#1

"Keine Menschenopfer für die Psyche"

in Presse Artikel Grenze 23.08.2009 08:59
von Angelo | 12.392 Beiträge

Die Deutschen und die Wende: Der Psychotherapeut Hans-Joachim Maaz erklärte auf SPIEGEL ONLINE, der Untergang der DDR sei "keine Revolution" gewesen, die Menschen im Osten seien zum Westen "übergelaufen". Der Philosoph Richard Schröder sieht das anders - und attestiert Maaz moralische Unreife.Sie gehören zu den prominentesten Intellektuellen aus der früheren DDR, der Psychotherapeut Hans-Joachim Maaz aus Halle und der bei Berlin lebende Theologe Richard Schröder. Maaz wurde bekannt durch sein Bestseller "Der Gefühlsstau", in dem er 1990 seinen Landsleuten bescheinigte, seelisch krank zu sein. Schröder war Vorsitzender der SPD-Fraktion in der ersten frei gewählten Volkskammer, später wurde er in Brandenburg Verfassungsrichter. Als kluger Mahner galt er immer wieder als Kandidat für das Bundespräsidentenamt. Doch nun liegen beide Männer heftig im Streit. Die Ereignisse im Herbst 1989 seien "keine Revolution" gewesen, erklärte Maaz vergangene Woche gegenüber SPIEGEL ONLINE. Viele Ostdeutsche seien "nicht geheilt". Nun kommt eine scharfe Replik von Schröder: Maaz denke "totalitär" - und: Natürlich habe 1989 eine Revolution stattgefunden.

weiterlesen hier
http://einestages.spiegel.de/static/topi...ht_geheilt.html


nach oben springen

#2

RE: "Keine Menschenopfer für die Psyche"

in Presse Artikel Grenze 23.08.2009 12:53
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Eigentlich ein klarer Fall, Angelo.

Revolution ist die meist unter Anwendung von Gewalt (auch friedlicher Gewalt, Leipziger Demos) erzwungene Totaländerung der staatlichen Ordnung und ist fast immer auf die Einführung eines neuen politischen Systems und den personalen Wechsel der Inhaber der Staatsgewalt ausgerichtet. Entscheidend ist, dass sich der Wandel außerhalb der vorgesehenen Rechtsformen des alten Systems, d. h. nach dessen Definition illegal vollzieht und stattdessen auf politischen und militärischen Kräfteverhältnissen beruht. Die Revolution kann von zahlenmäßig kleinen Gruppen ausgehen, jedoch hängt ihr Gelingen von der Zustimmung der Bevölkerung ab.

Also war es eine!


nach oben springen

#3

RE: "Keine Menschenopfer für die Psyche"

in Presse Artikel Grenze 23.08.2009 14:35
von werraglück (gelöscht)
avatar

....und was das für eine Revolution war!!!

Ich war dabei und für mich ist diese Zeit unvergesslich. Wir haben genau das erreicht, was wir gefordert haben.
Das letztendlich dieser gesamtdeutsche Weg gegangen wurde, ist nur logisch.

MfG


nach oben springen

#4

RE: "Keine Menschenopfer für die Psyche"

in Presse Artikel Grenze 23.08.2009 18:53
von TOMMI | 1.985 Beiträge

Hallo Leute!
Bitte verprügelt mich jetzt nicht, wenn ich jetzt mal Lenin
zitiere. Der sagte, dass für eine Revolution eine
revolutionäre Situation notwendig sei.
Und solch eine besteht dann, wenn "das Volk nicht mehr will und
die Regierung nicht mehr kann."

Und genau so war es doch auch.

Gruss, TOMMI


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#5

RE: "Keine Menschenopfer für die Psyche"

in Presse Artikel Grenze 23.08.2009 19:15
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von TOMMI
Hallo Leute!
Bitte verprügelt mich jetzt nicht, wenn ich jetzt mal Lenin
zitiere.
Gruss, TOMMI



Wieso kommst du denn darauf? Haben einige bisher diesen Eindruck vermittelt?
Ist schon ok.

Gruß, Augenzeuge


nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 854 Gäste und 90 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557469 Beiträge.

Heute waren 90 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen