#1

Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 12.11.2014 03:29
von Schlutup | 4.115 Beiträge

Veröffentlicht am 07.11.2014

Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel



EK82I, pik24, utkieker und ek40 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 12.11.2014 09:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Liebe Güte, da werden Erinnerungen wach. Nicht an diesen Tag, da war ich im Rheinland. Sondern an den Grenzübergang Bergen(Dumme) / Salzwedel: Im Laufe der Jahre dürfte ich ihn 15 mal oder öfter passiert haben.

Ich denke, ich weiß auch, wo die Kamera bzw. die Blasmusikgruppe stand: Zwischen Bergen und dem bundesdeutschen Kontrollposten befand sich links in Fahrtrichtung Salzwedel gesehen ein kleines Wäldchen, eher eine Baumgruppe. Dort lag auch ein Parkplatz, auf dem wir die Wartezeit bis Mitternacht verbracht haben, falls wir besser als erwartet durch den Verkehr gekommen sind. Leider ist das Abfertigungsgeäude der Güst nur kurz im Hintergrund zu sehen, aber das war wohl der aktuellen Situation geschuldet.

Kurz nach dem Passieren der Güst lag links ein größeres Gebäude, eine Art Häuserblock. WimrE noch vor dem Intershop, der natürlich um diese Tageszeit fest verschlossen war. Vielleicht weiß es jemand: Waren dort die Grenztruppen untergebracht?

Mir ist damals schon aufgefallen, wie totenstill die Dörfer waren, die wir auf unserem Weg nach Salzwedel passiert haben und die noch im Sperrgebiet lagen. Weit und breit kein Mensch, aber auch kein Fahrzeug auf der Straße und Licht brannte nur sehr vereinzelt in wenigen Häusern. Die Ruhe war irgendwie gespenstisch. Im Nachhinein ist mir eingefallen, dass die Wende für die Bewohner der aller Grenzregionen eigentlich einen Vorteil mit sich gebracht haben müsste: Der Wert ihrer Häuser und/oder Grundstücke dürfte doch über Nacht gewaltig gestiegen sein.

Kann dazu jemand was sagen?


EK82I hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 17.11.2014 20:17
von EK82I | 869 Beiträge

Danke für das Einstellen des Videos.Damals allehand los dort an diesem offiziellen Grenzübergang. An den zuästzlich geschaffenen,ua bei Schmölau oder Waddekath war im Februar 90 schon nicht mehr so ein Andrang.In vielen Dörfern der Altmark im ehemaligen Grenzbereich ist die Zeit irgendwie stehengeblieben,aber oft nit einer phantastischen Ruhe,fern jeder Hekktik.
Hätte meine Gesundheit mitgespielt.,einen Hof in Haselhorst,das wär auch was für mich gewesen.


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 22.12.2014 20:53
von pik24 | 50 Beiträge

Zitat von EK82I im Beitrag #3
Danke für das Einstellen des Videos.Damals allehand los dort an diesem offiziellen Grenzübergang. An den zuästzlich geschaffenen,ua bei Schmölau oder Waddekath war im Februar 90 schon nicht mehr so ein Andrang.In vielen Dörfern der Altmark im ehemaligen Grenzbereich ist die Zeit irgendwie stehengeblieben,aber oft nit einer phantastischen Ruhe,fern jeder Hekktik.
Hätte meine Gesundheit mitgespielt.,einen Hof in Haselhorst,das wär auch was für mich gewesen.


Ich war dabei gewesen, am Sonntag, den 12.Nov.1989, von Salzwedel nach Lüchow und zurück.



nach oben springen

#5

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 22.12.2014 21:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Am 11.11.1989 fuhr ich erstmalig über diese GÜSt in die damalige BRD, nach, ich weiß nicht, wievielen Stunden Stau auf DDR-Seite vor der Grenze...
Die Menschen standen wirklich Spalier auf westdeutscher Seite, wie im Video dokumentiert...
Als wir bei Dunkelheit zurück fuhren, wurden wir über Schleichwege irgendwo durch die ehemalige, offensichtlich noch provisorisch geöffneten Grenzanlagen ohne jede Kontrolle "zurück geleitet".

Es war ein unvergessliches Erlebnis...

VG Klaus


nach oben springen

#6

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 22.12.2014 21:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Neben dieser Güst,Richtung Hestedt,stand ich so manche Schicht,mit der Tesi "angereist",nahe der Dumme.
Der letzte PP unserer 5.GK Riebau.
Da werden wieder Erinnerungen wach.......
Hier "durfte" ich sogar mal über den K6 latschen,an den vordersten (Minenfreien) Zaun.
Unsere Kompanie musste in Schwarzkombi mit Schaufel und Spaten am untersten Zaun-Element Wühllöcher verschließen.
Danke für's einstellen.

ek40


nach oben springen

#7

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 22.12.2014 21:55
von utkieker | 2.929 Beiträge

Die GüSt Salzwedel war ein Jahr lang mein "Betätigungsfeld" als Grenzer, toll die GüSt auch mal von der Bergener Seite zu sehen. Ungewöhnlich auch die zahlreichen Fahrradfahrer, ich kann mich erinnern, daß 1979 ein britischer Staatsbürger festgenommen wurde, der mit dem Fahrrad die Staatsgrenze passieren wollte.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#8

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 22.12.2014 22:12
von utkieker | 2.929 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #2
Liebe Güte, da werden Erinnerungen wach. Nicht an diesen Tag, da war ich im Rheinland. Sondern an den Grenzübergang Bergen(Dumme) / Salzwedel: Im Laufe der Jahre dürfte ich ihn 15 mal oder öfter passiert haben.

Ich denke, ich weiß auch, wo die Kamera bzw. die Blasmusikgruppe stand: Zwischen Bergen und dem bundesdeutschen Kontrollposten befand sich links in Fahrtrichtung Salzwedel gesehen ein kleines Wäldchen, eher eine Baumgruppe. Dort lag auch ein Parkplatz, auf dem wir die Wartezeit bis Mitternacht verbracht haben, falls wir besser als erwartet durch den Verkehr gekommen sind. Leider ist das Abfertigungsgeäude der Güst nur kurz im Hintergrund zu sehen, aber das war wohl der aktuellen Situation geschuldet.

Kurz nach dem Passieren der Güst lag links ein größeres Gebäude, eine Art Häuserblock. WimrE noch vor dem Intershop, der natürlich um diese Tageszeit fest verschlossen war. Vielleicht weiß es jemand: Waren dort die Grenztruppen untergebracht?

Mir ist damals schon aufgefallen, wie totenstill die Dörfer waren, die wir auf unserem Weg nach Salzwedel passiert haben und die noch im Sperrgebiet lagen. Weit und breit kein Mensch, aber auch kein Fahrzeug auf der Straße und Licht brannte nur sehr vereinzelt in wenigen Häusern. Die Ruhe war irgendwie gespenstisch. Im Nachhinein ist mir eingefallen, dass die Wende für die Bewohner der aller Grenzregionen eigentlich einen Vorteil mit sich gebracht haben müsste: Der Wert ihrer Häuser und/oder Grundstücke dürfte doch über Nacht gewaltig gestiegen sein.

Kann dazu jemand was sagen?

Hallo @Dandelion, wenn du aus dem Westen eingereist bist, war unmittelbar nach den Abfertigungsgebäuden ca 100m entfernt auf der rechten Seite der Intershop und die Bushaltestelle. Bis zu dieser Bushaltestelle fuhr ein Linienbus der Deutschen Bundespost und wurde dann vom Kraftverkehr Salzwedel übernommen. Etwa 500m weiter auf der linken Seite war die Kaserne der Grenzkompanie Seebenau und des Sicherungszuges der GüSt und damit auch mein Quartier. Mit dem Bus sind wir übrigens zum Ausgang nach Salzwedel gefahren, durften aber den letzten Bus zurück nicht verpassen.

Viele liebe Weihnachtsgrüße von Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#9

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 26.12.2014 08:07
von pik24 | 50 Beiträge

Zu diesem Thema fällt mir noch ein:

Meine Mutter, damals schon in Altersrente, benutzte die Güst Bergen von 1987 bis 1989
für Einkaufsfahrten ins benachbarte Lüchow. Ein Bekannter, ebenfalls Rentner, nahm sie
jedes mal in seinem PKW mit. Er hatte eine Erlaubnis, mit dem Wagen in den Westen zu
fahren, was eigentlich unüblich war. Wie kam ein Ostrentner eigentlich zu diesem Privileg?


Wenn die Mutter abends wieder zurück kehrte, waren die Taschen gut
gefüllt. Für die Kinder und Enkelkinder war auch immer was dabei.

Ich wünsche frohe Weihnachten allen Teilnehmern des Forums und auch deren Familien.



zuletzt bearbeitet 26.12.2014 08:39 | nach oben springen

#10

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 26.12.2014 08:49
von utkieker | 2.929 Beiträge

Hallo @pik24, die Grenze passierten meistens Westautos aber es gab auch Exoten. Ich habe auch schon einen PKW vom Typ "Wartburg" gesehen, wenn ich an der "Ramme" Posten bezog. Ostautos waren die seltene, sehr seltene Ausnahme! Ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen, ob man für die Reise mit dem PKW als Rentner der DDR eine besondere Genehmigung brauchte, ich dachte der Reisepass war wohl ausreichend. Vielleicht weiß man als PKE mehr darüber.

weihnachtliche Grüße Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
pik24 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 26.12.2014 10:41
von pik24 | 50 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #10
Hallo @pik24, die Grenze passierten meistens Westautos aber es gab auch Exoten. Ich habe auch schon einen PKW vom Typ "Wartburg" gesehen, wenn ich an der "Ramme" Posten bezog. Ostautos waren die seltene, sehr seltene Ausnahme! Ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen, ob man für die Reise mit dem PKW als Rentner der DDR eine besondere Genehmigung brauchte, ich dachte der Reisepass war wohl ausreichend. Vielleicht weiß man als PKE mehr darüber.

weihnachtliche Grüße Hartmut!


Ich denke, dieser Bekannte, übrigens ein entfernter Onkel von mir, der heute nicht mehr unter uns weilt, hatte gute Beziehungen zu den Behörden.
Und ich glaube, dass er auf Grund einer Behinderung seinen PKW benutzen durfte. Meine Mutter sagte nach den Reisen immer: "Ach könnten doch wir beide mal gemeinsam hinüber fahren." Der Wunsch ging am 12, Nov, 89 in Erfüllung. Da wir schon gegen 7:00 Uhr an der Gust waren standen wir auch nur für 20 Min. im Stau.



zuletzt bearbeitet 26.12.2014 10:47 | nach oben springen

#12

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 26.12.2014 13:14
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Anordnungen über Regelungen im Reiseverkehr von Bürgern der DDR

vom 17. Oktober 1972
§ 3. (1) Bei der Beantragung von Ausreisen nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) haben Berufstätige eine schriftliche Zustimmung ihrer Arbeitsstelle vorzulegen.
(2) Die Ausreise nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) kann in dringenden Fällen mit Pkw genehmigt werden.

geändert durch
Anordnung vom 14. Juni 1973 (GBl. I S. 269)

Verordnung vom 15. Februar 1982 (GBl. I S. 187)
§ 3. (1) Bei der Beantragung von Ausreisen nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) haben Berufstätige eine schriftliche Zustimmung ihrer Arbeitsstelle vorzulegen.

(2) Die Ausreise nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) kann in dringenden Fällen mit Pkw genehmigt werden.
aufgehoben durch


Verordnung über Reisen von Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik nach dem Ausland
vom 30. November 1988

In 1988 steht dann in der Verordnung:
§ 9. (1) Privatreisen mit Kraftfahrzeugen können genehmigt werden.
(2) Privatreisen gemäß § 7 mit Kraftfahrzeugen können genehmigt werden, wenn
a) es sich um dringende Fälle handelt und das Reiseziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht rechtzeitig erreicht werden kann;
b) Bürger wegen Körperbehinderung auf die Benutzung von Kraftfahrzeugen angewiesen sind.


"Mobility, Vigilance, Justice"
pik24 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 26.12.2014 15:49
von Lutze | 8.042 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #10
Hallo @pik24, die Grenze passierten meistens Westautos aber es gab auch Exoten. Ich habe auch schon einen PKW vom Typ "Wartburg" gesehen, wenn ich an der "Ramme" Posten bezog. Ostautos waren die seltene, sehr seltene Ausnahme! Ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen, ob man für die Reise mit dem PKW als Rentner der DDR eine besondere Genehmigung brauchte, ich dachte der Reisepass war wohl ausreichend. Vielleicht weiß man als PKE mehr darüber.

weihnachtliche Grüße Hartmut!

kam da ein Anruf,wenn die Ramme ausgelöst werden sollte?,
beim Anblick eines Wartburgs Richtung Westen waren die Augen
bestimmt besonders groß
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#14

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 26.12.2014 16:34
von pik24 | 50 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #12
Anordnungen über Regelungen im Reiseverkehr von Bürgern der DDR

vom 17. Oktober 1972
§ 3. (1) Bei der Beantragung von Ausreisen nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) haben Berufstätige eine schriftliche Zustimmung ihrer Arbeitsstelle vorzulegen.
(2) Die Ausreise nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) kann in dringenden Fällen mit Pkw genehmigt werden.

geändert durch
Anordnung vom 14. Juni 1973 (GBl. I S. 269)

Verordnung vom 15. Februar 1982 (GBl. I S. 187)
§ 3. (1) Bei der Beantragung von Ausreisen nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) haben Berufstätige eine schriftliche Zustimmung ihrer Arbeitsstelle vorzulegen.

(2) Die Ausreise nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) kann in dringenden Fällen mit Pkw genehmigt werden.
aufgehoben durch


Verordnung über Reisen von Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik nach dem Ausland
vom 30. November 1988

In 1988 steht dann in der Verordnung:
§ 9. (1) Privatreisen mit Kraftfahrzeugen können genehmigt werden.
(2) Privatreisen gemäß § 7 mit Kraftfahrzeugen können genehmigt werden, wenn
a) es sich um dringende Fälle handelt und das Reiseziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht rechtzeitig erreicht werden kann;
b) Bürger wegen Körperbehinderung auf die Benutzung von Kraftfahrzeugen angewiesen sind.




Na, da haben wir doch die Antwort. Nur das Wörtchen "...kann..." in den Verordnungen bedeutet doch,
dass nach Gefallen der Nase entschieden wurde, oder kleine Gefälligkeiten führten zu einer wohl wollenden
Entscheidung.



nach oben springen

#15

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 26.12.2014 18:16
von passport | 2.642 Beiträge

Zitat von pik24 im Beitrag #14
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #12
Anordnungen über Regelungen im Reiseverkehr von Bürgern der DDR

vom 17. Oktober 1972
§ 3. (1) Bei der Beantragung von Ausreisen nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) haben Berufstätige eine schriftliche Zustimmung ihrer Arbeitsstelle vorzulegen.
(2) Die Ausreise nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) kann in dringenden Fällen mit Pkw genehmigt werden.

geändert durch
Anordnung vom 14. Juni 1973 (GBl. I S. 269)

Verordnung vom 15. Februar 1982 (GBl. I S. 187)
§ 3. (1) Bei der Beantragung von Ausreisen nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) haben Berufstätige eine schriftliche Zustimmung ihrer Arbeitsstelle vorzulegen.

(2) Die Ausreise nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) kann in dringenden Fällen mit Pkw genehmigt werden.
aufgehoben durch


Verordnung über Reisen von Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik nach dem Ausland
vom 30. November 1988

In 1988 steht dann in der Verordnung:
§ 9. (1) Privatreisen mit Kraftfahrzeugen können genehmigt werden.
(2) Privatreisen gemäß § 7 mit Kraftfahrzeugen können genehmigt werden, wenn
a) es sich um dringende Fälle handelt und das Reiseziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht rechtzeitig erreicht werden kann;
b) Bürger wegen Körperbehinderung auf die Benutzung von Kraftfahrzeugen angewiesen sind.




Na, da haben wir doch die Antwort. Nur das Wörtchen "...kann..." in den Verordnungen bedeutet doch,
dass nach Gefallen der Nase entschieden wurde, oder kleine Gefälligkeiten führten zu einer wohl wollenden
Entscheidung.










Zu jedem Gesetz oder Verordnung gab es entsprechende interne Richtlinien für die Bearbeitung und Abhandlung. Da gab es nichts mit "hätte, könnte, müsste oder vielleicht". Wenn die entsprechenden Gründe wie in der Verordnung festgelegt zutrafen und auch beantragt wurden wurden diese auch genehmigt.



passport


nach oben springen

#16

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 26.12.2014 18:53
von utkieker | 2.929 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #12
§ 3. (1) Bei der Beantragung von Ausreisen nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) haben Berufstätige eine schriftliche Zustimmung ihrer Arbeitsstelle vorzulegen.
(2) Die Ausreise nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) kann in dringenden Fällen mit Pkw genehmigt werden.


Danke @Thunderhorse für deine Mühen auch dir persönlich noch ein frohes Fest. rot diese Anordnung galt für Berufstätige, wie bei Rentnern verfahren wurde, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich denke aber, daß für Rentner uneingeschränkte Reisefreiheit bestand. Einschränkungen gab es glaube ich nur für Rentner, die im öffentlichen Dienst Geheimnisträger GVS oder GKdoS waren.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#17

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 26.12.2014 19:14
von utkieker | 2.929 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #13
Zitat von utkieker im Beitrag #10
Hallo @pik24, die Grenze passierten meistens Westautos aber es gab auch Exoten. Ich habe auch schon einen PKW vom Typ "Wartburg" gesehen, wenn ich an der "Ramme" Posten bezog. Ostautos waren die seltene, sehr seltene Ausnahme! Ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen, ob man für die Reise mit dem PKW als Rentner der DDR eine besondere Genehmigung brauchte, ich dachte der Reisepass war wohl ausreichend. Vielleicht weiß man als PKE mehr darüber.

weihnachtliche Grüße Hartmut!

kam da ein Anruf,wenn die Ramme ausgelöst werden sollte?,
beim Anblick eines Wartburgs Richtung Westen waren die Augen
bestimmt besonders groß
Lutze

Hallo @Lutze dir persönlich noch ein frohes Weihnachtsfest. Ja, die Auslösung der Ramme erfolgte auf Befehl des Kommandeurs der GüSt oder des Diensthabenden Offiziers (DHO). Einmal täglich wurde auf Veranlassung des DHO die Ramme auf ihre Funktion getestet meistens zwischen 02°°Uhr und 03°°Uhr.
Groß waren die Augen vielleicht bei Porsche, Ferrari und Co. Beim Wartburg hätten wir höchstens gestaunt, wenn das Fahrzeug ein westdeutsches Nummernschild gehabt hätte.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
EK82I und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 26.12.2014 20:24
von passport | 2.642 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #17
Zitat von Lutze im Beitrag #13
Zitat von utkieker im Beitrag #10
Hallo @pik24, die Grenze passierten meistens Westautos aber es gab auch Exoten. Ich habe auch schon einen PKW vom Typ "Wartburg" gesehen, wenn ich an der "Ramme" Posten bezog. Ostautos waren die seltene, sehr seltene Ausnahme! Ich kann nicht mit Bestimmtheit sagen, ob man für die Reise mit dem PKW als Rentner der DDR eine besondere Genehmigung brauchte, ich dachte der Reisepass war wohl ausreichend. Vielleicht weiß man als PKE mehr darüber.

weihnachtliche Grüße Hartmut!

kam da ein Anruf,wenn die Ramme ausgelöst werden sollte?,
beim Anblick eines Wartburgs Richtung Westen waren die Augen
bestimmt besonders groß
Lutze

Hallo @Lutze dir persönlich noch ein frohes Weihnachtsfest. Ja, die Auslösung der Ramme erfolgte auf Befehl des Kommandeurs der GüSt oder des Diensthabenden Offiziers (DHO). Einmal täglich wurde auf Veranlassung des DHO die Ramme auf ihre Funktion getestet meistens zwischen 02°°Uhr und 03°°Uhr.
Groß waren die Augen vielleicht bei Porsche, Ferrari und Co. Beim Wartburg hätten wir höchstens gestaunt, wenn das Fahrzeug ein westdeutsches Nummernschild gehabt hätte.

Gruß Hartmut!




Ergänzung : Auch bei Alarmauslösung auf einer Güst wurden sämtliche Sperrvorrichtungen geschlossen !


passport


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 27.12.2014 07:30
von Georg | 1.033 Beiträge

Zitat von pik24 im Beitrag #14
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #12
Anordnungen über Regelungen im Reiseverkehr von Bürgern der DDR

vom 17. Oktober 1972
§ 3. (1) Bei der Beantragung von Ausreisen nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) haben Berufstätige eine schriftliche Zustimmung ihrer Arbeitsstelle vorzulegen.
(2) Die Ausreise nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) kann in dringenden Fällen mit Pkw genehmigt werden.

geändert durch
Anordnung vom 14. Juni 1973 (GBl. I S. 269)

Verordnung vom 15. Februar 1982 (GBl. I S. 187)
§ 3. (1) Bei der Beantragung von Ausreisen nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) haben Berufstätige eine schriftliche Zustimmung ihrer Arbeitsstelle vorzulegen.

(2) Die Ausreise nach nichtsozialistischen Staaten und Berlin (West) kann in dringenden Fällen mit Pkw genehmigt werden.
aufgehoben durch


Verordnung über Reisen von Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik nach dem Ausland
vom 30. November 1988

In 1988 steht dann in der Verordnung:
§ 9. (1) Privatreisen mit Kraftfahrzeugen können genehmigt werden.
(2) Privatreisen gemäß § 7 mit Kraftfahrzeugen können genehmigt werden, wenn
a) es sich um dringende Fälle handelt und das Reiseziel mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht rechtzeitig erreicht werden kann;
b) Bürger wegen Körperbehinderung auf die Benutzung von Kraftfahrzeugen angewiesen sind.




Na, da haben wir doch die Antwort. Nur das Wörtchen "...kann..." in den Verordnungen bedeutet doch,
dass nach Gefallen der Nase entschieden wurde, oder kleine Gefälligkeiten führten zu einer wohl wollenden
Entscheidung.









Das Wörtchen " kann " - kanndies mal von den Wortkennern als DDR systemrelevant erklärt werden ? Ich denke nicht, dass das Wörtchen " kann " überhaupt aus dem bürokratischen Wortschatz gestrichen werden kann. Auch heute nicht ! Man stelle sich vor - die Sozialgesetzgebung der BRD ohne " kann " !!!

cor.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
zuletzt bearbeitet 28.12.2014 07:57 | nach oben springen

#20

RE: Grenzöffnung 1989 Bergen - Salzwedel

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 27.12.2014 07:37
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von EK82I im Beitrag #3
Danke für das Einstellen des Videos.Damals allehand los dort an diesem offiziellen Grenzübergang. An den zuästzlich geschaffenen,ua bei Schmölau oder Waddekath war im Februar 90 schon nicht mehr so ein Andrang.In vielen Dörfern der Altmark im ehemaligen Grenzbereich ist die Zeit irgendwie stehengeblieben,aber oft nit einer phantastischen Ruhe,fern jeder Hekktik.
Hätte meine Gesundheit mitgespielt.,einen Hof in Haselhorst,das wär auch was für mich gewesen.


Wenn ich da so zurückdenke, Waddekath/Haselhorst war ja wie das Ende der Welt, als ich an diesen trostlosen Orten meine Mitbürger bewachen musste hätte ich mir nicht in den kühnsten Träumen vorstellen können das nur 5 Jahre später ausgerechnet dort die Menschen wieder zusammenfinden.
Die Grenze war dort vom Gefühl her wirklich wie für die nächsten 100 Jahre festzementiert, wie schnell sich doch manches ändert.
Im Nachhinein ärgere ich mich das ich damals nicht, diesmal mit der Knipse bewaffnet, vor Ort war, aber man war zu der Zeit zu viel mit sich selber beschäftigt.
Als ich 30 Jahre später dort rumgeschlichen bin erinnerte gar nichts mehr an damals, als wenn es das alles gar nicht gegeben hätte mit der Teilung und man fühlt sich als wäre man nur kurz irgendwie in einem falschen Film gewesen.


IM Kressin und pik24 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.12.2014 08:54 | nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 286 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558749 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen