#101

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 18:37
von B208 | 1.334 Beiträge

Er aber ist stolz auf das was voran gegangen ist

@Larissa , bitte kannst du mir den Satz erklären und mir sagen worauf ist der Russe stolz ? was ist vorangegangen ?


nach oben springen

#102

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 18:46
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #100
@Larissa ,
alle sind schuldig , nur die russische Führung nicht , ist es das was du mir sagen willst ?

Meine Frau ist Litauerin , Vater Russe , die haben Angst in Litauen , nicht vor Obama , nicht vor den USA , nicht vor Deutschland . Die haben Angst vor den russischen Neoimperialisten ala Putin . Der die Russen , die bisher friedlich mit den anderen Bewohnern der mitlerweile souveränen Staaten zusammengelebt haben , als Grund benutzt unsagbares Leid und unsagbare Angst in diese ehemaligen Sowjetrepubliken zu bringen .
Die Krim gehört zur Ukraine ! Putin , Russland zieht mit Waffengewalt neue Grenzen ! Und auch Du schreibst von der Möglichkeit , dass die Russen etwas ganz anderes in die USA schicken können als nur Neujahrsgrüsse . Dafür einen Grund im bitterbösen Westen zu suchen ist einfach lächerlich und weltfremd . Putin möchte gerne den grossen Feldherrn spielen und merkt nicht , das dieser Zug abgefahren ist . Er ist das Übel und die Gefahr . Er ist ein Lügner und Versager , aber was will man von einem einfachen KGB Mann auch verlangen , ist nicht besser als ein österreichischer Kunstmaler .



Deine dumme Meinung. Meine dumme Meinung. Nuja. Ohne auf Deine grundlosen Anschuldigungen einzugehen. Alle duerfen ihre Meinung haben, nur nicht die Russen. Pfui wenn ich sehe was sich in der Ukraine abspielt, pfui, das was die Amis angerichtet haben in den letzten Jahren, nicht nur dort! Es war nicht vorgesehen mit Diplomatie, den Frieden zu bewahren, das ist nicht US Umgangston! Deren Umgangston ist es Laender zu ueberfallen und die Waffen sprechen zu lassen. Unsere Lithauischen Freunde, Russen, haben genau so Angst, dass sie behandelt werden wie in der Ukraine.
Die Krim gehoert schon immer zur Sowjetunion und Russland! Nur, wenn ein mensch-aergere-Dich nicht Spieler, der nicht einmal wusste, wo die Krim lag, gegen einen geviewten Schachspieler antritt, dann verliert man die Krim! Das hat gesessen! Beleidige weiter. Ich habe anderes gesehen und erlebt, lasse Dir den Vortritt in allen Belangen. Ich bin es gewoehnt.
Obwohl ich Deine 2. Email nicht beantwortgen wollte. Ich denke ich habe ausreichend ueber die russische Foerderation berichtet, ueber das neue Leben, ueber die Erfolge und den Aufbau dort. Das haben wir Putina zu verdanken und nur ihm zu verdanken, der die Amis aus dem Land, vor allem den Kaukasus warf, die ihre Fuehler auf die vielen Reserven bereits hatten. Ich verlies das Land 2001, den Unterschied erlebte ich bei meiner Rueckkehr 2012. Nun beleidige weiter. Du bist vom Hass blind. Es gibt immer 2 Seiten der Medaille.#
Guten Abend, Larissa


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
maxhelmut und suentaler haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#103

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 19:09
von B208 | 1.334 Beiträge

Larissa ,
wenn ich beleidige bitte anmerken wann und wo , wir haben hier ein neues Verwarnsystem , dem ich mich gerne stelle .
Aber nicht diese wischiwaschi Nummer .


nach oben springen

#104

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 19:11
von glasi | 2.815 Beiträge

An der Ukrainekrise haben die USA keine Schuld. Das geht allein auf die Kappe von Russland. Es gibt seit 1994 ein Vertrag zwischen der Ukraine und Russland . Russland erkennt die Grenzen der Ukraine an dafür übergab Kiew alle Atomwaffen. Der gleiche gilt für Weißrussland und Kasachstan. Die brauchen sich aber keine Sorgen machen. Die stoßen in das gleiche Horn wie Moskau .Das einzige was ich denn USA und der Nato anlaste ist die Nato Osterweiterung. Die muste nicht sein. Und damals wuste ich das das ein Fehler war.



nach oben springen

#105

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 19:13
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #100
(...)Putin möchte gerne den grossen Feldherrn spielen und merkt nicht , das dieser Zug abgefahren ist . Er ist das Übel und die Gefahr . Er ist ein Lügner und Versager , aber was will man von einem einfachen KGB Mann auch verlangen , ist nicht besser als ein österreichischer Kunstmaler .

Russland ist das mit Abstand grösste Land,
http://de.statista.com/statistik/daten/s...t-nach-flaeche/
hat 146 Millionen Einwohner,
aber ein unbefriedigendes Brutto-Inlandsprodukt (weil es ja nur wenig produziert und viel importiert). Putin ist deshalb so beliebt, weil er das anstrebt, was die meisten Russen wollen: Russland soll seinen ihm gebührenden Platz im Konzert der Grossen einnehmen. Im Gegensatz zum österreichischen Kunstmaler können die Russen Putin 2018 abwählen und falls es ganz dick kommen soll, kann die Duma beim Föderationsrat ein Amtsenthebungsverfahren beantragen. Aufgrund der derzeitigen Mehrheitsverhältnisse in der Duma ist dieses Szenario aber erst nach der nächsten Wahl im Jahre 2016 denkbar.
http://www.sueddeutsche.de/bayern/verste...ammer-1.2233184
Theo


nach oben springen

#106

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 19:17
von B208 | 1.334 Beiträge

Das ist nun aber ein echter Schenkelklopfer .


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#107

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 19:28
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von B208 im Beitrag #106
Das ist nun aber ein echter Schenkelklopfer .


Wolodja sagte zu dem Mädchen aus Österreich : "Sie haben meine Befurchtungen waaitt uberschritten !


eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#108

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 19:55
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #103
Larissa ,
wenn ich beleidige bitte anmerken wann und wo , wir haben hier ein neues Verwarnsystem , dem ich mich gerne stelle .
Aber nicht diese wischiwaschi Nummer .




Das Fruehwarnsystem lauft bereits. Heidewitzka, gut dass Rainman2 schon graue Haare hat!
das ist noch schlimmer, wenn einer nicht diskutiert sondern nur mit einseitigem shit um sich schmeisst und dann sagt, das war ich nicht!
Ich bin weder weltfremd, noch sonst sind meine Aussagen lacherlich. Ich bin nicht pruede und habe nunmal in Russland eine Heimat und einen Presidenten, der versucht, das Beste aus der Situation zu machen, DIE VON DER LUESTERNHEIT DER USA AUSGEHT! Ich habe keine Ahnung wie alt Du bist, auch egal, wir hatten einen gefahrlichen Kalten Krieg, seit 1945, das nicht nur zu Lasten, wie wir mittlerweile wissen, der Soviet Union/RF geht. Aber das heute ZU LASTEN ALLER auzsgeht! Ob Frau Merkel nur im Sinne der Deutschen agiert moechte ich nicht kommentieren. Aber Putin hat auf Deutschland gesetzt, ein grosser Fehler. Und wenn meine Aussagen weltfrend sind, dann sind Deine aus einseitiger Unwissenheit geschrieben. Aber gerne darfst Du weiter kicken. Ich DARF meine Meinung haben. Tja, da muss ich revidieren wohl. In Deutschland nicht. In Russland, England und den USA ist mir das gewiss. Und jeweils dort kann ich sagen, was ich war und wie ich denke. Und ich fuehle mich jeweils dort sicher. Hier nicht. Aber, das Forum ist auch fuer mich da.
Vielen Dank.
Larissa ,


[/quote]


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
zuletzt bearbeitet 04.01.2015 19:57 | nach oben springen

#109

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 19:58
von utkieker | 2.918 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #104
Das einzige was ich denn USA und der Nato anlaste ist die Nato Osterweiterung. Die muste nicht sein. Und damals wuste ich das das ein Fehler war.

Das ist kein Fehler sondern eiskaltes Kalkül!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Larissa und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#110

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 20:47
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #109
Zitat von glasi im Beitrag #104
Das einzige was ich denn USA und der Nato anlaste ist die Nato Osterweiterung. Die muste nicht sein. Und damals wuste ich das das ein Fehler war.

Das ist kein Fehler sondern eiskaltes Kalkül!

Gruß Hartmut!

Nach Ende des Kalten Krieges stellte man sich in Wahington die Frage ob die Allianz – die zentrale Legitimationsgrundlage amerikanischer Macht in Europa – von den Europäern künftig überhaupt noch als wünschenswert betrachtet würde. Die die USA bleiben wollte, forcierte sie die Nato-Osterweiterung: Eine grosse blockfreie Pufferzone in Osteuropa hätte den Druck auf die Politik auf die Mächtigen in Deutschland, Frankreich usw. erhöht, ebenfalls blockfrei zu werden und die Amerikaner unter Verdankung der geleisteten Dienste nach Amerika zurückzuschicken.
http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/die...hern-1.18280961
Theo


Damals87, utkieker und Larissa haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#111

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 20:51
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #110
Zitat von utkieker im Beitrag #109
Zitat von glasi im Beitrag #104
Das einzige was ich denn USA und der Nato anlaste ist die Nato Osterweiterung. Die muste nicht sein. Und damals wuste ich das das ein Fehler war.

Das ist kein Fehler sondern eiskaltes Kalkül!

Gruß Hartmut!

Nach Ende des Kalten Krieges stellte man sich in Wahington die Frage ob die Allianz – die zentrale Legitimationsgrundlage amerikanischer Macht in Europa – von den Europäern künftig überhaupt noch als wünschenswert betrachtet würde. Die die USA bleiben wollte, forcierte sie die Nato-Osterweiterung: Eine grosse blockfreie Pufferzone in Osteuropa hätte den Druck auf die Politik auf die Mächtigen in Deutschland, Frankreich usw. erhöht, ebenfalls blockfrei zu werden und die Amerikaner unter Verdankung der geleisteten Dienste nach Amerika zurückzuschicken.
http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/die...hern-1.18280961
Theo


Richtig Theo, vollkommen richtig. Deutschland das Vereinigte, haette blockfrei werden muessen. Aber, dadurch waere Deutschland noch staerker heute als ohnehin schon. Vor allem, dem Gorbatschow sagte man zu, nicht weiter an die Westgrenzen Russlands zu gehen. Im uebrigen steht dieser sehr hinter Putina. Auf die, die warnen, hoert aber keiner.


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#112

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 20:59
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Larissa im Beitrag #111
Vor allem, dem Gorbatschow sagte man zu, nicht weiter an die Westgrenzen Russlands zu gehen. Im uebrigen steht dieser sehr hinter Putina. Auf die, die warnen, hoert aber keiner.

Hallo Larissa,

kannst Du diese Behauptung belegen?

Wie bereits bekannt, konnte das im Zuge der 2+4 Gespräche nicht geschehen, zu diesem Zeitpunkt gab es ja den Warschauer Pakt noch.
Wenn ich mich recht erinnere hat sogar Gorbatschow vor kurzem bestätigt, dass ihm niemals (offiziell) zugesagt wurde, dass es keine NATO-Osterweiterung gäbe.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
zuletzt bearbeitet 04.01.2015 20:59 | nach oben springen

#113

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 21:06
von Larissa | 834 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #112
Zitat von Larissa im Beitrag #111
Vor allem, dem Gorbatschow sagte man zu, nicht weiter an die Westgrenzen Russlands zu gehen. Im uebrigen steht dieser sehr hinter Putina. Auf die, die warnen, hoert aber keiner.

Hallo Larissa,

kannst Du diese Behauptung belegen?

Wie bereits bekannt, konnte das im Zuge der 2+4 Gespräche nicht geschehen, zu diesem Zeitpunkt gab es ja den Warschauer Pakt noch.
Wenn ich mich recht erinnere hat sogar Gorbatschow vor kurzem bestätigt, dass ihm niemals (offiziell) zugesagt wurde, dass es keine NATO-Osterweiterung gäbe.

cheers matloh


Hallo Matloh, muss ich Dir sagen, wieder einseitige Information, wie so oft, welche wird natuerlich auch jetzt gerade ausgespielt..
OFFIZIELL ist das wichtige Woertchen. Gesprochen wurde darueber, mit Sicherheit und von russischer Seite zitiert. Auch mit dem Kanzler Kohl. Damals wurden die GUS/RF hoefiert, wie kaum vorher. Fehler des Gorbatschow, ganz sicher, das nicht festzuhalten und offiziell zu machen.
Mann muss die Probleme zu dieser Zeit in der ehemaligen SU sehen, die waren riesig und die Gutmuetigkeit der Russen erwacht ueber vermeintlich bevorstehende Freundschaft, vor allem der Deutschen. Dazu kommt hiernach die Aera Jelzin, der Russland fast ausverkaufte und sich nur um die Flasche kuemmerte. Dumm gelaufen.


"Keine Jagd ist so wie die Jagd auf Menschen und die, die lange genug Menschen gejagt haben, die Spaß daran hatten, interessieren sich nie wieder für etwas anderes." — Hemingway
zuletzt bearbeitet 04.01.2015 21:07 | nach oben springen

#114

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 04.01.2015 21:28
von utkieker | 2.918 Beiträge

Zitat von Larissa im Beitrag #113
Dazu kommt hiernach die Aera Jelzin, der Russland fast ausverkaufte und sich nur um die Flasche kuemmerte. Dumm gelaufen.

Putin hat sich zwar redlich bemüht, den Jelzin- Kurs gerade zu biegen aber er hat seine Oligarchen im Nacken und die scheren sich einen Teufel um ihre politische Führung.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#115

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 05.01.2015 10:51
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #110
Zitat von utkieker im Beitrag #109
Zitat von glasi im Beitrag #104
Das einzige was ich denn USA und der Nato anlaste ist die Nato Osterweiterung. Die muste nicht sein. Und damals wuste ich das das ein Fehler war.

Das ist kein Fehler sondern eiskaltes Kalkül!

Gruß Hartmut!

Nach Ende des Kalten Krieges stellte man sich in Wahington die Frage ob die Allianz – die zentrale Legitimationsgrundlage amerikanischer Macht in Europa – von den Europäern künftig überhaupt noch als wünschenswert betrachtet würde. Die die USA bleiben wollte, forcierte sie die Nato-Osterweiterung: Eine grosse blockfreie Pufferzone in Osteuropa hätte den Druck auf die Politik auf die Mächtigen in Deutschland, Frankreich usw. erhöht, ebenfalls blockfrei zu werden und die Amerikaner unter Verdankung der geleisteten Dienste nach Amerika zurückzuschicken.
http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/die...hern-1.18280961
Theo





.....ohne das Drängen der osteuropäischen Völker in das westliche Militärbündniss , nach 60jähriger totaler Vorherrschaft durch die Sowjetunion gäbe es keine NATO Osterweiterung.
Dieser Aspekt spielt bei unseren Putinfreunden natürlich keine Rolle und bevor sie ihr Dankeschön Häkchen machten, hätten sie doch besser mal den von theo verlinkten Beitrag der NZZgelesen.
Russland sollte sich mal fragen , warum seine ehemaligen Satellitenstaaten bzw. Republiken sich in Richtung Westen bewegen. Womöglich hat Russland noch Potential nach oben was eine Entwicklung der Attraktivität des russischen Models nach aussen anbetrifft und Putin sorgt dafür , daß das auch so bleibt.


zuletzt bearbeitet 05.01.2015 11:03 | nach oben springen

#116

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 05.01.2015 11:07
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #115


.....ohne das Drängen der osteuropäischen Völker in das westliche Militärbündniss , nach 60jähriger totaler Vorherrschaft durch die Sowjetunion gäbe es keine NATO Osterweiterung.
.


ja ja, genauso sicher wie die geplanten US-Raketen des Raketenabwehrschildes , in Osteuropa, gegen Iran und Nordkorea gerichtet waren............


zuletzt bearbeitet 05.01.2015 11:07 | nach oben springen

#117

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 05.01.2015 11:22
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

..... das für bestimmte Kreise, die Interessen der Osteuropäer keine Rolle in ihren geostrategischen Überlegungen spielen ist bereits spätestens seit dem Hitler-Stalin Pakt allgemein bekannt.


.....hier noch einmal zur Auffrischung in Sachen Raketenschild. Leider nicht mehr ganz frisch, aber trotzdem sehenswert.


zuletzt bearbeitet 05.01.2015 11:24 | nach oben springen

#118

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 05.01.2015 11:24
von utkieker | 2.918 Beiträge

Für Russland ist es schwer möglich mit Flugzeugträgern ein Drohpotenzial aufzubauen, sie kämen kaum durch den Bosporus geschweige durch die Straße von Gibraltar auch die Meerenge durch den Skagerrak wird durch die NATO dominiert. Aber zwischen der NATO in Westeuropa und Russland lag einst zu viel Landmasse um Russland militärisch zu erpressen. Sechs der G7 sind nun in der Lage Eurasien in Schach zu halten!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#119

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 05.01.2015 11:31
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #118
Für Russland ist es schwer möglich mit Flugzeugträgern ein Drohpotenzial aufzubauen, sie kämen kaum durch den Bosporus geschweige durch die Straße von Gibraltar auch die Meerenge durch den Skagerrak wird durch die NATO dominiert. Aber zwischen der NATO in Westeuropa und Russland lag einst zu viel Landmasse um Russland militärisch zu erpressen. Sechs der G7 sind nun in der Lage Eurasien in Schach zu halten!

Gruß Hartmut!




Was ist denn Eurasien?


nach oben springen

#120

RE: Rubelkrise in Russland

in Themen vom Tage 05.01.2015 11:47
von turtle | 6.961 Beiträge

Eurasien !


zuletzt bearbeitet 05.01.2015 11:49 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rußland wählt ein neues Parlament...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von buschgespenst
50 19.09.2016 20:22goto
von furry • Zugriffe: 1071
Nachdenken über Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
239 15.12.2014 22:32goto
von Altmark01 • Zugriffe: 10108
Russland und der Kremlkritiker Alexej Nawalny
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
59 21.07.2013 13:35goto
von Fritze • Zugriffe: 1963
Deutschlands Beziehungen zu Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Kurt
44 30.12.2013 10:52goto
von DoreHolm • Zugriffe: 1982
Homosexuelle in Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Schuddelkind
264 07.11.2014 17:31goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 7338
USA finanzieren in Rußland die Einhaltung der Menschenrechte, Freie Medien und Demokratie!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
7 15.12.2011 21:54goto
von Diplomkanonier • Zugriffe: 971
NATO - Planung gegen Russland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
3 16.11.2011 17:05goto
von maxel22 • Zugriffe: 456

Besucher
34 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1181 Gäste und 122 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557500 Beiträge.

Heute waren 122 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen