehungen, des Grundvertages mit der BRD und der Helsinkikonferenz ect. auch einfach derartige Aktionen nicht mehr hat leisten können. Auch die zum 01.09.1972 stattgefundende Sperrgebietsreform wird ein (diplomatischerer) Schritt in diese Richtung gewesen sein. Ich weiß nur aus meiner Nachbarschaft, Bekanntenkreis ect. das viele sich als Grenzhelfer haben rekrutieren lassen, um über diese Art der s. g. gesellschaftlichen Tätigkeit einen Bonus zu haben. Gerade was die freiwillige Mitgliedschaft in Grenz- und VP- Helferkollektiven, in Kampfgruppe und GST anbelangt war doch das schon ein extra- Bonus an gesellschaftl. Tätigkeit. Dies bewahrte einen nach abgeleistetem Wehrdienst ggfls. auch vor nervigen Wiedereinberufungen zum Reservistendienst. Auch weiß ich von einigen Bekannten, das die schlichtweg nur das Bestreben hatten, über die Grenzhelfertätigkeit in die heimatlichen und für Otto Normalverbraucher gesperrten Wälder zu gelangen. Denn wie oft sah man die Nachbarn mit vollen Pilzbeuteln, Eimer voller Heidelbeeren usw. vom Grenzhelferdienst zurückkommen.

Bei einigen Berufsgruppen, die ständig im Sperrgebiet zu tun hatten (wie z. Bsp. Fortstarbeiter) sah man es auch sehr gern, wenn sie Grenzhelfer waren. Für eventuelle "Karriere", sprich berufliche Qualifikation ein nicht zu unterschätzender Bonus! Denke mal auch, das man damit auch einen gewissen Zweck der besseren Kontrolle und "Wachsamkeit" mit erreichen wollte, andersrum dies auch propagandistisch auszunutzten wußte.

Mich selbst hat man versucht, zweimal dafür anzuwerben. Vom Grundsatz her (endlich mal wieder in den einheimischen Wald zu dürfen!), war ich auch nicht abgeneigt, hab nur Rücksicht auf meinen Vater genommen, der das garantiert nicht verstanden hätte...!

Und was den Brockenwirt Herrn St. anbelangt: Der war Küchenleiter und stellv. Objektleiter im ehem. FDGB- Ferienheim "Bodeblick", was übrings seit eingen Jahren seiner Tochter gehöhrt.

Hatte darüber vor längerem schon mal geschrieben:
Brockenwirt ist er auf etwas eigenartige und für heutige Verhältnisse skurile Art geworden.
Du, ich und jeder andere hätte es auch sein können! Ich wüßte es selbst nicht so gut, wenn ich nicht dabei gewesen wäre! War selbst einige male beim s. g. "Runden Tisch" des Neuen Forums Schierke als Gründungsmitglied/ Vorstandsmitglied der "Interessengemeinschaft Harzer Schmalspurbahn" u. a. dabei. Neben den damals allgegenwärtigen Themen wie Auflösung MfS, Abschaltung der MfS- und SED- Funküberwachungsanlagen ect. auf dem Brocken ging es auch um die Wiederinbetriebnahme der Brockenbahn, was wir uns als IG u. a. auch mit einer groß angelegten Unterschriftensammlung auf die Fahnen geschrieben hatten. Es gab ja damals nicht unerhebliche Wiederstände gegen die Wiederinbetriebnahme, u. a. aus gewissen Kreisen des Westharzes und der dunkelgrünen und selbsternannten Umweltschützerfraktion.
U. a. war auch die Deutsche Reichsbahn mit Vertretern der dam. RBD (Reichsbahndirektion) Magdeburg vertreten. Hier ging es neben Wiederinbetriebnahme der Brockenbahn um die Sicherung und bis dahin zwingend notwendige Nutzung des Brockenbahnhofes, der ja schon Anfang 1990 von den GT geräumt war. Hierin befand sich die Wasserversorgung für den gesamten Brocken, man hatte begründete Angst, das durch die Nichtnutzung des Gebäudes diese Anlage einfrieren und zerstört werden könnte (was ja letztendlich auch passieret ist), weil ja niemand mehr die Kohleheizung betreute (beheizte). Man suchte händeringend einen Hausmeister mit der Option, das dieser auch den Touristen ein Imbißangebot mit Tee, Kaffee und Würstchen anbieten dürfte... .

Und glaubt`s mir, man fand so schnell gar keinen! Es war wohl allen zu unsicher und mit zu viel Risiken behaftet. Irgendwann in der dritten oder vierten Sitzung des runden Tisches hatte dann der damalige Bürgermeister von Schierke Herr E. und der Vorsitzende der Ortsgruppe des Neuen Forums Schierke, Herr Handwerksmeister V. einen Kandidaten mitgebracht, und das war der jetzige Brockenwirt Herr St.!
Wie schon gesagt, hätte meine Person vorher "zugeschlagen", wär ich es gewesen, denke mal, man hätte mich als Reichsbahnangestellter eeh bevorzugt, zumal die Reichsbahn mit Herrn St. noch einen Arbeitsvertrag als Hausmeister abgeschließen mußte.

Man kann über die Person des Herrn St. denken wie man will, ich glaub jeder der damals diese Gelegenheit beim Schopfe gepackt hätte und den selbigen wirtschaftlich- finanziellen Erfolg heute verbuchen könnte, hätte die Neider heute gegen sich. Anders ausgedrückt, wer sich nicht absolut trottelig und dämlich angestellt hätte, hätte es dort zu was bringen können, bringen müssen.

Und was die Zugehöhrigkeit zu den Grenzhelfern des Herrn St. anbelangt, ich weiß es schlichtweg nicht und es ist mir soetwas von egal! Soweit ich mich noch Recht erinnern kann, war er zu DDR- Zeiten noch nicht einmal SED- Mitglied.

Ihr könnt mir schon ein wenig Vertrauen, das ist Insiderwissen, was man eben hat, wenn man life dabei war. Nicht umsonst kenn ich noch alle Namen. Ich will hier auch keine Lanze für das Imperium des Herrn St. brechen, aber so spielt das Leben nun mal. Und wenn man am Honigpott schon einmal rankommt, dann soll man den Löffel auch kräftig reinstecken! Jeder andere würde es genauso tun!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 12.01.2010 11:20 | nach oben springen

#51

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 12.01.2010 11:43
von Bergmensch (gelöscht)
avatar

Wo der josy Recht hat, hat er nun mal Recht. So war das damals.

Aber verwundert bin ich dennoch stark über unsern josy, nicht ein einziges Smylie.
Da frag ich mich nur, Donnerwetter was ist da wohl passiert?


nach oben springen

#52

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 12.01.2010 11:45
von Bergmensch (gelöscht)
avatar

Zitat von Chaymos
@hey Bergmensch ,du hast vollkommen recht bist aber gut informiert das die mit W50 der Deutschen Post zum brocken sind und die Insassen mussten vorher gemeldet sein und auf einer Liste stehen ,für die jeweilige schicht




Wenn wir mit unseren Zügen nauf sind standen wir auch in Listen.


nach oben springen

#53

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 12.01.2010 13:51
von grenzgänger86 | 375 Beiträge

Hallo alle zusammen,

Grenzer Sohn,da werde ich Deinen Vater wohl auch kennen.Ich war in der Zeit von 04/86 bis 04/87 in Schierke,damals gab es noch keinen festen Brockenzug und jeder Zug der Kompanie mußte einmal im Monat hoch auf den Brocken,es war also ein 4-wochenwechsel.
Wenn ich mich richtig erinnern tu,dann waren auf dem Brocken 4höhere Dienstgrade als Brockenverantwortliche da. Es gab den Brockenmajor und 3 Feldwebel die im Wechsel die Leitung der Brockenwache übernahmen.Man ist mit allen gut ausgekommen mit den Feldwebeln sowieso und auch der Major lies einen in Ruhe.
der Grenzgänger


nach oben springen

#54

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 12.01.2010 13:54
von Chaymos | 314 Beiträge

ja ich weiß "bergmensch "ich kenne diese liste und wo der joshy das insiderwissen her hat alle achtung,wenn man mit der bahn unterwegs ist erfährt man ja viel


02.11.1982-22.04.83 US6 Perleberg
22.04.1983-02.09.83 US6 Perleberg (Meisterlehrg.-GAK Ausbildg.)
02.09.1983-30.09.85 GR.20/2.GB/7.GK Schierke
01.10.1985-29.08.86 OHS Suhl Fähnrichlehrgang
30.08.1986-26.08.89 GR.20/2GB/7.GK Schierke
26.08.1989-11.09.89 GR.20/Stab 2.GB Stellv.GAK
11.09.1989-30.09.90 GR.20/2GB/7.GK Schierke


nach oben springen

#55

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 12.01.2010 14:49
von 49ziger (gelöscht)
avatar

also ich war 1980 bis Ende 1982 in Schierke. Damals war die GK Schierke die 5. GK. Der Kommandant war damals Hauptmann und die Planstelle des Kommandanten war die eines Hauptmannes. Es stimmt die drei anderen Planstellen waren FW-Planstellen bis zum Stabsfeldwebel.


nach oben springen

#56

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 12.01.2010 16:36
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Bergmensch
Wo der josy Recht hat, hat er nun mal Recht. So war das damals.

Aber verwundert bin ich dennoch stark über unsern josy, nicht ein einziges Smylie.
Da frag ich mich nur, Donnerwetter was ist da wohl passiert?





Hallo Bergmensch, hallo Chaymos,

irgendwie hat das mit den Smylis nicht funktioniert , (jetzt geht`s!) genauso wie dieser Tage ein und der selbe Beitrag von mir zum Schneemobil Buran der GK Schierke zweimal gespeichert, erschienen war, obwohl nur einmal angeklickt, wird wohl am Wetter liegen!
Muß man nicht verstehen...

Chaymos, bei der Harzbahn war es schon immer so, das viele Neuigkeiten ausgetauscht wurden (und noch werden), manchmal schwer, wie bei allem Klatsch und Tratsch zwischen Wahrheit und Dichtung, zwischen Selbstdarstellung und Übertreibung zu unterscheiden.
Aber auch was die Grenze anbelangt, war (und ist!) immer ein interessantes Thema (gewesen), man hatte ja schließlich auch tagtäglich mit zu tun (und jetzt wieder!)

Was schreibt der Luchs immer?

...immer schön neugierig bleiben!

So soll es auch sein!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 12.01.2010 16:38 | nach oben springen

#57

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 15.01.2010 20:14
von Friedensfahrt | 402 Beiträge

Hallo
Mein Nicknahme ist Friedensfahrt bin von 01/1989-ca 12/1989 in Schierke erst inder Kompanie später das kann ich nicht mehr so genau Schreiben war Ich im 5. Zug auf dem wunderschönen Brocken bei Sturm,Regen und seeeeeehhhhhr viel Schnee ab ca 11.1989 hatte Urlaub
zur Brockenöffnung am 03.12.1989 in Schierke mit meiner Familie war als Zivi selber oben


nach oben springen

#58

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 15.01.2010 20:34
von EK89/1 | 832 Beiträge

Zitat von Friedensfahrt
Hallo
Mein Nicknahme ist Friedensfahrt bin von 01/1989-ca 12/1989 in Schierke erst inder Kompanie später das kann ich nicht mehr so genau Schreiben war Ich im 5. Zug auf dem wunderschönen Brocken bei Sturm,Regen und seeeeeehhhhhr viel Schnee ab ca 11.1989 hatte Urlaub
zur Brockenöffnung am 03.12.1989 in Schierke mit meiner Familie war als Zivi selber oben



Hallo Holger (Friedensfahrt)
Sagt Dir mein Bild was?
Wir kennen uns
Habe Dir ne PN geschickt.


EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
nach oben springen

#59

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 15.01.2010 20:38
von Chaymos | 314 Beiträge

Na "Friedensfahrt"dann müssten wir uns ja auch über den weg gelaufen sein ?


02.11.1982-22.04.83 US6 Perleberg
22.04.1983-02.09.83 US6 Perleberg (Meisterlehrg.-GAK Ausbildg.)
02.09.1983-30.09.85 GR.20/2.GB/7.GK Schierke
01.10.1985-29.08.86 OHS Suhl Fähnrichlehrgang
30.08.1986-26.08.89 GR.20/2GB/7.GK Schierke
26.08.1989-11.09.89 GR.20/Stab 2.GB Stellv.GAK
11.09.1989-30.09.90 GR.20/2GB/7.GK Schierke


nach oben springen

#60

RE: 7 GK Schierke

in DDR Grenzsoldaten Kameraden suche 15.01.2010 20:44
von EK89/1 | 832 Beiträge

Servus Chaymos
Jetzt iss es soweit die GK Schierke trifft sich Netz, habe lange darauf warten müssen


EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1839 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558828 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen