#21

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 17:33
von LO-Wahnsinn | 3.491 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #15
Man muss es am eigenen Leibe erleben und kennen lernen! Einfach in die Nähe von solchen Heimen ziehen und dann seine Meinung dazu kundtun ! Ich glaube da wird manch einer seine Einstellung zu den sogenannten Flüchtlingen ändern! Um gleich etwas vor zu bauen, ich wohne da zum Glück nicht, aber Bekannte von mir, wollen am liebsten wegziehen, aber ihr schönes Häuschen ist nur noch die Hälfte wert, wen es überhaupt jemand kauft!
Was sie für eine Einstellung zu diesen Thema haben, das kann man sich vorstellen und diese Leute sind auch bei der Demo in Chemnitz vor den Marxkopf dabei gewesen! Sie sind bestimmt nicht rechts oder links, sondern es geht um ihr Eigentum!!!
Grüsse steffen52


Nein Steffen, dass sind Rechtspopulisten und Nazis, welche von den 4000 in Dresden, haste doch oben gelesen. :-D
4000 Nazis in Dresden, ich bin überwältigt, weis garnicht wo die sich die ganzen Jahre versteckt haben. :-D
Na vielleicht sind die ja alle gerade aus Kriegsgefangenschaft gekommen, siehste, wieder Putin Schuld, der hat die bestimmt freigelassen um den dekadenten Westen zu stürzen. :-D

Ich würde die ganzen Männer ohne Anhang unter 30, wieder nach Hause schicken.
Die sollen gefälligst ihr Land gegen Krieg und Terror verteidigen und danach wieder aufbauen.
Da bin ich sogar dafür ihnen finanziell und mit Manpower zu helfen solange sie da bleiben wo sie hin gehören, in ihre Heimat.
Aber diese Waschlappen wollen sich lieber Sonnen, Geschäfte machen (wie sie es nennen), die Frauen und Töchter der Ungläubigen Vögeln (denn dazu sind die weissen ungläubigen Schlampen gut genug, O.-Ton ), sind sie nicht willig werden sie genommen, die Huren der Kartoffelfresser (O.-Ton), und ausländische Soldaten sollen ihre Länder solange bereinigen.
Das sind Schmarotzer und keine Asylanten, nur die Weltverbesserer haben es noch nicht begriffen und werden es nie begreifen.
Seidenn sie werden selber von 3-5 Asylanten mal gegriffen und richtig ran genommen, oder ihre minderjährigen Töchter, vielleicht dämmert es ja dann.

Aber es macht keinen Sinn sich auf das Niveau herab zu lassen, mit welchem die Befürworter das Treiben weiter Lobhudeln, ich krieg da nur Plaque, wenn ich das lese was hier einige von sich geben und nicht nur hier, unbelehrbare Träumer, für unser Land und den Sozialfrieden nicht minder gefährlich wie die Nazis, ihr stürzt dieses Land mit in den Abgrund, pfui deibel, geht in den Zoo wenn ihr Vielfalt so liebt und lasst euch dort ein Käfig geben.
Gleich nebenan die Nazis, dann könnt ihr euch weiter aneinander hochschaukeln und gemeinsam von euren verschobenen unrealistischen Weltansichten fabulieren.


Allerdings ist es ja so, dass auslänische Soldaten, hier vorallem die Amis, diese Länder erst in diese Lage versetzt haben.

Man sollte die Asylanten alle in Schiffe verfrachten und nach Amerika schicken.
Die haben Land genug und vorallem Schuld genug, aber die sind ja wieder fein raus wie immer.
Aber wenn sie nun die Mexikaner im Land lassen wollen, wie wärs dann mit mindestens Zweidrittel der Flüchtlinge aus den Ländern wo sie gebrandschatzt haben.

Und wenn ich hier im Forum so die Befürworter lese, die mit ihrem Hintern warm und trocken und satt zu Hause sitzen, sicher weit ab jeglicher Asylantenheime oder anderer Problematik die damit zutun hat etc.pp., dann wird mir nur noch übel und ich überlege echt dieses Forum zu verlassen, weil mir dieses masslose ProAsylanten Gequatsche, was man ja seit Monaten nicht nur in den Medien ertragen muss, unheimlich auf die Eier geht.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Dogbert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#22

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 17:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Rainer, da bleiben und sich nicht die Meinung verbieten lassen! Man darf die Hoffnung nicht auf geben, das es manch einer es auch noch schnallt! Wie Du schon schreibst, man muss es erst selbst erleben! Die Hoffnung stirbt zu letzt!
Grüsse steffen52


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#23

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 17:51
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #21
Zitat von steffen52 im Beitrag #15
Man muss es am eigenen Leibe erleben und kennen lernen! Einfach in die Nähe von solchen Heimen ziehen und dann seine Meinung dazu kundtun ! Ich glaube da wird manch einer seine Einstellung zu den sogenannten Flüchtlingen ändern! Um gleich etwas vor zu bauen, ich wohne da zum Glück nicht, aber Bekannte von mir, wollen am liebsten wegziehen, aber ihr schönes Häuschen ist nur noch die Hälfte wert, wen es überhaupt jemand kauft!
Was sie für eine Einstellung zu diesen Thema haben, das kann man sich vorstellen und diese Leute sind auch bei der Demo in Chemnitz vor den Marxkopf dabei gewesen! Sie sind bestimmt nicht rechts oder links, sondern es geht um ihr Eigentum!!!
Grüsse steffen52


Nein Steffen, dass sind Rechtspopulisten und Nazis, welche von den 4000 in Dresden, haste doch oben gelesen. :-D
4000 Nazis in Dresden, ich bin überwältigt, weis garnicht wo die sich die ganzen Jahre versteckt haben. :-D
Na vielleicht sind die ja alle gerade aus Kriegsgefangenschaft gekommen, siehste, wieder Putin Schuld, der hat die bestimmt freigelassen um den dekadenten Westen zu stürzen. :-D

Ich würde die ganzen Männer ohne Anhang unter 30, wieder nach Hause schicken.
Die sollen gefälligst ihr Land gegen Krieg und Terror verteidigen und danach wieder aufbauen.
Da bin ich sogar dafür ihnen finanziell und mit Manpower zu helfen solange sie da bleiben wo sie hin gehören, in ihre Heimat.
Aber diese Waschlappen wollen sich lieber Sonnen, Geschäfte machen (wie sie es nennen), die Frauen und Töchter der Ungläubigen Vögeln (denn dazu sind die weissen ungläubigen Schlampen gut genug, O.-Ton ), sind sie nicht willig werden sie genommen, die Huren der Kartoffelfresser (O.-Ton), und ausländische Soldaten sollen ihre Länder solange bereinigen.
Das sind Schmarotzer und keine Asylanten, nur die Weltverbesserer haben es noch nicht begriffen und werden es nie begreifen.
Seidenn sie werden selber von 3-5 Asylanten mal gegriffen und richtig ran genommen, oder ihre minderjährigen Töchter, vielleicht dämmert es ja dann.

Aber es macht keinen Sinn sich auf das Niveau herab zu lassen, mit welchem die Befürworter das Treiben weiter Lobhudeln, ich krieg da nur Plaque, wenn ich das lese was hier einige von sich geben und nicht nur hier, unbelehrbare Träumer, für unser Land und den Sozialfrieden nicht minder gefährlich wie die Nazis, ihr stürzt dieses Land mit in den Abgrund, pfui deibel, geht in den Zoo wenn ihr Vielfalt so liebt und lasst euch dort ein Käfig geben.
Gleich nebenan die Nazis, dann könnt ihr euch weiter aneinander hochschaukeln und gemeinsam von euren verschobenen unrealistischen Weltansichten fabulieren.


Allerdings ist es ja so, dass auslänische Soldaten, hier vorallem die Amis, diese Länder erst in diese Lage versetzt haben.

Man sollte die Asylanten alle in Schiffe verfrachten und nach Amerika schicken.
Die haben Land genug und vorallem Schuld genug, aber die sind ja wieder fein raus wie immer.
Aber wenn sie nun die Mexikaner im Land lassen wollen, wie wärs dann mit mindestens Zweidrittel der Flüchtlinge aus den Ländern wo sie gebrandschatzt haben.

Und wenn ich hier im Forum so die Befürworter lese, die mit ihrem Hintern warm und trocken und satt zu Hause sitzen, sicher weit ab jeglicher Asylantenheime oder anderer Problematik die damit zutun hat etc.pp., dann wird mir nur noch übel und ich überlege echt dieses Forum zu verlassen, weil mir dieses masslose ProAsylanten Gequatsche, was man ja seit Monaten nicht nur in den Medien ertragen muss, unheimlich auf die Eier geht.




Hallo
Ich habe mit meinen Bruder in Dresden telefoniert , er weiß von diesen Vorkommnissen überhaupt nichts . Aber das wird die Damen die alles so rot sehen nicht jucken .


frank55 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#24

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:04
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #21
Zitat von steffen52 im Beitrag #15
Man muss es am eigenen Leibe erleben und kennen lernen! Einfach in die Nähe von solchen Heimen ziehen und dann seine Meinung dazu kundtun ! Ich glaube da wird manch einer seine Einstellung zu den sogenannten Flüchtlingen ändern! Um gleich etwas vor zu bauen, ich wohne da zum Glück nicht, aber Bekannte von mir, wollen am liebsten wegziehen, aber ihr schönes Häuschen ist nur noch die Hälfte wert, wen es überhaupt jemand kauft!
Was sie für eine Einstellung zu diesen Thema haben, das kann man sich vorstellen und diese Leute sind auch bei der Demo in Chemnitz vor den Marxkopf dabei gewesen! Sie sind bestimmt nicht rechts oder links, sondern es geht um ihr Eigentum!!!
Grüsse steffen52


Nein Steffen, dass sind Rechtspopulisten und Nazis, welche von den 4000 in Dresden, haste doch oben gelesen. :-D
4000 Nazis in Dresden, ich bin überwältigt, weis garnicht wo die sich die ganzen Jahre versteckt haben. :-D
Na vielleicht sind die ja alle gerade aus Kriegsgefangenschaft gekommen, siehste, wieder Putin Schuld, der hat die bestimmt freigelassen um den dekadenten Westen zu stürzen. :-D

Ich würde die ganzen Männer ohne Anhang unter 30, wieder nach Hause schicken.
Die sollen gefälligst ihr Land gegen Krieg und Terror verteidigen und danach wieder aufbauen.
Da bin ich sogar dafür ihnen finanziell und mit Manpower zu helfen solange sie da bleiben wo sie hin gehören, in ihre Heimat.
Aber diese Waschlappen wollen sich lieber Sonnen, Geschäfte machen (wie sie es nennen), die Frauen und Töchter der Ungläubigen Vögeln (denn dazu sind die weissen ungläubigen Schlampen gut genug, O.-Ton ), sind sie nicht willig werden sie genommen, die Huren der Kartoffelfresser (O.-Ton), und ausländische Soldaten sollen ihre Länder solange bereinigen.
Das sind Schmarotzer und keine Asylanten, nur die Weltverbesserer haben es noch nicht begriffen und werden es nie begreifen.
Seidenn sie werden selber von 3-5 Asylanten mal gegriffen und richtig ran genommen, oder ihre minderjährigen Töchter, vielleicht dämmert es ja dann.

Aber es macht keinen Sinn sich auf das Niveau herab zu lassen, mit welchem die Befürworter das Treiben weiter Lobhudeln, ich krieg da nur Plaque, wenn ich das lese was hier einige von sich geben und nicht nur hier, unbelehrbare Träumer, für unser Land und den Sozialfrieden nicht minder gefährlich wie die Nazis, ihr stürzt dieses Land mit in den Abgrund, pfui deibel, geht in den Zoo wenn ihr Vielfalt so liebt und lasst euch dort ein Käfig geben.
Gleich nebenan die Nazis, dann könnt ihr euch weiter aneinander hochschaukeln und gemeinsam von euren verschobenen unrealistischen Weltansichten fabulieren.


Allerdings ist es ja so, dass auslänische Soldaten, hier vorallem die Amis, diese Länder erst in diese Lage versetzt haben.

Man sollte die Asylanten alle in Schiffe verfrachten und nach Amerika schicken.
Die haben Land genug und vorallem Schuld genug, aber die sind ja wieder fein raus wie immer.
Aber wenn sie nun die Mexikaner im Land lassen wollen, wie wärs dann mit mindestens Zweidrittel der Flüchtlinge aus den Ländern wo sie gebrandschatzt haben.

Und wenn ich hier im Forum so die Befürworter lese, die mit ihrem Hintern warm und trocken und satt zu Hause sitzen, sicher weit ab jeglicher Asylantenheime oder anderer Problematik die damit zutun hat etc.pp., dann wird mir nur noch übel und ich überlege echt dieses Forum zu verlassen, weil mir dieses masslose ProAsylanten Gequatsche, was man ja seit Monaten nicht nur in den Medien ertragen muss, unheimlich auf die Eier geht.





Also LO-Wahnsinn an Deinen Ausführungen ist verdammt was wahr dran


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#25

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:16
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von linamax im Beitrag #23
Aber das wird die Damen die alles so rot sehen nicht jucken .


OT

Auch auf die Gefahr hin, dass ich gesperrt werde oder ganz rausfliege - Es reicht @linamax . Ich sehe nur rot, wenn Du auf der Bildfäche erscheinst und gegen mich hetzt.

Ein Beispiel aus den letzten Tagen. Seit Monaten habe ich in diesen oder ähnlichen threads nicht mehr geschrieben. Wie kommst Du daher zu dieser Aussage?

Zitat von linamax im Beitrag RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"
Zitat von Merlini im Beitrag RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"
Die ersten Erlebnisse mit den Russen hatte ich schon in meiner Kindheit. Bei uns hinter der Ortschaft kam eine Übungsstrecke für die Ausbildung der Panzerfahrer vorbei. Diese ehemalige Ortsverbindungsstraße konnte nicht mal mehr von der Landwirtschaft genutzt werden, weil sie in so schlechtem Zustand war. Die Obstbäume an der Straße wurden schon vor dem Reifen der Früchte total abgeerntet. Die Offizier sind mit den Soldaten umgesprungen wie mit Leibeigenen. Später haben habe ich dann viele Einsätze der Soldaten in der Landwirtschaft miterlebt. Vorwiegend körperlich schwere Arbeiten wie Steine lesen oder Kartoffeln absacken und verladen. Dabei wurden sie von der LPG mit Essen, Getränken und Zigaretten gut versorgt. Auf dem Güterbahnhof wurden oftmals Briketts vom Waggon auf einen Haufen gezählt und am nächsten Tag vom Haufen auf den Ural. Das ACZ und auch die LPG hat da manchmal mit dem T 174 ausgeholfen und die Soldaten dann für andere Arbeiten bekommen. Wenn mal Ernte Notstand war, waren die Sowjet Soldaten schnell zum helfen da. Jedenfalls viel schneller und unbürokratischer als die NVA. Nebenbei haben sie einen regen Handel mit Uhren, Radios, Warmluftwerfern, Stiefeln und Wattejacken betrieben.

Der Hesselfuchs

Hallo Hesselfuchs

Meine erste Begegnung als Kind in Dresden mit den Russen war im Ostragehege .Es gab nur eins Uhri Uhri oder hast du Schwester . Ich hoffe das es keinen Ärger mit der Moskauer Ecke gibt .


Deine ewigen Sticheleien, haben wahrscheinlich nicht zuletzt dazu geführt, dass ich mehrfach von verschiedenen usern (NICHT von Dir) pöbelnde PN's bekommen habe, die nicht nur unter die Gürtellinie waren, sondern zum Teil ekelhaft. Des lieben Friedens habe ich die Klappe gehalten. Was noch schlimmer war, eine Schere im Kopf bekommen.

Kannst es als Drohung auffassen: Ab sofort betrachte ich solche scheinheiligen Bemerkungen als Beleidigung und werde das Meldeknöpfechen drücken.

Noch viel Spaß beim kleinen Brötchen backen!


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.11.2014 18:21 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#26

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:34
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #25
Zitat von linamax im Beitrag #23
Aber das wird die Damen die alles so rot sehen nicht jucken .


OT

Auch auf die Gefahr hin, dass ich gesperrt werde oder ganz rausfliege - Es reicht @linamax . Ich sehe nur rot, wenn Du auf der Bildfäche erscheinst und gegen mich hetzt.

Ein Beispiel aus den letzten Tagen. Seit Monaten habe ich in diesen oder ähnlichen threads nicht mehr geschrieben. Wie kommst Du daher zu dieser Aussage?

Zitat von linamax im Beitrag RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"
Zitat von Merlini im Beitrag RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"
Die ersten Erlebnisse mit den Russen hatte ich schon in meiner Kindheit. Bei uns hinter der Ortschaft kam eine Übungsstrecke für die Ausbildung der Panzerfahrer vorbei. Diese ehemalige Ortsverbindungsstraße konnte nicht mal mehr von der Landwirtschaft genutzt werden, weil sie in so schlechtem Zustand war. Die Obstbäume an der Straße wurden schon vor dem Reifen der Früchte total abgeerntet. Die Offizier sind mit den Soldaten umgesprungen wie mit Leibeigenen. Später haben habe ich dann viele Einsätze der Soldaten in der Landwirtschaft miterlebt. Vorwiegend körperlich schwere Arbeiten wie Steine lesen oder Kartoffeln absacken und verladen. Dabei wurden sie von der LPG mit Essen, Getränken und Zigaretten gut versorgt. Auf dem Güterbahnhof wurden oftmals Briketts vom Waggon auf einen Haufen gezählt und am nächsten Tag vom Haufen auf den Ural. Das ACZ und auch die LPG hat da manchmal mit dem T 174 ausgeholfen und die Soldaten dann für andere Arbeiten bekommen. Wenn mal Ernte Notstand war, waren die Sowjet Soldaten schnell zum helfen da. Jedenfalls viel schneller und unbürokratischer als die NVA. Nebenbei haben sie einen regen Handel mit Uhren, Radios, Warmluftwerfern, Stiefeln und Wattejacken betrieben.

Der Hesselfuchs

Hallo Hesselfuchs

Meine erste Begegnung als Kind in Dresden mit den Russen war im Ostragehege .Es gab nur eins Uhri Uhri oder hast du Schwester . Ich hoffe das es keinen Ärger mit der Moskauer Ecke gibt .


Deine ewigen Sticheleien, haben wahrscheinlich nicht zuletzt dazu geführt, dass ich mehrfach von verschiedenen usern (NICHT von Dir) pöbelnde PN's bekommen habe, die nicht nur unter die Gürtellinie waren, sondern zum Teil ekelhaft. Des lieben Friedens habe ich die Klappe gehalten. Was noch schlimmer war, eine Schere im Kopf bekommen.

Kannst es als Drohung auffassen: Ab sofort betrachte ich solche scheinheiligen Bemerkungen als Beleidigung und werde das Meldeknöpfechen drücken.

Noch viel Spaß beim kleinen Brötchen backen!




Also ich wäre mal dafür, solche PN:s hier im Forum öffentlich zu machen. Mit den User-Namen--um mal zu erfahren mit welchen User man es zu tun hat.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#27

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:34
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #25
Zitat von linamax im Beitrag #23
Aber das wird die Damen die alles so rot sehen nicht jucken .


OT

Auch auf die Gefahr hin, dass ich gesperrt werde oder ganz rausfliege - Es reicht @linamax . Ich sehe nur rot, wenn Du auf der Bildfäche erscheinst und gegen mich hetzt.

Ein Beispiel aus den letzten Tagen. Seit Monaten habe ich in diesen oder ähnlichen threads nicht mehr geschrieben. Wie kommst Du daher zu dieser Aussage?

Zitat von linamax im Beitrag RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"
Zitat von Merlini im Beitrag RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"
Die ersten Erlebnisse mit den Russen hatte ich schon in meiner Kindheit. Bei uns hinter der Ortschaft kam eine Übungsstrecke für die Ausbildung der Panzerfahrer vorbei. Diese ehemalige Ortsverbindungsstraße konnte nicht mal mehr von der Landwirtschaft genutzt werden, weil sie in so schlechtem Zustand war. Die Obstbäume an der Straße wurden schon vor dem Reifen der Früchte total abgeerntet. Die Offizier sind mit den Soldaten umgesprungen wie mit Leibeigenen. Später haben habe ich dann viele Einsätze der Soldaten in der Landwirtschaft miterlebt. Vorwiegend körperlich schwere Arbeiten wie Steine lesen oder Kartoffeln absacken und verladen. Dabei wurden sie von der LPG mit Essen, Getränken und Zigaretten gut versorgt. Auf dem Güterbahnhof wurden oftmals Briketts vom Waggon auf einen Haufen gezählt und am nächsten Tag vom Haufen auf den Ural. Das ACZ und auch die LPG hat da manchmal mit dem T 174 ausgeholfen und die Soldaten dann für andere Arbeiten bekommen. Wenn mal Ernte Notstand war, waren die Sowjet Soldaten schnell zum helfen da. Jedenfalls viel schneller und unbürokratischer als die NVA. Nebenbei haben sie einen regen Handel mit Uhren, Radios, Warmluftwerfern, Stiefeln und Wattejacken betrieben.

Der Hesselfuchs

Hallo Hesselfuchs

Meine erste Begegnung als Kind in Dresden mit den Russen war im Ostragehege .Es gab nur eins Uhri Uhri oder hast du Schwester . Ich hoffe das es keinen Ärger mit der Moskauer Ecke gibt .


Deine ewigen Sticheleien, haben wahrscheinlich nicht zuletzt dazu geführt, dass ich mehrfach von verschiedenen usern (NICHT von Dir) pöbelnde PN's bekommen habe, die nicht ur unter die Gürtelliie waren, sondern zum Teil ekelhaft. Des lieben Friedens habe ich die Klappe gehalten. Was noch schlimmer war, eine Schere im Kopf.

Kannst es als Drohung auffassen: Ab sofort betrachte ich solche scheinheiligen Bemerkungen als Beleidigung und werde das Meldeknöpfechen drücken.

Noch viel Spaß beim kleinen Brötchen backen!



Wem das Hemd paßt zieht e es sich an , Ich bin bei dir noch nicht ausfallend geworden , Ich erinnere dich nur an die Zentimeter . Die Begegnung mit den Russen habe ich ja selbst erlebt . Auch dein Zitat mit den Brötchen zeigt mir das du keine Ahnung hast , denn ich bin Konditor . Aber das kannst du nicht begreifen . Deine Aussage mit den Melden , daß erinnert mich an schlimme Zeiten .


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#28

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:38
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #26
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #25
Zitat von linamax im Beitrag #23
Aber das wird die Damen die alles so rot sehen nicht jucken .


OT

Auch auf die Gefahr hin, dass ich gesperrt werde oder ganz rausfliege - Es reicht @linamax . Ich sehe nur rot, wenn Du auf der Bildfäche erscheinst und gegen mich hetzt.

Ein Beispiel aus den letzten Tagen. Seit Monaten habe ich in diesen oder ähnlichen threads nicht mehr geschrieben. Wie kommst Du daher zu dieser Aussage?

Zitat von linamax im Beitrag RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"
Zitat von Merlini im Beitrag RE: Erste Erlebnisse mit den "Russen"
Die ersten Erlebnisse mit den Russen hatte ich schon in meiner Kindheit. Bei uns hinter der Ortschaft kam eine Übungsstrecke für die Ausbildung der Panzerfahrer vorbei. Diese ehemalige Ortsverbindungsstraße konnte nicht mal mehr von der Landwirtschaft genutzt werden, weil sie in so schlechtem Zustand war. Die Obstbäume an der Straße wurden schon vor dem Reifen der Früchte total abgeerntet. Die Offizier sind mit den Soldaten umgesprungen wie mit Leibeigenen. Später haben habe ich dann viele Einsätze der Soldaten in der Landwirtschaft miterlebt. Vorwiegend körperlich schwere Arbeiten wie Steine lesen oder Kartoffeln absacken und verladen. Dabei wurden sie von der LPG mit Essen, Getränken und Zigaretten gut versorgt. Auf dem Güterbahnhof wurden oftmals Briketts vom Waggon auf einen Haufen gezählt und am nächsten Tag vom Haufen auf den Ural. Das ACZ und auch die LPG hat da manchmal mit dem T 174 ausgeholfen und die Soldaten dann für andere Arbeiten bekommen. Wenn mal Ernte Notstand war, waren die Sowjet Soldaten schnell zum helfen da. Jedenfalls viel schneller und unbürokratischer als die NVA. Nebenbei haben sie einen regen Handel mit Uhren, Radios, Warmluftwerfern, Stiefeln und Wattejacken betrieben.

Der Hesselfuchs

Hallo Hesselfuchs

Meine erste Begegnung als Kind in Dresden mit den Russen war im Ostragehege .Es gab nur eins Uhri Uhri oder hast du Schwester . Ich hoffe das es keinen Ärger mit der Moskauer Ecke gibt .


Deine ewigen Sticheleien, haben wahrscheinlich nicht zuletzt dazu geführt, dass ich mehrfach von verschiedenen usern (NICHT von Dir) pöbelnde PN's bekommen habe, die nicht nur unter die Gürtellinie waren, sondern zum Teil ekelhaft. Des lieben Friedens habe ich die Klappe gehalten. Was noch schlimmer war, eine Schere im Kopf bekommen.

Kannst es als Drohung auffassen: Ab sofort betrachte ich solche scheinheiligen Bemerkungen als Beleidigung und werde das Meldeknöpfechen drücken.

Noch viel Spaß beim kleinen Brötchen backen!




Also ich wäre mal dafür, solche PN:s hier im Forum öffentlich zu machen. Mit den User-Namen--um mal zu erfahren mit welchen User man es zu tun hat.


Hallo
Ich schreibe keine PN s ich schreibe es offen . So viel Arsch sollte man in der Hose haben .


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#29

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:45
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Ehrlich und SORRY,bis jetzt ist von Dir Konditor Nix,aber wirklich Nix Sinnvolles gekommen in diesem Forum.Meldest Dich nur,wenn sich mal wieder welche boxen auf verbaler Art.Und das ist kein Zeichen von Arsch inne Hose,das ist Eierlos!
Da kommt ja selbst von mir im Lutzes Kochstudio mehr Sinnvolles.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.11.2014 18:46 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#30

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:45
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Also ich wäre mal dafür, solche PN:s hier im Forum öffentlich zu machen. Mit den User-Namen--um mal zu erfahren mit welchen User man es zu tun hat.

Nein,PN heisst Private Nachricht,und das sollte es auch bleiben.Es wurde doch hier schon oft gefordert " Klärt das mit PN"


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#31

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:55
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Schon der Begriff „Montagsdemo“, dürfte meines Erachtens nicht für solche belanglosen Interessen benutzt werden dürfen.
Ebenso wie für das Stuttgart 21!
Der Begriff Montagsdemo dürfte nur im Zusammenhang mit Leipzig Oktober 1989 in Verbindung gebracht werden.
Kurz und knapp der Begriff müsste geschützt sein bzw. werden!


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#32

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:57
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #31
Schon der Begriff „Montagsdemo“, dürfte meines Erachtens nicht für solche belanglosen Interessen benutzt werden dürfen.
Ebenso wie für das Stuttgart 21!
Der Begriff Montagsdemo dürfte nur im Zusammenhang mit Leipzig Oktober 1989 in Verbindung gebracht werden.
Kurz und knapp der Begriff müsste geschützt sein bzw. werden!



Nur diese Montagsdemos fanden nicht nur damals in Leipzig statt--sondern in vielen Städten in der ehm. DDR


zuletzt bearbeitet 23.11.2014 18:59 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#33

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:58
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #32
Zitat von Harra318 im Beitrag #31
Schon der Begriff „Montagsdemo“, dürfte meines Erachtens nicht für solche belanglosen Interessen benutzt werden dürfen.
Ebenso wie für das Stuttgart 21!
Der Begriff Montagsdemo dürfte nur im Zusammenhang mit Leipzig Oktober 1989 in Verbindung gebracht werden.
Kurz und knapp der Begriff müsste geschützt sein bzw. werden!






nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#34

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 18:58
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #29
Denn ehrlich und SORRY,bis jetzt ist von Dir Konditor Nix,aber wirklich Nix Sinnvolles gekommen in diesem Forum.Meldest Dich nur,wenn sich mal wieder welche boxen auf verbaler Art.Und das ist kein Zeichen von Arsch inne Hose,das ist Eierlos!
Da kommt ja selbst von mir im Lutzes Kochstudio mehr Sinnvolles

Hallo Vogtländer
Aber von dir . Gerade du der den Weg des geringsten Widerstand gehst der nur ein Ja sagt was zur Zeit Mode ist .


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#35

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:02
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@linamax
Wieder mal nicht mal im Ansatz Intelligentes von Dir!Wenn Du nichts weißt,dann schweige lieber,ehe Du Dich weiter zu Lappen machst!Denn außer Pöbeln kannst Du nix!


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.11.2014 19:04 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#36

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:03
von Harra318 | 2.514 Beiträge

aha @Rostocker, nur ist in dieser Stadt das Ausschlaggebende,geschehen!


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#37

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:07
von linamax | 2.022 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #35
@linamax
Wieder mal nicht mal im Ansatz Intelligentes von Dir!Wenn Du nichts weißt,dann schweige lieber,ehe Du Dich weiter zu Lappen machst!Denn außer Pöbeln kannst Du nix!

Ich passe mich dir nur an .


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#38

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:07
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #36
aha @Rostocker, nur ist in dieser Stadt das Ausschlaggebende,geschehen!



Also darüber konnte man streiten---ich würde eher sagen, das diese Stadt heute als Symbol des Wiederstandes für ganz Ostdeutschland genommen wird. Sind wir uns nun einig?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#39

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:09
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #38
Zitat von Harra318 im Beitrag #36
aha @Rostocker, nur ist in dieser Stadt das Ausschlaggebende,geschehen!



Also darüber konnte man streiten---ich würde eher sagen, das diese Stadt heute als Symbol des Wiederstandes für ganz Ostdeutschland genommen wird. Sind wir uns nun einig?

Nein !


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#40

RE: Dresdens neue Montagsdemos

in Themen vom Tage 23.11.2014 19:11
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Zitat von linamax im Beitrag #37
Zitat von Vogtländer im Beitrag #35
@linamax
Wieder mal nicht mal im Ansatz Intelligentes von Dir!Wenn Du nichts weißt,dann schweige lieber,ehe Du Dich weiter zu Lappen machst!Denn außer Pöbeln kannst Du nix!

Ich passe mich dir nur an .


So hoch kommst Du nicht!


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
20 Mitglieder und 79 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1299 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558600 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen