#21

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 15:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jungvieh erfror kläglich, auf dem gefrorene Boden war eine Stallreinigung nur erschwert möglich, das Vieh stolperte über festgefrorene Kuhfladen oder rutsche auf gefrorener Gülle aus, Knochenbrüche waren in den Wintermonaten an der Tagesordnung mit dem Ergebnis, dass sich der Viehbestand durch Notschlachtungen dezimierte. Während einer wissenschaftlichen Tagung der Deutschen Akademie für Landwirtschaft in Leipzig zum Thema „Offenstallhaltung“ wurden konkrete Zahlen genannt: Täglich starben 720 Rinder.

Wollte man den Tieren das Schlittschuhlaufen auf gefrorener Gülle beibringen? Bei gefrorenem Euter hätte man Speiseeis produzieren können, wobei allerdings der Bedarf daran in den Wintermonaten recht überschaubar gewesen sein dürfte.


nach oben springen

#22

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 15:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #19
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #11
Dieser Thread wird wohl nicht so der Renner. Ist ja auch ein trauriges Thema "720 starben täglich" mit den toten "sozialistischen" Rindviechern, um die es aber gar nicht nur gehen sollte. Tote Weihnachtsgans 'Auguste' wäre besser gewesen. Das mit den "Rinderoffenställen" war nur ein Fehlgriff der DDR-Verantwortlichen. Ich dachte, es gäbe mehr davon!?

was ist schon traurig?,dafür waren einige sozialistische Rindviecher
gar nicht so blöd,und sind in den Westen geflüchtet
Lutze


Danke @Lutze ich liebe Deinen Humor.....


nach oben springen

#23

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 16:03
von Lutze | 8.039 Beiträge

@Reinhardinho,lies dir das Thema "Kühe geflüchtet" durch,
stimmt,ist mit Humor verbunden
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#24

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 17:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Man darf die Dinge nicht so einseitig betrachten. Rinder sind Tiere, die auch schlechtes Wetter mal abkönnen, wenn sie eine Möglichkeit haben sich mal Schutz zu suchen. Frische,trockene Luft tut den Tieren gut. Allerdings keine Zugluft. Die Sache funktioniert gut, wenn die Tiere einen geschützten Stall mit entsprechender Auslaufmöglichkeit haben.
Bei den damaligen Ställen wurde aber einfach die Außenwand weggelassen und die Tiere lagen angekettet vor der Futterkrippe. Schnee und Regen wurde vom Wind in den Stall geweht und die Tiere konnten keinen Schutz suchen. Fehlende Einstreu und Futtermangel taten ein übriges. Erschwerend kommt hinzu, dass die sonst in Freiheit lebenden Rinderrassen seit vielen Jahren züchterisch auf Milchleistung getrimmt wurden und dadurch nicht mehr so Widerstandsfähig waren.
Grundübel war ja, dass aus Kostengründen irgendwelche Modelle aus anderen Klimazonen ausprobiert wurden und alle Mahner diffamiert wurden.
Ich weiß von was ich schreibe, denn ich habe schon mehr Milch gemolken als meine Sippe in ihrem Leben trinken kann.

Der Hesselfuchs


furry und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 17:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo GKUS64!

Zitat von GKUS64 im Beitrag #14
...
Reinhardinho bekommt eine 1, bitte setzen! Nein doch nicht, jetzt hat er das DASS wieder verbeutelt!

Du meinst sicher "daß" oder?
Denn so schreibt man das wieder bald (oder bald wieder)...wie schon zu "normalen" Zeiten.

Schöne Grüße zum vierten Advent,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 20.12.2014 17:10 | nach oben springen

#26

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 17:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe die 30 Jahre Entwicklung der DDR Landwirtschaft mehr oder weniger direkt miterlebt. Als Kind auf einem Bauernhof aufgewachsen und nach der Schulzeit bis 1991 in der Landwirtschaft in verschiedenen Funktionen tätig gewesen.
Durch die ständigen Änderungen innerhalb dieser kurzen Zeit von Einzelbetrieben mit 10 bis 15 ha bis hin zu AIV von 10 000 und mehr ha, konnte man nicht von Kontinuität reden. Es ist ein Wunder, dass es überhaupt noch so funktioniert hat. Kaum war eine neue Struktur durchgesetzt, wurde schon wieder umgestellt. Landwirtschaft sollte industriemäßig durchgeführt werden. Getreu dem Motto" Ohne Gott und Sonnenschein bringen wir die Ernte ein".
Die heutige Landwirtschaft ist zwar wesentlich effektiver, entfernt sich aber immer mehr von den natürlichen Stoffkreisläufen. Das wird sich noch mal bitter rächen.
Aber was kümmert mich die Landwirtschaft, so lange die Lebensmittel im Supermarkt liegen!!!

Der Hesselfuchs


Elch78, Hansteiner und furry haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 17:37
von Elch78 | 501 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #26
Aber was kümmert mich die Landwirtschaft, so lange die Lebensmittel im Supermarkt liegen!!!

Der Hesselfuchs

Genau wie mit dem Strom und der Steckdose!


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
nach oben springen

#28

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 17:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Meinen Strom erzeuge ich ja selber und das sogar direkt aus der Sonne. Auch einen Teil meiner Lebensmittel (Gemüse, Obst, Saft, Eier und Kaninchenfleisch) habe ich selber. Aber im Zeitalter der Arbeitsteilung kann man nicht mehr alles selber machen. Jedenfalls fällt beim Einkaufen kein Fertigfutter in den Einkaufswagen.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#29

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 22:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #26
Getreu dem Motto" Ohne Gott und Sonnenschein bringen wir die Ernte ein".

Der Hesselfuchs


Um es mal nur kurz zu wiederholen: Es geht mir in diesem Thread nicht allein um die Landwirtschaft der ehem. DDR. Ich habe den Geruch von Acker und Rübenmieten noch in der Nase. Es geht um Kuriositäten, wie sie in dieser Wirtschaft gang und gäbe waren. Fast müsste ich sagen, leider habe ich von diesen seltsamen Dingen nicht mehr so viel mitbekommen. Das Improvisieren stand ja bei einer Mangelwirtschaft im Vordergrund. Eine schöne Damenstrumpfhose aus dem Westen musste schon mal herhalten, wenn ein Keilriemen eines Trabis verreckte. So was in der Art hatte ich mir vorgestellt. Die vereisten Kühe sind ja nur der Aufhänger.


zuletzt bearbeitet 20.12.2014 22:55 | nach oben springen

#30

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 22:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich kann leider nur über die Landwirtschaft schreiben, bei dem Rest der Volkswirtschaft fehlt mir der Einblick und ich will nicht spekulieren.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#31

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 22:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #29
Zitat von Merlini im Beitrag #26
Getreu dem Motto" Ohne Gott und Sonnenschein bringen wir die Ernte ein".

Der Hesselfuchs


Um es mal nur kurz zu wiederholen: Es geht mir in diesem Thread nicht allein um die Landwirtschaft der ehem. DDR. Ich habe den Geruch von Acker und Rübenmieten noch in der Nase. Es geht um Kuriositäten, die sie in dieser Wirtschaft gang und gäbe waren. Fast müsste ich sagen, leider habe ich von diesen seltsamen Dingen nicht mehr so viel mitbekommen. Das Improvisieren stand ja bei einer Mangelwirtschaft im Vordergrund. Eine schöne Damenstrumpfhose aus dem Westen musste schon mal herhalten, wenn ein Keilriemen eines Trabis verreckte. So was in der Art hatte ich mir vorgestellt. Die vereisten Kühe sind ja nur der Aufhänger.


Die aus der DDR( Strumpfhose) hat es auch gemacht! Das schönste daran ist gewesen, wen die Frau sie auszog!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 22:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Du bedauerst doch heute noch, dass der Slip nicht dafür geeignet war.

Der Hesselfuchs


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 22:55
von Elch78 | 501 Beiträge

Meine Herren, ich darf doch bitten ...


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 22:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Na ja der Steffen hats doch Faustdick hinter den Löffeln.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#35

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 22:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #32
Du bedauerst doch heute noch, dass der Slip nicht dafür geeignet war.

Der Hesselfuchs


Ferkel


nach oben springen

#36

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 22:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #32
Du bedauerst doch heute noch, dass der Slip nicht dafür geeignet war.

Der Hesselfuchs

Danke, in welche Richtung ordnest Du mich ein? Gebe Dir recht schlecht wäre es nicht gewesen!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#37

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 23:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #31
Die aus der DDR( Strumpfhose) hat es auch gemacht! Das schönste daran ist gewesen, wen die Frau sie auszog!
Grüsse steffen52


Stimmt, in Weissensse in der Klement-Gottwald-Allee konnte man die reparieren lassen. Maschen aufnehmen? Zusammen schweißen? Naht kleben? Ich bin wirklich nicht der Nylon-Strumpfhosen-Experte, wie man ja lesen kann.


nach oben springen

#38

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 23:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #34
Na ja der Steffen hats doch Faustdick hinter den Löffeln.

Der Hesselfuchs

Merkste das erst jetzt,um so älter um so toller.
Wart mal ab wen der in Rente geht,was dann noch kommt.
Der liebe Rei


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 23:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Vorweihnachtliche Pseudo-Sexgespräche erhöhen die Vorfreude auf das Fest. Gab es auch Strapse in der DDR? Ich stand mal drauf.


nach oben springen

#40

RE: Planwirtschaft DDR – 720 starben täglich

in DDR Zeiten 20.12.2014 23:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da stimmt dann der Spruch "Je älter der Bock umso steifer das Horn" wieder.

Der Hesselfuchs


nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558373 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen