#121

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 13:47
von Barbara (gelöscht)
avatar

Ach so, Nachtrag zu Lutz Bachmann, der Redner auf dieser Demo:

den findet man im Internet schon wieder auf Seiten, wo es einem schon wieder schlecht wird.

Da haben wir zum Beispiel das Magazin für Jugendliche "Blaue Narzisse" - äußerster rechter Rand. Hier werden mit moderner Aufmachung und vermeintlich hippen Inhalten Jugendliche im Netz gefischt, und aufgefordert, selbst Autor zu werden. Jugendliche, die nicht wissen können, was sie da bedienen.

In dem folgenden ZEIT-Artikel hat ein ehem. Autor der BN das mal beschrieben
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2010...oren-linkt_2280

Es geht bei diesem ganzen Schmierentheater (damit sind nicht die gutgläubigen Demonstranten gemeint!) namens "Montagsdemos" nicht um uns, sondern um unsere Kinder und Enkelkinder. Wenn das im wahrsten Sinne des Wortes "Schule" macht, dann haben wir in ein paar Jahren ein echtes Problem in Deutschland.

Aber vielleicht bin ich überbesorgt.
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#122

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 14:04
von Sperrbrecher | 1.663 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #121
Ach so, Nachtrag zu Lutz Bachmann, der Redner auf dieser Demo:

den findet man im Internet schon wieder auf Seiten, wo es einem schon wieder schlecht wird.

Da haben wir zum Beispiel das Magazin für Jugendliche "Blaue Narzisse" - äußerster rechter Rand. Hier werden mit moderner Aufmachung und vermeintlich hippen Inhalten Jugendliche im Netz gefischt, und aufgefordert, selbst Autor zu werden. Jugendliche, die nicht wissen können, was sie da bedienen.

Es geht bei diesem ganzen Schmierentheater (damit sind nicht die gutgläubigen Demonstranten gemeint!) namens "Montagsdemos" nicht um uns, sondern um unsere Kinder und Enkelkinder. Wenn das im wahrsten Sinne des Wortes "Schule" macht, dann haben wir in ein paar Jahren ein echtes Problem in Deutschland.

Aber vielleicht bin ich überbesorgt.
.

....oder Dir ist einfach ein islamisches Deutschland mit Scharia-Gesetzgebung lieber.
Es soll ja auch viele Deutsche geben, die sich das wünschen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#123

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 14:09
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zur Entspannung mal was aus der islamischen Welt



Cat Stevens (Yusuf) Morning Has Broken

LG von der Moskwitschka

-


zuletzt bearbeitet 25.11.2014 14:10 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#124

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 14:22
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #122
Zitat von Barbara im Beitrag #121
Ach so, Nachtrag zu Lutz Bachmann, der Redner auf dieser Demo:

den findet man im Internet schon wieder auf Seiten, wo es einem schon wieder schlecht wird.

Da haben wir zum Beispiel das Magazin für Jugendliche "Blaue Narzisse" - äußerster rechter Rand. Hier werden mit moderner Aufmachung und vermeintlich hippen Inhalten Jugendliche im Netz gefischt, und aufgefordert, selbst Autor zu werden. Jugendliche, die nicht wissen können, was sie da bedienen.

Es geht bei diesem ganzen Schmierentheater (damit sind nicht die gutgläubigen Demonstranten gemeint!) namens "Montagsdemos" nicht um uns, sondern um unsere Kinder und Enkelkinder. Wenn das im wahrsten Sinne des Wortes "Schule" macht, dann haben wir in ein paar Jahren ein echtes Problem in Deutschland.

Aber vielleicht bin ich überbesorgt.
.

....oder Dir ist einfach ein islamisches Deutschland mit Scharia-Gesetzgebung lieber.
Es soll ja auch viele Deutsche geben, die sich das wünschen.




Warum gehst du nicht inhaltich darauf ein, was ich schrieb? Ist das egal?
Kann jetzt jeder hergelaufene Möchtergernvolksaufklärer sich auf unsere Marktplätze stellen und "irgendwas" vor sich her blubbern, Hauptsache die Menge "raunt"? Ich habe die Rede von dem Herrn, über den nichts bekannt ist! mir angehört und ich könnte sie inhaltlich auseinander nehmen und nachweisen wie er sehr geschickt NICHTS SAGT aber WIRKUNG ERZIEHLT. Willst du das? Brauchst du das? Du bist ein Erwachsener Mensch, der differenzieren kann, Jugendliche, die nach einer Orientierung suchen (warum bekommen sie sie nicht von Zuhause?) NICHT. Sie sind Demagogen mit der Betonung auf Frieden gnadenlos ausgeliefert.

Macht der Herr Bachmann irgendetwas zu der Thematik "Asyl" - damit meine ich Arbeit, Verantwortung, Aufklärung - IRGENDETWAS - außer mit samtener Stimme vor der Frauenkirche rumzulungern und seinen Privat-Stammtisch abzuhalten?
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#125

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 16:35
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #64
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #61

Die Rechten mit ihrem Rassenwahn finden immer einen neuen Gegner, den vermeintlich rassistisch Anderen. In Amerika nimmt man dann halt die Schwarzen. Um diese Parallelen nicht zu sehen, muss man schon ziemlich blind sein.......

Ich weiß nicht wem oder was Du mit "RECHTS" meinst, die Nazis waren es mit Sicherheit nicht, denn die befanden sich mit dem Mohammedanern im besten Einvernehmen. Es gab etliche rein muslimische SS-Divisionen, eine Ausbildungsstätte für muslimische Feldgeistliche in Dresden. So gestand die ansonsten streng atheistische SS ihren mohammedanischen Kämpfern ihren religiösen Status zu.

Zu diesen Thema empfehle ich die Äußerungen führender Nazigrößen (Himmler, Hitler) zu lesen, für die der Islam eine, dem Nationalsozialismus
wesensverwandte Ideologie darstellte.

Nein "Rechts" waren die Nazi gewisslich nicht, "RECHTS" das waren die Männer um Stauffenberg, die Bewahrer konservativer deutscher Werte.

Es waren damals wohl eher die "LINKEN" die ihren Antijudaismus frönten, so wie heute, wenn sie Boykottaufrufe gegen israelische Produkte verfassen und in dieser Richtung vor Supermärkten demonstrieren.

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=link...uf+gegen+israel



Erstens, die Linken rufen nicht zum Boykott israelischer Waren auf.

Zweitens, einige Linke rufen dazu auf, Waren aus den von Israel besetzten Gebieten zu boykottieren, da diese auf geraubtem Land hergestellt wurden. Der Erwerb solcher Waren stellt (zumindestens moralisch) Hehlerei dar.



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#126

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 16:45
von damals wars | 12.213 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #123
Zur Entspannung mal was aus der islamischen Welt



Cat Stevens (Yusuf) Morning Has Broken

LG von der Moskwitschka

-

ist das nicht ein ganz gefährlicher, ein Konvertit?😉
I


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#127

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 18:31
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #126
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #123
Zur Entspannung mal was aus der islamischen Welt



Cat Stevens (Yusuf) Morning Has Broken

LG von der Moskwitschka

-

ist das nicht ein ganz gefährlicher, ein Konvertit?😉
I

Genau, der ist für den Untergang des Abendlandes verantwortlich, der hat sogar eine eigene Koranschule..........rette sich wer kann.....


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#128

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 18:44
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Und dieser hier kam auch aus dem Nahen Osten !


Grenzverletzerin und Schuddelkind haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#129

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 19:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Habe gerade diesen Beitrag zum Thema gelesen: http://web.de/magazine/politik/brave-bue...enhass-30235788

ek40


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#130

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 19:30
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #116
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #74

Ähm, und wegen Himmler und dem Islam........1. etliche Divisionen sicherlich nicht, es gab deren nur zwei, in Kroatien und Albanien, wobei die Albanier von den Nazis kurzerhand zu "Ariern" erklärt wurde. Also streng genommen gab es nur eine islamische SS-Division. Es gab aber noch kleinere bonisch-islamische Wehrmachtseinheiten. Logisch, das sich die Ideologie der Nazis und des Islam sich kreuzten, zumindest der Ansicht des Großmuftis von Jerusalem nach. Schließlich hätte der geglückte Holocaust ein arabisches Palestina beschert.
Ach so, wegen der "Linken": Wer gleich nochmal war für den Holocaust verantwortlich........?

Es gab mehrere Einheiten aus Moslems:

13. Waffen-Gebirgs-Division der SS Handschar (kroat.Nr.1)
23. Waffen-Gebirgs-Division der SS Kama (kroat.Nr.2)
21. Waffen-Gebirgs-Division der SS Skanderbeg (alban.Nr.1)
Kaukasischer Waffen-Verband der SS
Osttürkischer Waffen-Verband der SS
Waffen-Gebirgs-Regiment der SS (tatar.Nr.1)

...und in Dresden im Taschenbergpalais, dem heutigen Kempinsky Hotel, befand sich die Mullah-Schule wo mohammedanische Feldgeistliche ausgebildet wurden. Für eine Division hätte sich dieser Aufwand wohl kaum gelohnt.




Na, die "Kama" kannste gleich knicken, denn die hat nie Divisionsstärke erreicht und wurde aufgelöst. Zur "Handschar gibt es auch och was "Lustiges": Als sie 1943 in Frankreich zur "Ausbildung" waren , revoltierte ein Teil der Mannschaften gegen die SS und setzte sich ab. Also so dicke waren die wohl auch nicht. Ist aber auch Latte.
Ich finde es jederfalls gut, das du mit deinen Beiträgen darauf hinweisen wolltest, das auch unter Moslems Rassismus verbreitet ist und eine gewisse Angst vor allem Fremden besteht!


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#131

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 20:34
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Ach übrigens, läuft gerade im ZDF:
Wie viele Ausländer verträgt Deutschland?

Der Streit um Zuwanderung und Asyl

http://zeit.zdf.de/ZDF/zdfportal/program...0?doDispatch=1


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#132

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 21:22
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von ek40 im Beitrag #129
Habe gerade diesen Beitrag zum Thema gelesen: http://web.de/magazine/politik/brave-bue...enhass-30235788

ek40




Wie ich oben schon mal aufgezeigt hatte speist sich die Steuerng solcher Demos auf Plattformen aus den Internet. Personen, die steuern sind enorm schwer festzumachen, heißt sie Frage, wer steckt eigentlich dahinter und wes Geistes Kind sind diese Personen ist äußerst schwer zu beantworten. Da kann man sich den ganzen Tag an den Rechner klemmen, um das heraus zu finden. Mir sind inzwischen einige Strukturen klar, ich nenne aber bewusst keine Namen, weil ich keine Reklame machen möchte. Diese Demos haben eine bundesweite Seite, auf der man jeweilige regionale Seiten aufsuchen kann. Dort werden die Termine bekannt gegeben , sowie in höchst möglicher Verkürzung der Anlass der Demonstration. Man verwendet inziwschen die Sprache, dass es sich um eine "Bewegung" ist. Das wird behauptet, denn von einer "Bewegung" ist man angesichts der Teilnehmer-Zahlen weit entfernt. Aber in dieser Behauptung steckt enorm viel Suggestion. Man höre sich den Redner in Dresden diesbzgl. an.
Bei dem Wort "Bewegung" kriege ich übrigens leichten Brechreiz,der nämlich hat historschen Hintergrund.

In der web.de-Analyse wird erläutert, dass die latent ausländerfeindlichen Demonstrationsinhalte in der bürgerlichen Mitte angekommen seinen. So ist es. Dadurch dass der rechte Rand nicht mehr ausschließlich in Springerstiefeln und Pickelgesicht auftritt sondern sondern durch modisch angepasste attrajtive 30-40 jährige mit "angenehm" moderatem Gesprächsstil auftreten fallen Hemmschwellen, bei allen Altersgruppen. Bücher eines Bestseller-Brandstifters Sarr. tun ihr übriges dazu. Dass es sich bei den Dresdener Demonstranten hauptsächlich um AfD-Wähler handelt müsste zumindest belegt werden, wundern würde es mich allerdings nicht, denn diese Partei arbeitet ja genau mit diesen Thematiken, und zwar so, dass sie andauernd öffentliche Distanzierungserklärungen abgeben muss. Lt. Sicherheitsrisiko hat dies seine Partei in Dresden ja auch getan, wohl tun müssen.

Fakt ist, die Leute, die diese Demos organisieren, sind weder aufgrund ihrer Qualifiaktion oder sonstigen biografischen Hintergründe irgendwie fassbar, und garantiert nicht thematisch kompetent. Sie können genaus so schnell wieder verschwinden wie sie auftauchen, sind ersetzbar und stehen keinerlei Diskussion zur verfügung. Dieses handeln ist in hohem Maße fahrlässig angesichts der Problematiken, die sie ziemlich substanzlos vom Stapel lassen.
Im besten Fall hinterlassen sie Ratlosigkeit bei aufgescheuchten Bürgern, im schlimmsten Fall zeigen sie den deklarierten Nazis wie's geht,das allerdings tun sie sowieso schon. Wenn es sich nicht sowieso um dieselbe Gruppen mit unterschiedlichen Masken handelt.

Komplexe Problematiken sind nicht über allgeimenen Unmut und manipulativen Parolenhaftigkeit zu lösen.
In diesem Land arbeiten Tausende von Leuten in Politik und Verwaltung, in Landes- und Bundesbehörden jeden verdammten Tag zu dieser Thematik. Die Behautpung, dass nichts passiert und Deutschland im Anstum von Asylanten untergehen und ausbluten würde, dass aus diesem grund unsere Renten in Gefahr sind glatte Lügen! Diese Lügen werden von Leuten propagiert, von denen man nicht weiß, woher sie ihr Geld beziehen, das würde mich z.B brennend interessieren.

Das Asylrecht ist übrigens sehr scharf in Deutschland, das Asylverfahren alles andere als ein Zuckerschlecken, ich habe dazu schon jede Menge Fakten in diesem Forum geliefert, da muss man sich einfach mal ein paar Stunden hinsetzen und klar machen, was das in der Praxis eigentlich bedeutet.
Und auch deine andauernde Frage,Sicherheitsrisiko, warum die Abschiebeverfahren nicht schneller laufen: hättest dich ja statt bei der BW beim BAMF bewerben können und mal richtig zeigen wie's geht. Oder ein Jura-Studium machen können, dann hättest du als Richter 24 Stunden-Schichten machen können, und die Verfahrensdauer ganz nach Gusto beschleunigen können.

Übrigens: von allen Anträgen auf Asyl werden 84% abgelehnt.

Und jeder 10. Asylbewerber ist Akademiker, jeder 3. Facharbeiter.

Natürlich gehören diese Gruppen auch zu den Abgelehnten - wegen dem Asylrecht.

Ach ja: auf 100 Deutsche kommen ca. 60 Kinder und ca 50 Enkel. Das als Denksportaufgabe im Hinbick auf die Rente.
Übrigens diese einfach zu recherchierenden Zahlen werden auf Montagsdemos natürlich nicht genannt. Fakten sind da uninteressant.
.
.


zuletzt bearbeitet 25.11.2014 21:25 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#133

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 21:35
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #131
Ach übrigens, läuft gerade im ZDF:
Wie viele Ausländer verträgt Deutschland?

Der Streit um Zuwanderung und Asyl

http://zeit.zdf.de/ZDF/zdfportal/program...0?doDispatch=1


Und ? Ist das Staatsfernsehen zu einem Ergebnis gekommen ?
Wieviel Ausländer verträgt Deutschand nun ( noch ) ?


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#134

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 21:39
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #133
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #131
Ach übrigens, läuft gerade im ZDF:
Wie viele Ausländer verträgt Deutschland?

Der Streit um Zuwanderung und Asyl

http://zeit.zdf.de/ZDF/zdfportal/program...0?doDispatch=1


Und ? Ist das Staatsfernsehen zu einem Ergebnis gekommen ?
Wieviel Ausländer verträgt Deutschand nun ( noch ) ?


Jede Menge! Stichwort: Demographischer Wandel. Barbara erwähnte es schon!


Intellektuelle spielen Telecaster
suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#135

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 22:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Müssen Asylbewerber in Harvestehude verhungern?

Doch im Viertel der Porsche-Fahrer und Burberry-Mantel-Trägerinnen regt sich Protest. Mehrere Anwohner klagen gegen das Heim, weil sie die Unterbringung von Flüchtlingen im dortigen "geschützten Wohngebiet" für rechtswidrig halten. Eine Entscheidung steht noch aus. Auf Bürgerversammlungen zu dem Thema ging es hoch her: Anwohner fürchten steigende Kriminalität und den Wertverlust ihrer Grundstücke. "Nichts gegen Flüchtlinge, aber man muss nicht unbedingt die Gegend nehmen", brachte ein Hamburger seine Meinung gegenüber "Spiegel TV" auf den Punkt.

Andere zeigten sich besorgt, die Asylbewerber könnten in Harvestehude Hunger leiden, schließlich gebe es dort "keinen Penny und kein Lidl".

Bin mal gespannt wie es dort dann weiter geht , Das Kreiswehrersatzamt an der Sophienterrasse wird für knapp fünf Millionen Euro umgebaut, der Senat will dort bis zu 220 Flüchtlinge unterbringen. ratata


zuletzt bearbeitet 25.11.2014 22:04 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#136

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 22:08
von Sperrbrecher | 1.663 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #130

Na, die "Kama" kannste gleich knicken, denn die hat nie Divisionsstärke erreicht und wurde aufgelöst. Zur "Handschar gibt es auch och was "Lustiges": Als sie 1943 in Frankreich zur "Ausbildung" waren , revoltierte ein Teil der Mannschaften gegen die SS und setzte sich ab. Also so dicke waren die wohl auch nicht. Ist aber auch Latte.
Ich finde es jederfalls gut, das du mit deinen Beiträgen darauf hinweisen wolltest, das auch unter Moslems Rassismus verbreitet ist und eine gewisse Angst vor allem Fremden besteht!

Dann stelle ich mir allerdings die Frage, wozu man die vielen Imame benötigte, die in Dresden ausgebildet wurden, wenn es so wenige Mohammedaner in den SS-Truppen zu betreuen gab ? Weshalb hat man denn so einen Aufwand getrieben, gerade in den letzten Jahren des Krieges hätte man sich doch Aufwendungen sparen oder für kriegswichtigere Investitionen nutzen können.

Sollte die SS-Führung tatsächlich so weitsichtig gewesen sein um zu erahnen, dass man dieses Mullahs/Imame eines Tages hier in Deutschland benötigen würde ?


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#137

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 22:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #136

Dann stelle ich mir allerdings die Frage, wozu man die vielen Imame benötigte, die in Dresden ausgebildet wurden, wenn es so wenige Mohammedaner in den SS-Truppen zu betreuen gab ? Weshalb hat man denn so einen Aufwand getrieben, gerade in den letzten Jahren des Krieges hätte man sich doch Aufwendungen sparen oder für kriegswichtigere Investitionen nutzen können.

Sollte die SS-Führung tatsächlich so weitsichtig gewesen sein um zu erahnen, dass man dieses Mullahs/Imame eines Tages hier in Deutschland benötigen würde ?



Zur ersten Frage: Kann es sein, dass es eine prophylaktische Maßnahme war? Kein Mensch, auch nicht die für ihre Hellsichtigkeit und Realitätsnähe berühmten Rechten konnten exakt abschätzen, wie sich die Dinge entwickeln.

Zur letzten Frage: Ganz gewiss. Sie ahnten voraus, dass hier rund 70 Jahre später die Zwangsislamisierung (Originalzitat von @Ostlandritter , Wahl in Thüringen (5)) droht.

Ironie off.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#138

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 22:28
von Sperrbrecher | 1.663 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #132


Übrigens: von allen Anträgen auf Asyl werden 84% abgelehnt.

....und warum werden die Abgelehnten nicht wieder zurückgeschickt ?
Im letzten Jahr wurden gerade mal knapp 8000 Personen abgeschoben. Ein Großteil davon verurteilte Straftäter, die auf Grund ihrer Verurteilung das Aufenthaltsrecht verloren hatten. So bleiben uns also auch die abgelehnten Asylbewerber längerfristig oder gar dauerhaft erhalten.

Zitat
Und jeder 10. Asylbewerber ist Akademiker, jeder 3. Facharbeiter.
Natürlich gehören diese Gruppen auch zu den Abgelehnten - wegen dem Asylrecht.


Warst Du schon mal in den Herkunftsländern dieser Menschen ? Da ist jeder, der schon mal einen Hammer in der Hand hatte ein Facharbeiter und wer Lesen und Schreiben kann, ist ein Akademiker.

In der Asyl-/ Flüchtlingsunterkunft in unseren Viertel wohnt mit Sicherheit keiner, dem ich eine Facharbeiterkompetenz zutrauen würde, die den in Deutschland erforderlichen Kenntnissen gerecht werden könnte und falls sich dort ein Arzt finden lassen würde, wäre ich kaum bereit, mich von dem behandeln zu lassen..


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 25.11.2014 22:44 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#139

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 22:38
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #138
Zitat von Barbara im Beitrag #132


Übrigens: von allen Anträgen auf Asyl werden 84% abgelehnt.

....und warum werden die Abgelehnten nicht wieder zurückgeschickt ?
Im letzten Jahr wurden gerade mal knapp 8000 Personen abgeschoben. Ein Großteil davon verurteilte Straftäter, die auf Grund ihrer Verurteilung das Aufenthaltsrecht verloren hatten. So bleiben uns also auch die abgelehnten Asylbewerber längerfristig oder gar dauerhaft erhalten.


Weil es um Menschen geht und nicht um verfaultes Obst, dass man auf die Kippe schmeißen kann? Weil Gerichstverfahren dauern? Weil Umstände geklärt werden müssen? Weil es temporär Gründe gegen Abschiebung geben kann? Weil wir in einem Rechtstaat leben?



Zitat
Und jeder 10. Asylbewerber ist Akademiker, jeder 3. Facharbeiter.
Natürlich gehören diese Gruppen auch zu den Abgelehnten - wegen dem Asylrecht.

In der Asyl-/ Flüchtlingsunterkunft in unseren Viertel wohnen die aber bestimmt nicht.





Frag doch mal nach?
.
.


zuletzt bearbeitet 25.11.2014 22:39 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#140

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 25.11.2014 22:48
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #137
[quote=Sperrbrecher|p415769]


Zur letzten Frage: Ganz gewiss. Sie ahnten voraus, dass hier rund 70 Jahre später die Zwangsislamisierung (Originalzitat von @Ostlandritter , Wahl in Thüringen (5)) droht.

Ironie off.



@Dandelion : Ich gehe mal davon aus , daß Dein Verweis auf mich ironiegesteuert war ,
obwohl ich dazu stehe . Die Umvolkung ,- d.h. die Durchsetzung des deutschen Volkes mit Ausländern und mit anderen Religionen ist ein erklärtes Ziel nicht nur der durchaus einflussreichen Bilderberger ,- nein - dieses Ziel wurde im Rahmen einer neuen Weltordnung ( NWO ) schon von amerikanischen Präsidenten diskutiert ,- im Anschluss an den irrsinnigen 1. Weltkrieg gab es verschiedene Denkmodelle, eine derartige völkervernichtende Katastrophe für immer zu bannen....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 25.11.2014 22:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
5 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 295 Gäste und 29 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558749 Beiträge.

Heute waren 29 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen