#21

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 10.11.2014 09:55
von S51 | 3.733 Beiträge

Wenn jemand nach Zusagen der DDR-Behörden zurückgekehrt ist, egal ob Zivilist oder Soldat, wurden alle Zusagen immer eingehalten. Also auch Zusagen wegen Straffreiheit bis hin zu Vergünstigungen bei der Beschaffung von Wohnraum, Arbeitsstellen, Pkw und Reisen. Das war für jene, die wegen einer Flucht bestraft wurden mitunter besonders bitter.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#22

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 10.11.2014 10:10
von Regina | 643 Beiträge

#21
stimmt nicht ganz.
Ich hatte einen Kollegen gehabt, der beim MfS war und vor 1970 über die Grenze ging, seine Frau war bei uns im Betrieb in der Kaderabteilung beschäftigt. Nach einigen Wochen oder Monaten wollte er wieder zu seiner Frau zurück. Ihm wurde Straffreiheit zugesichert.
Er war einige Zeit in Haft und hat danach in der Galvanik gearbeitet, ist leider schon lange gestorben.
Was er genau bei der MfS war und wie lange er hinter Gittern war, weiß ich nicht.



nach oben springen

#23

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 10.11.2014 10:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #7
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #6
Da müßte erst einmal geklärt werden unter welchen Umständen der andere Posten "überredet" wurde.
Wurde dem "Befehl" des Grenzverletzers "ich bin der postenführer und befehle....." (in ähnlichen Wortlaut im Artikel) mit der Waffe "Nachdruck" verliehen?

Das ist die Grundfrage, um die hier ein "geeiere" gemacht wird.


Also ich habe beim Bahndamm herausgelesen das der Posten schon vorher als erster seine Fluchtwilligkeit angezeigt hat, warum sollte er denn dann noch mit der Flinte herumfuchteln?
Hätte mich einer mit durchgeladener Waffe "überredet" mit zu kommen wäre ich erst einmal brav übern Zaun geklettert, hätte aber dann auf der anderen Seite meine sofortige Rückführung verlangt, glaube da wäre mir wohl nicht von den DDR-Organen der Kopf abgerissen worden.


rot - das ist für mich kein "Tatsachenbericht", wer von uns hat nicht mal im etwas unüberlegtes im Affekt gesagt? Für mich zählt wollte der Posten zur Zeit konkret die Flucht und wie war das mit dem "Befehl" vom Postenführer (und mit welcher Art wurde evtl. Nachdruck verliehen) ?

Die Fragen könnte uns nur der betroffene Posten beantworten.....


nach oben springen

#24

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 10.11.2014 10:14
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #23


Also ich habe beim Bahndamm herausgelesen das der Posten schon vorher als erster seine Fluchtwilligkeit angezeigt hat, warum sollte er denn dann noch mit der Flinte herumfuchteln?
Hätte mich einer mit durchgeladener Waffe "überredet" mit zu kommen wäre ich erst einmal brav übern Zaun geklettert, hätte aber dann auf der anderen Seite meine sofortige Rückführung verlangt, glaube da wäre mir wohl nicht von den DDR-Organen der Kopf abgerissen worden.


rot - das ist für mich kein "Tatsachenbericht", wer von uns hat nicht mal im etwas unüberlegtes im Affekt gesagt? Für mich zählt wollte der Posten zur Zeit konkret die Flucht und wie war das mit dem "Befehl" vom Postenführer (und mit welcher Art wurde evtl. Nachdruck verliehen) ?

Die Fragen könnte uns nur der betroffene Posten beantworten.....[/quote]

Eben, alles andere ist Kaffeesatzleserei


zuletzt bearbeitet 10.11.2014 10:16 | nach oben springen

#25

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 22:12
von Grenzerhans | 274 Beiträge

In manchen Beiträgen wird über den Wahrheitsgehalt der Schilderung eines Vorkommnisses, eines Zwischenfalls oder einer Begebenheit
gezweifelt. Das würde sich in dem Augenblick ändern, wenn die Person (Grenzer) namentlich genannt werden würde, der beteiligt oder 100%tige
Kenntnis über den Sachverhalt hat. Oder der ehemalige Fahnenflüchtige, er ist ja ein Held in der BRD und jetzt nach der Wende wird seine Tat
nicht mehr so genannt, wie sie nach militärischem Strafrecht beurteilt wird, beim Namen genannt werden könnte.
Nur ein Beispiel aus meiner Grenzerzeit, aus welchem Grund kann /darf ich nicht mein Posten namentlich anführen, der dabei war, als ich von einem westlichen Grenzbeamten einen Schlag mit einem Ast auf den Rücken bekam?
Das steigert die Glaubwürdigkeit des Users und den Inhalt des Berichtes.

Grenzerhans


nach oben springen

#26

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 22:20
von Marder | 1.413 Beiträge

Wer hindert dich daran dies mit Namen und Personen zu nennen?????
Ansonsten ist dein Post irgendwie verwirrend!!!
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#27

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 22:26
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #4
Zitat von damals wars im Beitrag #3
Sowas wurde doch sicher vorher von den Anwälten geklärt. Die DDR war in solchen Fällen großzügig.

Aber bestimmt nicht im Falle eines fahnenflüchtigem Grenzsoldaten!


Hallo,
interessant ist nicht die Frage großzügig oder nachtragend sondern ob Erklärungen, Zusicherungen und Vereinbarungen eingehalten wurden.

Und im Detail ob es mehr als z.B. 10 oder 20 ganz besonders hochkarätige Fälle gab wo wohl Zusicherungen nicht gegolten hätten, z.B. wie Werner Stiller, der auch nicht zurückgegangen wäre.



nach oben springen

#28

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 22:30
von Grenzerhans | 274 Beiträge

An Marder Ich habe nur eine Frage: Bist Du schon von einem Admin an die Regeln erinnert worden?

Ende meine Frage, verzichte auf Deine Antwort


nach oben springen

#29

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 22:58
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #28
An Marder Ich habe nur eine Frage: Bist Du schon von einem Admin an die Regeln erinnert worden?

Ende meine Frage, verzichte auf Deine Antwort


Warum sollten wir?


nach oben springen

#30

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 23:22
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Antwort an Pitti 53 auf Beitrag #29

wurde ich nicht von Angelo darauf hingewiesen, dass ich mit meinem Beitrag am "Thema vorbei" war, als ich einen User zum Sammeln
von Polizeikokarden, auch vorn vor 1945, ermunterte?

Grenzerhans


nach oben springen

#31

RE: Posten " Peter Müller ", nach der Rückkehr in den Knast ?

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 12.11.2014 19:18
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von Grenzerhans im Beitrag #30
Antwort an Pitti 53 auf Beitrag #29

wurde ich nicht von Angelo darauf hingewiesen, dass ich mit meinem Beitrag am "Thema vorbei" war, als ich einen User zum Sammeln
von Polizeikokarden, auch vorn vor 1945, ermunterte?

Grenzerhans

Jetzt finde ich den Beitrag noch verwirrender!!!
Vielleicht verstehe ich ja kein Grenzerdeutsch. Was will mir der User sagen???
Schreibe doch einfach mal was ich deiner Meinung nach Falsch gemacht habe???
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen