#221

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:32
von andy | 1.198 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #220


Das ist der Kontrollpunkt nach Klein-Glienicke, hatte ich hier an anderer Stelle schonmal eingestellt.



Genau, das Bild ist von der Füst aus gemacht worden.

Wo hast Du das her?


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
MHL-er hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#222

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:33
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #216
#208 KARNAK

Die Situation war, dass du potenzielles Klientel abschöpfen solltest aufgrund der Info, die dir durch die Papiere zur Verfügung standen. Also jemand, der häufiger in die DDR einreiste war prinzipiell interessant.

Aber war nicht auch das Umgekehrte denkbar, nämlich ein Westler schleicht sich unter Vorspiegelung fascher Tatsachen (Berufsangabe) ein? Musstest du nicht darauf auch einen Fokus haben? Wie wollte man das verifizieren?

Hattest du eigentlich eine Uniform an?
.



Natürlich war das möglich. Man hätte als Politologiestudentin auch einfach Verkäuferin bei EDEKA schreiben können, ich hätte mich für die Verkäuferin nicht interessiert, außer sie hätte ungewöhnlich große"Hupen". Aber wer wusste das schon und welcher gute Deutsche macht auf einem amtlichen Dokument schon falsche Angaben. Und natürlich hatte ich Uniform an, damit bin ich in der Masse untergegangen, hätte ich so wie auf einem der Fotos antreten sollen?


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 18:34 | nach oben springen

#223

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #217

"Man" war jeder Reisende, der die Grenze einigermaßen durchschaute. Und ein Grenzkontrolleur, der offen mit dem Klassenfeind plaudert "weil ihm so langweilig ist"? Glaubste selber nicht, dass alle Westler euch sone durchsichtige Nummer abgekauft hätten.


Nee, haben nicht alle geglaubt. Ich zum Beispiel. Mühe haben sie sich aber gegeben, das muss man ihnen lassen. Ehre wem Ehre gebührt. Aber wie sagt Frau Saubermann in der Werbung so schön: "Mühe allein genügt nicht!"


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 18:34 | nach oben springen

#224

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:35
von andy | 1.198 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #218


andy, wolltet ihr die für die Mitareit gewinnen und hat das manchmal geklappt und wenn ja wie denn?
.



Genau darum ging es. Leider bin ich im Moment in Zeitnot, ich werde später etwas zu dem "wie" schreiben.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#225

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:35
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Quelle des Fotos ganz kurz nachgeliefert:
http://www.wandern-in-brandenburg.de/20/09/A12_0.jpg


nach oben springen

#226

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:37
von andy | 1.198 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #225
Quelle des Fotos ganz kurz nachgeliefert:
http://www.wandern-in-brandenburg.de/20/09/A12_0.jpg



Gibts da noch mehr Bilder aus Klein Glienicke?



andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#227

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:39
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Scheint so. Erstmal ein Überblick:
Das sieht man auch, wie weit ich gerudert bin. Von links oben und rechts obere Hälfte des Griebnitzsees jeweils bis hart ran.


MHL-er hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 18:45 | nach oben springen

#228

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #222
ntürlich hatte ich Uniform an, damit bin ich in der Masse untergegangen, hätte ich so wie auf einem der Fotos antreten sollen?


Klar, wie auf dem Foto! Konterkarieren, aber das kannte man damals wohl noch nicht.
Diese Tarnung hätte ich Dir nicht geglaubt und mich gewundert, was die DDR so spaßiges drauf hat.
Den Feind mit seinen Vorurteilen schlagen ist die beste Tarnung.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 18:39 | nach oben springen

#229

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:41
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #217


"Man" war jeder Reisende, der die Grenze einigermaßen durchschaute. Und ein Grenzkontrolleur, der offen mit dem Klassenfeind plaudert "weil ihm so langweilig ist"? Glaubste selber nicht, dass alle Westler euch sone durchsichtige Nummer abgekauft hätten.

Alle nicht, aber viele. Wie viele haben denn die Grenze Deiner Meinung nach durchschaut? Wustest Du, dass Du es an der Güst mit der Stasi zu tun hattest? Wenn ja, Hut ab. UND was das plaudern angeht" Eitelkeit, eine meiner liebsten Todsünden" sagt der Teufel. Ist immer eine Frage wie man es anstellt.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#230

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:41
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge





Griebnitzsee/Babelsberg? Oder ist das hinter Sacrow?


Ein Glück ist die Mauer weg. Sah scheiße aus.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 18:43 | nach oben springen

#231

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #229
Wustest Du, dass Du es an der Güst mit der Stasi zu tun hattest? Wenn ja, Hut ab. t


Hut ab. Schlapphut ab. Nee, für mich waren die alle Stasi (ausnahmsweise ernsthaft) und so hab' nicht nur ich, unwissend und vorurteilsbeladen, gedacht. Jedes Wort hat man sich dreimal vorher überlegt und wenn ich "Euch" provozierte, mehr oder weniger nett und freundlich, dann auch in einem wohl überlegten Rahmen. Hatte keinen Bock auf tägliche Kohlrübensuppe in Bautzen.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 18:50 | nach oben springen

#232

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:51
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #231
Zitat von KARNAK im Beitrag #229
Wustest Du, dass Du es an der Güst mit der Stasi zu tun hattest? Wenn ja, Hut ab. t


Hut ab. Schlapphut ab. Nee, für mich waren die alle Stasi (ausnahmsweise ernsthaft) und so hab' nicht nur ich, unwissend und vorurteilsbeladen, gedacht.


Nun warst Du doch aber ein"Sonderfall". Meinst Du denn wirklich ein Ur-Wessi hat sich solche Gedanken gemacht, konnte sich nur im Entferntesten vorstellen,dass sich die "Firma" für ihn interessieren könnte nur weil ein netter junger Hauptmann der GT mit ihm einen Schwatz macht? Du kannst doch nicht wirklich den Erkenntnisstand von heute einfach auf damals übertragen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#233

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:52
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Dass die nicht normal waren, ahnte man. Dass es direkt Stasi war, wurde mir nach der Wende klar. Die Grenz-Formulare waren original Stasi. Format und Schrift und Angaben. Fertig für die Stasi-Karteikästen. Und diese merkwürdigen Typen in den Passierscheinstellen waren nie koscher. War egal, bei derartig zuverlässigen Kadern dachte man sich sowieso seinen Teil. In West-Berlin gab es viele frühere Ostler, man war nicht so naiv, wie vielleicht West-Deutsche oder Holländer. Außerdem waren Ost-Besuche nicht unüblich. Fast jeder West-Berliner hatte auch Familie im Osten.

Direkt nach der Maueröffnung, Anfang 90, als Westler irgendwie noch über die Übergänge mussten, waren da plötzlich so ganz andere Kontrollleute. Lauter Stasis, die jetzt intern neue Jobs kriegten. Da hat man richtig intellektuelle, ältere Typen drunter gesehen. Vorher waren das entweder Offiziersschüler oder eher son bisschen simple Gemüter. Dann aber nicht mehr. Habe ehrlich gesagt gestaunt, was da plötzlich für welche waren (Friedrichstr.) Womit die ihr Leben verschwendet hatten.

Wahrscheinlich hat alleine das die DDR gekillt, gute Leute nicht als Unternehmer, sondern als Spitzel zu verasen.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 18:57 | nach oben springen

#234

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #232

Nun warst Du doch aber ein"Sonderfall". Meinst Du denn wirklich ein Ur-Wessi hat sich solche Gedanken gemacht, konnte sich nur im Entferntesten vorstellen,dass sich die "Firma" für ihn interessieren könnte nur weil ein netter junger Hauptmann der GT mit ihm einen Schwatz macht? Du kannst doch nicht wirklich den Erkenntnisstand von heute einfach auf damals übertragen.


Beantwortung des letzten Satzes zu erst. Das mache ich gar nicht. Ich rede schon von damals. Bei dem anderen, Zitat, gebe ich Dir ja recht. Habt Ihr denn auch manchmal einfach nur so geplaudert? Schwatz ausser Dienst, ich meine, ohne hinterher zu notieren oder wurde einfach alles protokolliert? Wann und wo (sicher nicht an der Grenze) machte man eigentlich die berühmt berüchtigten Geruchsproben? Meine von damals würde mich aber brennend interessieren. Wäre doch schön zu wissen, wie ich damals gemuffelt habe.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 19:02 | nach oben springen

#235

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:55
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #231
Zitat von KARNAK im Beitrag #229
Wustest Du, dass Du es an der Güst mit der Stasi zu tun hattest? Wenn ja, Hut ab. t


Hut ab. Schlapphut ab. Nee, für mich waren die alle Stasi (ausnahmsweise ernsthaft) und so h
ab' nicht nur ich, unwissend und vorurteilsbeladen, gedacht. Jedes Wort hat man sich dreimal vorher überlegt und wenn ich "Euch" provozierte, mehr oder weniger nett und freundlich, dann auch in einem wohl überlegten Rahmen. Hatte keinen Bock auf tägliche Kohlrübensuppe in Bautzen.



Das die Passkontrolleure an den Grenzen zum MfS gehörten, war doch ein relativ " offenes Geheimnis". Das wusste im Prinzip jeder.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#236

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:56
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Man dachte es so ungefähr, wusste es aber nicht so wie heute. Auch die komplette Trennung von GT und PKE war mir nicht so klar vorher.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 18:57 | nach oben springen

#237

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 18:59
von Barbara (gelöscht)
avatar

Ich finde mich auf den Karten nicht mehr zurecht.

Guckt mal hier, der Verein für Kultur und Geschichte in Wannsee .V. hat das hier gebastelt, jetzt versteh auch ich die Grenz-Topografie in der Ecke



http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ved=0CEMQrQMwCw


MHL-er, Harzwanderer und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#238

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 19:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #237
Ich finde mich auf den Karten nicht mehr zurecht.

Guckt mal hier, der Verein für Kultur und Geschichte in Wannsee .V. hat das hier gebastelt, jetzt versteh auch ich die Grenz-Topografie in der Ecke



http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ved=0CEMQrQMwCw


Jetzt kapiere ich es auch. Danke @Barbara

Sehr übersichtlich und einfach nur einfach zu verstehen.


nach oben springen

#239

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 19:02
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Diese Ost-Beule rechts war vermutlich der irrste Ort überhaupt. Nach der Wende ging dann ein Grenzübergang für Autos quer durch.


zuletzt bearbeitet 05.12.2014 19:03 | nach oben springen

#240

RE: > Westberlin <

in Leben an der Berliner Mauer 05.12.2014 19:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #239
Diese Ost-Beule rechts war vermutlich der irrste Ort. Nach der Wende ging dann ein Grenzübergang für Autos quer durch.


Die sehe ich heute zu 1. Mal, die Ost-Beule.....


nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 78 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 18 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen