#41

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:12
von linamax | 2.020 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #40
Zitat von linamax im Beitrag #37
Zitat von Vogtländer im Beitrag #35
@linamax
Wieder mal nicht mal im Ansatz Intelligentes von Dir!Wenn Du nichts weißt,dann schweige lieber,ehe Du Dich weiter zu Lappen machst!Denn außer Pöbeln kannst Du nix!

Ich passe mich dir nur an .


So hoch kommst Du nicht!

Ich glaube schon .


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#42

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:14
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Glauben ist nicht Wissen!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#43

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:15
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #39
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Harra318 im Beitrag #36
aha @Rostocker, nur ist in dieser Stadt das Ausschlaggebende,geschehen!



Also darüber konnte man streiten---ich würde eher sagen, das diese Stadt heute als Symbol des Wiederstandes für ganz Ostdeutschland genommen wird. Sind wir uns nun einig?

Nein !


OK -Man sollte nicht immer einer Meinung sein


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#44

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:16
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #42
Glauben ist nicht Wissen!


So nun muß die Gegenpartei nur noch schreiben-----Wissen ist Macht


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#45

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:22
von Barbara (gelöscht)
avatar





No PEGIDA! Gegen jeden Rassismus und religiösen Fanatismus!

Seit einigen Wochen findet allwöchentlich montags eine stetig wachsende Demonstration von Menschen in der Dresdner Altstadt statt, die sich mittlerweile unter dem Kürzel PEGIDA zusammen finden. PEGIDA steht dabei für „Patriotische Europäer Gegen Islamisierung Des Abendlandes“. Der Ursprung war wohl eine Beobachtung einer pro-kurdischen Demonstration als Unterstützung für die Kämpfenden in Kobane Anfang Oktober 2014 in Dresden. Daraus zog der Hauptinitiator Lutz Bachmann und eine ihm langjährig nahe stehende Gruppe von ca. 12 Personen die abstruse Schlussfolgerung, dass die „Glaubenskriege“ des Nahen Ostens nun auf Dresdens Straßen ausgetragen werden würden. Alle Organisator_innen sind miteinander über die Hooliganszene, Rockerszene oder die extrem rechte Szene vernetzt. Auch lassen sich Bezüge zur bundesweiten HoGeSa-Bewegung herstellen.[...]

Weiterlesen!

http://www.dresden-nazifrei.com/index.ph...esen-fanatismus


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#46

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:24
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #44
Zitat von Vogtländer im Beitrag #42
Glauben ist nicht Wissen!


So nun muß die Gegenpartei nur noch schreiben-----Wissen ist Macht


Spassmodus an:
Wissen ist Macht und kein Wissen macht auch nichts.............
Spassmodus aus.


zuletzt bearbeitet 23.11.2014 19:24 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#47

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #9
Nur für den Fall, dass es Dir entgangen sein sollte: Wer ohne den erkennbaren Willen, hier zu arbeiten, nach D kommt, hat keinen Anspruch auf "Stütze", wie Du es bezeichnest.



Da gehe ich eher mit Wolle mit.

Zitat von Wolle76 im Beitrag #12
Das EU Gerichtshof Urteil gilt nur für EU Ausländer und bedarf jedesmal der genauesten Überprüfung.



Die Essener Richter vertraten zur Begründung unter anderem die Auffassung, dass der europarechtliche Passus, der arbeitssuchende EU-Bürger von Fürsorgeleistungen ausschließt, nicht zulässig sei.

Dass der EuGH dieses Ausschlusskriterium in seinem Urteil jetzt bekräftigt habe, stelle jedoch nicht automatisch die gesamte bisherige Rechtsprechung in Frage, betonte der Sprecher des Landessozialgerichts NRW.

"Auch das deutsche Grundgesetz erlaubt es nicht, in Deutschland lebende Familien und Kinder von existenzsichernden Sozialleistungen einschließlich Krankenversicherungsansprüchen auszuschließen", erläuterte er.

http://www.wa.de/nachrichten/nrw/nrw-ger...en-4438750.html


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#48

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #15
Man muss es am eigenen Leibe erleben und kennen lernen! Einfach in die Nähe von solchen Heimen ziehen und dann seine Meinung dazu kundtun ! Ich glaube da wird manch einer seine Einstellung zu den sogenannten Flüchtlingen ändern! Um gleich etwas vor zu bauen, ich wohne da zum Glück nicht, aber Bekannte von mir, wollen am liebsten wegziehen, aber ihr schönes Häuschen ist nur noch die Hälfte wert, wen es überhaupt jemand kauft!
Was sie für eine Einstellung zu diesen Thema haben, das kann man sich vorstellen und diese Leute sind auch bei der Demo in Chemnitz vor den Marxkopf dabei gewesen! Sie sind bestimmt nicht rechts oder links, sondern es geht um ihr Eigentum!!!
Grüsse steffen52



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#49

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:42
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Wolle76 im Beitrag #5

Die Drogendealer im Görlitzerpark sind Neger. Die Banden mit organisiertem Diebstahl und Einbruch sind vielfach Osteuropäer und Zigeuner.


Görlitzer Park

Veränderung kann nur gelingen, wenn sie von vielen Menschen getragen wird. Wir freuen uns über deine Mitarbeit, wenn du unsere Grundsätze teilst: Veränderung ohne Konfrontation oder Law-and-Order-Parolen, Ablehnung jeder Form von Rassismus.

http://www.ai-gp.de/

Und die Reaktion darauf

taz: Herr Müller, am Dienstagabend wollte sich eine Anwohnerinitiative für den Görlitzer Park gründen. Sie haben mit anderen die Veranstaltung, zu der rund 60 Menschen gekommen waren, eskaliert. Warum?

Rafael Müller*: Ich habe die Veranstaltung nicht gesprengt. Viele, die da waren, hat der Aufruf der Initiative geärgert. Auch, wenn sich die Gruppe von Rassismus distanziert, reproduziert sie alle üblichen Ressentiments. Nämlich: Die Schwarzen verkaufen unseren Kindern Drogen. Die sind laut, die sind dreckig. Sie fassen unsere Frauen an. Das wird dann grün-alternativ „Sexismus“ genannt. Auf die Ursachen, warum gerade Geflüchtete aus Afrika im Park Drogen verkaufen, wird dabei gar nicht geguckt. Sie dürfen schließlich nicht arbeiten und haben keine andere Möglichkeit, als Flaschen zu sammeln oder Gras zu verkaufen.


http://www.taz.de/!140261/

LG von der Moskwitschka


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#50

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #22
Rainer, da bleiben und sich nicht die Meinung verbieten lassen! Man darf die Hoffnung nicht auf geben, das es manch einer es auch noch schnallt! Wie Du schon schreibst, man muss es erst selbst erleben! Die Hoffnung stirbt zu letzt!
Grüsse steffen52


Steffen die Stimmung im Volk ist doch da, das merkt man bei vielen Gesprächen auf der Straße. Da brodelt was unter der Decke und mit anwachsendem Asylantenstrom, von denen dann nicht mal die Abgelehnten abgeschoben werden, wird es weiter an die Oberfläche kommen. Da wird was passieren die nächsten 10 Jahre und die Junge Union springt ja gerade auf den Zug auf, aber die wird Mutti ganz schnell wieder einfangen. Selbst wenn nicht werden die Leute der CDU das nicht mehr abnehmen und deshalb werden die 12% von der letzten Wahl noch nicht das Ende der Fahnenstange sein!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#51

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 20:06
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #43
Zitat von Harra318 im Beitrag #39
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
aha @Rostocker, nur ist in dieser Stadt das Ausschlaggebende,geschehen!



Also darüber konnte man streiten---ich würde eher sagen, das diese Stadt heute als Symbol des Wiederstandes für ganz Ostdeutschland genommen wird. Sind wir uns nun einig?

Nein !

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

OK -Man sollte nicht immer einer Meinung sein
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



@Rostocker,deswegen


Die Leipziger Montagsdemo vom 9. Oktober 1989 gilt als entscheidend für die Revolution in der DDR.

http://www.spiegel.de/einestages/leipzig...m-a-993513.html


"Wir waren das Volk"
und konnten froh sein, dass nicht ein Herr Putin, sondern ein Herr Gorbatschow an der Macht war


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#52

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 20:15
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #51
Zitat von Rostocker im Beitrag #43
Zitat von Harra318 im Beitrag #39
Zitat von Rostocker im Beitrag #38
aha @Rostocker, nur ist in dieser Stadt das Ausschlaggebende,geschehen!



Also darüber konnte man streiten---ich würde eher sagen, das diese Stadt heute als Symbol des Wiederstandes für ganz Ostdeutschland genommen wird. Sind wir uns nun einig?

Nein !

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

OK -Man sollte nicht immer einer Meinung sein
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



@Rostocker,deswegen


Die Leipziger Montagsdemo vom 9. Oktober 1989 gilt als entscheidend für die Revolution in der DDR.

http://www.spiegel.de/einestages/leipzig...m-a-993513.html


"Wir waren das Volk"
und konnten froh sein, dass nicht ein Herr Putin, sondern ein Herr Gorbatschow an der Macht war


Eigentlich ging es um Montagsdemos--aber egal---aber nun den Herr,n Putin ins Spiel zu bringen--das halte ich für fehlgeschlagen.
Grün--Wir sind das Volk---


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#53

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 20:17
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Es mag mal wieder OT sein, du brauchst nur das Thema Ukraine zu verfolgen.
(Moldawien gibt es auch noch)


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#54

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 20:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #49
Zitat von Wolle76 im Beitrag #5

Die Drogendealer im Görlitzerpark sind Neger. Die Banden mit organisiertem Diebstahl und Einbruch sind vielfach Osteuropäer und Zigeuner.

taz: Herr Müller, am Dienstagabend wollte sich eine Anwohnerinitiative für den Görlitzer Park gründen. Sie haben mit anderen die Veranstaltung, zu der rund 60 Menschen gekommen waren, eskaliert. Warum?

Rafael Müller*: Ich habe die Veranstaltung nicht gesprengt. Viele, die da waren, hat der Aufruf der Initiative geärgert. Auch, wenn sich die Gruppe von Rassismus distanziert, reproduziert sie alle üblichen Ressentiments. Nämlich: Die Schwarzen verkaufen unseren Kindern Drogen. Die sind laut, die sind dreckig. Sie fassen unsere Frauen an. Das wird dann grün-alternativ „Sexismus“ genannt. Auf die Ursachen, warum gerade Geflüchtete aus Afrika im Park Drogen verkaufen, wird dabei gar nicht geguckt. Sie dürfen schließlich nicht arbeiten und haben keine andere Möglichkeit, als Flaschen zu sammeln oder Gras zu verkaufen.


http://www.taz.de/!140261/

LG von der Moskwitschka


Ach und jetzt müssen wir nach der Meinung dieses linksautonomen männerdiskriminierenden Schmierblatts auch noch Schuldgefühle haben? Die werden von unserem Steuergeld schon ausreichend alimentiert um ohne ihre kriminellen Geschäfte überleben zu können. Das sind aber zu 95% Wirtschaftsflüchtlinge deren Anträge später vom BAMF abgelehnt werden und wie sich das für einen Wirtschaftsflüchtling gehört betreiben sie bis dahin Profitmaximierung.

Drogenproblematik im Görlitzer Park
Bandenkrieg und Selbstjustiz - in Kreuzberg kippt die Stimmung

Wenn der Staat die öffentliche Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann oder will, dann schlägt die Stunde der Bandenkriege und der Selbstjustiz. In Kreuzberg, rund um den Görlitzer Park, hat diese Phase begonnen. Wirte greifen mit Messern Drogendealer an, die ihnen die Gäste vertreiben. Die Dealer brennen als Antwort das Lokal nieder. Die Polizei schaut zu. Wenn es so weitergeht, gibt es bald Tote.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/drogen...g/10992716.html


zuletzt bearbeitet 23.11.2014 20:28 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#55

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 20:36
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Mach mit Deinen Gefühlen was Du willst Meine gute Erziehung hindert mich daran entsprechende Vorschläge zu machen.

Und was das männerdiskrimenierender Schmierblatt betrifft ist es mir immer noch lieber als durch Goldverkauf finanzierte (damit man an die Euronen im Staatssäckel rankommt) Werbung in diesem Forum.

LG von der Moskwitschka


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#56

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 20:54
von Barbara (gelöscht)
avatar

"linksautonomen männerdiskriminierenden" Yeah :-)))




gleich mit Anwalt ;-)

http://berlin.kanzlei-moegelin.de/keine-...ur-fuer-frauen/


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#57

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 21:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nur ging es bei der TAZ nicht um eine Gleichstellungsbeauftragte. http://www.tagesspiegel.de/medien/volont...er/9998362.html


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#58

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 21:09
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #3

Was soll man dazu sagen......Anti-Asylanten Aktionen sind gerade sehr hipp in populistischen Kreisen. Ist ja auch klar, wo Asylanten , brandschatzend und vergewaltigend durch unsere Städte ziehen......naja, früher waren es die Juden, heute sind es die Asylanten. Der gemeine Rechte ist ja lernfähig........

Der Anteil der Juden betrug in den 30er Jahren etwa 1% der Gesamtbevölkerung in Deutschland und soweit mir bekannt ist, sind sie auch nicht überproportional kriminell in Erscheinung getreten, waren seit Urzeiten deutsche Staatsbürger und haben auch nicht die Wohlfahrtskassen (so hieß die Sozialhilfe damals) in Anspruch genommen. Außerdem sprachen sie durchweg Deutsch.

Mit meiner Anmerkung möchte ich nur auf Deine obskure Gleichsetzung reagieren, denn diese Dinge haben nun wahrlich nichts miteinander zu tun und somit verbietet sich schon der Logik wegen, jedes Herbeireden von Parallelen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 23.11.2014 21:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#59

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 21:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #48
Zitat von steffen52 im Beitrag #15
Man muss es am eigenen Leibe erleben und kennen lernen! Einfach in die Nähe von solchen Heimen ziehen und dann seine Meinung dazu kundtun ! Ich glaube da wird manch einer seine Einstellung zu den sogenannten Flüchtlingen ändern! Um gleich etwas vor zu bauen, ich wohne da zum Glück nicht, aber Bekannte von mir, wollen am liebsten wegziehen, aber ihr schönes Häuschen ist nur noch die Hälfte wert, wen es überhaupt jemand kauft!
Was sie für eine Einstellung zu diesen Thema haben, das kann man sich vorstellen und diese Leute sind auch bei der Demo in Chemnitz vor den Marxkopf dabei gewesen! Sie sind bestimmt nicht rechts oder links, sondern es geht um ihr Eigentum!!!
Grüsse steffen52







Ich habe die Ehre gehabt,4 Jahre in einen solchen Heim tätig zu sein.
Über das was dort ablief,hülle ich mal den Mantel des Schweigens.
Die Meinungen der Anwohner dazu,möchte ich auch nicht wieder geben.
Gruß Rei


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#60

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 24.11.2014 01:30
von StabsfeldKoenig | 2.654 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #31
Schon der Begriff „Montagsdemo“, dürfte meines Erachtens nicht für solche belanglosen Interessen benutzt werden dürfen.
Ebenso wie für das Stuttgart 21!
Der Begriff Montagsdemo dürfte nur im Zusammenhang mit Leipzig Oktober 1989 in Verbindung gebracht werden.
Kurz und knapp der Begriff müsste geschützt sein bzw. werden!



Die Montagsdemos gegen die Agenda 2010 sind aus meiner Sicht noch bedeutender, denn die beweisen, daß in diesem Staat die Politiker bereit sind, sich über den öffentlich geäußerten Volkswillen hinwegzusetzen.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
18 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558439 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen