#741

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 14:32
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #719


Man kann Menschen auch mit Worten verachten, diskriminieren oder sogar tot schlagen. Alle Schwarze sind eben nicht alles Afrikaner. Ich hatte in meinem Leben sehr viele schwarze Menschen als Freunde und.........



Stöckchen aufgenommen ?


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#742

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 14:34
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Nur zu @Bürger der DDR auch das kann man dort lesen, das die Freunde der PEGIDA einen Zusammenschluß mit der AfD suchen.

nNur ob das die AfD das will?

LG von der Moskwitschka


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#743

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 14:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #742
Nur zu @Bürger der DDR auch das kann man dort lesen, das die Freunde der PEGIDA einen Zusammenschluß mit der AfD suchen.

nNur ob das die AfD das will?

LG von der Moskwitschka




Ich brauche Deine Genehmigung/Befürwortung nicht.....

Ein jeder liest was er lesen will.......


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#744

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 14:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Kämen die an die Macht, an denen einige hier in diesem Thread so heilsbringend hoch schauen, dann müssten jene gepflegt den Mund halten und könnten dann im schlimmsten Fall auch irgendwo um Asyl bitten, täten sie es nicht, den Mund halten. Aber, so weit, wie ein Schwein sch...ßt, denken sie nicht einmal. Sie wollen ja dann auch alle kleine Führer werden. Für alle ist aber dafür sicher auch kein Platz, kein Posten als z.B. "Reichs-Asylantenvernichter" vorhanden, Und so ganz tumbe wird man auch nicht nehmen wollen.


zuletzt bearbeitet 10.12.2014 14:49 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#745

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 14:41
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

- Ich bin noch am überlegen, ob ich meinen WE-Urlaub in Dresden verlängere und mir die ganze Geschichte mal vor Ort ansehe. Hoffentlich versaue ich mir damit nicht die vorhergehenden vorweihnachtlichen Eindrücke aus Seiffen.
Zumindest hat mein Sohn an der Gegendemo am vergangenem Montag teilgenommen, wie auch meine ehemaligen Mitschüler/-innen, die in Dresden leben.

Vierkrug


Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#746

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 14:42
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #723

Es wird der Eindruck erweckt, als stünde Deutschland kurz vor den Übernahme durch Salafisten und das ist einfach hanebüchener Quatsch.



Erklärtes Ziel der Islamisten, und hier meine ich nicht die normalen Gläubigen des Islam, ist es, alle "Ungläubigen" zu beseitigen.
Wer dazu gezählt wird, brauche ich nicht erklären.
Sicher wird es noch nicht heute oder morgen soweit sein, aber wehret den Anfängen.
Und wenn jetzt in Dresden dagegen vorbeugend protestiert wird, ist das ein Bürgerrecht. Egal, ob du es als hanebüchenen
Quatsch ansiehst oder nicht.

Übrigens, Multikulti war jahrelang in, es gab nichts besseres, bis eines Tages die Erleuchtung auch die Politik erreichte, indem erklärt
wurde, daß Multikulti gescheitert ist.

Auch Angela Merkel setzt verstärkt auf das Reizthema Zuwanderung. Die Bemühungen um den Aufbau einer Multikulti-Gesellschaft in Deutschland sind nach den Worten der Kanzlerin fehlgeschlagen. "Dieser Ansatz ist gescheitert, absolut gescheitert", sagte Merkel am Samstag auf dem Deutschlandtag der Jungen Union in Potsdam.

http://www.sueddeutsche.de/politik/integ...erung-1.1012736
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#747

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 14:51
von Major Tom | 855 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #713
Zitat von SET800 im Beitrag #712
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #3

Was soll man dazu sagen......Anti-Asylanten Aktionen sind gerade sehr hipp in populistischen Kreisen. Ist ja auch klar, wo Asylanten , brandschatzend und vergewaltigend durch unsere Städte ziehen......naja, früher waren es die Juden, heute sind es die Asylanten. Der gemeine Rechte ist ja lernfähig........



Und was ist mit der stilleren Meinung dahinter, Deutschland braucht keine Zuwanderung, wir sollten froh sein über den Geburtenrückgang hier, nur 60 Mio Menschen hier im Jahre 2060 wären keine Katasrophe sondern wünschbar.

Gegen "Asylanten" wird ja vor allem argumentiert weil oft es eben NICHT unabwendbar persönlich verfolgte Politaktivisten sind. Es handelt sich um in ihren Herkunftsländern schlicht überflüssige Menschen, überflüssig weil in 50 Jahren die Bevölkerung vervierfacht und mehr. Und das Problem, meine Meinung, sollten wir hier nicht zu uns importieren. Wir brauchen diese Menschen auch nicht!

Deutschland braucht keine Zuwanderung Falsch mein Lieber, wir brauchen die Leute die arbeiten wollen. Wo sonst willst Du deine Rente her haben.


Ja Klasse deshalb importiert diese Regierung auch hundertausende Doenerspezialisten welche kein Wort Deutsch sprechen und keine geeigneten Abschluesse mitbringen... Was sollen diese Leute denn arbeiten, noch mehr Menschen im Niedriglohnsektor verdraengen? Gerade im Handwerk gibt es Gewerke welche komplett von Auslaendern uebernommen wurden, die Deutschen welche diese Arbeiten vor 20 Jahren taten gehen nun stempeln oder durften umlernen!


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#748

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 14:55
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Um nochmal zum Ausgang des Themas zurückzukommen, was ist verkehrt, wenn Bürger dieses Landes, egal welcher politischer
Orientierung sie angehören, wenn überhaupt einer, um gegen solche Tendenzen und Gefahren zu demonstrieren ?

Es geht doch nicht um Verweigerung von Hilfe für Bedürftige, sondern um Widerstand gegen aufkommende Einflüsse des
(radikalen) Islamismus.

http://www.bpb.de/politik/extremismus/islamismus/

Genau das will niemand, und darum geht es in Dresden und sicher bald auch anderswo.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#749

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 14:59
von utkieker | 2.927 Beiträge

Als kürzlich in Köln Hooligans gegen Salafisten demonstrierten, hätte ich mir so manches mal gewünscht es gäbe eine Demo gegen Fußballrowdys aber was nicht ist kann ja noch werden!
Übrigens in einer aufgeklärten Welt hat Religion kaum eine Chance!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#750

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 14:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #746

Erklärtes Ziel der Islamisten, und hier meine ich nicht die normalen Gläubigen des Islam, ist es, alle "Ungläubigen" zu beseitigen.



Danke, ich wusste nicht, das die ISIS / IS schon kurz vor Dresden, dem deutschen Kobane, steht. Dresden darf nicht eingenommen werden. Dann sollte Angela Merkel die PEGIDA, die deutsche PKK*, dringend mit Waffen unterstützen, auch ohne das Parlament zu fragen.

Kann sie ja dort, montags, abwerfen lassen.

Gruß Reinhard

*mein Hammer-Witz des Tages, nur lacht keiner.


zuletzt bearbeitet 10.12.2014 15:08 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#751

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 15:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jetzt hier das Thema Rente zu strapazieren, das ist das allerletzte....
Die gesamten Sozialkassen gehen den Bach runter, nicht wegen der "Unterbevölkerung", sondern weil sich die traditionelle Struktur gewandelt hat. Wenn vor 50 Jahren noch z.B. 100 menschliche Arbeitsstunden in ein Produkt eingeflossen sind, so sind es jetzt evtl. 20 menschliche Arbeitsstunden. Der größte Anteil ist (dank Automatisierung) die "vergegenständliche Arbeit (den Begriff kannte schon K. Marx). Diese vergegenständlichte Arbeit bzw. Maschinenstunden "zahlen keine Sozialabgaben".
Der Rest der arbeisintensiven Produktion wird in Billiglohnländer verlegt, dort das Elend verschärft. Wir nehmen dann die indirekten Folgen dieser Wirtschaftzspolitik auf, und dann wird hier der Niedriglohnsektor weiter ausgehoben. was nutzt dann ein Mindestlohn, wenn Schwarzarbeiter (Lohnsklaven) das unterlaufen.
Aber setzen wir uns weiter die "dt. Michel- Nachtmütze" auf und lassen uns brav Verarschen!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#752

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 15:13
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #750
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #746

Erklärtes Ziel der Islamisten, und hier meine ich nicht die normalen Gläubigen des Islam, ist es, alle "Ungläubigen" zu beseitigen.



Danke, ich wusste nicht, das die ISIS / IS schon kurz vor Dresden, dem deutschen Kobane, steht. Dresden darf nicht eingenommen werden. Dann sollte Angela Merkel die PEGIDA dringend mit Waffen unterstützen, auch ohne das Parlament zu fragen.

Kann sie ja dort, montags, abwerfen lassen.

Gruß Reinhard



Ist doch schön, daß die IS, Al Kaida und wie die ganzen Banden noch heißen, ihre Sympatisanten rekrutieren, auch in Deutschland.
Verdient doch gerade dieses Land als drittgrößter Waffenlieferant der Erde prächtig daran, zum Wohle der Arbeiterschaft.
Und je stärker sie werden, umso mehr wird verdient. An dem Bedarf der NATO wie am Schmuggel für die Bösen.
Würden wir es nicht tun, hätten die vorläufigen Eroberungsziele der IS sogar eine Chance, real zu werden.
Dann würdest auch du nicht mehr lachen.
Vorbeugen war schon immer besser als heilen.

http://recentr.com/2014/07/karte-isis-wi...ch-deutschland/


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#753

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 15:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es ist teilweise schon hammerhart blöd, hier oft zu lesen, wie teils richtige, kritische politische Argumente der derzeitigen Situation in Deutschland in einen falschen, oberflächlich zusammengeschusterten Zusammenhang gebracht, Schuldzuweisungen an die schwächsten Glieder der Gesellschaft gemacht werden und wer die Hoffnungsträger für eine Veränderung sein sollen. Ich steige aus diesem Thread aus.


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.12.2014 15:19 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#754

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 15:24
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #753
Es ist teilweise schon hammerhart blöd, hier oft zu lesen, wie teils richtige politische Argumente der derzeitigen Situation in Deutschland in einen falschen, oberflächlich zusammengeschusterten Zusammenhang gebracht werden und wer die Hoffnungsträger für eine Veränderung sein sollen. Ich steige aus diesem Thread aus.

Hat eben jeder andere Ansichten, nur fehlt es bei einigen hier an deren nötigen Akzeptanz derselben.

Es ist ein Meinungsaustausch, wer will von sich behaupten, zu 100% Recht zu haben ?

Nur, penetrant missionarische Überzeugungsarbeit, wie sie hier ab und an durchklingt, steigert den Widerwillen, die Ablehnung.
Die Schulzeit ist lange her, der erhobene Zeigefinger sollte unten bleiben. (Nicht persönlich gemeint)
Wenn jeder, damit meine ich beide Seiten, etwas nachdenkt, und eventuell auch später etwas mitnimmt im Geiste, dann
hat sich das hier gelohnt.
Mir ist das schon so gegangen im Verlaufe meiner Internet-Jahre. Ich denke, ich bin kein Einzelfall. Trotzdem werden sich bestimmte
Grundüberzeugungen nicht radikal ändern.
.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 10.12.2014 15:25 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#755

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 15:57
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #751
Jetzt hier das Thema Rente zu strapazieren, das ist das allerletzte....
Die gesamten Sozialkassen gehen den Bach runter, nicht wegen der "Unterbevölkerung", sondern weil sich die traditionelle Struktur gewandelt hat. Wenn vor 50 Jahren noch z.B. 100 menschliche Arbeitsstunden in ein Produkt eingeflossen sind, so sind es jetzt evtl. 20 menschliche Arbeitsstunden. Der größte Anteil ist (dank Automatisierung) die "vergegenständliche Arbeit (den Begriff kannte schon K. Marx). Diese vergegenständlichte Arbeit bzw. Maschinenstunden "zahlen keine Sozialabgaben".
Der Rest der arbeisintensiven Produktion wird in Billiglohnländer verlegt, dort das Elend verschärft. Wir nehmen dann die indirekten Folgen dieser Wirtschaftzspolitik auf, und dann wird hier der Niedriglohnsektor weiter ausgehoben. was nutzt dann ein Mindestlohn, wenn Schwarzarbeiter (Lohnsklaven) das unterlaufen.
Aber setzen wir uns weiter die "dt. Michel- Nachtmütze" auf und lassen uns brav Verarschen!


So langsam nähern wir uns den wahren Ursachen des Übels. Nur wird der entstandene Überdruck, welcher bereits auf dem Kessel wirkt in die falsche Richtung kanalisiert. Und dort warten schon die Demagogen, um wie der Rattenfänger von Hameln zum lieblichen Flötenton eine neue Gefolgschaft zu finden.

Vierkrug


Schuddelkind und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#756

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 16:45
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #713
Zitat von SET800 im Beitrag #712



Und was ist mit der stilleren Meinung dahinter, Deutschland braucht keine Zuwanderung, wir sollten froh sein über den Geburtenrückgang hier, nur 60 Mio Menschen hier im Jahre 2060 wären keine Katasrophe sondern wünschbar.
Und das Problem, meine Meinung, sollten wir hier nicht zu uns importieren. Wir brauchen diese Menschen auch nicht!


Deutschland braucht keine Zuwanderung Falsch mein Lieber, wir brauchen die Leute die arbeiten wollen. Wo sonst willst Du deine Rente her haben.



Hallo,
Widerspruch und Begründung:
Rente zhalen unsere Kinder, ganz normal!
Bei durchschnittlich1,5 Kindern je Frau haben 500 Elternpaare zusammen 750 Kinder, und zusammen haben die Paare 1333 Großeltern ihrer Kinder, zusammenn also 2080 Personen die jung oder alt von der aktiven Generation, Essen, Wohnung, Kleidung, Bildung und medizinische Versorgung benötigen. Bei exakt 2 Kindern je Paar wären es 2000 Personen, gerade 4% weniger.

Aber eine schrumpfende Gesellschaft kann locker 4% mehr Rentenbeiträge zahlen. Es muss NICHTS an öffentlicher oder privater Infrastruktur zusätzlich geschaffen werden, keine neuen Straßen, Bahnlinien, Theater, Kinos, Gastätten, Hotels, Wasserwerke, Kläranlagen, Flughäfen, Schulen, Universitäten, Autobahnen, Wohnungen, Fabriken, Supermärkte usw.

1,5 Kinder je Frau bedeutet ca. 1% jährlicher durchschnitlticher Bevölkerungsrückgang. Nur jeweils 99% der Infrastruktur erhalten und 1% verfallen lassen ist billiger als 100% Erhalt und gar noch 1% Zubau wegen Bevölkerungsanstieg durch Importmenschen.

Praktisch, wieviele junge Leute um 25 erben nicht bereits Wohnungen und Häuser, daß diese dann in wirtschaftlich schwachen Gegegenden manchmal sind ist kein Naturgesetz sondern politische Absicht der Ballungsraum-Grundstücks-Banken-Kooperation ( versteckt hinter dem Kistenteufel böse Planwirtschaft ) .



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#757

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 16:46
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #755
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #751
Jetzt hier das Thema Rente zu strapazieren, das ist das allerletzte....
Die gesamten Sozialkassen gehen den Bach runter, nicht wegen der "Unterbevölkerung", sondern weil sich die traditionelle Struktur gewandelt hat. Wenn vor 50 Jahren noch z.B. 100 menschliche Arbeitsstunden in ein Produkt eingeflossen sind, so sind es jetzt evtl. 20 menschliche Arbeitsstunden. Der größte Anteil ist (dank Automatisierung) die "vergegenständliche Arbeit (den Begriff kannte schon K. Marx). Diese vergegenständlichte Arbeit bzw. Maschinenstunden "zahlen keine Sozialabgaben".
Der Rest der arbeisintensiven Produktion wird in Billiglohnländer verlegt, dort das Elend verschärft. Wir nehmen dann die indirekten Folgen dieser Wirtschaftzspolitik auf, und dann wird hier der Niedriglohnsektor weiter ausgehoben. was nutzt dann ein Mindestlohn, wenn Schwarzarbeiter (Lohnsklaven) das unterlaufen.
Aber setzen wir uns weiter die "dt. Michel- Nachtmütze" auf und lassen uns brav Verarschen!


So langsam nähern wir uns den wahren Ursachen des Übels. Nur wird der entstandene Überdruck, welcher bereits auf dem Kessel wirkt in die falsche Richtung kanalisiert. Und dort warten schon die Demagogen, um wie der Rattenfänger von Hameln zum lieblichen Flötenton eine neue Gefolgschaft zu finden.

Vierkrug





Wobei es hier noch gar nicht mal der soziale Überdruck bzgl gesellschaftlicher Fehlsteuerungen geht, sondern u.a. um die Angst vor dem Werteverlust eigener Immobilien und Grundstücke durch die räumliche Nachbarschaft von Flüchtlingswohnheimen. Das scheint mir eine ganz andere Kategorie von Druck zu sein.

Außerdem wird eine grundsätzliche Angst vor "dem Fremden" propagiert, der vorauseilend als potenziell kriminell und potenziell parasitär gehalten wird, auch das hat nichts mit sozialen Verwerfungen zu tun.
In Dresden demonstriert "die Mitte der Gesellschaft "nicht der "soziale Rand".
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#758

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 16:57
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #750
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #746

Erklärtes Ziel der Islamisten, und hier meine ich nicht die normalen Gläubigen des Islam, ist es, alle "Ungläubigen" zu beseitigen.



Danke, ich wusste nicht, das die ISIS / IS schon kurz vor Dresden, dem deutschen Kobane, steht.




Aber deren Sypathisanten sind hier ungehindert aktiv, werden allenfalls beobachtet.

Die normalen Gläubigen würde ich da auch nicht ausnehmen:

Neulich sagte jemand zurecht:
"Der Islam ist so lange tolerant, wie er nicht an der Macht ist". Da könnte was dran sein , daß die nur "Kreide fressen"...........


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#759

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 17:06
von Barbara (gelöscht)
avatar

Dazu gibt es eine klare Rechtslage:


12.09.2014

[...]
Berlin - Die Bundesregierung hat der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) Aktivitäten in Deutschland verboten. "Die Terrororganisation 'Islamischer Staat' ist eine Bedrohung - auch für die öffentliche Sicherheit in Deutschland", sagte Innenminister Thomas de Maizière (CDU) am Freitag in Berlin.

"Dieser Bedrohung treten wir heute entschlossen entgegen." Das Verbot umfasse jegliche Beteiligung an dieser Organisation, auch in sozialen Medien oder bei Demonstrationen. Es schließe das Tragen von Kennzeichen oder das Sammeln von Spenden ein[..]

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...t-a-991218.html


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#760

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 10.12.2014 17:09
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Aber die salafistischen u. a. Quellen des IS machen weitgehend ungehindert weiter...

In Leipzig z. B. war ich zur Eröffnung der Salafistenmoschee dabei (Tag der offenen Tür).
Auf die Frage, was Konvertiten zum Christentum passiert, erfolgte ganz offen die Antwort: "Die müssen getötet werden".

Mittlerweile wird der Imam schon jahrelang vom Verfassungschutz beobachtet, bekam aber mehrfach Gelegenheit, sich in Talkshows probagandistisch zu äußern.
Ein Unterverein seiner Frau erhielt sogar staatliche Förderung. Als dabei Betrügereinen herauskamen und ein entsprechender Prozeß, wurde der gegen eine Geldbuße eingestellt...................usw.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 10.12.2014 17:14 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
23 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen