#541

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 08.12.2014 23:35
von linamax | 2.018 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #540
Ich habe schnell mal die Suchmaschine bemüht zu der Frage:
Gab es schon einen Fall wo sich Bürger erfolgreich gegen ein Asylheim gewehrt haben?
Leider habe ich nur Bestrebungen zu dem "verhindern" gefunden, noch keine erfolgreiche Aktion. Sind die Bürger/Betroffenen bekehrt worden oder hat man sich über den Willen hinweg gesetzt?

Hallo
Natürlich hat man sich über deren Willen hinweg gesetzt .


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#542

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 08.12.2014 23:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #529

Gab es schon einen Fall wo sich Bürger erfolgreich gegen ein Asylheim gewehrt haben?


Ja die gibt es immer mal wieder. Gute Chancen hat man mit einem CDU oder CSU Bürgermeister wenn der blickig ist und ihm mehr am Wohl seiner Einwohner liegt als an PC und nach oben buckeln. Da werden dann Gebäude schnell mal von der Gemeinde aufgekauft und anderweitig verpachtet, so ist dann ganz schnell mal kein Platz zur Verfügung und die Bezirksregierung bzw. Kreisbehörde guckt blöd.
Als Bürger hast Du eigentlich nur eine Chance wenn der Bebauungsplan diese Nutzung nicht ausweist, dann sofort vorm Verwaltungsgericht klagen.


zuletzt bearbeitet 08.12.2014 23:56 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#543

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 08.12.2014 23:35
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #534
Ich möchte Euch allerdings bitten, dass Ihr nicht Euren Perser-Teppich ausrollt, Euch auf den Kirchenboden werft und gen Mekka betet. Lassen wir die Kirche im Dorf. Auch ein Schneidersitz mit Eurem nackten Bierbauch könnte man als Buddhismisierung des Abendlandes auslegen.

Gruß Reinhard


Wir können doch wohl darauf hoffen, dass die vor Ort gestellt werden ??




http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ed=0CKQCEK0DMFQ
.


Turmwache hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#544

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 08.12.2014 23:36
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #537
Na wenigstens mal was zum lachen bei diesem Thema hier.


"Wenn das Schicksal hart zufasst, soll der Humor es sanft abschütteln.“

Karl Peltzer


LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 08.12.2014 23:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#545

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 08.12.2014 23:48
von Barbara (gelöscht)
avatar

Modell "Bakhtiar" würde mir zusagen, schlappe 1.900 EUR:




http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ved=0CEMQrQMwCw


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#546

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 08.12.2014 23:55
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Den würde ich aber nicht betreten, sondern an die Wand hängen. Mein Beitrag zur Wärmedämmung

@Gert Wie kommst Du, Du alter Sozialdemokrat, in dieser Disskussion auf die "Ökofaschisten"

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 08.12.2014 23:56 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#547

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 00:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Schön wie RTL wieder berichtet, neuer Demorekord und statt mit der Sache geht es jetzt nur noch um Herrn Bachmann seine Fehltritte. Na wenn das die Art der Auseinandersetzung werden soll dann haben sie ja nicht viel zu bieten und erst recht kein Konzept gegen PEGIDA. Gut so!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#548

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 00:03
von Turmwache | 293 Beiträge

Warum?
Weil sie zum Stadtbild gehört und aus Spenden wieder erstand.
Eine Moschee an dieser Stelle,wäre vielleicht auch nicht schlecht,aber darf man Steine einer anderen Kirche zum Bau einer Moschee verwenden?

Das wäre nicht so neues in Germanien oder Europa, die Christen/Katholiken haben mit Blut und Schwert die Kult- und Opferstätten der Germanische Stämme und anderer die sich nicht beugen wollten zerstört und dort vielfach ihre Kirchen errichtet,(Es waren Christen die die Naziverbrecher mit der Rattenlinie in die "Sicherheit" halfen.

http://www.welt.de/geschichte/zweiter-we...US-Agenten.html
https://www.ibka.org/files/rattenlinie.pdf
Als Schulklasse mit unserem Lehrer standen wir in DD fragend vor dem Trümmerberg und unser Lehrer erklärte uns die Ursachen des Krieges und die Folgen daraus die Zerstörung der Kirche.
Interessant finde ich diesbezüglich das NEU MUSEUM in Berlin daß der Architekt in seiner durch den 2, Weltkrieg bedingten Zerstörtheit diese Kriegsschäden konserviert hat und nur dort wo nötig am Bau entsprechend erneuern ließ. Ebenso die Gedächtniskirche in Berlin - nur so kommen unverhofft Fragen.
Anders in Rathenow, es versuchte die dortige ansässige NPD die zerstörte und wiederaufgebaute Innenstadt einem Großbombardement der Allieerten anzulasten.
Die Zerstörung kam zwar auch zT 1Jahr vorher daher aber nachweislich überwiegend durch Ausbau um 5 vor 12 zur "Verteidigung" damit die Bonzen in Zivil und Uniform aus Berlin flüchtend sich fast ausschließlich über Rathenow bei Tangermünde über die Elbe zu den Amerikanern absetzen konnten. (Die Amerikaner nahmen laut valliierter Absprache gar keine Zivilisten auf, außer Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge die in Richtung Westen nach Hause wollten. Eine Freundin meiner Mutter schaffte es aber dennoch indem sie eine Wehrmachtsuniform* überzog und dann aber dort auch in Tangermünde blieb bis zur Jahrtausendwende.* Allesmögliche an Zeugs und Gerät lag an der Elbe auf den ostseitigen Elbwiesen , mein Vater wohnte zu der Zeit in Tangermünde und meine Mutter erlebte den 8.Mai 1945 wenige hundert Meter weiter in Jerichow
Aber mit Lügen, Halbwahrheiten usw hat die NPD das in RN versucht - jedoch die Erinnerung älterer Rathenower war zur Korrektur noch da - wie wird das später sein , denn schon heute streiten die alles ab was vor dem 8.5.1945 wahr war.
Also wer zu einer DEMO IN DD geht wo Nazipack anwesend ist der macht sich mitverantwortlich für deren gesponserte Politik.
In meinen Augen sind solche Mitläufer, einfach dumpf, unwissend naiv


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#549

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 00:04
von Turmwache | 293 Beiträge
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#550

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 00:10
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #547
Schön wie RTL wieder berichtet, neuer Demorekord und statt mit der Sache geht es jetzt nur noch um Herrn Bachmann seine Fehltritte. Na wenn das die Art der Auseinandersetzung werden soll dann haben sie ja nicht viel zu bieten und erst recht kein Konzept gegen PEGIDA. Gut so!


Ich schaue schon seit Jahren nicht mehr RTL. Das ist ja der Kummer von @rotrang , der auf meine Bügelkünste vertraut, wenn die deutsche Nationalmannschaft die Fußball Qualifikation ohne Gesichtsverlust erreichen will. Kein RTL gucken - kein Bügeln - keine Tore - am Ende laufen die Nationalspieler im Kaftan auf Nicht meine Schuld

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 09.12.2014 00:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#551

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 00:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jetzt werden Argumente durch "Lächerlichkeiten" ersetzt. Es gibt genug Späßchen in die andere Richtung.....


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#552

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 00:18
von Barbara (gelöscht)
avatar

Um Himmels Willen :-)



Subversiver Sieg

Im Dokfilm "Football Under Cover" reisen junge Fußballerinnen aus Berlin-Kreuzberg nach Teheran, um die iranische Frauen-Nationalelf herauszufordern.[...]

http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ved=0CHAQrQMwGQ


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#553

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 00:29
von Barbara (gelöscht)
avatar

DFB: Julius Hirsch Preis: Flagge zeigen gegen rechts

Die Ultra-Gruppe Schickeria bekommt heute in Gelsenkirchen den Julius Hirsch Preis 2014 verliehen. Die Münchner Fans haben die Erinnerung an den ehemaligen Bayern-Präsidenten Kurt Landauer wieder aufleben lassen. Bereits seit 2005 und damit zum zehnten Mal zeichnet der DFB damit Engagement im Fußball gegen Rassismus und Diskriminierung aus.[..]



http://www.dfb.de/news/detail/julius-hir...-rechts-107961/
.


Turmwache hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#554

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 00:44
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #551
Jetzt werden Argumente durch "Lächerlichkeiten" ersetzt. Es gibt genug Späßchen in die andere Richtung.....


Was wäre die Alternative für das Forum @Bürger der DDR . Das Meldeknöpfchen bei dem Burka - Bild und Vergleich zu drücken

Nö - denn darauf spektulieren ja die Saubermänner Und wenn Dir meine Stimme hier nicht passt - dann kannst Du mich ja rauskicken wegen Lächerlichkeit

Und andere werden sich die Hände reiben. So funktioniert Manipulation, die Du mir mal vorgeworfen hast Quelle gefällig Besser nicht

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 09.12.2014 00:45 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#555

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 00:44
von Turmwache | 293 Beiträge

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #542
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #529

Gab es schon einen Fall wo sich Bürger erfolgreich gegen ein Asylheim gewehrt haben?


Ja die gibt es immer mal wieder. Gute Chancen hat man mit einem CDU oder CSU Bürgermeister wenn der blickig ist und ihm mehr am Wohl seiner Einwohner liegt als an PC und nach oben buckeln. Da werden dann Gebäude schnell mal von der Gemeinde aufgekauft und anderweitig verpachtet, so ist dann ganz schnell mal kein Platz zur Verfügung und die Bezirksregierung bzw. Kreisbehörde guckt blöd.
Als Bürger hast Du eigentlich nur eine Chance wenn der Bebauungsplan diese Nutzung nicht ausweist, dann sofort vorm Verwaltungsgericht klagen.

Ein paar Spinner haben es versucht, googlen : Brandanschlag Premnitz hier in meiner Nähe
==> https://www.google.de/search?q=brandansc...VL7LIcz_UOuEgwg


zuletzt bearbeitet 09.12.2014 00:45 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#556

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 00:56
von Barbara (gelöscht)
avatar

AfD-Führung zerstreitet sich wegen Pegida-Bewegung

Viele AfD-Wähler oder Sympathisanten gehen in Dresden auf die Straße. Doch der Parteivorstand streitet über die Haltung zu den "Patriotischen Europäern". Die Basis verlangt ein klares Bekenntnis.

[...]Gleichzeitig stieg die Erwartungshaltung der Basis. Die Parteispitze erreichten wütende Mails von Mitgliedern und Sympathisanten, die endlich ein klares Bekenntnis der AfD zu Pegida verlangten. "Ist Schweigen Politik? Nein – Schweigen ist Schwäche!", schrieb einer. Er wollte wissen, warum die AfD in "den Schicksalsfragen unseres Landes" so zurückhaltend auftrete. Wörtlich: "Warum gibt sie diesen Demonstrationen nicht einen starken, überzeugenden Schub? Warum wehrt sie sich nicht entschlossen gegen die ,Umvolkung', ehe es ganz zu spät ist?" Ganz offensichtlich sei die AfD im Winterschlaf.[...]

[...]Derart unter Zugzwang gesetzt, gerieten die Mitglieder des AfD-Vorstandes am Freitagvormittag über Pegida noch einmal heftig aneinander. In ihrem Streit über das weitere Vorgehen gab die Furcht gleich in doppeltem Sinne den Ton an. Zum einen fürchtet die Parteispitze, über ein klares Bekenntnis zu Pegida ideologisch angreifbar zu werden. Vor allem Bernd Lucke traue den Organisatoren nicht, heißt es. Er rechne mit rechtsextremen Entgleisungen innerhalb der Pediga-Bewegung, vor denen er die AfD schützen wolle. Darum suche er nach einer Sprachregelung, die sich am ehesten mit der Redensart beschreiben lasse: "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass."
[...]

[...]Seine Ko-Vorsitzenden Frauke Petry und Konrad Adam sowie Parteivize Alexander Gauland haben da weniger Berührungsängste. Doch halten sie sich angesichts der demonstrativ-restriktiven Ablehnung ihrer Ansichten durch Lucke und Parteivize Hans-Olaf Henkel mit weiteren öffentlichen Äußerungen zurück.[...]

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...a-Bewegung.html


Das wird wie zu erwarten noch richtig spannend werden.
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#557

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 01:35
von suentaler | 1.923 Beiträge

Die Teilnehmerzahlen vom 8.Dezember
Dresden Pegida 10.800 (die Zehntausend geknackt, toller Erfolg)
Düsseldorf Dügida 850 (für den ersten Spaziergang nicht schlecht)

Hier die Pegida-Veranstaltung, aufgezeichnet von RT (Russia Today)


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#558

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 01:44
von Turmwache | 293 Beiträge

Man kann es auch im Rahmen der Enthüllungen und der Kriege der US als Rösselsprung bezeichnen um somit auch uns hier die BRD zu destabilisieren.

Wird das gelingen ???


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#559

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 02:38
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Warst Du dabei @suentaler

Auf Seiten der Pegida sprach an diesem Abend ein Niederländer namens Ed und warnte die Sachsen vor Zuständen wie im Nachbarland Holland. Multikulti sei dort gescheitert, an manchen Orten könne man sich tagsüber nicht mehr auf die Straße trauen, warnte er sein Publikum, 90 bis 95 Prozent aller Asylsuchenden seien Wirtschaftsflüchtlinge – und das gehe so nicht. Überall in Europa würde die Presse die Wahrheit verdrehen, meinte der Mann aus Utrecht und und ermunterte die Dresdner, mit den Protesten weiterzumachen. „Frau Merkel, Ihre Zeit ist abgelaufen“, prophezeite er der Bundeskanzlerin.

http://www.fr-online.de/flucht-und-zuwan...4,29272364.html

Merkt ihr was? Wahrscheinlich nicht

Wenn Du auf Polarisierung aus bist @suentaler , dann soll es so sein. Wenn Du auf die Montagsdemos von 1989 abhebst, dann warst Du nicht dabei, denn damals galt für viele - Wir müssen miteinander reden.

Und jetzt werde ich noch einmal böse in diesem thread - Ich habe das dumme Gefühl, dass die, die 1989 hinter den Gardienen standen, heute ganz mutig werden. Eine Art Nachholebedarf für Nachzügler, die sich 1989 nicht entscheiden konnten.

LG von der Moskwitschka

EDIT http://www.uni-muenster.de/NiederlandeNe...ng/integration/


bingernhier hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.12.2014 02:40 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#560

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 09.12.2014 07:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich bin mal gespannt welchen Zulauf PEPIZ in Polen erhalten wird.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
23 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2317 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557589 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen