#101

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 19.12.2014 02:18
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Ich habe nicht von Anfang an gelesen, das bitte ich zu beachten! Am 18.12.2014 22.00 Uhr in Panorama ARD gesehen.
Genau zu diesem Thema, gab es eine "Umfrage" in Dresden unter Anhängern der PEGIDA. Kaum jemand hat etwas gesagt, Hände vors Gesicht und Ende. Bei den Leuten, die sich geäußert haben, da schlägt mein Gehirnschrittmacher Alarm.
Das aus Weihnachtsmärkten Wintermärkte werden sollen stösst auf Widerstand, weil es ein einknicken der Politik beinhaltet.
Ich selber gehe nicht mehr in Leipzig auf den Weihnachtsmarkt. (der Konsumwahnsinn)
Nee, christliche Symbole auf dem Weihnachtsmarkt, das kann man unseren Zuwanderern nicht zumuten, die sollen sich ja auch wohlfühlen.
Sind wir jetzt schon wieder bei der Islaminisierung des Abendlandes?
Ein anderer Grund ist sicherlich auch wirtschaftlich begründet, mit viel Aufwand werden da Marktstände aufgebaut und haben schon im Vorfeld einen
Termin den Platz zu beräumen. Längere Öffnungszeiten sind sicherlich durch die Händler erwünscht.
Micha, der seine Meinung sacht.


zuletzt bearbeitet 19.12.2014 02:34 | nach oben springen

#102

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 19.12.2014 08:22
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #99
Zitat von manifest 20 im Beitrag #98
nicht kleckern sondern klotzen !!
Weihnachtsmärkte umbenennen, das geht doch auch eine Nummer größer!

http://sabahdeutsch.de/stadtteil-sucht-e...rkischen-namen/

So geht Ausländerintegration in Deutschland
andreas


Wenn diese Nachricht keine "Ente" ist und der Bürgermeister dort noch mitmacht, dann sollten wir langsam ans auswandern denken und woanders eine dt. "Kolonie" gründen........

Armes Deutschland kann man nur sagen .


nach oben springen

#103

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 19.12.2014 10:11
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von Elch78 im Beitrag #93
Nun hab ich aber mal richtig gekramt, um zu sehen, ob da was dran ist an der Aussage, daß in Kreuzberg/Fr.-hain Weihnachtsmärkte unter dieser Bezeichnung unerwünscht sind.


Pressemitteilung vom 03.09.2013 des Bezirksamtes Kreuzberg-Friedrichshain

In Friedrichshain-Kreuzberg wurden und werden keine Feste wegen ihres religiösen Charakters untersagt oder benachteiligt.

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat entgegen verschiedener anders lautender Berichterstattungen nicht entschieden, Veranstaltungen mit religiösem Hintergrund auf öffentlichen Flächen zu versagen.

Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann hat den Sachverhalt auch wegen verschiedener Berichte in regionalen und überregionalen Medien in den vergangenen Tagen und aufgrund von besorgten Nachfragen von Bürgerinnen und Bürgern geprüft.

In den letzten Jahren gab es nach Auskunft der zuständigen Abteilung keine Ablehnungen von Anträgen auf Sondernutzung im öffentlichen Straßenland mit der Begründung, Feste oder Veranstaltungen dürften wegen ihres religiösen Charakters nicht genehmigt werden. Auch haben im Bezirk in den letzten Jahren zahlreiche Weihnachtsmärkte stattgefunden.

Offenbar hat die zuständige Abteilung allerdings in einzelnen Fällen bei entsprechenden Anfragen von Institutionen – u. a. eines Quartiersmanagements – irrtümlich auf eine Entscheidung des Bezirksamtes in einem Einzelfall aus dem Sommer 2007 verwiesen und mitgeteilt, Veranstaltungen von Religionsgemeinschaften und religiöse Feste können nicht genehmigt werden.

Das entspricht weder der Beschlusslage im Bezirksamt, noch wäre eine solche Handhabung rechtmäßig.

Bei der Entscheidung vor 6 Jahren ging es um einen sehr kurzfristig eingegangenen Antrag auf Sondernutzung im Straßenland für das mehrtägige Aufstellen eines Zeltes für mehrere hundert Menschen. Diesen Antrag hatte das Bezirksamt nach Abwägung damals nicht unterstützen können.

Gegenüber der zuständigen Abteilung hat die Bezirksbürgermeisterin klargestellt, dass ein religiöser Hintergrund selbstverständlich keine Entscheidungsgrundlage bei entsprechenden Anträgen sein kann. Vielmehr sind alle prüffähigen Anträge auf Sondernutzung öffentlicher Flächen im Rahmen der Regelungen z. B. des Berliner Straßengesetzes gleichberechtigt zu prüfen.

Bei Entscheidungen über die Realisierbarkeit spielen ausschließlich objektive Kriterien (Verkehr, Lärmschutz für Anwohnerinnen und Anwohner, Sicherheit der Veranstaltung etc.) eine Rolle. Nicht jede gewünschte Veranstaltung kann daher in dem hoch frequentierten Innenstadtbereich zu jedem Zeitpunkt genehmigt werden.

Religiöse Orientierung der Anstragstellerinnen und Antragsteller oder die Ausrichtung der Veranstaltung sind bei dieser Prüfung aber kein Kriterium.

Vielmehr ist der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg stolz auf die Vielfalt der Religionen und Glaubensrichtungen. ...
Insoweit bedauert Monika Herrmann es ausdrücklich, wenn durch ein solches Missverständnis Gefühle von Menschen verletzt worden sind.


Kann man mal wieder sehen, wie vertrauenswürdig Medien mitunter sein können ...




Es bleibt also festzuhalten, es gibt in Deutschland keine"Zwangsumbenennung" von Weihnachtsmärkten in Wintermärkte aus religiösen oder ideologischen Gründen und oder Zugeständnisse in dieser Richtung. Oder verstehe ich da was falsch oder habe ich einen Beleg dafür überlesen? Alle anders lautenden Behauptungen scheinen unwahr oder falsch dargestellt und verdreht zu sein. Welche Sinn macht dann eigentlich die Diskussion unter dieser Überschrift noch?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 19.12.2014 10:35
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Nun war ich gestern mal auf dem Weihnachtsmarkt in Weimar. An jeder Ecke wurde für Syrische Flüchtlinge gebettelt,die Weimarer Diakonie hat sich da schon was Einfallen lassen,auch mit dem Foto. das kommt eben besser als mit dem iPhone in der Hand,denkt man jedenfalls.

Angefügte Bilder:
IMG_0001.JPG

LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#105

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 19.12.2014 10:37
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Brauchst ja auf das Betteln nicht zu reagieren. Isst Du eine Bratwurst mehr und trinkst ein Glas Glühwein extra, ist das Geld auch weg.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#106

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 19.12.2014 11:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Pit 59 , ich würde Spenden für eine Hilfe vor Ort und für Ausgaben die das Elend und Bürgerkriege in den Regionen verhindert.


nach oben springen

#107

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 19.12.2014 22:41
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
korrektes Umbenennen in Deutschland und anderswo: Jerusalem, Gedenkstätte Yad Vashem, der 9.11.1938 nennt sich dort schlicht und einfach "Reichskristallnacht"! Und die andere aus rassischen Gründen in KZ eingesperrte und teils ermordete Gruppe sind Zigeuner oder Gypsis....., so in den Schaukästen und Erklärungen.



nach oben springen

#108

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 19.12.2014 23:22
von damals wars | 12.180 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #107
Hallo,
korrektes Umbenennen in Deutschland und anderswo: Jerusalem, Gedenkstätte Yad Vashem, der 9.11.1938 nennt sich dort schlicht und einfach "Reichskristallnacht"! Und die andere aus rassischen Gründen in KZ eingesperrte und teils ermordete Gruppe sind Zigeuner oder Gypsis....., so in den Schaukästen und Erklärungen.


Und was hat das mit Weihnachten zu tun?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#109

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 20.12.2014 10:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Letztendlich ist es mir wurscht, ob die christliche Kirche ein ursprünglich heidnisches Fest annektiert hat (was ja mehrfach geschehen ist, um die Erinnerung daran "auszurotten" und symbolträchtige Tage mit ihren Inhalten zu füllen) und ob sie im Süden Christkindlesmarkt genannt werden oder ob die Händler an ihren Ständen dort die fette Kohle abgreifen.

1. Soweit mir bekannt ist, gibt es auch Märkte, die über den 24.12. hinaus geöffnet sind
2. Sie sind unverändert beliebt und die Menschenmassen schieben und drängeln sich an den Ständen vorbei. Ob das schön ist und Spaß macht, sollte jeder für sich selber entscheiden.
Der wichtigste Grund aber ist:
3. Es gibt sie in Deutschland seit dem 14. Jahrhundert und auch das Angebot lässt sich durchaus vergleichen: Spielzeug, Backwaren, geröstete Kastanien usw.

Wenn etwas seit ca. 600 Jahren existiert und auch heute noch stark frequentiert wird, dann hat es seinen festen Platz in unserer Kultur und in unseren Traditionen. Mal davon abgesehen, dass diese urdeutsche Tradition mittlerweile auch im Ausland (z.B. GB) recht beliebt ist: Die Vollpfosten sind für mich nicht die paar Moslems, die sich in ihren religiösen Gefühlen verletzt sehen - die Vollpfosten sind diejenigen, die in einer Art von "vorauseilendem Gehorsam" versuchen, alles über Bord zu werfen, was bei irgendeiner Minderheit vielleicht Anstoß erregen könnte. Es soll ja auch Muselmanen geben, die den Lehrern den Verzehr von Schweinefleisch verbieten wollen - weil die ihre Kinder ja berühren und damit "unrein" machen.

Die Weihnachtsmärkte sind Bestandteil einer ziemlich alten Tradition - und das sollen sie auch bleiben.

Aber es ist wie so oft so: Das Begehren einiger Spinner und Fundamentalisten wird hochgespült und genüsslich ausgewalzt - ausschließlich von den "staatlich gesteuerten Medien", der "Lügenpresse". Dass es ein Widerspruch in sich ist, wenn durch solche Berichte in der "Lügenpresse" ein schiefes Licht auf ALLE Moslems und Andersgläubige geworfen wird, dass deren Integrationsfähigkeit und -bereitschaft dadurch in Frage gestellt wird - all das wird von den Anhängern dieser Ansicht geflissentlich ignoriert.

Wie so oft.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 20.12.2014 16:34
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #1
In Hamburg sollen die Weihnachtsmärkte zu Wintermärkte umbenannt werden , weil das "Weihnachten" sich zu "einseitig" darstellt und man niemanden ausschließen möchte .
Irgendwie verstehe ich einige tausend Dresdner .

Übrigens , auf dem WEIHNACHTSMARKT am Rathaus gibt es original Thüringerbratwurst !!!! vom Rost . Perfekt , absolut Spitze .
der Stand ist gegenüber dem Kinderkarussell , an der Ecke zur Mönkebergstrasse . Lohnt sich .


Ich kann die Dresdener auch sehr gut verstehen. Es ist nur ein Name aber es geht ums Prinzip.Die Politik knickt immer mehr ein. Am Schlimmsten sind die Grüne. Sie würden für ein Butterbrot unsere Kultur verkaufen. Ich bin froh das sich 15000 Dresdner endlich mal erheben. Es könnten ruhig mehr werden. Ich hoffe es werden mehr in Bonn. Ich bin beim nächsten mal auch dabei. Ich habe einfach die Schnauze voll von der Was guckst du Generation. Ich bin kein Nazi. Ich habe meinem Land treu gedient und auf die Verfassung geschworen. Ich will einfach nur meine Meinung zur deutschen Politik mitteilen.



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#111

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 20.12.2014 16:44
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Das hat auch nichts mit Nazi zu tun Glasi. Man muss nur mit offenen Augen und Ohren durch unsere Städte gehen,die Leute haben Angst,und ich Rede von Erwachsenen Menschen in Deutschland. Das Mass ist nähmlich voll,genauso wie die Aussiedlerheime.


glasi und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#112

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 20.12.2014 19:01
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #40
Um wieder die Kurve zum Ursprung des Themas zu bekommen...,
ich bin kein Christ und habe damit nichts am Hut, das Weihnachtsfest betrachte ich als gewachsenen "Kultur", das für mich die Wintersonnenwende eine größere Bedeutung hat ist eine andere geschichte. Weihnachten ist auch für "atheistische" Kinder ein Begriff (nicht nur Kinder). Nur das dies gewachsene "Gebilde" Weihnachtebn auf Druck anderer Kulturkreise umbenannt werden soll, einfach lächerlich.
Eine Schande aber ist, das diesen lächerlichen Begehren nachgegeben wird!


Ich stimme Dir zu, allerdings hab ich bis heute noch nie feststellen können, dass andere Kulturkreise, ob Juden, Molems, Buddisten oder sonstwer, Druck ausüben oder sich negativ übers Weihnachtsfest äussern.
Schliesslich bekommen auch Moslems Weihnachtsgeld und haben lange Freizeit, die sie, wie auch das Geld, gern auch für eine Heimfahrt in ihre Herkunftsländer nutzen, wie ich jedes Jahr auf der Strasse feststellen kann.

Der Feind sitzt hier im eignen Nest, der Verrat an der Gesellschaft geht von den eignen Leuten aus, die Migranten lachen sich darüber einen Ast ab über die Blödheit der Deutschen.
Diese Deutschen, die den Namen garnicht verdienen, machen unsere ganze Gesellschaft kaputt.
Die sind es auch mit dem Genderwahn und den ganzen anderen Kultur zerstörerischen Aktionen.
Man muss sie endlich stoppen und ihnen das Maul stopfen, bevor unsere Gesellschaft gänzlich zerbricht und die Strassen in Flammen und Rauch eingehüllt sind.

Ich bin auch Atheist und sehe die Kirche und ihre Geschichte sehr kritisch, aber ich bin auch Deutscher, es gehört zu meiner Geschichte, zur Geschichte meiner Vorfahren, das Weihnachtsfest.
Es ist nicht nur eine christliches Fest, es ist auch längst Kultur Europas und diese Kultur lasse ich von niemanden zerstören und schon garnicht von linken, grünen, oder wie auch immer, Weltverbesserern und Weltheilern, die gehören alle in die Psychatrie, geschlossene versteht sich.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#113

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 20.12.2014 20:05
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #97
Musste der Mama versprechen,am Samstag mit ihr ,hier auf den Mittelalterweihnachtsmarkt zu gehen !

Die letzten zwei Jahre hab ich mich immer gedrückt !

Die quatschen da immer so komisch ! " Zwei Taler ,der Herr !" oder "Gott zum Gruße mein edler Herr ,was ist das Begehren ?"




Ja die Mittelalter Fans, samt ihres von Teilen einher gehenden komerziellen Gebahrens, haben sich auch sehr breit gemacht und teilweise nervt das dann auch, diese zwanghafte Darstellung wie es wohl damals angeblich gewesen sein soll.
Ich stamme ja aus dem so genannten Burgenlandkreis, bereits zu DDR Zeiten so ab Anfang der 80er kamen die Gruppen auf, allerdings als Folklore ohne komerziellen Gedanken.

Musst sagen Fritze, Mensch Alter, wechsle mal den Dealer!! Oder irgendwas in Neusprech, dass verstehen die alten Mumien ja nicht.
Musst nur dann schnell laufen, wegen Streckbank und so.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#114

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 20.12.2014 23:14
von FRITZE (gelöscht)
avatar

hab heute die dummen Kommerzeiereien abgeblockt und bin mit Mama ins Kino ! War echt toll um 11.30 Uhr ,den Kinosaal nur mit vlt noch 10 Personen zu teilen .
Und Mama hat ausser paar Anisbonbons nix gekauft !
Glaube nächst Jahr hab ich meine Ruhe !


nach oben springen

#115

RE: Weihnachtsmärkte werden zu Wintermärkte

in Themen vom Tage 20.12.2014 23:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #114
hab heute die dummen Kommerzeiereien abgeblockt und bin mit Mama ins Kino ! War echt toll um 11.30 Uhr ,den Kinosaal nur mit vlt noch 10 Personen zu teilen .
Und Mama hat ausser paar Anisbonbons nix gekauft !
Glaube nächst Jahr hab ich meine Ruhe !



Aha,zur Kindervorstellung und noch zum halben Preis,sehr interessant.
Gruß Rei


nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 95 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2107 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen