#301

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 20:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von rei im Beitrag #275
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #272
Nun mal im ernst, was willst du an der Asylpolitik ändern?
Sie steht an oberster Stelle in der Bundespolitik. Ich persönlich mache mir Gedanken,
in was die "Montags" Demos in Dresden noch "ausarten". Etwa in Gewalt?
Und man benutzt wieder den Spruch "Wir sind das Volk".
In einigen Monaten bin ich gespannt, wie einige User antworten, wenn ich in dieser Demokratie wieder den
Schlagstock in der Hand hatte, um die Demokratie und nicht wie damals in Leipzig die Diktatur zu verteidigen.

Ja,gestern kam es schon zu Übergriffen.
Gruß Rei


Dann bitte auch erwähnen von welcher Seite aus es zu Übergriffen kam


suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#302

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 20:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #281
Zitat von coff im Beitrag #280


...eigene Polizeieinheiten für kriminelle Asylbewerber... ach, gibt es doch, wie bis jetzt immer geleugnet, Kriminelle unter den Asylbewerbern


Ja, aber nur gaaanz wenige.


Psssst! Bloß nicht weitersagen und in den Medien veröffentlichen, das darf doch keiner hier erfahren: ("Verschieden Quellen spekulieren dass es in Nord-Afrikanischen Staaten gelegentlich durchaus gängige Praxis dortiger Behörden sein soll, Straftäter, unbequeme und psychisch gestörte Personen aus Kostengründen in Flüchtlingsbooten nach Europa zu verfrachten. Diese werden sich dann wohl hüten die wahren Gründe ihres Kommens zu nennen.") Psssst!


suentaler und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#303

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 20:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #276
Zitat von rei im Beitrag #275
Zitat von RudiEK89 im Beitrag #272
Nun mal im ernst, was willst du an der Asylpolitik ändern?
Sie steht an oberster Stelle in der Bundespolitik. Ich persönlich mache mir Gedanken,
in was die "Montags" Demos in Dresden noch "ausarten". Etwa in Gewalt?
Und man benutzt wieder den Spruch "Wir sind das Volk".
In einigen Monaten bin ich gespannt, wie einige User antworten, wenn ich in dieser Demokratie wieder den
Schlagstock in der Hand hatte, um die Demokratie und nicht wie damals in Leipzig die Diktatur zu verteidigen.

Ja,gestern kam es schon zu Übergriffen.
Gruß Rei

Und darum meine Frage, wie sollen die Montagsdemos in Dresden weiter gehen?
Meiner Meinung nach, bringt die Demo nichts um die Asylpolitik in Deutschland zu ändern. Es werden sich immer mer
"Unruhestifter" der Demo oder auch Gegendemo anschließen.
Die Leidtragenden werden die eingesetzten Polizeibeamten sein, die den Disput auch mit "Gewalt" schlichten müssen.

Einer Lösung sind wir keinen Schritt näher.


Schade das der "Hick - Hack" auf Eurem Rücken ausgetragen wird. Darüber bedankt Euch aber bei den "Regierenden", würde das Thema per "Volksentscheid" geregelt, so würde das anders aussehen. Da lobe ich die Schweiz.....


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#304

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 20:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #296
Es ist eigentlich schlimm genug, das die " Gäste" sich nicht mal untereinander grün sind! Wie sollen sie dann außerhalb des Heimes mit den Gastgebern auskommen? Kann man ja mal ihm Raum stellen! Denke, da haben einige bestimmt die passenden Antworten!!
Grüsse steffen52


Na Gegensätze ziehen sich doch an, sagt man das nicht so? Ansonsten gilt immer noch: "Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle."


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#305

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #284
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #278

Wenn die Bürger Dresdens sich wieder auf der Straße treffen, ziehe ich den Hut. Wo passiert denn etwas annähernd ähnliches
im Westteil unseres Landes?

Ja, warum wohl........

Dresden ist auf dem demokratischen Weg, die Mehrheit demonstriert, so wie damals im Jahre 1989 überall in der DDR die Bürger zunehmend ihren
Willen bekundeten, mit den Füßen abstimmten.





Grundkurs Mathe: Dresden hat ca. 554.000 Einwohner. Die Demonstranten waren ca.8000 Teilnehmer. Macht bezogen auf die Einwohnerzahl mal eben 1,4%. Seit wann ist das die Mehrheit? Eher die Minderheit.....Wenn man jetzt noch die abzieht, die aus ganz Sachsen dazu gestoßen sind........


Was waren einige Tausende gegen 17 Mill. ?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#306

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #285
Tunesien war das erste arabische Land, in dem 2011 massive Proteste zum Sturz der Regierung führten. Bislang ist es auch das einzige Land des Arabischen Frühlings, in dem ein demokratischer Übergang gelang.

http://www.stern.de/news2/aktuell/neues-...en-2157068.html

Für Tunesien liegen auch keine Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes vor.
Ich frage mich, was machen in dieser Unterkunft Tunesier bzw. warum "flüchten" sie ?
.


Evtl. vor der "Armut"?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#307

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Schwul sein als Asylgrund soll auch ganz gut laufen, ist ja schwer zu kontrollieren und der EuGH erlaubt nur höffliches Nachfragen. "Bitte bitte sag uns vom BAMF doch mal ganz ehrlich, bist Du wirklich schwul?"

Zitat
Wer wegen seiner Homosexualität verfolgt wird, hat ein Recht auf Asyl in der EU. Doch wie können Flüchtlinge glaubhaft machen, homosexuell zu sein? Der EuGH entscheidet nun: Die Behörden dürfen nachfragen. Doch er benennt klare Einschränkungen.
http://www.n-tv.de/politik/Behoerden-due...le14076861.html


zuletzt bearbeitet 02.12.2014 21:09 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#308

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:22
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #265
Einfach cool bleiben, ihr "besorgten" Bürger:


[...]Tatsächlich sind islamische Kuppelbauten und Minarette ein äußerst seltener Anblick in Mitteldeutschland: In Dresden und Leipzig gibt es je ein größeres muslimisches Gotteshaus. In Thüringen gibt es keine eingetragene Moschee, in Sachsen Anhalt etwa das Islamische Kulturcenter in Halle-Neustadt; --- von außen nicht als solches erkennbar. Die drei mitteldeutschen Länder geben sich bei den Jahresstatistiken die Klinke in die Hände, welches nun den bundesweit niedrigsten Ausländeranteil hat: Er schwankt jeweils um die zwei Prozent. Der Bundesschnitt liegt bei 8,2 Prozent. Es gibt keine Statistiken darüber, wie viele Menschen sich hier zum Islam bekennen.

Thüringen
Für Thüringen geht der dortige Verfassungsschutz von rund 7.000 Personen muslimischen Glaubens aus. Nur ein verschwindend geringer Prozentsatz davon neigen zum Extremismus: Die Verfassungsschützer sprechen von rund 50 Salafisten.

Sachsen
Blick ins Nachbarland, nach Sachsen: "Das sächsische Landesamt zählt insgesamt im Freistaat etwa 190 Personen, die islamistischen Bestrebungen zugeordnet werden. Unter diesen 190 Personen zählt das Amt etwa 100 Anhänger salafistischer Bestrebung. Mit einem gewissen regionalen Schwerpunkt in der Leipziger Region", sagt Martin Döring, der Pressesprecher des sächsischen Verfassungsschutzes. Das sind zwar immer noch wenige Anhänger dieser orthodoxen Spielart des Islam - aber die Tendenz ist deutlich steigend: "Die aktuellen Zahlen sprechen dafür, dass sich diese Zahl etwas nach oben bewegt. Also von einem relativ niedrigen Niveau von etwa 100 Salafisten im Freistaat Sachsen wird diese Zahl um etwa 30 Prozent ansteigen." Also dann ca. 130

Allerdings unterscheiden die Verfassungsschützer zwischen politischem Salafismus, der gewaltfrei auf Propaganda setzt. Und jihadistischem Salafismus, von dem durchaus Gewalt ausgeht. Und mit dem regionalen Schwerpunkt in Leipzig meint der Verfassungsschützer die Al-Rahman Moschee in der Roscherstraße, in einem DDR-Plattenbau. Der dortige Imam Hassan Dabbagh ist inzwischen bundesweit als regelmäßiger Talkshow-Gast bekannt. Hier äußert er bei Frank Plaßberg, vor knapp zwei Monaten, Verständnis für die Angst vor Islamisten: "Ich verstehe, dass die Bevölkerung in Deutschland Angst hat. Ich verstehe, dass man natürlich Sorgen sich macht. Aber das kommt durch bestimmte Ursachen, das kommt nicht von heute auf morgen. Sondern man hat in Deutschland eine Strategie, sage ich jetzt, die ganze Zeit verfolgt, indem man die klassische Konditionierung gemacht: Islam, Bomben, Terrorismus. Wenn Sie nur von Terrorismus sprechen, von Bomben sprechen, dann denken die Leute sofort an Islam." Der Syrer und deutsche Staatsbürger wird übrigens vom Verfassungsschutz beobachtet. Ein Münchener Verfahren gegen den Salafisten wegen Volksverhetzung und Bildung einer kriminellen Vereinigung wurde 2010 eingestellt.

Sachsen-Anhalt
Abschließend noch ein kurzer Blick nach Sachsen-Anhalt: Das Magdeburger Innenministerium bezeichnet die Anzahl der Salafisten als "im niedrigen zweistelligen Bereich". In Sachsen Anhalt seien bislang "keine fest gefügten Strukturen islamistischer Organisationen und Gruppierungen bekannt geworden". Jedoch seien Einzelpersonen in überregionalen Gruppierungen wie der "Nordkaukasischen Separatistenbewegung" oder dem "Kaukasischen Emirat" aktiv.[...]

http://www.mdr.de/mdr-aktuell/droht-isla...s-046016ee.html

-------------------------------------------------------------

Hier noch die Web-Adresse des muslimischen Zentrums in Dresden, kann man mal lesen, wir die sich positionieren:
http://izdresden.de/startseite_iz_dresden.php

z.B.:
Islamisch-Christlicher Dialog
„Wir glauben an den Gesandten, ohne Unterschiede zwischen ihnen zu machen“

Das islamisches Zentrum Dresden e.V. hat sich den Interreligiösen Dialog in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Arbeitsschwerpunkt in Dresden gemacht.

Zum Dialog und zur Begegnung gehören Vertreter der großen christlichen Kirchen in Dresden und Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde, unterschiedlicher muslimischer Gemeinden.

Im Rahmen von Ringveranstaltungen werden in einem offenen Dialog, Gedanken und Meinungen, aus den unterschiedlichsten gesellschaftspolitischen und religiösen Themengebieten ausgetauscht

--------------------------------------------




Ich sollte Dir zu Weihnachten mal einen ganz grossen Teller schenken, vielleicht erweitert sich dann Dein Blick bis kurz vorn Tellerrand darauf, dass es den Menschen in Dresden nicht nur um Dresden und Sachsen, sondern um ganz Deutschland geht?
Deine besten Zeiten in der Hausbesetzerszene haste aber auch hinter Dir oder? :-D


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#309

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:53
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #296
Es ist eigentlich schlimm genug, das die " Gäste" sich nicht mal untereinander grün sind! Wie sollen sie dann außerhalb des Heimes mit den Gastgebern auskommen? Kann man ja mal ihm Raum stellen! Denke, da haben einige bestimmt die passenden Antworten!!
Grüsse steffen52


Die stecken damit ihr Revier ab.

Der Deutsche macht das mit dem allmorgentlichen Handtuch im Gastland und die eben so.
Andere Länder andere Sitten. :-D

Darum bereichern sie ja auch unsere Kultur durch ihre Vielfalt, sie zeigen uns damit, wie man noch auf andere Art sein Revier abstecken kann. :-D
Nur scheint unsere Methode effektiver zu sein, von 3 Handtüchern bleiben in der Regel alle 3 liegen, bei denen nur einer :-D


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#310

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:53
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #308
dass es den Menschen in Dresden nicht nur um Dresden und Sachsen, sondern um ganz Deutschland geht?



Verstehe ich das jetzt richtig? Heißt Demokratie - Wer die Stammtische für sich gewinnt, der regiert?

LG von der Moskwitschka

EDIT Einfügen Zitat


zuletzt bearbeitet 02.12.2014 21:55 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#311

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:55
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #310
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #308
[ dass es den Menschen in Dresden nicht nur um Dresden und Sachsen, sondern um ganz Deutschland geht?



Verstehe ich das jetzt richtig? Heißt Demokratie - Wer die Stammtische für sich gewinnt, der regiert?

LG von der Moskwitschka

EDIT Einfügen Zitat


Sind Stammtische nicht auch ein Bestandteil der Basisdemokratie?


zuletzt bearbeitet 02.12.2014 21:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#312

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 21:59
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #311

Sind Stammtische nicht auch ein Bestandteil der Basisdemokratie?



Ganz bestimmt.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#313

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 22:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #312
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #311

Sind Stammtische nicht auch ein Bestandteil der Basisdemokratie?



Ganz bestimmt.

LG von der Moskwitschka



Jetzt ins Bett,sonst biste morgen nicht fit.
LG. Grüßen Rei


zuletzt bearbeitet 02.12.2014 22:03 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#314

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 22:02
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #312
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #311

Sind Stammtische nicht auch ein Bestandteil der Basisdemokratie?



Ganz bestimmt.

LG von der Moskwitschka



Ich glaub schon, 6 bis 8 Menschen diskutieren konträr, wer möchte sich anmaßen denen ihr demokratisches Recht dazu abzusprechen?


zuletzt bearbeitet 02.12.2014 22:03 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#315

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 22:06
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #314

Ich glaub schon, 6 bis 8 Menschen diskutieren konträr, wer möchte kann sich anmaßen denen ihr demokratisches Recht dazu abzusprechen?


Ich nicht. Aber man sollte persönliche Angriffe auf die am Nebentisch unterlassen.

LG von der Moskitschka

PS @Grenzwolf62 nicht in falschen Hals bekommen, Du warst jetzt nicht damit gemeint.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#316

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 22:10
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #315
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #314

Ich glaub schon, 6 bis 8 Menschen diskutieren konträr, wer möchte kann sich anmaßen denen ihr demokratisches Recht dazu abzusprechen?


Ich nicht. Aber man sollte persönliche Angriffe auf die am Nebentisch unterlassen.

LG von der Moskitschka

PS @Grenzwolf62 nicht in falschen Hals bekommen, Du warst jetzt nicht damit gemeint.



Also ich saß oft an solchen gescholtenen Stammtischen, gerne auch in der DDR, die Nebentische spielten da keine Rolle.
Es ist auch ein Irrglaube das an solchen Tischen alle geistig unterbemittelt sind, das glauben nur diejenigen die von einer hohen Warte auf die kleine Welt unter sich schauen.


manifest 20, Hapedi und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.12.2014 22:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#317

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 22:27
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #316


Also ich saß oft an solchen gescholtenen Stammtischen, gerne auch in der DDR, die Nebentische spielten da keine Rolle.
Es ist auch ein Irrglaube das an solchen Tischen alle geistig unterbemittelt sind, das glauben nur diejenigen die von einer hohen Warte auf die kleine Welt unter sich schauen.


Habe ich das irgendwo geschrieben? Nur der Tenor etlicher Beiträge in diesem thread lesen sich für mich wie Stammtischparolen, und gerade die letzten hatten einen Hang andere user wegen ihrer Meinung persönlich anzugreifen.

Kennzeichen von Stammtischparolen sind: platte Sprüche aggressive Rechthaberei kategorisches Entweder-Oder oder Selbstgerechtigkeit.

Stammtischparolen leben davon dass ohne Unterscheidungen (grobe Verallgemeinerungen) argumentiert wird. Es sind zum Beispiel alle Politiker Ausländer Frauen Männer etc. Das Schlüsselwort um Stammtischparolen zu erkennen lautet hier: " alle ".

Stammtischparolen haben eine spezielle Form von Sprache und Meinungsäußerungen. Eine Stammtischparole äußert sich in einem uneingeschränkten Wahrheitsanspruch . Damit soll ein Widerspruch unmöglich gemacht werden.

Menschen die Stammtischparolen benutzen,
-können eine geringe Bereitschaft oder Fähigkeit sich an demokratische Regeln zuhalten,
-haben ein negatives Bild von der des Menschen,
-können ein mangelndes Einfühlungsvermögen in die Probleme anderer haben
-können auf andere Lebensentwürfe herabschauen
-demonstrieren Stärke und Härte
-verweigern sich komplexe gesellschaftliche Verhältnisse zur Kenntnis zu nehmen
-haben eine "männliche Sichtweise" die alles weibliche verachtet.

Quelle: uni-protokolle.de


Nun muss sich hier nicht jeder diesen Schuh anziehen. Aber in der Summe der Beitrage kann man als Aussenstehender den Eindruck leicht bekommen.

LG von der Moskwitschka

EDIT Tippfehler


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.12.2014 22:35 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#318

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 22:38
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Da ich ja schon eine halbe Stunde brauche um mich durch die Kursiv-Zitate zu arbeiten muss ich passen, Stammtischsitzer halt


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#319

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 22:43
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #310
Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #308
dass es den Menschen in Dresden nicht nur um Dresden und Sachsen, sondern um ganz Deutschland geht?



Verstehe ich das jetzt richtig? Heißt Demokratie - Wer die Stammtische für sich gewinnt, der regiert?

LG von der Moskwitschka

EDIT Einfügen Zitat


Das hat aber gedauert. ;-)
Warum regiert wohl die Bild die Medienlandschaft?
Klaaaar, weil die Stammtischlabertaschen, die nur labern, sich aber nie auf die Strasse trauen würden, jeden Morgen in Reih und Glied an der Tankstelle oder anderswo ihre Tageslekt...lüge kaufen.

Die da auf die Strasse gehn, sind mit Sicherheit nicht mehrheitlich die, die beim Frühstück im Bauwagen, eine Hand ne Kippe, andere Hand BILD am blättern, über die Gesellschaft rumblubbern.

Verunglimpfung mag bis zu einem gewissen Punkt ziehen, doch schon zum Ende der DDR mussten die Verunglimpfer spüren, dass man die Masche nicht ewig aufrecht erhalten kann, nämlich ab dann wo das ganze Volk (s) aufstand.

Die Protestbewegung in der DDR hatte auch eine lange Geschichte, die ersten kleinen Flämmchen waren auch belächelt, später lächelten die Hunderttausenden.
Und wenn man es in diesem Land nicht schafft die wachsende Unzufriedenheit der einheimischen Bevölkerung einzudämmen, dann wird sich die Geschichte von 1989 wiederholen.

Und Rudi,
wenn ihr als Polizei -oder eure Vorgesetzten- nicht wisst, wie man das Demonstrationsrecht durchsetzt und schützt, dann jammert nicht wenn ihr die Hucke voll bekommt.
Das Versagen am Montag in Dresden, lag klar beim Freund und Helfer, weil die Linksextremen eine Straftat begangen indem sie den Demonstrationszug behinderten, der § wurde ja hier im Thread bereits verlinkt.
Man hätte die Sitzblockade und sonstige Blockaden verhindern oder aufheben müssen, dass wäre Pflicht gewesen.
Ist natürlich sicherlich nicht Dein Bier, aber da gibts Dienstherren und Befehl gebende Stellen, vielleicht solltet ihr vor denen mal die Schlagstöcke auf den Schreibtisch knallen und laut werden.
Hat auf den Montag hin eigentlich schon einer Strafanzeige gegen die Polizei wegen Vereitelung im Amt gestellt?
Wenn ich Anwalt wär, dann wär die Post schon raus.
Und glaub mir, gehts weiter so in diesem Staate, dann wird Dir das Gummistöckchen nichts mehr nutzen, dann werdet ihr Feuerfeste Kleidung anziehn müssen und jeder einen Feuerlöscher am Gürtel haben statt Pfefferspray, vorallem wegen den Linksextremisten, oder euch überlegen wo ihr steht, so wie es 1989 die Polizei wusste wo sie steht.

Und nicht das Du jetzt denkst ich habe etwas gegen die Polizei, nein ganz und garnicht, sie sollte aber für die Bürger da sein.
Mein Vater war 25 Jahre Polizist, dass waren noch andere Zeiten, da wurde nicht gefackelt und diskutiert, da gabs aufs Maul.
Ich weis in diesem Linksliberalen Land geht das nicht mehr, ihr seid eigentlich nur bemitleidenswerte Schiessbudenfiguren.
Nimm mir das Wort nicht übel, ist aber so, schau einfach in Dich rein.
Übrigens dürftest/könntest Du als Leipziger /Sächsischer Polizist (bei der BePo?) auch meinen Ex-Schwager kennen, aber er hats ja bald geschafft, oder hat nun schon, und er ist froh darüber nicht mehr die Knochen für die verfehlte Innenpolitik dieses Staates hinhalten zu müssen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
suentaler und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#320

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 02.12.2014 22:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #284
Grundkurs Mathe: Dresden hat ca. 554.000 Einwohner. Die Demonstranten waren ca.8000 Teilnehmer. Macht bezogen auf die Einwohnerzahl mal eben 1,4%. Seit wann ist das die Mehrheit? Eher die Minderheit.....Wenn man jetzt noch die abzieht, die aus ganz Sachsen dazu gestoßen sind........


Du irrst Dich leider, @schuddel - es waren auch rund 300 Teilnehmer aus Bayern dabei.

Wobei ich jetzt ins Grübeln komme: @LO-Wahnsinn sprach ja von Demonstrationstouristen. Gehören die etwa dazu? Nee, ne? Denn schließlich gibt es ja gute Demonstrationstourisen und schlechte Demonstrationstourisen. Und die Bayern gehörten eindeutig zur ersten Gruppe.

Interessant (oder kennzeichnend?) war, dass eine Reporterin gut ein halbes Dutzend oder mehr der Teilnehmer angesprochen und sie nach ihren Gründen gefragt hat, warum sie an dieser Demo teilnehmen. Antwort: Null. Bis auf den einen Bayern, der sagte, er hoffe, dass bei der nächsten Demo 10.000 Teilnehmer verzeichnet werden können. Ein wirklich guter Grund, in der Tat.

Dafür wurden sie mit einem - selber so genannten - Shitstorm zum Ende konfrontiert: "Lü-gen-pres-se, Lü-gen-pres-se" schallte es weithin hörbar aus der Menge heraus.

Tja, wahre Demokraten halt.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
24 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ralli62
Besucherzähler
Heute waren 3700 Gäste und 185 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557898 Beiträge.

Heute waren 185 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen