#121

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 20:55
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Wusste meinst Du. Heute kannst Du ja alles darüber wissen, selbst das was es nicht gegeben hat. Und damals war die Wohnlage nicht so exponiert, am Rande der Stadt, eher der mir bekannten Welt. Das Ledigenwohnheim befand sich schon im Grenzgebiet, am Eingangstor stand eine Wache der man den Klapfix zeigen musste, Frauen bekam nicht mit rein, war nicht so prickelnd.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 03.12.2014 20:55 | nach oben springen

#122

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 20:55
von Barbara (gelöscht)
avatar

Apropos Preussen: wie war das zu DDR-Zeiten eigentlich mit den Besucherzahlen West in Potsdam? Historisch doch ein wichtiger Ort. Weiß darüber jemand etwas?
.


nach oben springen

#123

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 20:58
von Harzwanderer | 2.938 Beiträge

Zitat
Wusste meinst Du. Heute kannst Du ja alles darüber wissen, selbst das was es nicht gegeben hat. Und damals war die Wohnlage nicht so exponiert, am Rande der Stadt, eher der mir bekannten Welt. Das Ledigenwohnheim befand sich schon im Grenzgebiet, am Eingangstor stand eine Wache der man den Klapfix zeigen musste, Frauen bekam nicht mit rein, war nicht so prickelnd.



Die Wohnlage im Sperrgebiet auf der Ostseite war absolut bizarr. Das war sowieso so ein Geheimdiensteckchen und noch alles voller Sowjets. Was soll diese Verharmlosung? Du kennst die Gegend und behauptest so einen Quatsch? Wieso? Doofe Westler verarschen oder wie?
Bin da sehr oft gerudert. Erzähl mir nichts.


zuletzt bearbeitet 03.12.2014 20:58 | nach oben springen

#124

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 20:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Westberlin: Ich kam ja in den Ausläufern der 68er-Studentenbewegung nach WB.

Da hatte der Teufel einen Adventskranz auf dem Kopf

http://www.taz.de/!55690/


zuletzt bearbeitet 03.12.2014 21:01 | nach oben springen

#125

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:01
von Gelöschtes Mitglied
nach oben springen

#126

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:04
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #122
Apropos Preussen: wie war das zu DDR-Zeiten eigentlich mit den Besucherzahlen West in Potsdam? Historisch doch ein wichtiger Ort. Weiß darüber jemand etwas?
.

Nicht unerheblich. Potsdam war ein Besuchermagnet für Westler, der Zeltplatz Riegelspitze war von Westlern übervölkert, besonders von Niederländern, das Interhotel und das Hotel Cecilienhof sowieso. Es gab sogar Stadtrundfahrten nach Potsdam von Westberlin aus. Sie haben uns die besten Plätze an der Havel und in den Kneipen weggeschnappt. Hatten natürlich auch die besseren Argumente
Und so etwas wie Sextourismus war sehr verbreitet. Nicht unbedingt hinsichtlich von Prostitution, sondern hinsichtlich einer Freundin in Potsdam haben. Man konnte noch so Sch.. aussehen, der Inhalt der Brieftasche hat so manches ausgeglichen. Und man hatte den großen Vorteil, begann die Liebste Schwierigkeiten zu machen konnte man hinter die Mauer verschwinden. Wir hatten so einige Stammkunden die jedes Wochenende erschienen um unsere Hühner zu treten. Für uns natürlich ein Fundus aus dem wir aus dem Vollen schöpfen konnten, vielen war nicht klar in was für eine Gefahr sie ihr Sexualtrieb bringt.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 03.12.2014 21:19 | nach oben springen

#127

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:10
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #123
[quote]

Die Wohnlage im Sperrgebiet auf der Ostseite war absolut bizarr. Das war sowieso so ein Geheimdiensteckchen und noch alles voller Sowjets. Was soll diese Verharmlosung? Du kennst die Gegend und behauptest so einen Quatsch? Wieso? Doofe Westler verarschen oder wie?
Bin da sehr oft gerudert. Erzähl mir nichts.

Und von welcher Ostseite redest Du jetzt? Ich gehe mal davon aus wir reden von der Gegend um die Glienicker Brücke. Welchen Quatsch behaupte ich denn und welcher Punkt von mir ist eine Verharmlosung? Aber wenn Du dort gerudert hast wirst Du wohl Bescheid wissen, ich habe dort nur gewohnt.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 03.12.2014 21:11 | nach oben springen

#128

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #126
Wir hatten so einige Stammkunden die jedes Wochenende erschienen um unsere Hühner zu treten. Für uns natürlich ein Fundus aus dem wir aus dem Vollen schöpfen konnten, vielen war nicht klar in was für eine Gefahr sie ihr Sexualtrieb bringt.


Frauen + Materielles = Sex - Eine Jahrhunderte alte, mathematische Gleichung, die auch in der DDR aufging.
Ausnahmen bestätigen die Regel.

Ausnahmen bestätigen die Regel? Schon wieder so ein blödes Wortspiel.


zuletzt bearbeitet 03.12.2014 21:15 | nach oben springen

#129

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:11
von Harzwanderer | 2.938 Beiträge

Aus West-Berliner Sicht war in alle Richtungen Osten.
Bin vielfach direkt unter der Brücke gerudert und konnte Deine Genossen auf Friedenswacht und allerlei sonst gut beobachten. Und die mich.


zuletzt bearbeitet 03.12.2014 21:12 | nach oben springen

#130

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #129
Aus West-Berliner Sicht war in alle Richtungen Osten.


Ein wahres Wort, gelassen ausgesprochen!


nach oben springen

#131

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das ganze Leben ist rudern. Aber heute müssen wir alle in einem Boot sitzen.


nach oben springen

#132

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:16
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #129
Aus West-Berliner Sicht war in alle Richtungen Osten.
Bin vielfach direkt unter der Brücke gerudert und konnte Deine Genossen auf Friedenswacht und allerlei sonst gut beobachten. Und die mich.

Das mit der Richtung konnte man sicher so sehen. Aber der Rest, ich weiß auch nicht was Du mir und der Welt jetzt erzählen willst. Mein Eindruck, vom mir hat man mehr erfahren.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 03.12.2014 21:17 | nach oben springen

#133

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:19
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #126
Zitat von Barbara im Beitrag #122
Apropos Preussen: wie war das zu DDR-Zeiten eigentlich mit den Besucherzahlen West in Potsdam? Historisch doch ein wichtiger Ort. Weiß darüber jemand etwas?
.

Nicht unerheblich. Potsdam war ein Besuchermagnet für Westler, der Zeltplatz Riegelspitze war von Westlern übervölkert, besonders von Niederländern, das Interhotel und das Hotel Cecilienhof sowieso. Sie haben uns die besten Plätze an der Havel und in den Kneipen weggeschnappt. Hatten natürlich auch die besseren Argumente
Und so etwas wie Sextourismus war sehr verbreitet. Nicht unbedingt hinsichtlich von Prostitution, sondern hinsichtlich einer Freundin in Potsdam haben. Man konnte noch so Sch.. aussehen, der Inhalt der Brieftasche hat so manches ausgeglichen. Und man hatte den großen Vorteil, begann die Liebste Schwierigkeiten zu machen konnte man hinter die Mauer verschwinden. Wir hatten so einige Stammkunden die jedes Wochenende erschienen um unsere Hühner zu treten. Für uns natürlich ein Fundus aus dem wir aus dem Vollen schöpfen konnten, vielen war nicht klar in was für eine Gefahr sie ihr Sexualtrieb bringt.


Ich denke du warst in Drewitz?? Was habt ihr denn mit den ahnungslosen Wessis gemacht? Anwerbungsversuche? Hat das geklappt? Waren das eher W-Berliner oder auch viele Bundesbürger?

Hat sich auch jemand für die Schlösser und anderen Sehenswürdigkeiten interessiert?
.
.


nach oben springen

#134

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:21
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #129
Aus West-Berliner Sicht war in alle Richtungen Osten.
Bin vielfach direkt unter der Brücke gerudert und konnte Deine Genossen auf Friedenswacht und allerlei sonst gut beobachten. Und die mich.



Man durfte direkt unter der Glienicker Brücke rudern?


nach oben springen

#135

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:22
von Harzwanderer | 2.938 Beiträge

Unter der "West"hälfte ja. Unter der "Ost"hälfte nein.

So normal sah es oben aus. (Blick von Potsdam, da kam man aber eigentlich nicht hin und fotografieren war auch nicht)


Schon nach der Grenzöffnung. War selbst dabei, als dort geöffnet wurde.


zuletzt bearbeitet 03.12.2014 21:28 | nach oben springen

#136

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:24
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Ich habe nach Kandidaten gesucht die mir für eine Anwerbung geeignet erschienen, hatte dafür einen"Wunschkatalog" der Fachabteilungen, Philosophen und Politikwissenschaftler standen da auch drin. Ich habe Masse geliefert mit ein paar Anfangsinformationen und andere haben sich aus meiner Masse vielleicht ein paar Rosinen gesucht, es herrschte nun mal Arbeitsteilung, irgendwas mussten die 81000 doch alle machen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#137

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #133
Hat sich auch jemand für die Schlösser und anderen Sehenswürdigkeiten interessiert?
.
.


Ich, aber erst nach der Wende.

http://www.maz-online.de/Home/Polizei/Fe...in-Schenkendorf

Dort hatte ich mich als Werbefachmann einmal beworben >

http://www.tagesspiegel.de/berlin/schlus...ss/7831774.html

Wunderschön. Man hat es den Frauen einfach geklaut.


nach oben springen

#138

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:27
von Barbara (gelöscht)
avatar

Hab gerade nochmal geguckt, viel Platz war da aber nicht. Spannweite vielleicht 100 m. Mich wundert das, dass das auch von den West-Alleierten erlaubt war...



http://www.google.de/imgres?imgurl=http:...Q9QEwBg&dur=390


nach oben springen

#139

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:30
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #133
Waren das eher W-Berliner oder auch viele Bundesbürger?

Hat sich auch jemand für die Schlösser und anderen Sehenswürdigkeiten interessiert?
.
.

Menschen aus dem Rest der Welt halt.
Und natürlich habe eure Leute sich auch dafür interessiert, deswegen wurde ja auch extra gegenüber der Schlösser ein Intershop gebaut, wir wollten nichts unversucht lassen Euch in Versuchung zu bringen.
Ansonsten ward ihr nicht so schlecht wie es klang, ihr seit nicht nur gekommen um unsere Hühner zu treten, es gab auch andere Interessen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#140

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 03.12.2014 21:30
von Harzwanderer | 2.938 Beiträge

Wir sind sogar im Teltowkanal gerudert bei "Albrechts Teerofen". Die halbe Kanalbreite war Westen, die andere nicht. Man kannte jede Ecke im Grenzverlauf. Nur rüber war schlecht.

Hier mit weißer Grenzboje in Kanalmitte. War enger als auf dem Foto.


MHL-er hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.12.2014 21:31 | nach oben springen



Besucher
31 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2338 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558677 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen