#61

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 15:45
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch
Hallo Gilbert! Meine Frage hat eigentlich nur am Rande etwas mit dem Thema "Staatssicherheit der DDR" zu tun, aber es interessiert mich dennoch: "Kann es sein, daß man Dich 1991 rausgeschmissen (entlassen) hat, beim Zoll, oder bist Du damals von Alleine gegangen?"


hmmm, das ist eine frage der interpretation. man hatte damals alle schichten (30 - 40 zöllner ?)zusammengeholt und gesagt: so wegen eurer tätigkeit für das mfs werdet ihr alle entlassen. die altzöllner werden auf ihre ausgangsdienststelle zurück versetzt.
klar hätte man damals klagen können etc. aber wenn ich nicht gewollt bin dann bin ich nicht gewollt und habe mir anschliessend zivile arbeit gesucht.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#62

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 15:52
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch

hier im Forum indirekt als "Dieb" bezeichneten Sichersteller

indirekt? es war diebstahl von fremden daten und damit der täter ein dieb.
In Antwort auf:
denn von alleine hätte die Stasi sie doch nicht rausgerückt???, Oder???,

warum sollte sie?
In Antwort auf:
und für die "Historische Aufarbeitung" ist von unschätzbaren Wert! Wer mag das allen Ernstes noch bezweifeln?

das ist unfug, was will man damit aufarbeiten??? daher- ich zweifel das allen ernstes an!

In Antwort auf:
Schön, daß man auch die jährlichen Bezüge ersehen kann. Sind da eigentlich
die Prämien-Gratfikationen mit drin, die es ja in (un)regelmäßigen Abständen regelmäig gegeben hatte.


was für prämien-gratifikationen? wann hat es die (un)regelmässig gegeben ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#63

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 15:56
von wosch (gelöscht)
avatar

Gilbert, Danke für Deine schnelle Antwort, mich tät natürlich noch interessieren, was Du danach gemacht, bzw jetzt machst, aber Du brauchst mir das natürlich nicht offenbaren, denn es geht mich eigentlich auch gar nichts an. Ein Motto der Stasi war ja "Wir müssen Alles wissen", deswegen nehme mir auch meine zu persönliche Frage nicht übel.
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen

#64

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 16:25
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
Zitat von wosch

hier im Forum indirekt als "Dieb" bezeichneten Sichersteller

indirekt? es war diebstahl von fremden daten und damit der täter ein dieb.
In Antwort auf:
denn von alleine hätte die Stasi sie doch nicht rausgerückt???, Oder???,

warum sollte sie?
In Antwort auf:
und für die "Historische Aufarbeitung" ist von unschätzbaren Wert! Wer mag das allen Ernstes noch bezweifeln?

das ist unfug, was will man damit aufarbeiten??? daher- ich zweifel das allen ernstes an!

In Antwort auf:
Schön, daß man auch die jährlichen Bezüge ersehen kann. Sind da eigentlich
die Prämien-Gratfikationen mit drin, die es ja in (un)regelmäßigen Abständen regelmäig gegeben hatte.


was für prämien-gratifikationen? wann hat es die (un)regelmässig gegeben ?



Gilbert, Kompliment, Du hast auf Alles gleich eine (un)passende Antwort.
Du kannst Dich Drehen und Wenden wie Du willst, mir haben die offengelegten Daten für meine persönliche "Historische Aufarbeitung"
in Zusammenhang mit meiner eigenen Vita und der Größenordnung dieses Apparates sehr geholfen. Du magst das "allen ernstes" bezweifeln, für mich trifft das aber trotzdem zu. Es ist ja schon sehr nett von Dir, daß Du die jährlichen Bezüge nicht in Frage stellst, geht ja eigentlich auch nicht, denn es sind ja authentische Angaben, mit den Prämien-Gratifikationen meinte ich natürlich die finanziellen Zuwendungen, welche man in Verbindung mit den Auszeichnungen, welche man sich an die stolze Brust heften konnte, bekam. Sollte ich mit meiner Aussage was Orden und Ehrenzeichen im Zusammenhang mit einer Geldzuwendung falsch liegen, so entschuldige bitte, daß ich so etwas vermutet hatte. Ich habe eben noch mal Deine Frage: "was für prämien-gratifakationen? wann hat es die (un)regelmäßig gegeben?" angesehen, hattest damit nur das "(un)regelmäßig" angezweifelt und gegen das "regelmäßig" keine Einwendungen?
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen

#65

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 17:22
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Angelo
Habe hier eine Webseite gefunden wo man angeblich die kompletten Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR als zip Datei runter laden kann. Ich habe es jetzt nicht gemacht weil ich damit sowieso nichts anfangen kann,aber wer Interesse hat hier der Link zur Seite.
http://stasiliste.50g.com/


Also Angelo, das hatten wir doch schon:

Schau mal hier: http://www.forum-ddr-grenze.de/topic-thr...4&message=14680

Sind die Listen nicht identisch?


nach oben springen

#66

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 17:26
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch
Gilbert, Danke für Deine schnelle Antwort, mich tät natürlich noch interessieren, was Du danach gemacht, bzw jetzt machst, aber Du brauchst mir das natürlich nicht offenbaren, denn es geht mich eigentlich auch gar nichts an. Ein Motto der Stasi war ja "Wir müssen Alles wissen", deswegen nehme mir auch meine zu persönliche Frage nicht übel.
Schönen Gruß aus Kassel


das motto des mfs war nicht "wir müssen alles wissen" sondern "wer ist wer".
ich bin dann selbständig geworden als kapitalmakler lt. § 34 c geweo. ich hoffe das dir dies über meine person reicht. rein vorsichtshalber: schuhgrösse: 43 und hemdgrösse: 41 l. mein penis dürfte wie bei allen anderen 18 cm betragen


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#67

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 17:33
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
schuhgrösse: 43 und hemdgrösse: 41 l. mein penis dürfte wie bei allen anderen 18 cm betragen


Schön GW, jetzt weiß ich endlich das meiner länger ist- hey, nein, ich meine den Fuß!!


nach oben springen

#68

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 17:38
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch
Gilbert, Kompliment, Du hast auf Alles gleich eine (un)passende Antwort.


das scheint nur so. wie auch du sicherlich bemerkst gibt es viele themen wo ich keine antwort habe und deshalb nur staunend mitlese. eigentlich bin ich deswegen hier.
In Antwort auf:
mir haben die offengelegten Daten für meine persönliche "Historische Aufarbeitung" in Zusammenhang mit meiner eigenen Vita und der Größenordnung dieses Apparates sehr geholfen. Du magst das "allen ernstes" bezweifeln, für mich trifft das aber trotzdem zu.

da würde mich jetzt echt näheres dazu interessieren.
In Antwort auf:
Es ist ja schon sehr nett von Dir, daß Du die jährlichen Bezüge nicht in Frage stellst,

im gegenteil ich hatte sie bestätigt indem ich den vergleich mit meiner rentenberechnung brachte.

In Antwort auf:
mit den Prämien-Gratifikationen meinte ich natürlich die finanziellen Zuwendungen, welche man in Verbindung mit den Auszeichnungen, welche man sich an die stolze Brust heften konnte, bekam. Sollte ich mit meiner Aussage was Orden und Ehrenzeichen im Zusammenhang mit einer Geldzuwendung falsch liegen, so entschuldige bitte, daß ich so etwas vermutet hatte. Ich habe eben noch mal Deine Frage: "was für prämien-gratifakationen? wann hat es die (un)regelmäßig gegeben?" angesehen, hattest damit nur das "(un)regelmäßig" angezweifelt und gegen das "regelmäßig" keine Einwendungen?


auszeichnungen, orden und prämien gab es nur an 2 feiertagen im jahr. den 08. februar und am 07. oktober. aber all die vorgenennten dinge musste man sich schon erarbeiten, einfach so gab es nichts.
eine durchschnittliche prämie lag bei orden zwischen 250 - 500 mark. diese sind in der vergütungsliste nicht enthalten.


p.s. für deine historische aufarbeitung: wissen bekommt man nur, wenn man fragt und nicht behauptungen in den raum wirft und dann der zu befragenden person noch eine überzieht...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#69

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 17:38
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
Zitat von wosch
Gilbert, Danke für Deine schnelle Antwort, mich tät natürlich noch interessieren, was Du danach gemacht, bzw jetzt machst, aber Du brauchst mir das natürlich nicht offenbaren, denn es geht mich eigentlich auch gar nichts an. Ein Motto der Stasi war ja "Wir müssen Alles wissen", deswegen nehme mir auch meine zu persönliche Frage nicht übel.
Schönen Gruß aus Kassel


das motto des mfs war nicht "wir müssen alles wissen" sondern "wer ist wer".
ich bin dann selbständig geworden als kapitalmakler lt. § 34 c geweo. ich hoffe das dir dies über meine person reicht. rein vorsichtshalber: schuhgrösse: 43 und hemdgrösse: 41 l. mein penis dürfte wie bei allen anderen 18 cm betragen



Deine letzten Angaben interessieren mich im Grunde überhaupt nicht, 1. weil die mit der Sache gar nichts zu tun haben und 2. weil dabei sowieso nur geschwindelt wird. Schön, daß Du bei Deinem Frust noch immer Sinn für Humor hast.
Schönen Gruß nach Kassel


zuletzt bearbeitet 20.08.2009 17:39 | nach oben springen

#70

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 17:44
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch

Deine letzten Angaben interessieren mich im Grunde überhaupt nicht, 1. weil die mit der Sache gar nichts zu tun haben und 2. weil dabei sowieso nur geschwindelt wird.


wie du meinst... ich bringe bei einem evtl. treffen meine gewerbegenehmigung mit, zeige dir meine schuhe, mein hemd und...

ach übrigens, bist du bereit die selben fragen ebenfalls so offen zu beantworten ?


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#71

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 17:45
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Mal eine Frage GW, ich bin in der Liste auf einen Bekannten gestossen. Damals 1989 war er gerade 18.
Er ja immer beteuert, das er nicht "dabei" gewesen ist. Unterschrieben hätte er nie etwas. Trotz Westverwandschaft war er unwissentlich zum Wachregiment Strausberg einberufen worden. Auch hat er nur seine 1,5 Jahre absolviert. Kann es sein, das man ihn fälschlicherweise in der Liste hat? Wie siehst du den Fall?


nach oben springen

#72

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 18:21
von wosch (gelöscht)
avatar

Hallo Gilbert!

In Antwort auf:
mir haben die offengelegten Daten für meine persönliche "Historische Aufarbeitung" in Zusammenhang mit meiner eigenen Vita und der Größenordnung dieses Apparates sehr geholfen. Du magst das "allen ernstes" bezweifeln, für mich trifft das aber trotzdem zu.


Zitat von GW:
da würde mich jetzt echt näheres dazu interessieren.

Nein Gilbert, daß sind Erkenntnisse aus meinem Umfeld, die binde ich Dir nicht auf die Nase!!

In Antwort auf:
Es ist ja schon sehr nett von Dir, daß Du die jährlichen Bezüge nicht in Frage stellst,


Ziat von GW:
im gegenteil ich hatte sie bestätigt indem ich den vergleich mit meiner rentenberechnung brachte.

Hatte ich doch gesagt "Nichtinfragestellung ist doch gleich Bestätigung"

In Antwort auf:
mit den Prämien-Gratifikationen meinte ich natürlich die finanziellen Zuwendungen, welche man in Verbindung mit den Auszeichnungen, welche man sich an die stolze Brust heften konnte, bekam. Sollte ich mit meiner Aussage was Orden und Ehrenzeichen im Zusammenhang mit einer Geldzuwendung falsch liegen, so entschuldige bitte, daß ich so etwas vermutet hatte. Ich habe eben noch mal Deine Frage: "was für prämien-gratifakationen? wann hat es die (un)regelmäßig gegeben?" angesehen, hattest damit nur das "(un)regelmäßig" angezweifelt und gegen das "regelmäßig" keine Einwendungen? [/quote

Zitat WG:
auszeichnungen, orden und prämien gab es nur an 2 feiertagen im jahr. den 08. februar und am 07. oktober. aber all die vorgenennten dinge musste man sich schon erarbeiten, einfach so gab es nichts.
eine durchschnittliche prämie lag bei orden zwischen 250 - 500 mark. diese sind in der vergütungsliste nicht enthalten.

Na dann habe ich doch nichts verkehrtes gesagt: (un)regelmäßig regelmäßig am 8.2. und am 7.10 des Jahres und Geld gab´s auch dafür. War doch gar nicht so schwer!!

Zitat von WG:
p.s. für deine historische aufarbeitung: wissen bekommt man nur, wenn man fragt und nicht behauptungen in den raum wirft und dann der zu befragenden person noch eine überzieht...



Gilbert, wegen Deiner Hemd-, Schuh und P...s-Größe zieht Dir hier bestimmt keiner "eine über". Daß es Dir so vorkommen mag kann auch andere Gründe haben. Daß mit den "Behauptungen in den Raum werfen" beziehe ich nicht auf mich, um es mal mit gerne zitierten Worten zu sagen: "Ich habe Niemanden geschadet",.
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen

#73

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 18:37
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow


ach übrigens, bist du bereit die selben fragen ebenfalls so offen zu beantworten ?


Gilbert, die selben Fragen zu stellen hätten doch keinen Sinn, denn ich war nicht beim Zoll und 1991 aus dem Zolldienst entlassen. Und was ich danach gemacht hätte erübrigt sich daher auch. Nach meiner RF im Jahre 1962 habe ich in verschiedenen nichtmilitärischen und nichtgeheimdienstlichen Berufen gearbeitet, seit 2 Jahren bin ich Rentner, den Rest könntest Du meiner Stasi-Akte entnehmen (Die gibt es wirklich), Schuh-und Hemdgröße brauchst Du nicht wissen (hatte ich bei Dir auch nicht nachgefragt)und die P-Länge geht nur mich was an.
Schönen Gruß aus Kassel


nach oben springen

#74

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 18:50
von dein1945 (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow

ich bin dann selbständig geworden als kapitalmakler lt. § 34 c geweo. ich hoffe das dir dies über meine person reicht. rein vorsichtshalber: schuhgrösse: 43 und hemdgrösse: 41 l. mein p.... dürfte wie bei allen anderen 18 cm betragen


§ 34c GewO, Makler, Anlageberater, Bauträger und Baubetreuer setzt ja einiges voraus, allerdings nicht 43-41-18, aber da kannste mal sehen was in unserem Rechtsstaat möglich ist, auch Leute vom MfS bekommen einen Gewerbeschein !
Schönen abend


nach oben springen

#75

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 19:21
von Musiker12 | 822 Beiträge

In Antwort auf:
da kannste mal sehen was in unserem Rechtsstaat möglich ist, auch Leute vom MfS bekommen einen Gewerbeschein !


Welch ein Ärger, da dürfen sich die ehemaligen Mitarbeiter des Mfs auch noch selbstständig machen und womöglich steht dieser Umstand noch nicht einmal im Führungszeugnis.

Ich hoffe doch Du hast den am Ende Deines Satzes nur vergessen. Wenn nicht dann würde mich doch man interessieren wo Du diese Leute gerne sehen würdest.



nach oben springen

#76

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 19:30
von Augenzeuge (gelöscht)
avatar

Zitat von Musiker12
In Antwort auf:
da kannste mal sehen was in unserem Rechtsstaat möglich ist, auch Leute vom MfS bekommen einen Gewerbeschein !

Welch ein Ärger, da dürfen sich die ehemaligen Mitarbeiter des Mfs auch noch selbstständig machen und womöglich steht dieser Umstand noch nicht einmal im Führungszeugnis.
Ich hoffe doch Du hast den am Ende Deines Satzes nur vergessen. Wenn nicht dann würde mich doch man interessieren wo Du diese Leute gerne sehen würdest.


Ich glaube musiker, du hast den Beitrag falsch verstanden. Ich lese ihn zumindest so, das dein1945 nur den Unterschied zur DDR klar darstellen möchte. Denn dort wäre dies umgekehrt nicht möglich gewesen. Ich bin sogar sicher, das dein1945 es gut findet, dass das heute so möglich ist.


nach oben springen

#77

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 19:33
von Musiker12 | 822 Beiträge

In Antwort auf:
Ich glaube musiker, du hast den Beitrag falsch verstanden. Ich lese ihn zumindest so, das dein1945 nur den Unterschied zur DDR klar darstellen möchte. Denn dort wäre dies umgekehrt nicht möglich gewesen. Ich bin sogar sicher, das dein1945 es gut findet, dass das heute so möglich ist.


Das ist sicher eine Frage der Interpretation. Ich verstehe es anders und daher meine Frage.



nach oben springen

#78

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 19:35
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von dein1945
aber da kannste mal sehen was in unserem Rechtsstaat möglich ist, auch Leute vom MfS bekommen einen Gewerbeschein !
Schönen abend

wirklich unglaublich was alles geht...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#79

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 19:42
von Musiker12 | 822 Beiträge

In Antwort auf:
wirklich unglaublich was alles geht...


Eben. Die Leute müssen normal mit einem Gewerbe und Berufsverot belegt werden. Ich hätte da noch ein paar andere Ideen aber das führt dann hier schon wieder zu weit.



nach oben springen

#80

RE: Mitarbeiter der Stasi in der DDR

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.08.2009 20:04
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von wosch


den Rest könntest Du meiner Stasi-Akte entnehmen (Die gibt es wirklich


in letzter zeit haben mir mehrere bekannte leute ihre akte des mfs zum lesen vorgelegt. die leute waren erstaunt welche rückschlüsse ich ziehen konnte. selbst im-informationen habe ich anders bewertet als die akteneigentümer. klar waren die leute enttäuscht, dass jemand aus dem persönlichen umfeld auskünfte gegeben hat. aber welchen hintergrund diese hatten oder was damit geschah konnten die meisten nicht erkennen.
so einfach wie sich viele hinstellen ist die materie nicht.
und ich bleibe dabei @wosch, anhand der o.g. mitarbeiterliste kannst du als laie fast nichts erkennen bzw. rückschlüsse ziehen.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1034 Gäste und 89 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556953 Beiträge.

Heute waren 89 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen