#161

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 20:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die Wächter in den Gefängnissen haben sich sicher auch nicht als Gefängniswärter sondern eher als "Erzieher" gesehen. Die hatten aber noch nichts von der gewaltlosen Erziehungsmethode gehört. Die DDR war unter anderem auch ein großes Gefängnis und am Zaun standen die Gefängniswärter. Ob den Sachverhalt jemand achtet oder nicht, ändert doch nichts an der Tatsache. Das Grenzregime in der DDR hat gegen internationales Recht verstoßen. Ganze Dörfer wurden entvölkert und die Gebäude geschleift, natürlich nur zum Schutz der Bewohner vor den bösen Bonner Ultras. Ich wünsche angenehmes Träumen von dem schönen Grenzerleben.

Der Hesselfuchs


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#162

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 20:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #160
Was für einen ideologischer Müll von manchem Grenzer in seinem Beitrag verbreitet wird, gereicht einem wirklichen Grenzer nicht zur Ehre
Solch eine Person war niemals ein "echter" Grenzer. Er trug nur die Grenzer-Uniform weil er durch Gesetz verpflichtet wurde.
Wenn solch ein "Grenzer" sich selbst als "Gefängniswärter" bezeichnet, dass ist seine Sache, seine Erkenntnis, aber er soll nicht andere, wirkliche
Grenzer in dieser Form titulieren. Ich habe mich nicht in meiner gesamten Grenzer-Dienstzeit als Gefängniswärter gefühlt!
Vor solchen Leuten habe ich keine Achtung. Ich glaube das, bei solchen Personen, nicht einmal das Wort "Netzbeschmutzer ".angebracht ist.
Für mich sind sie ganz einfach Charakterlos.

Grenzerhans

Ich schließe mich Deiner Meinung an,nicht mal in Berlin wurden wir angemacht.
Es kam schon mal vor,das dumme Sprüche gekloppt wurden in der Kneipe.Habe es sogar erlebt,das der Wirt diese Gäste entfernt hat.
Habe nie Probleme gehabt.
Gruß Rei


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#163

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 22:36
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Zum Beitrag # 141 von HG 1980 1.

Im letzten Abschnitt "...unterladene MP" wird ein Beispiel gebracht, was auf viele Sachverhalte wie "Nichtswisser" etwas behauten, was in keiner Form der realen Tatsache entspricht.
Dieses behaupten von angeblichen Tatsachen ist Realität in der BRD, wenn es um die ehemalige DDR geht. Das wird in der Politik der BRD und
in der Gesellschaft gemacht. An für sich wird eine Lügen nicht zur Wahrheit, auch wenn man die Lüge mehrfach wiederholt.
Aber das zählt in der Politik nicht.
Auf zum nächsten Aufschrei !!!

Grenzerhans hört


nach oben springen

#164

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 23:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #160
Was für einen ideologischer Müll von manchem Grenzer in seinem Beitrag verbreitet wird, gereicht einem wirklichen Grenzer nicht zur Ehre
Solch eine Person war niemals ein "echter" Grenzer. Er trug nur die Grenzer-Uniform weil er durch Gesetz verpflichtet wurde.
Wenn solch ein "Grenzer" sich selbst als "Gefängniswärter" bezeichnet, dass ist seine Sache, seine Erkenntnis, aber er soll nicht andere, wirkliche
Grenzer in dieser Form titulieren. Ich habe mich nicht in meiner gesamten Grenzer-Dienstzeit als Gefängniswärter gefühlt!
Vor solchen Leuten habe ich keine Achtung. Ich glaube das, bei solchen Personen, nicht einmal das Wort "Netzbeschmutzer ".angebracht ist.
Für mich sind sie ganz einfach Charakterlos.

Grenzerhans


Da hast Du sicher recht denn vieles hier kann man wohl so bezeichnen. Was dein Fühlen betrifft wird das ganz sicher so sein, Hunderttausende die man mit Mauer, Streckmetall, Minensperren, SM70, Hundelaufanlagen, Grenzern mit AK47 am Verlassen der DDR gehindert hat werden das anders gesehen haben. Für die war es schon ein großes Gefängnis in dem sie saßen und aus dem sie dank der oben beschriebenen Dinge und deinem Dienst nicht heraus konnten. Anträge auf Begnadigung (Ausreiseanträge) wurden ja nicht einfach mal so genehmigt.


zuletzt bearbeitet 19.11.2014 23:00 | nach oben springen

#165

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 23:21
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Beitrag 144 von 94

Ich bin etwas erstaunt, dass Du den waffentechnischen Begriff "unterladen" im Wortschatz der DDR nicht kennst !?
Also ich kenne dieses Wort seit dem ich an der Grenze war. Zum Beispiel wurde das Kommando "Waffe unterladen" oder nur "unterladen"
bei uns auf dem Schiessstand gegeben, bevor der Schütze an der Feuerlinie war. Denn die Reihenfolge war, so kenne ich das Procedere,
Munitionsempfang, Magazin laden, an der Ausgangslinie kam das Komando "unterladen", an der Feuerlinie "Stellung" und anschließend das
Kommando "durchladen" und dann das Feuerkommando. So kenne ich den Ablauf.

Gruß von Grenzerhans


nach oben springen

#166

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 23:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #164
Zitat von Grenzerhans im Beitrag #160
Was für einen ideologischer Müll von manchem Grenzer in seinem Beitrag verbreitet wird, gereicht einem wirklichen Grenzer nicht zur Ehre
Solch eine Person war niemals ein "echter" Grenzer. Er trug nur die Grenzer-Uniform weil er durch Gesetz verpflichtet wurde.
Wenn solch ein "Grenzer" sich selbst als "Gefängniswärter" bezeichnet, dass ist seine Sache, seine Erkenntnis, aber er soll nicht andere, wirkliche
Grenzer in dieser Form titulieren. Ich habe mich nicht in meiner gesamten Grenzer-Dienstzeit als Gefängniswärter gefühlt!
Vor solchen Leuten habe ich keine Achtung. Ich glaube das, bei solchen Personen, nicht einmal das Wort "Netzbeschmutzer ".angebracht ist.
Für mich sind sie ganz einfach Charakterlos.

Grenzerhans


Da hast Du sicher recht denn vieles hier kann man wohl so bezeichnen. Was dein Fühlen betrifft wird das ganz sicher so sein, Hunderttausende die man mit Mauer, Streckmetall, Minensperren, SM70, Hundelaufanlagen, Grenzern mit AK47 am Verlassen der DDR gehindert hat werden das anders gesehen haben. Für die war es schon ein großes Gefängnis in dem sie saßen und aus dem sie dank der oben beschriebenen Dinge und deinem Dienst nicht heraus konnten. Anträge auf Begnadigung (Ausreiseanträge) wurden ja nicht einfach mal so genehmigt.

Hallo!
Möchte Dir nicht zu nahe treten,aber kannst Du auch Meinungen anderer akzeptieren?
Ich war Grenzsoldat und kein Gefängniswächter.
Gruß Rei


nach oben springen

#167

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 23:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Er läßt ihm doch seine Meinung und ergänzt nur das andere das anders gesehen haben werden/können.

Steht da, muss man nur verstehen wollen.


nach oben springen

#168

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 23:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #167
Er läßt ihm doch seine Meinung und ergänzt nur das andere das anders gesehen haben werden/können.

Steht da, muss man nur verstehen wollen.



Recht haste.
Rei


nach oben springen

#169

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 23:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von rei im Beitrag #166
Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #164

Da hast Du sicher recht denn vieles hier kann man wohl so bezeichnen. Was dein Fühlen betrifft wird das ganz sicher so sein, Hunderttausende die man mit Mauer, Streckmetall, Minensperren, SM70, Hundelaufanlagen, Grenzern mit AK47 am Verlassen der DDR gehindert hat werden das anders gesehen haben. Für die war es schon ein großes Gefängnis in dem sie saßen und aus dem sie dank der oben beschriebenen Dinge und deinem Dienst nicht heraus konnten. Anträge auf Begnadigung (Ausreiseanträge) wurden ja nicht einfach mal so genehmigt.

Hallo!
Möchte Dir nicht zu nahe treten,aber kannst Du auch Meinungen anderer akzeptieren?
Ich war Grenzsoldat und kein Gefängniswächter.
Gruß Rei


Nabend rei, für dich extra rot. Ich gestehe ihm weder seine Meinung nicht zu noch mache ich ihm persönlich Vorwürfe.


zuletzt bearbeitet 19.11.2014 23:42 | nach oben springen

#170

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 23:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #169
Zitat von rei im Beitrag #166
Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #164

Da hast Du sicher recht denn vieles hier kann man wohl so bezeichnen. Was dein Fühlen betrifft wird das ganz sicher so sein, Hunderttausende die man mit Mauer, Streckmetall, Minensperren, SM70, Hundelaufanlagen, Grenzern mit AK47 am Verlassen der DDR gehindert hat werden das anders gesehen haben. Für die war es schon ein großes Gefängnis in dem sie saßen und aus dem sie dank der oben beschriebenen Dinge und deinem Dienst nicht heraus konnten. Anträge auf Begnadigung (Ausreiseanträge) wurden ja nicht einfach mal so genehmigt.

Hallo!
Möchte Dir nicht zu nahe treten,aber kannst Du auch Meinungen anderer akzeptieren?
Ich war Grenzsoldat und kein Gefängniswächter.
Gruß Rei


Nabend rei, für dich extra rot. Ich gestehe ihm weder seine Meinung nicht zu noch mache ich ihm persönlich Vorwürfe.


Danke,Danke, und nochmals Danke


nach oben springen

#171

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 23:47
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Ein paar Worte zum Beitrag 166 von re

Ich akzeptiere Meinungen und sogar Kritiken.
Aber wenn einer Äußerungen macht, die mich eindeutig auch betreffen, denn ich war Grenzer und das in der Öffentlichkeit, dass Forum ist eine
öffentliche Einrichtung habe ich das Recht mich in einer angebrachten Form zu rechtfertigen. Warum lasse ich nicht eine andere Meinung oder Einstellung zu ? Er äußert ja auch seine Meinung öffentlich. Ich mach nichts anderes, ich äußere meine Meinung in einer für mich angebrachten
Form, auch öffentlich. Ich habe bei dieser Diskussion den Eindruck, dass die Außerung "Gefängniswärter" bei manchen Forum-Mitglieder auf
Zustimmung stößt. Sonnst würden sie ja nicht ihre Zustimmung geben, Aber ich lasse keine andere Meinung zu.

Grenzerhans


nach oben springen

#172

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 23:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #165
Zum Beispiel wurde das Kommando "Waffe unterladen" oder nur "unterladen" bei uns auf dem Schiessstand gegeben, bevor der Schütze an der Feuerlinie war. Denn die Reihenfolge war, so kenne ich das Procedere, Munitionsempfang, Magazin laden, an der Ausgangslinie kam das Komando "unterladen", an der Feuerlinie "Stellung" und anschließend das Kommando "durchladen" und dann das Feuerkommando. So kenne ich den Ablauf.
Sicher? Also mir ist der Begriff 'Unterladen' erst nachwendlich auf dem Schießstand begegnet. Na wie auch immer, hier voll daneben (also off Topic !) mal zu Auffrischung der Erinnerung den Ablauf, so wie ich kennenlernen durfte ...

Angefügte Bilder:

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 20.11.2014 00:01 | nach oben springen

#173

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 19.11.2014 23:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Du akzeptierst aber läßt keine andere Meinung zu?


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#174

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 00:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #171
Ich akzeptiere Meinungen und sogar Kritiken.

Aber ich lasse keine andere Meinung zu.

Zitat von g.s.26 im Beitrag #173
Du akzeptierst aber läßt keine andere Meinung zu?

Einer der alten Klassiker, hat er bei Lenin gelernt.

"Wir müssen die Diskussion zulassen, um nicht zur Sekte zu werden, aber der gemeinsame Standpunkt muss gewahrt bleiben."

Diskussion ok, aber nur wenn das vorher festgelegte Ergebnis stimmt.


zuletzt bearbeitet 20.11.2014 00:15 | nach oben springen

#175

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 00:16
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Zum Beitrag von 94,# 172

Ich habe/konnte schon mehrmals feststellen, wir waren alle bei der Grenzer-Truppe. Es gab Vorschriften, die eingehalten werden sollten.
Aber meine Feststellung oder Erkenntnis ist, keiner hat gemacht was er sollte, aber alle haben mitgemacht.
So ist das wahrscheinlich auch mit der DV über das Schießen allgemein auf Schiessständen gewesen.

Bis zum nächsten Disput

Grußvon Grenzerhans


nach oben springen

#176

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 00:24
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Entschuldigung g.s.26, #173

Ich habe nur das Fragezeichen hinter dem letzten Wort vergessen.

Bekomme ich jetzt ein 5 für meinen Beitrag ? (Fragezeichen)

Gruß von Grenzerhans


nach oben springen

#177

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 00:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #176

Bekomme ich jetzt ein 5 für meinen Beitrag ? (Fragezeichen)

Gruß von Grenzerhans


Seit 1990 gibt es die 6, ist ja noch nicht so aktuell.


nach oben springen

#178

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 00:33
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #175
Bis zum nächsten Disput
STOPP! So einfach kommste aus der Nummer nicht raus!
Eine Quelle hätte ich schon gern für Deine Behauptung das in der Schieß-DV der Begriff 'unterladen' vorkam. Wenn möglich bitte im passenden Thread, DV-Nummer und Seitenzahl reicht und vorerst Danke für's Gespräch. Weil es mMn nicht sinnvoll ist einen Disput mit Dir überhaupt zu führen, ich zitiere mal aus Deinen #171 ...
Zitat von Grenzerhans im Beitrag #171
Ich akzeptiere Meinungen und sogar Kritiken.
[... ... ...]
Aber ich lasse keine andere Meinung zu.
Alles Klar!

P.S. Kleiner Tipp, versuche mal nicht nur beim Schreiben, sondern gerade beim Denken das Wort 'aber' zu meiden, dann wird das ja vielleicht noch was? Gute Nacht!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 20.11.2014 00:42 | nach oben springen

#179

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 00:50
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #172
Zitat von Grenzerhans im Beitrag #165
Zum Beispiel wurde das Kommando "Waffe unterladen" oder nur "unterladen" bei uns auf dem Schiessstand gegeben, bevor der Schütze an der Feuerlinie war. Denn die Reihenfolge war, so kenne ich das Procedere, Munitionsempfang, Magazin laden, an der Ausgangslinie kam das Komando "unterladen", an der Feuerlinie "Stellung" und anschließend das Kommando "durchladen" und dann das Feuerkommando. So kenne ich den Ablauf.
Sicher? Also mir ist der Begriff 'Unterladen' erst nachwendlich auf dem Schießstand begegnet. Na wie auch immer, hier voll daneben (also off Topic !) mal zu Auffrischung der Erinnerung den Ablauf, so wie ich kennenlernen durfte ...

Akkurater geht es nicht. 1Setzencrop_HBMGW_299.gif

crop_HBMGW_300.gif


zuletzt bearbeitet 20.11.2014 00:52 | nach oben springen

#180

RE: Die Meinung der Bevölkerung über die GT und die AGT damals und heute .

in Grenztruppen der DDR 20.11.2014 01:11
von B208 | 1.354 Beiträge

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #159
Wenn ich die Beiträge lese, die zu diesem Thema geschrieben wurde, können einem die Haar zu Berge stehen
Da wurde Soldaten erklärt, dass man mehr Angst vor dem Vorgesetzten haben soll als vor dem Feind. Soldaten werden gezwungen Handkanten-
schläge gegen den Trainigspartner auszuführen, obwohl das verboten ist. Da wird mit Schwedt gedroht. Grenzsoldaten werden in der Öffentlichkeit angepöpelt. In der Gaststätte werden sie nicht bedient, da sie Grenzer sind.
Ich war jahrelang an der Grenze, habe mich in der Öffentlich bewegt, ich bin mit dem Zug von der Grenze gekommen oder ich bin in Richtung
Grenze gefahren und das alles in Uniform der Grenzer. Mich hat keiner "angemacht" oder beleidigt. ich habe Leute gegrüßt, diese Leute haben
mich auch gegrüßt. Ich weiß nicht in welcher Region diese Grenzer in der DDR gelebt haben. Ich kann nicht mit solche Erlebnissen aufwarten.

Gruß von Grenzerhans


Moin @Grenzerhans ,

eine Region kann ich ziemlich genau benennen .

Am 28.04.1978 , 18.25 Uhr , wurde ich auf dem Weg von der Dienststelle zur Wohnung in Berlin-Friedrichshagen , Bölschestrasse 87 ,
auf Höhe des Durchgangs zur Albert-Schweitzer-Strasse durch eine unbekannte männliche Person angepöbelt und beschimpft ....

(Text#146)

so der damalige Oberst Teichmann und der wird doch kein Nestbeschmutzer gewesen sein .


zuletzt bearbeitet 20.11.2014 01:13 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 38 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 590 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen