#201

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 19:04
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #193
Zitat von Lutze im Beitrag #187
mußte man den Rückflug immer mitbuchen?
Lutze



Wenn du mit Interflug nach Kuba fliegen wolltest/mußtest schon.

Wollmer se reinlasse?
http://www.mz-web.de/koethen/kreis-anhal...4,29390538.html


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#202

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 19:05
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Es war natürlich ganz gut das die Amerikaner in Kuba weilten.
Sie brachten damals ihre Autos mit.
Nach dieser Beendigung ihrer Mission haben sie ihre "Oldtimer
“ auf der Insel gelassen.
Es ist schon viele Jahre her,…………..
Von den Einheimischen sind sie danach gefahren worden.
Als die Limousinen in die Jahre kamen wurden sie in liebevoller Arbeit, oder aus der Not heraus, weil es ja auch nichts gab, wieder aufgebaut worden.
In den kommunistischen Ländern war es doch so wie wir es kannten, wenn nichts da war musste es angefertigt werden. Ob es nun ein Ersatzteil war, oder eine verchromte Stoßstange, auch die Kubaner wussten sich zu helfen.

Wenn ich die Fahrzeuge heute so sehe bei Berichten im Fernsehen, erinnert es mich an den Wolga „Gas 21“.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#203

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 19:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Schnaterinchen!

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #186
Na was sonst Vierkrug, ich bin ein Knecht des Kapitals und mußte den Urlaub schnell hinter mich bringen.

Dafür bekommst Du keine Kritik von mir ...
lol ...
Ihr solltet Euch abstimmen, wenn ihr Schichtwechsel macht!
Auch als Untergrundkämpfer .... "obwohl ich mir untertage den Arsch aufgerissen habe" ...

Trozdem,
schöne Grüße zum vierten Advent,
Eckhard


nach oben springen

#204

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 19:11
von Freienhagener | 3.851 Beiträge

Die Amis und Kuba, das ist sowas wie die Russen und die Ukraine: Man will den "Vorhof" zurückgewinnen.

Man kann Einfluß nicht da kritisieren und dort gutheißen. Scheinbar bemerken diejenigen nicht mal den Widerspruch.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
DoreHolm und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.12.2014 19:12 | nach oben springen

#205

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 20:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #196
Zitat von rotrang im Beitrag #190
Zitat von Lutze im Beitrag #187
mußte man den Rückflug immer mitbuchen?
Lutze

Meinst Du das wegen der Ente

der Thread "Kuba-auswandern" war für mich sehr interessant
Lutze

Lutze,einfache gehts in der DOM REP.
Einfach ein paar Holzstangen und ein paar Palmwedel und schon ist deine Hütte fertig.Deutsch wird auch gesprochen.
Nicht vergessen Geld braucht Du natürlich auch.
Rei


nach oben springen

#206

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 21:36
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Was gibts eigentlich auf Cuba zu holen, dass die Amerikaner sich jetzt dafür interessieren?
Der Amierikaner tut doch nichts ohne Selbstzweck, um Humanismus gehts hier sicherlich kaum.

Was führen sie also im Schilde?


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#207

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 21:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #206
Was gibts eigentlich auf Cuba zu holen, dass die Amerikaner sich jetzt dafür interessieren?
Der Amierikaner tut doch nichts ohne Selbstzweck, um Humanismus gehts hier sicherlich kaum.

Was führen sie also im Schilde?



Ein Bollwerk gegen Putin?


nach oben springen

#208

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 21:44
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Was mich auch heute noch an Kuba erinnert, sind die Orangen (Apfelsinen) von DDR Zeit. Wir nannten es „Fidel`s Rache".()
In den so genannten Obst und Gemüsegeschäften stand an der schwarzen Werbetafel:“Orangen aus Kuba, süß und saftig“.
In Wahrheit waren sie, "trocken und strohig".
Es gab natürlich auch Bürger der DDR die Beziehungen hatten, oder einfach Glück, beim Einkauf nach Feierabend kurz vor der Weihnachtszeit.
Denn, wie gesagt wenn man Glück hatte bekam man da auch „Navelorangen“ aus Griechenland!


Hapedi und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#209

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 21:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die Amis sind keine Samariter, die tun nichts ohne Hintergedanken.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#210

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 21:55
von Hapedi | 1.870 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #208
Was mich auch heute noch an Kuba erinnert, sind die Orangen (Apfelsinen) von DDR Zeit. Wir nannten es „Fidel`s Rache".()
In den so genannten Obst und Gemüsegeschäften stand an der schwarzen Werbetafel:“Orangen aus Kuba, süß und saftig“.
In Wahrheit waren sie, "trocken und strohig".
Es gab natürlich auch Bürger der DDR die Beziehungen hatten, oder einfach Glück, beim Einkauf nach Feierabend kurz vor der Weihnachtszeit.
Denn, wie gesagt wenn man Glück hatte bekam man da auch „Navelorangen“ aus Griechenland!





habe es vor vielen Monden mal geschrieben , und dafür viel Schelte von den hier anwesenden Genossen bekommen . 1985 im Gemüseladen Personalausweis vorzeigen daß man Kinder hat , dann gab es 3 Bananen , daß vor Weihnachten .


gruß Hapedi



nach oben springen

#211

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 21:55
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #208
Was mich auch heute noch an Kuba erinnert, sind die Orangen (Apfelsinen) von DDR Zeit. Wir nannten es „Fidel`s Rache".()
In den so genannten Obst und Gemüsegeschäften stand an der schwarzen Werbetafel:“Orangen aus Kuba, süß und saftig“.
In Wahrheit waren sie, "trocken und strohig".
(...)


Wieso nicht? Es sind doch sogenannte Saft- oder Pressapfelsinen...
Theo


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#212

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 21:59
von damals wars | 12.113 Beiträge

Und doch waren wir froh, das es exotische Früchte gab.
Heute meckern die Käufer von damals.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#213

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 22:00
von Hapedi | 1.870 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #211
Zitat von Harra318 im Beitrag #208
Was mich auch heute noch an Kuba erinnert, sind die Orangen (Apfelsinen) von DDR Zeit. Wir nannten es „Fidel`s Rache".()
In den so genannten Obst und Gemüsegeschäften stand an der schwarzen Werbetafel:“Orangen aus Kuba, süß und saftig“.
In Wahrheit waren sie, "trocken und strohig".
(...)


Wieso nicht? Es sind doch sogenannte Saft- oder Pressapfelsinen...
Theo



und die dazu gehörende Saftpresse gab es im Intershop ?

gruß Hapedi



Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#214

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 22:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #210
Zitat von Harra318 im Beitrag #208
Was mich auch heute noch an Kuba erinnert, sind die Orangen (Apfelsinen) von DDR Zeit. Wir nannten es „Fidel`s Rache".()
In den so genannten Obst und Gemüsegeschäften stand an der schwarzen Werbetafel:“Orangen aus Kuba, süß und saftig“.
In Wahrheit waren sie, "trocken und strohig".
Es gab natürlich auch Bürger der DDR die Beziehungen hatten, oder einfach Glück, beim Einkauf nach Feierabend kurz vor der Weihnachtszeit.
Denn, wie gesagt wenn man Glück hatte bekam man da auch „Navelorangen“ aus Griechenland!





habe es vor vielen Monden mal geschrieben , und dafür viel Schelte von den hier anwesenden Genossen bekommen . 1985 im Gemüseladen Personalausweis vorzeigen daß man Kinder hat , dann gab es 3 Bananen , daß vor Weihnachten .


gruß Hapedi

Wieso Schelte, Peter? Ist halt die Wahrheit gewesen, so habe ich es auch erlebt in den Gemüseladen mit den schönen Namen" Vitamine"! Wer das nicht kennt, der kannte das Leben in der DDR nicht. Gut, einige lebten unter einen anderen Stern in der Damaligen, die können das ja nicht wissen und deshalb kann man ihnen das verzeihen!
Grüsse steffen52


Hapedi, Ostlandritter und Harra318 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#215

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 22:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #211
Zitat von Harra318 im Beitrag #208
Was mich auch heute noch an Kuba erinnert, sind die Orangen (Apfelsinen) von DDR Zeit. Wir nannten es „Fidel`s Rache".()
In den so genannten Obst und Gemüsegeschäften stand an der schwarzen Werbetafel:“Orangen aus Kuba, süß und saftig“.
In Wahrheit waren sie, "trocken und strohig".
(...)


Wieso nicht? Es sind doch sogenannte Saft- oder Pressapfelsinen...
Theo

Eben Theo und keine Essapfelsinen! Doch dafür sollten sie für die Käufer sein! Alles klar? Rest ist einfach nur Schönrederei ! Zum Glück hat man ein Gedächtnis, was bei einigen verloren gegangen ist! Klar wer alles von damals schön reden will. Bitte!
Grüsse steffen52


Harra318, Ostlandritter, Hapedi und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#216

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 22:13
von Hapedi | 1.870 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #215
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #211
Zitat von Harra318 im Beitrag #208
Was mich auch heute noch an Kuba erinnert, sind die Orangen (Apfelsinen) von DDR Zeit. Wir nannten es „Fidel`s Rache".()
In den so genannten Obst und Gemüsegeschäften stand an der schwarzen Werbetafel:“Orangen aus Kuba, süß und saftig“.
In Wahrheit waren sie, "trocken und strohig".
(...)


Wieso nicht? Es sind doch sogenannte Saft- oder Pressapfelsinen...
Theo

Eben Theo und keine Essapfelsinen! Doch dafür sollten sie für die Käufer sein! Alles klar? Rest ist einfach nur Schönrederei ! Zum Glück hat man ein Gedächtnis, was bei einigen verloren gegangen ist! Klar wer alles von damals schön reden will. Bitte!
Grüsse steffen52



die haben ihr Gedächtnis nicht verlohren sondern ihr Langzeitgedächtnis von den Parteiversammelungen immer noch aktiviert .

gruß Hapedi



zuletzt bearbeitet 20.12.2014 22:15 | nach oben springen

#217

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 22:25
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #206
Was gibts eigentlich auf Cuba zu holen, dass die Amerikaner sich jetzt dafür interessieren?
Der Amierikaner tut doch nichts ohne Selbstzweck, um Humanismus gehts hier sicherlich kaum.

Was führen sie also im Schilde?




Vielleicht wollen sie ihre Folterstätten dort ausbauen--nach dem man die arabische Welt --zwangsdemokratisiert hat.


nach oben springen

#218

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 22:29
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #211
Zitat von Harra318 im Beitrag #208
Was mich auch heute noch an Kuba erinnert, sind die Orangen (Apfelsinen) von DDR Zeit. Wir nannten es „Fidel`s Rache".()
In den so genannten Obst und Gemüsegeschäften stand an der schwarzen Werbetafel:“Orangen aus Kuba, süß und saftig“.
In Wahrheit waren sie, "trocken und strohig".
(...)


Wieso nicht? Es sind doch sogenannte Saft- oder Pressapfelsinen...
Theo


Dafür war der Anbau dieser Orangen auf Kuba auch gedacht.


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#219

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 22:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Trotzdem war es irre, dass wir aus Kuba Rohrzucker aus Solidarität importiert und auf der anderen Seite Rübenzucker exportiert haben.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#220

RE: Kuba - USA

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2014 22:52
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #219
Trotzdem war es irre, dass wir aus Kuba Rohrzucker aus Solidarität importiert und auf der anderen Seite Rübenzucker exportiert haben.

Der Hesselfuchs


So was gibt es aber heute auch noch--man exportiert Holz und auf der anderen Seite importiert man wieder Holz. Das nennt sich Handel und Wandel


zuletzt bearbeitet 20.12.2014 22:53 | nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 298 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen