#341

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 08:54
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #340
Eben war der Bericht über die Demo in Bonn , die Organisatorin wurde vom ARD -Team begleitet , ihr Haus wurde mit antirechten Parolen beschmiert ,(sie sei keine Rechte ) ,
Warum werden eigentlich Menschen die etwas anderes Denken gleich ganz RECHTS eingeordnet . ratata


ganz einfach @ratata weil es Menschen in diesem Land und auch in diesem Forum gibt, die ohne genau hinzuschauen alle als Rechte abkanzeln und stigmatisieren, die nicht in ihr Weltbild passen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2014 08:54 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#342

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 09:41
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #341
Zitat von ratata im Beitrag #340
Eben war der Bericht über die Demo in Bonn , die Organisatorin wurde vom ARD -Team begleitet , ihr Haus wurde mit antirechten Parolen beschmiert ,(sie sei keine Rechte ) ,
Warum werden eigentlich Menschen die etwas anderes Denken gleich ganz RECHTS eingeordnet . ratata


ganz einfach @ratata weil es Menschen in diesem Land und auch in diesem Forum gibt, die ohne genau hinzuschauen alle als Rechte abkanzeln und stigmatisieren, die nicht in ihr Weltbild passen.



Ich benutze mal ein Bild: Wenn ich gegen Atomkraft bin, aber auch gegen den Ausbau der Windenergie, würde ich da zu einer DEMO gegen den Ausbau der Windenergie gehen, die von der Atomlobby veranstaltet wird mit dem Hintergrund, die Atomkraft weiter laufen zu lassen?
Also ich würde das nicht tun.........wenn ich es trotzdem tun würde, würde ich mich auch nicht wundern, wenn man über mich sagen würde, ich wäre ein Atomkraftbefürworter.
Denkt mal darüber nach............


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#343

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 10:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Schuddel Ich benutze mal ein Bild: Wenn ich gegen Atomkraft bin, aber auch gegen den Ausbau der Windenergie, würde ich da zu einer DEMO gegen den Ausbau der Windenergie gehen, die von der Atomlobby veranstaltet wird mit dem Hintergrund, die Atomkraft weiter laufen zu lassen?
Also ich würde das nicht tun.........wenn ich es trotzdem tun würde, würde ich mich auch nicht wundern, wenn man über mich sagen würde, ich wäre ein Atomkraftbefürworter.
Denkt mal darüber nach............

Also bist du auch der Meinung nur die Rechten veranstalten die Demos ???

Afd -Chef fragte doch den Jauch , wer sind denn alles die Organisatoren der Montagsdemo in Dresden , drei wurden nur als rechte Organisatoren vom ARD gezeigt . Weil sie rechts waren ::::::::::
Die anderen ?? , darunter war auch ein ehemaliger CDU -Stadtrat aus Meißen . ratata


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#344

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 10:26
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #343
@Schuddel Ich benutze mal ein Bild: Wenn ich gegen Atomkraft bin, aber auch gegen den Ausbau der Windenergie, würde ich da zu einer DEMO gegen den Ausbau der Windenergie gehen, die von der Atomlobby veranstaltet wird mit dem Hintergrund, die Atomkraft weiter laufen zu lassen?
Also ich würde das nicht tun.........wenn ich es trotzdem tun würde, würde ich mich auch nicht wundern, wenn man über mich sagen würde, ich wäre ein Atomkraftbefürworter.
Denkt mal darüber nach............

Also bist du auch der Meinung nur die Rechten veranstalten die Demos ???

Afd -Chef fragte doch den Jauch , wer sind denn alles die Organisatoren der Montagsdemo in Dresden , drei wurden nur als rechte Organisatoren vom ARD gezeigt . Weil sie rechts waren ::::::::::
Die anderen ?? , darunter war auch ein ehemaliger CDU -Stadtrat aus Meißen . ratata





Veranstalten,veranstalten..........ich rede nicht von denen, die da mitlatschen! Übrigens, Horst Mahler war auch mal bei der RAF.....und heute?


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#345

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 11:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ein schöner Auszug aus einem Kommentar von Felix Krautkrämer zur gestrigen Veranstaltung. Ich kann machen was ich will, ich finde keinen Punkt dem ich nicht zustimmen würde.

Zitat
Es hat nicht funktioniert.

Allen Verdammungen zum Trotz sind am gestrigen Montag wieder Tausende in Dresden dem Ruf von Pegida gefolgt, um ein Zeichen gegen den radikalen Islam in Deutschland und die laxe Asylpolitik der Bundesregierung zu setzen. Über 15.000 waren es diesmal, und damit nochmals deutlich mehr als in der Woche zuvor. Und das, obwohl Kanzlerin und Bundespräsident die Pegida-Demonstrationen zuvor verurteilt hatten.

Bundesjustizminister Heiko Maas sprach angesichts der friedlichen Proteste in Dresden sogar von einer „Schande für Deutschland“ und forderte in bester DDR-Manier ein Allparteien-Bündnis gegen Pegida. SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi reiste verbal gleich noch weiter zurück und beschimpfte die Pegida-Initiatoren als „Brunnenvergifter“.

Hilf- und Ratlosigkeit der politischen Klasse

Doch all die Beleidigungen und Diffamierungen zeigen nur die Hilf- und Ratlosigkeit der politischen Klasse über das Phänomen aus Sachsen. Auf die Idee, nach möglichen Ursachen für die Massenproteste auch im eigenen Versagen zu suchen, kommen Parteien, Medien und die vielbeschworene „Zivilgesellschaft“ nicht.

Die Bürger sind es leid, die Folgen einer aus dem Ruder gelaufenen Einwanderungs- und Asylpolitik tragen zu müssen und bei der leisesten Kritik an dieser als Rechtsextremisten, Fremdenfeinde oder wahlweise „Nazis in Nadelstreifen“ beschimpft zu werden.

Sie sehen, daß in Deutschland offenbar genug Geld für die Unterbringung und Versorgung Zehntausender abschiebungspflichtiger Asylbewerber, illegaler Einwanderer vorhanden ist, aber angeblich kein finanzieller Spielraum, um Steuerungerechtigkeiten wie die kalte Progression zu beseitigen.

Einwanderung hat per se als „Bereicherung“ zu gelten

Sie sehen, daß Ausländer Kindergeld beziehen, selbst wenn deren Nachwuchs nicht einmal in Deutschland lebt, während ihr eigenes Erspartes dank der Eurorettungspolitik stetig an Wert verliert. Sie sehen, daß afrikanische Drogendealer ungestört ihre illegale Ware unters Volk bringen können, während bei ihnen schon harmlose Verstöße wie Falschparken rigoros geahndet werden.

Doch anstatt ihre Sorgen und Ängste ernst zu nehmen, werden diese nur als „diffus“ abgetan. Einwanderung hat per se als „Bereicherung“ zu gelten und wer nicht in das allgemeine Loblied von der bunten Republik Deutschland einstimmt, ist fremdenfeindlicher „Wutbürger“.

...


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#346

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 11:40
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #341
Zitat von ratata im Beitrag #340
Eben war der Bericht über die Demo in Bonn , die Organisatorin wurde vom ARD -Team begleitet , ihr Haus wurde mit antirechten Parolen beschmiert ,(sie sei keine Rechte ) ,
Warum werden eigentlich Menschen die etwas anderes Denken gleich ganz RECHTS eingeordnet . ratata


ganz einfach @ratata weil es Menschen in diesem Land und auch in diesem Forum gibt, die ohne genau hinzuschauen alle als Rechte abkanzeln und stigmatisieren, die nicht in ihr Weltbild passen.


fett:

Das ist einfach nicht wahr Gert.

Die Kritik an den Veranstaltern von Pegida, die Kritik an deren Intention, denn darum geht es aussschließlich: darf die geäußert werden oder nicht?
Warum fühlen sich Leute durch die im Forum geäußerte Kritik an den Veranstaltern dieser Demos offenbar persönlich angegriffen?
Und anderem offenbar du. Warum? erklär mir das mal.

Man kann doch sagen, ne, sehe ich nicht so, die Jungs und Mädels von der peg sind klasse, die sind keine Gefahr für die Demokratie, die sprechen die Wahrheit usw.

Das ist dann eine Meinung. Ich würde dagegen argumentieren, denn ich sehe es anders, das ist auch eine Meinung. Zwei konträre Meinungen. Und ist das erlaubt oder nicht???

Diese ganzen Vorwürfe, hier würden einige, u.a. ich, andere im Forum als "rechts" stigmatisieren sind das Gegenteil, nämlich diejenigen, die peg kritisieren, werden in diesem Forum auf das übelste stigmatisiert. Und inzwischen auf das Übelste was persönliche Anwürfe angeht.


Da du diesen Thread als substanzlos bezeichnest, möchte ich dich fragen:

Was ist daran substanzlos, wenn sich Städte gegen Nazi-Trauermärsche zur Wehr setzen?
Was ist daran substanzlos, wenn junge Leute in Brandenburg eine Initiative gegen Neonazis gründen, weil die deren Jugendheime terrorisieren?
Was ist daran substanzlos, wenn Fußballvereine Faninitiativen starten, um sich gegen gewaltbereite Hooligans vom rechten Rand zur Wehr zu setzen?
Was ist daran substanzlos, wenn ganz normale Bürger in den von mir genannten Bespielen sagen und zeigen: wir wollen keine tumben Ideologien, keine gewaltverherrlichenden Parolen auf unseren Straßen?
Was ist daran substanzlos, wenn ganz normale Bürger ihre Kinder zu kritischen und aufmerksamen Menschen in Hinblick auf Rechtsextremismus erziehen?
Was ist daran substanzlos, wenn Leute mit Humor dem Rechtsextremismus begegnen, der auf Straßen marschieren darf, weil wir in einem Rechtstaat leben und die Grundrechte genießt, die sie selbst abschaffen würden, wenn sie die Macht hätten?
Was ist an bürgerschaftlichem Engagement substanzlos?

Darum geht es in diesem Thread. Wenn du das alles substanzlos findest, dein Recht auf Meinung sei dir unbenommen!

--------------------------------

Zu deiner Frage wegen des "Positionspapiers": das haben wir schon mehrfach in verschiedenen Threads angesprochen, das hast du vielleicht nicht mitbekommen. Ich bin ein bisschen müde, immer wieder auf dasselbe reagieren zu müssen, zumal der Tonfall bei diesem Thema ziemlich aggressiv ist. Vielleicht kannst du das verstehen.
Außerdem wird mir inzwischen ja andauernd rückgemeldet, ich würde keine anderen Meinungen gelten lassen, nur weil ich eine eigene äußere.
In diesem Forum steht inzwischen einiges auf dem Kopf.

Aber ich werden nochmal zu dem sog Positionspapier posten, aber nicht in diesem Thread, sondern in "Angst vorm eigenen Volk", da hatte ich mich nämlich auch schon dazu geäußert.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#347

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 11:43
von 80er | 561 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #311

Quelle: http://misanthrope.blogger.de/stories/2460134/


Den Witz versteh´ich nicht!

Da gefällt mir dies (auf der gleichen Seite in deinem Link)
wesentlich besser (vielleicht, weil ich´s verstehe?):

Wozu ist der Mensch auf der Welt? Zum Sterben.
Und was heißt das? Rumhängen und warten.

Charles Bukowski


Zitat von Barbara im Beitrag #318

[...] Aktiv gegen Rechtsextremismus: Aktion Zivilcourage

Ihre Heimat den „ewig Gestrigen“ zu überlassen – das kommt für Sebastian Reißig und seine Mitstreiter der „Aktion Zivilcourage“ überhaupt nicht in Frage. Denn: „Die Sächsische Schweiz ist bunt.“ – Genauso bunt sind die Aktionen der engagierten Vereinsmitglieder rund um demokratische Grundrechte, Weltoffenheit und Toleranz.


Ja, hintereinander betrachtet schon, aber nicht zeitnah:

(mehrheitlich) war Sachsen -
erst braun,
dann rot
und jetzt schwarz
(Tendenz zu schwarzbraun?)

Zitat von linamax im Beitrag #319

[...] Hallo
Nur eine kleine Bemerkung zu deinen Beiträgen . Dies war eigentlich mal ein Grenzer Forum .

Vielleicht könnt´s ja wieder eines werden, wenn nicht jede und jeder alle Zweiglein aufheben,
die aus dem Füllhorn geschüttet werden?


zuletzt bearbeitet 16.12.2014 11:44 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#348

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 11:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #342
Zitat von Gert im Beitrag #341
Zitat von ratata im Beitrag #340
Eben war der Bericht über die Demo in Bonn , die Organisatorin wurde vom ARD -Team begleitet , ihr Haus wurde mit antirechten Parolen beschmiert ,(sie sei keine Rechte ) ,
Warum werden eigentlich Menschen die etwas anderes Denken gleich ganz RECHTS eingeordnet . ratata


ganz einfach @ratata weil es Menschen in diesem Land und auch in diesem Forum gibt, die ohne genau hinzuschauen alle als Rechte abkanzeln und stigmatisieren, die nicht in ihr Weltbild passen.



Ich benutze mal ein Bild: Wenn ich gegen Atomkraft bin, aber auch gegen den Ausbau der Windenergie, würde ich da zu einer DEMO gegen den Ausbau der Windenergie gehen, die von der Atomlobby veranstaltet wird mit dem Hintergrund, die Atomkraft weiter laufen zu lassen?
Also ich würde das nicht tun.........wenn ich es trotzdem tun würde, würde ich mich auch nicht wundern, wenn man über mich sagen würde, ich wäre ein Atomkraftbefürworter.
Denkt mal darüber nach............

Ich benutze mal ein Bild: Ein Linker, Antifa gesinnter Bürger wird von einem Islamisten bedroht oder angegriffen, ein Nazilein kommt zur Hilfe....
Nimmt "ER" die Hilfe an und ist dann ein Nazifreund???
Oder schickt er die Hilfe weg???

Hier kann man schönen Quatsch schreiben..... und lesen......ich wollte auch mal.


Gert und Grstungen386 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#349

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 15:04
von matloh | 1.203 Beiträge

Hier mal zwei Artikel aus einer österreichischen Tageszeitung zum Thema:

Zitat
Strache (FPÖ, Anm. matloh) sympathisiert mit PEGIDA

http://derstandard.at/2000009435143/Stra...-Islam-Buendnis

Zitat
"Pegida": Rechter Aufmarsch und Gegendemo in Dresden

http://derstandard.at/2000009426639/Rech...demo-in-Dresden

Hmm... wenn das Schule macht, muss ich mir wohl im Libanon einen Job suchen.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#350

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 16:11
von Grstungen386 | 597 Beiträge

An alle "Linken" die ständig von Toleranz reden, das ist immer die Toleranz gegenüber Ansichten, die im Gegensatz zu meinen stehen, nicht toleranz gegenüber meiner eigenen Meinung und hinzu Rosa Luxemburg: "Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden". Wenn Ihr Zusammenhänge zwischen PEGIDA und den gefakten Brandanschlägen bei Nürnberg herstellt, dann könnte ich genauso Zusammenhänge herstellen zwischen hiesigen Hasspredigern und den heutigen Kindermördern in Pakistan. Also wägt eure Worte, plappert nicht das gleichgeschaltete Gelaber der gleichgeschalteten Medien nach, sondern benutzt euren EIGENEN VERSTAND !!!!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#351

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 16:40
von Grstungen386 | 597 Beiträge

Guckt mal in die Presseschau: In pathologischer Angst vor der NPD hat Stadtverwaltung Worms Krippenspiel verboten....



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#352

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 17:17
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Grstungen386 im Beitrag #351
Guckt mal in die Presseschau: In pathologischer Angst vor der NPD hat Stadtverwaltung Worms Krippenspiel verboten....

In Frankreich darf eine Krippe nicht in der Empfangshalle des Conseil Général de Vendée aufgestellt werden.
Dort schlagen auch die Wellen hoch.
http://www.lefigaro.fr/actualite-france/...e-la-vendee.php

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#353

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 17:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grstungen386 im Beitrag #350
An alle "Linken" die ständig von Toleranz reden, das ist immer die Toleranz gegenüber Ansichten, die im Gegensatz zu meinen stehen, nicht toleranz gegenüber meiner eigenen Meinung und hinzu Rosa Luxemburg: "Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden". Wenn Ihr Zusammenhänge zwischen PEGIDA und den gefakten Brandanschlägen bei Nürnberg herstellt, dann könnte ich genauso Zusammenhänge herstellen zwischen hiesigen Hasspredigern und den heutigen Kindermördern in Pakistan. Also wägt eure Worte, plappert nicht das gleichgeschaltete Gelaber der gleichgeschalteten Medien nach, sondern benutzt euren EIGENEN VERSTAND !!!!


rot - Bitte nicht alle Linken in einen Topf werfen, meist sind das hier im Forum die "Demokraten", die mit der freiheitlichen Grundordnung auf Du und Du stehen......


Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#354

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 16.12.2014 18:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Grstungen386

Zitat von Grstungen386 im Beitrag #350
An alle "Linken" die ständig von Toleranz reden, das ist immer die Toleranz gegenüber Ansichten, die im Gegensatz zu meinen stehen, nicht toleranz gegenüber meiner eigenen Meinung und hinzu Rosa Luxemburg: "Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden". Wenn Ihr Zusammenhänge zwischen PEGIDA und den gefakten Brandanschlägen bei Nürnberg herstellt, dann könnte ich genauso Zusammenhänge herstellen zwischen hiesigen Hasspredigern und den heutigen Kindermördern in Pakistan. Also wägt eure Worte, plappert nicht das gleichgeschaltete Gelaber der gleichgeschalteten Medien nach, sondern benutzt euren EIGENEN VERSTAND !!!!

Die politische Linke ist nicht so homogen wie man von "weiter weg von Links" immer meint.
Aber viele "Linke" haben schon vergessen, wie man sie mit Dreck, Hohn und übelster Propaganda überzog.

Aber sie sollen sich gewiß sein, wenn die "Demokraten" mit den demonstrierenden Menschen in Dresden und sonstwo fertig sind!, dann sich SIE es wieder die "drann" sind.
Diese Leute suchen nur ein jeweils passendes Werkzeug für ihre Interessen! Nicht mehr und nicht weniger!

Aber dann lehne ich mich zurück und betrachte dann die Krokodilstränen der heute so folgsam gegen einen sehr großen Teil der Menschen hierzulande marschierdenen "Linken", über die so verlogenen Demokraten .....
Dabei sind bei den "Linken" eigentlich viele kluge Köpfe zu hause. Nur scheinbar nutzen sie den wohl zu oft nur selektiv ...

Schöne Grüße,
Eckhard


Grstungen386 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.12.2014 18:16 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#355

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 17.12.2014 06:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ein kleines Lexikon über den Umgang mit abweichenden Meinungen

Markus Werner

15 000 waren es an diesem Montag in Dresden. Was aus der PEGIDA-Bewegung wird, ist noch nicht abzusehen. Vielleicht wird sie - nach einem vorübergehenden Medienhype - wieder sang- und klanglos in der Versenkung verschwinden. Vielleicht wird sie weiter wachsen und das politische System in Deutschland nachhaltig erschüttern. Wie auch immer: es lohnt jedenfalls einmal genau hinzuschauen, wie die etablierte politische Klasse, wie Staatsmedien und unabhängige Presse mit einem solchen Phänomen einer vom „Hauptstrom“ abweichenden Meinung umgehen. Gilt Meinungsfreiheit und Pluralität etwa nur für diejenigen, die den staatlich verordneten Positionsvorgaben ( wie: „Deutschland ist Einwanderungsland”, „Zuwanderung ist Bereicherung“, „Der Islam gehört zu Deutschland“ ) kritiklos folgen?

Beschimpfung
Ob nun „Nazis in Nadelstreifen“ (NRW-Innenminister Jäger, SPD) oder „Schande für Deutschland (Bundesjustizminister Maas, SPD) oder einfach „Mischpoke“ (Özdemir, Grüne); dass die politische Klasse eine neue, potentiell nicht kontrollierbare Bewegung als Bedrohung empfindet und ergo beschimpft, kann nicht verwundern.

Ein solcher Umgang ist im politischen Diskurs der Republik durchaus gängig, man denke nur an die „Wildsäue“ und „Gurkentruppe“ der schwarz-gelben Regierungszeit. Pikant ist allerdings, dass der Begriff „Mischpoke“ auch bei Joseph Göbbels sehr beliebt war.4

Dämonisierung („Die Nazikeule“)
Im Frühstadium der politischen und medialen Begleitung des Phänomens ist die Dämonisierung das bevorzugte Stilmittel.
 Die Demonstranten werden als “Rechte“, „Rechtspopulisten“, „Neonazis“ bezeichnet.

Dabei wird freilich nicht präzisiert, wer oder was „rechts“ eigentlich genau bedeutet. Ist schon derjenige „rechts“, der es für unerträglich hält, dass die Hamburger Polizei vor Banden krimineller minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge („MUFL“) kapituliert, der die Vorgänge um die Berliner Gerhard-Hauptmann- Schule für skandalös hält? Ist derjenige „rechts“, der für oder gegen die Politik Israels ist oder genügt es bereits beim Fussball-Länderspiel die Nationalhymne mitzusingen?

Doch genau in dieser Unklarheit liegt der Charme des Begriffs. Er lässt sich beliebig einsetzen, um missliebige Dissidenten unmöglich zu machen. Denn ein „Rechter“ steht per definitionem so weit außerhalb jeglichen Konsenses, dass eine Auseinandersetzung mit ihm oder seinen Argumenten erst gar nicht infrage kommt.

„Die Politik muss mit solchen Menschen keinen Dialog führen“, so beispielsweise Heribert Prantl im Interview der Süddeutschen Zeitung.

Das mag den einen oder anderen an die 60-er und 70- er Jahre des letzten Jahrhunderts erinnern. Damals genügte es, abweichende Diskutanten als „Kommunisten“ zu bezeichnen, die doch „rüber in die DDR“ gehen sollten - und schon war eine sachliche Auseinandersetzung nicht mehr nötig.

So ändern sich die Zeiten.

Es finden sich allerdings auch subtilere Methoden der Meinungsmanipulation, wie etwa hier in der Sächsischen Zeitung:

Mehr als 9 000 Menschen haben am Montagabend nach Polizeiangaben mit einem Sternlauf durch die Dresdner Innenstadt für Toleranz und eine weltoffene Stadt demonstriert – und sich damit erstmals in beeindruckender Geschlossenheit dem islam- und asylkritischen Pegida-Bündnis entgegengestellt.

Hier die „guten“, toleranten, weltoffenen Bürger, da die „bösen“ Islamfeinde.

Was eine solche Berichterstattung noch mit seriösem und objektivem Journalismus zu tun hat, dessen Grundprinzip die Trennung von „Bericht“ und „“Meinung“ ist, erschließt sich schwerlich.

Es handelt sich hierbei vielmehr um manipulative Meinungsmache, das ist schlicht Propaganda.

Kriminalisierung
Parallel werden die Initiatoren des Protestes auf Rechtsverstöße in der Vergangenheit überprüft. Natürlich ist es von Interesse, wer die Personen sind , die den Protest anführen. Allerdings sagt ein mögliches Vorstrafenregister nichts über die Berechtigung einer politischen Forderung, ja nicht einmal über die Eignung für politische Ämter aus.

Wir erinnern uns: Deutschland hatte sogar einen - weithin geschätzten - Aussenminister, der diesbezüglich durchaus mithalten konnte.

Seduktions-Theorie („Rattenfänger-Prinzip“)
Der sächsische Innenminister Markus Ulbig (CDU) wie auch der CSU-Vorsitzende Seehofer bezeichnen die Organisatoren als „Rattenfänger“. Wer sich diesen Demonstrationen anschließe, müsse sich gut überlegen, bei „wem er sich vor den Karren spannen lässt“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel verlangte ein klares Bekenntnis der Demonstrationsteilnehmer: “Man darf nicht alle, die da demonstrieren, einfach so als Neonazis abtun. Aber die, die demonstrieren und keine Neonazis sind – die müssen sich auch von den Neonazis distanzieren.”

All diesen Aussagen liegt die These zugrunde, die Demonstrationsteilnehmer wüssten im Grunde nicht, was sie tun, wie Lemminge folgten sie den „Rattenfängern“. Den Dissidenten wird also ein überlegtes, reflektiertes Handeln grundsätzlich abgesprochen, dächten sie nur darüber nach, würde ihnen schon klar, dass sie auf einem Holzweg sind.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass bisher keine Warnungen der etablierten Parteien an ihre Mitglieder bekannt geworden sind, sich nicht bei den „Demonstrationen für Toleranz und Weltoffenheit“ etwa mit undemokratischen Linksradikalen und Antifagruppen zu verbünden.

Die „Verführungstheorie“ versucht einerseits, einen Keil zwischen (bösen) Organisatoren und (guten, wenn auch naiven) Teilnehmern der Demonstrationen zu treiben. Gleichzeitig beinhaltet sie ein erstes Gesprächsangebot.

Infantilisierung
Ebenfalls ein vordergründiges Gesprächsangebot beinhaltet folgende Variante: Leicht zerknirscht und scheinbar reumütig wird ein prozeduraler Fehler eingeräumt. Die Politik müsse „besser erklären“, meint etwa der SPD Politiker Thierse im DLF-Interview wie auch sei CDU Kollege Spahn in der Sendung „Günter Jauch“ vom vergangenen Sonntag.

„Besser erklären“ bedeutet: „Wir haben alles richtig gemacht, ihr habt es nur noch nicht verstanden.“

Die Politik (hier vulgo „Vater Staat“) muss seinen uneinsichtigen „Kindern“ nur einfach noch einmal genau erläutern, warum alles so und nicht anders seine Richtigkeit hat.

Die Möglichkeit, dass Fehler in der Sache gemacht wurden oder dass eine abweichende Ansicht berechtigt sein könnte, schliesst dieser Ansatz von vornherein aus.

Eine derart asymmetrische Wahrnehmung von „erklärenden“ Regierenden und „zu belehrenden“ Bürgern drückt ohne Zweifel ein tief sitzendes obrigkeitsstaatliches Denken aus.

Pathologisierung
„Wutbürger“, „Frustbürger“, „Ängste“, sind in allen Medien gängige Bezeichnungen der Dissidenten und ihrer Motive. Nicht rationales Denken, Argumente oder Meinungen treiben sie an, vielmehr werden sie von ihren Emotionen und Ängsten getrieben.

(Vergleichbar wäre die Vorstellung, Manuela Schwesig sei bei ihrem Engagement für die Frauenquote von „Männerhass“ angetrieben worden.)

Solche Menschen sind doch eigentlich bereits an oder über der Schwelle zu psychischen Störung zu verorten.

Vollends in psychiatrische Kategorien werden die Demonstranten dann mit den „-phobie“-Komposita verschoben. (xenophob, islamophob, homophob etc.) Ist doch eine Phobie eine „ übersteigerte Angstreaktion gegenüber eindeutig definierten, objektiv betrachtet ungefährlichen Situationen oder Objekten.“

Die Konsequenz daraus liegt auf der Hand: Die Dissidenten brauchen nicht ernstgenommen zu werden - sie brauchen Therapie.

Fazit
Auch im Deutschland des Jahres 2014 „gibt es zwar Demonstrationsfreiheit“ (Merkel) und grundsätzlich auch Meinungsfreiheit. Wer allerdings vom politisch verordneten „gesellschaftlichen Konsens“ abweicht, sieht sich der vereinten Phalanx einer „Ganz-Großen-Koalition“ von etablierten Parteien, Staatsmedien und unabhängiger Presse gegenüber.

Mit den oben dargestellten Techniken werden Dissidenten diskreditiert und pathologisiert, abweichendes Denken wird abgewehrt. Eine faire, objektive und unvoreingenommene Berichterstattung, Bewertung oder Auseinandersetzung findet nicht statt.

Markus Werner, 49, ist von Beruf HNO-Arzt und versteht sich als “klassischer Liberaler”.
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/d...enden_meinungen


suentaler, Elch78, Heckenhaus, Gert und Grstungen386 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#356

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 17.12.2014 07:17
von damals wars | 12.113 Beiträge

Erst die Nazikeule verwenden (Goebbels) und sich dannach darüber aufregen, auch nicht sehr kreativ😝


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#357

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 17.12.2014 10:29
von Barbara (gelöscht)
avatar

Feine Expertise vom HNO - Sicherheitsrisiko. Natürlich auch ganz neu, die Forderung nach dem differenzierten Umgang.

Am Montag konnten wir, neben der ungewöhnlich differenzierten Politiker- und Medienschelte (Volksverräter, Lügenpresse) u.a. in Dresden lesen:

"Putin, hilf uns!" - Der Aufschrei der unterdrückten Massen, die nach dem Erlöser rufen.

Da gerät selbst ein moderater Mensch wie ich in die Gefahr des mir sonst fremden Zynismus.


Ach ja, mal eine Frage: wie definierst du - ganz persönlich - die politische Position "rechts"? Also nichts konservativ, sondern "rechts"?
.


zuletzt bearbeitet 17.12.2014 10:31 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#358

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 17.12.2014 10:50
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #354
Hallo Grstungen386

Zitat von Grstungen386 im Beitrag #350
An alle "Linken" die ständig von Toleranz reden, das ist immer die Toleranz gegenüber Ansichten, die im Gegensatz zu meinen stehen, nicht toleranz gegenüber meiner eigenen Meinung und hinzu Rosa Luxemburg: "Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden". Wenn Ihr Zusammenhänge zwischen PEGIDA und den gefakten Brandanschlägen bei Nürnberg herstellt, dann könnte ich genauso Zusammenhänge herstellen zwischen hiesigen Hasspredigern und den heutigen Kindermördern in Pakistan. Also wägt eure Worte, plappert nicht das gleichgeschaltete Gelaber der gleichgeschalteten Medien nach, sondern benutzt euren EIGENEN VERSTAND !!!!

Die politische Linke ist nicht so homogen wie man von "weiter weg von Links" immer meint.
Aber viele "Linke" haben schon vergessen, wie man sie mit Dreck, Hohn und übelster Propaganda überzog.

Aber sie sollen sich gewiß sein, wenn die "Demokraten" mit den demonstrierenden Menschen in Dresden und sonstwo fertig sind!, dann sich SIE es wieder die "drann" sind.
Diese Leute suchen nur ein jeweils passendes Werkzeug für ihre Interessen! Nicht mehr und nicht weniger!

Aber dann lehne ich mich zurück und betrachte dann die Krokodilstränen der heute so folgsam gegen einen sehr großen Teil der Menschen hierzulande marschierdenen "Linken", über die so verlogenen Demokraten .....
Dabei sind bei den "Linken" eigentlich viele kluge Köpfe zu hause. Nur scheinbar nutzen sie den wohl zu oft nur selektiv ...

Schöne Grüße,
Eckhard

rotmark. Eckhard das konnte man in der Vergangenheit schon beobachten. Das Schlimme war nur immer, wenn da für Menschen ihr Leben lassen mussten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Grstungen386 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#359

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 17.12.2014 10:59
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #354
Hallo Grstungen386

Zitat von Grstungen386 im Beitrag #350
An alle "Linken" die ständig von Toleranz reden, das ist immer die Toleranz gegenüber Ansichten, die im Gegensatz zu meinen stehen, nicht toleranz gegenüber meiner eigenen Meinung und hinzu Rosa Luxemburg: "Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden". Wenn Ihr Zusammenhänge zwischen PEGIDA und den gefakten Brandanschlägen bei Nürnberg herstellt, dann könnte ich genauso Zusammenhänge herstellen zwischen hiesigen Hasspredigern und den heutigen Kindermördern in Pakistan. Also wägt eure Worte, plappert nicht das gleichgeschaltete Gelaber der gleichgeschalteten Medien nach, sondern benutzt euren EIGENEN VERSTAND !!!!

Die politische Linke ist nicht so homogen wie man von "weiter weg von Links" immer meint.
Aber viele "Linke" haben schon vergessen, wie man sie mit Dreck, Hohn und übelster Propaganda überzog.

Aber sie sollen sich gewiß sein, wenn die "Demokraten" mit den demonstrierenden Menschen in Dresden und sonstwo fertig sind!, dann sich SIE es wieder die "drann" sind.
Diese Leute suchen nur ein jeweils passendes Werkzeug für ihre Interessen! Nicht mehr und nicht weniger!

Aber dann lehne ich mich zurück und betrachte dann die Krokodilstränen der heute so folgsam gegen einen sehr großen Teil der Menschen hierzulande marschierdenen "Linken", über die so verlogenen Demokraten .....
Dabei sind bei den "Linken" eigentlich viele kluge Köpfe zu hause. Nur scheinbar nutzen sie den wohl zu oft nur selektiv ...

Schöne Grüße,
Eckhard





Jetzt musst du dich aber langsam mal für einen politischen Standpunkt entscheiden Eckhard. Hast du eigentlich einen?
.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#360

RE: Kreativ gegen Rechts :-)

in Themen vom Tage 17.12.2014 11:14
von Barbara (gelöscht)
avatar

Hier noch was für Heckenhaus im Kampf gegen gastronomische Diskriminierung auf der Basis des Grundgesetzes:





https://www.facebook.com/428801783892685...?type=1&theater


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Altanschließer bekommen recht
Erstellt im Forum Themen vom Tage von bendix
18 21.12.2015 08:32goto
von Hanum83 • Zugriffe: 723
Rechte der Soldaten in der NVA
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von der alte Grenzgänger
144 13.08.2016 08:11goto
von Harsberg • Zugriffe: 8862
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Chrissi
6 08.02.2015 22:02goto
von DoreHolm • Zugriffe: 577
Kreativ gegen Links (-:
Erstellt im Forum Themen vom Tage von 94
165 15.12.2014 00:10goto
von damals wars • Zugriffe: 5672
Recht auf Erinnerung?
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von ABV
24 13.07.2014 13:44goto
von Barbara • Zugriffe: 2925
Recht auf Arbeit oder Pflicht zur Arbeit in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Nostalgiker
52 29.06.2011 15:34goto
von Polter • Zugriffe: 6875

Besucher
1 Mitglied und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen