#1

DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 19.08.2009 21:13
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Ich habe jetzt mal gelesen, daß die alten DDR-Führerscheine auch weiterhin gültig sind und kein Zwang zum Umtauschen gegen den bundesrepublikanischen besteht.
Wer von Euch hat denn noch so ein historisches Dokument und kann es hier mal zeigen?


nach oben springen

#2

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 19.08.2009 21:44
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Hallo Heldrasteiner,

ich versuche, am Wochenende mal dran zu denken! Ich hab den noch und ja, auch nach meiner Info sind die noch gültig. Mit Leihwagen wird es aber etwas schwer damit.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#3

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 19.08.2009 22:03
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Danke, Rainman, auf Dich ist Verlaß!

Ich hatte nur gelesen, daß es damit wohl im Ausland Probleme geben kann. Aber das ist bei meinem alten grauen "Lappen" auch nicht besser.
Insbesondere die Österreicher scheinen sich besonders quer zu stellen, was "antike" Führerscheine betrifft.


zuletzt bearbeitet 19.08.2009 22:03 | nach oben springen

#4

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 19.08.2009 22:14
von Buedinger | 1.504 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner
... Ich hatte nur gelesen, daß es damit wohl im Ausland Probleme geben kann. Aber das ist bei meinem alten grauen "Lappen" auch nicht besser.
Insbesondere die Österreicher scheinen sich besonders quer zu stellen, was "antike" Führerscheine betrifft.


Hallo Heldrasteiner ,

das habe ich auch gelesen. Da frage ich mich, wozu es EU-Beschlüsse gibt, wenn sich eh' jeder nur raus sucht, an das er sich halten will.

Und ich habe meine DDR-Pappe" auch noch.

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#5

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 19.08.2009 23:21
von Lore (gelöscht)
avatar

Hallo,

meine graue Pappe musste ich zwar 1985 durch Umzug und damit verbundener Ummeldung tauschen, bin aber seit dem im Besitz des DDR-Führerscheins (der graue hieß noch "Fahrerlaubnis") mit Berechtigungsschein (immer ohne Stempel geblieben!)und fahre

damit täglich

http://www.bildercache.de/anzeige.html?d...9-230815-62.jpg

gültig für A, B, M und T (Kleinkrafträder, Motorräder, Kraftfahrzeuge bis 8 Sitze und Traktoren).

Bin in den fast 25 Jahren höchstens dreimal kontrolliert worden und hoffe, dass ich in den nächsten 25 Jahren noch damit fahren darf - oh, da bin ich dann 86


nach oben springen

#6

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 18:20
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

@Lore:
Bei Euch war die "Pappe" also auch mal grau? War bei uns bis in die Achtziger auch so.

@Büdinger:
Dann zeig doch mal Dein historisches Dokument her!


Tatsache ist, daß sogar der Führerschein mit dem Reichsadler drauf noch Gültigkeit hat. Nur in manchen Ländern will einem keiner glauben, daß das ein gültiges amtliches Dokument ist.


zuletzt bearbeitet 20.08.2009 18:20 | nach oben springen

#7

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 20:36
von Ernest | 210 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner


Tatsache ist, daß sogar der Führerschein mit dem Reichsadler drauf noch Gültigkeit hat. Nur in manchen Ländern will einem keiner glauben, daß das ein gültiges amtliches Dokument ist.

============================================================

Dann hätte ja der unten gezeigte Führerschein noch Gültigkeit.......pohhhh, man staune.

Mein aktueller und immer noch gültiger Führerschein ist von Dezember 1982.
Sieht natürlich schon mitgenommen aus. Naja, hat man täglich dabei.
Ich hoffe doch, alle Bilder hochladen zu können. Mal sehen, ob es klappt.

Gruß
Herbert

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#8

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 20:39
von Ernest | 210 Beiträge

Neeee, kam nur eins, sind wohl zu groß.
Nun der alte Führerschein....ist aber nicht meiner.
Ist von meinem Opa.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#9

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 20:43
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Super, Ernest
Danke für die Bilder - auch von Opas Führerschein (im wahrsten Sinne des Wortes)
So ein Dokument habe ich zuvor noch nie so detailiert gesehen.


nach oben springen

#10

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 20:56
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Hallo Ernest,
tolle Bilder

Weiter so !!

MfG vom Bodensee

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#11

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 21:02
von Ernest | 210 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner
Super, Ernest
Danke für die Bilder - auch von Opas Führerschein (im wahrsten Sinne des Wortes)
So ein Dokument habe ich zuvor noch nie so detailiert gesehen.


================================================

Na wenn das so ist, dann bekommst du auch noch die Rückseite...........sozusagen die "dunkele Seite" des Dokuments, seine Strafen.
Wenn schon, denn schon....................

Würde mich ja auch mal interessieren, was er da am 6.9.42 schlimmes gemacht hat. Er hat ja scheinbar gegen einige Paragraphen verstoßen.

Gruß
Herbert

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 10.02.2010 19:44 | nach oben springen

#12

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 21:14
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Ernest
Würde mich ja auch mal interessieren, was er da am 6.9.42 schlimmes gemacht hat. Er hat ja scheinbar gegen einige Paragraphen verstoßen.

Gruß
Herbert

Dein Opa hat anscheinend am 6.9.42 besoffen (§ 316) jemanden angefahren (§ 315) und verletzt (§ 223, § 230).
-Th


zuletzt bearbeitet 20.08.2009 21:15 | nach oben springen

#13

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 21:46
von Buedinger | 1.504 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner
... @Büdinger: Dann zeig doch mal Dein historisches Dokument her! ...


Hallo Heldrasteiner ,

der sieht genauso schweinchenrosa aus wie auf dem Bild von Ernest. Und ... eigentlich müsstest Du doch wissen, dass ich nicht so der Freak für's Bildereinstellen bin.

Tschüß


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#14

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 21:55
von Ernest | 210 Beiträge

Hallo Oss`n.........

Ich glaube irgendwo muß ich noch so ein Ding haben und wenn ich mich nicht irre, steht wohl sogar noch etwas von Droschkenkutscher oder so.
Müßte demnach also noch älter sein.
Weiß nur nicht, wo ich das alles verkramt habe.

Aber was ich eben noch gefunden habe, sind alte Bilder. Meine Oma konnte ja auch fahren, hatten doch ein Taxiunternehmen und mehrere Taxen, sowie auch Privatautos. Bei dem Gruppenbild ist meine Oma die zweite von rechts. Und unten das ist sie auch. War damals in Berlin.
Ich hoffe man kann was erkennen, hab es jetzt auf die Schnelle abfotografiert.
Gruß
Herbert

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#15

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 22:03
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Klasse Bilder Herbert !!!

Vielen Dank !

sagt mal der

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#16

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 22:03
von Ernest | 210 Beiträge

Hallo CaptnDelta,

pohhhhh, da war ja der Otto ein ganz "schlimmer Finger".
Kein Wunder, daß meine Oma auch gefahren ist, denn er ist ja dann scheinbar erst mal ne Weile ausgefallen.
Na gut, mein Vater fuhr auch. Aber wie er mal erzählte, soll sie wohl auch gefahren sein.
Aber da siehste ma, jesoffen hamse damals och schon.

Gruß
Herbert


nach oben springen

#17

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 23:09
von CaptnDelta (gelöscht)
avatar

Zitat von Ernest
Hallo CaptnDelta,

pohhhhh, da war ja der Otto ein ganz "schlimmer Finger".
Kein Wunder, daß meine Oma auch gefahren ist, denn er ist ja dann scheinbar erst mal ne Weile ausgefallen.
Na gut, mein Vater fuhr auch. Aber wie er mal erzählte, soll sie wohl auch gefahren sein.
Aber da siehste ma, jesoffen hamse damals och schon.

Gruß
Herbert

Hi Ernest,
anscheinend hat er da auch 2 Monate 'gesessen' dafuer, stimmt das? Uebrigens, auch interessant das Datum der Bestrafung, und das Datum des Eintrags. Ich schaetze mal das er am 17. November den Fuehrerschein wieder zurueckerhalten hat, und da ist die Eintragung vorgenomen worden,

Servus,
-Th


nach oben springen

#18

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 20.08.2009 23:55
von Ernest | 210 Beiträge


Hallo Captn.........

Über das "wie und was" kann ich auch nicht viel sagen. Als mein Vater starb hatte ich den alten "Krempel" zu mir genommen. Im Grunde hatte ich es vorhin selbst erst gelesen, als mir einfiel, das ja noch alte Führerscheine von seinem Vater existieren. Nur so, wie man da lesen kann, muß es wohl an dem gewesen sein. Erzählt hatte mein Vater jedenfalls nie etwas davon. Muß demnach wohl nicht so wichtig gewesen sein.

Weißt du, so gesehen ist es eigentlich schade, das ich mich damals nicht mehr für die Vergangenheit interessiert habe. Ich kenne zwar die Familiengeschichte im "Groben", nur aus heutiger Sicht kommen noch so viele Fragen auf, die nun leider keiner mehr beantworten kann, weil schon alle gestorben sind. Ich habe haufenweise alte Bilder von Berlin, vom Krieg (Norwegen), selbst von der Gefangenschaft (Frankreich) usw., die ich mir zwar als Kind gern angeschaut hatte, auch die Hintergründe in etwa kenne, aber wo erst jetzt Fragen aufkommen, die unbeantwortet bleiben.
Aber das kann man nun nicht mehr ändern. So ist halt das Leben.

Aber um noch einmal auf den Führerschein zurückzukommen. Der war ja seine Existenz, damit hat er ja sein Geld verdient. Ich schätze mal, darum wird er ihn auch gleich danach zurück bekommen haben. Wie ich schon schrieb, mein Vater fuhr, meine Oma muß wohl auch mit eingesprungen sein. Ob sie jetzt noch Fahrer eingestellt hatten, weiß ich nicht. Über die Taxifahrerei an sich hat mein Vater oft gesprochen. Z.b. als er während der Reichskristallnacht gerade in Berlin unterwegs war.....hat oft geschwärmt, das damals am Potsdamer Platz schon enormer Verkehr war und, und , und.
Aber wie gesagt, erst jetzt merke ich, daß mir doch sehr viele Details fehlen.

Viele Grüße
Herbert


nach oben springen

#19

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 21.08.2009 14:44
von dein1945 (gelöscht)
avatar

[quote="Ernest"]da war ja der Otto ein ganz "schlimmer Finger".
Kein Wunder, daß meine Oma auch gefahren ist, denn er ist ja dann scheinbar erst mal ne Weile ausgefallen.
Na gut, mein Vater fuhr auch. Aber wie er mal erzählte, soll sie wohl auch gefahren sein.
Aber da siehste ma, jesoffen hamse damals och schon.

Hallo Herbert,
da hat ja CP die richtigen §§§ erwischt, ich dachte der Opa hatte übersehen, daß seit 1924 auf dem Potsdamer Platz, die erste Verkehrsampel in Berlin stand.
Gruß aus Berlin Achim

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 21.08.2009 14:48 | nach oben springen

#20

RE: DDR-Führerschein

in Leben in der DDR 10.02.2010 15:58
von Schreiber | 258 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner
Danke, Rainman, auf Dich ist Verlaß!

Ich hatte nur gelesen, daß es damit wohl im Ausland Probleme geben kann. Aber das ist bei meinem alten grauen "Lappen" auch nicht besser.
Insbesondere die Österreicher scheinen sich besonders quer zu stellen, was "antike" Führerscheine betrifft.



Ich bin gerade am stöbern hier im Forum und habe den Thread wieder vorgekramt.
Also ich fahre jedes Jahr mehrmals nach Österreich zu den Enkeln da gab es bisher
kein Probleme, obwohl ich auch schon 20 € Eintrittsgeld bezahlt habe.
Weiterhin ist die DDR Fleppe gültig haben sie mir vor kurzen bei einer
Bezahlaktion gesagt.

Zu DDR Zeiten wurde ich auch mehr kontrolliert wie heute.

Gruß Reinhard


==================================================
Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.
Konfuzius


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 517 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558178 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen