#21

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 11:31
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von IM Kressin im Beitrag #18
Ist Euch ein Fall bekannt, wo ein Richter die Einsichtsfähigkeit in die Rechtswidrigkeit der Tat feststellte und einen 18-jährigen Täter (Heranwachsenden) wie einen Erwachsenen be(ver)urteilte?

Einige, ein bekannterer Fall dürfte der Vierfachmord von Eislingen sein. Ansonsten gehts mir in diesem Thread etwas zu durch'nander. Mal abgesehen davon das alle hier erwähnten Fälle tragisch endeten. Nur was hat mangelnde Eigensicherung mit Zivilcourage, wenn es den welche war, gemein? Zum Fastfoodfall, eigenartig isses schon irgendwie, das die beiden bedrohten Mädchen noch nicht aufgetaucht sind/ermittelt werden konnten.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


IM Kressin und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 11:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

also USAmerikanische Justiz will ich hier überhaupt nicht haben. Die kommt gleich nach China. Schnellere Verurteilung auf jeden Fall. Welcher Zeuge kann sich nach 2! Jahren noch genau an irgendetwas erinnern?

Härter Strafen? In manchen Fällen auf Jeden Fall. ABER!: Vor allem muss mehr für die Opfer getan werden. Entschädigungszahlungen müssen dringend erhöht werden.

Aber wie funktioniert das mit der Strafjustiz in D? Fährst du zu schnell oder parkst falsch: Ring, Kling! Money... klingel klingel klingel im Staatssäckel. Verfolgen von echten Verbrechern? KOSTET! WOLLEN WIR GAR NICHT!

Cottbus. 3 Drogendealer wurden geschnappt - mit.... 20 g METH! WOW! Was war da jetzt in Australien? 2 Tonnen!!! Meth aus Hamburg? Wir werden verarscht nach Strich und Faden. ABER will ich die DDR Polizei oder gar die DDR Justiz zurück? Neee danke.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 12:00
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von AkkuGK1 im Beitrag #22
Aber wie funktioniert das mit der Strafjustiz in D? Fährst du zu schnell oder parkst falsch: Ring, Kling! Money... klingel klingel klingel im Staatssäckel. Verfolgen von echten Verbrechern? KOSTET! WOLLEN WIR GAR NICHT!

Na da kennt sich ja einer aus, nur mal so ... Falsch geparkt oder zu schnell gefahren ist in teuschen Landen maximal eine OWi *wink*
Und ich finde diese Art Diskussion an dieser Stelle etwas pietätlos.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 12:17
von josy95 | 4.915 Beiträge

Die deutsche Justitz ist meiner Ansicht viel zu lasch und zu nachsichtig.

Schaut man sich einige Paragraphen im StgB an, ist der größte Teil der Strafen, des Strafmaßes gerade bei Delikten gegen Gesundheit und Leben Anderer schon nicht von Pappe. Ob nun ausreichend oder nicht, darüber läßt sich spekulieren.

Worüber ich nicht spekulieren muß, möchte. Wann wird denn dieses Strafmaß mal voll ausgeschöpft? Gerade bei (brutalen) Intensivtätern, die zu einem sehr hohen Prozentsatz und meißt seit jungen Jahren schon ein Vorstrafregister haben, das einem schwindlig wird.

Erinnere nur an den Fall Mehmet... (ooooh, aufpassen - sonst werde ich geich wieder als Ausländerfeind, Neonazi oder wie neuerdings üblich, Anhänger, Symphatisant der AfD gestempelt...)

Wo ich eindeutig sage o. k., das ist die Prüfung bei psychisch nachgewiesen kranken Straftätern. Das gebietet das Menschenrecht, das die nicht in einen Knast gehören. Aber dafür in ein psychatrische Einrichtung. Zur Not, wenn Gefahr für Andere besteht, auch weggesperrt und nix mit Freigang usw. !

Ob nun Reisestress eine derartige Handlung als psychisch krankhaft bedingt..., oooh, das ist aber wirklich schwerlich glaubhaft...!

Und was zweifelsfrei nachgewiesenen Mord anbelangt, da hat sich an meiner Meinung noch nichts geändert, wird sich nichts ändern: Todestrafe!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.12.2014 12:19 | nach oben springen

#25

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 12:24
von IM Kressin | 917 Beiträge

____________________________________________________
@Rüganer

Wieso sind eigentlich bei jungen Beschuldigten Maßnahmen mit vergeltendem Charakter oder generalpräventiver Zielsetzung unzulässig, wer hat solche Gesetze gemacht?
Der muss sich nicht wundern, wenn die Sache heute aus den Paragraphen geglitten ist.


Trifft auf meine volle Zustimmung!

Sind die Gutachten/Gutachter das Problem bei der Bestrafung?


Gewohnheitsrecht bei der Strafzumessung wird leider die Feststellung, daß die

sittliche und/oder geistige Entwicklung des Heranwachsenden
der eines Jugendlichen entspricht.

Der Schutz der Allgemeinheit findet kaum Aufmerksamkeit!


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#26

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 12:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Todesstrafe ist aus mindestens den 3 folgenden Gründen abzulehnen, obwohl mancher Täter den Tod verdient hat:

1. Missbrauch
2. Fehlurteile
3. der Henker wäre bei Punkt 1 und oder 2 selber ein Mörder, psychische Probleme

Länder mit Todesstrafe haben eine viel höhere Gewaltbereitschaft bei Tätern und Vollzugsbeamten als Länder ohne Todesstrafe.


IM Kressin und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 12:44
von IM Kressin | 917 Beiträge

Möglicherweise sollte man die Formulierung

„Im Namen des Volkes“

ersetzen

„Im Namen der Bundesrepublik Deutschland“

Es wäre aufrichtiger!


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#28

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 13:00
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Meine Meinung

was war an dem System der ABV in der ex-DDR so schlecht. Der roch, Lehmanns haben Karnickelbraten, riecht lecker. Am Montag kam Schulze und beklagte den Diebstahl von einem Karnickel... super stark vereinfacht, aber der Kumpel wusste doch, wer in seinem Bereich was machte und wem etwas zuzutrauen war und wem er auf die Finger hauen musste. Den ganze Stasischeiß und die politischen Verfolgungen klammere ich mal bewusst aus, Konzentration auf das Kriminelle... Und heute?
Da brüllt jemand jemanden in voller Wut an: Dich müsste man abknallen... früher hätte ich gesagt, ja womit denn, mit dem nassen Handtuch?Heute geht der Betroffene zur Polizei, damit wenigstens was aktenkundig wird, aber hilft ihm dies im Falle des Falles?
Als unsere Kinder noch klein waren, da bekamen sie welche auf die Finger, wenn sie zum wiederholten mal nicht aufhörten, etwas zu tun, was sie nicht tun sollten. Wäre ja heute eine Maßnahme mit vergeltendem Charakter und somit verboten. Also würden sie weiter den Kanarienvogel mit einer Stecknadel piesacken, bis er irgendwann mal getroffen aufgespießt wird. Mit Vögeln beginnt es... Aber wenn man nicht einschreiten darf, in einem Alter, wo man noch Lehren annimmt, dann braucht man bei Erwachsenen Tätern auch nicht auf Besserung hoffen. Was Hänschen nicht lernt...oder lernen muss..


IM Kressin, josy95 und polsam haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 13:43
von IM Kressin | 917 Beiträge

Es fehlt die logische Konsequenz der Bestrafung mit einem zeitlichen Zusammenhang
und unmittelbarer Auswirkung auf den Täter.

Das System der Landpolizeistationen, salopp,“ Dorfsheriff“, (ABV) hat sich bewährt.

Leider werden diese zusammengestrichen, mit der Folge, daß der Kontakt zur Bevölkerung nicht mehr stattfindet.


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
josy95 und polsam haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 13:52
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Rüganer im Beitrag #19
ich weiß - es ist reine Polemik......
aber mal so gefragt, wenn denn einer, dem die geistige und sittliche Reife fehl, dir das Messer in den Wanst jagt und dich absticht - dann kann er nichts dafür? < ... cut ... >

Wenn wir schon bei Polemik sind...
Wie ist das wenn ein dreijähriges Kind im Schrank zufälligerweise eine geladene AK-47 findet, ein bisschen daran herum spielt und in weiterer Folge die ganze Familie samt herbeieilendet Nachbarn auslöscht?

Abgesehen davon, dass natürlich derjenige, der eine geladene AK-47 im Schrank stehen ließ, eine Mitschuld trägt, dürfte es in diesem Fall klar sein: das dreijährige Kind kann die Tragweite seiner Handlung nicht erkennen und hat daher auch nicht schuldhaft gehandelt.
Wie schaut der Fall aus, wenn das Kind 4, 5, 6 oder 7 Jahre ist? Wenn das Kind 10, 11, 12, 13, 14 Jahre ist?

Daher meine Fragen:
1) Kann man jeden Menschen, ungeachtet seines Alters vollständig für seine Handlungen verantwortlich machen?
2) Wenn nein, wo genau liegt das Alter ab dem man einen Menschen vollständig für seine Handlungen verantwortlich machen kann?

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
IM Kressin und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 14:20
von IM Kressin | 917 Beiträge

Das Jugendstrafrecht ist die Summe der Sondervorschriften, welche Straftaten junger Täter abweichend von denen des allgemeinen Strafrechts regeln.

§ 19 StGB bestimmt, daß Personen, die bei
Begehung der Tat jünger als 14 Jahre alt sind („Kinder“), nicht strafmündig und somit strafunfähig sind.

Dort heißt es:
„Schuldunfähig ist, wer bei Begehung der Tat noch nicht
vierzehn Jahre alt ist.“


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#32

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 15:06
von UvD815 | 619 Beiträge

Ein Problem auch in Deutschland - die Harmonie der gesetzgebenden mit der durchführenden u richterlichen Gewalt.
( Die Säulen wanken leider immer mehr )

Beispiel :

Die Polizei nimmt in der Nacht von Freitag zu Samstag einen Straftäter auf frischer Tat fest, wo ein Haftgrund gegeben ist ( schwere der Tat,
Verdunklungsgefahr , Fluchtgefahr )

Nach der vorläufigen Festnahme wird in der Nacht ( oh Schreck.. ) der zuständige Bereitschaftsstaatsanwalt verständigt.
( Glück, wenn er vom Fach ist und nicht gerade Verkehrsstraftaten bearbeitet )

Sollte die vorläufige Festnahme bestätigt werden, dann das nächste Problem- Vorführung beim Bereitschaftsrichter, dass auch noch am
Wochenende...

Spielt der Staatsanwalt mit und stellt Antrag auf U Haft, sollte der Bereitschaftsrichter diese U Haft verkünden und ein Ersuchen zur Aufnahme in die nächste JVA stellen.

Schön, wenn diese Zusammenarbeit immer so spielend übergehen würde.

Leider sieht manchmal die Realität nicht so aus .... der Bereitschaftsstaatsanwalt kann nicht erreicht werden oder ist nicht vom Fach und stimmt der
vorläufigen Festnahme nicht zu ( lassen Sie den Mann nach der IDF , Durchsuchung und Vernehmung wieder raus ... )


So entsteht auch immer mehr Frust bei den Polizeibeamten. Der Einsatzbericht ist noch nicht fertig und der Beschuldigte geht wieder aus der Wache als freier Mann.

Natürlich fragen sich die Beamten dann, ob es beim nächsten Mal auch wieder so intensiv mit der Beweissicherung gemacht werden soll,
Zeugen vernehmen, Spuren sichern, Tatbestandsmerkmale zusammentragen...

Dazu noch die Überlastung und Belastung bei Schutzpolizei u Kripo führen dazu, dass häufig nur noch der Weg des geringsten Widerstandes gegangen wird. Dazu keine Motivation ( no Beförderung, Streichung von Stellen ) und als Höhepunkt :

Gerichtsverhandlungen in der Freizeit des Beamten, wo er vom Rechtsanwalt und Straftäter hochgezogen, vorgeführt und sein
Handeln in Frage gestellt wird. Mit Duldung des Richters und Heraushaltung der Staatsanwaltschaft


IM Kressin, Schmiernippel, polsam und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.12.2014 15:14 | nach oben springen

#33

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 19:28
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Zitat von matloh im Beitrag #30
Zitat von Rüganer im Beitrag #19
ich weiß - es ist reine Polemik......
aber mal so gefragt, wenn denn einer, dem die geistige und sittliche Reife fehl, dir das Messer in den Wanst jagt und dich absticht - dann kann er nichts dafür? < ... cut ... >

Wenn wir schon bei Polemik sind...
Wie ist das wenn ein dreijähriges Kind im Schrank zufälligerweise eine geladene AK-47 findet, ein bisschen daran herum spielt und in weiterer Folge die ganze Familie samt herbeieilendet Nachbarn auslöscht?

Abgesehen davon, dass natürlich derjenige, der eine geladene AK-47 im Schrank stehen ließ, eine Mitschuld trägt, dürfte es in diesem Fall klar sein: das dreijährige Kind kann die Tragweite seiner Handlung nicht erkennen und hat daher auch nicht schuldhaft gehandelt.
Wie schaut der Fall aus, wenn das Kind 4, 5, 6 oder 7 Jahre ist? Wenn das Kind 10, 11, 12, 13, 14 Jahre ist?

Daher meine Fragen:
1) Kann man jeden Menschen, ungeachtet seines Alters vollständig für seine Handlungen verantwortlich machen?
2) Wenn nein, wo genau liegt das Alter ab dem man einen Menschen vollständig für seine Handlungen verantwortlich machen kann?

cheers matloh


nach oben springen

#34

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 19:36
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Zitat von Rüganer im Beitrag #33
Zitat von matloh im Beitrag #30
te]
Wenn wir schon bei Polemik sind...
Wie ist das wenn ein dreijähriges Kind im Schrank zufälligerweise eine geladene AK-47 findet, ein bisschen daran herum spielt und in weiterer Folge die ganze Familie samt herbeieilendet Nachbarn auslöscht?

Abgesehen davon, dass natürlich derjenige, der eine geladene AK-47 im Schrank stehen ließ, eine Mitschuld trägt, dürfte es in diesem Fall klar sein: das dreijährige Kind kann die Tragweite seiner Handlung nicht erkennen und hat daher auch nicht schuldhaft gehandelt.
Wie schaut der Fall aus, wenn das Kind 4, 5, 6 oder 7 Jahre ist? Wenn das Kind 10, 11, 12, 13, 14 Jahre ist?

Daher meine Fragen:
1) Kann man jeden Menschen, ungeachtet seines Alters vollständig für seine Handlungen verantwortlich machen?
2) Wenn nein, wo genau liegt das Alter ab dem man einen Menschen vollständig für seine Handlungen verantwortlich machen kann?

cheers matloh





hallo matloh,

also mit Beginn der Schulzeit sollte so ein Kind schon zu denken anfangen und spätestens wenn es 10 ist, dann sollte es die Tragweite seiner Handlungen erkennen können, falls es nicht von demjenigen abstammt, der die geladene AK-47 im Schrank versteckt hat. In deinem speziellen Fall ist es meiner Meinung nach, nur um die herbeigeeilten Nachbarn schade, ja und auch um eventuell vorhanden Kinder, die auch zur Familie zählen. Alle anderen - ja auch eine Ehefrau sollte schon wissen, was sich da in irgendwelchen Schränken herumtreibt und da nun gar nicht hingehört, zumal man solch Ding ja nicht mal so auf der Straße findet... Messer, Gabel, Schere AK's und Licht, sind für kleine Kinder nicht... auch nicht für große Idioten, die sie im Schrank verstecken..


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 19:43
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Ich höre gerade die Regionalnachrichten - schwere Krawalle bei dem Spiel Hansa Rostock - Dresden. Da es sich zum größten Teil um bekannte Täter handelt ( wie bitte? die durften da mitmischen, obwohl das Spiel schon als Hochrisikospiel eingestuft war ) ist jetzt mit ernsthaften Sanktionen zu rechnen. Herrlich, wenn es nicht auch mein Steuergeld wäre, was da verbraten wird, die armen Polizisten, die da ihre Haut zu Markte tragen müssen. Ich weiß, ich kann gut quatschen, ich mach mir absolut nichts aus Fußball und meinetwegen sollten die Vereine durchaus die Kosten für Polizei und Schäden durch solche "Fans" tragen. Sollen die doch irgendwo zwangsweise ihre Kräfte nutzbringend einsetzen müssen.
Wie lange soll dies denn noch gehen?


IM Kressin und polsam haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 22:33
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Rüganer im Beitrag #19
ich weiß - es ist reine Polemik......
aber mal so gefragt, wenn denn einer, dem die geistige und sittliche Reife fehl, dir das Messer in den Wanst jagt und dich absticht - dann kann er nichts dafür?
noch mehr Polemik...
gab es das Jugendstrafrecht auch schon beim Kaiser? oder wurde da alles über einen Kamm geschoren? Ich weiß es wirklich nicht.
Ich will auch nicht damit anfangen, dass man in der DDR zu früheren Zeiten auch noch im Dunklen durch die Stadt gehen konnte und no go areas unbekannt waren. Ich will bestimmt keine Jugendwerkhöfe gut heißen und was da geschehen ist, aber bisschen mehr in geregelten Bahnen lief das schon ab.
Wieso sind eigentlich bei jungen Beschuldigten Maßnahmen mit vergeltendem Charakter oder generalpräventiver Zielsetzung unzulässig, wer hat solche Gesetze gemacht? Der muss sich nicht wundern, wenn die Sache heute aus den Paragraphen geglitten ist.
ganz große Polemik.... ich sehe John Rambo immer noch zu Anbeginn des Teiles II im Steinbruch arbeiten - Resozialisierung made in USA oder nur Film? Wo resozialisieren wir? Hat die Bundesrepublik Steinbrüche?



Lila: Na klar hat die BRD Steinbrüche. Größere, dauerhaft betriebene, für Schotter oder nur/auch Werksteine und kleinere, temporär betriebene nach Bedarfslage. Nur leider, nicht so sehr als Bestrafung geeignet, weil vielfach mit moderner Technik gearbeitet wird. Ich sage immer, wenn ich einen Hochkriminellen oder extrem Arbeitsscheuen dort hin wünsche: Ab nach Sibirien in den Steinbruch oder in´s Bergwerk !



IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 22:50
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Kann mich an einen Mordfall in GB erinnern. Liegt schon mind. zehn oder mehr Jahre zurück. Zwei Jungen, selbst gerade mal um die 10 Jahre, hatten fast vor den Augen der Mutter einen kleinen Jungen überredet oder gezwungen, mitzukommen. An einem bahndamm hatten sie ihn dann getötet. Durch Videoaufnahme ist man ihnen auf die Spur gekommen. Sollen auch aus "gutem Haus" gekommen sein. Es wurde berichtet, daß selbst diese 10-Jährigen nach britischem Recht mit der Todesstrafe rechnen müssen. Es ist wohl nicht so weit gekommen, aber hier haben sich Charaktereigenschaften offenbart, die nicht einfach weg sind, wenn die als Erwachsene wieder draußen sind. Für mich geht die Veranlagung zu Gewalttaten der Gewaltausübung wegen und der Machtdemonstartion schon los, wenn Kinder ihre Freude daran haben, Fliegen die Beine auszureißen, Haustiere nicht nur ein bischen zu ärgern, sondern richtig zu quälen. Ich erinnere mich da an einem selbst erlebten fall, der mir wegen seiner Grausamkeit noch heute im gedächtnis geblieben ist. Wir waren während der Lehre(oder noch in der Schulzeit ?) zum Arbeitseinsatz auf einer LPG. In der Pause wurde ein Feuerchen gemacht. Irgendwer hatte eine Maus gefangen, hielt sie über das Feuer und ließ sie in die Glut plumsen. Ich sehe noch in der Erinnerung, wie die maus in der Glut noch ein paar Sätze machte, dann liegenblieb und sich zusammenkrümmte. Ich empfand nur Verachtung für diesen Mitschüler. Zu was ist der in der Lage, wenn ihm dieser Kick mit der Maus nicht mehr genügt ?



IM Kressin, josy95 und polsam haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 01.12.2014 22:54
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #37
Kann mich an einen Mordfall in GB erinnern. Liegt schon mind. zehn oder mehr Jahre zurück. ...
Über zwanzig inzwischen ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Mord_an_Jam..._und_Entlassung


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.12.2014 22:56 | nach oben springen

#39

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 02.12.2014 10:57
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von AkkuGK1 im Beitrag #26
Todesstrafe ist aus mindestens den 3 folgenden Gründen abzulehnen, obwohl mancher Täter den Tod verdient hat:

1. Missbrauch
2. Fehlurteile
3. der Henker wäre bei Punkt 1 und oder 2 selber ein Mörder, psychische Probleme

Länder mit Todesstrafe haben eine viel höhere Gewaltbereitschaft bei Tätern und Vollzugsbeamten als Länder ohne Todesstrafe.


(grün)


@AkkuGK1 ,

wo findet man dazu verlässliche und glaubhafte Angaben?

Dem Urteil Todesstrafe setze ich alle rechtsstaatlich- juristischen Instanzen und Mittel voraus, so das nach diesen und wirklich nur diesen Grundsätzen ein Urteil gefällt werden kann. Schon der geringste Zweifel an der Schuld sollte nie ein Todesurteil begründen können.

Damit wären Mißbrauch und Fehlurteile ausgeschlossen.

Naja, und was Du unter Punkt 3. anführst..., ich frag mal bei diesem eigentlich sensieblen Thema mal ganz vorsichtig..., ist nicht Dein Ernst, nee?

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Nach Mord an zwei Zöllnern – Todesschütze wieder frei

in Bundesgrenzschutz BGS 02.12.2014 11:25
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #37
Kann mich an einen Mordfall in GB erinnern. Liegt schon mind. zehn oder mehr Jahre zurück. Zwei Jungen, selbst gerade mal um die 10 Jahre, hatten fast vor den Augen der Mutter einen kleinen Jungen überredet oder gezwungen, mitzukommen. An einem bahndamm hatten sie ihn dann getötet. Durch Videoaufnahme ist man ihnen auf die Spur gekommen. Sollen auch aus "gutem Haus" gekommen sein. Es wurde berichtet, daß selbst diese 10-Jährigen nach britischem Recht mit der Todesstrafe rechnen müssen. Es ist wohl nicht so weit gekommen, aber hier haben sich Charaktereigenschaften offenbart, die nicht einfach weg sind, wenn die als Erwachsene wieder draußen sind. Für mich geht die Veranlagung zu Gewalttaten der Gewaltausübung wegen und der Machtdemonstartion schon los, wenn Kinder ihre Freude daran haben, Fliegen die Beine auszureißen, Haustiere nicht nur ein bischen zu ärgern, sondern richtig zu quälen. Ich erinnere mich da an einem selbst erlebten fall, der mir wegen seiner Grausamkeit noch heute im gedächtnis geblieben ist. Wir waren während der Lehre(oder noch in der Schulzeit ?) zum Arbeitseinsatz auf einer LPG. In der Pause wurde ein Feuerchen gemacht. Irgendwer hatte eine Maus gefangen, hielt sie über das Feuer und ließ sie in die Glut plumsen. Ich sehe noch in der Erinnerung, wie die maus in der Glut noch ein paar Sätze machte, dann liegenblieb und sich zusammenkrümmte. Ich empfand nur Verachtung für diesen Mitschüler. Zu was ist der in der Lage, wenn ihm dieser Kick mit der Maus nicht mehr genügt ?



@DoreHolm ,

ich kann mich an diesen schaurigen und kaum zu begreifenden Fall auch noch erinnern. Dank @94 ist auch die zugehörige Internetseite da.

Es ist schon kaum zu begreifen, was da damals geschah. Und ich kann für mich besonders das grün markierte ganz dick unterstreichen!

Keine andere Meinung, keine andere Auffassung.

Aber eine Forderung: Wann werden endlich auch in Deutschland die Gesetze diesen real existierenden Problemen angepasst?

Der aktuelle Fall Tugce A. in Offenbach oder die noch allen bekannten Fälle von Jonny K. in Berlin oder Domenik Brunner in München mahnen nicht nur, sondern fordern förmlich zum Handeln heraus! Ich finde es echt gut, das sich in vielen deutschen Städten nicht gerade wenige Menschen zu Trauer- und Mahnwachen, man sollte sie auch als Protestbekundungen bezeichnen, versammeln! Es sind aber immer noch viel zu wenige!
Und wenn man im Fall Tugce A. das Video der Ü- Kamera sieht mit der unfassbaren Aggressivität des Täters auch gegen seinen Freund, dann liesst, sieht, höhrt, das die beiden Mädchen, die von Tugce A. geschützt wurden sich erst gestern bei der Polizei melden und vorgeben, sie haben von der Sache bisher nichts mitbekommen - da fehlen einem schlicht die Worte!
Da kann mann nur noch: und

Es ist doch schon fast an der Tagesordnung, das die Medien von solchen Fällen berichten - und das werden mit Sicherheit nur die Spektakulärsten sein, wo entsprechendes mediales Interesse besteht. Möchte die Dunkelziffer nicht wissen....!

Wenn man denn aber sowas hier ließt, allein die Überschrift, dann wird einem *otze- übel!

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&e...3,d.bGQ&cad=rja

Dore, und da hast Du schon ganz genau recht, ich zitiere mal aus Deinem Beitrag: "....aber hier haben sich Charaktereigenschaften offenbart, die nicht einfach weg sind, wenn die als Erwachsene wieder draußen sind." (Zitat Ende)

Ob das nun gerade unsere Gutmenschen wieder wahrhaben wollen oder nicht. Es ist so! Traurig und leider zu 99% bittere Realität. Das wußten auch unsere Vorfahren schon und sind da mit Fug und Recht regiede vorgegangen.

Denn Opfer sollten endlich auch den Schutz des Staates haben - nicht die Täter. Und noh besser: Durch hartes Durchgreifen und Unnachsichtigkeit die Zahl der Opfer solcher Gewalttaten auf ein absulutes Minimum reduzieren..., oder?

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
DoreHolm und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.12.2014 11:26 | nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2107 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen