#21

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 18:27
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Ich selber brauche eigentlich überhaupt kein Geld,immer die anderen wollen es haben.


Hapedi und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 18:28
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #18
Dinge die das Leben schöner machen kosten nun mal dummerweise Geld.
Auf Autos lege ich keinen Wert, das muss nur fahren und praktisch sein, ob auf dem Blechhaufen nun Mercedes oder was japanisches draufsteht ist mir Schnuppe.
Haus und Grundstück muss sein und bei Heimelektronik wird auch nur das feinste gekauft, auch wenn Bose preislich jenseits von gut und böse ist, die Musik die aus den Teilen raus kommt klingt wirklich nach Musik und mit der Soundbar denkst du der Hubschrauber flattert durchs Wohnzimmer wenn einer im Fernseher rumflattert, das ist einfach nur geil
Wenn einer sagt er braucht kein Geld, super, ich schick per PN meine Bankverbindung, nehme gerne was ab

Andreas ! Das Geld kann ich dir überweisen, aber ob deine Bank auch Blüten annimmt.


nach oben springen

#23

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 18:28
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Mich würde es schon sehr zufrieden machen, wenn ich meinen jetzigen Lebensstandard so halten kann, eventuell auch geringfügig erhöhen, um beim Urlaub nicht überlegen zu müssen: Nehmen wir einen Campingplattz oder campen wir wild oder nehmen wir bei dem sch... Wetter mal ein Hotel auch mal dort gut essen gehen und im Supermarkt nicht immer in die untersten Fächer mit den Sonderangeboten greifen zu müssen, sondern mir sagen können: Darauf habe ich jetzt Apetit, das leiste ich mir. Alles, was darüber hinaus mehr ist, darüber freue ich mich und nehme die zusätzlichen Annehmlichkeiten gern an, aber es ist nicht das Wichtigste. Was man mit unverhofft sehr, sehr viel Geld machen würde, ich glaube, darüber gab es schon mal einen Thread. 14. Mio € z.Zt. im Jackpot. Ich habe gespielt. Ich wüßte mit 100%iger Sicherheit, daß ich realtiv zu den finanziellen Möglichkeiten mit den Füßen auf dem Boden bleiben würde. Am ehesten würde ich Projekte und Vereine kräftig unterstützen, deren Tätigkeit mir wichtig ist. Mich würde es glücklich machen, wenn ich sehe, daß ich andere glücklich gemacht habe.



Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.11.2014 22:30 | nach oben springen

#24

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 18:28
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von exgakl im Beitrag #20
Alle wirklich wichtigen Dinge im Leben kosten kein Geld, man bekommt sie aber auch nicht umsonst.....




@exgakl - nicht kostenlos, würde ich sagen.


nach oben springen

#25

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 18:35
von exgakl | 7.235 Beiträge

@Vierkrug Juristen würden vermutlich sagen "kommt drauf an"... ich wollte irgendwie vom schnöden Mamon weg und irgendwie finde ich passt das Wort "umsonst" ganz gut, allerdings nur wenn man das Geld mal vergisst...

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#26

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 19:04
von GKUS64 | 1.609 Beiträge

Ohne Geld wird der Mensch leider bei den meisten notwendigen Verrichtungen (gewerbliche Arbeit im besonderen) nicht genügend motiviert.
Mit ehrenamtlicher Arbeit erhält man zwar gesellschaftliche Anerkennung aber die Gesellschaft kann damit nicht überleben. Im "Staatsbürgerkunde"- Unterricht meiner schon über 50 Jahre vergangenen Schulzeit wurde uns als höchstes Ziel der Kommunismus ohne Geld in Aussicht gestellt, ja bargeldlos ist ja bald erreicht und vielleicht habe ich damals auch nicht richtig hingehört!

Zur Vertiefung der entsprechenden Überlegungen empfehle ich folgenden Beitrag:


Der führt direkt hin:
http://www.theintelligence.de/index.php/...inanzkrise.html

MfG

GKUS64


Elch78 und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.11.2014 19:09 | nach oben springen

#27

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 20:00
von Barbara (gelöscht)
avatar

Klasse der Artikel, Bernd! Werde ihn aber noch mal in Ruhe lesen.


GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 20:21
von Gert | 12.354 Beiträge

ja ich habe nun auch schon ein langes Leben hinter mich gebracht, habe ebenso wie GKUS64 in der sozialistischen Schule vor 56 Jahren den Schwachsinn gelehrt bekommen, dass in der höchstentwickelten Stufe des Kommunismus es kein Geld gibt ( als 14-jähriges Kind schon den Kopf geschüttelt über diesen Blödsinn, eigentlich fühlte ich mich sogar verarscht ). Nun, auf dem Weg zu diesem heeren Ziel sind sie leider von der Leiter gefallen, des Geldes wegen. Wie schnöde war das denn, ausgerechnet durch den Mammon, der Gallionsfigur des schrecklichen Kapitalismus auf die Schnauze zu fallen?
Meine persönliche Lebenserfahrung : also es ist richtig, Geld macht nicht glücklich und Hundertmarkscheine konnte man auch nicht essen. Jedoch macht ausreichend Geld zufriedener, weil die Sorge wegen mangelnden Geldes nicht über die Runden zu kommen kann ganz schön zermürben .Ich habe diesen Zustand über 2 1/2 Jahre nach meiner Flucht kennengelernt, aber bitte liebe Spät-Marxisten kein Triumpfgeschrei, es war nicht systemimmanent, sondern selbstgewählt um einen Teil meiner Bildung und Berufsausbildung, die mir die Ostberliner Proletarier verweigerten, dann nachzuholen. Dieses Leben auf Sparflamme wurde später sehr gut verzinst in meinem weiteren beruflichen Werdegang. Ich verdiente sehr gut, meine Arbeit macht emir auch noch Spass und ich konnte meiner späteren Familie eine solide und komfortable materielle Basis bieten. Das war stets ein gutes Gefühl. Ich geniesse es auch heute noch, mir um Geld keine Gedanken machen zu müssen. Wenn meine Frau und ich einen Wunsch haben, so erfüllen wir uns diesen.
Es macht aber auch Spass zu geben, wenn man ausreichend Geld dafür hat. Wir unterstützen seit vielen Jahren ein Mädchen in der 3.Welt, damit es eine Lebensgrundlage hat und eine gute Ausbildung. Nun haben wir gehört , dass sie sehr klug ist und die Hochschulreife erreichen möchte. Wir haben beschlossen, sie bis zum Studienabschluss materiell zu begleiten, natürlich nur, wenn sie das auch möchte.
Die Einschätzung "ausreichend" für den Besitz von Geld ist natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Dafür gibt es kein e allgemeinverbindliche Messlatte. Das muss jeder für sich selbst festlegen. Ein etwas schwieriges Thema, wie ich gerade merke.
Noch ein Wort zum Wert des Geldes an sich. Richtig es ist ein Stück bedrucktes Papier, wie ein User schrieb. Es wird erst wertvoll durch die Kraft der Volkswirtschaft die dahinter steht. Das Warenangebot, die Qualität der Waren und letztlich der Preis bestimmen im Verhältnis zum Einkommen die Kaufkraft eines Geldes. Nirgendwo sonst konnte man die tasächliche Wertbestimmung des bedruckten Papieres besser erkennen als beim Vergleich der Ostmark und der Westmark. Beim "Stallgeruch" der Westmark sind ja sogar die Einheitssozialisten in die Knie gegangen von der "erotischen Ausstrahlung" der Währung des Klassenfeindes. Habe mich in der CSSR immer köstlich amüsiert, welchen Stellenwert unser Geld hat, ich war aber auch froh als Reisender, dass ich nie in Schwierigkeiten komme, weil die Währung in meiner Tasche eine sehr gefragte war.
Die wenigen Jahre, die ich mit Aluchips verbrachte, waren gekennzeichnet durch sehr wenig Geld ( die Sozialisten zahlten auch schei....) bzw. in der Lehre und NVA/GT hatte ich fast nichts ( 80 Mark im Monat ). So hatte ich als persönlichen Besitz in all den Jahren kurz vor meiner Flucht im Frühjahr 65 nur ein Tonbandgerät, um meine Lieblingsmusik Rock'n Roll aufzunehmen ( konnte man ja bekanntlich nicht kaufen). Das habe ich dann gewinnbringend verkauft, um die Flucht finanziell zu organisieren. Nach dem Grenzübertritt hatte ich noch 50 Ostmark in der Tasche, die ich wegschmeissen wollte, weil ich dachte die will keiner . Zum Glück sprach ich mit einem Angehörigen der bayrischen Grenzpolizei und der sagte, gib mal her den Schein. Nach einer kurzen Zeit kam er wieder mit 12,50 DM West und gab sie mir. Er hatte sie in der Sparkasse getauscht.Das war mein Startgeld vor fast 50 Jahren. So nun ist es genug über Geld geredet zu haben

Auf vielen Auslandsreisen habe ich gelernt, wir haben ein verdammt gutes Geld in der Tasche und wir haben davon so viel, dass wir ein menschenwürdiges Leben führen können. Wir sind sehr privilegiert und das hat Ausstrahlung auf andere Länder und Kontinente. Die Anziehungskraft unserer Hemisphäre erkennt man ja auch an den halsbrecherischen und lebensgefährlichen Fluchten von Afrikanern und Arabern über das Mittelmeer zu uns. Darüber sollten wir auch mal nachdenken, wenn wir wegen Kleinkram herummeckern.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
exgakl, Telamon und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 20:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #4
Na dann gleich mal die Frage @Sicherheitsrisiko - was bdeutet "los", wenn die Grundbedürfnisse wie Essen, Wohnen, Wärme und Licht befriedigt sind?

LG von der Moskwitschka


Wenn ich nur die befriedigt sehen wollte dann würde mir ja ALG II und ein kleiner Zuverdienst genügen.

"los" bedeutet:
- Handys
- 100 Mbit Leitung
- Wünsche der Kinder
- Kleidung und sonst. Technik
- Anlagen für die Zukunft
- Auto
- Urlaube
- Haus

Das ließe sich sicher noch umfangreich erweitern, sind aber die Dinge die mir jetzt auf die Schnelle eingefallen sind.


nach oben springen

#30

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 20:35
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Anlagen für die Zukunft ???

Alarmanlagen ?


nach oben springen

#31

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 20:39
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #30
Anlagen für die Zukunft ???

Alarmanlagen ?




ne, @FRITZE , als Hartzer kann er nur Geldanlagen meinen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#32

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 20:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #30
Anlagen für die Zukunft ???

Alarmanlagen ?



Depot-, Tagesgeld- und Festgeldkonto, für die Kinder Zielsparkonten.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.11.2014 20:49 | nach oben springen

#33

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 20:52
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #32
Zitat von FRITZE im Beitrag #30
Anlagen für die Zukunft ???

Alarmanlagen ?



Depot-, Tagesgeld- und Festgeldkonto, für die Kinder Zielsparkonten.


da gibt es bald Minus Zinsen!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#34

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 21:03
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #33

...
da gibt es bald Minus Zinsen!

....


Das ist ja überhaupt der Gipfel der Dreistheit. Erst können sich die Finanzfuzzis schon seit Jahren Geld von den Landesbanken fast zum Nulltarif leihen, ohne dass bei den Kreditzinsen für die Endverbraucher auch nur ein Cent nachgelassen wird und jetzt wollen die neben den Bankgebühren, von denen, die Geld sparen wollen, nochmal abkassieren. Und nennen das auch noch in typisch desinformativer Manier "M I N U S Z I N S E N". Da fällt doch einem nichts mehr dazu ein. Die haben sich ihr "finanzkommunistisches Paradies" schön zurechtorganisiert, auf Kosten aller anderen. Kann gar nicht so viel essen, wie ich K.... könnte.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 26.11.2014 21:04 | nach oben springen

#35

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 21:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #33
Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #32
Zitat von FRITZE im Beitrag #30
Anlagen für die Zukunft ???

Alarmanlagen ?



Depot-, Tagesgeld- und Festgeldkonto, für die Kinder Zielsparkonten.


da gibt es bald Minus Zinsen!


Tagesgeld momentan leider nur noch1,11%, nur bei den Kindern lohnt es sich noch einigermaßen. Bei den Aktien sieht es schon besser aus, da ist die durchschnittliche Dividendenrendite immerhin noch bei 4%.

Zitat

Jugend Zielsparen
Sparkonditionen
Basiszins 1,80 % plus jährlich steigende prozentuale Prämie auf die Jahressparsumme bis hoch auf 50% ab dem 15. Jahr.

Sparbuch Kids +
Sparkonditionen:
Zinssatz bis 3.000 € 2,25%
Zinssatz ab 3.000 € 1,75%
Laufzeit Unbegrenzt



Zielsparen bekommen sie beide monatlich 50€ und damit können sie sich später Studium oder bei einer normalen Ausbildung die eigene Wohnungseinrichtung bezahlen und auf die Sparbücher kommen sämtliche Geldgeschenke egal ob es Geld zum Geburtstag oder Weihnachten oder einfach mal der Zehner zwischendurch ist.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 21:07
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Sobald es "Minuszinsen" für Sparkonten von Normal- und Kleinsparern gibt werden diese Konten leergeräumt, das wissen auch die Banken und werden dies fürchten wie der Teufel das Weihwasser!


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.11.2014 21:26 | nach oben springen

#37

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 21:07
von FRITZE (gelöscht)
avatar

falsch


zuletzt bearbeitet 26.11.2014 21:09 | nach oben springen

#38

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 21:10
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #37
falsch



dachte ich es mir doch , haste aus Versehen das falsche Kölsch gegriffen im Getränkedepot ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#39

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 21:19
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #38
Zitat von FRITZE im Beitrag #37
falsch



dachte ich es mir doch , haste aus Versehen das falsche Kölsch gegriffen im Getränkedepot ?


War der falsche Tread Gert ! Aber Kölsch war ok !

Muss das Reisefieber sein !


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: "Geld macht nicht glücklich, aber zufrieden" - Ist das wirklich so?

in Themen vom Tage 26.11.2014 22:38
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Wie Gert in #28 schon schrieb, kommt es auf den jeweiligen Menschen an, was für ihn "ausreichend" ist. Normalos wie wir so sind, können es wahrscheinlich schwer nachvollziehen, daß sich ein sehr, sehr Reicher das Leben nimmt, wenn er seiner z.B. 3 Mrd. $ verlustig geht und dann nur noch ein Vermögen von 3 Mio $ hat. Wie viele Aufstocker würden einen Luftsprung machen, wenn sie nur einige Tausendstel davon zusätzlich bekämen ?



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
So böse war die Treuhand gar nicht-VERLEIHUNG DEUTSCHER LOKALJOURNALISTENPREIS 2012
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Schuddelkind
8 02.10.2013 12:01goto
von andy • Zugriffe: 2431
So war es wirklich
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von im_k40
278 20.04.2011 13:35goto
von Gert • Zugriffe: 7878
Wie man mit der Mauer Geld machen kann
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
0 29.12.2010 17:36goto
von Angelo • Zugriffe: 494
Mangel ... macht erfinderisch!
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
13 24.06.2009 11:31goto
von josy95 • Zugriffe: 1867

Besucher
7 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 637 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen