#861

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 11.12.2014 22:32
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #857
Sollte sowieso abgeschafft werden.
Und überhaupt:
Schmückt Kastanien!


OT

Gute Idee, denn lange soll sie es ja nicht mehr geben. http://www.n-tv.de/wissen/Kastanien-ster...le12936911.html

LG von der Moskwitschka


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#862

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 11.12.2014 22:33
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Major Tom im Beitrag #858
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #845
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #844
Zitat von damals wars im Beitrag #840
Das schlimme ist, erst sind es die bösen Ausländer, jetzt machen sie schon Jagd auf die Organisatoren der Gegendemonstration(Deutsche) und jedem dürfte doch klar sein, das es dabei nicht bleibt, so ungestört und geschützt, wie die agieren dürfen.


Wer hat denn da wen gejagt?



"Dresden - Gegen einen der Organisatoren des am Montag in Dresden geplanten Sternmarsches gegen Intoleranz gibt es Drohungen im Internet. Der Student der Technischen Universität Dresden habe die Polizei eingeschaltet, teilte die Uni am Sonntag mit. Der Marsch steht unter dem Motto «Dresden für alle - Für ein weltoffenes Dresden»."
http://www.welt.de/regionales/sachsen/ar...d-bedroht.html

"Dresden. Bis zu 10.000 Menschen haben sich am Montagabend an einer Kundgebung von Pegida in Dresden beteiligt. Damit verbuchten die sogenannten „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ erneut einen Zuwachs. Allerdings blieb ein Teil der Pegida-Menge nicht friedlich. Mehrere Teilnehmer gingen nach Abschluss der Kundgebung auf Gegendemonstranten los.
Überhaupt fühlt sich Pegida bedroht und unterdrückt. Ohne jeden Beleg wurde behauptet, die TU Dresden oder die Ärztekammer würden Mitglieder bedrängen, nicht bei Pegida mitzugehen, Schuld daran habe vor allem Oberbürgermeisterin Helma Orosz, deren Rücktritt unter lautem Johlen gefordert wurde. Dass Orosz ihren Rücktritt längst für Ende Februar angekündigt hat, war den Pegida-Organisatoren dabei offenbar entgangen. Auch für die Nicht-Teilnahme an der Diskussionsrunde der Landeszentrale für politische Bildung , die Pegida drei Stunden vor Beginn abgesagt hatte, hatte man eine Begründung: Mitglieder der Antifa hätten auf den Pegida-Teilnehmer gelauert.

Im Anschluss an die Kundgebung kam es am Dr.-Külz-Ring dann zu Ausschreitungen. „Gelauert“ hatte aber niemand. Stattdessen strebten Pegida-Teilnehmer direkt auf die Kundgebung von „Dresden für alle“ zu und versuchten, deren Teilnehmer zu provozieren. An den Einmündungen Schulgasse und Seestraße griffen einzelne Pegida-Teilnehmer schließlich Gegendemonstranten an, nach einigen turbulenten Minuten hatte die Polizei die Situation aber im Griff. Auch auf der St. Petersburger Straße provozierten Pegida-Teilnehmer die Kundgebung von "Dresden für alle", laut übereinstimmenden Berichten kam es zu Rangeleien und Böllerwürfen."
http://www.dnn-online.de/dresden/web/dre...-an-3325738581




Sagt Dir die Webseite Indymedia was? Dort werden von Antifaschlaegern Fotos von Personen veroeffentlicht mit Aufrufen dafuer zu sorgen dass deren Autos angezuendet werden, diese Personen bei ihren Arbeitgebern zu diffamieren, zusammenzuschlagen und vieles mehr. Antifa, das ist jene vom Staat geduldete und gefoerderte SA-Kopie, deren asoziale linksextreme Anhaenger sich so sehr weitere Bombennaechte in Dresden wuenschen und auf jeder Demo Deutschland verrecke groehlen.

Und nun geh wieder per Google Erbsen suchen.




Und wie geht es sonst so in Costa Rica?
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#863

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 11.12.2014 22:34
von Schuddelkind | 3.515 Beiträge

Zitat von Major Tom im Beitrag #858


Sagt Dir die Webseite Indymedia was? Dort werden von Antifaschlaegern Fotos von Personen veroeffentlicht mit Aufrufen dafuer zu sorgen dass deren Autos angezuendet werden, diese Personen bei ihren Arbeitgebern zu diffamieren, zusammenzuschlagen und vieles mehr. Antifa, das ist jene vom Staat geduldete und gefoerderte SA-Kopie, deren asoziale linksextreme Anhaenger sich so sehr weitere Bombennaechte in Dresden wuenschen und auf jeder Demo Deutschland verrecke groehlen.

Und nun geh wieder per Google Erbsen suchen.


Ujujui, soviel Hass............


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#864

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 11.12.2014 22:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #863
Zitat von Major Tom im Beitrag #858


Sagt Dir die Webseite Indymedia was? Dort werden von Antifaschlaegern Fotos von Personen veroeffentlicht mit Aufrufen dafuer zu sorgen dass deren Autos angezuendet werden, diese Personen bei ihren Arbeitgebern zu diffamieren, zusammenzuschlagen und vieles mehr. Antifa, das ist jene vom Staat geduldete und gefoerderte SA-Kopie, deren asoziale linksextreme Anhaenger sich so sehr weitere Bombennaechte in Dresden wuenschen und auf jeder Demo Deutschland verrecke groehlen.

Und nun geh wieder per Google Erbsen suchen.


Ujujui, soviel Hass............



sind nicht weit von RAF entfernt, meiner Meinung nach ebenso der selbe Mob wie die SA Schläger im dritten Reich. Ein Unterschied ;
die SA rief " Deutschland erwache " und diese hier "Deutschland verrecke" . sage ich, ohne Hass, eine nüchterne Faktenanalyse.
Man kann sie sehr einfach am Verhalten und ihren Taten festmachen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#865

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 11.12.2014 22:40
von Schuddelkind | 3.515 Beiträge



Tja..........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#866

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 11.12.2014 22:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #864
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #863
Zitat von Major Tom im Beitrag #858


Sagt Dir die Webseite Indymedia was? Dort werden von Antifaschlaegern Fotos von Personen veroeffentlicht mit Aufrufen dafuer zu sorgen dass deren Autos angezuendet werden, diese Personen bei ihren Arbeitgebern zu diffamieren, zusammenzuschlagen und vieles mehr. Antifa, das ist jene vom Staat geduldete und gefoerderte SA-Kopie, deren asoziale linksextreme Anhaenger sich so sehr weitere Bombennaechte in Dresden wuenschen und auf jeder Demo Deutschland verrecke groehlen.

Und nun geh wieder per Google Erbsen suchen.


Ujujui, soviel Hass............



sind nicht weit von RAF entfernt, meiner Meinung nach ebenso der selbe Mob wie die SA Schläger im dritten Reich. Ein Unterschied ;
die SA rief " Deutschland erwache " und diese hier "Deutschland verrecke" . sage ich, ohne Hass, eine nüchterne Faktenanalyse.
Man kann sie sehr einfach am Verhalten und ihren Taten festmachen.

Gert,fahre mal runter,Du hast schon wieder zwei Ausdrücke benutzt,die hier nicht angebracht sind.
Solche Parolen,haben hier nicht zu suchen.
Rei


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#867

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 11.12.2014 22:50
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #864
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #863
Zitat von Major Tom im Beitrag #858


Sagt Dir die Webseite Indymedia was? Dort werden von Antifaschlaegern Fotos von Personen veroeffentlicht mit Aufrufen dafuer zu sorgen dass deren Autos angezuendet werden, diese Personen bei ihren Arbeitgebern zu diffamieren, zusammenzuschlagen und vieles mehr. Antifa, das ist jene vom Staat geduldete und gefoerderte SA-Kopie, deren asoziale linksextreme Anhaenger sich so sehr weitere Bombennaechte in Dresden wuenschen und auf jeder Demo Deutschland verrecke groehlen.

Und nun geh wieder per Google Erbsen suchen.


Ujujui, soviel Hass............



sind nicht weit von RAF entfernt, meiner Meinung nach ebenso der selbe Mob wie die SA Schläger im dritten Reich. Ein Unterschied ;
die SA rief " Deutschland erwache " und diese hier "Deutschland verrecke" . sage ich, ohne Hass, eine nüchterne Faktenanalyse.
Man kann sie sehr einfach am Verhalten und ihren Taten festmachen.



Nun Gert, im Gegensatz zu SA, RAF und dem rechtsbraunen Mob der Neuzeit haben die Chaoten-Jungs und Mädels von der Antifa noch keinen ermordet und lehnen diese Art von Gewalt auch strikt ab. Außerdem diskriminieren und attackieren sie nicht Menschen nach ihrer Hautfarbe, ihrer Religion oder ihren sex. Vorlieben. Das scheinen mir doch erhebliche Unterschiede zu sein.

zur Erinnerung:
Tote rechtsextremer Gewalt seit 1990: fast 200.
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#868

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 11.12.2014 22:55
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #865


Tja..........



"Ich dachte das wär Al Jazeera" :-)))

Saugeile Idee!
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#869

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 11.12.2014 23:11
von Turmwache | 293 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #828http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen...s-dea15b49.html

Dazu den Link .
Exakt 20 h 15 Geld machen mit Flüchtlingen .ratata




kann ich leider nicht ansehen - haben die vom MDR auch richtig recherchiert ?

dennn ==>
Das sollten Sie wissen

Ein Vermieter kann wegen Eigenbedarf für sich, seine Familienangehörigen oder Angehörige seines Haushalts kündigen.
Familienangehörige sind dabei zum Beispiel Eltern oder Kinder des Vermieters, Enkel oder Geschwister, aber auch Nichten und Neffen.
Der Vermieter muss im Kündigungsschreiben schriftlich begründen, warum und für welche Person er die Wohnung benötigt.
Wird ein Gebäude während der Mietzeit in Eigentumswohnungen umgewandelt, ist die Eigenbedarfskündigung für mindestens drei Jahre ausgeschlossen. Die Sperrfrist kann in einigen Städten auch zehn Jahre betragen.
Der Mieter kann gegen die Eigenbedarfskündigung Widerspruch einlegen, wenn der Auszug eine besondere Härte für den Mieter bedeuten würde.
Stellt der Mieter im Nachhinein fest, dass der Vermieter den Eigenbedarf nur vorgetäuscht hat, stehen ihm Schadensersatzansprüche zu. Er kann vom früheren Vermieter verlangen, Teile seiner Umzugs-, Makler- und Renovierungskosten sowie höhere Mietausgaben für die neue Wohnung zu tragen.

Sollen wir Sie zu aktuellen Rechtsthemen rund um Ihre Finanzen und weiteren Themen auf dem Laufenden halten?
Ja, bitte!

Eigenbedarf ist der häufigste Grund für die Kündigung eines Mietvertrags durch den Vermieter. Das gilt nach Auskunft des Deutschen Mieterbunds für den Fall, dass sich der Mieter pflichtgemäß verhält und zum Beispiel seine Miete immer pünktlich zahlt. Doch nicht nur deswegen führt eine solche Kündigung auch besonders häufig zu Rechtsstreitigkeiten. Denn der Vermieter muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen und Formalien beachten, damit die Kündigung auch wirksam wird. Tut er das nicht, hat der Mieter gute Chancen, den Rauswurf aus seiner Wohnung zu verhindern oder zumindest zu verzögern - und kann in manchen Fällen sogar Schadenersatz vom Vermieter einfordern.
Wann wegen Eigenbedarf gekündigt werden kann

Braucht ein Vermieter seine Wohnung selbst, kann er seinem Mieter wegen Eigenbedarf kündigen. Dieser Begründung sind allerdings durch das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) in den §§ 573 Abs. 2 Nr. 2 und 573c enge Grenzen und Fristen gesetzt. Werden sie nicht beachtet, ist die Kündigung unwirksam.
Für wen gekündigt werden darf

Der Kreis der Angehörigen, für den ein Vermieter außer für sich selbst Eigenbedarf geltend machen kann, ist auf nahe Verwandte begrenzt. Dazu zählen:

Kinder, Eltern, Enkel, Großeltern
Geschwister (BGH, Urteil vom 09.07.2003, Az. VIII ZR 276/02)
Stiefkinder, Nichten und Neffen (BGH, Urteil vom 27.01.2010, Az. VIII ZR 159/09)

Auch außerhalb der Verwandtschaft gibt es Menschen, für die Eigenbedarf geltend gemacht werden kann. Das sind:

Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner nach Lebenspartnerschaftsgesetz
Schwiegereltern
Haushaltshilfen und Pflegepersonal

Nicht wegen Eigenbedarfs gekündigt werden darf für entferntere Angehörige wie

Onkel, Cousin und Cousine, Großnichte, Großneffe,
geschiedener Ehegatte oder Eltern des Lebenspartners,
Kinder des Lebensgefährten,
Patenkind,
Schwager und Schwägerin, wobei der Wohnbedarf des Schwagers einen Eigenbedarf zumindest dann begründen kann, wenn ein besonders enger Kontakt zu ihm besteht (BGH, Urteil vom 03.03.2009, Az. VIII ZR 247/08).

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, zugunsten eines Menschen Eigenbedarf geltend zu machen, mit dem eine ganz besonders enge Beziehung besteht. Wie begrenzt dieser Personenkreis ist, zeigt, dass nicht einmal Patenkinder dazu gehören, wenn nicht zusätzliche Belege für ein besonderes persönliches Verhältnis erbracht werden
sorry nochmal,
kann mir bitte mal jemand auf die Schnelle den mdr-beitrag erklären zu meinen fragen bzw zitat zum vermieten


zuletzt bearbeitet 11.12.2014 23:12 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#870

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 00:48
von Barbara (gelöscht)
avatar

Turmwache, in dem Beitrag geht es um die Praktiken des gemeinnützige B.I.H. (Betreungs- und Integrationshilfeverein e.V. - Saalekreis), der u.a. von seinem eigenen Geschäftsführer, einem Herrn Markus S., Häuser anmietet.

In einem dieser Häuser wurde einem Ehepaar, das in dem Film interviewt wird, wegen Eigenbedarf gekündigt, offenbar mit dem Ziel das Haus als Übergangswohnheim für Flüchtlinge zu nutzen.

Das Ehepaar ist zum Büro des Vereins gegangen, um mit dem Geschäftsführer über die Kündigung zu reden, sie haben niemanden angetroffen.
Die Mitarbeiter des MDR haben Hausverbot in den Häusern des Herrn S. Sie haben aber versucht mit ihm Kontakt aufzunehmen und haben auf ihn gewartet um mit ihm zu sprechen, er aber ist mit dem Auto weggefahren, sie sind hinter ihm her gefahren und er hat schließlich die Polizei gerufen.

Es geht also in diesem Film in erster Linie um die Machenschaften des Herrn S. als Geschäftsführer des Vereins darzustellen, das halte ich auch für richtig. Es werden also nicht die juristische Bedingungen der Eigenbedarfskündigung aufgerollt.
Aber an der Stelle des Ehepaars würde ich auf jeden Fall Widerspruch zu der Kündigung einlegen, denn, wie du schon richtig schreibst, so einfach ist das nun nicht, wegen Eigenbedarf zu kündigen. Mit Sicherheit werden sie das auch tun. Die Dame wollte den Herrn S. erst nochmal telefonisch kontaktieren.

Darüber hinaus hoffe ich, dass das zuständige Landsratsamt diesem Verein aufgrund des MDR-Berichtes auf die Finger guckt, dessen Geschäftsführer ganz offensichtlich mit der Not von Menschen Geschäfte machen will. In einem anderen Haus nimmt er auch viel zu hohe Mieten und monatliche Pauschalen für die Unterbringung von Flüchtlingen.


Das hier ist die Website des Vereins:
http://www.bih-saalekreis.de/2.html
.


Turmwache hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#871

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 06:36
von Schuddelkind | 3.515 Beiträge

Also, wenn das Positionspapier von Pegida der Versuch war, das rechte Gesocks loszuwerden, dann haben sie diesmal alles richtig gemacht. Ich bin dann mal auf die Reaktionen am nächsten Montag gespannt!
So wie folgender User werden bei Pegida Einige denken......

"
SACHSE71 sagt:

11. Dezember 2014 at 11:29


Hallo Pegida Team! Kann mir bitte jemand sagen wie ich mein Profil hier komplett löschen kann? Euer “Positionspapier” ist nicht die Tinte wert! DAS SIND KEINE FORDERUNGEN UM UNSER LAND ZU VERBESSERN! Dafür werde ich nicht mehr auf die Straße gehen! Bitte um Löschung meines Accounts hier. Danke




SACHSE71 sagt:

11. Dezember 2014 at 15:26


Da mein Acc. noch nicht gelöscht ist, kann ich auch nochmal meinen Senf dazu abgeben.
Markus hat Recht, alle patriotischen Bewegungen müssen an einem Strange ziehen um etwas zu erreichen! Aber es muß sich ja gegen alles was “Rechts” ist abgegrenzt werden. Die bösen Rechten sind aber bisher die Einzigen gewesen die sich für den Erhalt unseres Vaterlandes eingesetzt haben!
Ich muß sagen das ich nicht eine Sache im NPD Programm (bin keiner Partei zugehörig) gefunden habe, die ich nicht unterschreiben würde.
Stattdessen muß ich hier oben irgendwelche Faseleien lesen von wegen “dezentrale Unterbringung, Integration usw.”. Wo bin ich denn hier? CDU Veranstaltung? Leute hört den Menschen zu die jeden Montag auf die Straße gehen! Die wollen nicht mehr Zuwanderer/Asylanten/sonstige Nichtsnutze! Die wollen keine Moscheen/Islamische Kulturzentren/vollverschleierte Weiber! Fragt einfach, dann bekommt Ihr euer Strategiepapier!!!
Und nun könnt Ihr mich löschen."


Im Übrigen noch ein "schöner" Kommentar: "Man wird sich mit Ho.Ge.Sa, PEGIDA, AfD, Die Freiheit, PI, REP, ProNRW, Sarrazin, NPD etc. zu arrangieren haben damit sich dieselben, die imgrunde alle dasselbe wollen – einen freien demokratischen deutschen Nationalstaat – eines besseren besinnen und aufhören sich gegenseitig zu beargwöhnen um Mehrheiten um sich zu versammeln um jene multikulturalistischen Gesinnungsoktroyisten und Deutschlandabschaffer aus Regierungsfunktion, Parlamenten und Medien zu vertreiben."

http://pegida.de/2014/12/positionspapier...a/#comment-854


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#872

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 07:29
von damals wars | 12.179 Beiträge

Die guten Rechten haben zwei mal versucht, das Vaterland abzuschaffen, in dem sie der ganzen Welt den Krieg erklärten, da hat jemand eine echte Wahrnemungsstörung, so etwas als patriotisch zu bezeichnen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#873

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 08:49
von Dogbert | 143 Beiträge

Solange die Parteien mehr oder weniger vorsichtig um das Problem herumreden, gehen irgendwann die Leute auf die Straße. Es geht nicht um Asylbewerber und auch nicht um Zuwanderer, sondern nur um den Teil derjenigen, die von Integrationsbereitschaft nichts halten. Diese kann man mit guten politischen Willen leicht herausfiltern und die entsprechenden Gesetze konsequent anwenden. Um für eine Entspannung zu sorgen, lohnt es sich durchaus darüber nachzudenken, die Arbeitsaufnahme für Asylbewerber, die gute Aussichten auf Anerkennung haben, zu erleichtern. Alle andere können binnen drei Monaten abgeschoben werden. Für arbeitssuchende Zuwanderer kann man je nach Qualifikation und Integrationsfortschritt großzügigere Regelungen treffen. Was jedoch nicht geht, sind kriminelle Auffälligkeiten und der dauerhafte Bezug von Sozialhilfe. Die kann man auf der Grundlage der vorhandenen Gesetze ausweisen. Andere EU-Staaten sind da weitaus weniger zimperlich.

Ich bekomme erst Probleme im Zusammenleben mit Leuten (und das ist unabhängig von deren Herkunft), wenn deren Haupterwerbsquelle krimineller Natur ist oder ich eine deutlich erkennbare Tendenz zum Sozialschmarotzertum feststelle.



DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#874

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 08:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@damals wars , das Problem die Rechten nutzen eine von der Politik in diesem Land verursachte Situation für sich aus, nur ist es genauso schwach die Gegner dieser Asylpolitik in die Rechte Ecke zu stellen.

@Barbara , ich zitiere Dich:
"zur Erinnerung:
Tote rechtsextremer Gewalt seit 1990: fast 200."

Warum gibt es keine Statistik über die Opfer von Straftaten durch Ausländer verübt (wobei da viele schon einen dt. Paß haben und nicht mitzählen)?
Den Angehörigen ist es egal ob der Grund für den Tot die Hautfarbe oder das begehrte Handy waren.

Ich bin gegen rechte Gewalt, nur sollten auch andere Zahlen nicht verschwiegen werden. Jede Gewlt ist kriminell, da sollte nicht unterschieden werden zwischen "politischer Gewalt" (wird angeprangert) und die sog. allg. Kriminalität mit Todesfolge (wird runter geredet).
Das dies Vergessen der Opfer im pol. Sinn ist (man will ja den Rechten keine Argumente liefern) macht die Situation für viele Menschen aus der Bevölkerung noch suspekter.
Wenn gegen diese Straftaten härter und schneller vorgegangen würde, dann würden den rechten viele Argumente aus der Hand genommen.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#875

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 09:11
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von rei im Beitrag #866
Zitat von Gert im Beitrag #864
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #863
Zitat von Major Tom im Beitrag #858


Sagt Dir die Webseite Indymedia was? Dort werden von Antifaschlaegern Fotos von Personen veroeffentlicht mit Aufrufen dafuer zu sorgen dass deren Autos angezuendet werden, diese Personen bei ihren Arbeitgebern zu diffamieren, zusammenzuschlagen und vieles mehr. Antifa, das ist jene vom Staat geduldete und gefoerderte SA-Kopie, deren asoziale linksextreme Anhaenger sich so sehr weitere Bombennaechte in Dresden wuenschen und auf jeder Demo Deutschland verrecke groehlen.

Und nun geh wieder per Google Erbsen suchen.


Ujujui, soviel Hass............



sind nicht weit von RAF entfernt, meiner Meinung nach ebenso der selbe Mob wie die SA Schläger im dritten Reich. Ein Unterschied ;
die SA rief " Deutschland erwache " und diese hier "Deutschland verrecke" . sage ich, ohne Hass, eine nüchterne Faktenanalyse.
Man kann sie sehr einfach am Verhalten und ihren Taten festmachen.

Gert,fahre mal runter,Du hast schon wieder zwei Ausdrücke benutzt,die hier nicht angebracht sind.
Solche Parolen,haben hier nicht zu suchen.
Rei


ja ist klar , ich hatte vergessen dich zu fragen ? Beim nächsten Mal lasse ich meine Gedanken vorher bei dir prüfen, ob man sie veröffentlichen kann. = DDR 2.0


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#876

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 09:18
von Dogbert | 143 Beiträge

Diese Statistiken sind nicht erwünscht. Schon gar nicht soll differenziert werden. Wie so oft, leben Parteien, die sich ein bißchen deutlicher artikulieren (egal aus welcher Richtung) von der Unfähigkeit der gegenwärtig Regierenden. Solange sich alles noch im erträglichen Rahmen bewegt, sieht man auch den Regierungsparteien Fehleinschätzungen nach. Man sollte schon ernsthaft hinterfragen dürfen, woher in nicht geahnter die Salafistenbewegung auf einmal herkommt. Könnte das was mit einer verfehlten Integrationspolitik zu tun haben? Hatte man gedacht, die Leute integrieren sich ab einer bestimmten Größenordnung ihresgleichen von selbst? Schwierigkeiten bereiten genau zwei Gruppen: radikale Moslems, die unsere Polizei und Justiz mittlerweile sehr gut im Griff haben, und die Roma, die nicht als politisch verfolgt gelten, sondern von ihren Heimatländern vielmehr noch dazu animiert werden, sich in Mittel- und Westeuropa festzusetzen. Etliche langjährige Versuche, diese bei sich zu integrieren, waren gescheitert.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#877

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 09:21
von damals wars | 12.179 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #870
Turmwache, in dem Beitrag geht es um die Praktiken des gemeinnützige B.I.H. (Betreungs- und Integrationshilfeverein e.V. - Saalekreis), der u.a. von seinem eigenen Geschäftsführer, einem Herrn Markus S., Häuser anmietet.

In einem dieser Häuser wurde einem Ehepaar, das in dem Film interviewt wird, wegen Eigenbedarf gekündigt, offenbar mit dem Ziel das Haus als Übergangswohnheim für Flüchtlinge zu nutzen.

Das Ehepaar ist zum Büro des Vereins gegangen, um mit dem Geschäftsführer über die Kündigung zu reden, sie haben niemanden angetroffen.
Die Mitarbeiter des MDR haben Hausverbot in den Häusern des Herrn S. Sie haben aber versucht mit ihm Kontakt aufzunehmen und haben auf ihn gewartet um mit ihm zu sprechen, er aber ist mit dem Auto weggefahren, sie sind hinter ihm her gefahren und er hat schließlich die Polizei gerufen.

Es geht also in diesem Film in erster Linie um die Machenschaften des Herrn S. als Geschäftsführer des Vereins darzustellen, das halte ich auch für richtig. Es werden also nicht die juristische Bedingungen der Eigenbedarfskündigung aufgerollt.
Aber an der Stelle des Ehepaars würde ich auf jeden Fall Widerspruch zu der Kündigung einlegen, denn, wie du schon richtig schreibst, so einfach ist das nun nicht, wegen Eigenbedarf zu kündigen. Mit Sicherheit werden sie das auch tun. Die Dame wollte den Herrn S. erst nochmal telefonisch kontaktieren.

Darüber hinaus hoffe ich, dass das zuständige Landsratsamt diesem Verein aufgrund des MDR-Berichtes auf die Finger guckt, dessen Geschäftsführer ganz offensichtlich mit der Not von Menschen Geschäfte machen will. In einem anderen Haus nimmt er auch viel zu hohe Mieten und monatliche Pauschalen für die Unterbringung von Flüchtlingen.


Das hier ist die Website des Vereins:
http://www.bih-saalekreis.de/2.html
.

Klingt wie Escher, der Mann, der mit deutschem Recht eh nichts anfangen kann.
Der fordert gern mal zum Rechtsbruch auf, vor allem, wenn es um Baurecht geht. Baurecht sieht er gern als kann-Bestimmung, auch wenn im Gesetz steht, die Baugenehmigung ist zu erteilen.😜


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Turmwache hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 09:52 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#878

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 10:04
von Dogbert | 143 Beiträge

Natürlich gibt es Einzelpersonen, Organisationen und Verbände, die mit der Not von Asylbewerbern und Zuwanderern Geschäfte machen. Im Gegenzug muß man aber auch fragen, wer das zuläßt und auf welche Weise die Betroffenen diese Gelder auftreiben. Maßgeblich daran beteiligt sind die staatlichen Behörden. Das beginnt schon damit, daß Hausbesitzer und Wohnungsgesellschaften dazu genötigt werden, gegen überhöhte Mieten an derart Bedürftige zu vermieten. Der Sumpf reicht viel tiefer als man denkt.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#879

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 10:05
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #865


Tja..........

Hat man wohl die dümmsten Antworten zusammengeschnitten, besser kann Propaganda nicht betrieben werden, zeigt es doch
die "Dummheit" der Ossis.
Feine Art, die Menschen mit ihren Sorgen lächerlich zu machen.
Aber das gab es auch schon im Dritten Reich.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 12.12.2014 10:09 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#880

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 12.12.2014 10:08
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Heute morgen sagte mir die Bäckereifachverkäuferin meines Vertrauens das sie auch mit der Zahlung vom Mindestlohn noch Hartz 4 aufstocken muss. Für mich persönlich ist das eine Sauerei, welche sich mit der Zuwanderungs und Asylantenpolitik überhaupt nicht vereinbart.
Ich muss erst meinen Laden in Ordnung bringen,ehe ich das Geld zum Helfen für andere Nationen bereit stelle.


Heckenhaus und Dogbert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
28 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1676 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen