#121

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 12:27
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
Zitat von dein1945
Solange GW, nicht gegen Gesetze verstossen hat, kann er bei uns jeder Tätigkeit nachgehen, ich hätte da zwar einige Ausnahmen für ehemalige Mitarbeiter des MfS, aber die braucht man hier nicht erkären, oder doch ? Bei zivilen Tätigkeiten habe ich bestimmt kein Probleme, jeder soll seine Brötchen verdienen. ]


@dein1945, ich möchte mich der frage von @musiker anschliessen. wo würdest du die ehem. mitarbeiter des mfs gerne sehen ?
das ich, obwohl ich nicht vorbestraft o.ä. bin, nicht alle rechte im rechtsstaat deutschland habe ist bekannt. nur würde mich jetzt konkret deine sicht dazu interessieren.

GW, bitte kläre mich doch mal auf, bei welchen Rechten du ausgeschlossen bist. Schon mal danke..


nach oben springen

#122

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 12:35
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@tiroler, man ich komme ja bald aus dem schreiben nicht mehr raus...

In Antwort auf:
Wem unterstand der Zoll in der DDR ?
Unterstand er dem Finanzminister ,so wie in der Bundesrepublik ?


ja der zoll unterstand dem finanzministerium der ddr und wurde militärisch geführt

In Antwort auf:
Habt ihr militärische Dienstgrade gehabt ?
Wie waren die Dienstgrade ?
Was bedeutet der Kragenspiegel ?


wir hatten beim zoll noch die sogenannten "alten" dienstgrade, wie sekretär, kommissar, rat etc. die kragenspiegel und mützenbänder bzw. kordeln waren den dienstgradgruppen angepasst. bis zum obersekretär gab es grünumrandete kragenspiegel und schwarze mützenbänder. die der offiziere bis zum hauptkommissar war silber umrandet und die kordeln waren ebenfalls silberfarben und ab zollrat waren dies alles goldfarben.

In Antwort auf:
Zum MFS wollte ich noch wissen.
Die DDR hat sich doch für die Unterstützung in den Betrieben , junge Menschen
Aus Afrika Kuba, Vietnam und anderen Nationen ins Land geholt.
Nun haben diese Menschen eine andere Mentalität. Und besonders unter Alkohol.
Wurden diese Menschen auch vom MFS beobachtet ?


beobachtet ist glaube ich hier der falsche ausdruck. sie wurden erst nach vorkommnissen erfasst und bearbeitet. im notfall auch in ihr heimatland abgeschoben.
In Antwort auf:
Werden die ausländischen Mitbürger in der heutigen Bundesrepublik
durch unsere Dienste genügend überwacht ? Sollte die Überwachung intensiver werden ?


hier wird sicherlich das gleiche system wie vom mfs betrieben. erst bei vorfällen oder bekanntwerden sicherheitsrelevanter dinge (z.b. durch partnerdienste) wird man aktiv...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#123

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 12:40
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@karl143, ich darf z.b. kein schöffe bzw. beisitzer werden, ich darf (nicht mal in der not) mich an einer wahlkommission beteiligen etc. und ich habe nicht die möglichkeit der freien berufswahl. selbst studienabschlüsse hat (wollte) man aberkennen...
war das nicht bekannt?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#124

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 12:53
von tiroler (gelöscht)
avatar


Hallo Gilbert,
danke für die Antworten.
Kannst du mir einen Tipp
geben wo ich im Internet Bilder von Dienstgraden des DDR-Zoll finde ?

tiroler


nach oben springen

#125

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 13:01
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@tiroler, ich hatte bei deiner anfrage auch nicht mehr alle dienstgrade im kopf und habe daher nach "dienstgrade der zollverwaltung der ddr" gegoogelt und landete im http://www.nva-forum.de
ansonsten ist über die ddr zollverwaltung nicht viel zu finden, denn die alten zöllner sind meistens noch in lohn und brot und die anderen (neu)zöllner hat man ja verstossen und sie wollen daher nicht...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#126

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 13:13
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von gilbert:
selbst studienabschlüsse hat (wollte) man aberkennen...
war das nicht bekannt?[/quote]


Als Mitleser habe ich Deine von mir angemerkte Passage leider nicht verstanden!
Hat man sie nun aberkannt, oder wollte man sie nur aberkennen, die Studienabschlüsse.Spielte ja eventuell auch eine Rolle, was es für Abschlüsse waren?? Es gibt da nämlich schon einen gewissen Unterschied. Daß Du nicht unbedingt Schöffe werden mußt, kann ich persönlich ganz gut verkraften, daß Du kein Schöffe werden darfst, wird wahrscheinlich an Deiner ehemaligen Miedgliedschaft beim MfS liegen und nach dem was sich da abgespielt hat, dürftest Du dich eigentlich darüber gar nicht wundern (meine ganz persönliche Meinung). Was die Einschränkung der Freien Berufswahl angeht, so ist es überall so Usus, daß ein Arbeigeber, egal ob staatlich oder privater Nutur, letztendlich immer selbst entscheidet ob er Dich haben will, oder nicht. So ist das mal eben, selbst in der ach so demokratischen DDR konnte ich nicht dahin wo ich gerne hin wollte!!Da hattet Ihr von der Firma doch auch ein gewaltiges Wörtchen mitzureden, oder irre ich mich da schon wieder?? Um an einer Wahlkommission mitzuwirken muß man meines Erachtens auch etwas von der Vorbereitung und dem Wesen "freier und geheimer Wahlen" verstehen. Wer aber der Meinug ist, in der DDR ging bei den Wahlen alles mit Rechten Dingen zu und stempelt das vom Staat erwünschte "Zettelfalten" als "Freie und Geheime Wahl" ab, der hat nach meinem Dafürhalten in einer Wahlkommission auch nichts zu suchen!!
Wie gesagt alles meine persönliche Meinung!
Schönen Gruß aus Kassel


zuletzt bearbeitet 21.08.2009 13:14 | nach oben springen

#127

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 13:37
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

@wosch, bevor dieses, dein, spielchen hier weitergeht, möchte ich vorab eines klären. ich muss mich nicht ständig deinen vorwürfen und behauptungen aussetzen. ich bin eigentlich in diesem forum um über die grenze was zu erfahren und nicht der prellbock für irgend jemand zu sein.
nur für dich: mitglied wird man in einem verein oder einer partei, wohl kaum in einem geheimdienst, bewaffneten organ o.ä.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#128

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 13:41
von tiroler (gelöscht)
avatar

Halo Gilbert,

habe die Rangabzeichen bei Zollverwaltung der DDR gefunden.
Kragenspiegel,Schulterstücke usw.

danke.
die Seiten vom NVA-Forum scheinen auch interessant zu sein.

tiroler


nach oben springen

#129

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 14:39
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
@wosch, bevor dieses, dein, spielchen hier weitergeht, möchte ich vorab eines klären. ich muss mich nicht ständig deinen vorwürfen und behauptungen aussetzen. ich bin eigentlich in diesem forum um über die grenze was zu erfahren und nicht der prellbock für irgend jemand zu sein.
nur für dich: mitglied wird man in einem verein oder einer partei, wohl kaum in einem geheimdienst, bewaffneten organ o.ä.



Ach gilbert, Du nimmst es doch schon wieder zu persönlich. Und daß mit der Mitgliedschaft, OK, da magst Du ja recht haben, aber wie bezeichnet man denn das richtig? Gilbert, bis jetzt hast Du dieses "mein spielchen" immer schön mitgespielt, ich verstehe deshalb ehrlich gesagt nicht, wieso Du jetzt so unwirsch reagierst. Persönlich will ich Dich doch gar nicht angreifen, aber daß das Regime , dem Du gedient hattest, ein Unrechts-Regime war, daß werde ich ja noch zum Ausdruck bringen dürfen, auch wenn Du persönlich anderer Meinung sein wirst, oder irre ich mich da wieder?? Leider kommen wir uns Beide da immer mal wieder in die Quere, das dürfte Dich nicht verwundern. Wenn Du in diesem Forum schreibst, so möchtest Du doch, daß Deine Beiträge auch gelesen werden und ich lese Sie. Du möchtest auch, daß man auf Deine Beiträge antwortet und ich antworte auch auf sie. Daß ich meine Antworten nicht vorher mit Dir abstimme ist ja selbstverständlich und ich bin der festen Überzeugung, daß es auch nicht in Deinem Sinne wäre.
Man liest sich.
Schönen Gruß aus Kassel


zuletzt bearbeitet 21.08.2009 14:42 | nach oben springen

#130

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 15:27
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
Zitat von dein1945
Solange GW, nicht gegen Gesetze verstossen hat, kann er bei uns jeder Tätigkeit nachgehen, ich hätte da zwar einige Ausnahmen für ehemalige Mitarbeiter des MfS, aber die braucht man hier nicht erkären, oder doch ? Bei zivilen Tätigkeiten habe ich bestimmt kein Probleme, jeder soll seine Brötchen verdienen. ]


@dein1945, ich möchte mich der frage von @musiker anschliessen. wo würdest du die ehem. mitarbeiter des mfs gerne sehen ?
das ich, obwohl ich nicht vorbestraft o.ä. bin, nicht alle rechte im rechtsstaat deutschland habe ist bekannt. nur würde mich jetzt konkret deine sicht dazu interessieren.

Du kannst jeden Beruf ausüben, der nicht in Zusammenhang mit deiner damaligen Tätigkeit steht. Wie gesagt auch deine Maklertätigkeit sei Dir erlaubt, solange Du für Geschäftsanbahnungen nicht dein altes Adressenverzeichnis benutzt.
Aber das habe ich Dir doch schon deutlich genug mitgeteilt ! Ich könnte Dir noch mehr schreiben aber dazu weis ich zuwenig über deine Tätigkeit, erst dann käme ich zu einem abschlissenden Urteil. Im NVA-Forum schmückst Du dich mit den Schulterstücken eines Oberstleutnant, habe ich Dir schon mal geschrieben, kann ja sein Du warst nur Fahrer ? Oder doch Gefängnis-Chef, oder Vernehmer ? Nun noch zu deinen Rechten, Du kannst wählen oder nicht -was auch immer- keiner zwingt Dich, auch die fliegende Wahlurne schicke ich Dir am 27.09. nicht vorbei, Du kannst deinen Aufenthaltsort selbst bestimmen, also wohin Du willst und erhälst sogar einen Gewerbeschein, mit deinem Studienabschluß sehe ich allerdings nicht recht durch, wird er nun anerkannt oder eher nicht. Allerdings hätte ich zwei Ausnahmen für Dich parat, werde nie Chef beim BND oder Personalvorstand bei der "Deutschen Bahn", die hätten bestimmt interresse, aber Mehdorn ist ja nicht mehr
Gruß aus Berlin und ein schönes Wochenend

PS. Ist auch zum mitlesen für musiker gedacht !
Allerdings alles was Dir heute in unserem Staat erlaubt oder gestattet wird hätten sich viele in der DDR gewünscht.


nach oben springen

#131

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 16:04
von Musiker12 | 822 Beiträge

Zitat von dein 1945

In Antwort auf:
Ich könnte Dir noch mehr schreiben aber dazu weis ich zuwenig über deine Tätigkeit, erst dann käme ich zu einem abschlissenden Urteil


Das ist doch mal eine Aussage. Wenn jeder so denken würde kämen wir ein ganzes Stück weiter.



nach oben springen

#132

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 16:06
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von dein1945

Wie gesagt auch deine Maklertätigkeit sei Dir erlaubt, solange Du für Geschäftsanbahnungen nicht dein altes Adressenverzeichnis benutzt.

was denn für ein adressenverzeichnis?

In Antwort auf:
Im NVA-Forum schmückst Du dich mit den Schulterstücken eines Oberstleutnant, habe ich Dir schon mal geschrieben, kann ja sein Du warst nur Fahrer ? Oder doch Gefängnis-Chef, oder Vernehmer ?

sorry, dieses permanent oberflächliche geht mir total auf´n puffer. wenn du in dem dortigen forum gelesen hättest, wüsstest du, dass man anhand der dort geschriebenen fachbeiträge virtuell befördert wird. wenn du in dem forum mitschreiben würdest, wärst du evtl. schon oberst o.ä.
wenn du dir wirklich die mühe gemacht hättest dort mal zu lesen müsstest du nicht ständig nachfragen ob ich "nur fahrer" war. warum eigentlich "nur" ? selbst wenn ich die putzfrau gewesen wäre, dann auch "nur" ?


In Antwort auf:
Allerdings alles was Dir heute in unserem Staat erlaubt oder gestattet wird hätten sich viele in der DDR gewünscht

ich würde mir heute eher etwas weniger behauptungen und weniger oberflächlichkeit wünschen...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#133

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 16:09
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch

aber daß das Regime , dem Du gedient hattest, ein Unrechts-Regime war, daß werde ich ja noch zum Ausdruck bringen dürfen, auch wenn Du persönlich anderer Meinung sein wirst, oder irre ich mich da wieder??


und wieder nur wort- hülsen... diesen begriff gibt es nicht im juristischen sinne!


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#134

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 16:24
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
Zitat von wosch

aber daß das Regime , dem Du gedient hattest, ein Unrechts-Regime war, daß werde ich ja noch zum Ausdruck bringen dürfen, auch wenn Du persönlich anderer Meinung sein wirst, oder irre ich mich da wieder??


und wieder nur wort- hülsen... diesen begriff gibt es nicht im juristischen sinne!



In der Realität gab´s das aber und weil das manche Leute abstreiten, will man diese in bestimmten Positionen in der BRD nicht sehen.

"im juristischen sinne", daß ich nicht lache, schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen

#135

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 18:34
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
Zitat von dein1945

Wie gesagt auch deine Maklertätigkeit sei Dir erlaubt, solange Du für Geschäftsanbahnungen nicht dein altes Adressenverzeichnis benutzt.

was denn für ein adressenverzeichnis?

In Antwort auf:
Im NVA-Forum schmückst Du dich mit den Schulterstücken eines Oberstleutnant, habe ich Dir schon mal geschrieben, kann ja sein Du warst nur Fahrer ? Oder doch Gefängnis-Chef, oder Vernehmer ?

sorry, dieses permanent oberflächliche geht mir total auf´n puffer. wenn du in dem dortigen forum gelesen hättest, wüsstest du, dass man anhand der dort geschriebenen fachbeiträge virtuell befördert wird. wenn du in dem forum mitschreiben würdest, wärst du evtl. schon oberst o.ä.
wenn du dir wirklich die mühe gemacht hättest dort mal zu lesen müsstest du nicht ständig nachfragen ob ich "nur fahrer" war. warum eigentlich "nur" ? selbst wenn ich die putzfrau gewesen wäre, dann auch "nur" ?


In Antwort auf:
Allerdings alles was Dir heute in unserem Staat erlaubt oder gestattet wird hätten sich viele in der DDR gewünscht

ich würde mir heute eher etwas weniger behauptungen und weniger oberflächlichkeit wünschen...


Zum Adressenverzeichnis sei nur gesagt, ohne Dir etwas zu unterstellen war nur mal ein Gedanke !
Nur Fahrer war nicht abwertend gemeint, aber was rede ich da, Du must halt immer etwas hinein interpretieren.
Zu dem NVA-Forum habe ich keinen Zugang, also sind mir die Geflogenheiten nicht bekannt, aber lieber Elektro-Meister als Oberst !
Die Behauptungen sind ja nicht aus der Luft gegriffen, oder stimmt es nicht, das es bei euch Aufenthaltsverbote für Berlin gab, Biermann rausgeworfen wurde, wer einen Ausreiseantrag stellte seinen Arbeitsplatz verlor usw. Und ein Unrechtsstaat ?
Schönen Abend


zuletzt bearbeitet 21.08.2009 19:00 | nach oben springen

#136

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 23:15
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Oh je, jetzt ists mit meinem beabsichtigten ruhigen Schlaf heute nacht vorbei
Denn ich hab mal in die Liste geguckt und meinen (doch eher seltenen Familiennamen) gleich mehrfach entdeckt
Und ich möchte nicht ausschließen, daß es sich hierbei um weitläufige Verwandte von mir handelt, zu denen ich allerdings nie Kontakt hatte.

Äh, in der Datei stehen aber nur Namen aufgelistet drin, sonst nix...


nach oben springen

#137

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 23:22
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von dein1945

Die Behauptungen sind ja nicht aus der Luft gegriffen, oder stimmt es nicht, das es bei euch Aufenthaltsverbote für Berlin gab, Biermann rausgeworfen wurde, wer einen Ausreiseantrag stellte seinen Arbeitsplatz verlor usw. Und ein Unrechtsstaat ?
Schönen Abend

gääähn, klar können wir uns auch auf diesem niveau unterhalten....
kennst du noch den radikalenerlass in der br deutschland, wo plötzlich lehrer nicht mehr lehrer sein und postbeamte plötzlich keine briefe mehr befördern durften? das alles im namen des sog. rechtsstaates und der demokratie? und du bist daran schuld, denn du hast geschwiegen als demokrat...

sooo, diskutiert es sich doch viiiiel einfacher....


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#138

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 21.08.2009 23:34
von maja64 (gelöscht)
avatar

Zitat von Heldrasteiner
Oh je, jetzt ists mit meinem beabsichtigten ruhigen Schlaf heute nacht vorbei
Denn ich hab mal in die Liste geguckt und meinen (doch eher seltenen Familiennamen) gleich mehrfach entdeckt
Und ich möchte nicht ausschließen, daß es sich hierbei um weitläufige Verwandte von mir handelt, zu denen ich allerdings nie Kontakt hatte.

Äh, in der Datei stehen aber nur Namen aufgelistet drin, sonst nix...






Aha hab ich mirs doch gedacht du warst also auch dabei,du Verräterin

Na das wird folgen nach sich ziehen


nach oben springen

#139

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.08.2009 09:19
von manudave (gelöscht)
avatar

Ich hab unseren Nachbarn in der Wohnung obendrüber gefunden - aber von dem hab ich es auch schon gewusst.


nach oben springen

#140

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.08.2009 10:22
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave
Ich hab unseren Nachbarn in der Wohnung obendrüber gefunden - aber von dem hab ich es auch schon gewusst.


Der hat doch bestimmt ein Loch in die Decke gebohrt und alles abgehört.


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen