#21

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 19:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Schöne Fotos,bei den ersten beiden könnte man denken,die verstehen sich prima und sind Kumpels.
Unterhalten sich scheinbar miteinander und scheinen sich zu amüsieren.

ek40


nach oben springen

#22

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 19:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gleich mal die Frage hierzu .
Wer hatte die Erlaubnis von Ost und von West , an der Trennungslinie -Grenze sich mit dem Gegner zu Unterhalten .

Über Fußball haben die sich bestimmt nicht ausgetauscht , ratata


nach oben springen

#23

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 19:45
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Hatte es zwar schon mal reingestellt, aber vor allem die erst kurze Zeit hier mitmachenden User werdens noch nicht kennen. Das war im Sommer 67 hinter dem Durchgang der Enklave Erlengrund am Ufer der Havel. Mich hat mein Gruppenführer (Gefreiter drittes Hj.) mit meinem illegalen Apparat aufgenommen und anschließend ich ihn. In ca. 10 - 20 m freundwärts zurück stand das an diesem Punkt Dienst tuende Postenpaar (ebenfalls Vize und EK) und vertrauten darauf, daß wir beide auch wieder zurückkommen. Aber der Gefreite dieses Paares zeigte mir mal ein Foto, auf welchem er Arm in Arm mit einem Tommy zu sehen ist. Es gab da noch ganz andere Kontakte vor allem zu den mehr oder weniger regelmäßig ihre Gartenparzellen dort besuchenden WBer (sich im PKW ein Stündchen durch WB kutschen zu lassen z.B.). Und das alles, obwohl es mit Sicherheit auch in unserer GK Zuträger gab. Wir haben uns ganz einfach keinen Kopp gemacht.



zuletzt bearbeitet 20.11.2014 19:47 | nach oben springen

#24

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 21:32
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #17
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #16
Zitat von GKUS64 im Beitrag #15
Zitat von Krelle im Beitrag #4
Es geht auch noch etwas dichter...

- so geschehen im Raum Lübeck




Ist das ein Wende-Foto?

MfG

GKUS64


Falls nicht wäre es erstaunlich.

Mit Sicherheit ist das weit, weit vor der Wende.


Du warst doch auch am Strich, oder Bach, weißt schon was ich meine.
Wenn drüben ein Fotoapperat am Start war hat man sich doch irgendwie paar Meter zurückgezogen und nicht noch in die Kamera gegrinst, ich kenn es jedenfalls so.


zuletzt bearbeitet 21.11.2014 09:59 | nach oben springen

#25

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 09:55
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #23
Hatte es zwar schon mal reingestellt, aber vor allem die erst kurze Zeit hier mitmachenden User werdens noch nicht kennen. Das war im Sommer 67 hinter dem Durchgang der Enklave Erlengrund am Ufer der Havel. Mich hat mein Gruppenführer (Gefreiter drittes Hj.) mit meinem illegalen Apparat aufgenommen und anschließend ich ihn. In ca. 10 - 20 m freundwärts zurück stand das an diesem Punkt Dienst tuende Postenpaar (ebenfalls Vize und EK) und vertrauten darauf, daß wir beide auch wieder zurückkommen. Aber der Gefreite dieses Paares zeigte mir mal ein Foto, auf welchem er Arm in Arm mit einem Tommy zu sehen ist. Es gab da noch ganz andere Kontakte vor allem zu den mehr oder weniger regelmäßig ihre Gartenparzellen dort besuchenden WBer (sich im PKW ein Stündchen durch WB kutschen zu lassen z.B.). Und das alles, obwohl es mit Sicherheit auch in unserer GK Zuträger gab. Wir haben uns ganz einfach keinen Kopp gemacht.







Wirklich erstaunlich dieses Foto. Heute kannst du das natürlich deiner damaligen Chuzpe wegen stolz vorzeigen.
Allerdings bleibt anzumerken , daß du , wenn das aufgeflogen wäre wohl nach Schwedt gegangen wärst und dein weiteres Leben sehr wahrscheinlich gaaaaanz anders verlaufen wäre.


nach oben springen

#26

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 16:06
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #25
Zitat von DoreHolm im Beitrag #23
Hatte es zwar schon mal reingestellt, aber vor allem die erst kurze Zeit hier mitmachenden User werdens noch nicht kennen. Das war im Sommer 67 hinter dem Durchgang der Enklave Erlengrund am Ufer der Havel. Mich hat mein Gruppenführer (Gefreiter drittes Hj.) mit meinem illegalen Apparat aufgenommen und anschließend ich ihn. In ca. 10 - 20 m freundwärts zurück stand das an diesem Punkt Dienst tuende Postenpaar (ebenfalls Vize und EK) und vertrauten darauf, daß wir beide auch wieder zurückkommen. Aber der Gefreite dieses Paares zeigte mir mal ein Foto, auf welchem er Arm in Arm mit einem Tommy zu sehen ist. Es gab da noch ganz andere Kontakte vor allem zu den mehr oder weniger regelmäßig ihre Gartenparzellen dort besuchenden WBer (sich im PKW ein Stündchen durch WB kutschen zu lassen z.B.). Und das alles, obwohl es mit Sicherheit auch in unserer GK Zuträger gab. Wir haben uns ganz einfach keinen Kopp gemacht.







Wirklich erstaunlich dieses Foto. Heute kannst du das natürlich deiner damaligen Chuzpe wegen stolz vorzeigen.
Allerdings bleibt anzumerken , daß du , wenn das aufgeflogen wäre wohl nach Schwedt gegangen wärst und dein weiteres Leben sehr wahrscheinlich gaaaaanz anders verlaufen wäre.



Rot: Von was für Kleinigkeiten der Lebensweg nicht so alles abhängen kann. Allerdings mit gleich Schwedt, bin ich da mittlerweile, auch nach Beiträgen vieler User zu dem Thema, eher skeptisch, daß mir das geblüht hätte. Eher einige Tage Arrest mit Nachdienen. Damals wurde das ganze Grenzregime, so meine Vergleiche zu berichten anderer User aus späterer Zeit, wohl noch nicht ganz so eng gesehen.Erstens war ich "nur" Posten und nicht Postenführer, zweitens wäre da das andere Postenpaar am Durchgang mit beteiligt, denn die haben uns ja erst rübergelassen Und vier Grenzer vom ohnehin knappen Personal abziehen, obwohl bei genauer Betrachtung keine staatsfeindlichen Aktionen liefen, keiner Spionage betrieben hat, auch keine Kontaktaufnahme erfolgte (zuminest keine nachweisbaren) und trotz dieser 100%igen Möglichkeit des ziemlich gefahrlosen Verschwindens nichts weiter passiert ist.
Ja, Du hast recht, ich bin heute ein wenig stolz darauf, dieses Foto gemacht zu haben. Als Avatar wollte ich es aber trotzdem nicht nehmen. Dann lieber mich als Kradfahrer im Winter mit Kaschi.
Übrigens, haben gerade eine Kurzreise (Sonderangebot) für drei Übernachtungen über ein Reiseebüro gebucht. Das Hotel befindet sich zudem noch in Hennigsdorf, dem Standort meines GR. Will unseren gesamten Kompanieabschnitt mal durchstreifen und sehen, was noch zu sehen ist. Dabei werde ich auch per Bild-Original vergleichen, ob ich genau diese Stelle, an der ich damals stand, wiederfinde. Ein paar Bäume haben bei genauem Hinsehen etwas Markantes an sich, auch das unmittelbar angrenzende Havelufer mit Bootssteg (auf dem Foto rechts außen, kaum zu sehen) würde ich wiedererkennen, da dort gerade ein Angler am Boot war und ganz erstaunt guckte, plötzlich zwei Grenzer neben sich zu sehen.



02_24 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 16:15
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Kleinigkeiten , na klar ezähl noch sie Einen.
Bis zu deinem Fotoshooting vor dem Todestreifen auf Feindesland wurden vorher von deinen Kollegen schon ein paar dutzend Leute erschossen.
War ja alles ganz easy.


zuletzt bearbeitet 21.11.2014 16:24 | nach oben springen

#28

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 18:11
von willie | 612 Beiträge

Nicht ganz Nase an Nase, aber fast Linse an Linse bzw. Duell Praktica-Canon.

Abstand damals Anfang der 80ziger etwa 1,5-2m.

Gruß Willie

Angefügte Bilder:
Fähnrich mit Kamera.jpg

...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
zuletzt bearbeitet 21.11.2014 18:15 | nach oben springen

#29

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 18:14
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Genau,der Genosse handelt nach DV,woanders hinschauen und den"Feind" Fotografieren,aaaber ganz unauffällig


nach oben springen

#30

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 20:09
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von GKUS64 im Beitrag #15
Zitat von Krelle im Beitrag #4
Es geht auch noch etwas dichter...

- so geschehen im Raum Lübeck




Ist das ein Wende-Foto?

MfG

GKUS64

Der Zöllner trägt noch eine Beretta M1938,und die Grenzpfeiler wurden gesetzt? Also die Spezialisten sind gefragt.Wann wurde die Beretta ausgewechselt und wann wurden die Grenzpfeiler gesetzt.Zu meiner Zeit,hatten die Zöllner diese Beretta:aber die Grenzpfeiler,sahen etwas anderst aus.Das war 1966.
Greso


nach oben springen

#31

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 20:23
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #27
Kleinigkeiten , na klar ezähl noch sie Einen.
Bis zu deinem Fotoshooting vor dem Todestreifen auf Feindesland wurden vorher von deinen Kollegen schon ein paar dutzend Leute erschossen.
War ja alles ganz easy
.


Lila: Schnatterinchen, ich war so naiv zu meinen, daß Du hier einen sachlichen Beitrag bringst und nun das. Das ist tiefer als die Gürtellinie. Und das Beste wird sein, daß Dir klar ist, was Du da für einen Sch... von Dir gibst, alles in den Dreck ziehen. Mir ist jetzt völlig klar, daß jede Diskussion mit Dir deinerseits nur darauf hinausläuft, jeden mist und madig zu machen, der irgendwie noch Sympathien für die untergegangene Gesellschaftsordnung (nicht, was daraus gemacht wurde) empfindet. Für mich bist DU erledigt, was Reaktionen auf Deine Auslassungen betrifft. Mach weiter so. Andere werden es auch noch mitbekommen, daß jede Diskussion mit Dir sinnlos ist, weder den eigenen Horizont erweitert geschweige denn, Dich zum nachdenken zu bringen. Punkt und Ende !



passport, Batrachos und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 20:42
von Acki | 169 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #25
Zitat von DoreHolm im Beitrag #23
Hatte es zwar schon mal reingestellt, aber vor allem die erst kurze Zeit hier mitmachenden User werdens noch nicht kennen. Das war im Sommer 67 hinter dem Durchgang der Enklave Erlengrund am Ufer der Havel. Mich hat mein Gruppenführer (Gefreiter drittes Hj.) mit meinem illegalen Apparat aufgenommen und anschließend ich ihn. In ca. 10 - 20 m freundwärts zurück stand das an diesem Punkt Dienst tuende Postenpaar (ebenfalls Vize und EK) und vertrauten darauf, daß wir beide auch wieder zurückkommen. Aber der Gefreite dieses Paares zeigte mir mal ein Foto, auf welchem er Arm in Arm mit einem Tommy zu sehen ist. Es gab da noch ganz andere Kontakte vor allem zu den mehr oder weniger regelmäßig ihre Gartenparzellen dort besuchenden WBer (sich im PKW ein Stündchen durch WB kutschen zu lassen z.B.). Und das alles, obwohl es mit Sicherheit auch in unserer GK Zuträger gab. Wir haben uns ganz einfach keinen Kopp gemacht.







Wirklich erstaunlich dieses Foto. Heute kannst du das natürlich deiner damaligen Chuzpe wegen stolz vorzeigen.
Allerdings bleibt anzumerken , daß du , wenn das aufgeflogen wäre wohl nach Schwedt gegangen wärst und dein weiteres Leben sehr wahrscheinlich gaaaaanz anders verlaufen wäre.



Das stimmt so nicht. Für dieses Vergehen hätte er und seine Kameraden zu dieser Zeit, (1967 eiskalter Krieg) unter Spitzbart Ulbricht mit der Todesstrafe rechnen müssen.So hart das klingen mag.Sich mit dem Klassenfeind ablichten lassen...gibt kein schlimmeres Vergehen in den Augen der Genossen.


nach oben springen

#33

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 21:57
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Acki im Beitrag #32
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #25
Zitat von DoreHolm im Beitrag #23
Hatte es zwar schon mal reingestellt, aber vor allem die erst kurze Zeit hier mitmachenden User werdens noch nicht kennen. Das war im Sommer 67 hinter dem Durchgang der Enklave Erlengrund am Ufer der Havel. Mich hat mein Gruppenführer (Gefreiter drittes Hj.) mit meinem illegalen Apparat aufgenommen und anschließend ich ihn. In ca. 10 - 20 m freundwärts zurück stand das an diesem Punkt Dienst tuende Postenpaar (ebenfalls Vize und EK) und vertrauten darauf, daß wir beide auch wieder zurückkommen. Aber der Gefreite dieses Paares zeigte mir mal ein Foto, auf welchem er Arm in Arm mit einem Tommy zu sehen ist. Es gab da noch ganz andere Kontakte vor allem zu den mehr oder weniger regelmäßig ihre Gartenparzellen dort besuchenden WBer (sich im PKW ein Stündchen durch WB kutschen zu lassen z.B.). Und das alles, obwohl es mit Sicherheit auch in unserer GK Zuträger gab. Wir haben uns ganz einfach keinen Kopp gemacht.







Wirklich erstaunlich dieses Foto. Heute kannst du das natürlich deiner damaligen Chuzpe wegen stolz vorzeigen.
Allerdings bleibt anzumerken , daß du , wenn das aufgeflogen wäre wohl nach Schwedt gegangen wärst und dein weiteres Leben sehr wahrscheinlich gaaaaanz anders verlaufen wäre.



Das stimmt so nicht. Für dieses Vergehen hätte er und seine Kameraden zu dieser Zeit, (1967 eiskalter Krieg) unter Spitzbart Ulbricht mit der Todesstrafe rechnen müssen.So hart das klingen mag.Sich mit dem Klassenfeind ablichten lassen...gibt kein schlimmeres Vergehen in den Augen der Genossen.


Da bin ich nach wie vor anderer Meinung. Diese Enklave, die genau an der Grenze zum Bereich unserer GK und der von den Seemollies lag, wurde später von diesen übernommen. Anläßlich einer Gartenfete der Westberliner haben die die beiden Grenzer eingeladen, was diese prompt wahrnehmen. Just in dieser Zeit fand wohl eine unangekündigte Abschnittskontrolle durch Vorgesetzte statt. Diese hat die beiden Grenzer, die sicher gerade Beck´s Bier tranken und Bockwurst aßen, rausgeholt. Bestrafung bestand aus 10 Tagen Bau. Ob mit oder ohne Nachdienen, weiß ich nicht. Es hieß damals, alles was 10 Tage überschreitet (auch die Summe von Einzelarresten) mußte nachgedient werden. Also Todesstrafe wäre doch etwas zu schwarz gemalt, meine ich



nach oben springen

#34

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 22:11
von Lutze | 8.034 Beiträge

was haben diese beiden Grenzsoldaten nur
im Polit-Unterricht gemacht?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#35

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 22:14
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Wie eigentlich Alle,über dieses und jenes nachgedacht,und den da vorne Sappern lassen


linamax, Lutze und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 22:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #35
Wie eigentlich Alle,über dieses und jenes nachgedacht,und den da vorne Sappern lassen

Genau so, die meisten haben es so gemacht!
Grüsse steffen52


Hapedi, linamax und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 22:30
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

ich glaube den spruch kennt man...sechs augen sehen mehr als zwei augen!!! gut getarnt,so wie wir das gelernt haben!!!


nach oben springen

#38

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 22:30
von Hapedi | 1.877 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #36
Zitat von Pit 59 im Beitrag #35
Wie eigentlich Alle,über dieses und jenes nachgedacht,und den da vorne Sappern lassen

Genau so, die meisten haben es so gemacht!
Grüsse steffen52



na ich war schon wissbegierig und hab aufgepasst . Darum muß ich mir auch heute nicht jedes Buch kaufen was mir vorgeschlagen wird . Alles im Kopf behalten

gruß Hapedi



nach oben springen

#39

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 22:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #38
Zitat von steffen52 im Beitrag #36
Zitat von Pit 59 im Beitrag #35
Wie eigentlich Alle,über dieses und jenes nachgedacht,und den da vorne Sappern lassen

Genau so, die meisten haben es so gemacht!
Grüsse steffen52



na ich war schon wissbegierig und hab aufgepasst . Darum muß ich mir auch heute nicht jedes Buch kaufen was mir vorgeschlagen wird . Alles im Kopf behalten

gruß Hapedi


Ja merken und von der Sache überzeugt sein, das ist schon ein Unterschied! Da Du es Dir nur gemerkt hast, bist Du bei einigen bestimmt raus, als der Gute! Nix mit Forum Richter!!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#40

RE: Nase an Nase

in Grenztruppen der DDR 21.11.2014 22:42
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

na ich war schon wissbegierig und hab aufgepasst . Darum muß ich mir auch heute nicht jedes Buch kaufen was mir vorgeschlagen wird . Alles im Kopf behalten

gruß Hapedi

Achso Peter da warst Du der eine den das Interessiert hat,Rainman und Pitti wirds Freuen


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
mein Funker will in den Westen abhauen
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von Fred.S.
19 28.10.2016 21:48goto
von Harzwald • Zugriffe: 867
"Piwo jest" trotz Befehl 30 / 66 ?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von der alte Grenzgänger
17 25.04.2016 18:38goto
von PF75 • Zugriffe: 847
Eisenbahngeschichten aus dem Harz
Erstellt im Forum Leben in der DDR von josy95
20 11.01.2016 19:24goto
von thomas 48 • Zugriffe: 2937
Als die "Werbeveranstaltung" und der "General 3000" kam
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
13 24.11.2014 13:29goto
von FRITZE • Zugriffe: 770
Wo ich zur Stunde der "Einheit" war
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Krelle
39 05.10.2014 22:26goto
von Antaios • Zugriffe: 2876
Reisefreiheit für ungarische Staatsbürger 1988
Erstellt im Forum DDR Zeiten von planchetti
43 27.08.2014 20:49goto
von SET800 • Zugriffe: 2865

Besucher
22 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1369 Gäste und 94 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557751 Beiträge.

Heute waren 94 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen