#961

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:19
von Barbara (gelöscht)
avatar

Die sind doch schon viel weiter in Australien, Gert, bist nicht auf dem neuesten Stand :-)



Doch nochmal die Geschichte des Australischen Staates nachlesen? Vor allem in Bezug auf "Nation"?

[...]Nachdem die USA von Großbritannien unabhängig geworden waren, suchte die britische Regierung nach neuen Möglichkeiten, Kolonien für ihre Sträflinge einzurichten. Am 26. Januar 1788 trafen daher die ersten elf Schiffe der First Fleet („Ersten Flotte“) mit rund 1000 Frauen und Männern, darunter gut drei Viertel Sträflinge, unter der Führung von Arthur Phillip im Port Jackson ein. Die neue Ansiedlung erhielt den Namen Sydney, zu Ehren des damaligen britischen Innenministers Lord Sydney. Zunächst fiel es der Kolonie schwer, sich selber zu versorgen, weswegen Handel mit den ansässigen Aborigines wie Darug und Eora betrieben wurde. Ein gefangengenommener Aborigine, Bennelong, diente dabei als Vermittler. Mit den Strafgefangenen wurden auch Krankheiten eingeschleppt; 1789 starben mehr als 50 % der Darug an einer Pockenepidemie. Durch die Ausbreitung der Siedler auf dem Kontinent kam es zunehmend zu Konflikten mit den Aborigines um den Zugang zu Land und Nahrungsquellen.

Insgesamt wurden etwa 160.000 Sträflinge nach Australien gebracht. Erst im Jahre 1868 gab man die Deportation von Sträflingen ganz auf.[...]


http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Australiens




Diese Leute haben dort seit Jahrtausenden gelebt, bevor ihre Kultur, ihre Geschichte, ihre "Nation" nahezu ausgerottet wurde.



http://theburtonwire.com/2013/02/15/poli...aborigines-460/


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#962

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:19
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

In Furra hat das erste Asylbewerberheim gebrannt. Stellt sich die Frage, wie lang es dauert, bis die nächsten brennen, womöglich mit Menschen drinnen............


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#963

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:28
von Dogbert | 143 Beiträge

Solange nicht geklärt ist, wer diese unsäglichen Schäden angerichtet hat (das ist alles unser Steuerzahlergeld), ist es schon ärgerlich genug. Ich schließe nicht aus, daß Mitarbeiter des Verfassungsschutzes oder Antifa-Leute diese Nummer inszeniert haben. Denkbar ist vieles. Ärgerlich sind solche Vorkommnisse sowieso.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#964

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:34
von Barbara (gelöscht)
avatar

12. Dezember 2014 | 18.41 Uhr
Indizien weisen auf Rechtsextreme hin

[...]Kurz vor Ankunft der ersten Bewohner haben vermutlich Rechtsextreme in drei Flüchtlingsunterkünften im fränkischen Vorra (Franken) Feuer gelegt. Eine Fassade beschmierten sie in der Nacht zum Freitag mit Hakenkreuzen und der Parole "Kein Asylat in Vorra". "Es war auf jeden Fall eine vorsätzliche Tat", sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Die Indizien deuteten auf einen rechtsextremen Hintergrund hin.

Nun ermittelt der Staatsschutz. Da die Räume leer standen, wurde nur ein Feuerwehrmann leicht verletzt. In die Gebäude im Ortskern - ein ehemaliger Gasthof, ein nahe gelegenes Wohnhaus und eine Scheune - sollten in den kommenden Wochen Asylbewerber einziehen. Sie sind nun unbewohnbar.[..]

http://www.rp-online.de/politik/deutschl...h-aid-1.4737032


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#965

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:40
von Dogbert | 143 Beiträge

Das Anschmieren von rechtsradikalen Parolen können auch andere. Das ist etwa so, wenn der Dieb wild in die Menge schreit: "Haltet den Dieb!"



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#966

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:42
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Dogbert im Beitrag #963
Solange nicht geklärt ist, wer diese unsäglichen Schäden angerichtet hat (das ist alles unser Steuerzahlergeld), ist es schon ärgerlich genug. Ich schließe nicht aus, daß Mitarbeiter des Verfassungsschutzes oder Antifa-Leute diese Nummer inszeniert haben. Denkbar ist vieles. Ärgerlich sind solche Vorkommnisse sowieso.


Ja klar...., warum hab ich nix anderes erwartet........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#967

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:45
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #958

„EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN
SICH ANPASSEN“.



@Gert , unterhalten wir uns hier über EINWANDERER oder ASYLANTEN? Das sind nämlich zwei paar Schuhe.......


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#968

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:48
von Barbara (gelöscht)
avatar

Soko sucht weiter nach Brandstifter von Vorra

[[[...]Hakenkreuze und ausgebranntes Flüchtlingsheim – die Polizei spricht nun offiziell von Taten mit rechtsradikalem Hintergrund. Die Bürger im mittelfränkischen Vorra sind entsetzt. Drei frisch renovierte Häuser für die Flüchtlinge brannten aus. Bayerns Innenminister Herrmann verurteilt die Gräueltaten – und der Bundesjustizminister verspricht: "Gewalt gegen Flüchtlinge werden wir nicht dulden."

In den vergangenen Monaten haben sich am Ortsrand von Vorra offenbar regelmäßig mutmaßliche Neonazis getroffen. Man habe "kleine Gruppen, die wohl dem rechten Rand zuzuordnen sind" in einem Wochenendhaus beobachtet, sagte Vorras Bürgermeister Volker Herzog (SPD) dem Bayerischen Rundfunk. Die auswärtige "Clique" käme seit zwei bis drei Jahren und singe dort "ihre Lieder". Die Gemeinde habe dies der Polizei gemeldet, die bei ihren Beobachtungen aber bisher keine Auffälligkeiten festgestellt habe, so Herzog. Auch rechte Schmierereien habe es bisher im Ort nicht gegeben.


Unterstützerkreis in Vorra entsetzt
Das Gasthaus "Zur Goldenen Krone" und die beiden anderen Gebäude wurden frisch renoviert. "Wir und andere Nachbarn haben uns auf die Ankunft der Asylbewerber gefreut", sagte eine Bürgerin aus Vorra dem Bayerischen Rundfunk. In den vergangenen Wochen habe sich im Dorf extra ein Unterstützerkreis gegründet. Die Bewohner seien froh gewesen, dass die seit Jahren leerstehenden Gebäude endlich saniert und für Flüchtlinge hergerichtet worden seien. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 700.000 Euro und bittet um Zeugenhinweise (Telefon: 0800 / 776 63 20 ). Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung der oder des Täters führen, werden mit 5.000 Euro belohnt.[...]


http://www.br.de/nachrichten/mittelfrank...rkunft-100.html


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#969

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:50
von Heckenhaus | 5.132 Beiträge

Ist doch schon ein alter Hut von gestern...



Wer hier die Schmierereien angebracht hat, wer will das sagen. Natürlich wird ganz gezielt auf Rechts gezeigt.
Ob das wirklich so war ?

Die Aktion war nicht in Ordnung, zugegeben, aber outen sich die Schuldigen wirklich so offensichtlich ?
Oder steckt da mehr dahinter ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 13.12.2014 11:53 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#970

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:56
von Barbara (gelöscht)
avatar

Pegida-Faktencheck: Die Angstbürger

[...]Führende Politiker von Union, SPD, Grünen und Linken haben sich lange gegen die Bewegung gestellt, doch nun sagt Bundesinnenminister Thomas de Maizière als erster Spitzenpolitiker: "Unter denjenigen, die da teilnehmen, gibt es doch ganz schön viele, die bringen ihre Sorgen zum Ausdruck vor den Herausforderungen unserer Zeit." Der CDU-Politiker fordert: "Diese Sorgen müssen wir ernst nehmen, damit müssen wir uns auseinandersetzen."

Doch wie kann ein Dialog mit der islamfeindlichen Bewegung aussehen, die sich von Migranten in Deutschland an den Rand gedrängt fühlen? Sind die Ängste der Demonstranten überhaupt mit rationalen Argumenten zu widerlegen? SPIEGEL ONLINE prüft die wichtigsten Aussagen von Pegida:

Lesen?

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1008098.html
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#971

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 11:57
von Heckenhaus | 5.132 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #934



Das Wort "Rechtstaat" beinhaltet, dass es verbindliche und einklagbare Gesetze gibt - nicht dass sich alle daran halten.


Also, wenn du einen Abgeordneten kennst, der das Recht bricht: verklagen, dafür sind Gesetze da.
.

Du hast zwei tiefblaue Augen, stimmts ?
Es gibt genügend Beispiele, wo Recht nicht gleich Recht war, wo mit zweierlei Maß gemessen wird, wo mit Anstandszahlungen freigekauft wurde usw.

Blendest du diese Meldungen aus oder was ist los ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Dogbert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#972

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 12:00
von Barbara (gelöscht)
avatar

Lucke kriegt kalte Füße :-)



AfD-Chef wirft CSU Populismus vor

[...]"Rechtspopulisten", "Sammelsurium von Dazwischenquatschern und Quertreibern" - es sind wenig schmeichelhafte Etiketten, die der Alternative für Deutschland (AfD)
in den vergangenen Monaten von anderen Parteien verpasst wurden.
Jetzt dreht AfD-Chef Bernd Lucke den Spieß um und wirft der CSU Populismus vor - und zwar wegen ihrer Idee, Deutsch als Familiensprache für Migranten einzufordern.

"Ich bin sehr dafür, dass Migranten die deutsche Sprache lernen, aber wir können niemandem vorschreiben, wie er im Wohnzimmer mit seinen Kindern zu reden hat", fügt Lucke hinzu. Die PKW-Maut sei "ein weiterer populistischer Vorschlag der CSU, der geradezu ausländerfeindlich ist, wenn man sagt, nur Ausländer sollten Straßennutzungsgebühren entrichten".[...]


http://www.rp-online.de/politik/deutschl...r-aid-1.4736103


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#973

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 12:04
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Offensichtlich besteht innerhalb von Pegida eine verschiedene Auffassung, was mit Asylanten geschehen soll. Das Positionspapier bekennt sich klar zu der Aufnahme von Asylanten, andere schreien hier, das Boot ist voll. Also wie denn nun?


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#974

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 12:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja @Gert diesen Text kenne ich aber leider fehlen uns Politker von diesem Format momentan noch, der Mann weiß auch wie man eine Seegrenze schützt.

Ich finde ja diesen Kommentar gut, irgendwie muss der bei der FAZ durchs Raster gerutscht sein oder das war Jaspers letzer Kommentar dort.

Zitat
„Pegida“ und die Innenminister- Wer demaskiert hier wen?

Wenn stammtischhafte Beschreibungen einer mit Sorge wahrgenommenen Wirklichkeit als extremistisches Fehlverhalten „demaskiert“ werden sollen, dann ist das anmaßend, arrogant, obrigkeitsstaatlich und demaskiert sich selbst. Ein Kommentar.
http://www.faz.net/aktuell/politik/harte...n-13318182.html


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#975

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 12:05
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #971
Zitat von Barbara im Beitrag #934



Das Wort "Rechtstaat" beinhaltet, dass es verbindliche und einklagbare Gesetze gibt - nicht dass sich alle daran halten.


Also, wenn du einen Abgeordneten kennst, der das Recht bricht: verklagen, dafür sind Gesetze da.
.

Du hast zwei tiefblaue Augen, stimmts ?
Es gibt genügend Beispiele, wo Recht nicht gleich Recht war, wo mit zweierlei Maß gemessen wird, wo mit Anstandszahlungen freigekauft wurde usw.

Blendest du diese Meldungen aus oder was ist los ?
.




Ich blende überhaupt nichts aus. ich kann aber nichts dafür wenn meine Beiträge nicht verstanden werden. Lies doch noch nochmal, was ich IM KONTEXT genau oben schrieb.

Nochmal: der Rechtstaat wird nicht dadurch in Frage gestellt, weil Gesetze übertrete werden. DAS war die Argumentation von Dogbert, gegen die ich mich wandte.


Den Rechtstaat zeichnet sich aus, dass er u.a. klare juristische Richtlinie vorgibt, die einklagbar sind - für jedermann.
.




korr


zuletzt bearbeitet 13.12.2014 12:20 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#976

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 12:05
von Pit 59 | 10.138 Beiträge

"Wir und andere Nachbarn haben uns auf die Ankunft der Asylbewerber gefreut", sagte eine Bürgerin aus Vorra dem Bayerischen Rundfunk. In den vergangenen Wochen habe sich im Dorf extra ein Unterstützerkreis gegründet. Die Bewohner seien froh gewesen, dass die seit Jahren leerstehenden Gebäude endlich saniert und für Flüchtlinge hergerichtet worden seien.

Na das muss ich doch meinem Bürgermeister gleich mal mitteilen.Ich gehe mal davon aus das wusste der noch gar nicht das sich unsere Einwohner ganz tolle Freuen,wenn die Flüchtlinge in sanierte Gebäude bei uns Einziehen.


Dogbert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#977

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 12:06
von Heckenhaus | 5.132 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #972
Lucke kriegt kalte Füße :-)



AfD-Chef wirft CSU Populismus vor

[...]..."Ich bin sehr dafür, dass Migranten die deutsche Sprache lernen, aber wir können niemandem vorschreiben, wie er im Wohnzimmer mit seinen Kindern zu reden hat", fügt Lucke hinzu. Die PKW-Maut sei "ein weiterer populistischer Vorschlag der CSU, der geradezu ausländerfeindlich ist, wenn man sagt, nur Ausländer sollten Straßennutzungsgebühren entrichten".[...]


http://www.rp-online.de/politik/deutschl...r-aid-1.4736103

Wer sich solchen Schwachsinn ausdenkt, hat in der Politik nichts zu suchen. Der Wähler sollte mal intensiv darüber nachdenken, wem er
sein Kreuzchen setzt bei den nächsten Wahlen.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#978

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 12:06
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #961
Die sind doch schon viel weiter in Australien, Gert, bist nicht auf dem neuesten Stand :-)



Doch nochmal die Geschichte des Australischen Staates nachlesen? Vor allem in Bezug auf "Nation"?

[...]Nachdem die USA von Großbritannien unabhängig geworden waren, suchte die britische Regierung nach neuen Möglichkeiten, Kolonien für ihre Sträflinge einzurichten. Am 26. Januar 1788 trafen daher die ersten elf Schiffe der First Fleet („Ersten Flotte“) mit rund 1000 Frauen und Männern, darunter gut drei Viertel Sträflinge, unter der Führung von Arthur Phillip im Port Jackson ein. Die neue Ansiedlung erhielt den Namen Sydney, zu Ehren des damaligen britischen Innenministers Lord Sydney. Zunächst fiel es der Kolonie schwer, sich selber zu versorgen, weswegen Handel mit den ansässigen Aborigines wie Darug und Eora betrieben wurde. Ein gefangengenommener Aborigine, Bennelong, diente dabei als Vermittler. Mit den Strafgefangenen wurden auch Krankheiten eingeschleppt; 1789 starben mehr als 50 % der Darug an einer Pockenepidemie. Durch die Ausbreitung der Siedler auf dem Kontinent kam es zunehmend zu Konflikten mit den Aborigines um den Zugang zu Land und Nahrungsquellen.

Insgesamt wurden etwa 160.000 Sträflinge nach Australien gebracht. Erst im Jahre 1868 gab man die Deportation von Sträflingen ganz auf.[...]


http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Australiens




Diese Leute haben dort seit Jahrtausenden gelebt, bevor ihre Kultur, ihre Geschichte, ihre "Nation" nahezu ausgerottet wurde.



http://theburtonwire.com/2013/02/15/poli...aborigines-460/



pardon, Missverständnis @Barbara, ich habe das nicht eingestellt um einen Thread über Aborigines oder australische Geschichte aufzumachen. Ich habe es eingestellt, um zu demonstrieren wie ander Länder mit dem Islam umgehen, hier Australien. Ich wünschte ein deutscher Politiker hätte male den Arsch in der Hose, eine solche Rede in deutscher Sprache zu halten. Es scheint wohl so, überall wo >Islam Gläubige sich in fremden Ländern niederlassen, gibt es Probleme ohne Ende. Jedenfalls diese Rede des australischen Premiers trifft es nach meiner Einschätzung auf den Punkt.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#979

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 12:06
von Barbara (gelöscht)
avatar

Pit, Und warum musst du das ins Lächerliche ziehen?


zuletzt bearbeitet 13.12.2014 12:06 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#980

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 13.12.2014 12:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #973
Offensichtlich besteht innerhalb von Pegida eine verschiedene Auffassung, was mit Asylanten geschehen soll. Das Positionspapier bekennt sich klar zu der Aufnahme von Asylanten, andere schreien hier, das Boot ist voll. Also wie denn nun?


Das ist so wie auf jedem großen Kreuzfahrer, Passagiere kommen und gehen. Bei unserem sind sie zwar immer gekommen aber die gehen nicht mehr, dann ist es tatsächlich irgendwann voll. Wenn man jetzt fordert die abgelehnten Passagiere wieder von Bord gehen zu lassen dann ist es für mich kein Widerspruch für die Aufnahme von Menschen die Wirklich in Not sind zu plädieren, denn dann wären ja wieder Plätze frei. Stell dich doch nicht so dumm, Du kapierst das auch ohne Erklärung.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
25 Mitglieder und 77 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 2904 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557831 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen