#1

Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 26.11.2014 22:15
von Krelle (gelöscht)
avatar

gelöscht


zuletzt bearbeitet 27.11.2014 10:16 | nach oben springen

#2

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 28.11.2014 15:35
von exDieter1945 | 228 Beiträge

@krelle
warum hast Du den Beitrag gelöscht?

Gruß Dieter


nach oben springen

#3

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 05.12.2014 14:26
von Krelle (gelöscht)
avatar

Hallo Dieter: ich stelle nochmals ein...

Beim Aufräumen des Kellers stieß ich auf „alte Akten“, die ich damals – 1981 bzw. 1983 – aufhob und „archivierte“ in der Hoffnung, diese irgendwann wieder gebrauchen zu können.
Umso schöner ist es, Euch heute einen Eindruck dessen vermitteln zu können, was wir „jungen“ Zollanwärter u.a. lernen mussten, um die Ausbildung erfolgreich abschließen zu können.
Ihr seht, wie umfangreich das „Wissen“ war, das wir benötigten, um nach zwei Jahren sagen zu können: „ich habe es geschafft; ich bin nun ein Zollassistent (zur Anstellung)!“
Das Thema "innerdeutsche Grenze" spielte in meiner Ausbildungszeit überhaupt keine Rolle, weder in der Theorie (Unterrichtsstoff) noch in der Praxis (da ich während meiner Zollanwärter-Zeit zum Hauptzollamt Flensburg gehörte.
Wie sich mein Weg zum Zoll "gestaltete" (Bewerbung, Bewerberauslese,Einstellung) ist den beigefügten Bilddokumenten ebenfalls zu entnehmen. Dass das damals alles so klappte wie ich mir erhoffte, ist sicherlich nicht nur meinen "Fähigkeiten", sondern ganz bestimmt auch jenen Mächten zu verdanken, die "über uns" stehen.


Vermerk: das 4.Bild gehört richtigerweise an die 2. Stelle

Angefügte Bilder:
ABV, Schlutup, 94, IM Kressin und fritzchen haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.12.2014 17:57 | nach oben springen

#4

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 09:59
von UvD815 | 619 Beiträge

Frage an die Zöllner :

Anfang der 1980 iger Jahre bekam das ZKom Obersuhl als Bewaffnung 2 Stück G 3 von Heckler u Koch.

Es wurde im ZKom aufbewahrt. Auf Streife nie durch GT festgestellt. ( max Standartbewaffnung MP 5 oder Pistole ( P 1 oder P 5 ? )

Ist Grund der Einführung G 3 bekannt ? War es die normale Version der BW oder Ausführung nur als Halbautomat ( Einzelfeuer ) ?


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 10:57
von Krelle (gelöscht)
avatar

Wir vom ZKom Lübeck-Süd haben damit regelmäßig geschossen (auf BGS oder Bundeswehr-Schießplätzen), aber mit auf Streife genommen hat keiner das G3, soweit ich weiß. Die Gewehre lagen bei uns auch in Tresoren im Keller und wurden nicht in den Diensträumen der Grenzaufsichtsstellen aufbewahrt. Die Mpi 5 war wesentlich angenehmer vom Gewicht her, freiwillig hätte sich wohl niemand mit dem G3 "abgeschleppt".
Standardmäßig waren unsere G3 auf Einzelfeuer eingestellt. Die Schießlehrwarte hatten einen Schlüssel, mit dem die Gewehre auf Feuerstöße umgestellt werden konnten. Wann die Gewehre zum Zoll kamen, weiß ich nicht. 1981 waren die Dinger aber schon da; es muss also vorher gewesen sein.

P1 oder P5-Pistolen gab es beim Zoll nicht. Zu meiner Zeit, Anfang 1982, wurde ich noch an der Heckler& Koch HK4 (7,65 mm) ausgebildet. Nur wenig später bekam ich die SIG SAUER P 6 (Zivilbezeichnung: P 225) im Kaliber 9mm Para.
Aber auch die ist zwischenzeitlich "Geschichte" und wurde ersetzt.

Angefügte Bilder:
UvD815 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2014 15:57 | nach oben springen

#6

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 14:16
von UvD815 | 619 Beiträge

Danke für deine Info.

Ein ehemaliger ZHS vom ZKom Obersuhl führte die HK P 4 auch noch, eine gute Waffe mit Wechselsystem Kal. 22 lfb zum Übungsschiessen.
Als er beim Zoll startete gab es noch den 98 K von der FN Herstellung ( als Zollkarabiner bezeichnet ).

Interessant die Verwendung G 3 als Halbautomat.

In den 90iger Jahren bekamen wir bei der THP für jede Dienststelle 1 FN FAL G 1 oder HK G3 - beide Kaliber 308 ( 7,62 x 51 )
für den Einsatz bei Wildunfällen, verletzten Pferden und Kühen.

Normal benutzen die Jäger ja Kurzwaffen für den Fangschuß. Leider gab es durch Querschläger auf Asphalt auch den einen oder anderen
Zwischenfall mit verletzten Beamten oder Sachen.

Anbei ein Bild meiner Bewaffnung :

Das kleine G 3 ( HK 33 in 223 Rem. ) und SIG Sauer P 6 Kal. 9 mm Para

Angefügte Bilder:
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 14:51
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #6
Danke für deine Info.

Ein ehemaliger ZHS vom ZKom Obersuhl führte die HK P 4 auch noch, eine gute Waffe mit Wechselsystem Kal. 22 lfb zum Übungsschiessen.
Als er beim Zoll startete gab es noch den 98 K von der FN Herstellung ( als Zollkarabiner bezeichnet ).

Interessant die Verwendung G 3 als Halbautomat.

In den 90iger Jahren bekamen wir bei der THP für jede Dienststelle 1 FN FAL G 1 oder HK G3 - beide Kaliber 308 ( 7,62 x 51 )
für den Einsatz bei Wildunfällen, verletzten Pferden und Kühen.

Normal benutzen die Jäger ja Kurzwaffen für den Fangschuß. Leider gab es durch Querschläger auf Asphalt auch den einen oder anderen
Zwischenfall mit verletzten Beamten oder Sachen.






Liegt/lag an der schlechten/mangelhaften bzw. nicht stattgefundenen Unterweisung des/der Beamten.

Man spricht im übrigen in solchen Fällen von Abprallern, Prellschuss oder die französische Bezeichnung in Fachkreisen auch als: Ricochet bezeichnet!!!
Ein stabil fliegendes Geschoss vollführt als Prellschuss eine starke Nutationsbewegung, die ""meist"" bei genügend langer Flugstrecke abklingt und das Geschoss somit wieder mit der Längsachse in Flugrichtung (Spitze oder Heck voran ist möglich) bringt.

Und Wicki bitte nicht bemühen, dort steht unter allen Bezeichnungen nur die halbe Wahrheit.


"Mobility, Vigilance, Justice"
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 15:52
von Krelle (gelöscht)
avatar

[quote=UvD815|p420057]Danke für deine Info.

Als er beim Zoll startete gab es noch den 98 K von der FN Herstellung ( als Zollkarabiner bezeichnet ).



Der Zollkarabiner hatte einen ziemlich harten Rückstoß... da war das G3 schon angenehmer.
Die MPi 5 schoss bzw. schießt "butterweich".

Angefügte Bilder:
IM Kressin und UvD815 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2014 17:43 | nach oben springen

#9

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 18:50
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Krelle im Beitrag #8
[quote=UvD815|p420057]Danke für deine Info.

Als er beim Zoll startete gab es noch den 98 K von der FN Herstellung ( als Zollkarabiner bezeichnet ).



Der Zollkarabiner hatte einen ziemlich harten Rückstoß... da war das G3 schon angenehmer.
Die MPi 5 schoss bzw. schießt "butterweich".



Der Zollkarabiner 52 wurde von der Waffenfabrik Wilhelm Heym für die Zollverwaltung produziert.


"Mobility, Vigilance, Justice"
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 19:21
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Es gab eine unverständliche Änderung:

Die Umbenennung von Zollgrenzdienst (so meine Gegenüber um 1975) in Grenzzolldienst.

Das erscheint dem Außenseiter als unnötige Bürokratie.

Gruß
Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 19:28
von Krelle (gelöscht)
avatar

Zitat von Freienhagener im Beitrag #10
Es gab eine unverständliche Änderung:

Die Umbenennung von Zollgrenzdienst (so meine Gegenüber um 1975) in Grenzzolldienst.

Das erscheint dem Außenseiter als unnötige Bürokratie.

Gruß
Micha



Warum das geschah, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Aber ich habe eine Vermutung:
Es gab damals den sogenannten "Binnenzolldienst" und den "Grenzzolldienst". Wenn man es beim Begriff "Zollgrenzdienst / ZGD" belassen hätte, dann hätte es auch "Zollbinnendienst" heißen müssen. Das hört sich "komisch" an. Also: Binnenzolldienst - Grenzzolldienst! All das ist heute "Geschichte" - diese Begriffe gibt es in der Gegenwart nicht mehr.


Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2014 19:31 | nach oben springen

#12

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 19:49
von utkieker | 2.916 Beiträge

Wir nannten den Zolldienst einfach nur "Zetti". In unseren Abschnitten war der Zetti selten anzutreffen. Die Zöllner hatten sicherlich hoheitliche Aufgaben wahrzunehmen an den Grenzübergangsstellen macht das sicherlich Sinn aber an der "Linie"? Schmuggler konnte man ja kaum erwarten, was war also die Aufgabe des Zollgrenzdienstes oder Grenzzolldienstes, welches nicht schon durch den BGS abgedeckt wurde?

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#13

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 20:00
von Krelle (gelöscht)
avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #12
Wir nannten den Zolldienst einfach nur "Zetti". In unseren Abschnitten war der Zetti selten anzutreffen. Die Zöllner hatten sicherlich hoheitliche Aufgaben wahrzunehmen an den Grenzübergangsstellen macht das sicherlich Sinn aber an der "Linie"? Schmuggler konnte man ja kaum erwarten, was war also die Aufgabe des Zollgrenzdienstes oder Grenzzolldienstes, welches nicht schon durch den BGS abgedeckt wurde?

Gruß Hartmut!


An der "grünen Grenze" (zur DDR) hatten wir Zöllner dieselben Aufgaben/Befugnisse wie der BGS, von dem wir die "Grenzüberwachung" nach Aufstellung des BGS übertragen bekommen haben. Was die Gesamtheit der Befugnisse anbelangt, so hatte der Zoll wohl nicht das "Nachsehen"; auch heute noch darf der Zoll in bestimmten Bereichen etwas "mehr" als die Polizei. Nur hat es der Zoll damals nicht verstanden, sich entsprechend zu "verkaufen". Erst in heutiger Zeit ist die Zollverwaltung "nach außen" hin mehr medienpräsent, z.B. durch Sendungen wie "Achtung Kontrolle". Sowas gab es "damals" nicht oder kaum.


utkieker und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.12.2014 20:11 | nach oben springen

#14

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 06.12.2014 20:51
von UvD815 | 619 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #7
Zitat von UvD815 im Beitrag #6
Danke für deine Info.

Ein ehemaliger ZHS vom ZKom Obersuhl führte die HK P 4 auch noch, eine gute Waffe mit Wechselsystem Kal. 22 lfb zum Übungsschiessen.
Als er beim Zoll startete gab es noch den 98 K von der FN Herstellung ( als Zollkarabiner bezeichnet ).

Interessant die Verwendung G 3 als Halbautomat.

In den 90iger Jahren bekamen wir bei der THP für jede Dienststelle 1 FN FAL G 1 oder HK G3 - beide Kaliber 308 ( 7,62 x 51 )
für den Einsatz bei Wildunfällen, verletzten Pferden und Kühen.

Normal benutzen die Jäger ja Kurzwaffen für den Fangschuß. Leider gab es durch Querschläger auf Asphalt auch den einen oder anderen
Zwischenfall mit verletzten Beamten oder Sachen.






Liegt/lag an der schlechten/mangelhaften bzw. nicht stattgefundenen Unterweisung des/der Beamten.

Man spricht im übrigen in solchen Fällen von Abprallern, Prellschuss oder die französische Bezeichnung in Fachkreisen auch als: Ricochet bezeichnet!!!
Ein stabil fliegendes Geschoss vollführt als Prellschuss eine starke Nutationsbewegung, die ""meist"" bei genügend langer Flugstrecke abklingt und das Geschoss somit wieder mit der Längsachse in Flugrichtung (Spitze oder Heck voran ist möglich) bringt.

Und Wicki bitte nicht bemühen, dort steht unter allen Bezeichnungen nur die halbe Wahrheit.


Hi TH,

die Einweisung war tatsächlich kaum, schlecht oder mangelhaft. In der Realität musste das G 1 oder G 3 von einer Streifenbesatzung vom PvD abgeholt werden und zum Einsatzort gebracht werden. Glück hatte man, wenn ein Beamter vorher bei der BW war und das G 3 kannte.
Beim G 1 war es natürlich nicht oder selten der Fall.

Eine schnelle Einweisung erfolgte... Ergebnis - ein Praktikant PM Anwärter wurde im Bereich Ilmenau durch " Abpraller " Geschoss während
Praktikum - Einsatz Wildunfall , so heftig verletzt, dass er nicht mehr PD tauglich war.


nach oben springen

#15

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 07.12.2014 13:08
von IM Kressin | 913 Beiträge



Zur Schießausbildung beim Zollkommissariat ein Beitrag von „IM Wallis“, ehemaliger Redakteur der „LN“, zuständig für die Behörden Zoll und BGS mit Informationen über die Grenze zur DDR.

Der Bericht erschien am 20. September 1989 in den „Lübecker Nachrichten“
Sämtliche Botschaften und Ansammlungen erreichten ohne Schwierigkeiten (was in jenen Tagen nicht bekannt war) das MfS in der DDR.


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 07.12.2014 14:54
von Schlutup | 4.102 Beiträge

@IM Kressin

ist auf dem Bild unten unser Dieter



nach oben springen

#17

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 07.12.2014 17:09
von IM Kressin | 913 Beiträge

@Schlutup

Der Kollege ist nicht auf dem Foto (es handelt sich hier um den Vertreter des Schießlehrwartes).

Dieter leistete Dienst im Nachbarkommissariat.

Der Bereich meines Zkom umfaßte als südlichen Punkt den Schlagbaum Sophienthal,
dies war zugleich der nördlichste Punkt im Überwachungsraum des Nachbarkommissariates.

Die Büchener Kollegen stellten einmal jährlich Abordnungen zur Beaufsichtigung des OFD-Wettkampfschießen der Zkom (G) -Zollkommissariate Grenze-. Dieter war nicht in diesen Abteilungen.

Erwähnenswert ist die Tatsache, daß unser Zkom unter Führung des im Bericht genannten Schießlehrwartes in den Jahren 1985-1990 sechsmal in Folge den 1. Rang erreichte.

Er brachte in diesen Jahren auch den neuen Kollegen den Umgang mit der Waffe bei und vermittelte während der Aufsicht beim Schützen die erforderliche Ruhe im Wettkampf.


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.12.2014 17:10 | nach oben springen

#18

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 07.12.2014 17:22
von IM Kressin | 913 Beiträge

Zitat von Krelle im Beitrag #11
Zitat von Freienhagener im Beitrag #10
Es gab eine unverständliche Änderung:

Die Umbenennung von Zollgrenzdienst (so meine Gegenüber um 1975) in Grenzzolldienst.

Das erscheint dem Außenseiter als unnötige Bürokratie.

Gruß
Micha



Warum das geschah, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Aber ich habe eine Vermutung:
Es gab damals den sogenannten "Binnenzolldienst" und den "Grenzzolldienst". Wenn man es beim Begriff "Zollgrenzdienst / ZGD" belassen hätte, dann hätte es auch "Zollbinnendienst" heißen müssen. Das hört sich "komisch" an. Also: Binnenzolldienst - Grenzzolldienst! All das ist heute "Geschichte" - diese Begriffe gibt es in der Gegenwart nicht mehr.



Nach Wegfall der Grenzen wurden aus dem Grenzzolldienst

MKG = Mobile Kontrollgruppen gebildet,

das ist aber auch Schnee von gestern, aus der MKG wurden

KEV = Kontrolleinheiten Verkehrswege


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
nach oben springen

#19

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 07.12.2014 17:33
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Mal nebenbei:

Die Serie Kressin fand ich toll.
Danach ist der Schauspieler leider in der Versenkung verschwunden...............


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.12.2014 17:33 | nach oben springen

#20

RE: Grenzzolldienst

in Bundesgrenzschutz BGS 07.12.2014 18:29
von Freienhagener | 3.856 Beiträge

Ist der Schauspieler des "Kressin" gestorben?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Grenzzolldienst oder Bay. Grenzpolizei
Erstellt im Forum DDR Grenzsoldaten Kameraden suche von gammel1964
11 23.05.2013 17:58goto
von Zkom IV • Zugriffe: 964
Michael Gartenschläger ein Held oder nur leichtsinnig ?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von altgrenzer
1285 09.05.2016 23:02goto
von Kalubke • Zugriffe: 58555

Besucher
25 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 854 Gäste und 91 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557471 Beiträge.

Heute waren 91 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen