#1

Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 15:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Einige Kult-Kneipen, ich kenne nur wenige in Ostberlin zu DDR-Zeiten, haben sich ja in die heutige Zeit retten können.

Eine ist z.B. das Kaffee Burger in der Torstraße in Berlin, wo meine Tochter Nadine mit ihrer Band schon oft aufgetreten ist:

http://kaffeeburger.de/


zuletzt bearbeitet 22.11.2014 17:15 | nach oben springen

#2

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 17:47
von turtle | 6.961 Beiträge

Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute ?
In meiner Umgebung ist seit Jahren ein großes Kneipen sterben .Nun hat es auch meine Stammkneipe das "Cheers" erwischt. Bei meinem letzten Leipzig Besuch fand ich auch kaum noch eine Kneipe aus alten Zeiten. Spiegelt das nicht auch wieder wie es den Menschen geht? Kann mir schlecht vorstellen das die Alkoholgegner nun ein Übergewicht haben. Hartz IV dürfte der Ursache näher kommen.
Das musste ich dazu los werden.


nach oben springen

#3

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 18:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #2
Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute ?
In meiner Umgebung ist seit Jahren ein großes Kneipen sterben .Nun hat es auch meine Stammkneipe das "Cheers" erwischt. Bei meinem letzten Leipzig Besuch fand ich auch kaum noch eine Kneipe aus alten Zeiten. Spiegelt das nicht auch wieder wie es den Menschen geht? Kann mir schlecht vorstellen das die Alkoholgegner nun ein Übergewicht haben. Hartz IV dürfte der Ursache näher kommen.
Das musste ich dazu los werden.

@turtle, eine Rolle spielen schon die Preise von heute und damals! Ich muss nun nicht so auf das Geld schauen, aber wen man die Getränke für den halben Preis im Supermarkt bekommt, dann kauft man da und setzt sich mit Kumpels lieber in die Laube hintern Haus und macht da putzige Lust!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#4

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 18:06
von turtle | 6.961 Beiträge

Ja sicherlich hast Du nicht Unrecht ,aber das Einkommen damals war auch ein Anderes.


nach oben springen

#5

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 18:22
von Rostocker | 7.723 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #3
Zitat von turtle im Beitrag #2
Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute ?
In meiner Umgebung ist seit Jahren ein großes Kneipen sterben .Nun hat es auch meine Stammkneipe das "Cheers" erwischt. Bei meinem letzten Leipzig Besuch fand ich auch kaum noch eine Kneipe aus alten Zeiten. Spiegelt das nicht auch wieder wie es den Menschen geht? Kann mir schlecht vorstellen das die Alkoholgegner nun ein Übergewicht haben. Hartz IV dürfte der Ursache näher kommen.
Das musste ich dazu los werden.

@turtle, eine Rolle spielen schon die Preise von heute und damals! Ich muss nun nicht so auf das Geld schauen, aber wen man die Getränke für den halben Preis im Supermarkt bekommt, dann kauft man da und setzt sich mit Kumpels lieber in die Laube hintern Haus und macht da putzige Lust!!
Grüsse steffen52


So ist es Steffen, das große Ausgehen zum Essen oder mal ne,n Biertrinken ist in vielen Kleinstädten vorbei.Auch hier im Harz,selbst kleinere Hotels schließen schon. Sah gestern einen Bericht über Goslar--über den Weggang vieler junger Leute aus der Stadt über den Leerstand vieler Wohnungen und Hotels. Aber die haben sich ja nun entschlossen,dafür mehr Flüchtlinge aufzunehmen.Naja wer weiß das schon was noch kommt. Damals musste man warten ,bis man platziert wurde--wie hier mal geschrieben wurden und heute würden sie einen mit Kusshand in der Kneipe empfangen.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 18:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das nächst Problem für die Gaststätten( nicht nur für die) wird der Mindestlohn, da müssen die Kneiper die Preise bestimmt auch an heben und was ist die Folge! Es kommen noch wenigere Gäste! Ein Kreislauf ohne Ende und das in jeder Branche!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#7

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 19:14
von Alfred | 6.848 Beiträge

"Haus Stilbruch" in Berlin Karow hat leider auch nicht überlebt.


nach oben springen

#8

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 19:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #7
"Haus Stilbruch" in Berlin Karow hat leider auch nicht überlebt.



Alfred und warum? Weil sich jeder fragen muss, wen sind wir das letzte Mal, einfach so essen gewesen! Ich bin zu DDR-Zeiten fast jeden Sonntag essen gegangen und heute, maximal 1 mal im Monat und dann zu meinen Italiener! Klar ist natürlich eine Kostenfrage! Aber wen der Supermarkt, alles für einen guten Preis anbietet, da wird eben halt selbst gekocht! Schade!! Ist aber so!
Grüsse steffen52


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 19:35
von Alfred | 6.848 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #8
Zitat von Alfred im Beitrag #7
"Haus Stilbruch" in Berlin Karow hat leider auch nicht überlebt.



Alfred und warum? Weil sich jeder fragen muss, wen sind wir das letzte Mal, einfach so essen gewesen! Ich bin zu DDR-Zeiten fast jeden Sonntag essen gegangen und heute, maximal 1 mal im Monat und dann zu meinen Italiener! Klar ist natürlich eine Kostenfrage! Aber wen der Supermarkt, alles für einen guten Preis anbietet, da wird eben halt selbst gekocht! Schade!! Ist aber so!
Grüsse steffen52


Das wäre eine lange Geschichte. Nutze mal eine Suchmaschine


nach oben springen

#10

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 19:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #9
Zitat von steffen52 im Beitrag #8
Zitat von Alfred im Beitrag #7
"Haus Stilbruch" in Berlin Karow hat leider auch nicht überlebt.



Alfred und warum? Weil sich jeder fragen muss, wen sind wir das letzte Mal, einfach so essen gewesen! Ich bin zu DDR-Zeiten fast jeden Sonntag essen gegangen und heute, maximal 1 mal im Monat und dann zu meinen Italiener! Klar ist natürlich eine Kostenfrage! Aber wen der Supermarkt, alles für einen guten Preis anbietet, da wird eben halt selbst gekocht! Schade!! Ist aber so!
Grüsse steffen52


Das wäre eine lange Geschichte. Nutze mal eine Suchmaschine


Alfred, hat es ja auch mal so geschrieben und nicht direkt auf diese Gaststätte! Es ging doch darum und weshalb so viele Kneipen schließen müssen!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#11

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 19:44
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #6
Das nächst Problem für die Gaststätten( nicht nur für die) wird der Mindestlohn, da müssen die Kneiper die Preise bestimmt auch an heben und was ist die Folge! Es kommen noch wenigere Gäste! Ein Kreislauf ohne Ende und das in jeder Branche!
Grüsse steffen52



Achso?
wie nun,dann kann man also nur noch Essen gehen,wenn man Leute versklavenb kann,Billigloehne zahlt.....und Du mit Deinen Steuergeldern den Zuschuss vom Amt finanzierst....

Na denn kannste oooch gleich denj richtigen Preis bezahlen und wenn die Oekonomie im Laden dann nicht laeuft,machen "wir"den eben zu.....
dett jibbt sowieso schon viel zu viele richtige "Scheisse Laeden"
Da soll Dir mal "Dein Billigessen"bitteschoen im Halse stecken bleiben....Nuescht wie unjuut....

Gruss BO


nach oben springen

#12

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 19:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #11
Zitat von steffen52 im Beitrag #6
Das nächst Problem für die Gaststätten( nicht nur für die) wird der Mindestlohn, da müssen die Kneiper die Preise bestimmt auch an heben und was ist die Folge! Es kommen noch wenigere Gäste! Ein Kreislauf ohne Ende und das in jeder Branche!
Grüsse steffen52



Achso?
wie nun,dann kann man also nur noch Essen gehen,wenn man Leute versklavenb kann,Billigloehne zahlt.....und Du mit Deinen Steuergeldern den Zuschuss vom Amt finanzierst....

Na denn kannste oooch gleich denj richtigen Preis bezahlen und wenn die Oekonomie im Laden dann nicht laeuft,machen "wir"den eben zu.....
dett jibbt sowieso schon viel zu viele richtige "Scheisse Laeden"
Da soll Dir mal "Dein Billigessen"bitteschoen im Halse stecken bleiben....Nuescht wie unjuut....

Gruss BO

Wen man es nicht verstehen kann, dann soll man es lassen! Was bringt es mir im Geldbeutel, wen dann alles erhöht wird! So einfach wollte ich es ausdrücken! Bekomme Mindestlohn und dann wird alles teurer! Wo ist da der Gewinn für mich? Außer das der Staat beim abführen der Beiträge schön hinlangen kann! Bitte! Du weißt es eben besser, dann rechne mal nach!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 20:14
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #12
Zitat von Boelleronkel im Beitrag #11
Zitat von steffen52 im Beitrag #6
Das nächst Problem für die Gaststätten( nicht nur für die) wird der Mindestlohn, da müssen die Kneiper die Preise bestimmt auch an heben und was ist die Folge! Es kommen noch wenigere Gäste! Ein Kreislauf ohne Ende und das in jeder Branche!
Grüsse steffen52



Achso?
wie nun,dann kann man also nur noch Essen gehen,wenn man Leute versklavenb kann,Billigloehne zahlt.....und Du mit Deinen Steuergeldern den Zuschuss vom Amt finanzierst....

Na denn kannste oooch gleich denj richtigen Preis bezahlen und wenn die Oekonomie im Laden dann nicht laeuft,machen "wir"den eben zu.....
dett jibbt sowieso schon viel zu viele richtige "Scheisse Laeden"
Da soll Dir mal "Dein Billigessen"bitteschoen im Halse stecken bleiben....Nuescht wie unjuut....

Gruss BO

Wen man es nicht verstehen kann, dann soll man es lassen! Was bringt es mir im Geldbeutel, wen dann alles erhöht wird! So einfach wollte ich es ausdrücken! Bekomme Mindestlohn und dann wird alles teurer! Wo ist da der Gewinn für mich? Außer das der Staat beim abführen der Beiträge schön hinlangen kann! Bitte! Du weißt es eben besser, dann rechne mal nach!
Grüsse steffen52



Jaanz Locker Steffen,
ick hab mir ueber dett Sklavenhaltertum heute noch jarnich uffjerecht....

Will nur sagen ,mir iss dett scheissegal wer ne Kneipe,Restaurant oder Bar uffmacht oder wieder schliesst.......

Verstehe nur Eines und das ganz sicher,Billigloehne,Sklavenhalterei,Auspressen von >Gastronomie Beschaeftigten...etc....

"Nur meine Meinung und ganz persoenlich....
Ich wuerde die Herren Direktoren und saemtliche darin verstricke Mitarbeiter in ein von mir noch zu schaffenbdes
Lager fuer Arbeit und Erholung stecken....

Heute der Sklavebhandel inne Gastronomie,Morgen inne Reinigungsbranche,dann bei den Zeitarbeitern,,,,und so weiter....

Noe,keinben Dank fuer Deine Kritik...sonst gern,aber bei dem Thema,koente ich ja schopn wieder ausrasten

Gruss BO

P.S. Merke selber Essen kochen macht richtig fett !


nach oben springen

#14

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 20:24
von Freienhagener | 3.865 Beiträge

Mein persönlicher Eindruck als Leipziger:

In der DDR gab es Bars, Restaurants und mehr oder weniger spelunkige Kneipen mit hier spießigem und dort prolligem Publikum (um mal mit Übertreibung zu verdeutlichen - sorry).

Meine heutige Lieblingsart von Lokalen, die legere, nur scheinbar abgenutzte Szenekneipe, war eher unbekannt.
Da ist die (meist junge) Bedienung trotz unkonventionellem Du auch gegenüber Nicht-Stammgästen trotzdem respektvoll.

"Gutbürgerliche" Restaurants nach Art der gehobenen DDR-Gastronomie finde ich heute eher langweilig.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 22.11.2014 20:34 | nach oben springen

#15

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 20:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

BO, natürlich hast Du vollkommen recht, das es nicht sein kann das Leute die heute in Lohn und Brot stehe aufstocken müssen! Darum ging es nicht in meinen Beitrag, sondern darum,das jede Branche gleich ihre Kosten für den Mindestlohn an die Kunden, durch Erhöhung der Preise weiter gibt! Sehe ich doch an der Firma wo ich tätig bin! Darum, so wollte ich es ausdrücken, bringt es nix! Ist einfach meine Meinung dazu! Deshalb müssen wir uns doch nicht streiten! Du siehst es so und ich so! Einfach wie ich es am eigenen Leibe erlebe und sehe! Klar ist es traurig für ein Land wie Deutschland, die für alles Geld haben, aber für ihre eigenes Volk leider nicht! Für was der Staat ein Haufen Kohle aus gibt und ob das sein muss, das ist wieder ein anderes Thema und würde dieses sprengen!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#16

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 20:55
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #15
BO, natürlich hast Du vollkommen recht, das es nicht sein kann das Leute die heute in Lohn und Brot stehe aufstocken müssen! Darum ging es nicht in meinen Beitrag, sondern darum,das jede Branche gleich ihre Kosten für den Mindestlohn an die Kunden, durch Erhöhung der Preise weiter gibt! Sehe ich doch an der Firma wo ich tätig bin! Darum, so wollte ich es ausdrücken, bringt es nix! Ist einfach meine Meinung dazu! Deshalb müssen wir uns doch nicht streiten! Du siehst es so und ich so! Einfach wie ich es am eigenen Leibe erlebe und sehe! Klar ist es traurig für ein Land wie Deutschland, die für alles Geld haben, aber für ihre eigenes Volk leider nicht! Für was der Staat ein Haufen Kohle aus gibt und ob das sein muss, das ist wieder ein anderes Thema und würde dieses sprengen!
Grüsse steffen52



Iss schon klar Steffen.....
dennoch muss "Unten"schon irgendwo Schluss sein!
Also bei der Entlohnung,sonst kommen wir ja wieder inne DDR und subventionieren Alles,aber auch wirklich Alles.....
Sonst wuerde ich hygienemaessig mal jede 3 Kneipe schliessen,was man so zu sehen bekommt ist wenig Appetit anregend!

Gruss BO

P.S. Mein Kollege wartet heute beruflich Kaffemaschinen,Kuechengeraete man sollte es in der Zeitung veroffentlichen!

Gleich mit Bild,dies ist ein Geraet aus der Kueche von.... aus dem Hause.......und glaub mir,vom VIPLaden bis zur Bierbude,alllett dabei!
Frueher ham wa die Kakalaken aus den Wasserboilern der Stadthotels geschossen und heute ists mit den Milchschlaeuchen in den Maschinen leider oft nicht weit her....sacht mein Kollege und der weiss das


Gruss BO


zuletzt bearbeitet 22.11.2014 21:03 | nach oben springen

#17

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 21:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #16
Zitat von steffen52 im Beitrag #15
BO, natürlich hast Du vollkommen recht, das es nicht sein kann das Leute die heute in Lohn und Brot stehe aufstocken müssen! Darum ging es nicht in meinen Beitrag, sondern darum,das jede Branche gleich ihre Kosten für den Mindestlohn an die Kunden, durch Erhöhung der Preise weiter gibt! Sehe ich doch an der Firma wo ich tätig bin! Darum, so wollte ich es ausdrücken, bringt es nix! Ist einfach meine Meinung dazu! Deshalb müssen wir uns doch nicht streiten! Du siehst es so und ich so! Einfach wie ich es am eigenen Leibe erlebe und sehe! Klar ist es traurig für ein Land wie Deutschland, die für alles Geld haben, aber für ihre eigenes Volk leider nicht! Für was der Staat ein Haufen Kohle aus gibt und ob das sein muss, das ist wieder ein anderes Thema und würde dieses sprengen!
Grüsse steffen52



Iss schon klar Steffen.....
dennoch muss "Unten"schon irgendwo Schluss sein!
Also bei der Entlohnung,sonst kommen wir ja wieder inne DDR und subventionieren Alles,aber auch wirklich Alles.....
Sonst wuerde ich hygienemaessig mal jede 3 Kneipe schliessen,was man so zu sehen bekommt ist wenig Appetit anregend!

Gruss BO

P.S. Mein Kollege wartet heute beruflich Kaffemaschinen,Kuechengeraete man sollte es in der Zeitung veroffentlichen!

Gleich mit Bild,dies ist ein Geraet aus der Kueche von.... aus dem Hause.......und glaub mir,vom VIPLaden bis zur Bierbude,alllett dabei!
Frueher ham wa die Kakalaken aus den Wasserboilern der Stadthotels geschossen und heute ists mit den Milchschlaeuchen in den Maschinen leider oft nicht weit her....sacht mein Kollege und der weiss das


Gruss BO

BO, nun kommst Du etwas ab vom Thema! Vom Lohn zur Hygiene! Das ist ein Thema, da kann man ein Neues auf machen! Komme in meiner Arbeit auch oft in Küchen und da gebe ich Dir recht, da möchte man nix essen! Ist aber OT! Bis bald!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#18

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 21:13
von Batrachos | 1.549 Beiträge

Hallo,

Kneipensterben gibt es hier in der Ecke wo ich wohne eigentlich nicht.
hier gibt es noch Gastwirtschaften die bestehen seit über 50 Jahren.
dort gibt es auch nur Hähnchen zu essen, und die Kneipen laufen wie die Sau.
Die Inneneinrichtung ist zwar auch schon 50 Jahre alt, aber trotzdem rappel voll dort.
Preise sind auch ganz human.
Nee Kneipensterben gibt es hier so gut wie gar nicht.
Die alten Dorfwirtschaften haben hier alle ihren guten Ruf und deshalb laufen sie auch sehr gut.
Wenn ich im Sommer hier so durch die Gegend fahre, sind viele Biergärten voll.
Mein Fazit: In Bayrisch-Schwaben steht die Gastronomie auf gesunden Beinen.

MFG Batrachos


Drosseln sind Vögel. Sie in Motorräder zu stecken ist Tierquälerei!!
Motorradfahren ist das schönste, was man angezogen machen kann.
45° ist das zu schräg-bist du zu schwach
nach oben springen

#19

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 21:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Daniel, das hat natürlich auch etwas damit zu tun, wie es in der Region, mit der Arbeit aus sieht! Wo viel Arbeit, dann was los in den Kneipen, wo wenig, auch nichts los in den Kneipen!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#20

RE: Kneipen, Restaurants, Bars - früher und heute

in Leben in der DDR 22.11.2014 21:48
von DirkUK | 298 Beiträge

Mitverantwortlich für das Kneipen- und Restaurant sterben sind auch die grossen Kneipen- und Restaurant ketten. Das selbe wie mit den kleinen Einzelhandelsgeschäften welche nicht mit den grossen Super, Bau oder Elektronikmaerkten konkurrieren können und dadurch untergehen passiert jetzt auch mit den Kneipen und Restaurants.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Gedenktage Heute
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
3 23.03.2015 18:22goto
von PF75 • Zugriffe: 287
Bild meint: "So würde die DDR heute aussehen"
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von exDieter1945
179 26.02.2014 22:52goto
von Pitti53 • Zugriffe: 10929
Schlutup hat sich einen Bären aufbinden lassen :o)
Erstellt im Forum Landstreitkräfte (Grenztruppen) von Schlutup
10 25.08.2012 21:06goto
von Vogtländer • Zugriffe: 991
Dreilinden wird zum Fast-Food-Restaurant
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
13 27.06.2012 19:40goto
von Wanderer zwischen 2 Welten • Zugriffe: 1613
DDR Mythos ? "In den Restaurants war fast immer das Essen aus“
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von Angelo
137 03.09.2010 22:50goto
von ek53 • Zugriffe: 10376

Besucher
3 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 517 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558178 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen